Der Spieltag wurde präsentiert von


FC Rottenburg – TuS Metzingen

0:3 (0:1)

Aktive Herren | 1. Mannschaft
Bezirksliga Alb | 6. Spieltag
Sonntag, 10.09.2017 | 15:00 Uhr


Cleverness besiegt Jugend beim Duell der Ex-Landesligisten. Metzingen bleibt auch nach der “Krise” auswärts ungeschlagen

Rottenburg´s erste Heimniederlage gegen die Liga-Dinos

Da bekam die junge Rottenburger Mannschaft von den erfahrenen Metzingern in Sachen Cleverness eine Lektion erteilt oder wie es heute das Tagblatt titelte, “Routine besiegt Jugend”.
Doch die Eberle-Elf ist trotz der deutlichen Niederlage auf einem guten Weg. So langsam greifen die Mechanismen, die Integration unserer jungen Spieler nimmt Konturen an.
Mit Kapitän Hirschka und Co-Spielertrainer Kopp in der Innenverteidigung hat unsere Routine mehr Unheil verhindert, denn die Metzinger hatten über die gesamte Spielzeit die klar besseren Chancen. Das soll nicht die zahlreichen Chancen wie z.B. von Kopp, Dettling, Hirschka, Kurtoglu oder Daniel Wiedmaier abwerten, die sich der FCR im Laufe des Spiels herausspielte.
Desweiteren wurden dem FCR mindestens zwei Foulelfmeter sowie einen Handelfmeter verweigert. Dettling traf die Latte und Dani Wiedmaier´s Schuß Mitte der zweiten Halbzeit kullerte an der Torlinie entlang ehe TuS-Keeper Paradzikovic den Ball sichern konnte. Also, Chancen waren vorhanden.
Die Ansätze waren über die 90 Minuten also genügend vorhanden, doch die Effektivität beim Torabschluss, die uns in den ersten drei Spielen auszeichnete, ist irgendwo abhanden gekommen. Seit dem Zainingen-Spiel wird probiert es mit Gewalt und nicht über das Spiel zu richten, doch nun ist einfach nur Geduld gefragt und das müssen unsere jungen Spieler noch lernen. Nach Siegen ist es einfacher vorrauszuschauen, doch nun zählen die Charaktereigenschaften eines jedes einzelnen und wie man sie umsetzt.

Ab der 65. Minute als Telmo Teixeira-Rebelo, ehemaliger Spieler der 3. Liga für Halle und TuS-Kapitän wegen eines rüden Fouls an Lukas Behr (musste längers behandelt werden) berichtigterweise die Rote Karte sah, übernahm der FCR das Spielgeschehen und dominierte die Metzinger bis zum Schluß. Der TuS fiel dann nur noch durch gelegentlich, aber dann gefährliche Konter über deren Linksaußen Klimatsidas auf, wobei in der 90. Minute zwangsläufig der letzte Treffer in Vollendung eines Lupfers entstand.
Am Ende geht der Sieg von Metzingen in Ordnung, wenn auch ein oder zwei Tore zu hoch, aber wie gesagt “Heute siegte einfach gesagt, die Cleverness”
Das Glück, daß man nach zwei Niederlagen in Folge immer noch auf Platz 2 steht, ist den Gegnern zu verdanken, bei denen es ebenfalls immer wieder stockt. Am Wochenende haben die ersten drei in der Tabelle allesamt verloren, was die Spannung in der Bezirksliga natürlich fördert.
Geben wir unseren Jungs die Zeit die sie benötigen, denn die wird kommen. Am Sonntag geht es zum Tabellenvorletzten TV Derendingen, aber was heißt das schon Tabellenerster oder Letzter, hier gewinnt doch jeder gegen jeden. Mann, das wird eine heiße Saison!



Stimmen zum Spiel

Frank Eberle (Trainer)

Gegen Metzingen begann unser junges Team couragiert und erspielte sich in der 1. Halbzeit bei deutlich mehr Ballbesitz gute Chancen. Die Schlüsselszene des Spiels in der 38. Minute, als der Schiedsrichter einen fragwürdigen Elfmeter gegen uns pfiff, den die Metzinger zur bis dahin unverdienten Führung verwandelten. In der 2. Halbzeit erhöhte Metzingen nach einem guten Pass in den Strafraum durch eine schöne Einzelaktion auf 2:0. Wütende Angriffe des FC folgten, teilweise wurde aus ausrichtsreichen Positionen kläglich vergeben. Bei zwei elfmeterwürdigen Aktionen für uns blieb die Pfeife des Schiedsrichters leider stumm. Als die Metzinger in der Schlußminute nach einem Konter auf 0:3 erhöhten war die Niederlage besiegelt, die mindestens um ein Tor zu hoch ausfiel. Es zeigte sich deutlich, dass die erfahrenen Metzinger Spieler unserem jungen Team die Grenzen aufgezeigt haben. Man darf auf die Entwicklung unseres Teams gespannt sein. Ich bin mir sicher, dass wir in der Rückrunde in Metzingen ein besseres Ergebnis erzielen werden!

René Hirschka (Kapitän)
Da wir unsere anfangs vorhandene Spielbestimmtheit nicht früh nutzen konnten und dann einem 1:0, nach einem Elfer-Geschenk, hinterher laufen mussten und die Metzinger natürlich viel Erfahrung in ihrem Kader haben, schafften wir es trotz über weite Strecken gute Spielansätze, nicht mehr uns zurück zu kämpfen. Vor allem nach dem bei uns die Latte und strittige Strafraum Situation alle im Keim erstickten und Metzingen dann noch mit einem Konter das 2:0 nachlegen konnte. Am Ende warfen wir dann nochmal alles nach vorne, aber auch für den letzten Willen wurden wir wieder bestraft und so geht ein ausgeglichenes Spiel im Ergebnis zu hoch aus, es sollte scheinbar nicht sein. Jetzt heißt es das vorerst letzte Mittwochsspiel rum zu bekommen und dann am Sonntag in Derendingen wieder ein anderes Gesicht zu zeigen und sich das Glück erzwingen.


So spielten sie

  • Aufstellung:
    (22) Tobias Wagner – (2) Estefanos Berhane, (4) Bernd Kopp, (5) René Hirschka (C), (6) Lukas Behr, (8) Loris Zettel, (9) Jan Baur, (11) Adrian Dettling, (19) Manuel Weber, (29) Luis Paulos, (32) Daniel Wiedmaier
  • Ersatzbank:
    (12) Matthäus Stapf), (13) Pascal Ulmer, (14) Vincent Seelmann, (17) Jeff Rauschenberger, (18) Bugra Taskin, (20) Emrah Kurtoglu, (21) Giovanni Hanuman, (27) Tobias Wiedmaier
  • Ein- und Auswechslungen:
    (52.) Kurtoglu für Paulos, (55.) T. Wiedmaier für Zettel, (69.) Rauschenberger für Behr, (79.) Hanuman für Baur
  • Es fehlten:
    Alexander Schirm, Leon Oeschger, Moritz Glasbrenner, Joshua Sautter
  • Trainerstab auf der Bank:
    Frank Eberle (Trainer), Jürgen Haug (Torspielertrainer), Wolfgang Noll (Betreuer)

Das Spiel im Stenogramm

  • Tore:

0:1
Telmo Teixeira Rebelo (20)
39. Minute, Foulelfmeter

0:2
Adrian Tasimder (17)
55. Minute

0:3
Ilias Klimatsidas (7)
90. Minute

  • Fussball.de:
  • Besondere Infos/ Vorkommnisse:
    • keine
  • wfv/ DFB.net:
  • Verwarnungen:
    • Gelbe Karten FC Rottenburg:
          Jan Baur (64., Meckern), Jeff Rauschenberger (83., Foulspiel)
    • Gelbe Karten TuS Metzingen:
          Saidykhan Lamin (35., Unsportlichkeit), Sawas Avramidis (87., Foulspiel)
    • Platzverweise:
          Rote Karte (65.) für Telmo Teixeira Rebelo (TuS) wegen Foulspiel
  • Schiedsrichter:
    • Maurice Rummel (TSV Frommern-Dürrwangen, Schiedsrichtergruppe Balingen)
  • Spielort:
  • Zuschauer:
    • ca. 150
  • Vorbericht zum Spiel: Beitrag anschauen

Tabelle nach dem 6. Spieltag

Momentaufnahme und Tabellenstand nach dem 6. Spieltag


Interne FuPa-Statistiken


Bilder



Pressestimmen

Schwäbisches Tagblatt LogoMontag, 11.09.2017

Routine besiegt Jugend

Artikel von Michael Sturm lesen

Montag, 11.09.2017

Starker Auftritt in der Fremde

Im Duell der Landesligaabsteiger überzeugten die Gäste aus dem Ermstal mit einer engagierten und geschlossenen Mannschaftsleistung in der Domstadt. Die Inan-Elf hatte im ersten Abschnitt mehr Spielanteile und kreierte sich gute Offensivmöglichkeiten. Folgerichtig die 1:0-Führung durch Telmo Teixeira-Rebelo, der einen Foulelfmeter souverän und unhaltbar verwandelte. Zuvor wurde Imperatore regelwidrig im Rottenburger Strafraum von den Beinen geholt.

Und auch im zweiten Abschnitt erwischten die Metzinger den besseren Start: Teixeira-Rebelo schickte Adrian Tasimder auf die Reise und der kurz zuvor eingewechselte Akteur machte sich alleine auf und davon und schob gekonnt in die lange Ecke zum 2:0 ein (55.).

TuS schwächt sich selbst

Dann schwächten sich die Ermstlkicker selbst, als Teixeira-Rebelo seinen Gegenspieler an der Mittellinie von hinten von den Beinen holte – die Folge war eine rote Karte für den TuS-Mittelfeldstrategen und Unterzahl für Metzingen. Rottenburg übernahm nun die Spielkontrolle und drückte auf den Anschlusstreffer, doch die TuS-Elf stand kompakt und lauerte ihrerseits auf Kontermöglichkeiten.

Reihenweise Chancen

Die Chancen kamen, wurden aber reihenweise von den Gästen etwas leichtfertig vergeben. Den Schlusspunkt setzte Ilias Klimatsidas, der einen Konter eiskalt zum 3:0 für Metzingen abschloss. „Kompliment an unsere Mannschaft, das Engagement und der Einsatz haben gestimmt und dementsprechend geht der Sieg absolut in Ordnung“, freute sich TuS-Spielleiter Thomas Zimmermann. Durch den dritten Saisonsieg klettert die Inan-Elf auf Platz fünf und hat damit wieder Anschluss zur Tabellenspitze.

Montag, 11.09.2017 – Artikel von Nora Reim

Metzingen schafft die Wende

BezirksligaInan-Elf gewinnt Absteiger-Duell gegen Rottenburg mit 3:0

Nach dem durchwachsenen Start in die neue Runde der Fußball-Bezirksliga scheint der Abwärtstrend der TuS Metzingen gestoppt: 3:0 besiegten die Schützlinge von Trainer Necmettin Inan den Mitabsteiger FC Rottenburg. »Wir sind jetzt angekommen«, bestätigte TuS-Spielleiter Thomas Zimmermann, der nach der jüngsten Niederlage die Mannschaft zum Krisengespräch gebeten hatte. Die Aussprache verfehlte ihre Wirkung nicht – im Gegenteil. »Ich habe mit den Spielern Klartext geredet«, berichtete Zimmermann. Tatsächlich kamen die Metzinger spät, dafür umso nachhaltiger ins Spiel beim FC Rottenburg. Der durch Kapitän Telmo Teixeira-Rebelo verwandelte Foulelfmeter in der 39. Spielminute sicherte den Gästen die 1:0-Halbzeitführung. Nach der Pause erhöhten der eingewechselte Metzinger Adrian Tasimder (55.) und kurz vor Schluss sein Mitspieler Ilias Klimatsidas zum 3:0-Erfolg. Einziger Wermutstropfen auf Seiten der Inan-Elf war die Rote Karte für Telmo Teixeira-Rebelo (65.).


Es war perfektes Spätsommerwetter, nur das Ergebnis war nicht perfekt


Vorschau

Am kommenden Sonntag fährt der FCR als immer noch Tabellenzweiter zum Tabellenvorletzten TV Derendingen. Doch bitte nicht von den Tabellenständen täuschen lassen. Jeder hat nun mitbekommen wie es in der Bezirksliga zugeht und jeder wirklich jeden schlagen kann. Damit der FCR nach zwei Niederlagen zurück in die Spur gelangt und daher mit einem Dreier nach Hause kommen will, bitten wir am Sonntag, den 17.09. um 15 Uhr so viel wie möglich auf das Sportgelände in der Derendinger Fuchstraße zu kommen, damit mit zahlreicher Rottenburger Unterstützung dies gelingt.


Sponsoring beim FC Rottenburg – Sie haben Interesse?

Wir helfen Ihnen gerne weiter unter folgender E-Mail Adresse:
sponsoring@fcrottenburg.de
 
Präsentieren Sie unsere Bezirksligamannschaft bei ihren Heimspielen. Zögern Sie nicht und unterstützen unseren Verein indem Sie Ihren Namen bzw. Firma auf bester Bühne vorstellen. Was müssen Sie tun? Informationen gibt es unter der E-Mail Adresse sponsoring@fcrottenburg.de