Articles tagged with: Vorschau

Vorschau auf den 34. und letzten Spieltag: FCR beim Schlusslicht Mössingen


Spvgg Mössingen – FC Rottenburg

34. und letzter Spieltag
Datum: Samstag, 09.06.2018
Spielbeginn: 17 Uhr
Spielort: BAS-Stadion Mössingen (Rasenplatz)

Für beide Mannschaften geht es um nichts mehr, so kann man das Spiel eigentlich jetzt schon zum ersten Vorbereitungsspiel auf die kommende Saison 2018/19 sehen. Doch da hat FC-Coach Frank Eberle was dagegen und will nochmal zum Abschluss einen Dreier

Möglichst mit einem Sieg aus der Saison verabschieden!

Für die Spvgg Mössingen ist die Saison nicht so gelaufen wie geplant und so müssen die Steinlachtäler nach dem Abstieg aus der Landesliga in der Saison 2015/16, einer stabilen Bezirksligasaison 2016/17 mit einem guten 4. Platz, nun als Tabellenletzter in der Bezirkliga Alb binnen drei Jahren von der Landesliga in die Kreisliga A runter.
Doch FC-Coach Eberle warnt, “Wir dürfen uns durch die zuletzt nicht guten Ergebnisse des Tabellen-Letzten nicht blenden lassen und wollen konzentriert zu Werke gehen, um uns möglichst mit einem Sieg aus der Saison zu verabschieden!” Aktuell steht der FC Rottenburg auf einem 8. Platz, übrigens die schwächste Platzierung in dieser Saison und möchte mit der noch bestmöglichen Platzierung die Saison abschließen.
Da der einen Platz und einen Punkt vor dem FC stehende TV Derendingen am letzten Spieltag spielfrei hat und nicht mehr eingreifen kann, würde ein Unentschieden in Mössingen reichen um wieder am TVD vorbeizuziehen. Allerdings könnte man bei einem Sieg gegen Mössingen und einer gleichzeitigen Niederlage oder einem Remis des SV Hirrlingen auch an den Tuchhäusle-Kickern auf den 6. Platz vorrücken, was dann am Ende eine toller Erfolg wäre, womit zu Saisonbeginn aufgrund des jungen Kaders niemand gerechnet hätte. Doch bleiben wir am Boden und lassen mal Statistik und Rechnerei links liegen und holen uns erstmal den Dreier in Mössingen, was trotz der Niederlagenserie der Mössinger kein Spaziergang werden wird. Auch die Mössinger wollen sich bestimmt anständig und mit einem Sieg aus der Bezirksliga verabschieden.
Nach den Abgängen von Ex-FCR-Spieler und Spielertrainer Evangelos Aroutsidis und Torjäger Gianluca Wagner nach Hechingen müssen die Mössinger nun auch noch auf den Gelb-Rot gesperrten Ivan Mandic (beim 2:6 gegen K´furt) und auf Gesualdo Gargiulo, der wegen Beleidigung
gegen einen eigenen Mitspieler im gleichen Spiel glatt Rot sah, auf weitere Leistungsträger verzichten.
Aber auch der FCR wird wie so oft schon in dieser Saison ersatzgeschwächt im Steinlachtal auflaufen und seinen Kader wieder mit A-Jugendspieler auffüllen. Die letzten Einsätze unserer U19-Kicker waren sehr lobenswert, sie brachten frischen Wind ins Rottenburger Spiel, dabei werden unsere Talente wieder alles geben um sich für den Bezirksligakader der neuen Saison zu empfehlen.

Impressionen vom letzten Sieg in Mössingen am 20.09.2015

Mössingen, noch gut bekannt aus Landesliga-Zeiten, meist ein gutes Pflaster für den FCR
Warum? In den letzten acht Spielen gegen die Spvgg Mössingen blieb man achtmal ungeschlagen. Die letzten beiden Auswärtsspiele in Mössingen gewann der FCR je 1:0. Also es blieb meist bei knappen Ergebnissen. Beim letzten Sieg in Mössingen waren damals am 20.09.2015 schon Tobias Wagner, Jan Baur und Adrian Dettling dabei. René Hirschka, Bernd Kopp und Alexander Schirm die damals auch im Kader standen fallen am Samstag bekanntlich verletzungsbedingt aus. Interessant zu erwähnen, daß man in der Saison 2012/13 unter dem heutigen Vizemeister-Trainer Erol Türkoglu von Dettingen/Erms mit einem Remis und einem Sieg ebenfalls ungeschlagen blieb. Trotz der positiven Bilanz der letzten Jahre über die Spvgg Mössingen, wollen wir dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen, sondern konzentriert angehen und versuchen den angestrebten Dreier zu holen.
Personell wird der FCR wie gesagt auf die U19-Spieler Francesco Salafrica, Moritz Koch und Sturmtalent Adrian Müller zurückgreifen, da mit Manuel Weber und Tobias Wiedmaier zwei Leistungsträger urlaubsbedingt ausfallen werden. Aus privaten Gründen fehlen wird Steve Berhane. Bernd Kopp und Daniel Rave fallen verletzungsbedingt neben vielen Langzeitverletzten aus. Bugra Taskin, Luis Paulos, Vincent Seelmann und Marco Bolz,
die schon in den letzten beiden Spielen in der Kreisliga im Einsatz waren, werden unserer U23 beim TSV Hirschau zur Seite stehen und helfen dabei den Klassenerhalt zu sichern. Denn das Spiel unserer U23 genießt am Samstag absolute Priorität!!

Der Gegner

Hintere Reihe stehend von links:
Betreuer Siegfried Gottschalk, Spielleiter Wolfgang “Pele” Müller, Torwart-Trainer Leo Chatzikiriakos, Josef Mengis, Daniel Bubalo, Yannick Schmitt, Alex Morosch, Eddy Wirtz, Nicolas Chatzikiriakos, Cheftrainer Lucky Aroutsidis, Co-Trainer Masimo Ferrillo
Vordere Reihe sitzend von links:
Emre Secilmis, Alex Papazoglou, Kostas Zikidis, Manuel Raisch, Batu Akkar, Giorgios Tengelidis, Luca Mangione, Sami Hamze
Auf dem Bild fehlen:
Gianluca Wagner, Karim Bendouma, Serhat Ocak, Aldo Gargiulo, Christian Gargiulo, Giueseppe Nigro, van Mandic, Giuliano Pinto, Igor Anziferow, Stefan Mader, Oguzhan Tokmak
Bildquelle: Homepage Spvgg Mössingen (Stand: Saisonbeginn 2017/18)

Der Schiedsrichter

Das Spiel wird geleitet vom 28-jährigen Bezirksliga-Schiedsrichter Domenico Viceconte von der TG Schömberg. Domenico Viceconte ist der Schiedsrichtergruppe Balingen/ Bezirk Zollern zugehörig.

Fieberkurve beider Mannschaften vor dem 34. Spieltag


Spieltag mit Tabelle und Spielplan | Saison 2017/18

Spieltag und Tabelle
Mannschaftsspielplan 1. Mannschaft mit Spielberichten

Spielort

Gespielt wird im BAS-Stadion Mössingen (Rasenplatz)
Adresse: Lange Str. 42A, 72116 Mössingen >> Anfahrtskarte <<

An alle FCR-Fans

Am Samstag, den 09.06. ist es soweit, der letzte Spieltag steht an. Unsere Elf tritt dabei beim schon feststehenden Absteiger Spvgg Mössingen an. Anstoß im BAS-Stadion in Mössingen ist dann um 17 Uhr.
Natürlich würden wir uns wieder über Unterstützung freuen aber natürlich würden wir uns auch freuen wenn so viele Fans wie möglich nach Hirschau gehen um unsere U23 in ihrem letzten Spiel beim TSV Hirschau, auch um 17 Uhr, zu unterstützen um noch das Unmögliche möglich zu machen und zwar den Klassenerhalt.

Nun wünschen wir für den Samstag in Mössingen eine spannende und faire und für unsere U23 in Hirschau hoffentlich erfolgreiche Begegnung und wie immer

„Gutes Spiel“

Vorschau auf den 33. Spieltag: Letztes Heimspiel gegen TSV Dettingen/Erms


Der Spieltag wird präsentiert von


FC Rottenburg – TSV Dettingen/Erms

33. Spieltag
Datum: Sonntag, 03.06.2018
Spielbeginn: 15 Uhr
Spielort: Hohenbergstadion Rottenburg (Rasenplatz)

Von der Mannschaft der Stunde zur Mannschaft der Rückrunde. Was für eine Entwicklung für die Türkoglu-Kicker, die vom letzten Platz am 12. Spieltag zum aktuell Zweiten empor aufgestiegen sind. Die Fieberkurve (unten dargestellt) bietet einen seltenen und außergewöhnlichen Anblick und zeigt den rasanten Aufstieg der Ermstal-Elf

Rückrundenmeister zu Gast im Hohenbergstadion

Am 22. Spieltag zogen die Dettinger in der Tabelle erstmals am FCR vorbei und so stabilisierten sie sich von Spiel zu Spiel, zogen am schon fast feststehenden Vizemeister TuS Metzingen auf dem 2. Platz vorbei, was zur Relegation zur Landesliga berechtigen würde.
Einen besseren Gegner hätte sich der FCR zu seinem letzten Heimspiel kaum wünschen können, auch weil die Dettinger von Erol Türkoglu, den wir recht herzlich auf dem Hohenberg begrüßen dürfen, Ex-Trainer des FC Rottenburg und Entdecker des ein oder anderen Talents vom aktuellen Kader des FCR, trainiert werden. Der 46-jährige Türkoglu wird am Ende der Saison den Verein in Richtung FV Neuhausen verlassen und wird den aktuell Tabellenachten der Bezirksliga Neckar/Fils übernehmen, so die Nürtinger Zeitung.
Auch FC-Coach Frank Eberle schätzt die Arbeit von Erol Türkoglu, was er unter anderem noch alles aus dieser Mannschaft rausgeholt hat. Sein Statement zum Sonntagsspiel gegen die Ermstäler ist folgendes.
Am Sonntag empfangen wir zum letzten Heimspiel der Saison das beste Rückrundenteam, den TSV Dettingen/Erms. Coach Erol Türkoglu hat es verstanden, aus einem Abstiegskandidaten ein Spitzenteam zu formen, welches wohl den Relegationsplatz um den Aufstieg in die Landesliga erreichen wird. Wir wollen zeigen, dass wir nach guten Leistungen und guten Ergebnissen gegen die beiden anderen Spitzenteams vom SSC Tübingen und vom TuS Metzingen auch gegen die Dettinger mithalten können. Mut macht, dass wir bereits beim Abendspiel Anfang April in Dettingen unglücklich verloren haben und dabei deutlich mehr Spielanteile hatten. Wir wollen zum Abschluss drei Punkte anstreben, um uns in der Tabelle nochmals den einen oder anderen Platz nach oben zu verbessern. Priorität wird jedoch wieder das Spiel der U23 gegen Hagelloch haben, bei dem eventuell der vorentscheidende Sieg zum Klassenerhalt angestrebt wird!”
FCR-Kapitän Tobias Wagner ist ebenso von der Dettinger Leistung beeindruckt, ist aber zuversichtlich und meinte, “Nun gilt es gegen Dettingen nochmal alle Kräfte zu mobilisieren, dass wir die 3 Punkte auf dem Hohenberg behalten können.”

Eine Spielszene aus der Meistersaison 2013/14 beim letzten Heimspiel gegen Dettingen/Erms. Hier mit Bernd Kopp, damals am 27.09.2013 noch als Kapitän im Einsatz


FC-Coach Eberle baut wieder auf die Jugend
Seinen guten Lauf konnte der FCR letzten Sonntag in Sickenhausen mit einem beeindruckenden Kampfeswillen und viel Leidenschaft bestätigen und soll im Spiel gegen Dettingen wiederholt werden. Ein Sieg des FCR gegen die Dettinger hätte die Konsequenz, dass die Blauen noch eine Woche warten und erst am letzten Spieltag den Relegationsplatz klar machen könnten. Das die Dettinger auch bezwingbar sind zeigten die K´furter, indem sie die Ermstäler im eigenen Stadion mit 1:2 bezwangen. Eben gegen diese K´furter gewann der FCR Ende April deutlich mit 3:0. Im April zog sich der FCR beim Nachholspiel in Dettingen sehr gut aus der Affäre. Man verlor zwar mit 0:1, hatte die Dettinger aber am Rand einer Niederlage und waren die bessere Mannschaft. Doch Vorsicht, die letzten 10 Auswärtsspiele konnte der TSV allesamt gewinnen. Die letzte Niederlage auf fremden Boden gab es mit 0:2 beim frischgebackenen Meister SSC Tübingen am 15.10.2017, also Vorsicht ist geboten.
Personell hatten die Dettinger wie auch der FCR mit vielen zum Teil schweren Verletzungen zu kämpfen, umso beeindruckender wie beide Mannschaften immer wieder zurückkamen und die Saison zu Ende gebracht haben. Selbst Spielertrainer Erol Türkoglu musste 6x selber die Kickstiefel schnüren um auszuhelfen, umso beeindruckender der Dettinger Erfolg. Mit Tim Randecker (12 Tore), Enzo Liotti (10 Tore) und  Markus Müller (10) haben die Blauen gleich drei torgefährliche Spieler in ihren Reihen.
Beim FCR stechen zur Zeit Adrian Dettling mit 14 Treffern und 6 Assists sowie als einer der besten Vorbereiter der Bezirksliga (12 Assists) Daniel Wiedmaier heraus. Mit Lukas Behr kehrt ein weiterer Gewinner dieser Saison mit 9 Toren und 8 Assists aus dem Urlaub zurück in den Kader. Sein Bruder Leon wurde ebenfalls von Eberle für den Kader der Ersten nominiert, wie auch Matthias Hägele, Adrian Müller, Moritz Koch und Francesco Salafrica vier U19-Verbandsstaffelspieler. Stürmer Giovanni Hanuman muss leider krankheitsbedingt passen.
Also, es kann ein echtes Topspiel werden und freuen uns deshalb auf einen hoffentlich erfolgreichen und fairen Saisonabschluss im Hohenbergstadion. Nächsten Samstag geht es ja dann noch am letzten Spieltag zum Absteiger Spvgg Mössingen.


Der Gegner

Hintere Reihe stehend von links:
Patrick Hug, Markus Müller, Tim Randecker, Blaz Lucic, Sergio Sassano, Ozan Celdir
Mittlere Reihe stehend von links:
Trainer Erol Türkoglu, Daniel Schairer, Astrit Kaliqanoj, Dominic Hirsch, Johannes Maurer, Ali Blakaj, Co-Trainer Emir Satorovic
Vordere Reihe sitzend von links:
n.a., Benjamin Vukoja, Tobias Kostka, Oliver Haßler, Chris Hoffmann, Kai Hille, Erdem Özer, Marius Finkbeiner
Auf dem Bild fehlen:
Luca Finkbeiner, Betreuer Oliver Salzer und Abteilungsleiter Thomas Anhorn,
Winterneuzugänge: Marko Blazevic (TB Kirchentellinsfurt) und Luigi Mannolo (FV Bad Urach)
Bildquelle: Homepage TSV Dettingen/Erms

Der Schiedsrichter

Das Spiel wird geleitet von Bezirksliga-Schiedsrichter Hermann Schäfer vom VfB Stuttgart. Schäfer ist der Schiedsrichtergruppe Stuttgart zugehörig.

Fieberkurve beider Mannschaften vor dem 33. Spieltag


Spieltag mit Tabelle und Spielplan | Saison 2017/18

Spieltag und Tabelle
Mannschaftsspielplan 1. Mannschaft mit Spielberichten

Spielort

Gespielt wird im Hohenbergstadion Rottenburg (Rasenplatz)
Adresse ist Jahnstr. 35, 72108 Rottenburg, >> Infos und Anfahrtskarte <<

An alle FCR-Fans

Unsere Erste empfängt am Sonntag, den 03.06. den Tabellenzweiten TSV Dettingen/Erms im Hohenbergstadion. Anstoß ist um 15 Uhr. Der FCR will versuchen die Punkte auf dem Hohenberg zu behalten um einen der vorderen Plätze nicht zu verlieren. Deshalb brauchen wir wie immer zahlreiche Unterstützung. Also, wir zählen auf unsere Fans!
Matchday am Sonntag von 11 bis 17 Uhr
Nun drücken wir aber erstmal am Sonntag um 11 Uhr unseren Damen beim Derby gegen den SV Unterjesingen die Daumen, dann gehen wir nahtlos über zum nächsten 6-Punkte-Spiel unserer U23 gegen den TSV Hagelloch wo es immer noch um sehr wichtige Punkte für den Klassenerhalt geht. Anschließend um 15 Uhr gehen wir runter ins Stadion wenn der Tabellenzweite TSV Dettingen/Erms zum Topspiel nach Rottenburg kommt. Drei Topspiele in Folge sowie die letzten Heimspiele unserer Mannschaften, das sind wir doch dabei oder? Wir hoffen daher auf zahlreiche Unterstützung auf der Rottenburger Hohenberg-Sportanlage.

Nun wünschen wir für den Sonntag eine spannende und faire Begegnung und wie immer
„Gutes Spiel“

Vorschau auf den 32. Spieltag: FCR spielt auswärts beim TSV Sickenhausen


TSV Sickenhausen – FC Rottenburg

32. Spieltag: Bezirksliga Alb
Datum: Sonntag, 27.05.2018
Spielbeginn: 15 Uhr
Spielort: Sportanlage Sickenhausen

Für den FCR ist dieses Spiel tabellarisch gesehen ohne große Bedeutung, dennoch möchte man den Anschluss an das obere Mittelfeld nicht verlieren und unbedingt die Punkte mit nach Rottenburg holen

Rottenburg will, Sickenhausen muss gewinnen

Die Konstellation vor dem 32. Spieltag ist klar. Die Kicker vom Reutlinger Stadtteil werden nochmal alles geben um sich von den Abstiegsregionen zu entfernen, denn mit 36 Punkten und der drittschwächsten Tordifferenz von -24 steckt man mitten drin im Abstiegskampf. Bei noch drei ausstehenden Spielen steht man als Tabellenelfter aktuell mit 3 Punkten vor einem Relegationsplatz und 4 Punkte von einem direkten Abstiegsplatz.
Beim FCR sieht die Lage ein wenig entspannter aus, denn mit 43 Punkten steht man auf einem gutem 7. Platz und das mit dem aktuell mit 21,59 Jahren im Durchschnitt jüngsten Bezirksligakader aller Mannschaften. Wirft man einen Blick in die Vergangenheit, so könnte man aufgrund der vielen “hergeschenkten” Punkte, vorallem bei Heimspielen, gut um die Relegation zum Aufstieg in die Landesliga mitspielen. Doch bleiben wir realistisch und nehmen den aktuellen Status quo an. Bei den noch drei ausstehenden Spielen, jetzt am Sonntag in Sickenhausen, zuhause gegen Dettingen/Erms und am letzten Spieltag beim Tabellenletzten Mössingen kann man noch den ein oder anderen Punkt einfahren um sich dann den vorgenommenen vorderen Tabellenplatz, vielleicht unter den ersten 5, doch noch zu sichern.

Impressionen aus dem Hinspiel


Chance für FCR-Talente sich zu empfehlen
Ein Sieg beim TSV Sickenhausen sollte Pflicht sein und den will man auch holen, obwohl die Eberle-Elf wie so oft oder immer noch in dieser Saison stark ersatzgeschwächt antreten muss und so seinen Kader mit einigen U19-Spielern aus der Verbandsstaffel auffüllen wird. So können sich wieder ein paar A-Junioren-Spieler zeigen und sich für die kommende Saison empfehlen. Eberle wird genau ein Auge drauf werfen, wer sich für die 1. Mannschaft anbieten könnte. Es könnte daher ein Spiel auf Augenhöhe werden wobei sich unsere FCR-Talente aufopfern werden um sich in den Kader zu spielen.
Definitiv ausfallen werden urlaubsbedingt Bugra Taskin sowie Stand aktuell am Samstag, der zuletzt herausragende Lukas Behr. Daniel Rave zog sich unter der Woche im Training einen Muskelfaserriss zu und wird die restlichen Spiele der Saison ebenfalls definitiv ausfallen.

“Wir erwarten “aggressive” Sickenhauser Spieler, die um die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt kämpfen werden. Hier gilt es dagegen zu halten und mit einem Sieg den Anschluss ans vordere Mittelfeld zu halten!” so ein warnender aber auch optimistischer FC-Coach Frank Eberle.
Nach zuletzt zwei positiven Auftritten in Hirrlingen (0:0) und gegen K´furt (3:0) fährt man nach einem spielfreien Wochenende sehr selbstbewusst nach Sickenhausen. Der TSV hingegen muss nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg, 1:1 in Engstingen, 1:3 beim SSC Tübingen und bei der 1:6 Heimklatsche gegen Croatia, was auch der letzte Heimauftritt vor dem Sonntagspiel war, dringend punkten.
Das Hinspiel konnte der FCR klar und auch verdient mit 4:2 für sich entscheiden, wobei es am Ende bei einem hart umkämpften und rauen Spiel ein ganz hartes Stück Arbeit war. Bei den letzten drei Spielen der letzten 10 Jahre gab es zwei Siege und ein Unentschieden und dieses eine Remis war in Sickenhausen. Die Grün-Weißen werden ihr Spiel aller Voraussicht wieder auf den 28-jährigen Ex-Oberliga-Spieler und Toptorjäger der Sickenhausener Dominik Grauer (aktuell 3. Platz in der Bezirksliga-Torjägerliste mit 23 Treffern) zuschneiden. Na, da wissen unsere Jungs auf was sie sich einstellen müssen. Es wird ein wie im Hinspiel hartes Stück Arbeit werden.

Der Gegner

Hintere Reihe stehend von links:
Marc Laux, Marcel Dreß, Paul Prochiner, Sven Pichler, Anton Kandlbinder, Tim Schneider, Moritz Mayer, Co-Spielertrainer Daniel Grauer
Mittlere Reihe stehend von links:
Abt.-Leiter Timo Bintakies, Betreuer Nico Riekert, Dominik Grauer, Yannick Zorn, Patrick Huggenberger, Simon Borst, Patrick Luz, Trainer Benjamin Ponath, Spielleiter Jens Hein
Vordere Reihe sitzend von links:
Max Walker, Yannick Heck, Tony Russo, Dominik Starzmann, Marc Riekert, Patrick Taubmann, Lukas Schmid, Marcel Mayer
Es fehlen auf dem Bild:
Andy Huynh, Florian Trost, Jochen Allgaier, Abt.-Leiter Joe Hägele
(Quelle Bild und Namen: Facebook TSV 1972 Sickenhausen e.V. – Fußball)

Der Schiedsrichter

Für einen fairen Verlauf des Bezirksligaspiels zwischen dem TSV Sickenhausen und dem FC Rottenburg wird der 34-jährige und erfahrene Landesligaschiedsrichter Andreas Ritter vom VfB Bösingen sorgen. Andreas Ritter ist in der Schiedsrichtergruppe Esslingen zugehörig. Unter anderem leitete er auch schon Spiele im wfv-Verbandspokal der Herren und bei den Damen in der Ober- bzw. Verbandsliga.

Fieberkurve beider Mannschaften vor dem 32. Spieltag


Spieltag mit Tabelle und Spielplan | Saison 2017/18


Spielort

  • Gespielt wird auf der Sportanlage in Sickenhausen (Rasenplatz)
    Adresse: , >> Anfahrtskarte <<

An alle FCR-Fans

Auf gehts am Sonntag, den 27.05. zum Rückspiel nach Sickenhausen bei Reutlingen. Anstoss ist um 15 Uhr auf dem Sportplatz des TSV Sickenhausen. Wir würden uns über zahlreiche Unterstützung freuen.
Abstiegskampf unserer U23 beim SV Wurmlingen
Bitte vergesst nicht unsere U23 die auch am Sonntag, den 27.05. um 15 Uhr zu einem 6-Punkte-Krimi antreten müssen. Die Stapf-Jungs spielen im wichtigen Abstiegs-Lokalderby beim Tabellennachbarn SV Wurmlingen auf dem Sportplatz in Wurmlingen. Unsere Elf steht dabei in der Tabelle 3 Punkte hinter dem SV Wurmlingen auf einem Relegationsplatz, den sie mit einem Sieg mit zwei Toren Unterschied verlassen könnten um dann die Plätze mit den punktgleichen Wurmlingern zu tauschen. Es wird spannend bei unserer U23, denn nach diesem richtungsweisenden Spiel in Wurmlingen folgt eine Woche später das nächste 6-Punkte-Spiel, zuhause gegen den TSV Hagelloch, die jetzt noch einen Platz hinter dem FCR stehen. Also, gebt diesem Spiel beim SVW den gewünschten Derbycharakter, besucht und unterstützt unsere U23 recht zahlreich bei ihrer Mission “Klassenerhalt!”.

Nun wünschen wir für den Sonntag eine spannende und faire Begegnung und wie immer

„Gutes Spiel“