Articles tagged with: Sponsoring

B1-Junioren in neuen Winterjacken gesponsert von den Schotterwerken Heinz



U17 sagt Danke an die Schotterwerke Heinz für neue Winterjacken

Über neue Winterjacken mit Beflockung (auf dem Bild in schwarz) konnten sich noch vor dem Winter die B1-Junioren-Fußballer des FCR freuen. Ein Dank geht deshalb an dieser Stelle an den Sponsor Schotterwerke Heinz mit Sitz in Sonnenbühl und seinem Geschäftsführer Wolfgang Maier. Die Mannschaft und ihre Trainer möchten sich hierbei für das großzügige Sponsoring bedanken.
Am Samstag, den 14.04.2019, noch vor dem Verbandsstaffelspiel der U17 gegen den SV Westerheim, welches im Übrigen mit 3:1 gewonnen wurde, kam der Geschäftsführer der Schotterwerke Heinz Wolfgang Maier der Einladung von Markus Riel aus unserem PR-Team nach, um bei der Bildübergabe auf der Hohenberg-Sportanlage mit unserem Vorsitzenden Frank Kiefer und unseren U17-Trainern persönlich vor Ort zu sein. Bei dem Bild handelt es sich um das eigens für die Schotterwerke Heinz erstellte Mannschaftsfoto unserer B1-Junioren bei dem sich unsere Kicker samt Trainerstab stolz mit den gesponserten Winterjacken im Hohenbergstadion präsentieren.
Unser Fussballclub ist dankbar für jede Spende bzw. jedes Sponsoring
Unsere Jugendmannschaften aber auch unsere Aktiven Teams sind dankbar über jede Spende und würden sich über weitere Spenden bzw. Sponsoring jeglicher Art freuen. Eine Präsentation und eine kurze Vorstellung Ihrer Firma/ Person wie hier diese über die Schotterwerke Heinz aus Sonnenbühl wäre natürlich selbstverständlich.
Sponsoring ist keine Selbstverständlichkeit. Es ist bitter nötig, dass es Unternehmen und Menschen gibt, die bereit sind, mit finanziellen Mitteln oder Sachsponsoring mitzuhelfen, dass Vereine, in diesem Fall unsere B-Jugend, funktionieren oder auch z.B. die Möglichkeit besteht an internationalen Turnieren teilzunehmen, wie unsere U17 es über Ostern beim Adria-Football-Cup an die italienischen Adria in Riccione erfolgreich tat, um auch den Verein und den eventuell auch den Sponsor im Ausland zu präsentieren, durchführen können.

B1-Junioren / U17 | Verbandsstaffel Süd Württemberg


Das sind die Schotterwerke Heinz

Seit 1926 sind die Schotterwerke Heinz ein zuverlässiger Partner für die Bauindustrie. Die jeweils eigenständigen Werke in Willmandingen (Gemeinde Sonnenbühl), Frommenhausen (Stadt Rottenburg) und Bietenhausen (Gemeinde Rangendingen) beliefern den Markt mit hochwertigen Muschelkalk- und Jurakalksteinbaustoffen. Wir sind uns der hohen Verantwortung bewusst, die wir als Abbauunternehmen gegenüber Mensch, Umwelt und Landschaft haben. Deshalb stehen wir vorbehaltlos hinter den Rekultivierungsplänen, die für alle drei Werke existieren. Im Einklang mit der Natur steht auch unser Produkt – denn Stein ist ein Stück Natur. Natürlicher geht’s nicht. (Text: Homepage Schotterwerke Heinz)

Von links nach rechts zu sehen sind: David Scheu (U17-Trainer), Frank Kiefer (1. Vorsitzender FC Rottenburg ), Wolfgang Maier (Geschäftsführer Schotterwerke Heinz), Berthold Nichter (U17-Trainer)


Wir sagen nochmal Danke an die Schotterwerke Heinz!

Vorschau auf den 20. Spieltag: FCR erwartet mit Respekt die TuS Metzingen


FC Rottenburg – TuS Metzingen

Team: Herren 1. Mannschaft
Bezirksliga Alb: 20. Spieltag
Datum: Sonntag, 24.03.2019
Spielbeginn: 15 Uhr
Spielort: Hohenberg-Sportanlage Rottenburg (Kunstrasen)

Der dritte Anlauf soll es nun richten – das erste Ergebnis der Rückrunde. Nach zwei Spieltagen ohne Rottenburger Beteiligung (Spielabbruch und Spielabsage) will der FCR endlich loslegen und es nach den verpatzten 18 Minuten beim abgebrochenen Auftakt gegen Derendingen besser machen. “Von mir aus hätte es schon vor drei Wochen losgehen können, da waren wir gut drauf – jetzt wissen wir nicht so recht wo wir stehen”, so FC-Coach Eberle, der den ersten Heimsieg gegen Metzingen seit 2014 einfahren will.

FC-Coach Frank Eberle warnt vor angeschlagene Metzinger

Nach der durchaus gelungenen Generalprobe 2.0 am Donnerstagabend beim kurzfristig terminierten Testspiel gegen den in der Bezirksliga Zollern spielenden TSV Trillfingen, darf man durchaus mit guten Gefühlen zum Rückrundenauftakt antreten. Sowohl ohne den erkrankten Kapitän René Hirschka, als auch ohne unser Stammmittelfeld mit Behr, Oeschger und Zettel fehlten wichtige Kräfte beim verdienten 6:1 Erfolg. Eberle dürfte somit mit dem Auftritt am Donnerstag zufrieden sein, obwohl man mit der TuS Metzingen am Sonntag ein anderes Kaliber auf dem Hohenberg empfangen wird.
Dabei werden Eberle mit Loris Zettel (verletzte sich im Training schwerer) sowie Steve Berhane zwei wichtige Stammkräfte verletzungsbedingt fehlen. Mit Kapitän René Hirschka wird ein ganz wichtiger Spieler zunächst auf der Bank Platz nehmen müssen, da er die letzte Woche krankheitsbedingt nicht trainieren konnte, doch Hirschka das weiß man, könnte auch ohne Training ohne weiteres einsteigen. Leon Oeschger nach längerer Verletzungspause wird dagegen wieder im Kader stehen, wird aber wegen Trainingsrückstand höchstwahrscheinlich auch nur zunächst auf der Bank Platz nehmen müssen.
“Wir sind gewarnt vom Hinspiel in Metzingen und dem Remis gegen den zuvor Zweiten SV Hirrlingen. Trotzdem freuen wir uns, daß es endlich wieder los geht!” so ein optimistisch eingestellter Frank Eberle, der unbedingt mit einem Erfolg ins neue Jahr starten will. Jeder wird alles zu 110% geben, damit es nicht wieder einen Fehlstart wie gegen Derendingen geben wird. Weiter will man sich die Tabellenspitze zurückerobern, nachdem man noch zwei Spiele im Rückstand ist, stehen die Chancen gut. Doch Stop! Gegen Metzingen konnte man seit 2014 kein einziges Heimspiel mehr gewinnen, somit ist gegen die Ermstalkicker kein Heimnimbus vorhanden. Zuletzt gab es zwei 1:1 Auswärts-Unentschieden gegen die Metzinger, bei den Heimspielen gegen die Outletcity-Kicker gab es hingegen drei Niederlagen in Folge mit 0:6 Toren. Das letzte Heimspiel im September 2017 ging im Stadion mit 0:3 in die Hose.

Der 20. Spieltag wird präsentiert von


Metzingen ab der Rückrunde wieder mit Zizino Teixeira-Rebelo als Chefcoach
Die Metzinger, die seit der Rückrunde wieder vom alten neuen Chefcoach Zizino Teixeira-Rebelo trainiert werden, er gab sein Traineramt nach der Saison 2016/17 ab und übernahm den Posten als Sportlicher Leiter. Der Tabellenachte will mit neuem Konzept an alte Erfolge anknüpfen. Zizino Teixeira-Rebelo, Robert Kristofic, Timo Neuhaus und Bernd Hirschle bilden das Vierer-Trainerteam.
Auf Rang sieben (24 Punkte) war man in der Winterpause weit entfernt von der Tabellenspitze – und mindestens ebenso weit von den eigenen Erwartungen. Deshalb hat sich Trainer Claudio Mastrangelo Anfang Dezember, nach einem 1:1 gegen den Aufsteiger und Tabellendrittletzten TSV Genkingen, verabschiedet. Bei der Nachfolge für Mastrangelo hatte der Spielleiter eine genaue Vorstellung, die er mit aller Entschlossenheit verfolgt hat. „Thomas wollte unbedingt, dass ich es mache“, verrät Zizino Teixeira-Rebelo. Abteilungsleiter, TuS-Urgestein und der Mann, der es einfach kann. Nicht zum ersten Mal hat der B-Lizenz-Inhaber nun das sportliche Sagen. Genauer betrachtet ist es aber ganz anders. „Gino“ hat ein Konzept ausgearbeitet, das ihn als Teil eines Vierer-Teams sieht, so ein Bericht in der Südwest Presse.
Mit Rafael Wuttig konnten die Metzinger in der Winterpause einen Oberligaerfahrenen 20-jährigen Nachwuchs-Torhüter verpflichten. Mit Markus Hotz vom B-Ligisten TV Bempflingen und Michael Da Costa vom A-Ligisten FV Bad Urach wurden zwei weitere Spieler nachverpflichtet. Der FCR hingegen geht mit dem gleichen Kader aus der Hinrunde auch in die Rückrunde und setzt somit weiter auf Kontinuität, Tradition und Konstanz.

Der Gegner: Turn- und Sportvereinigung Metzingen e.V.


Weitere Infos zur TuS Metzingen findet man auf der…

Die Fieberkurve beider Mannschaften vor dem 20. Spieltag


Der Schiedsrichter

Für einen fairen Verlauf am Sonntag Jahr sorgt der noch junge 19-jährige Bezirksliga-Schiedsrichter Robin Stauß vom SV Unter/Oberschmeien aus der Schiedsrichtergruppe Sigmaringen. Robin Stauß ist seit 2011 Schiedsrichter. Stauß steht unter Beobachtung in der Bezirksliga zum möglichen Aufstieg in die Landesliga.

Der Spieltag mit Tabelle und Spielplan

Spieltag und Tabelle
Spielplan 1. Mannschaft mit Spielberichten

Der Spielort

Gespielt wird vorrausichtlich auf dem Kunstrasen der Hohenberg-Sportanlage Rottenburg
Adresse: Jahnstr. 35, 72108 Rottenburg >> Anfahrtskarte <<

Ein paar Impressionen aus dem Hinspiel in Metzingen

Pressestimmen

Der FCR will endlich loslegen
Artikel von Hansjörg lösel vom 22.03.2019 | Schwäbisches Tagblatt

An alle FCR-Fans

Am Sonntag, den 22.03.2019 erwartet unsere Erste zum entgültigen Rückrundenauftakt die TuS Metzingen. Spielbeginn auf dem Kunstrasen (voraussichtlich) ist um 15 Uhr. Wir würden uns sehr über zahlreiche Unterstützung freuen. Die Vorspiele um 11 bzw. um 13 Uhr bestreiten unser TEAM Damen ebenfalls beim Rückrundenauftakt gegen den TSV Ofterdingen und unsere U19 beim 6-Punkte-Kellerduell gegen den JFV Oberes Donautal. Auch hier würden wir uns über zahlreiche Fans freuen. Also, es geht wieder los – wir sehen uns!

Nun wünschen wir für den Sonntag eine spannende, faire und für den FCR hoffentlich erfolgreiche Begegnung und wie immer…

„Gutes Spiel“

Vorschau auf den 18. Spieltag: Eberle-Elf erwartet zum Auftakt Derendingen


FC Rottenburg – TV Derendingen

Team: Herren 1. Mannschaft
Bezirksliga Alb: 18. Spieltag
Datum: Sonntag, 10.03.2019
Spielbeginn: 15 Uhr
Spielort: Hohenberg-Sportanlage Rottenburg (Kunstrasen)

Man will es kaum glauben, aber die Derendinger sind nicht gerade der Lieblingsgegner der Eberle-Elf. In der Hinrunde verlor man knapp und auch noch unglücklich mit 2:3, kassierte auf der Sportanlage an der Fuchsstraße die erste Saisonniederlage und das auch noch in Überzahl. Das stimmte FC-Coach Frank Eberle überhaupt nicht zufrieden und will auf dem engen Rottenburger Kunstrasen diese Marschroute der doch vorwiegend zufriedenstellenden Vorbereitungsspiele mit vielen guten Ansätzen auch ins Meisterschaftsrennen gegen den Tabellenzwölften einschlagen und so möglich mit drei Punkten in die Rückrunde starten.

Warnung vor Derendingen – FCR will dennoch Revanche

Frank Eberle: “Wir sind vor Derendingen gewarnt, da wir ja in der Vorrunde verloren haben. Wir wollen uns dafür revanchieren und die sehr gute Verfassung aus der Vorbereitung mit in die Saison nehmen und mit guten Ergebnissen bestätigen.”
Nach einer guten Vorbereitung mit 4 Siegen, aber auch 4 Niederlagen gegen zumeist höherklassige Teams, darf unsere Erste seine Ziele für die Rückrunde ohne weiteres höher stecken und erstmal die Mission “Verteidigung der Tabellenführung” aussprechen. Bei den drei Niederlagen zum Auftakt in die Vorbereitung gegen Verbandsligist VfL Nagold (1:2) und den beiden Landesligisten SV 03 Tübingen (2:5) und TSV Ofterdingen (1:3) war man trotz der zum Teil deutlichen Ergebnisse meist auf Augenhöhe oder hätte die Spiele ebenso gewinnen können. Mit starken Tempofußball und herausragendem Pressing konnte unsere Mannschaft trotz der 2:7-Klatsche bei der Generalprobe gegen Deckenpfronn in vielen Teilen überzeugen. Dennoch war FC-Coach Eberle mit der ein oder anderen Situation (noch) nicht zufrieden, so daß er umgehend mit den Spielern die Schwachpunkte suchte und ansprach.
Personell wird Eberle am Sonntag beim Derby leider auf unseren 13er Leon Oeschger (fehlte schon im Hinspiel) verzichten müssen, der sich vor dem Spiel beim TSV Hirschau einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zuzog, der sich beim Spiel in Hechingen schon anbahnte. Außerdem verzichten muss unser Chefcoach kurzfristig auf Steve Berhane, der sich im Training eine Zerrung zuzog und France Salafrica, der mit einer Verletzung des Sprunggelenks ausfallen wird. Außerdem verzichtet Eberle auf Julian Neu, Yannick Stroh und Joschua Sautter, die alle drei beim Kreisligaspiel der U23 beim SV 03 Tübingen erstmal Spielpraxis sammeln dürfen.

Der 18. Spieltag wird präsentiert von


FCR will zwei Rechnungen begleichen bei einem Spiel mit Toregarantie
Wieso zwei Rechnungen? Na ganz klar – für die total unnötige Niederlage aus dem Hinspiel, als man nach zwei Siegen zum Saisonauftakt sich die erste Niederlage von aktuell zwei kassierte und eben von der letzten Heimniederlage vor fast genau einem Jahr, als man mit 1:3 am Ende nach überlegenden Spiel doch noch verlor. “Wir müssen noch härter arbeiten und die Wende über den Kampf erzwingen und nicht denken nur durch spielerische Überlegenheit gewinnt man Spiele…”, so lautete dann damals das Fazit von Kapitän Hirschka. Also, es wird kein Selbstläufer, auch wenn Derendingen “nur” auf Tabellenplatz 12 steht. Mit der viertbesten Abwehr im 16er-Feld der Bezirksliga stellt der TVD, trainiert vom 39-jährigen Perica Lekavski und dem 32-jährigen Spielertrainer Jakob Braun, eine sattelfeste Defensive. Allerdings haben sie mit 21 geschossenen Toren auch den viertschwächsten Sturm der Bezirksliga.
Die Statistik der letzten acht Aufeinandertreffen unserer Roten gegen den südlichen Stadtteil Tübingens, spricht leicht für den TVD. Toregarantie verspricht die Begegnung auf alle Fälle, denn unter 3 Toren geht bei dieser Partie fast nie was.
Im Gegensatz zum FCR, verlief die Vorbereitung beim TVD nicht so optimal. Bei 5 Testspielen gab es 4 Niederlagen und ein Remis. Co-Spieler-Trainer Jakob Braun sagt, ,,Wir hatten viele Kranke, dazu sind wir eine Studentenmannschaft, deshalb kam nicht richtig Kontinuität rein, auch wenn wir mit der Trainingsbeteiligung zufrieden waren. Wir wollen so schnell wie möglich nichts mehr mit dem Abstiegskampf zu tun haben“. Dennoch ist Vorsicht ist geboten – die letzten beiden Meisterschaftsspiele noch vor der Winterpause haben die Derendinger gewonnen.
Trainer Jakob Braun, zu Saisonbeginn von Nehren zum TVD gewechselt und im Hinspiel noch mit Rot vom Platz gestellt, ist der Kopf der Mannschaft. Mit Tim Steinhilber (4 Treffer) und Dennis Lübben (3) werden sich unsere Innenverteidiger Hirschka und Kopp kümmern, aber auch alle anderen TVD-Spieler sind gestandene Bezirksligaspieler auf die zu achten ist.
Also, wünschen wir uns für das Derby einen erfolgreichen Rückrundenauftakt im ersten Heimspiel im neuen Jahr, eine faire Begegnung und gute Besserung für unsere verletzten Spieler.

Der Gegner: Turnverein Derendingen 1900 e.V.

Hintere Reihe stehend von links:
Spieler und Co-Trainer Jakob Braun, Felix Bessler, Felix Bacher, Niklas Hegele, Simon Lang, Armand Ligouis, Manuel Kaiser, Robin Geiger, Trainer Perica Lekavski
Mittlere Reihe stehend von links:
Felix Gronbach, Francesco Cuttaia, Dennis Luebben, Benjamin Klett, Tim Steinhilber, Paul Poddig, Maximilian Untraut, Patrik Pelz, Jannis Hegele, Betreuer Helmut Thurner
Vordere Reihe sitzend von links:
Tobias Katzmaier, Florian Liebig, Philipp Braun, Pascal Schwab, Lukas Hildenbrand, Albert Stroh, Luis Untraut, Sven Klebes, Marco Krumm
Auf dem Bild fehlen:
Jonas Quaas, Alexander Rauscher, Kevin Fröhlich, Aziz Bouali, Yves Mayer, Felix Schneider

Weitere Infos zum TV Derendingen findet man auf der…

Die Fieberkurve beider Mannschaften vor dem 18. Spieltag


Der Schiedsrichter

Für einen fairen Verlauf am Sonntag Jahr sorgt der 24-jährige Bezirksliga-Schiedsrichter Julian Kiefer vom SC Geislingen/Steige aus der Schiedsrichtergruppe Göppingen.

Der Spieltag mit Tabelle und Spielplan

Spieltag und Tabelle
Spielplan 1. Mannschaft mit Spielberichten

Der Spielort

Gespielt wird vorrausichtlich auf dem Kunstrasen der Hohenberg-Sportanlage Rottenburg
Adresse: Jahnstr. 35, 72108 Rottenburg >> Anfahrtskarte <<

Ein paar Impressionen aus dem Hinspiel in Derendingen

Pressestimmen

Spaß auf dem Altpapierlaster
Artikel von Paul Junker vom 08.03.2019 | Schwäbisches Tagblatt

An alle FCR-Fans

Am Sonntag, den 10.03.2019 erwartet unsere Erste zum Rückrundenauftakt den TV Derendingen. Spielbeginn auf dem Kunstrasen (voraussichtlich) ist um 15 Uhr. Wir würden uns sehr über zahlreiche Unterstützung freuen. Das Vorspiel um 11:15 Uhr bestreitet unsere U19 beim 6-Punkte-Abstiegsduell gegen den FV Biberach. Auch hier würden wir uns über zahlreiche Fans freuen. Also, es geht wieder los – wir sehen uns!

Nun wünschen wir für den Sonntag eine spannende, faire und für den FCR hoffentlich erfolgreiche Begegnung und wie immer…

„Gutes Spiel“