FC-Damen bleiben nach dem 3:1 Derby-Sieg gegen Oberndorf ungeschlagen


FC Rottenburg TEAM Damen –
SV Oberndorf
3:1 (1:0)

Regionenliga 5 Württemberg | 3. Spieltag
Datum: Sonntag, 23.09.2018
Spielbeginn: 11 Uhr
Spielort: Hohenberg-Kunstrasen Ringelwasen Rottenburg


Einen Zug stoppt man nicht so einfach

2 Auswärtsspiele – 2 Auswärtssiege und dazu die Tabellenführung. Der Saisonstart der FCR-Damen ist geglückt. Nun erwartete man die Damen aus Oberndorf zum Derby auf dem heimischen Kunstrasen.
Von der ersten Minute an sahen die 40-50 Zuschauer kein wirklich schönes Spiel. Was sie aber sahen waren viele Zweikämpfe und ein sehr intensiv geführtes Fußballspiel. Beide Mannschaften legten alles in die Waagschale, was sie hatten. Der Gast aus Oberndorf konnte sich zu Beginn mehr und mehr Spielanteile sichern, wurde jedoch zu Beginn des Spiels selten gefährlich. Die FCR-Damen waren erstmal bemüht Ordnung in das Spiel zu bekommen. Dies gelang anfangs nicht so gut. In der 34. Minute kam es dann zum 1:0 für die FCR-Damen durch Kathrin Zug. Einem Rückpass auf die gegnerische Torspielerin ging sie hinterher und klaute der Torspielerin den Ball und musste nur noch einschieben.
Mit diesem 1:0 kamen die FCR-Damen besser ins Spiel und konnten sich phasenweise in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Chancen waren jedoch Mangelware. So ging es mit dem 1:0 in die Halbzeit.

Kathrin Zug – Erster Dreierpack bei den Damen
 

Nach der Halbzeit kam Oberndorf noch besser ins Spiel und drückte die FCR-Damen immer weiter hinten rein. Logische Konsequenz in der 55. Minute – 1:1. Nun stand das Spiel auf der Kippe. Auf beiden Seiten kam es zu guten Torchancen, ein Schuss von Esra Özal wurde von der Torspielerin aus dem Winkel gefischt, ein Freistoß von Laura Paldauf touchierte nur die Latte. Aber auch Oberndorf kam zu guten Chancen, die aber spätestens von Anne Biering, die heute wieder ein sicherer Rückhalt war, vereitelt wurden. Je länger das Spiel ging, umso weniger ließ man nun hinten zu.
In der 78. Minute kam dann wieder der Auftritt von Kathrin Zug. Nach einer Passkombination schoss sie zum 2:1 ein. Nur 6 Minuten war es wieder Kathrin Zug, die das Spiel mit ihrem 3.Tor entschied. Nun ließ man nichts mehr anbrennen und sicherte sich den ersten Heimsieg der Saison.
Fazit:
FCR-Damen gewinnen das Derby gegen Oberndorf. Die spielerische Leistung war ausbaufähig, die kämpferische Leistung hat aber gepasst. Wieder entscheidet man ein Spiel in der Schlussphase. 3 Spiele – 3 Siege – 10:2 Tore. Das kann sich so sehen lassen.

 

Fakten und Zahlen zum Spiel

Aufstellung:
Anne Biering, Julia Diegel, Fiona Tschochner, Jule Bühler, Magdalena Bausenhart (C), Esra Özal, Cristina Saracino, Kathrin Zug, Catrin Volk, Annabell Widmaier, Laura Paldauf
Auswechselspielerinnen:
Franziska Zug, Büsra Taskin, Sophia Hess, Maike Fabich
Auswechslungen:
(352.) Hess für Widmaier, (66.) Taskin für Saracino, (82.) F. Zug für Özal, (84.) Fabich für K. Zug
Tore:
1:0 Kathrin Zug (34.)
1:1 Lisa Klöden (54.)
2:1 Kathrin Zug (78.)
3:1 Kathrin Zug (84.)
Schiedsrichter:
Benno Kermautz (SV Fommenhausen, SRG Tübingen)
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf
Spieltag und Tabelle
Bilder:
Bildergalerie vom Spiel (© Fotos: Ralph Kunze)
Pressestimmen:
Kathrin Zug mit Derby-Dreierpack
Artikel vom 25.09.2018, Schwäbisches Tagblatt
Vorschau:
Am nächsten Wochenende kann man sich nach diesem sehr guten Saisonstart erstmal ausruhen, da man spielfrei hat. Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 07.10.2018 bei der SG Griesingen statt. Hier hat man noch einige Rechnungen offen und möchte natürlich weiterhin punkten.

B2-Junioren mit einem glücklichen aber klarem 4:0 gegen die SGM Nehren


FC Rottenburg U16 – SGM Nehren/Gomaringen/Dußlingen 4:0 (2:0)

Bezirksstaffel Alb | 2. Spieltag
Datum: Sonntag, 23.09.2018
Spielbeginn: 10:30 Uhr
Spielort: Kreuzerfeld Sportplatz Rottenburg

Am Anfang glücklich, am Ende souverän

Die B2 des FC Rottenburg hat am 2. Spieltag der Bezirksstaffel einen verdienten 4:0 (2:0)-Heimsieg gegen die U17 der SGM Nehren/Gomaringen/Dußlingen eingefahren. Dabei hatten die Gäste in der Anfangsphase die besseren Tormöglichkeiten. FCR-Keeper Tom Rinderknecht reagierte zweimal glänzend und verhinderte so einen frühen Rückstand. Stattdessen ging die Rottenburger B2 nach 21 Minuten durch Jan Wezel nach Vorlage von Tobias Vetter in Führung. Kurz darauf gab es sogar die Chance zum 2:0, doch der Schuss von Kylian Tchassem sprang vom Innenpfosten wieder zurück ins Feld (26.). Kurz vor der Pause war es erneut Wezel, der einen langen Ball von Malte Liesdorf zum 2:0 verwertete (40.).
Nach dem Wechsel wollten es die Gäste der SGM nochmal wissen und drängten auf den Anschlusstreffer. Auch in dieser Phase hätte sich der FCR nicht über ein Gegentor beschweren dürfen, überstand die brenzlige Phase aber unbeschadet und kam durch Liesdorf (75.) und einen Schuss von Wezel, den ein Verteidiger noch unhaltbar abfälschte (77.), zu zwei weiteren Treffern.
Der FCR holt sich verdientermaßen den ersten Sieg der Saison, auch wenn etwas Glück dabei war, speziell zu Beginn nicht in Rückstand zu geraten.
Auftsellung: Rinderknecht, Walker, L. Damm, Rohrer, Gruber, Wezel, Vetter, Tchassem, Liesdorf, Haug, Rommel, Bader, Malilelo, Backhaus, Bouramtane

Fussball.de
Aufstellung und Spielverlauf
Spieltag und Tabelle

Archivfoto: Voll fokussiert: Jan Wezel (links) ist an allen vier Toren direkt beteiligt. (© Ralph Kunze)

 

Vorschau auf den 6. Spieltag: FCR empfängt zum Topspiel die SG Reutlingen


FC Rottenburg – SG Reutlingen

6. Spieltag
Datum: Sonntag, 23.09.2018
Spielbeginn: 15 Uhr
Spielort: Hohenbergstadion Rottenburg (Rasenplatz)

Der Gast aus Reutlingen spielt auswärts bislang eine eher schwächere Rolle. So gab es am 2. Spieltag beim aktuellen Tabellenführer SV Croatia eine deftige 2:8-Klatsche, sowie musste man beim bislang einzigen Auswärtssieg mit 4:3 beim Aufsteiger Eningen/Achalm nach einer 4:1 Führung am Ende noch zittern. Man kassierte dabei in diesen beiden Spielen insgesamt 12 Gegentore und stellt derweil in der Bezirksliga mit 19 Gegentoren die löchrigste Abwehr. Das soll kein Grund sein die SG auf die leichte Schulter zu nehmen, auch die Reutlinger als letztjähriger Tabellenfünfter, werden deshalb wie alle anderen mit dem nötigen Respekt in Rottenburg empfangen.

Ein richtungsweisendes Spiel für den weiteren Verlauf der Hinrunde

Nächstes Heimspiel, nächstes Topspiel. Wie schon beim ersten Heimspiel gegen den TSV Steinhilben als man den Tabellenführer empfing, gastiert am Sonntag nun der Tabellendritte SG Reutlingen im Hohenbergstadion. Noch bis Mittwochabend war es das “absolute” Topspiel des Tabellenführers FC Rottenburg gegen den Zweiten SG Reutlingen, bis der SV Croatia Reutlingen mit seinem 3:0 Sieg beim Nachholspiel in Metzingen die Tabellenführung eroberte. So heißt es nun Zweiter gegen Dritter – eines Topspiels immer noch würdig.
Beim Training unter der Woche konnte Eberle auf einen fast vollständigen Kader zurückgreifen und so einige seiner taktischen Varianten zum Spiel gegen die SGR einstudieren. Eberle läßt sich aufgrund der löchrigen Reutlinger Abwehr nicht blenden und will versuchen, daß die Reutlinger sein Spiel annehmen. Doch die Reutlinger wünschen sich den 4:1 Erfolg vom letzten Auftritt auf dem Kunstrasen in Rottenburg zu wiederholen. Allerdings kickt der FCR während der schönen Tage auf dem großen Rasengeläuf im Hohenbergstadion, wobei die SGR eher Kunstrasen-Experten sind.
Zur personellen Situation beim FC Rottenburg hat
FC-Coach Frank Eberle nach dem 5. Spieltag sich nun entschieden und im Laufe der Woche seinen 29-köpfigen Kader jetzt ein Gesicht zu geben. So werden zunächst sechs Spieler für das Perspektivteam U23 eingeplant, alle bleiben aber im erweiterten Kader um situationsabhängig reagieren zu können.
Folgende Spieler werden nun erstmal in der Kreisliga A3 eingesetzt um der U23 wieder in die Spur zu führen. Dies sind Marco Bolz, Daniel Rave, Vincent Seelmann, Leon Behr, Alessio Belligiano und Bugra Taskin. Zum Spiel am Sonntag kann Eberle dennoch auf einen vollen Kader zurückgreifen, da erstmals in dieser Saison alle verfügbar sind. Steve Berhane und Alex Schirm werden aufgrund Trainingsrückstandes noch pausieren müssen. Julian und Jonas Neu, sowie Pascal Baumgärtner werden am Sonntag bei der U23 aushelfen um gegen den Topfavoriten aus Hirschau bestehen zu können. Die Urlauber Leon Oeschger und Adrian Dettling stehen wieder im Kader und so Frank Eberle wieder zur Verfügung.

Der 6. Spieltag wird präsentiert von


Mit aller Macht gewinnen!!
“Ich erwarte einen taktisch sehr gut aufgestellten Gegner der durch schnelles Umschaltspiel zu Chancen kommen möchte. Wir müssen geduldig sein um nicht in Konter zu laufen. Am Sonntag gegen die SG Reutlingen und nächste Woche beim TSV Dettingen/Erms sind richtungsweisende Spiele für den weiteren Verlauf der Vorrunde, deshalb wollen wir zu Hause mit aller Macht gewinnen!” so FC-Coach Eberle in seinem letzten Statement zum wichtigen Heimspiel gegen einen starken Gegner.
Die SG Reutlingen geht mit dem ehemaligen Regionalligaspieler Jacob Ammann in seine zweite Saison und erste komplette als Chef- und Spielertrainer, nachdem er die Mannschaft in der letzten Winterpause von Daniel Kurth übernommen hatte und erfolgreich die Runde  als Fünftplatzierter abschloss. Ihm zur Seite steht der erfahrene 35-jährige SG´ler Zvonimor Kvesic, der ebenfalls als Spielertrainer tätig ist. Mit Christian Locher wird Ammann wohl auf einen seiner Topstürmer wegen einem Handbruchs verzichten müssen. Bleibt Ilija Lucic, der in der letzten Saison bei 30 Spielen auf Klasse 25 Kisten kam. Ansonsten verfügt die SG über vorwiegend bezirksligaerfahrene aber auch einige Spieler mit Landes- oder auch mit Andreas Bäuerle Verbandsligaerfahrung.
Bislang zeigt die Statistik beider Mannschaften aus den letzten sechs Aufeinandertreffen eine ausgeglichene Bilanz von je 2 Siegen, 2 Remis und 2 Niederlagen. Das spricht für eine spannende Begegnung mit einem hoffentlich fairen Verlauf auf und neben dem Platz.

Der Gegner: SG Reutlingen e.V.

Hintere Reihe stehend von links:
Christoph Sauter, Andreas Bäuerle, Ilija Lucic, Heiko Obersat, Andreas Heidt, Benjamin Stähle, Maxim Mazourov
Mittlere Reihe stehend von links:
Torwarttrainer Patrick Maier, Ackam Yunis, Christian Locher, Andy Huynh, Matthias Möck, Spielertrainer Jacob Ammann, Spielertrainer Zvonimir Kvesic
Vordere Reihe sitzend von links:
Alexander Röstel, Tony Russo, Markus Schneider, Kristian Röstel, Rüdiger Nägele, Sebastian Hausch, Jules Stern, Marcel Schreyer
Auf dem Bild fehlen:
Mert Oguz, Betreuer Denis Baisch, David Mojsisch
 
Weitere Infos zu den Spielern und Trainer des aktuellen Kaders findet man auf der…
Bildquelle: Homepage SG Reutlingen

Impressionen vom letzten Heimspiel des FCR gegen die SG Reutlingen am 15.04.2018

Der Schiedsrichter

Für einen fairen Verlauf sorgt der 24-jährige Bezirksliga-Schiedsrichter Marcel Kutschker vom SSC Stubersheim. Marcel Kutschker gehört der Schiedsrichtergruppe Blautal/Lonetal an und ist seit 2007 als Schiedsrichter aktiv.

Der Spieltag mit Tabelle und Spielplan

Spieltag und Tabelle
Spielplan 1. Mannschaft mit Spielberichten

Der Spielort

Gespielt wird im Hohenbergstadion Rottenburg (Rasenplatz)
Adresse: Jahnstr. 35, 72108 Rottenburg >> Anfahrtskarte <<

Pressestimmen

Habe das Gefühl, ich komm noch an
Artikel von Tobias Zug | Schwäbisches Tagblatt, 21.09.2018

An alle FCR-Fans

Wir wollen gegen den Tabellendritten SG Reutlingen die 1:4-Heimschlappe aus dem Rückspiel der vergangenen Saison wieder ausbügeln. Um sich im oberen Drittel festzusetzen bitten wir unsere Fans wieder ins heimische Hohenbergstadion so zahlreich wie möglich zu kommen um unsere Kicker zu unterstützen und lautstark anzufeuern. Anstoß ist am Sonntag um 15 Uhr. Wir zählen auf euch!

Nun wünschen wir für den Sonntag eine spannende, faire und hoffentlich erfolgreiche Begegnung und wie immer…

„Gutes Spiel“