Articles tagged with: U19

FCR-Junioren zum Saisonauftakt erfolgreich: U17 und U19 jeweils mit Siegen



FC Rottenburg U19 – TuS Ergenzingen II U18 3:0 (1:0)

Mannschaft: A1-Junioren
Wettbewerb: Landesstaffel Mitte Württemberg, 1. Spieltag
Datum: Sonntag, 18.09.2022 | 11 Uhr
Spielort: Sportanlage Kreuzerfeld Rottenburg (Rasenplatz)

Neuer U19-Trainer Hüseyin Önlü

“FCR gewinnt A-Jugend-Derby”
…titelte groß das Schwäbische Tagblatt. Unsere A-Junioren starteten am letzten Sonntag in die neue Saison, aber auch in eine neue Liga. Nach dem überraschenden Abstieg aus der Verbandsstaffel stand nun der Neustart auch mit dem neuen Trainer Hüseyin Önlü in der dreigeteilten Landesstaffel auf dem Programm. Dabei kann Önlü aktuell nur auf einen 16er-Kader zurückgreifen, doch der reichte für viele überraschenderweise um mit einem Dreier in die neue Runde zu starten. Der Gegner war nicht wie gewohnt die U19 der TuS, sondern die U18 aus Ergenzingen. Daher reichte es zu einem verdienten 3:0-Erfolg durch die Tore vom neuen Kapitän Julian Marco Kiesecker (25.) noch in der ersten Halbzeit sowie Neuzugang Savvas Akritidis (48.) kurz der Pause und Eldin Pervic in der 70. Minute. Wie schon die Vergangenheit immer zeigte, ist dieses Lokalderby meist emotional und hart umkämpft und so kam es wiedermal zu zwei unnötigen Zeitstrafen, eine auf jeder Seite. Dieser Sieg sollte bei der Mannschaft von FCR-Trainer Hüseyin Önlü Kräfte freisetzen für die nächsten Aufgaben. Am 2. Spieltag muss die Rottenburger U19 am kommenden Sonntag (11 Uhr) dann zur 2. Mannschaft des SSV Reutlingen.

GSV Maichingen U17 – FC Rottenburg U17 1:2 (1:2)

Mannschaft: B1-Junioren
Wettbewerb: Landesstaffel Mitte Württemberg, 1. Spieltag
Datum: Samstag, 17.09.2022 | 16 Uhr
Spielort: Sportanlage Allmend-Stadion Maichingen (Kunstrasenplatz)
Erster Pflichtspielsieg seit jetzt knapp 2 Jahren
Auch die Rottenburger B-Junioren gehen den Weg der A-Junioren. In der neuen Landesstaffel Mitte probieren auch die Jungs um ihr bestehendes Trainerduo Frank Kiefer und Marc Auracher einen Neuanfang, nachdem man letzte Saison sang und klanglos in 26 Spielen 26 Niederlagen kassierte mit einem kläglichen Torverhältnis von 12:187 abgestiegen war. Nun wollen die B-Junioren alles besser machen und streben das Saisonziel oberes Tabellendrittel an. Der Start dazu ist ja schonmal gelungen, mit dem Auswärtssieg beim letztjährigen Tabellenvierten GSV Maichingen, an den im Vorfeld niemand so richtig geglaubt hatte.
Nach dem frühen Rückstand in der 10. Minute kamen prompt wieder die Erinnerungen an die letzte Saison hoch. Doch die Jungs hatten sich viel vorgenommen, spielten mit Wille und Aggresivität und konnten nach 31 Minuten durch den reaktivierten Vanja Farago zum 1:1 ausgleichen. Der FC nahm nun den Schwung und die Euphorie mit und legte vier Minuten später nach und erzielten die 2:1-Führung durch Tom Auracher, dem Filius von Trainer Auracher. Die U17 des FCR brachte mit letzten Einsatz das Ergebnis über die Zeit und fuhren seit nunmehr über zwei Jahren endlich wieder einen Pflichtspielsieg ein.
Der letzte Sieg in einem Punktspiel war am 25.10.2020 noch unter Trainer Giuseppe Perrino, als man den damaligen Tabellenführer FC Esslingen mit 3:2 ein Bein stellen konnte. Danach wurde die Saison aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen. Am kommenden Samstag empfängt die U17 um 13 Uhr in der MERZ ARENA den starken VfL Herrenberg, der im Pokal vor kurzem die Rottenburger Elf mit 0:5 nach Hause schickte und seinen Auftakt mit 1:0 gegen die U18 des VfR Aalen gewinnen konnte. Mit einer neuen Einstellung und dem Schwung des Auftaktsieges wollen die Kiefer/Auracher-Jungs nun die Herrenberger ärgern.


SGM Dettensee/Neckartal U15 – FC Rottenburg U15 3:3 (2:3)

Mannschaft: C1-Junioren
Wettbewerb: Regionenstaffel Mitte 1 Württemberg, 1. Spieltag
Datum: Samstag, 17.09.2022 | 15 Uhr
Spielort: Sportplatz Dettingen bei Horb (Rasenplatz)
Gefühlt zwei verlorene Punkte
Am vergangenen Samstag haben wir in Dettingen bei Horb gegen die SGM Dettensee/Neckartal I gespielt. Nach kurzem Abtasten beider Teams haben wir ziemlich schnell das Kommando auf dem Platz übernommen und gingen in der 2. Minute durch Nico Schäfer und in der 9. Minute durch Samet Güler verdient in Führung. Durch einen Torwartfehler haben wir dann in der 17. Minute ein total unnötiges Gegentor hinnehmen müssen welches zu keiner Zeit in der Luft lag. Daraufhin witterte die SGM ihre Chance und drängte auf den Ausgleich. Dadurch ergaben sich für uns wiederum Räume die wir nutzten und kurz vor der Halbzeit zum 3:1 erhöhten. Kurz darauf (immer noch in Hälfte eins) wurde ein deutliches Foulspiel im gegnerischen Strafraum  nicht geahndet und fälschlicherweise nicht auf Strafstoß entschieden. Dabei verletzte sich unser Stürmer Milosz Biegalski so sehr dass er kurz darauf ausgewechselt werden musste und das Spiel nicht mehr fortsetzen konnte. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte mussten wir dann sogar noch den Anschlusstreffer zum 2:3 hinnehmen.
Leider konnten wir in der zweiten Halbzeit nicht mehr an die Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen, sodass wir nur auf das Verteidigen ausgerichtet waren. Letztens schaffte die SGM noch den Ausgleich zum 3:3 Endstand. Gefühlt waren es zwei verlorene Punkte, …alles in allem jedoch eine ganz solide Mannschaftsleistung im ersten Spiel der Hinrunde. Blicken wir nun nach vorn und versuchen es in den kommenden Spielen besser zu machen. Am Samstag um 15 Uhr empfängt unsere C1 den VfL Sindelfingen in der MERZ ARENA Rottenburg zu einem Klassiker.
(Spielbericht Franco Sancarlo)


FC Rottenburg U13 – SGM SV Hirrlingen/Eichenberg 0:4 (0:1)

Mannschaft: D1-Junioren
Wettbewerb: Kreisleistungsstaffel/Quali-Leistungsstaffel 3, 1. Spieltag
Datum: Samstag, 17.09.2022 | 10:30 Uhr
Spielort: MERZ ARENA Rottenburg (Kunstrasenplatz)
Eichenberger Spielgemeinschaft körperlich überlegen
Zum ersten Meisterschaftsspiel der Saison 2022/23 empfing unsere D1 bei noch ungewohnten herbstlichen Temperaturen die SGM SV Hirrlingen/Eichenberg I. Schon vor dem Anpfiff zeigte sich auffällig die Überlegenheit des Gegners bei der Körpergröße. Dies war für unsere Jungs eine neue Erfahrung und mündete schließlich in einer 0:4-Niederlage. Das Ergebnis war in der Deutlichkeit jedoch nicht über die gesamte Spielzeit zu erwarten.
In der ersten Halbzeit hielten die Schützlinge von Trainer Daniel Bort sehr gut dagegen. Hirrlingen/Eichenberg hatte nicht unbedingt deutlich mehr Spielanteile als unser Team. Das 0:1 in der 15. Minute entsprang einer unglücklichen Aktion, bei der der Ball nach einem Abpraller dem gegnerischen Stürmer vor die Füße fiel. Im weiteren Verlauf hielt unser Torwart mit sehr guten Paraden sein Team im Spiel. Einen indirekten Freistoß innerhalb des Strafraums, verursacht durch die unerlaubte Aufnahme einer Rückgabe durch den Hirrlinger Torwart, konnten die Jungs leider nicht nutzen.
Am Spielgeschehen änderte sich in der zweiten Halbzeit zunächst nichts. Mit zunehmender Dauer machten sich die körperlichen Vorteile der Gäste schließlich doch bemerkbar. Nach einem Doppelschlag in der 45. und 47. Minute zum 0:3, jeweils durch Einzelleistungen Hirrlinger Spieler, war die Entscheidung gefallen. In der 55. Minuten entsprang nach einem Eckball schließlich noch der vierte Gegentreffer.
Auf der Leistung bis zum 0:2 lässt sich auf alle Fälle aufbauen. Am kommenden Wochenende reisen unsere Nachwuchskicker zum ersten Auswärtsspiel zur Spvgg Mössingen/Belsen I.
(Spielbericht Dirk Naumann)

Turniersieg für die A-Junioren des FCR beim internationalen Bodensee Pokal


Fußballturniere der “Euro-Sportring” International Tournaments

Internationales Jugendfußballturnier im 3-Länder-Dreieck. Bereits zu 7. Mal fand dieses internationale Jugendfußball-Turnier am Fuße des Pfänders statt. 2014 startete man mit ca. 80 Mannschaften aus 5 Nationen. In den letzten Ausgaben dieses Turnieres waren bis zu 106 Teams zu Gast in Bregenz. Heuer durften die Veranstalter SC Schwarz-Weiß Bregenz, Viktoria 62 Bregenz und SC Fussachim das Pfingstturnier im Rahmen der EURO-SPORTRING-Turniere nach der Covid-19-Pandemie 75 Teams aus 6 Nationen in Bregenz begrüßen. Dieses Internationale Nachwuchsfußballturnier in Bregenz am Bodensee gibt jedem Fußballbegeisterten die Möglichkeit auf bundesligatauglichen Sportanlagen mit Gleichgesinnten sich im Wettkampf zu messen.
Die Spiele fanden nach den Regeln des ÖFB statt. Die Spiele auf Großfeld wurden von offiziellen Schiedsrichtern vom Vorarlberger Schiedsrichterverband geleitet.
Euro-Sportring organisiert in 12 europäischen Ländern Internationale Jugendfußball Turniere, Mädchenfußball Turniere, Herrenfußball Turniere und Handball Turniere, an denen jedes Jahr über 8000 Mannschaften aus über 30 Ländern teilnehmen.

Turniersieger beim Bodensee-Pokal 2022 ist die U19 des FC Rottenburg mit Trainer David Scheu (ganz links)


Turnier-Infos:

Turnier: 7. Bodensee Pokal 2022
Datum: 04. – 05.06.2022
Spielort: Sportanlage Neu Amerika
und Immo Agentur Stadion in Bregenz/Österreich
Altersklasse: A-Junioren (U19)
Spielzeit: 1x 25 Minuten
Spielfeld: Großfeld mit 11 Spielern (Rasenplätze)

A-Junioren des FCR gewinnen den Bodensee Pokal 2022

Als die teilnehmenden Mannschaften der Altersgruppen U11 bis U19 am Freitagabend im Bregenzer ImmoAgentur Stadion bei der Eröffnungsfeier einliefen, war schon klar, dass es einen ganz besonderen Reiz hat, dort ein Finale zu spielen. Und genau das haben sich die Jungs vom FCR zum Ziel gesetzt. Folglich fuhren die mit Spielern vollgepackten Autos, mit denen die Mannschaft auch angereist war, nach der Zeremonie direkt ins Hotel nach Hohenems. Trotz einer anderen Mannschaft, die bis spät in die Nacht lautstark auf dem Parkplatz feierte, waren fast alle am nächsten Morgen ausgeschlafen und bereit ins Turnier zu starten. Nur Trainer David Scheu brauchte mehrere Stopps beim Kaffeeautomaten, um am nächsten Morgen halbwegs fit zu sein.
Bei besten Bedingungen – die Sonne schien und die Rasenplätze waren in einer herausragenden Verfassung – eröffneten die Rottenburger also ihre Vorrunde am Samstag (04.06) mit einem 4:0-Sieg gegen den FSV Nieder-Olm. Durch einen schnellen Doppelpack von Jakob Bader (4. und 5. Minute) und einem Tor von Raphael Langer in der 8. Minute war das Spiel schnell entschieden. Noel Cuflom traf zum 4:0 Endstand. Beim zweiten Spiel der Vorrunde traf der FCR dann auf Sokol Dobsice aus Tschechien. Bader traf erneut in der vierten Minute und erzielte nach dem Ausgleich der Tschechen den Siegtreffer und somit seinen zweiten Doppelpack im zweiten Spiel.
Nach dem 2:1 gegen Dobsice, gewann der FC trotz einer eher schwächeren Leistung gegen die Niederländische Mannschaft HBSV ll mit 6:0. Alex Tyurin, Jannik Steck und Julian Kiesecker trafen jeweils einmal, Bader traf dreimal. Somit war der Spieltag und die Gruppenphase beendet und die Rottenburger konnten sich zufrieden als Gruppensieger im Bodensee abkühlen. Auch am späten Nachmittag waren sie noch im nahgelegenen Freibad. Abends ging das Team gemeinsam Pizza essen.
Das Restprogramm des Abends dauerte bei den Spielern unterschiedlich lang, was zur Folge hatte, dass teilweise Zimmerkarten in Socken verpackt wurden und aus dem Fenster geworfen werden mussten, sodass die, die später heimkamen noch Zugang zum Hotel hatten. Bis auf die Sonnenbrände, von denen kein Spieler verschont blieb (keiner war bei der brennenden Sonne auf die Idee gekommen eine Sonnencreme zu benutzen) waren am Sonntagmorgen (05.06) dann aber alle fit und motiviert den Pokal zu holen.


Torschützenkönig Jakob Bader mit 10 Treffern
Dazu ging der FCR im Viertelfinale gegen den SV Weiss Blau München nach 0:0 in regulärer Spielzeit ins Elfmeterschießen. Finn Pastari schoss gegen den Pfosten, Jakob Bader und Kylian Tchassem trafen und Keeper Julian Häfner parierte beide gegnerischen Elfmeter. Auch im Halbfinale drückten die Rottenburger gegen den VfR Wellensiek die ganze Zeit auf den Führungstreffer, doch auch hier mussten sie sich nach einer torlosen Partie wieder im Elfmeterschießen beweisen. Moritz Rohrer ersetzte Pastari in der Schützenliste und traf, genauso wie Tchassem und Bader. Zudem parierte Häfner wieder einen, was den Finaleinzug bescherte. Die U17 des SC Geislingen stand hinter dem FC und auch der Geislinger Trainer lobte Häfner („Juli ist der beste Mann“).
Es blieb allerdings nicht viel Zeit zu feiern, da die Mannschaft fürs Finale – die bisherigen Spiele waren auf dem Gelände von Viktoria Bregenz ausgetragen worden – ins zwei Kilometer entfernte ImmoAgentur Stadion reisen musste. Dort traf sich die Mannschaft ursprünglich vor dem angekündigten Regen. Allerdings schafften es nicht alle und so gab es Spieler, die bei Starkregen und Hagel vom Auto zur Tribüne rennen mussten. Der Starkregen hielt weiter an, was den Stadionrasen auf Profi-Niveau, auf dem die Finals und Spiele um Platz drei der U15, U17 und U19 ausgetragen werden sollten, völlig unter Wasser setzte.
Alle Teams warteten auf der Tribüne gespannt auf das weitere Vorgehen, bis die Veranstalter nach langer Besprechung mit Trainern und Schiedsrichtern eine Entscheidung verkündeten: Die jeweiligen Endspiele der Altersklassen sollten ausgespielt werden, alle Spiele um Platz drei sollten per Elfmeterschießen entschieden werden. Nachdem sich das U19 Endspiel dann ohnehin schon verschoben hatte, verzögerte sich auch der neu angesetzte Spielplan. Der FCR musste nach dem Abpfiff des Halbfinals fast vier Stunden warten, bis das Finale angepfiffen wurde.
Die Beine waren nass und schwer und es fiel schwer die Spannung hochzuhalten. Auch das Aufwärmprogramm auf das Finale war beim Schweizer Gegner vom SV Muttenz deutlich länger und intensiver. Nichtdestotrotz hatte der FCR im letzten Spiel des Turniers die Nase vorn. In einem chancenarmen Spiel bediente Moritz Rohrer kurz vor Schluss (24. Minute) Jakob Bader der zur 1:0 Führung einköpfte und seinen zehnten Treffer im sechsten Spiel(!) erzielte. Danach ließen die Rottenburger nichts mehr anbrennen und holten den Turniersieg.
Die Siegerehrung zog sich in die Länge und als dann endlich der FC Rottenburg als Turniersieger der U19 beglückwünscht wurde, waren von den zuvor ca. 500 Zuschauern immerhin noch acht auf der Tribüne. Auch die anderen Mannschaften im Hotel wie die U17 des SC Geislingen oder auch Halbfinal Gegner VfR Wellensieg freuten sich anschließend mit dem Turniersieger und tauschten sich aus. Nachdem die Mannschaft den Abend dann in der Bregenzer Innenstadt verbrachte, machte sie sich am Montagvormittag nach einem Zwischenstopp bei einer Fußballgolf Anlage bei Wangen im Allgäu mit vielen tollen Erinnerung im Gepäck auf den Heimweg.
Bericht: Moritz Rohrer
Bilder: David Scheu


In Bregenz waren dabei

Jakob Bader, Noel Cuflom, Lennis Eberle, Julian Häfner, Julian Kiesecker, Atila Koruyan, Raphael Langer, Luis Malilelo, Finn Pastari, Moritz Rohrer, Mike Rommel, David Scheu, Jannik Steck, Kylian Tchassem, Alexander Tyurin.

Alle Spiele auf einen Blick

Vorrunde:
FC Rottenburg U19 – FSV Nieder-Olm U19 (Deutschland) 4:0
FC Rottenburg U19 – Sokol Dobšice U19 (Tschechien) 2:1
FC Rottenburg U19 – H.B.S.V.-2 U19 (Niederlande) 6:0
Viertelfinale:
FC Rottenburg U19 – SV Weiss Blau Allianz München U19 (Deutschland) 0:0, 3:1 n.E.
Halbfinale:
FC Rottenburg U19 – VfR Wellensiek U19 (Deutschland) 0:0, 3:1 n.E.
Finale:
FC Rottenburg U19 – SV Muttenz U19 (Schweiz) 1:0

Ein paar Impressionen der A-Junioren vom Wochenende

Sichtung beim FC für ambitionierte U19-Spieler für die neue Saison 2022/23!


Einladung für ehrgeizige A-Jugendspieler zu einem Probetraining

Für die kommende Saison 2022/23 werden beim FC Rottenburg U19-Talente für die Verbandsstaffel Württemberg, der höchsten A-Jugendliga im Württembergischen Fußball-Verband, gesichtet. Anmeldung am Ende des Beitrags.

Sichtung für die Jahrgänge 2004 und 2005

Der FC Rottenburg hat für Dienstag, den 24.05. um 18:30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz der MERZ ARENA (Hohenberg-Sportanlage) in Rottenburg ein Probetraining angesetzt.
Wir sind gerade dabei, Spieler für die neue Saison zu gewinnen und würden uns über einen größeren Zulauf freuen. Angesprochen werden hier die Jahrgänge 2004 und 2005. Die U19 des FCR spielt seit einigen Jahren in der höchsten württembergischen Juniorenstaffel, der Verbandsstaffel Württemberg und ist dort eine feste Institution.
Unsere A-Junioren spielen in der laufenden Saison 2021/22 aktuell noch um den Klassenerhalt, doch wir vertrauen der Stärke unseres aktuellen Verbandsstaffel-Teams die Liga zu halten. Eben für diese Verbandsstaffel, aber auch im Falle eines Abstiegs in die Landesstaffel, sucht der FCR noch einige gute und talentierte Spieler die in Ihrem fußballerischen Leben noch einiges erreichen wollen.
Also kommt einfach an diesem angesetzten Termin zu einem Probetraining und unsere lizenzierten Trainer, unter anderem ab der Saison 2022/23 neuen U19-Coach, der 46-jährige Hüseyin Önlü aus Esslingen und Inhaber der WFV B-Lizenz, werden Dir sagen auf welchem Stand Du bist und ob Du in unser Team passt. Hüseyin´s Devise als Trainer lautet: “Ziel für mich ist es, jeden einzelnen Spieler zu verbessern – technisch und taktisch, so kann die ganze Mannschaft besser werden.” Vielleicht gibt es Spieler die gar nicht wissen welches Talent Sie besitzen, wir werden es Dir sagen. Also nochmal, nicht zögern, einfach vorbeischauen.

Für unsere U19 der Saison 2022/23 suchen wir noch ambitionierte Spieler! Hier gibt’s alle Infos!

Wir werden Stand heute weiter in der Verbandsstaffel Württemberg antreten, der höchsten Liga innerhalb des WFV.
Dort messen wir uns Woche zu Woche mit 14 anderen Top-Teams aus ganz Württemberg.

Neben dieser großen sportlichen Herausforderung haben wir auch darüber hinaus
perfekte Rahmenbedingungen:
• Top Testspiel-Gegner
• Ein kompetentes und engagiertes Trainer-Team
• Professionelle Ausstattung für alle Spieler
• drei Rasen- und zwei Kunstrasen-Plätze
• zahlreiche Hallenturniere und andere (internationale) Wettkämpfe
• die perfekte Mischung zwischen ambitioniertem Sport und freundschaftlicher Hobby-Atmosphäre

Klingt das für dich interessant? Es sind nur noch Plätze im Kader frei!
Also melde dich schnell direkt bei unserem neuen Trainer Hüseyin Önlü und trete mit uns unverbindlich in Kontakt.

Kontakt: Hüseyin “Hüsi” Önlü (Trainer neue U19 ab Saison 2022/23)
Handy: 0179 9199285
E-Mail: hueseyin.oenlue@fcrottenburg.de

Nach einer anstrengenden Saison in der Verbandsstaffel wollen wir in der neuen Saison unter unserem neuen Trainer wieder voll angreifen! Du auch?
Dann freuen wir uns auf deine Kontaktaufnahme!