Articles tagged with: Bezirk Alb

VR-Talentiade-Cup 2021: D1-Junioren qualifizieren sich für Bezirks-Endrunde


Qualifikations-Turniere für die Endrunde des VR-Talentiade-Cup

Die Volks- und Raiffeisenbanken (VR) unterstützen die Fußballverbände in Baden-Württemberg bei einer von deren zentralen Aufgaben, der Talentförderung. Die VR-Talentiade dient in erster Linie dazu, Fußballtalente im frühen Alter zu entdecken und diese anschließend gezielt einer Förderung durch die Landesverbände zuzuführen. Innerhalb des Landes Baden-Württemberg tragen drei Fußballverbände hierfür die Verantwortung. Dies sind der Badische (bfv), der Südbadische (SBFV) und der Württembergische Fußballverband (wfv). Die VR-Talentiade fügt sich nahtlos ein in eine seit vielen Jahren in allen drei Verbänden bestehende Talentförderstruktur mit DFB-Stützpunkten und Mädchen-Fördergruppen.
Die Volks- und Raiffeisenbanken (VR) unterstützen insbesondere den Württembergischen Fußballverband (wfv) seit 1991 bei einer seiner zentralen Aufgaben, der Talentförderung. Das jüngste Projekt, die VR-Talentiade, dient in erster Linie dazu, Fußballtalente im frühen Alter zu entdecken und diese anschließend einer gezielten Förderung zuzuführen. Das VR-Talentiade-Konzept fügt sich dabei nahtlos ein in eine über Jahre hinweg gewachsene Talentförderstruktur mit heute 22 DFB-Stützpunkten und 16 Mädchen-Fördergruppen in Württemberg.

(Quelle: www.vr-talentiade.de)


Die Finalteilnehmer in Tübingen

D1-Junioren des FCR qualifizieren sich für Endrunde

Am vergangenen Wochenende gab es an vier Spielorten die Qualifikations-Turniere für die Endrunde bei den D-Junioren- und D-Juniorinnen-Mannschaften der Jahrgänge 2009/10 des VR-Talentiade-Cup im Bezirk Alb. An jedem Spielort waren bis zu 20 Teams am Start, am Ende qualifizierten sich die ersten vier Mannschaften aus jedem Spielort. Sieger an den einzelnen Spielorten waren die SV Walddorf I, VfB Bodelshausen I, SGM Ohmenhausen/Kusterdingen/Mähringen I und die SGM Engstingen/Hohenstein. Die Endrunde startet am 03.10.2021 bei der TSG Tübingen.
Aus dieser Bezirks-Endrunde qualifizieren sich bei den Juniorinnen die ersten beiden und bei den Junioren die ersten drei Teams für die wfv-Verbandsvorrunde bei dem VR-Talentiade-Cup.
Qualifiziert für die Endrunde am 3. Oktober bei der TSG Tübingen haben sich aus dem Bezirk Alb außerdem: FC Rottenburg I, TSV Gomaringen, TSG Tübingen I (alle beim Turnier in Bodelshausen), TSV Lustnau I, SGM Pliezhausen/Gniebel II (beide in Pliezhausen) sowie die SGM Eichenberg (in Belsen).
Finale in Bodelshausen auf Augenhöhe, D2 ist raus
Die D1-Junioren von Trainer Jörg Sinner kamen bis ins Finale und unterlagen dort am Ende mit 2:4 dem Gastgeber VfB Bodelshausen. In der Vorrunde erreichte die U13 des FCR 7 Punkte und landete auf Platz 2 hinter Gomaringen. Das Viertelfinale konnte man dann gegen den SV 03 Tübingen mit 1:0 gewinnen. Im Halbfinale ging es nach einem 1:1 nach regulärer Spielzeit ins 9-Meter-Schießen, welches man mit 3:2 gegen den TSV Gomaringen gewinnen konnte und so ins Finale einzog. Dort wartete der VfB Bodelshausen. Die Zuschauer sahen dann ein Endspiel auf Augenhöhe, welches nach einer regulären Spielzeit wieder 1:1 stand und wieder ging es dann ins 9-Meter-Schießen. In einem spannenden Finale unterlag man nun letztlich vom Punkt den Hausherren mit 2:4.
Für unsere D2-Junioren mit ihren Trainern Jamie-Louis Heck und Tommaso Caruso gab es derweil nichts zu holen und mussten bereits nach der Vorrunde das Quali-Turnier beenden. Sie unterlagen dem Gastgeber VfB Bodelshausen mit 0:5, dem SV 03 Tübingen mit 0:3 und der SGM Altingen/Entringen mit 0:1. Einzig allein gegen die TSG Tübingen II gab es einen 1:0 Sieg.
Die Finalspiele der U13-Kicker des FCR:
Viertelfinale: FCR I – SV 03 Tübingen 1:0
Halbfinale: FCR I – TSV Gomaringen 1:1, 3:2 (nach 9-Meter-Schießen)
Finale: FCR I – VfB Bodelshausen 1:1, 2:4 (nach 9-Meter-Schießen)

Alle Spiele und Ergebnisse der vier Qualifikations-Turniere:
Turnier in Bodelshausen
Turnier in Belsen
Turnier in Dettenhausen
Turnier in Münsingen
Endrunde am 3. Oktober 2021 auf der Sportanlage der TSG Tübingen:
Spielplan Tübingen

Pokal-Aus unserer A2-Junioren beim 0:3 gegen die SGM Lustnau/Pfrondorf


Mannschaft: A2-Junioren | U18
Spielklasse: Bezirkspokal Alb, Achtelfinale (3. Runde)
Datum: Mittwoch, 21.10.2020 | 19:30 Uhr
Spielort: Sportanlage Lustnau (Kunstrasenplatz)

A2 lässt sich abkochen

Die U18 des FC Rottenburg ist am Mittwochabend nach einer 0:3 (0:2)-Achtelfinal-Niederlage bei der A1 der SGM TSV Lustnau/Pfrondorf aus dem Bezirkspokal ausgeschieden.
Das Spiel hat kaum richtig begonnen, als der FCR bereits in Rückstand geriet: Einen Eckball konnten die Rottenburger nicht klären, so dass der Ball im Getümmel beim Lustnauer Stürmer landete, der freistehend vor dem Tor zum 1:0 einschob (5.). Zwar hatte Rottenburg im ersten Durchgang deutlich mehr Ballbesitz, konnte sich aber in der gegnerischen Hälfte kaum in den Zweikämpfen durchsetzen und wurde immer wieder von den souveränen Lustnauer Verteidigern abgekocht. Gleichzeitig verteidigte die Rottenburger Abwehrreihe nicht konsequent genug und kam deshalb mehrfach in Bedrängnis. So auch in der 43. Minute, als ein sich harmloser langer Ball von Lustnau unsauber verteidigt wurde und somit dem Gastgeber per Distanzschuss das 2:0 ermöglichte (43.).
Alle guten Vorsätze, sich nach dem Wechsel nochmals ranzuarbeiten, waren dann früh dahin, als Lustnau per abgefälschtem Distanzschuss das 3:0 erzielte (47.). Zwar kam der FCR im zweiten Durchgang immerhin zu einigen wenigen Torabschlüssen, doch die Mannschaft strahlte insgesamt viel zu wenig Torgefahr aus, um nochmals ernsthaft eine Aufholjagd starten zu können. Stattdessen kam Lustnau seinerseits immer wieder zum Abschluss und brachte den FCR mit einfachsten Mitteln noch mehrfach in Bedrängnis.
Nach einer insgesamt schwachen Vorstellung verabschiedet sich die U18 verdientermaßen aus dem Bezirkspokal.

Fakten und Zahlen zum Spiel

So spielte die A2 des FCR: 
Julian Häfner, Fabian Walker, Nils Gruber, Dimitri Shemeta, Farhan Ahmad Gill, Salman Tajik, Mike Rommel, Jakob Bader, Luis Malilelo, Alexander Tyurin, Simeon Weber, Francesco Ferro, Niklas Hatlie, Leon Haug
Tore:
1:0 Tom Rinderknecht (5.), 2:0 Dennis Biefe (43.), 3:0 Tom Rinderknecht (47.)
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf | Bezirkspokal – Alle Spiele der 3. Runde
Schiedsrichter:
Emanuel Ilicevic (VfB Stuttgart/ SRG Tübingen)
Vorschau:
Die A2 muss jetzt den Blick wieder nach vorne richten, denn am Samstag, den 24.10. steht um 15:30 Uhr das Topspiel der Leistungsstaffel an: Der Tabellenführer aus Rottenburg gastiert beim Zweiten TV Derendingen.

Archivfoto: Einen Schritt zu spät: Nils Gruber und die Rottenburger U18 haben gegen Lustnau das Nachsehen. (© Ralph Kunze)

A2 steht nach einem 7:0-Sieg im Pokal über Mössingen/Belsen im Achtelfinale


Mannschaft: A2-Junioren | U18
Spielklasse: Bezirkspokal Alb, 2. Runde
Datum: Dienstag, 06.10.2020 | 19 Uhr
Spielort: Sportanlage Kreuzerfeld Rottenburg (Rasenplatz)

U18 wirft Tabellenführer aus dem Pokal

Die A2 des FC Rottenburg hat am Dienstagabend die SGM Spvgg Mössingen/Belsen in der zweiten Runde des Bezirkspokals souverän mit 7:0 (2:0) geschlagen.
Rottenburg war von Beginn an klar die spielbestimmende Mannschaft, hatte deutlich mehr Ballbesitz und drängte den Gegner tief in dessen eigene Hälfte. Die Folge waren mehrere klare Tormöglichkeiten, mit denen der FCR zunächst aber noch nicht konsequent umging. Erst in der 19. Minute platzte der Knoten, als Fabian Walker per Distanzschuss zum 1:0 traf (19.). Kurz darauf hatten die Gäste, ihrerseits immerhin Tabellenführer der Quali-Leistungsstaffel, ihre einzige Tormöglichkeit im ersten Durchgang, doch einen Heber aus 50 Metern kratzte Torspieler Fabian Beck gerade noch so von der Linie (22.). Es war eine Frage der Zeit, bis der FCR weitere Tore nachlegen würde. Vor der Pause gelang dies allerdings nur noch einmal, als erneut Walker zum 2:0-Halbzeitstand traf (43.).
Auch im zweiten Durchgang blieb der FCR klar am Drücker, machte es diesmal aber besser, was die Chancenverwertung anging. In der 46. Minute drückte Markus Bauer eine Hereingabe von Niklas Hatlie zum 3:0 über die Linie (46.) und sorgte somit für die Vorentscheidung. Die Räume wurden nun immer größer, so dass Walker mit seinem dritten Treffer mühelos auf 4:0 erhöhen konnte (56.). Mike Rommel erzielte nach gefühlvollem Pass von Alexander Tyurin zunächst das 5:0 (75.) und zwei Minuten später das 6:0 (77.). Den Schlusspunkt setzte Geburtstagskind Salman Tajik mit dem 7:0 kurz vor Schluss (87.).
Die A2 des FC Rottenburg holt einen nie gefährdeten Sieg und zieht hoch verdient ins Achtelfinale des Bezirkspokals ein.

Fakten und Zahlen zum Spiel

So spielte die U19 des FCR: 
Fabian Beck, Fabian Walker, Simon Ott, Nils Gruber, Markus Bauer, Salman Tajik, Mike Rommel, Jannik Steck, Jakob Bader, Luis Malilelo, Finn Pastari, Alexander Tyurin, Francesco Ferro, Niklas Hatlie
Tore:
1:0 Fabian Wlaker (19.), 2:0 Fabian Walker (43.), 3:0 Markus Bauer (46.), 4:0 Fabian Walker (56.), 5:0 Mike Rommel (75.), 6:0 Mike Rommel (77.), 7:0 Salman Tajik (87.)
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf | Bezirkspokal – Alle Spiele der 2. Runde
Schiedsrichter:
Thomas Schmidt (Eintracht Rottenburg/ SRG Tübingen)
Vorschau:
Weiter geht es für die A2 bereits am kommenden Samstag in der Quali-Leistungsstaffel. Um 15:30 Uhr steht das Auswärtsspiel bei der SGM TGV Entringen/Altingen auf dem Plan.

Archivfoto: Salman Tajik trifft an seinem 17. Geburtstag zum 7:0-Endstand. (© Ralph Kunze)