Articles tagged with: U17

FCR-Junioren zum Saisonauftakt erfolgreich: U17 und U19 jeweils mit Siegen



FC Rottenburg U19 – TuS Ergenzingen II U18 3:0 (1:0)

Mannschaft: A1-Junioren
Wettbewerb: Landesstaffel Mitte Württemberg, 1. Spieltag
Datum: Sonntag, 18.09.2022 | 11 Uhr
Spielort: Sportanlage Kreuzerfeld Rottenburg (Rasenplatz)

Neuer U19-Trainer Hüseyin Önlü

“FCR gewinnt A-Jugend-Derby”
…titelte groß das Schwäbische Tagblatt. Unsere A-Junioren starteten am letzten Sonntag in die neue Saison, aber auch in eine neue Liga. Nach dem überraschenden Abstieg aus der Verbandsstaffel stand nun der Neustart auch mit dem neuen Trainer Hüseyin Önlü in der dreigeteilten Landesstaffel auf dem Programm. Dabei kann Önlü aktuell nur auf einen 16er-Kader zurückgreifen, doch der reichte für viele überraschenderweise um mit einem Dreier in die neue Runde zu starten. Der Gegner war nicht wie gewohnt die U19 der TuS, sondern die U18 aus Ergenzingen. Daher reichte es zu einem verdienten 3:0-Erfolg durch die Tore vom neuen Kapitän Julian Marco Kiesecker (25.) noch in der ersten Halbzeit sowie Neuzugang Savvas Akritidis (48.) kurz der Pause und Eldin Pervic in der 70. Minute. Wie schon die Vergangenheit immer zeigte, ist dieses Lokalderby meist emotional und hart umkämpft und so kam es wiedermal zu zwei unnötigen Zeitstrafen, eine auf jeder Seite. Dieser Sieg sollte bei der Mannschaft von FCR-Trainer Hüseyin Önlü Kräfte freisetzen für die nächsten Aufgaben. Am 2. Spieltag muss die Rottenburger U19 am kommenden Sonntag (11 Uhr) dann zur 2. Mannschaft des SSV Reutlingen.

GSV Maichingen U17 – FC Rottenburg U17 1:2 (1:2)

Mannschaft: B1-Junioren
Wettbewerb: Landesstaffel Mitte Württemberg, 1. Spieltag
Datum: Samstag, 17.09.2022 | 16 Uhr
Spielort: Sportanlage Allmend-Stadion Maichingen (Kunstrasenplatz)
Erster Pflichtspielsieg seit jetzt knapp 2 Jahren
Auch die Rottenburger B-Junioren gehen den Weg der A-Junioren. In der neuen Landesstaffel Mitte probieren auch die Jungs um ihr bestehendes Trainerduo Frank Kiefer und Marc Auracher einen Neuanfang, nachdem man letzte Saison sang und klanglos in 26 Spielen 26 Niederlagen kassierte mit einem kläglichen Torverhältnis von 12:187 abgestiegen war. Nun wollen die B-Junioren alles besser machen und streben das Saisonziel oberes Tabellendrittel an. Der Start dazu ist ja schonmal gelungen, mit dem Auswärtssieg beim letztjährigen Tabellenvierten GSV Maichingen, an den im Vorfeld niemand so richtig geglaubt hatte.
Nach dem frühen Rückstand in der 10. Minute kamen prompt wieder die Erinnerungen an die letzte Saison hoch. Doch die Jungs hatten sich viel vorgenommen, spielten mit Wille und Aggresivität und konnten nach 31 Minuten durch den reaktivierten Vanja Farago zum 1:1 ausgleichen. Der FC nahm nun den Schwung und die Euphorie mit und legte vier Minuten später nach und erzielten die 2:1-Führung durch Tom Auracher, dem Filius von Trainer Auracher. Die U17 des FCR brachte mit letzten Einsatz das Ergebnis über die Zeit und fuhren seit nunmehr über zwei Jahren endlich wieder einen Pflichtspielsieg ein.
Der letzte Sieg in einem Punktspiel war am 25.10.2020 noch unter Trainer Giuseppe Perrino, als man den damaligen Tabellenführer FC Esslingen mit 3:2 ein Bein stellen konnte. Danach wurde die Saison aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen. Am kommenden Samstag empfängt die U17 um 13 Uhr in der MERZ ARENA den starken VfL Herrenberg, der im Pokal vor kurzem die Rottenburger Elf mit 0:5 nach Hause schickte und seinen Auftakt mit 1:0 gegen die U18 des VfR Aalen gewinnen konnte. Mit einer neuen Einstellung und dem Schwung des Auftaktsieges wollen die Kiefer/Auracher-Jungs nun die Herrenberger ärgern.


SGM Dettensee/Neckartal U15 – FC Rottenburg U15 3:3 (2:3)

Mannschaft: C1-Junioren
Wettbewerb: Regionenstaffel Mitte 1 Württemberg, 1. Spieltag
Datum: Samstag, 17.09.2022 | 15 Uhr
Spielort: Sportplatz Dettingen bei Horb (Rasenplatz)
Gefühlt zwei verlorene Punkte
Am vergangenen Samstag haben wir in Dettingen bei Horb gegen die SGM Dettensee/Neckartal I gespielt. Nach kurzem Abtasten beider Teams haben wir ziemlich schnell das Kommando auf dem Platz übernommen und gingen in der 2. Minute durch Nico Schäfer und in der 9. Minute durch Samet Güler verdient in Führung. Durch einen Torwartfehler haben wir dann in der 17. Minute ein total unnötiges Gegentor hinnehmen müssen welches zu keiner Zeit in der Luft lag. Daraufhin witterte die SGM ihre Chance und drängte auf den Ausgleich. Dadurch ergaben sich für uns wiederum Räume die wir nutzten und kurz vor der Halbzeit zum 3:1 erhöhten. Kurz darauf (immer noch in Hälfte eins) wurde ein deutliches Foulspiel im gegnerischen Strafraum  nicht geahndet und fälschlicherweise nicht auf Strafstoß entschieden. Dabei verletzte sich unser Stürmer Milosz Biegalski so sehr dass er kurz darauf ausgewechselt werden musste und das Spiel nicht mehr fortsetzen konnte. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte mussten wir dann sogar noch den Anschlusstreffer zum 2:3 hinnehmen.
Leider konnten wir in der zweiten Halbzeit nicht mehr an die Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen, sodass wir nur auf das Verteidigen ausgerichtet waren. Letztens schaffte die SGM noch den Ausgleich zum 3:3 Endstand. Gefühlt waren es zwei verlorene Punkte, …alles in allem jedoch eine ganz solide Mannschaftsleistung im ersten Spiel der Hinrunde. Blicken wir nun nach vorn und versuchen es in den kommenden Spielen besser zu machen. Am Samstag um 15 Uhr empfängt unsere C1 den VfL Sindelfingen in der MERZ ARENA Rottenburg zu einem Klassiker.
(Spielbericht Franco Sancarlo)


FC Rottenburg U13 – SGM SV Hirrlingen/Eichenberg 0:4 (0:1)

Mannschaft: D1-Junioren
Wettbewerb: Kreisleistungsstaffel/Quali-Leistungsstaffel 3, 1. Spieltag
Datum: Samstag, 17.09.2022 | 10:30 Uhr
Spielort: MERZ ARENA Rottenburg (Kunstrasenplatz)
Eichenberger Spielgemeinschaft körperlich überlegen
Zum ersten Meisterschaftsspiel der Saison 2022/23 empfing unsere D1 bei noch ungewohnten herbstlichen Temperaturen die SGM SV Hirrlingen/Eichenberg I. Schon vor dem Anpfiff zeigte sich auffällig die Überlegenheit des Gegners bei der Körpergröße. Dies war für unsere Jungs eine neue Erfahrung und mündete schließlich in einer 0:4-Niederlage. Das Ergebnis war in der Deutlichkeit jedoch nicht über die gesamte Spielzeit zu erwarten.
In der ersten Halbzeit hielten die Schützlinge von Trainer Daniel Bort sehr gut dagegen. Hirrlingen/Eichenberg hatte nicht unbedingt deutlich mehr Spielanteile als unser Team. Das 0:1 in der 15. Minute entsprang einer unglücklichen Aktion, bei der der Ball nach einem Abpraller dem gegnerischen Stürmer vor die Füße fiel. Im weiteren Verlauf hielt unser Torwart mit sehr guten Paraden sein Team im Spiel. Einen indirekten Freistoß innerhalb des Strafraums, verursacht durch die unerlaubte Aufnahme einer Rückgabe durch den Hirrlinger Torwart, konnten die Jungs leider nicht nutzen.
Am Spielgeschehen änderte sich in der zweiten Halbzeit zunächst nichts. Mit zunehmender Dauer machten sich die körperlichen Vorteile der Gäste schließlich doch bemerkbar. Nach einem Doppelschlag in der 45. und 47. Minute zum 0:3, jeweils durch Einzelleistungen Hirrlinger Spieler, war die Entscheidung gefallen. In der 55. Minuten entsprang nach einem Eckball schließlich noch der vierte Gegentreffer.
Auf der Leistung bis zum 0:2 lässt sich auf alle Fälle aufbauen. Am kommenden Wochenende reisen unsere Nachwuchskicker zum ersten Auswärtsspiel zur Spvgg Mössingen/Belsen I.
(Spielbericht Dirk Naumann)

B1-Junioren feiern ersten Saisonsieg und stürzen Tabellenführer FC Esslingen


Mannschaft: B1-Junioren | U17
Spielklasse: Verbandsstaffel Württemberg, 5. Spieltag
Datum: Sonntag, 25.10.2020 | 13 Uhr
Spielort: Hohenberg-Stadion Rottenburg (Rasenplatz)

Der Knoten ist geplatzt!

Es war die bislang größte Überraschung in der B-Junioren-Verbandsstaffel: Rottenburger U17 schlägt am Sonntagmittag im Hohenberg-Stadion den bis dato seit einem Jahr unbesiegten Tabellenführer aus Esslingen mit 3:2 (1:1) und landete gleichzeitig seinen ersten Saisonsieg. Torschützen – nach so FCR-Coach Giuseppe Perrino „überragender Leistung“ – waren Julian Marco Kiesecker (40.) und 2x Raul Marques Gubo (60., 78.). Ein Sieg den die Mannschaft so schnell nicht vergessen wird, welchen auch FCE-Coach Fatih Ada Respekt zollte.
Ja, die neue eingleisige Verbandsstaffel ist kein „Wünsch Dir was“ und das bekam jetzt auch der Namensvetter aus Esslingen zu spüren. Denn nun stolperte der FC Esslingen ausgerechnet in Rottenburg, kassierte seine erste Niederlage und gab die Tabellenführung endgültig an den VfR Aalen ab.
Die U17 des FCR holte nach einer starken Leistung am 5. Spieltag ihren ersten Saisonsieg und den ersten in der Verbandsstaffel überhaupt. Giuseppe Perrino konnte sein Glück kaum fassen, ging sogar nach dem Führungstreffer zum 2:1 kniend zu Boden und dankte sichtlich Gott. Seine ganze Arbeit, sein Bemühen und sein Durchhaltevermögen haben nun endlich Früchte getragen und welche. Der große Favorit auf den Titel FC Esslingen, kassierte seit nun fast auf den Tag genau ihre erste Niederlage, danach blieb man 28x ungeschlagen, bis Sonntag! Die letzte Niederlage kassierten die Esslinger, damals ebenfalls als Tabellenführer, am 26.10.2019 mit 1:2 gegen den 1. FC Heidenheim noch in der alten Verbandsstaffel Nord. Der VfR Aalen nutzte den Stolperer des Topfavoriten und übernahm nach dem 2:1-Sieg am Samstag gegen den SV Zimmern die Tabellenspitze.
Die B-Junioren des FCR haben es nun geschafft und feierten, aber so richtig, ihren ersten Saisonsieg und es war nicht irgendein Sieg. Die Mannschaft gewann am Sonntagmittag zu Hause als abgeschlagene Mannschaft auf einem Abstiegsplatz stehend gegen den Tabellenführer und absoluten Favoriten auf die Meisterschaft FC Esslingen knapp aber am Ende aufgrund einer starken, diszipliniert geführten und kämpferischen zweiten Halbzeit mit 3:2. Es war auch ein bisschen Glück dabei, welches der Perrino-Mannschaft bislang verwehrt blieb, auch weil die Esslinger unter anderem in Halbzeit eins zu überhastet die ein oder andere sehr gute Chance liegen ließ. Deshalb verdiente sich das Team um Kapitän Dimitrios Mitakis mit einer zielstrebigen Leistung diesen Erfolg.
Nachdem man in den letzten Spielen erkannte, daß die Erfolge auf dem Kunstrasenplatz ausblieben, entschied der Rottenburger Trainerstab einen neuen Anlauf im Stadion auf Rasen und siehe da, der Erfolg stellte sich ein. Die U17 des FCR haben sich die erste halbe Stunde gut gewehrt und dem Favoriten in jeglicher Hinsicht Paroli geboten, dabei waren sie gut im Spiel, bis auf die eine oder andere Aktion welche angesprochen werden muss. So verhalf die Mannschaft in Rot den Rot-Grünen aus Esslingen auch noch zur Führung, indem sie in der 34. Minute per unglückliches Eigentor in Rückstand gerieten. Doch diese Führung hielt nicht lange. Sechs Minuten später gelang es Julian M. Kiesecker, nachdem ihm die Kugel irgendwie durch Zufall vor die Füße fiel, der vielumjubelte Ausgleich. Kiesecker wollte eine Ecke vor das Tor köpfen, bekam unverhofft vom Gegner den Ball wieder, Kiesecker zögerte nicht lange, sah die Lücke und zog aus gut 16 Metern ab und traf flach ins lange Eck. Mit der nötigen Körperspannung und psychologisch ungemein wichtigen Ausgleich ging es in die Pause.


Doppelpack von Raul Marques Gubo bringt U17 auf die Siegerstraße
Die zweiten 40 Minuten ließ Perrino offensiv spielen, ließ hoch pressen, stand mit seiner Viererkette zum Teil an der Mittellinie und ließ bereits mit der Offensive verteidigen, so daß die Esslinger Stürmer aber dann auch oft leichtes Spiel hatten zu Kontern. Doch unsere Abwehrreihe war konzentriert, stand diesmal sehr gut und ließ sich nicht beirren, der noch ein oder andere Esslinger Angriff wurde so im Keim erstickt. So übernahm der FCR immer wieder mal das Spielgeschehen und belohnte sich in der 60. Minute durch eine tolle Einzelaktion von Gubo mit dem 2:1-Führungstreffer. Zwei Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit machte Gubo den Sack zu und machte wie beim 2:1 nach einem platzierten Rechtsschuss in der 78. Minute das 3:1. Ein Lattentreffer der Roten verhinderte den vorzeitigen KO der Esslinger.
Doch wer dachte das Spiel sei entschieden, trotz einer Zeitstrafe für Esslingen in der letzten Minute, drängten die Esslinger auf den Anschluss, der dann auch in der dritten Minute der Nachspielzeit tatsächlich fiel. Nun ging nochmal das Zittern los, denn keiner weiß wie lange Schiedsrichter Aslani aus Wurmlingen nachspielen ließ. Doch unmittelbar danach war Schluss, die Dämme brachen nun auf der Rottenburger Bank. Der Jubel war riesig, man hatte den ungeschlagenen Tabellenführer entthront.
„Wir haben kämpferisch gespielt und uns den Sieg verdient. Wir haben vor allem in der zweiten Halbzeit einen Riesendruck gemacht. Es war wieder einmal eines der ganz starken Spiele von uns“, so FCR-Coach Giuseppe Perrino.
Schon damals in der Vorbereitung auf die Meisterschaft, zeigte die Mannschaft gegen starke Mannschaften aus der Oberliga, was sie können und was sie drauf haben. Nun ist es ihnen geglückt sich für ihre Mühen und harte Arbeit endlich zu belohnen. Mit der Leistung aus der zweiten Halbzeit dürfen wir uns sogar Hoffnungen machen, daß die Perrino-Elf eine Aufholjagd beginnen kann und uns noch viele gute Spiele liefern wird. Voraussetzung dafür ist, daß man nur mit dem 120%igen Willen ein Spiel gewinnen zu wollen, egal wie der Gegner heißt, die Kampfbereitschaft stimmt, die Disziplin gegenseitig, aber auch eine geschlossene Mannschaftsleistung nötig ist um erfolgreich zu sein, nur so kann man in dieser Liga erfolgreich bestehen, so wie eben gegen den FC Esslingen!
„Sagenhaft was wir heute gegen ein so starkes Team wie Esslingen abgeliefert haben. Ich bin mächtig stolz auf diese tolle Teamleistung meiner Mannschaft. Auf solche Spiele und Ergebnisse haben wir uns wochenlang vorbereitet und hingearbeitet, allerdings haben wir, außer mächtig viel Selbstbewusstsein für meine jungen Spieler noch nichts gewonnen, stehen weiterhin auf einem Abstiegsplatz. Dieses Selbstbewusstsein werden sie brauchen, um sich stetig und nachhaltig weiterzuentwickeln und ihren Weg in dieser Liga zu gehen und schnell zu finden“, so Perrino, der nach dem Spiel mächtig stolz war auf seine jungen Wilden.
Fatih Ada, Esslingens Coach, meinte nach dem Spiel zu seinem Kumpel Giuseppe Perrino, die unter anderem gemeinsam in der Fußballschule des VfB Stuttgart tätig sind: „Ich musste selbst überlegen wer hier der Erste und wer der Letzte ist.“ So konstatierte Fatih Ada seinem Trainerkumpel höchsten Respekt für die Leistung der Rottenburger und bedankte sich bei Perrino für eine Lehre zur richtigen Zeit.


Fakten und Zahlen zum Spiel

So spielte die U17 des FCR:
Mattis Heck – Finn Kaiser (67. David Forna), Aris Khan, Candeniz Vancinel, Jonathan Billing, Raul Marques Gubo (80.+2 Amran Aliu), Sotirios Okropiridis, Adnan Morina, Julian Marco Kiesecker, Luca Mainhardt, Dimitrios Mitakis (C)
Tore:
0:1 Dimitrios Mitakis (34., Eigentor), 1:1 Julian Marco Kiesecker (40.), 2:1 Raul Marques Gubo (60.), 3:1 Raul Marques Gubo (78.), 3:2 Asdren Gerxhaliu (80.+3)
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf | Spieltag und Tabelle
Schiedsrichter:
Edis Aslani (SV Wurmlingen/ SRG Tübingen)
Besondere Vorkommnisse:
Zeitstrafe FCE: Leonis Buzhala (80.)
Bilder:
Bildergalerie vom Spiel (© Fotos: Markus Riel)
Pressestimmen:
“Er hat alles, was ein Top-Stürmer braucht” (Lorenzo Ligresti, Schwarzwälder Bote am 27.10.2020)
Nachholspiel beim SV Zimmern:
Am Dienstagnachmittag spielten unsere B-Junioren nur 2 Tage nach dem großen Erfolg gegen Esslingen das Nachholspiel vom 4. Spieltag beim SV Zimmern. Spielbeginn war um 16 Uhr. Dabei unterlag unsere U17 sehr unglücklich mit 1:2 wobei sich Trainer Giuseppe Perrino so richtig entzürnt zeigte, angesichts der schwachen Schiedsrichterleistung und wer Perrino kennt weiß, daß er meist nie ein schlechtes Wort über die Unparteiischen verliert. Nach einem sehr umstrittenen Strafstoß für Zimmern in der 33. Minute welcher das 1:0 bedeutete ging es auch in die Pause. Unmittelbar nach Wiederanpfiff erzielte Zimmern den zweiten Treffer zum 2:0. Rottenburgs Kapitän Mitakis konnte noch in der Nachspielzeit den Anschluss zum 1:2 erzielen, nachdem man zahlreiche Topchancen versemmelte. So kassierte man eine unnötige und bittere Niederlage in Zimmern.
Vorschau:
Nun gilt die volle Konzentration auf das nächste schwere Auswärtsspiel beim Tabellenachten VfL Pfullingen. Gespielt wird am Samstag, den 31.10. um 15:30 Uhr auf dem Kunstrasen des Pfullinger Volksbankstadions.

B-Junioren starten mit einer 1:3-Niederlage gegen den Favoriten VfR Aalen


Mannschaft: B-Junioren | U17/16
Spielklasse: Verbandsstaffel Württemberg, 1. Spieltag
Datum: Sonntag, 20.09.2020 | 11 Uhr
Spielort: Hohenberg-Sportanlage Rottenburg (Kunstrasenplatz Ringelwasen)


Perrino-Elf mit Fehlstart gegen Aalen

Mutig aber erfolglos. Die B-Junioren des FC Rottenburg haben in der neuen eingleisigen Verbandsstaffel zum Saisonstart für FC-Coach Perrino einen vermeidbaren Fehlstart hingelegt. Dabei unterlag man nach gutem Fight gegen den Ex-Oberligisten und Regionalliga-Nachwuchs VfR Aalen auf dem heimischen Kunstrasen nach einem 1:1-Pausenstand mit 1:3.
“So blöd sich das anhört, aber ich bin trotz des 1:3 gegen Aalen zufrieden. Es war nach der anstrengenden Vorbereitungsphase, neben dem Teambuilding und der vorbildlichen Disziplin unser bislang bestes Spiel in den letzten Wochen. Für mich wäre sogar ein Unentschieden das gerechtere Ergebnis gewesen”, sagte Perrino nach einer erstmal ernüchternden Niederlage. “Wir müssen einfach weiter machen und weiter hart an uns arbeiten. So werden wir auch unseren ersten Sieg holen”, gab ein trotz allem optimistisch positiv eingestellter Perrino von sich, unter anderem lobte er auch die Arbeit seines neuen Athletik-Trainers Gökhan Atvur, der ein paar Jungs in kürzester Zeit fit machte, die während der Vorbereitung Perrino noch Sorgen bereiteten.
Die Auftaktniederlage bereitet unserer U17 Tage später immer noch ein wenig Frust, da man sehr gut mitspielte und seine eigenen, zum Teil sehr guten Chancen, nicht nutzte. Die Gastgeber waren zu Beginn des Spiels um Spielkontrolle bemüht, taten sich bei Ballbesitz aber schwer. Aalen präsentierte sich zweikampfstark und eroberte viele Bälle, im schnellen Spiel nach vorne kamen sie meist über die Flügel und beschäftigen die Rottenburger Abwehr eins ums andere Mal.
Die Jungs hatten die ersten Minuten Respekt gezeigt, aber keine Angst, sie waren motiviert, haben alles versucht, sie haben gekämpft, deshalb gibt es von Perrino keinen Vorwurf an seine Mannschaft. Die in schwarz-weiß gestreift spielenden Gäste operierten viel mit langen Bällen, vorwiegend über ihre quirligen Außenspieler. Dort hatten die Roten so einige Probleme. Allerdings erwartete Perrino eher von hinten heraus spielende Ostälbler, doch auch für diese Spielweise war die Rottenburger Hintermannschaft gut organisiert.
Nachdem der FCR in den ersten zehn Minuten sehr gute Chancen hatten um mit 1 oder sogar 2:0 in Führung zu gehen oder eher müssen, wäre vielleicht das Spiel anders gelaufen, so kam in dieser Phase des Spiels nach individuellen Fehlern die  frühe Führung (15.) der Aalener nach einem völlig unberechtigten Strafstoß eher etwas überraschend. Hier zeigte sich der Unterschied der beiden Teams. Mit viel mehr Cleverness und athletischem Spiel zeigten die Gäste ihre gute Ausbildung dem Perrino-Team einige Male ihre Defizite auf. Doch beim 1:1 war Perrino´s Goalgetter Raul Marques Gubo hellwach und nutzte einen Fehler der Aalener eiskalt aus und schob die Kugel in der 40. Minute ins leere Tor. Mit FCR-Keeper Mattis Heck hatte die Rottenburger U17 zudem heute einen starken Rückhalt zwischen den Pfosten. Mit einem gerechten Remis ging es in die Pause.
In den zweiten 40 Minuten wollte die Perrino-Elf sich viel vornehmen, angesichts des offenen Spielstandes. Doch die Roten kamen aus unerklärlichen Gründen nicht so richtig ins Spiel. Grund könnte die fehlende Fitness sein, die man bei einigen Spielern erkennen konnte. Man machte sich aus eigenen Vorteilen wie Einwürfe oder Ecken einen Nachteil, da der Ball nie zum eigenen Mann kam. So kam es dann auch zum 1:2 in der 60. Minute.
In der letzten Viertelstunde rauften sich die FCR-Kicker wieder auf, standen gut und spielten eine gute Raumaufteilung, zwangen so den Gegner in Fehler und erarbeiteten sich in der Schlussphase die ein oder andere sehr gute Chance doch noch den Ausgleich zu erzielen. In der letzten Minute agierten die Aalener abgezockter und machten den Deckel drauf, erzielten dabei den 3:1-Endstand.
Die Euphorie vor dem Spiel war groß, sie wurde nach diesem Ergebnis relativiert. In erster Linie muss an der Athletik gearbeitet werden. Allerdings solltest Du in dieser Liga deine Heimspiele gewinnen. Dann hast du eine relativ gute Chance, die Klasse zu halten. Die Mannschaft von Giuseppe Perrino werden dieses Spiel intensiv analysieren und werden aus dieser Auftaktniederlage das Gute mitnehmen und aus den Fehlern lernen, obwohl der VfR Aalen nicht der Maßstab der Rottenburger Kicker ist.
Perrino meinte noch in seinem Abschlussfazit: „Wir waren in diesem Spiel eine Einheit, so will ich die Jungs haben. Das wir nicht gewonnen haben liegt daran, daß wir vorne die Dinger einfach nicht reinmachen, dann wirst Du eben bestraft. Doch wie gesagt wäre ein Punkt für jeden gerecht gewesen. Doch so ist Fußball. Dennoch bleiben wir am Ball und so wird es jeder Gegner schwer haben der nach Rottenburg kommt.“ Unter dem Motto – Lust statt Frust – soll es weitergehen, nach der Auftaktniederlage gegen den VfR Aalen.


Fakten und Zahlen zum Spiel

So spielte der FCR: 
Mattis Heck (TW) – Aris Khan (C), Jonathan Billing, Marsel Evic, Raul Marques Gubo, Sotirios Okropiridis, Lauri Reinwald, Adnan Morina, Julian Marco Kiesecker, Dimitrios Mitakis, Davis Forna (64. Vancinel)
Ersatzbank:
Candeniz Vancinel, Amran Aliu, Eldin Pervic, Pashalis Tsitziras, Romano-Tomo Vuksan
Tore:
0:1 k.A. (15., Strafstoß), 1:1 Raul Marques Gubo (40.), 1:2 k.A. (60.), 1:3 k.A. (80.)
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf
Spieltag und Tabelle
Schiedsrichter:
Erdi Ipek (TSV Altingen/ SRG Tübingen)
Bilder:
Bildergalerie vom Spiel (© Fotos: Ralph Kunze)
Vorschau:
Am kommenden Sonntag (27.9.) kommt es am 2. Spieltag zum ersten Auswärtsspiel der B-Junioren beim SV Fellbach. Die Stuttgarter hatten ihr Auftaktspiel in Ergenzingen (1:2) ebenfalls verloren. Spielbeginn auf dem Fellbacher Kunstrasen ist um 11 Uhr.