Articles tagged with: U17

Erfolgreiches Pfingstturnier für unsere B-Junioren beim 18. Elsass-Spring-Cup


KOMM MIT International – Elsass-Spring Cup 2018

Internationales Turnier in Kehl – B-Junioren des FCR holen mit 2 Teams 4 Pokale

Drei ereignisreiche Tage erlebten die B-Junioren des FC Rottenburg, die über Pfingsten mit zwei Teams an einem internationalen Turnier in Kehl teilnahmen. Los ging´s am Freitagnachmittag, als man sich mit drei Kleinbussen auf den Weg Richtung französische Grenze machte. Nach der Eröffnungsfeier am Freitagabend im Kehler Rheinstadion begannen auch schon die Spiele – und die liefen erfolgreich: Sowohl die U17 als Sieger ihrer Gruppe als auch die U16 als Zweiter ihrer Gruppe qualifizierten sich für das Viertelfinale am Sonntag. Die U16 hatte aufgrund des Spielplans noch etwas Zeit und nutzte diese am Samstagmittag zum Fußball-Golf. Hier überraschten einige nicht gerade als Technik-Wunder bekannte Kicker und lochten erstaunlich souverän ein. Am Samstagabend stand dann das gemeinsame Public Viewing des DFB-Pokal-Finales an. Nach dem überraschenden Frankfurter Sieg mussten die Bayern-Fans unter den Spielern Hohn und Spott des glücklichen Frankfurt-Fans aus dem Trainerteam über sich ergehen lassen.

Lange traurig waren die Spieler aber nicht – denn die Viertelfinals am frühen Sonntagmorgen verliefen für beide Teams erfolgreich: Erst gewann die U16 mit ein bisschen Glück 2:1 gegen die Jungs aus dem Kölner Stadtteil Flittard, dann siegte die U17 knapp aber souverän mit 1:0 gegen die SGM Deilingen. Wer den Spielplan genau im Blick hatte, wusste was jetzt kam: Im Halbfinale spielten die beiden Rottenburger Teams im direkten Duell um den Einzug ins Endspiel. Sicher nicht ganz alltäglich, da der Zimmerkollege auf einmal zum Gegenspieler wurde. Vor und nach dem Spiel verlief´s dann auch entsprechend harmonisch – unter anderem mit einem gemeinsamen Spielerkreis vor dem Anpfiff. Während des Halbfinals ging´s dann aber ganz ernsthaft zwischen allen 22 um den Finaleinzug. Dabei war die U17 vor allem im ersten Durchgang überlegen, ließ aber drei Großchancen liegen. So blieb´s bis ganz zum Ende spannend, ehe der U17 drei Minuten vor Ende doch noch der 2:1-Siegtreffer gelang. Für die U16 ging es nun gegen Viktoria Berlin um den 3. Platz – laut Spielplan gleich im Elfmeterschießen, worüber angesichts der nachlassenden Kräfte wohl niemand besonders böse war. Vom Punkt behielt die U16 dann die Nerven, was sich lohnen sollte: Nur für die ersten drei Plätze gab´s bei der Siegerehrung später nämlich einen Pokal.
Im Finale traf die U17 dann im Stadion auf den Gastgeber Kehler FV. Dabei machte schon die Kulisse ordentlich was her: Fast jeder der 600 Sitzplätze im Rheinstadion war besetzt, nach dem Einlauf mit Schieds- und Linienrichtern wurden die Nationalhymnen gespielt. Ein bisschen wie bei den Großen also. Ganz kurz lustig wurde es nochmal beim Verlesen der Spielernamen, als es der Stadionsprecher fertig brachte, jeden (ausnahmslos jeden!) Rottenburger Namen falsch auszusprechen. Eventuell lag´s jedoch auch an der unleserlichen Schrift der U17-Trainer auf dem Spielberichtsbogen… Wie auch immer: Dem folgenden Finale drückte unsere U17 schnell ihren Stempel auf und ging durch Bastian Narr mit 1:0 in Führung. Durch einen Sonntagsschuss konnten die Kehler in der letzten Minute ausgleichen, sodass das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Hier avancierte FCR-Torhüter Marius Dargel mit drei gehalten Elfern zum Matchwinner und war bald unter einer Jubeltraube begraben.

Groß war dann die Freude bei der Siegerehrung, als neben den Pokalen für die Plätze 1 und 3 noch zwei weitere Trophäen an den FCR gingen: Zum besten Torhüter des Turniers wurde Lars Lukschanderl von der U17 gewählt, die Torjäger-Kanone ging an U16-Stürmer Adrian Hertkorn mit 5 Treffern. Im Anschluss wurden die Pokale mehrfach gefüllt – einzig in Sachen Trinkspruch brauchten die Spieler dann noch etwas Nachhilfe vom Trainerteam. Es hätte wohl noch einige Trinkrunden mehr gegeben, wenn der etwas löchrige Pokal nicht den Geist aufgegeben hätte. Am Pfingstmontag ging´s dann zurück nach Rottenburg – mit ganz vielen positiven Eindrücken und mit der festen Absicht, bald wieder an einem internationalen Turnier teilzunehmen. Fünf Freiplätze für ein Turnier im kommenden Jahr hat der FCR als Turniersieger von Kehl jedenfalls schon mal sicher.
Ein großes Kompliment des gesamten Trainerteams geht an dieser Stelle nochmal an die Spieler, die während des Turniers wirklich alles aus sich rausholen mussten: 23 Spieler für 2 Teams ließen kaum Möglichkeiten zum Wechseln oder Schonen. Bei insgesamt 6 Spielen über jeweils 40 Minuten hieß das: 240 Minuten für quasi jeden Spieler im Verlauf des Wochenendes. Ebenfalls ein Dank geht an Jugendleiter Martin Haug und Finanzvorstand Frank Hägele sowie die zahlreichen Eltern, die uns während der drei Tage begleitet und unterstützt haben.
Folgende Spieler waren in Kehl dabei:
Patrik Androsevic, Max Blocher, Luis Branz, Jeronimo Britt, Daniel Carbone, Henrique Cunha, Marius Dargel, Endrit Demhasaj, Daniel Freitas, Matthias Gampert, Jannis Hägele, Nick Heberle, Adrian Hertkorn, Roque Kiesow, Levi Kronenthaler, Lars Lukschanderl, Kai Moser, Stavros Mpouras, Georgios Neramtzakis, Joel Nichter, Ioannis Potsou, Bastian Narr, Danny Nguyen, Michele Nigro, Leonidas Poschke

Spielplan mit allen Ergebnissen und Tabellen

Turniersieg und Platz 3 unserer B-Junioren beim Elsass-Spring-Cup 2018 in Kehl


Bilder

Bildergalerie von David Scheu/ FC Rottenburg
Bildergalerie von Christian Koch/ Kehler FV

Video

Video von Georg Mpouras


Weitere interessante externe Links zum Turnier

Homepage KOMM MIT International
Homepage KOMM MIT International – Elsass Spring Cup 2018
Facebook KOMM MIT International
Homepage Veranstalter Kehler FV
Programmablauf
Turnier Online-Katalog 2018

 

B1-Junioren landen mit dem 3:1 ein Überaschungserfolg beim SSV Reutlingen


SSV Reutlingen 1905 – FC Rottenburg

1:3 (1:1)

B1-Junioren | U17
Verbandsstaffel Süd Württemberg | 24. Spieltag
Sonntag, 29.04.2018 | 13 Uhr

 



Spielbericht

Wir freuen uns über einen nicht zu erwartenden Auswärtssieg unserer sich in Topform aufspielenden B1-Junioren am letzten Sonntag, den 29.04. beim immer ewig jungen Prestigederby. Mit einem deutlichen 3:1 Sieg beim vor dem Spieltag Tabellendritten SSV Reutlingen, wo die letzten Jahre nichts zu holen war, kehrten unsere Weber/ Bixenstein-Kicker, derzeit auf Platz 9, nach Rottenburg zurück.
2x Ioannis Potsou und Bastian Narr trafen für die Rottenburger Talente. Mit einem Doppelpack in der 54. und 55. Minute machten unsere Jungs alles klar. Beide stehen in der internen Torjägerliste nun gemeinsam mit je 11 Treffern ganz vorne.
Es war ein ganz wichtiger Sieg gegen den Abstieg, der nicht eingeplant war und für die kommenden Aufgaben Mut machen sollte. Glückwunsch zu diesem außergewöhnlichen Auswärtserfolg an der Kreuzeiche das für unsere Kicker immer noch ein besonderes Erlebnis ist und bestätigt das auf dem Rottenburger Hohenberg sehr gute Jugendförderung betrieben wird. Selbst U17-Coach Didi Weber meinte, “Das kommt nicht so oft vor”. Da sagen wir doch gerne mal Herzlichen Glückwunsch zu diesem doch außergewöhnlichen Erfolg.
Heute Mittwoch – Nachholspiel beim SSV Ulm 1846 II
Heute am Mittwoch, 02.05. muss unsere U17 beim Nachholspiel vom 19. Spieltag zum SSV Ulm 1846 wo man bei den letzten beiden Spielen auf der Alb mit einem Unentschieden und einem Sieg wieder heimkehrte. Auch das sollte unseren Kickern Mut geben, die nun mit sehr viel Selbstbewußtsein in die Donaustadt fahren. Mit einem Sieg in Ulm könnte man einen Riesensprung machen und mit den Ulmern nach Punkten gleichziehen und aufgrund des Torverhältnisses sogar auf Platz 5 am SSV vorbeiziehen. Jungs, viel Erfolg heute Abend in Ulm!!
Das nächste Heimspiel unserer B1-Junioren ist kommenden Sonntag, den 06.05. um 13 Uhr auf dem Hohenberg gegen den Tabellen-13. FV Olympia Laupheim. Im Hinspiel fertigte unsere U17 die Oberschwaben aus dem Donau/Iller Kreis mit 6:0 im eigenen Stadion ab.

Alle Infos zum Spiel

Tore:  1:0 Dominik Lipak (8.), 1:1 Ioannis Potsou (40.), 1:2 Bastian Narr (54.), 1:3 Ioannis Potsou (55.)
Fussball.de: Aufstellung und Spielverlauf | Spieltag und Tabelle
Schiedsrichter: Marijo Ilic (SV Stuttgarter Kickers, Schiedsrichtergruppe Reutlingen)
Spielort: Sport- und Freizeitpark Markwasen Reutlingen
Pressestimmen:
Seltener FCR-Erfolg beim SSV Reutlingen
Artikel von Ferdinand Schwarz vom 02.05.2018, Schwäbisches Tagblatt
Besondere Vorkommnisse: Zeitstrafe für den Reutlinger Nico Papp (80.) wegen Unsportlichkeit

Sponsoring beim FC Rottenburg

Präsentieren Sie eines unserer Heimspiele, egal ob Aktive oder Juniorenmannschaften. Zögern Sie nicht und unterstützen unseren Verein indem Sie Ihren Namen bzw. Firma auf bester Bühne vorstellen. Sie haben Interresse?
Wir helfen Ihnen gerne weiter. Weitere Informationen gibt es unter der E-Mail Adresse sponsoring@fcrottenburg.de

B-Junioren unterliegen im Pokal nach klasse Kampf dem VfB Stuttgart mit 1:4


FC Rottenburg – VfB Stuttgart

1:4 (1:2)

B1-Junioren | U17
ADAC B-Junioren-Verbandspokal | 2. Runde
Mittwoch, 15.11.2017 | 18:00 Uhr


Beherzter und engagierter Auftritt unserer U17 im Pokal-Achtelfinale

Vielen Dank für die zahlreiche Unterstützung beim Spiel und bei der Tombola

Am vergangenen Mittwoch, 15.11.2017 gastierte die U17 des VfB Stuttgart zum ADAC-Verbandspokal-Achtelfinale gegen unsere FCR U17 auf dem Hohenberg-Kunstrasen. Auf unsere Jungs wartete eine sehr schwere Aufgabe, denn die U17 des VfB, angereist als Tabellenzweiter der B-Junioren Bundesliga Süd/ Südwest, war der klare Favorit in diesem Spiel. Für unsere Jungs war es ein Bonusspiel, das sie sich erarbeitet und verdient hatten, aber wir uns trotz unserer Außenseiterrolle nicht verstecken wollten und auch zeigen wollten, dass auch in Rottenburg guter Fußball gespielt wird. Doch auch der VfB nahm dieses Spiel sehr ernst und stellte in seiner Startelf 6 Spieler auf, die auch in der Startelf im letzten Bundesliga-Spiel gegen Eintracht Frankfurt standen. Darunter auch ein deutscher U17-Nationalspieler, der erst am Mittwochvormittag von einer Länderspielreise heimgekehrt war und noch mit Koffer nach Rottenburg reiste.
Von Anpfiff an war klar zu  erkennen, dass der VfB das Spielgeschehen in die Hand nehmen will und auf das schnelle 0:1 drängte. Doch unsere Jungs machten es dem VfB schwer sich zu gestalten und klare Chancen zu erarbeiten. Mit unheimlich viel Laufbereitschaft und einer aggressiven, aber fairen Zweikampfführung schaffte man es, den VfB vom eigenen Tor fern zu halten und versuchte bei Ballgewinn durch ein schnelles Spiel in die Spitze, Nadelstiche zu setzen. Leider verloren wir ab der 15. Minute ein wenig unseren Faden, man ließ die Abstände zu den Gegenspielern größer werden und attackierte den ballführenden Gegenspieler nicht mehr aggressiv genug und wich zurück. So passierte nun auch schließlich das 0:1. Im zentralen Mittelfeld und auch auf den Außenpositionen hatte der VfB zu viel Platz und schaffte es mit einer gekonnten Spielverlagerung auf außen und anschließend Tempolauf zur Grundlinie das 0:1.
Fast identisch fiel nur 7 Minuten später, also in der 22. Minute das 0:2. Das 0:2 war jedoch wieder ein kleiner Weckruf für unsere Jungs. Sie schüttelten sich kurz und zeigten wieder eine ganz andere Leistung wie in den letzten 10 Minuten. Man zeigte wieder viel mehr Engagement, schaffte es den VfB wieder früher und aggressiver zu stören und auch die gewonnenen Bälle wurden wieder versucht besser in den eigenen Reihen zu halten. Dieses Engagement wurde schließlich auch belohnt. Kurz vor dem Halbzeitpfiff setzten wir die ballbesitzenden VfB Spieler auf unserer rechten Seite unter Druck und zwangen ihren zentralen Mittelfeldspieler zu einem Rückpass. Doch diesen Rückpass fing unser Kapitän Jannis Hägele ab und marschierte alleine aufs Tor und verwandelte ins kurze Eck zum viel umjubelten 1:2.  Dann war Halbzeit.


FCR-Abwehrspieler Levi Kronenthaler (14) im Kopfballduell mit Stuttgarts Mittelstürmer (9), Torschütze zum 0:2 und serbischen Nationalspieler Jovan Djermanovic


Nach der Halbzeitpause machten wir genauso weiter, wie wir aufgehört hatten. So hatte wieder unser Kapitän die große Chance zum 2:2. Durch einen erzwungenen Ballverlust der VfB Spieler im Mittelfeld, schnappte sich Jannis den Ball dribbelte 10 Meter in die Hälfte der Stuttgarter und sah, dass dessen Torspieler weit vor dem Tor stand. Jannis versuchte mit einem klasse Schuss sein Glück, bei diesem der VfB Torspieler mit ganz viel Mühe gerade noch seine Fingerspitzen an den Ball bekam und diesen an die Unterkante der Latte lenken konnte, von wo der Ball wieder raus sprang. Doch man hätte meinen können diese Chance unserer Jungs weckte nun den VfB wieder auf. Denn nur wenige Minuten später erzielte der VfB wieder mit einem Tempolauf zur Grundlinie und Querpass das 1:3. Dieser Treffer hinterließ im Vergleich zur ersten Halbzeit jedoch keine Spuren bei unseren Jungs.
Wir waren weiterhin sehr laufstark und hielten den VfB mit einer beherzten und auch engagierten Defensivarbeit gut weg von unserem Tor. Leider verschlechterten sich nun die Witterungsverhältnisse. Es zog starker Nebel auf, der das Blickfeld der Spieler einschränkte und es auch uns Trainern und Zuschauern nur schwer ermöglichte weit entfernte Situationen zu sehen. Kurz vor Ende des Spiels konnten wir zentral 20 Meter vor unserem Tor den Ball nicht klären. So erzielte der VfB nun noch den Treffer zum 1:4 Endstand, denn ein Stuttgarter Spieler spielte den von uns nicht geklärten Ball auf außen, von dort wieder ein Querpass zur Mitte gespielt wurde und seinen Abnehmer in der Mitte fand.



Leider haben wir es nicht geschafft für die große Pokal-Sensation zu sorgen, doch unsere Jungs zeigten vor einer berauschenden Zuschauerzahl von 300 bis 400 Personen einen sehr tollen, disziplinierten und beherzten Auftritt, der uns Trainern und Verantwortlichen stolz sein lässt, solche Jungs im Verein zu haben. Doch jetzt gilt es das Spiel abzuhaken, das Positive und Gute mitzunehmen, denn bereits am kommenden Sonntag wartet das Liga-Derby in Ergenzingen auf uns, bei dem es für unsere Jungs um weitere 3 Punkte im Abstiegskampf geht. Über zahlreiche Unterstützung würden wir uns sehr freuen.

Wir gratulieren der U17 des VfB Stuttgart zum verdienten Erreichen des Viertelfinales und wünschen Ihnen für die restliche Bundesliga- und auch Pokal-Saison viel Erfolg!!!

Das Trainer-Team der U17 möchte sich an dieser Stelle noch bei allen Spielereltern bedanken, die sich freiwillig bereit erklärt haben, die große Zuschauermenge mit Rote Wurst, Glühwein, Kinderpunsch und weiteren Getränken zu verpflegen. Zudem gilt ein großes Dankeschön an Martin Haug für die Organisation der Bewirtung, Herbert Noll und Thomas Kronenthaler für das Aufstellen der Lautsprecheranlage, und an unseren FC-Vorstand Frank Kiefer, der die super tollen Preise für die Tombola organisiert hat.

Vielen Dank an Euch alle!!

Didi und Manu



So spielten sie:

  • Aufstellung:
    Lars Lukschanderl – Michele Nigro, Daniel Freitas, Paul Beckenbach, Levi Kronenthaler – Matthias Thomas Gampert – Enzo Daniel Carbone, Bastian Narr, Jannis Hägele (C), Kai Moser – Alexander Frank
    (Aufstellung taktisch von links nach rechts und nicht nach Nummern)
  • Auswechselbank:
    Marius Dargel, Georgios Nerantzakis, Patrik Androsevic, Henrique Cunha, Leonidas Werner Poschke
  • Auswechslungen:
    • 40. min – Poschke für Carbone
    • 51. min – Nerantzakis für Frank
    • 58. min – Androsevic für Nigro
    • 63. min – Cunha für Kronenthaler
  • Trainerstab:
    Dietmar Weber, Manuel Bixenstein

Vor klasse Kulisse wurde das Spiel des Jahres für Rottenburgs B-Junioren gegen Ende der Partie immer mehr zum Geisterspiel


Spieltag-Stenogram


Bilder von der Tombola

Wir bedanken uns nochmal bei der Diner & Sportsbar FBI, Immobilien Merz GmbH, Berner Torantriebe, Intersport Micki Sport und dem VfB Stuttgart für die tollen Spenden


Pressestimmen

Schwäbisches Tagblatt LogoDonnerstag, 14.11.2017

Kurzzeitig sogar spannend

Artikel von David Scheu lesen


Sieger des 1. Preises bei der Tombola

Herzlichen Glückwunsch an René Gensicke aus Pfullingen, der 2 VIP-Tickets für das Bundesligaspiel VfB Stuttgart – FC Bayern München am 16.12.2017 in der Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart gewonnen hat.
Danke an Losfee Jule (Mitte) und FCR-Vorsitzender Frank Kiefer (rechts), der durch die Tombola führte


Sponsoring beim FC Rottenburg – Sie haben Interesse?

Wir helfen Ihnen gerne weiter unter folgender E-Mail Adresse:
sponsoring@fcrottenburg.de
 
Präsentieren Sie eines unserer Heimspiele, egal ob Aktive oder Juniorenmannschaften. Zögern Sie nicht und unterstützen unseren Verein indem Sie Ihren Namen bzw. Firma auf bester Bühne vorstellen. Was müssen Sie tun? Informationen gibt es unter der E-Mail Adresse sponsoring@fcrottenburg.de