Articles tagged with: Damen 1.Mannschaft

FC-Damen bleiben nach dem 3:1 Derby-Sieg gegen Oberndorf ungeschlagen


FC Rottenburg TEAM Damen –
SV Oberndorf
3:1 (1:0)

Regionenliga 5 Württemberg | 3. Spieltag
Datum: Sonntag, 23.09.2018
Spielbeginn: 11 Uhr
Spielort: Hohenberg-Kunstrasen Ringelwasen Rottenburg


Einen Zug stoppt man nicht so einfach

2 Auswärtsspiele – 2 Auswärtssiege und dazu die Tabellenführung. Der Saisonstart der FCR-Damen ist geglückt. Nun erwartete man die Damen aus Oberndorf zum Derby auf dem heimischen Kunstrasen.
Von der ersten Minute an sahen die 40-50 Zuschauer kein wirklich schönes Spiel. Was sie aber sahen waren viele Zweikämpfe und ein sehr intensiv geführtes Fußballspiel. Beide Mannschaften legten alles in die Waagschale, was sie hatten. Der Gast aus Oberndorf konnte sich zu Beginn mehr und mehr Spielanteile sichern, wurde jedoch zu Beginn des Spiels selten gefährlich. Die FCR-Damen waren erstmal bemüht Ordnung in das Spiel zu bekommen. Dies gelang anfangs nicht so gut. In der 34. Minute kam es dann zum 1:0 für die FCR-Damen durch Kathrin Zug. Einem Rückpass auf die gegnerische Torspielerin ging sie hinterher und klaute der Torspielerin den Ball und musste nur noch einschieben.
Mit diesem 1:0 kamen die FCR-Damen besser ins Spiel und konnten sich phasenweise in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Chancen waren jedoch Mangelware. So ging es mit dem 1:0 in die Halbzeit.

Kathrin Zug – Erster Dreierpack bei den Damen
 

Nach der Halbzeit kam Oberndorf noch besser ins Spiel und drückte die FCR-Damen immer weiter hinten rein. Logische Konsequenz in der 55. Minute – 1:1. Nun stand das Spiel auf der Kippe. Auf beiden Seiten kam es zu guten Torchancen, ein Schuss von Esra Özal wurde von der Torspielerin aus dem Winkel gefischt, ein Freistoß von Laura Paldauf touchierte nur die Latte. Aber auch Oberndorf kam zu guten Chancen, die aber spätestens von Anne Biering, die heute wieder ein sicherer Rückhalt war, vereitelt wurden. Je länger das Spiel ging, umso weniger ließ man nun hinten zu.
In der 78. Minute kam dann wieder der Auftritt von Kathrin Zug. Nach einer Passkombination schoss sie zum 2:1 ein. Nur 6 Minuten war es wieder Kathrin Zug, die das Spiel mit ihrem 3.Tor entschied. Nun ließ man nichts mehr anbrennen und sicherte sich den ersten Heimsieg der Saison.
Fazit:
FCR-Damen gewinnen das Derby gegen Oberndorf. Die spielerische Leistung war ausbaufähig, die kämpferische Leistung hat aber gepasst. Wieder entscheidet man ein Spiel in der Schlussphase. 3 Spiele – 3 Siege – 10:2 Tore. Das kann sich so sehen lassen.

 

Fakten und Zahlen zum Spiel

Aufstellung:
Anne Biering, Julia Diegel, Fiona Tschochner, Jule Bühler, Magdalena Bausenhart (C), Esra Özal, Cristina Saracino, Kathrin Zug, Catrin Volk, Annabell Widmaier, Laura Paldauf
Auswechselspielerinnen:
Franziska Zug, Büsra Taskin, Sophia Hess, Maike Fabich
Auswechslungen:
(352.) Hess für Widmaier, (66.) Taskin für Saracino, (82.) F. Zug für Özal, (84.) Fabich für K. Zug
Tore:
1:0 Kathrin Zug (34.)
1:1 Lisa Klöden (54.)
2:1 Kathrin Zug (78.)
3:1 Kathrin Zug (84.)
Schiedsrichter:
Benno Kermautz (SV Fommenhausen, SRG Tübingen)
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf
Spieltag und Tabelle
Bilder:
Bildergalerie vom Spiel (© Fotos: Ralph Kunze)
Pressestimmen:
Kathrin Zug mit Derby-Dreierpack
Artikel vom 25.09.2018, Schwäbisches Tagblatt
Vorschau:
Am nächsten Wochenende kann man sich nach diesem sehr guten Saisonstart erstmal ausruhen, da man spielfrei hat. Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 07.10.2018 bei der SG Griesingen statt. Hier hat man noch einige Rechnungen offen und möchte natürlich weiterhin punkten.

TEAM Damen gewinnt beim TSV Ofterdingen auch ihr zweites Auswärtsspiel


TSV Ofterdingen –
FC Rottenburg TEAM Damen
1:3 (1:1)

Regionenliga 5 Württemberg | 2. Spieltag
Datum: Samstag, 15.09.2018
Spielbeginn: 17 Uhr
Spielort: Sportgelände Ofterdingen (Steinlachstadion)

Harter Fight beim 3:1 Auswärtserfolg in Ofterdingen

Nachdem man mit einem 4:1 in die Saison gestartet war, wollte man am Samstagabend gegen Ofterdingen noch einmal nachlegen und den zweiten Sieg im zweiten Spiel einfahren. Die Stimmung war gut, das Aufwärmen passte und alle waren heiß auf das Spiel.
Die FCR-Damen begannen sehr druckvoll, spielten gleich mutig nach vorne und konnten bereits in der 6. Minute in Führung gehen. Kathrin Zug tankte sich im Strafraum an zwei Gegenspielerinnen vorbei und legte quer auf Cris Saracino, die nur noch zum 1:0 einschieben musste. Nach dem 1:0 gab es jedoch einen erkennbaren Knick im Spiel der FCR-Damen. Man spielte unkonzentriert und lethargisch. Die Folge dieser Spielweise war das 1:1 in der 14. Minute. Auch nach diesem Weckruf wurde das Spiel erstmals nicht besser. Die Ofterdinger liefen die FCR-Damen gut an und setzten diese immer wieder unter Druck. Die Gastgeberinnen konnten sich die größeren Spielanteile sichern und kamen immer wieder gefährlich vor das FCR-Tor. Kurz vor der Halbzeit wurden die FCR-Damen dann doch wieder besser und konnten sich ebenfalls noch die ein oder andere Torchance erspielen. Die Chancen konnten aber keine der beiden Mannschaften nutzen. So blieb es beim 1:1 zur Halbzeit.

Die Torschützinnen – Cris Saracino und Büsra Taskin

Der Beginn der zweiten Halbzeit war wieder von aggressivem Anlaufen der Ofterdingerinnen und vielen Annahmefehlern und Fehlpässen der FCR-Damen geprägt. Je länger das Spiel jedoch ging, umso mehr schwanden beim Gastgeber die Kräfte, und umso mehr konnten sich die FCR-Damen befreien. Ab der 65. Minute kamen die FCR-Damen dann auch zu einer Chance nach der anderen, konnten diese aber nicht nutzen. Auch die Ofterdingerinnen hatten noch die ein oder andere dicke Chance. In der 77. Minute schoss Büsra Taskin die FCR-Damen dann endgültig auf die Siegerstraße. Die Vorarbeit kam wieder von Kathrin Zug. Nun war der Knoten geplatzt. 5 Minuten später setzte sich Laura Paldauf im Mittelfeld gegen zwei Spielerinnen durch, chipte den Ball in den Lauf von Cris Saracino und diese blieb vor der gegnerischen Torspielerin cool, umkurvte sie, und schoss zum 3:1 Endstand ein.
Fazit: Das war ein harter Fight in Ofterdingen, der lange auf der Kippe stand und in beide Richtungen hätte fallen können. Durch die herausgespielten Chancen am Ende des Spiels geht der Sieg jedoch in Ordnung. Die erste Halbzeit war nicht sehr gut, da viele Unkonzentriertheiten das Spiel erschwerten, in der zweiten Halbzeit zeigte man aber, dass man 90 Minuten gehen kann und dass man das Spiel auch in den letzten 10 Minuten noch entscheiden kann.
Aufstellung:
Anne Biering, Julia Diegel, Fiona Tschochner, Jule Bühler, Franziska Zug, Magdalena Bausenhart (C), Teresa Hahn, Sophia Hess, Esra Özal, Cristina Saracino, Kathrin Zug
Auswechselspielerinnen:
Catrin Volk, Miriam Balm, Laura Paldauf, Johanna Schwenkglenks, Lea Iffert, Büsra Taskin
Auswechslungen:
(36.) Taskin für Hahn, (50.) Volk für Bühler, (70.) Paldauf für Özal, (85.) Balm für Saracino
Tore:
0:1 Cristina Saracino (6.)
1:1 Cathrin Steinhilber (14.)
1:2 Büsra Taskin (77.)
1:3 Cristina Saracino (82.)
Schiedsrichter:
Adel Habassi
(Hellas Football Club Tübingen, SRG Tübingen)
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf
Spieltag und Tabelle
Vorschau:
Am nächsten Samstag, den 23.09.2018 bestreitet unser Damenteam nach zwei Auswärtsspielen ihr erstes Heimspiel der Saison. Dann heißt es DERBYTIME!! Die Berghof-Elf empfängt den Lokalrivalen SV Oberndorf um 11 Uhr voraussichtlich auf dem Kunstrasen. Wer Lust und Zeit hat eine Derbyatmosphäre zu erleben, der kommt auf das Hohenberg-Sportgelände. Unsere Damen würden sich über zahlreiche Unterstützung sehr freuen.

TEAM Damen starten mit einem 4:1 Auswärtserfolg bei der SGM Fulgenstadt


SGM Fulgenstadt/Herbertingen –
FC Rottenburg TEAM Damen
1:4 (0:2)

Regionenliga 5 Württemberg | 1. Spieltag
Datum: Sonntag, 09.09.2018
Spielbeginn: 11 Uhr
Spielort: Sportplatz Herbertingen

Einstand nach Maß

Nach einer langen Vorbereitung bei teilweise tropischen Temperaturen startete endlich die neue Saison. Mit einer gewissen Freude und dem nötigen Selbstvertrauen, welches man in der Vorbereitung gewonnen hatte, fuhr man zum Aufsteiger nach Herbertingen. Hier wollte man von Beginn an zeigen, dass man die drei Punkte mit nach Rottenburg nehmen wollte. Doch das erste Mal gefährlich wurde der Gastgeber bereits in der 1. Minute. Eine Hereingabe von der linken Seite flog an Freund und Feind vorbei und konnte dann geklärt werden. Je länger das Spiel ging, umso mehr kontrollierten die FCR-Damen das Geschehen. Die erste Torchance hatte Kathrin Zug in der 13. Minute, doch ihr Kopfball ging über das Tor. Die Gastgeber zogen sich nun immer weiter zurück und spielten auf Konter, die jedoch meist ungefährlich blieben. Das optische Übergewicht konnte man in der 42. Minute in Zählbares ummünzen als Laura Paldauf den Ball, nach Zuspiel von Büsra Taskin, aus gut 25m unter die Latte schoss. Der Bann war gebrochen. 2 Minuten später legte Cris Saracino nach. Eine flache Hereingabe von Sophia Hess knallte sie direkt unter die Latte (Marke Traumtor J). So ging es mit einem verdienten 2:0 in die Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit dann das gleiche Bild. Die FCR-Damen machten und kontrollierten das Spiel. In der 58. Minute dann auf einem der Schock aus dem nichts. Ein langer flacher Ball rutschte der sonst souveränen Anne Biering durch und es stand nur noch 2:1. Doch viel Hoffnung ließen die FCR-Damen nicht aufkommen, den im beinah direkten Gegenzug erhöhte Kathrin Zug auf 3:1. Sie wurde von Laura Paldauf freigespielt und schob überlegt ein. Bis zum Endpunkt, den Büsra Taskin, nach super Vorarbeit von Sophia Hess, markierte, hätte man noch höher in Führung gehen können. So endete das Spiel mit 4:1.
Fazit: Die FCR-Damen schlagen den Aufsteiger souverän mit 4:1. Man zeigte in allen Mannschaftsteilen, insbesondere der Defensive, eine gute Leistung. Phasenweise erspielte man sich mit sehenswerten Kombinationen gute Torchancen.
Aufstellung:
Anne Biering, Sophia Hess, Franziska Zug, Jule Bühler, Fiona Tschochner, Kathrin Zug, Magdalena Bausenhart (C), Laura Paldauf, Annabell Widmaier, Büsra Taskin, Cristina Saracino
Auswechselspielerinnen:
Esra Özal, Maike Fabich, Marie Schmitz, Teresa Hahn
Auswechslungen:
(55.) Özal für Saracino, (70.) Hahn für Paldauf, (80.) Fabich für K. Zug, (85.) Schmitz für Widmaier
Tore:
0:1 Laura Paldauf (42.)
0:2 Cristina Saracino (45.)
1:2 SGM Fulgenstadt/Herbertingen (58.)
1:3 Kathrin Zug (61.)
1:4 Büsra Taskin (87.)
Schiedsrichter:
Javor Behzad (FV Spfr Altshausen, SRG Saulgau)
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf
Spieltag und Tabelle
Vorschau:
Am nächsten Samstag, den 15.09.2018 geht es um 17 Uhr beim nächsten Auswärtsspiel weiter, wenn man dann beim ersten Derby der Saison gegen die Damen des TSV Ofterdingen ran muss. Wer Lust und Zeit hat kommt nach Ofterdingen ins Steinlachstadion und unterstützt unsere Damen bei der schwierigen Auswärtshürde.