Articles tagged with: Testspiel

Landesliga-Kicker gewinnen Testspiel gegen Bezirksligist Derendingen mit 3:1


Spielklasse: Landesliga Staffel 3 Württemberg gegen Bezirksliga Alb
Wettbewerb: Vorbereitung/ Testspiel
Datum: Mittwoch, 05.08.2020 | 19 Uhr
Spielort: Hohenberg-Stadion Rottenburg (Rasenplatz)

Gelungene Generalprobe für das Pokalspiel am Samstag

Die 1. Mannschaft der Herren erkämpfte sich im ersten und einzigen Heimspiel während der Vorbereitung gegen den letztjährigen Bezirksliga-Fünften TV Derendingen verdient ihren zweiten Testspielsieg.
Die Zuschauer sahen zwei unterschiedliche Halbzeiten. In der ersten dominierte der Gastgeber um Kapitän Hirschka, er zeigte sein spielerisches Können, kam sehr gut in das Spiel, erarbeitete sich viele Chancen und ließ hinten keine Echte zu. Die zweite Halbzeit lief jedoch komplett anders, die Gäste nahmen sich viel vor und kämpften sich nach 0:3-Rückstand zurück ins Spiel und hatten gegen unkonzentrierte und müder werdende FC´ler einige gute Möglichkeiten.
Dank einer starken ersten Halbzeit konnte die Eberle-Elf den ersten und einzigen Heim-Test in der Vorbereitung gewinnen, allerdings machten die zweiten 45 Minuten Kopfzerbrechen, denn da verlor der FCR durch zahlreiche Wechsel ein wenig den Faden und überließ den Gästen aus Derendingen das Spielgeschehen, bis auf ein paar einzelne Angriffe welche ins Leere liefen.
Nach einer sehr starken Anfangsphase ging die in grau-melange spielende FC-Elf nach einer schönen Einzelaktion von Lukas Behr in der 15. Minute logischerweise mit 1.0 in Führung. Kurz später verpassten erneut mit 2x Behr und Hägele die frühe 2:0-Führung. Dies erledigte unser Neuzugang von den A-Junioren Bastian Narr nach Vorarbeit von Jan Baur in der 29. Minute, der die Kugel quer legte und Narr nur noch abstauben musste.
Nach 33 Minuten konnte man dann die erste gute Chance der Derendinger notieren. Allerdings fanden die Gäste in Tobi Wagner ihren Meister zwischen den Pfosten. Eine weitere gute Möglichkeit hatte Bernd Kopp, der aus aussichtsreicher Position einen Freistoß flach neben das Tor setzte. Das 3:0 durch René Hirschka in der 42. Minute war dann der hochverdiente Schlusspunkt einer sehr guten ersten Halbzeit. Der FC war bis dahin die klar spielbestimmende Mannschaft.
Die Derendinger konnten dann in der zweiten Hälfte mit einer klaren Leistungssteigerung überzeugen. Die Spielweise in dieser Phase wurde auf beiden Seiten zunehmend härter, blieb aber fair. Der FC, unter anderem nun mit Debütant und Neuzugang David Schiebel im Tor, kam zunächst aber besser aus der Pause und hatte gute Chancen durch Baur, Urlaubsrückkehrer Merk und Behr, später dann nochmal durch Merk und Baur. Der Gast in rot-weiß gestreift spielend blieb cool und konnte dann verdientermaßen in der 65. Minute den Ehrentreffer durch Florian Liebig erzielen.
Der FC machte in den ersten 45 Minuten alles klar. Am Ende war es letztlich ein verdienter Sieg der Eberle-Elf, aufgrund der klar besseren ersten Hälfte. Der Gastgeber spielte eine gute erste Halbzeit, muss sich aber wieder den Vorwurf der leichtfertig vergebenen Chancen gefallen lassen.
FC-Coach Frank Eberle bilanziert einen guten Test gegen Derendingen. „Vor allem in der 1. Halbzeit hatten wir gefühlt 80% Ballbesitz und haben uns klug Chancen herausgespielt. Die 3:0 Führung zur Pause war deshalb hochverdient. Nach dem Wechsel ging es stürmisch weiter, wobei vor allem Michi Merk und Jan Baur beste Chancen leider nicht verwerten konnten. Noch ärgerlicher aber ist der Gegentreffer zum 1:3, bei dem die Abwehrreihe nicht gut aussah. Ein guter Test, der uns für die Pokalaufgabe in Baiersbronn eingestimmt haben dürfte”, so Eberle im abschließenden Fazit.


Fakten und Zahlen zum Spiel

Aufstellung FC Rottenburg:
Tobias Wagner (TW), Tobias Wiedmaier, Bernd Kopp, René Hirschka (C), Lukas Behr, Jan Baur, Mathias Hägele, Tom Vetter, Leon Oeschger, Bastian Narr, Jonas Neu
Ersatzbank:
David Schiebel, Loris Zettel, Marius Schmiedel, Moritz Koch, Manuel Weber, Michael Merk
Ein- und Auswechslungen:
Schiebel für Wagner, Merk für Oeschger, Weber für Narr, Zettel für Vetter, Schmiedel für T. Wiedmaier, Koch für Hägele (alle 46.)
Tore:
1:0 Lukas Behr (15.)
2:0 Bastian Narr (29.)
3:0 René Hirschka (42.)
3:1 Florian Liebig (65.)
Verwarnungen:
Gelbe Karte FCR: Loris Zettel (53.)
Gelbe Karte TVD: Mbavu, Cedric Isaac (68.), Robin Geiger (86.)
Schiedsrichter:
Daniel Fuchs (TSV Hagelloch, SRG Tübingen)
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf

Vorschau

Am kommenden Samstag kommt es zum ersten Pflichtspiel der Saison. In der 1. Runde des DB Regio-wfv-Pokal muss der FCR am Samstag, den 08.08 um 15:30 Uhr zum Bezirkspokalsieger Nördlicher Schwarzwald SV Baiersbronn bei Freudenstadt. Drücken wir die Daumen, denn der Sieger hat am 15.08. in der 2. Runde Heimrecht gegen den Sieger TV Darmsheim (LL3) gegen den Oberligisten SSV Reutlingen.
Die Englischen Wochen in der Vorbereitung gehen weiter mit dem Testspiel am kommenden Mittwoch, den 12.08. beim Bezirksligameister Zollern SV Rangendingen. Spielbeginn ist um 19 Uhr. Also das Programm bleibt straff und hart.

FCR zeigte sich trotz des 0:2 beim Verbandsligisten VfL Pfullingen zufrieden


Spielklasse: Verbandsliga Württemberg gegen Landesliga Staffel 3 Württemberg
Wettbewerb: Vorbereitung/ Testspiel
Datum: Samstag, 01.08.2020 | 10:30 Uhr
Spielort: Schönberg-Stadion Pfullingen (Rasenplatz)

Schönberg-Stadion Pfullingen


Eberle trotz Niederlage zufrieden

Der FCR kassierte beim Highlight der Vorbereitung im Schönberg-Stadion seine zweite Niederlage  – und war trotzdem zufrieden. Beim Verbandsligisten VfL Pfullingen lieferte man trotz unerträglicher Hitze eine starke kämpferische Leistung ab. Das Spiel wurde deshalb von 15 Uhr in die frühen Morgenstunden vorverlegt. „Das war ein ordentlicher Auftritt“ lobte FC-Coach Frank Eberle seine Männer unmittelbar nach dem Abpfiff.
Wir haben die erste Halbzeit richtig gut Fußball gespielt und das Spiel offen gestaltet, dabei half die gute Kommunikation zwischen den einzelnen Mannschaftteilen und dem Trainer. Der VfL Pfullingen ging dabei einigemale sehr robust in die Zweikämpfe und zeigte so, daß man vor dem Landesligisten keine Angst aber doch ein wenig Respekt hatte. Dennoch konnte der Gastgeber seine Qualitäten als Verbandsligist ausspielen und erspielte sich einige gute Chancen, die mit ihrer Schnelligkeit und Dynamik die Rottenburger Hintermannschaft das ein oder andere Mal in Bredouille brachten. Doch auch die Roten vom FC hatten ein paar wenige richtig gute Möglichkeiten den VfL zu ärgern, so z.B. der Pfostentreffer von Moritz Koch in der 56. Minute.
Als wir dann in der Pause durchgewechselt haben und einige Leitungsträger eine Pause gönnten, wurde es natürlich schwieriger. So fehlte in der ersten Viertelstunde ein wenig die Ordnung, so daß Pfullingen dies eiskalt ausnutzte und mit zwei Treffern in Front ging.
Der erste Treffer in der 48. Minute fiel durch den Balinger Neuzugang Lukas Glaser. Nach einer scharfen Hereingabe auf den zweiten Pfosten kam Jan Baur´s Grätsche zu spät und Glaser hatte keine Mühe den Ball im Tor unterzubringen. Der zweite Treffer, sechs Minuten später aus gut 25 Metern, zirkelte Kevin Haussmann mit links unhaltbar für Wagner in den oberen linken Winkel. In den letzten 10 Minuten drängte der FC sogar die Pfullinger in der eigenen Hälfte fest und kam durch Hirschka, Behr, Dani Wiedmaier, Oeschger und nochmal Behr zu ihren besten Chancen im Spiel.
Als Fazit kann man sagen, daß wir in der ersten Halbzeit zu vorsichtig und passiv zu Werke gingen und so die Schönberg-Elf stark machte. Nach dem Seitenwechsel haben wir es bis auf die ersten 15 Minuten deutlich besser gemacht und hätten dadurch mindestens ein Tor verdient gehabt. Im Großen und Ganzen war es ein ordentlicher Test gegen einen starken Verbandsligisten.
Der FCR befindet sich trotz dieser Niederlage auf einem guten Weg, muss dabei allerdings weiterhin auf einige Leistungsträger verzichten. Hierbei machten bislang alle unsere Neuzugänge weiterhin einen guten Eindruck und haben sich sehr gut integriert.


Fakten und Zahlen zum Spiel

Aufstellung FC Rottenburg:
Tobias Wagner (TW), Bernd Kopp, René Hirschka (C), Lukas Behr, Bastian Seufert, Jan Baur, Tom Vetter, Leon Oeschger, Tobias Wiedmaier, Mathias Hägele, Daniel Wiedmaier
Ersatzbank:
Lehel Ferati, Bastian Narr, Moritz Koch, Jonas Neu
Tore:
1:0 Lukas Glaser (48.)
2:0 Kevin Haussmann (54.)
Verwarnungen:
Gelbe Karte: Sven Packert (12.), Dominik Früh (34.), Marc Tiryaki-Zeeb (85.), alle VfL Pfullingen
Schiedsrichter:
Jan Streckenbach (TSV Dettingen/Erms, SRG Reutlingen)
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf

Vorschau

Nächster Test der Eberle-Elf ist bereits am kommenden Mittwoch, den 05.08. um 19 Uhr im Hohenberg Stadion gegen den Bezirksligisten TV Derendingen.
Am kommenden Samstag kommt es dann zum ersten Pflichtspiel der Saison. In der 1. Runde des wfv-Pokal muss der FCR am Samstag, den 08.08 um 15:30 Uhr zum Bezirkspokalsieger Nördlicher Schwarzwald SV Baiersbronn bei Freudenstadt.

Neu gegründete A2 schlägt im ersten Test den Landesligisten Kirchheim/Teck


Team A2-Junioren: FC Rottenburg II U18 – VfL Kirchheim/Teck II U18
Spielklasse: Leistungsstaffel Alb gegen Landesstaffel Mitte Württemberg
Wettbewerb: Vorbereitung/ Testspiel
Datum: Sonntag, 26.07.2020 | 11:30 Uhr
Spielort: Hohenberg Stadion Rottenburg

Durchgesetzt: Markus Bauer bereitet beim Debüt-Erfolg der Rottenburger A2 beide Treffer vor. (© Ralph Kunze)


Neue Rottenburger A2 schlägt Landesligisten

Die neu gegründete A2 des FC Rottenburg hat in ihrem Testspiel am Sonntagvormittag die zwei Ligen höher spielende A2 des VfL Kirchheim/Teck verdient mit 2:0 (0:0) geschlagen.
Der FCR wusste von Beginn an mit sauberem Aufbauspiel und flüssigen Kombinationen zu überzeugen und war die spielbestimmende Mannschaft. Die Gäste aus Kirchheim, die als Landesstaffel-Team immerhin zwei Ligen über dem FCR spielen, liefen oft ins Leere und hatten ihrerseits nur wenige Offensiv-Aktionen. Auch wenn es im ersten Durchgang noch nichts Zählbares zu vermelden gab, lieferten die Rottenburger starke 45 Minuten ab.
Auch im zweiten Durchgang blieb der FCR seiner Linie treu und kombinierte sauber aus der eigenen Hälfte. Die Räume wurden nun immer größer, da den Kirchheimern anzumerken war, dass sie vor der Pause schon einiges an Laufarbeit verrichtet hatten. Die Folge war das längst überfällige Rottenburger 1:0 durch Kylian Tchassem, der eine Hereingabe von Markus Bauer aus kurzer Distanz nur noch über die Linie drücken musste (65.). In Folge hatte auch Kirchheim die ein oder andere Tormöglichkeit, doch die Rottenburger Verteidigung hielt der gegnerischen Schluss-Offensive stand. Mit dem Schlusspfiff erzielte Neuzugang Salman Tajik, erneut auf Vorlage von Bauer, noch das 2:0 (90.+3).
Die Rottenburger A2 liefert bei ihrem ersten Auftritt eine ganz und gar überzeugende Vorstellung ab und schlägt den Landesligisten aus Kirchheim völlig verdient.

Fakten und Zahlen zum Spiel

Aufstellung FC Rottenburg:
Julian Häfner, Nils Gruber, Markus Bauer, Kylian Tchassem, Finn Vissering, Salman Tajik, Mike Rommel, Jannik Steck, Jakob Bader, Luis Malilelo, Alexander Tyurin, Simeon Weber, Niklas Hatlie, Dimitri Shemeta, Fabian Beck
Tore:
1:0 Kylian Tchassem (65.)
2:0 Salman Tajik (90.+3)
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf
Schiedsrichter:
Edis Aslani (SV Wurmlingen/ SRG Tübingen)

Vorschau

Die A2 greift am Sonntag, 16. August, um 11:30 Uhr wieder ins Geschehen ein, wenn sie zu einem Testspiel bei der A2 des SV Fellbach antritt.