Articles tagged with: Testspiel

C1-Junioren waren Gast zu einem Leistungsvergleich beim VfB Stuttgart U13


VfB Stuttgart U13 –
FC Rottenburg U15
13:0 (6:0)

Leistungsvergleich/ Freundschaftsspiel
Datum: Sonntag, 14.10.2018
Spielbeginn: 11 Uhr
Spielort: Nachwuchsleistungszentrum VfB Stuttgart

Erinnerungsfoto vor dem Spiel. Die Spieler der U13 des VfB Stuttgart traditionell in weißen Trikots und die U15-Kicker des FC Rottenburg in traditionellen roten Trikots. Ganz links ist VfB-Trainer Andreas Weinberger, rechtsaußen FCR-Trainer Giuseppe Perrino


Beim VfB war erwartungsgemäß nichts zu holen!

Am Sonntag absolvierte unsere U15 ein schon länger geplantes Freundschaftspiel gegen die U13 des VfB Stuttgart auf dem heiligen Gelände im Leistungszentrum in Bad Cannstatt und unterlag sportlich chancenlos deutlich mit 0:13, saugte aber dafür privat sehr viele Anregungen auf und staunte nicht schlecht welche äußerlichen Bedingungen in einem Profiverein vorliegen und wie es dort im allgemeinen abläuft. Mal abgesehen vom Spiel, war es eine gelegene Abwechslung vom aktuell nicht so erfolgreichen Alltag in der Meisterschaft der Landesstaffel 3 Württemberg.
Die Spieler waren natürlich aufgeregt, als sie z.B. im Gang zur Kabine die Porträtbilder der besten Spieler und Legenden des VfB hängen sahen, sie dann begeistert und erstaunt anschauten, die Bilderfront abliefen und beim Porträt von Mario Gomez auch mal stehen blieben und staunten. Das war ein erstes tolles Erlebnis.
Die Spieler verhielten sich auf dem Trainingsgelände sehr diszipliniert und staunten nicht schlecht über die Ausmaße wo die gleichaltrigen Kicker des VfB trainieren dürfen. U15-Chefcoach Giuseppe Perrino erklärte seinen Schützlingen wo die Stars & Profis trainieren, er selber war ja auch mal Teil des VfB Stuttgart und kannte sich deshalb noch ein wenig aus. Natürlich hat sich im Laufe der Jahre so einiges auf dem VfB-Gelände verändert.
Bereits beim Warmmachen hat man schon die Aufregung der Spieler gespürt. Gespielt wurde 3x 25 Minuten. Zu Beginn des Leistungsvergleichs haben die C1-Junioren des FCR wie immer gut gespielt. Aber der VfB machte natürlich erwartungsgemäß Druck und spielte über einstudierte Spielzüge, meist über die Außenpositionen sehr effektiv. Hervorragend gehalten hat FCR-Keeper Tobias Gärtner, der einen erwartet arbeitsreichen Vormittag erlebte. So stand er im Mittelpunkt, wurde sehr oft geprüft und hielt was ging. Am Ende war nach 75 Minuten für den FCR wie befürchtet nichts zu holen, außer Erfahrung und einen unvergesslichen Tag.
Der Kontakt zum U13-Trainer des VfB Stuttgart Andreas Weinberger und seinen Assistenten war sehr freundschaftlich. Eine „Revanche“ ist angedacht und geplant.
Fazit:
Es war ein toller Vormittag für die Jungs um Trainer Giuseppe Perrino und Betreuer Peter Fischer. Giuseppe Perrino schwelte in Erinnerungen und war nach seiner Rückkehr zum VfB, wo er lange Jahre große Erfolge feierte, sehr angetan. Großer Dank geht nochmals an Theo Tsakiridis, der das Spiel erst möglich gemacht hat.

Infos
Fussball.de: Aufstellung und Spielverlauf
Homepage VfB Stuttgart U13

Ein paar Impressionen vor dem Spiel

Die U16 um Trainer Timo Gans fertigt die U16 des TuS Ergenzingen mit 9:0 ab


TuS Ergenzingen U16 –
FC Rottenburg U16
0:9 (0:3)

Testspiel/ Freundschaftsspiel
Datum: Mittwoch, 03.10.2018
Spielbeginn: 17:30 Uhr
Spielort: Sportanlage Ergenzingen (Kunstrasenplatz)

Testspiel-Kantersieg im U16-Derby

Unsere B2 hat am Mittwoch ein Testspiel bei der B2 der TuS Ergenzingen (Bezirksstaffel Nördlicher Schwarzwald) klar und deutlich mit 9:0 (3:0) gewonnen. Von Beginn an waren unsere Jungs die spielbestimmende Mannschaft. Sie nutzte die perfekten Platzbedingungen auf dem Ergenzinger Kunstrasen gut aus und erspielten sich zahlreiche Tormöglichkeiten. Obwohl die Chancenverwertung erneut stark ausbaufähig war, stand es bereits zur Pause 3:0 für Rottenburg.
Nach dem Wechsel wurde es mit zunehmender Spieldauer noch deutlicher. Während die Gastgeber nur selten in der Nähe des Rottenburger Strafraums auftauchten, machte es unsere U16 besser. Durch einige schnelle Doppelpässe und sauber vorgetragene Angriffe haben unsere Jungs noch sechs weitere Treffer erzielt. Besonders positiv: Alle neun Rottenburger Tore waren sauber rausgespielt. Die U16 holt sich im Testspiel-Derby gegen die ebenfalls in der Bezirksstaffel antretenden Ergenzinger einen Sieg, der zu keinem Zeitpunkt in Frage stand.
Aufstellung:
Beck, L. Damm, Rohrer, Gruber, Wezel, Tchassem, Liesdorf, Bauer, Rommel, Malilelo, Bouramtane, A. Damm

Archivfoto: Moritz Rohrer eröffnete mit seinem Treffer zum 1:0 den Torreigen. (© Ralph Kunze)


Fussball.de

Aufstellung und Spielverlauf

Ausblick

Am kommenden Sonntag um 10:30 Uhr erwartet unsere B2 eine richtig schwere Aufgabe, da sie auswärts beim Bezirksstaffel-Titelaspiranten und aktuell Tabellenvierten Young Boys Reutlingen antritt.

Letztes Vorbereitungsspiel der Ersten geht mit 3:4 gegen Hirschau verloren


FCR half kräftig mit beim Hirschauer Sieg

Nach dem 2:4 beim Micki Sport Neckarpokal gab es gestern bei der Generalprobe zur anstehenden Saison einen weiteren Dämpfer und so unterlag man im heimischen Stadion unter kräftiger Rottenburger Mithilfe mit 3:4.
Mit einer wieder komplett umgestellten Mannschaft und somit nicht eingespielt, wollte FC-Coach Eberle nochmal einiges sehen und testen und ließ Spieler auf ungewohnten Positionen auflaufen. So konnte er nochmal sehen wie sich der ein oder andere Spieler auf fremden Terrain zurechtfindet. Auch taktisch probierte er nochmal einiges aus, was in weiten Teilen nicht so richtig funktionierte.
So war es doch zu Beginn des Spiels recht ordentlich was unsere Elf zeigte und so ging man prompt in der 7. Minute durch Seelmann mit einem herrlichen Schlenzer von der linken Seite in den rechten oberen Winkel in Führung. Seelmann machte übrigens ein klasse Spiel und belohnte sich im voraus mit seinem ersten Treffer in der 1. Mannschaft.
In der 15. min dann der Ausgleich des Hirschauers Ladinig nach einem schnellen Angriff über links und dem Abschluss ins lange Eck. Obwohl die Hirschauer nicht gerade überzeugend spielten, so half der FCR immer wieder mit eigenen gravierenden Abspielfehlern, bzw. Stellungsspiel mit die Hirschauer im Spiel zu halten und aufzubauen.
In der 38. min gelang dem FC durch Kopp´s Distanzknaller aus gut 30 Metern die bislang nach dem Treffer beste Chance. Dar Ball ging weit drüber. Mit dem Halbzeitpfiff fing man sich noch unnötigerweise das 1:2, nachdem man im Mittelfeld fahrlässig den Ball verlor. Dann gings schnell beim TSV, der Ball kam in die Mitte, zuerst scheiterten sie am Pfosten, doch der Nachschuß von Schiebel der so wie es aussah leicht abgefälscht wurde, landete unhaltbar für Wagner im Tor. Pausenstand 1:2.
Mit Merk, Schirm, Berhane und Belligiano kamen für Kopp, Zettel, Julian Neu und Leon Behr frische Kräfte. Dennoch gab der Treffer vor dem Pausenpfiff dem FCR trotz klarer Ansprache von Eberle einen Knacks. Die Hirschauer drückten nun den FC in den ersten 10 Minuten in die eigene Hälfte. Wie der Spielverlauf beim FCR, so fiel dann in der 67. min auch das 1:3 für Hirschau, durch einen fatalen Lapsus von FC-Keeper Wagner, die die Moral nun völlig nach unten drückte. Doch wenns beim Gegner läuft, dann richtig. Canpolat erobert sich den Ball am 16er und schummelte sich in den Strafraum. Was das Schlitzohr Canpolat dann wollte, bekam er dann auch auch. Strafstoß in der 70. Minute. Er verwandelte selber zum 1:4 flach unten rechts. Jetzt hatte auch unser Ex-Stürmer wieder sein Tor gegen den FCR.
Nun wurde es trotz Test gegen den A-Ligisten langsam peinlich. Es waren immer noch 20 Minuten zu spielen, diese nutzten unsere Spieler dann auch. Sie wachten auf und wollten der drohenden Schlappe nochmal nun mit tollen Kombinationen und starken Einzelleistungen entgegenwirken. Es geht doch, man sollte nur den Kopf über die gesamten 90 Minuten frei haben und konzentriert bleiben. So begann die Aufholjagd. Erstmal ging es nun weiter hin und her. Canpolat und Merk mit Riesenchancen.
Die beste Chance dann für Reichert, der von Lukas Behr wunderschön in der Tiefe freigespielt wurde und Steffen am Torhüter scheiterte, der zur Ecke abwehren konnte. Schade. In der 85. min wieder Behr, diesmal rechts auf Baur, der scheiterte mit seinem Schuß am langen Pfosten nur sehr knapp. Aber dann fiel es doch, das 2:4. Eine schön getimte Flanke von Berhane erreichte Behr im zentralen Raum des 16ers, er nahm den Ball klasse an und lupfte den Ball richtig frech über Hirschaus Keeper Wyrwich.
Lukas Behr wollte dieses Ergebnis nicht akzeptieren und nahm nun das Heft in die Hand und war auch zuständig für den 3:4 Anschlusstreffer in der 87. min. Eine Ecke von Weber kam zurück auf Berhane, der flankte wieder in den 16er, wo Behr den Ball ins Tor mit viel Einsatz abstauben konnte. Der war heiß, der wollte noch das Unentschieden. Tolle Einstellung. In der allerletzten Minute dann doch noch die Möglichkeit zum Ausgleich. Berhane bedient Reichert in der Mitte, der sieht Belligiano neben sich und spielt ab, doch Alessio – der ein starkes Spiel machte, quirlig wie immer – verzieht. Schade, das hätte der Ausgleich sein können.
So ist der Sieg der Hirschauer nicht ganz unverdient, ein Schiri der nie zu seiner Linie fand und ein FCR der noch in den nächsten zwei Wochen die Fehler ansprechen und korrigieren muss, sind die Erkenntnisse aus der Generalprobe der Eberle-Elf. Aber bitte keine Panik, der FCR ist auf dem richtigen Weg!
Dabei erwähnen sollte man, daß unsere Mannschaft nach dem anstrengenden Trainingslager am letzten Wochenende, einem Testspiel am Sonntagnachmittag in Mössingen, nun mit diesem Testspiel innerhalb von nur 5 Tagen ein mächtiges Programm in den Beinen hatte und die Füße einfach nicht mehr so mitmachten wie es gefordert war. Regeneration ist nun angesagt um in Sickenhausen beim Saisonstart am 19.08. bei 100% zu sein. Wir sollten uns daher nach dieser blöden Niederlage keine Sorgen um unsere Elf machen. Personell sind wir sehr gut aufgestellt, wenn alle Verletzten und Urlauber wieder anwesend sind, sehen wir wo der Weg hinführt.


So spielte der FC Rottenburg

Aufstellung:
Tobias Wagner (C) – Bernd Kopp, Lukas Behr, Loris Zettel, Jan Baur, Vincent Seelmann, Manuel Weber, Steffen Reichert, Jonas Neu, Julian Neu, Leon Behr
Ersatzbank:
Alexander Schirm, Alession Belligiano, Estefanos Berhane, Michael Merk
Es fehlten:
René Hirschka, Leon Oeschger, Adrian Dettling, Bugra Taskin, Daniel Wiedmaier, Tobias Wiedmaier, Daniel Rave, Pascal Baumgärtner, Joshua Sautter, Marco Bolz, Yannick Stroh, Francesco Salafrica
Trainerstab auf der Bank:
Frank Eberle (Trainer), Matthias Amthor (Betreuer)


Infos zum Spiel

Tore:
1:0 Vincent Seelmann (7.), 1:1 Daniel Ladinig (15.), 1:2 Benjamin Schiebel (45.), 1:3 Tobias Wagner (67., Eigentor), 1:4 Cihan Canpolat (70., Foulelfmeter), 2:2 Lukas Behr (85.), 3:4 Lukas Behr (87.)
Fussball.de:
Spielverlauf, Aufstellung und Spielerwechsel
Schiedsrichter:
Chrisowalandis Kalliupis (SV Wurmlingen, Schiedsrichtergruppe Tübingen)
Spielort: 
Hohenbergstadion Rottenburg
Zuschauer:
ca. 50