Articles tagged with: U23

130 Tonnen schwere Altpapier-Bündelsammlung musste in die Verlängerung


Zweite Altpapiersammlung unter Corona-Bedingungen

Bei perfekten Wetter machten sich wieder knapp 30 freiwillige Helfer unserer männlichen Kicker auf um das der Rottenburger Bürger bereitgestellte Altpapier zu sammeln, also einen Tag nach dem Testspiel gegen Dettingen. Wie jedes Jahr ging es morgens gegen halb 8 wieder los. Erst wurden alle “geboosterten” Helfer in „Mannschaften“ eingeteilt und dann die sechs Presswagen-LKW´s der Firma Renz und dem einen der Firma Bogenschütz zugeteilt. Bevor es aber dann losging konnte jede Truppe seine Tour bzw. Sammelgebiet auswählen, indem gesammelt wurde – doch vorher wurden alle Sammler mit einer Warnweste ausgestattet. Wieder unter strengen Auflagen, geschuldet der Corona-Pandemie, war man bis zum Nachmittag unterwegs.
Bei den Pausen die eingelegt werden mussten, traf man sich nicht wie gewohnt in den Umkleidekabinen der Hohenberg-Sportanlage, sondern – Gott sei Dank, spielte das Wetter mit – so daß man Biertischgarnituren auf der Laufbahn aufstellen konnte um nach einer anstrengenden Tour zu regenerieren. Der für den privat verhinderten Altpapier-Tour-Chef Martin Haug eingesprungene neue Tour-Koordinator Christian Dettenrieder hatte soweit alles im Griff, versorgte die Jungs u.a. mit Vesper und Getränken.
Um gegen 15 Uhr waren dann alle Straßen abgefahren – Halt nicht alle. Durch einen technischen Ausfall eines Presswagens hatten wir keine Chance mehr die komplette Stadt zu schaffen. Das liegengebliebene Altpapier wurde dann am darauffolgenden Mittwoch eingesammelt. Bei dieser Nachsammlung waren nochmal mit René Hirschka, Matze Amthor und Manuel Weber drei Helfer unserer 1. Mannschaft im Einsatz. Wir hatten sogar Unterstützung vom APS-Organisator der Bürgerwache Joachim Weiß. Es wurde nochmal ein kompletter Presswagen in 4 Stunden gefüllt. Das Gebiet war um den Aldi in Richtung Industriegebiet. Ein Presswagen im Übrigen fasst ca. 8-10 Tonnen.
Die Menge des Altpapiers dieses Jahr (es waren schätzungsweise über 130 Tonnen, also mehr als voriges Jahr), zeigte wieder ganz klar, daß die Rottenburger ganz klar PRO Altpapiersammlung und KONTRA Altpapiertonne sind. Koordinator Christian Dettenrieder war trotz der Panne, die gefühlt jedes Jahr auftritt, sehr zufrieden.
An dieser Stelle möchten wir uns bei allen gut 30 Helfern des FCR bedanken für die abermals anstrengende Arbeit, aber auch wieder recht herzlichen Dank an die Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Rottenburg und dem Teilort Bad Niedernau, die wieder trotz Corona, großartige Mengen an Altpapier bereitstellten. Also vielen Dank Rottenburg am Neckar und Bad Niedernau.
Wir, die Rottenburger Vereine, bitten weiter um Unterstützung
Der FC Rottenburg weist darauf hin, dass die Altpapiersammlungen für die Vereine eine, sowieso während der Corona-Pandemie und den vielen ausgefallenen Veranstaltungen erst recht, unverzichtbare Einnahmequelle ist, durch die auch die Jugendarbeit in den Vereinen finanziert wird. Deshalb bitten wir Sie auch in Zukunft und in den weiteren Abholungen um Unterstützung der Vereine bei diesen Sammlungen.

Ein paar Impressionen der 22er-Altpapiersammlung

Trainerwechsel beim FCR: Frank Eberle hört auf, Marc Mutschler übernimmt


Marc Mutschler beerbt Frank Eberle

Frank Eberle beendet Trainerkarriere, Marc Mutschler übernimmt zur neuen Saison
Beim FC Rottenburg wird zur neuen Saison 2022/23 der bisherige U23-Coach Marc Mutschler das Traineramt der Landesliga-Mannschaft vom bisherigen Trainer Frank Eberle übernehmen. Ihm zur Seite wird weiterhin Bernd Kopp als spielender Co-Trainer stehen. Der 31-jährige Marc Mutschler ist bereits seit 2018 beim FCR als Trainer tätig, nach zwei Jahren als U-19-Coach übernahm er 2020 die U23. „Ich werde den eingeschlagenen Weg des FCR, auf junge eigene Talente zu setzen, fortsetzen“, sagt Mutschler. „Erste Gespräche mit Spielern aus dem Kader der Landesliga-mannschaft sowie der U23 und U19 laufen bereits.“
Der 48-jährige Frank Eberle, seit 2017 beim FCR, hat sich dazu entschieden, seine Trainertätigkeit im Sommer nach insgesamt 24 Jahren komplett zu beenden. Gemeinsames Ziel von Eberle und seinem Team wird es nun sein, in der Rückrunde der Landesliga den Klassenerhalt zu sichern. Derzeit steht der FC Rottenburg mit 22 Punkten auf dem Relegationsplatz 14.


Auch in der U19 gibt es Veränderungen. Das bisherige Trainerduo Timo Gans (36) und David Scheu (34) nimmt auf eigenen Wunsch Abschied vom Jugendfußball und sucht eine neue Herausforderung im Aktiven-Bereich. Gans (seit 2018 im Verein) und Scheu (seit 2016) stehen mit der U19 derzeit als Tabellen-Neunter im Mittelfeld der Verbandsstaffel.
Die aktiven Damen sind ebenfalls von einer Veränderung betroffen. Andreas Berghof wird den Posten als Damentrainer abgeben und ebenfalls eine neue Herausforderung suchen. Wo ihn diese Herausforderung hintreibt, ist noch unklar. „Nach sechs Jahren im aktiven Damenbereich würde ich mich gerne im aktiven Herrenbereich beweisen“, sagt Berghof. Der 33-Jährige gewann mit den Damen vom FC Rottenburg im Jahr 2018/19 den Bezirkspokal und im Jahr 2019/20 die Meisterschaft in der Regionenliga und erreichte somit den ersten Aufstieg in die Landesliga der Damenvereinsgeschichte.
Der Verein ist demnach auf der Suche nach neuen Trainer bzw. Trainerinnen und befindet sich derzeit in Gesprächen mit potenziellen Nachfolgern für das Traineramt der Damen, der U23 und der U19.
Die Damen spielen aktuell in der Landesliga, die U23 befindet sich auf einem guten Weg zurück in die A-Liga und die U19 befindet sich derzeit auf einem gesicherten Mittelfeldfeldplatz der A-Junioren-Verbandsstaffel.
Alle die sich angesprochen fühlen und bereit wären eine dieser Mannschaften zur Saison 2022/23 übernehmen zu wollen, melden sich bitte unter folgender E-Mail-Adresse: vorstand@fcrottenburg.de

Pressestimmen

Aufhören, wenn es noch Spaß macht
Artikel lesen – Tobias Zug am 10.01.2021, Schwäbisches Tagblatt

Der FCR sagt Danke! Unsere Aktiven und Jugendteams erhalten neue Trikots


Der FC Rottenburg sagt Danke!

Es gab neue Trikots und Trainingsshirts dank großzügiger Sponsoren. Die Fußball-Abteilung freut es besonders, dass sich immer wieder Gönner und Sponsoren finden, die unsere Fußballteams finanziell unterstützen, in diesem Fall mit neuen Trikotsätzen und Trainingsshirts um somit gute Voraussetzungen zu schaffen für eine sportliche Zukunft. Der FC Rottenburg mit seinen Fußballern, allen voran unsere Jugendlichen, bedanken sich ganz herzlich bei allen Sponsoren, die unsere Teams mit dieser Spende ausgestattet haben und sich somit zu den Förderen des FC machen.
Die U23 z.B. hat nun endlich auch ihre eigenen anthrazitfarbenen Auswärtstrikots, dank Jürgen Ott, der den Kontakt zu Hecon aufgebaut hat und es geschafft hat den Deal mit Hecon Abrechnungssysteme GmbH herzustellen. Jochen Friedrich, Geschäftsführer von Hecon hat es sich dann auch nicht nehmen lassen mit auf das extra dafür neu gemachte Mannschaftsbild der U23 zu kommen. Die nachhaltigen Trikots der Marke JAKO Trikot World im “Asphalt” Look, im Übrigen die Gleichen wie sie schon in rost-rot die Landesliga-Mannschaft der Herren und die B-Junioren tragen, sind nun eine ergänzende Alternative zu den standardmäßigen roten Heimtrikots, gesponsert von den Stadtwerken Rottenburg.
Ein weiteres Dankeschön geht an folgende Spender:
Im zweijährigen Turnus konnte sich auch wieder unsere Landesligamannschaft der Herren mit neuen Trikots präsentieren. Erstmals mit dem neuen Ausstatter “Jako” entschied man sich für die Kollektion “Jako Trikot World” in den Farben Rost-Rot. Auch für den Trainingsbetrieb wurde die 1. Mannschaft neu ausgestattet und erhielt von Andreas Noll und seiner Debeka-Versicherung neue Trainingsshirts. Danke Karosserie Baur und an Debeka mit Andy Noll! Für die Freizeit- und Ausgehkollektion konnte man mit Berner Torantriebe KG einen weiteren Premium Partner des FCR gewinnen.
Außerdem dürfen wir uns beim Autoforum Tübingen bedanken, die unsere C1-Junioren mit neuen Traingsshirts ausgestattet haben. C1-Trainer Franco Sancarlo stellte persönlich den Kontakt mit Autoforum-Geschäftsführer Carsten Ulmer her, dessen Sohn bei den C2-Junioren spielt. Also ganz klassisch. Danke Autoforum!
Beim stellvertretenden Geschäftsführer Herrn Aul aus dem Zweirad-Center Trautwein in Tübingen-Derendingen, dessen bei der E1 kickende Sohn die Verbindung war und bei Dzemil Gruhonjic von D.G. Metall Schlosserei & Stahlbau GmbH aus Rottenburg, sagen die E1-Junioren für ihre neuen Trikots Danke.
Zu guter Letzt bedanken wir uns bei ein weiteres Mal der Firma Berner Torantrieb KG mit ihrem Geschäftsführer Frank Kiefer, die unsere Verbandsstaffelmannschaft der B-Junioren mit den neuen nachhaltigen rost-rotfarbenen Trikots von Jako ausstattete. Danke an Berner!

Die Kapitäne der U23 Michael Garus (links) und Dominik Letzgus (rechts) überreichten Hecon-Chef Jochen Friedrich (Mitte) als Dankeschön ein Wandbild auf Leinwand der U23 in den neuen Hecon-Auswärtstrikots.


DANKE an den Trikotsponsor Karosserie Baur und Andy Noll mit seiner Debeka-Versicherung für die Spende von neuen Trainingshirts.


Geschäftsführer Jochen Friedrich von Hecon platzierte sich hinten links neben U23-Trainer Marc Mutschler.


Geschäftsführer Frank Kiefer von Berner Torantriebe hat sich stehend hinten ganz rechts positioniert. Er ist auch gleichzeitig mit Marc Auracher (hinten links) gleichberechtigter Trainer unserer B-Junioren.


Die C1-Junioren ohne ihrem Spender aber mit den neuen Trainingshirts vor der Haupttribüne im Hohenberg-Stadion.


Herr Aul, stellvertretender Geschäftsführer vom Zweirad-Center Trautwein in Derendingen stellt sich rechts neben den Jungs.