Articles tagged with: U23

FCR bindet Damen-Meistertrainer Andreas Berghof für eine weitere Amtszeit



FC verlängert mit
Damen-Trainer Andreas Berghof

Andreas Berghof hat sein Engagement als Trainer beim Fußball-Landesligisten der Damen um eine weitere Amtszeit verlängert. Damit geht die Damenmannschaft des FC Rottenburg mit Andy Berghof in eine weitere Saison.
Nachdem Berghof das TEAM Damen in der Saison 2016/17 von Ulrich Zips übernommen hatte, einigten sich nun die sportlichen Verantwortlichen des FC mit dem bisherigen Trainer auch auf ein Engagement für die kommende Saison 2021/22. Der im wahren Leben als Lehrer tätige Rottenburger, nimmt nun tatsächlich seine sechste Saison als Rottenburger Damentrainer in Angriff und ist damit einer der dienstältesten Trainer beim FC.
Zu seiner Entscheidung das Damenteam ein weiteres Jahr zu trainieren meint Berghof:
„Ich freue mich auf alle Fälle auf eine weitere Saison mit dieser tollen Mannschaft. Was da charakterlich und mannschaftlich abgeht, wie der Spielerrat agiert und immer wieder mit neuen Ideen ankommt, das ist schon phänomenal.
Und auch sportlich haben wir uns ja fantastisch entwickelt. Meiner Meinung nach gehören wir in die Landesliga und haben dieses Jahr auch gezeigt, dass wir mit fast allen Mannschaften mithalten können.
Ich trainiere erstmal nur eine Saison weiter. Gehe ja dann schon in meine sechste Saison. Da sollte man die Situation, meiner Meinung nach, immer wieder neu bewerten und schauen, ob es für alle Beteiligten noch passt. Meine Entscheidung ist mir egal und ganz klar ligaunabhängig, wobei ich uns klar in der Landesliga sehe und das auch das Ziel sein muss. Bei meiner spielenden Co-Trainerin Laura Paldauf ist es noch nicht klar, wie es weitergeht. Doch die Entscheidung soll in den nächsten Wochen folgen.“
Berghof formte ein geschlossenes Landesliga-Damenteam
Berghof, der erstmals in der Vereinsgeschichte eine Damenmannschaft des FC in die Landesliga geführt hatte, hat sich nun nach einer Bedenkzeit für eine Fortsetzung seiner Cheftrainertätigkeit entschieden und ist dabei natürlich voll überzeugt mit der Mannschaft um Spielführerin Sophia Hess mehr zu erreichen als der 9. Platz in seiner ersten Landesligasaison, die aufgrund Corona leider nur 5 Spieltage andauerte. “Die Stimmung im Team ist sehr gut. So stand einer Vertragsverlängerung erstmal nichts im Wege“, so Berghof.
“Seitens des Vereins setzen wir weiterhin das vollste Vertrauen in die Arbeit von Andreas Berghof und wünschen ihm und der Damenmannschaft eine erfolgreiche neue Saison”, blickt FCR-Vorsitzender Frank Kiefer optimistisch auf die neue Spielzeit voraus, wann immer sie beginnen wird.
Für den positiven Entwicklungsprozess der letzten Jahre ist Berghof zweifelsohne verantwortlich. Er vereint junge talentierte aus der eigenen Jugend kommende Spielerinnen mit etablierten Leistungsträgerinnen, so dass in einem funktionierenden Ganzen erfolgreich Fußball gespielt wird. Ab der kommenden Saison kann Berghof nach längerer Zeit wieder auf einen stabilen Unterbau blicken, der von Juniorinnencoach Florian Schwinghammer kontinuierlich geformt, ausgebildet und auf die schweren Aufgaben im Aktivenfußball der Damen vorbereitet wird.
Wir freuen uns in der kommenden Saison mit Berghof und Schwinghammer auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit mit großem Entwicklungspotenzial im Rottenburger Damen- und Mädchenfußball.

Das Damenteam nach dem ersten Landesligasieg (2:0) der Geschichte gegen die Damen des TSV Albeck


U23-Trainer Marc Mutschler bleibt dem FCR treu
Marc Mutschler kam von den A-Junioren des FC und übernahm vor der letzten annullierten Saison als Coach die neuformierte U23 in der Kreisliga B7. Als ungeschlagener Tabellenführer der Saison 2020/21 waren er und seine U23-Männer auf einem sehr guten Weg, das ausgegebene Ziel „Rückkehr in die Kreisliga A“, zu erreichen. Dieses Ziel hat Mutschler weiterhin im Visier und will in der kommenden Saison neu angreifen.

Franco Sancarlo übernimmt die U15
Zuletzt trainierte Sancarlo zwei Jahre die  D1-Junioren in der Bezirksstaffel und zwei Jahre die E1-Junioren. In der kommenden Saison übernimmt Sancarlo das Amt von Frank Kiefer und Marc Auracher die von der den C1 zu den B1-Junioren wechseln.
Sancarlo, der in seiner Jugend für den VfB Stuttgart und den SSV Reutlingen seine Kickstiefel schnürte und bei den Aktiven für den FCR in der Landesliga kickte, ist ein alter FC´ler und trainiert bereits seit einigen Jahren Jugendmannschaften des FC. Auch bei den C1-Junioren übernimmt er in der Saison 2021/22 eine Bezirksstaffelmannschaft.

Altpapier-Bündel-Sammlung 2021 wurde vom FC coronakonform durchgeführt


Altpapiersammlung unter strengen Auflagen

Danke an alle Beteiligten für den trotz der, coronageschuldet außergewöhnlichen Bedingungen und reibungslosen Ablauf der diesjährigen Altpapiersammlung vom 30.01.2021. Morgens um halb 8 wurden unsere Helfer nicht einfach nur aus den warmen Kabinen der Sammelstelle im Hohenberg-Stadion durch Martin Haug mit ihren Routen versorgt und losgeschickt – NEIN, bei der ersten Sammlung im neuen Jahr wurden alle zuerst unter Einhaltung der Corona-Maßnahmen einer strengen Corona- und Situationsbelehrung unterzogen um sie dann mit ihren Warnwesten auszustatten und dann auf Tour zu schicken.
Außerdem bekam jeder einzelne Helfer ein Lunchpaket zugeteilt, gefüllt mit belegten Brötchen, Bananen, Äpfel oder auch Muffins. Dazu wurde jedem personalisierte Getränke überreicht um den Anforderungen der Corona-Regeln gerecht zu werden. In den vergangenen Jahren traf man sich in den Kabinen um sich bei diesen kalten Temperaturen aufzuwärmen und seine verdiente Pause abzuhalten, doch das war dieses Jahr leider untersagt. Deshalb die Lunchpakete, für deren Inhalt Monika Sachse und Brigitte Weber zuständig waren, bei der Auswahl ausgewogen an alle dachten und reichhaltig auswählten.
Ja, es war einfach überall anders dieses Jahr, selbst bei der Sammlung musste darauf geachtet werden den erforderlichen Abstand zu halten. Um 15:30 Uhr waren dann alle Stellen abgefahren und die Sammler konnten in den wohlverdienten Feierabend. Trotz allem war diese Sammlung, trotz aller Regeln, für viele eine gelegene Abwechslung aus dem aktuellen Corona-Alltag. Am Ende des Tages wurden dann 123 Tonnen Altpapier gesammelt, weniger als gewohnt, aber immerhin.
An dieser Stelle bedanken wir uns auch wieder recht herzlich bei der Bevölkerung der Stadt Rottenburg und dem Teilort Bad Niedernau, trotz Corona, wieder für großartige Mengen an Altpapier, die die Bürgerinnen und Bürger aus Rottenburg bereitstellten. Also vielen Dank Rottenburg am Neckar und Bad Niedernau. Ein großer Dank geht auch an den Rottenburger Stuckateurbetrieb Udo + Walter Steger GmbH für die kostenlose Bereitstellung der beiden Sprinter sowie ein Dankeschön an die Firma Renz für die acht Press-LKW´s, ohne sie diese Riesenaufgabe nie zu bewältigen wäre.

Archivbild: Sammler des FC zu Fuß hinter einem der acht Press-LKW


Besonderer Dank an unsere 29 fleißigen Helfer und Sammler
Danke an Frank Eberle, René Hirschka, Tobias Wagner, Jan Baur, Moritz Glasbrenner, Moritz Koch, Michael Merk, Bastian Seufert, Manuel Weber, Marc Mutschler, Ben Froehlich, Jannis Hägele, Dominik Letzgus, Fabian Ender und Luis Reichert, alle von den Aktiven Herren, sowie von der A-Jugend Nick Heberle, Lennis Eberle, Mike Rommel, Aaron Damm, Finn Vissering und Simon Ott. Unterstützung kam wieder auch von unserer AH in Person von Christian Dettenrieder, Christian Huber und Salim.
Der besondere Dank geht an die Helfer drumherum mit Theo Seelmann, Brigitte Weber, Monika Sachse, Bernd Henn und Organisator Martin Haug.
Wir, die Rottenburger Vereine, bitten weiter um Unterstützung
Der FC Rottenburg weist darauf hin, dass die Altpapiersammlungen für die Vereine eine, jetzt in dieser verdammten Corona-Pandemie und den vielen ausgefallenen Veranstaltungen erst recht, unverzichtbare Einnahmequelle ist, durch die auch die Jugendarbeit in den Vereinen finanziert wird. Deshalb bitten wir Sie auch in Zukunft und in den weiteren Abholungen um Unterstützung der Vereine bei diesen Sammlungen.

Testspiel-Wochenende unserer Teams mit vielen Höhen und zwei Ausrutscher



C-Junioren

FC Rottenburg U15 – SV Spaichingen U15 4:3 (3:1)
FC Rottenburg U15 – VfL Nagold U14 5:0 (3:0)

Die ersten zwei Siege in dieser Saison überhaupt sind eingefahren, auch wenn es “nur” Testspiele waren, so waren sie Balsam auf die Seele aller Beteiligten unserer C-Junioren, Nahrung für die Psyche und macht so nebenbei noch die Köpfe frei. Das war das Zeichen, daß die Jungs es doch können, also gewinnen und sie ab sofort nicht mehr über irgendwelche Dinge hadern sollten oder müssen. Die Erleichterung von unseren C-Junioren und ihren Trainergespann um Chefcoach Giuseppe Perrino und seinem Co Peter Fischer war spürbar. So allmählich setzen die Jungs das Einstudierte und Geübte aus dem Traning um und prompt stellte sich der Erfolg auch ein.
Beim Sieg gegen den Tabellenzweiten der Bezirksstaffel Schwarzwald SV Spaichingen, gab man den Erfolg fast noch aus der Hand als man nach einer 1:0 und 3:1 Führung im Handumdrehen den Ausgleich kassierte und wieder mit einem Negativerlebnis rechnen musste, doch den Jungs schockte dieser schnelle Ausgleich nicht und machten da weiter bevor der Ausgleich viel. Mit dem 4:3 belohnten sich die Jungs zum Schluß dann doch noch, denn man konnte heute den Willen der Burschen erkennen dieses Spiel unbedingt gewinnen zu wollen. Die Treffer gegen Spaichingen erzielten im übrigen  Michael Frank, Dogans Akcicek, Philipp Richter und Bennet Sauerwein.
Beim ersten zu Null Sieg unter Perrino, dem 5:0 Kantersieg über die U14 des VfL Nagold trafen Dogans Akcicek, Michael Frank, Ben Kronenthaler und 2x Eldin Pervic. Beide Siege gehen so auch in Ordnung und waren verdient. Endlich macht sich die harte und intensive Arbeit von Giuseppe Perrino bezahlt, der die Truppe zu Saisonbeginn übernommen hatte. Seine Handschrift macht sich so langsam bemerkbar und so hoffen wir, daß die Jungs den Schwung mit in die nächsten Spiele nehmen. Folgende Bilder sind aus dem Spiel gegen Nagold.
Bisherige Vorbereitungsspiele:
FC Rottenburg U15 – TSV Musberg U15 0:7
FC Rottenburg U15 – MTV Stuttgart III 1:3


D1-Junioren

FC Rottenburg U13 – SV Spaichingen U14 0:0

Für unsere D1-Junioren war des Spiel gegen die C2-Junioren der Schwarzwälder ein Besonderes, denn man spielte erstmals 11 gegen 11 und zudem noch auf Großfeld, etwas ungewohnt für unsere jungen Burschen. So war dieses Testspiel erstmal kein Maßstab, sondern war auschließlich für die Kondition förderlich. Trainer Frank Kiefer sah die ein oder anderen Schwächen und technischen Fehler, war aber aufgrund der ungewohnten Bedingungen dennoch sehr zufrieden und wies nochmal darauf hin, daß man zumal zum ersten Test im Freien angetreten war. Er kündigte nach dem Spiel an, weiter hart zu arbeiten um bis zum Rückrundenauftakt am 23.03. beim Tabellenführer TSG Tübingen topfit zu sein um dem Favoriten eventuell ein Bein stellen zu können.
Bisherige Vorbereitungsspiele:
FC Rottenburg U13 – SpVgg Holzgerlingen U15 0:9

B1-Junioren

FC Rottenburg U17 – FV Rot-Weiß Ebingen U17 6:1 (3:0)
FC Rottenburg U17 – VfL Pfullingen U16 5:1 (2:0)

Beide Siege der B1-Junioren gingen auch in der Höhe so in Ordnung. Gegen den Bezirksstaffeldritten vom Bezirk Zollern trafen 2x Britt, 2x Kaiser, Stahl und Vetter. Gegen die U16 des VfL Pfullingen, dem Bezirksstaffelzweiten vom Bezirk Alb, trafen 2x Kilicaslan und je einmal Kaiser, Bauer und Stahl.
Trainer Didi Weber nutzte die Gelegenheit dieser beiden Vorbereitungsspiele um einige Spieler der U16 zu testen, diese sich dann auch perfekt einfügten und sich sogar unter den Torschützen wiederfanden. Beim Spiel am Sonntag gegen Pfullingen konnten wir herzlichst Ex-U23-Spieler Fabiano Saracino (seine Schwester spielt beim TEAM Damen des FCR) begrüßen, der bei den B2-Junioren des VFL Pfullingen mittlerweile als Co-Trainer fungiert.
Didi Weber kann mit den Leistungen der beiden Spiele gegen Ebingen und Pfullingen soweit zufrieden sein, obwohl Weber wie wir ihn kennen, immer was findet wo verbesserungswürdig ist und somit das Training ausgerichtet sein wird eventuelle Schwächen einzudämmen und einzustellen. Nicht von irgendwoher feierte Weber schon die ein oder andere Meisterschaft beim FC, wäre er kein Perfektionist. Folgende Bilder sind aus dem Spiel gegen Pfullingen.
Bisherige Vorbereitungsspiele:
FC Rottenburg U17 – SGM SG Ahldorf-Mühlen/Neckartal U19 2:1
FC Rottenburg U17 – TSG Balingen U16 1:3


A-Junioren

FC Rottenburg U19 – TSG Balingen U17 1:7 (0:3)

In einem temporeichen Spiel auf spielerisch hohem Niveau hatten unsere A-Junioren den Balinger B-Junioren-Oberligafünften in den ersten 45 Minuten eigentlich über weite Strecken unter Kontrolle, doch die Balinger spielten mit kühlem Kopf und aus einer kompakten Defensive heraus. So stand man hoch, machte die Deckung auf und kassierte leider 7 Kisten.
In der zweiten Hälfte musste unsere U19 dem schnellen Spiel Tribut zollen und brachen in der zweiten Hälfte ein. Dennoch darf man der Mutschler-Elf keinen großen Vorwurf machen, denn gegen die drittbeste Abwehr der Oberliga hat sich so schon mancher andere große Verein die Zähne ausgebissen. Die Balinger spielten aus einer verstärkten Abwehr heraus und nutzten die offenen Räume die sich immer wieder auftaten. Von der taktischen Ausrichtung her, muss die Mutschler-Elf schnell umdenken, die Defensive darf trotz einer überlegenden Offensive nicht vernachlässigt werden. Bei einer offensiven Ausrichtung sollte demnach die Effektivität im Abschluss verbessert werden, das heißt Tore sollten her. Doch zudem sind die Tests da, auch mal eine gebraten zu bekommen. Den Ehrentreffer erzielte übrigens Pascal Zorlu in der 83. Minute.
Bisherige Vorbereitungsspiele:
TSV Hirschau Aktive Herren – FC Rottenburg U19 7:1
GSV Maichingen – FC Rottenburg U19 0:1
FC Rottenburg U19 – SV Wendelsheim Aktive Herren 5:2

TEAM Damen

FC Rottenburg – TSV Bernhausen 7:1 (2:0)

Trainer Andreas Berghof war nach dem Spiel erstmal zufrieden mit dem Einstand in die Vorbereitung. Beim 7:1 hatten die Bernhausener Damen nie so richtig eine Chance, da unsere Damen sehr effektiv spielten und sogar noch die ein oder andere Chance liegen ließ. Zu hoch darf man aber dieses Spiel nicht bewerten, da mit den Filderstädtern „nur“ der Tabellenzweite aus der Kreisliga A Stuttgart zu Gast war. Dennoch für den Kopf der perfekte Start in die Vorbereitung, deshalb auch, weil Damencoach Berghof wie es in einem Testspiel üblich das ein oder andere probierte.
Die Torfolge mit Torschützinnen:
3‘ Leonie Haug, 21‘ Kathrin Zug, 54‘ Cris Saracino, 60‘ Gegentor, 64‘ Kathrin Zug, 75‘ Cris Saracino, 78‘ Maike Fabich, 82‘ Büsra Taskin
Folgende Bilder sind aus dem Spiel gegen Bernhausen.
Bisherige Vorbereitungsspiele:
keine


Aktive Herren U23

SG Reutlingen – FC Rottenburg U23 9:3 (3:2)

Die Wächter-Elf kam wie unsere U19 bei ihrem fünften und bereits letztenTestspiel ebenfalls unter die Räder. Nach zuvor vier Siegen in Folge kassierte man nach einer guten ersten Hälfte gegen den Tabellensechsten der Bezirksliga eine deftige Packung. Leider musste man sehr ersatzgeschwächt bei den Reutlingern antreten und so die erste Niederlage in der Vorbereitung einstecken. “Nachdem man in der ersten Hälfte noch gut mithalten konnte, kam man im zweiten Durchgang unter die Räder! Ein auch in der Höhe verdienter Sieg für den Gastgeber.” so U23-Vize-Kapitän Dominik Letzgus. Die Tore für unser U23 erzielten Thomas Alber und 2x Riccardo Carilli.
Bisherige Vorbereitungsspiele:
FCR U23 – Spfr Dußlingen II 4:1
FCR U23 – SpVgg Bieringen/Schwalldorf/Obernau 4:2
FCR U23 – SV Wachendorf II 5:3
FCR U23 – TSV Talheim 2:1