Frohe Weihnachten FC Rottenburg_2Sehr geehrte Mitglieder, sehr geehrte Gäste, geneigter Leser,

am Freitag den 04.12.2015 haben wir die alljährliche Weihnachtsfeier des FC Rottenburg 1946 e.V. begangen. Für mich persönlich war es die erste Teilnahme an einer Weihnachtsfeier des FC und gleichzeitig die erste große Veranstaltung als erster Vorsitzender. Umso mehr freut es mich, dass wir gemeinsam einen so gelungenen, harmonischen Abend verbringen durften, der insbesondere durch die Moderation von Sergio Saracino und die tollen Beiträge der ersten Mannschaften der Damen und Herren und die zweite Mannschaft der Herren sowie der Trainer gestaltet wurde.

Auf diesem Wege möchte ich mich im Namen des gesamten Vereins nochmals bei Herbert Noll und seinem Enkel Luca Seiffert für den Aufbau, die Bereitstellung und die Betreuung der Tontechnik bedanken. Darüber hinaus gilt mein Dank insbesondere all denjenigen, die trotz widriger zeitlicher Umstände nicht nur die Planung der Feier sondern auch am Donnerstag Abend, am Freitag Morgen (!) und am Samstag Vormittag den Auf- und Abbau der Veranstaltung bestritten haben. Ebenso den ersten und zweiten Mannschaften der Herren und Damen, die uns mit ihren kreativen und unterhaltsamen Auftritten den Abend versüßten und natürlich auch den gut 150 Vereinsmitgliedern insgesamt, die den Abend gemeinsam mit viel guter Laune verbracht und getragen haben.

Ich wünsche Ihnen allen eine angenehme und besinnliche Weihnachtszeit sowie bereits im Vorfeld einen guten Rutsch ins bevorstehende Jahr 2016.

Carlos Köhler
Erster Vorsitzender

background-15802_1280a150 geladene Gäste Franz-Anton-Hoffmeister-Saal in der ZehntscheuerWeihnachtsfeier im Überblick

Carlos Köhler, Sergio Saracino, Anett Stumpp

Carlos Köhler, Sergio Saracino, Anett Stumpp

Alle Jahre wieder trifft man sich zur Weihnachtsfeier, nun bereits zum dritten Mal in der Zehntscheuer in Rottenburg. Ab 19:30 Uhr traf man sich im Franz-Anton-Hoffmeister-Saal und wurde vom ersten Vorsitzenden Carlos Köhler und Geschäftsführerin Brigitte Weber herzlich empfangen. Carlos Köhler machte bei seiner Premiere als Vorsitzender des FCR eine prima Figur und begrüßte auf der Bühne die anwesenden Gäste. Nach einer kurzen Ansprache, Danksagungen und einigen Ehrungen (Frank Kiefer als neuer Sponsoringleiter, unser PR-Team mit Markus Riel und Ralph Kunze und unser Technischer Leiter Wolfgang Noll) fing man den Abend traditionell mit zwei Weihnachtsliedern an und sang “Alle Jahre wieder” und “Laßt uns froh und munter sein”. Anschließend wurde das Buffett eröffnet und es wurde erstmal aus einem reichhaltigen und für jeden Geschmack leckeres Angebot zu Abend gegessen. Gegen 21:30 Uhr ging es dann mit dem Unterhaltungsprogramm weiter. Moderiert wurde dieser Abend von Sergio Saracino.

2015-12-04-1820

Tanz auf Eiern. Cihan macht als Model eine gute Figur

2015-12-04-1850

Den Anfang machten die Damen, die zwei Mannschaften bildeten aus Trainer gegen Spieler. Die Damen selber bildeten eine Jury um die Spiele zu bewerten. Darunter waren Spiele wie Schminken und auf Eier laufen. Die Lacher waren garantiert. Danach ging es weiter mit weiteren Ehrungen. Unter anderem waren Damentrainer Ulrich Zips und Betreuer Matze Stapf die Auserwählten. Die neue U23 war der nächste Programmpunkt. Mit einer Vorführung der Village People (Bild rechts) und einer Hip Hop Performance begeisterte man die Gäste.

2015-12-04-1920

David Lee Roth aus Bloomington/USA

Dann folgte der Höhepunkt des Abends. Der FC Rottenburg hat keine Mühen gescheut sich drei Special-Guests zu verpflichten. Der erste Gast ist passend zum Verein, ein Fußballer und 222-facher Nationalspieler, dabei erzielte er 127 Tore. Na, es ist Walter Molina! Man sah den Gesichtern im Saal an, daß Sie mit diesem Namen nichts anfangen konnten.  Er ist italienischer Sängernationalspieler, weil die nämlich eine eigene Mannschaft haben und heißt vollständig: Eros Walter Ramazzotti Molina. Was für ein Auftritt, wahrlich einer der ersten Höhenpunkte.

Der nächste Künstler David Lee Roth hat eine weite Anreise hinter sich, aus Bloomington, Michigian und demzufolge Nordamerika. Sein erster großer Erfolgssong “5150” ist u.a. auch ein US-Polizeicode für ein entlaufener gefährlicher Psychopat, und so benahm er sich auf der Bühne auch sehr oft, empfand sich eher als Entertainer und nicht nur als Sänger. Mit seinen gelebten Emotionen könnte er sich gut in unsere Trainerriege einbringen.

2015-12-04-1952

Stevland Hardaway Judkins Morris aus Michigan

Auch der nächste Künstler, Stevland Hardaway Judkins Morris kommt aus Michigan. Aber unter dem Namen kennt ihn wohl auch niemand. Was viele Zuschauer beim Fußball über viele Trainer sagen, sie seien blind, stimmt bei ihm leider wirklich. Wie durch ein Wunder überlebte er in frühester Kindheit eine schwere Krankheit und dies brachte ihm wahrscheinlich den bekannteren Namen ein. “Steve Wonder” war heute auf der Showbühne des FC Rottenburg. Da unser Sportlicher Leiter Martin Haug alle drei Stargäste ansagte, wunderte man sich wo unser eigentlicher Moderator Sergio Saracino geblieben ist. Aaah, jetzt. Lösen wir mal auf. “Sergio übernahm die Rolle unserer drei Stargäste”. Wie? Mit ein bißchen Verkleidung und drei wahnsinnig geilen und wirklich professionellen Auftritten begeisterte er das Publikum wo es zum Teil bei einigen Gänsehaut verursachte. Fast alle im Saal sangen mit. Ein kleiner Tipp an Sergio und mal unter uns. DSDS hat keine Altersgrenze mehr, mach uns doch den zweiten Simone Mangiapane, der Rottenburger kam 2013 bis zur vierten Liveshow. Ich denke Enzo wird Dir in dieser Zeit freigeben. Auf alle Fälle gab anschließend einen lang anhaltendern und tosenden Applaus für unseren “Stargast Sergio”! Bitte nächstes Jahr wieder.

2015-12-04-1997

Adrian, René, Cihan und Jan beim, der Lacher nach, lustigsten Auftritt an diesem Abend

Dann waren noch unsere Herren dran. Es ist spät geworden. Tim, Steffen, Kevin und Tobi legten mit einem lustigen Sketch los. Die zweite Performance boten Adrian, René, Cihan und Jan die als lädierte Gruppe auftrat. Alle vier boten eine Tanznummer mit Handicap (siehe Bild oben) und so kam einer der witzigsten Auftritte an diesem Abend zustande. Den Abschluss machten Moritz, Arthur, Bernd, Max M., Max B. und Björn (Bild unten). Mit einer Flöte ausgestattet, unterhielten sie das Publikum auf die sanfte Art. Erst als Max Blesch als Zugabe seinen Soloauftritt hatte (man kennt eigentlich nur mit seiner Harmonika) fesselte er die Gäste mit einem Wow-Effekt und gab einen finalen Auftritt.

2015-12-04-2016

Na, da stimmte wohl nicht jeder Ton

Nicht zu vergessen war die emotionale Bekanntgabe von Björn Straub als er vermeldete daß Cihan Canpolat und Arthut Engraf nach langen und erfolgreichen Jahren beim FCR den Verein verlassen. Beide bekamen noch ein Abschiedspräsent und hielten noch auf der Bühne eine kurze Abschiedsrede.
Zum Abschluss nochmal alle Namen die an diesem Abend geehrt wurden: Wolfgang Noll gleich 4x, Frank Kiefer, Markus Riel, Ralph Kunze, Ulrich Zips, Matze Stapf, Osman Stumpp, Tobias Straub, Christoph Otto, Enzo Fortuna, Sergio Saracino, Anett Stumpp, Brigitte Weber, Martin Haug, Herbert Noll und Luca Seffert. Sollte ich jemanden vegessen haben, möge er mir verzeihen und sich bitte melden.
Nach einem fast dreistündigen Unterhaltungsprogramm löste man sich langsam auf und traf sich an der Bar oder in anderen kleinen Grüppchen. Die Musik wurde lauter und es ging noch bis tief in die Nacht hinein, sagte man mir. Es war auf jeden Fall wieder eine rundum gelungene Veranstaltung.


Bilder:

Bildergalerie von der Weihnachtsfeier 2015


Videos:

Video von Stevland Hardaway Judkins Morris auf YouTube
Video von Walter Molina auf YouTube
Ein Clip von David Lee Roth gibt es auf Facebook


(Sollte noch jemand Videos in Top-Qualität von diesem Abend gemacht haben, bitte auf YouTube hochladen und mir den Link schicken)

Einen Tag vor der Weihnachtsfeier in der Zehntscheuer:
Franz-Anton-Hoffmeister-Saal in de rZehntschauer Rottenburg, Sicht von der Bühne

Franz-Anton-Hoffmeister-Saal in der Zehntschauer Rottenburg, Sicht von der Bühne