Articles tagged with: Ehrungen

Mitgliederversammlung ernennt Jugendleiter Martin Haug zum Ehrenmitglied


Ordentliche Mitgliederversammlung am 30. September 2019 (Protokoll)

Vorstandswahlen und Ehrungen standen im Mittelpunkt

Am Montag, den 30. September 2019, trafen sich am Abend 40 Mitglieder in den Räumlichkeiten der „FC-Gaststätte“ auf dem Hohenberg zur jährlichen ordentlichen Mitgliederversammlung. Frank Kiefer eröffnete als 1. Vorsitzender die Veranstaltung, in der es diesmal auch um die Wahl der neuen Vorstandschaft ging. Wie jedes Jahr konnten auch wieder viele Vereinsjubiläen geehrt werden. Die Ernennung von Martin Haug als Ehrenmitglied hat der Versammlung einen besonderen Rahmen verliehen.
Nach der Begrüßung des Ehrenvorsitzenden Thomas Mickeler und der Mitglieder wurde die Beschlussfähigkeit der Versammlung festgestellt. Danach ging es wie vorgesehen mit den Tagesordnungspunkten direkt weiter.
Den Anfang machte Frank Kiefer, 1. Vorsitzender des Vereins, mit dem Geschäftsbericht des Vorstandes, der neben dem Finanzbericht auch über die aktuelle Entwicklung im Verein berichtete. Das Finanzergebnis des Geschäftsjahres 2018 lag auch diesmal wieder im unteren fünfstelligen Bereich, wobei hier die Mitgliedsbeiträge, die nachhaltige Unterstützung vieler Sponsoren und die Vereinsveranstaltungen besonders zu erwähnen sind. Mit diesem erzielten Überschuss konnten die Verbindlichkeiten weiter gesenkt werden. Die Mitgliederstruktur hat sich im Vergleich zum Vorjahr nicht verändert.
Sorgen bereitet leider die Anzahl der ehrenamtlichen Helfer, insbesondere innerhalb der Ausschüsse, auf die nicht nur unser Verein angewiesen ist. „Dies ist ein gesellschaftliches Problem und kann nur durch Unterstützung der Politik gelöst werden!“, so Frank Kiefer.
Weiter ging es mit Martin Haug, dem Jugendleiter des Clubs. Das Beste gleich vorweg: Martin Haug macht als Jugendleiter weiter. Sportlich viel Freude machte uns letztes Jahr der Verbleib der A- und B-Junioren in den jeweiligen Verbandsstaffeln. Auch sehr erfreulich ist der kontinuierliche Ausbau und die Weiterentwicklung des Damen- und Juniorinnenfußballs. Die C-Junioren mussten allerdings aus der Landesstaffel absteigen.
Haug warb zum Ende seines Berichtes noch einmal dafür, dass sich mehr Kompetente im Trainer- und Organisationsbereich bereit erklären, tatkräftig mitanzupacken.
Danach berichtete Holger Liedtke, Sportlicher Leiter der Aktiven Mannschaften, über die sportliche Entwicklung. Ausführlich wurde über die Abmeldung der U23-Mannschaft gesprochen, die nicht leicht fiel, aber zum damaligen Zeitpunkt „alternativlos“ gewesen ist. Im Moment arbeitet ein Team daran, um zur neuen Saison wieder eine U23 an den Start zu bringen.

Wahl des neuen Vorstands

Nach dem Bericht des Kassenprüfers und der Entlastung des Vorstandes ging es mit der Wahl der neuen Vorstandschaft weiter. Zur Wahl stellte sich der „alte“ Vorstand, mit Ausnahme von Andreas Berghof, der sein Amt als Schriftführer zur Verfügung stellte. Christian Dettenrieder wurde als neuer Schriftführer von den Mitgliedern vorgeschlagen.
Mit 35 JA-Stimmen und 5 Enthaltungen wurde der neue Vorstand „en Bloc“ gewählt und setzt sich für die nächsten 2 Jahre wie folgt zusammen:
  • 1. Vorsitzender: Frank Kiefer
  • 2. Vorsitzender: Bernd Henn
  • Geschäftsführerin: Brigitte Weber
  • Jugendleiter: Martin Haug
  • Sportlicher Leiter: Holger Liedtke
  • Kassier: Martin Alber
  • Schriftführer: Christian Dettenrieder

Der neu gewählte Vorstand für die nächsten 2 Jahre von links nach rechts:
Brigitte Weber, Christian Dettenrieder, Martin Alber, Martin Haug, Bernd Henn, Frank Kiefer, Holger Liedtke


Ehrungen

Neben den Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft gab es diesmal auch eine Ernennung zum Ehrenmitglied. Für eine langjährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet bzw. geehrt:
  • 70 Jahre: Josef Johner
  • 60 Jahre: Hans Bahnmüller
  • 55 Jahre: Alwin Dettenrieder
  • 50 Jahre: Horst Milda, Thomas Mickeler, Konrad Till
  • 40 Jahre: Martin Becker
  • 25 Jahre: Benny Mickeler, Pascal Haug, Gregor Hahn, Ulrike Fischer

Die anwesenden Jubilare von links nach rechts:
Hans Bahnmüller, Thomas Mickeler, Horst Milda, Alwin Dettenrieder, Konrad Till, Benny Mickeler


Ehrenmitglied des FC Rottenburg: Martin Haug

Ernannt als Ehrenmitglied, unter anhaltendem Applaus, wurde Jugendleiter Martin Haug, der den Verein in unterschiedlichen Funktionen seit Jahrzenten geprägt hat. „Es hätte keinen Besseren treffen können“, wie Bernd Henn meinte. Mit diesem schönen Schlusspunkt beendete Kiefer offiziell die ordentliche Mitgliederversammlung, die mit weiteren interessanten „Nach(t)gesprächen“ zu Ende ging.

Bilder

Bildergalerie von der Mitgliederversammlung 2019 (© Fotos: Ralph Kunze)

Impressionen von der ordentlichen Mitgliederversammlung 2019

Weihnachtsfeier des FC Rottenburg wird überraschend zu einer Spendengala


Weihnachtsfeier mit tollen Überraschungen

Traditionell kurz vor dem Weihnachstfest trafen sich heuer die Mitglieder des FC am Freitag, den 14.12. zur alljährlichen Weihnachtsfeier. Die geladenen Gäste wurden in der Zehntscheuer Rottenburg traditionell ab 19:30 Uhr von Geschäftsführerin Brigitte Weber und FCR-Urgestein und Jugendleiter Martin Haug zu einem Sektempfang persönlich begrüßt. Nachdem der Franz-Anton-Hoffmeister-Saal bis auf den letzten Platz gefüllt war, begrüßte unser 1. Vorsitzende Frank Kiefer die über 150 Anwesenden mit einer Rede die etwa nur eine brennende Streichholzlänge dauern sollte, doch nach einer etwas ungeplant längeren Ansprache und einem kurzen positiven Rückblick auf die erste Saisonhälfte, war das Streichholz schon längst abgebrannt und übergab das Mikrofon dann an Sergio Saracino, der nach 2 Jahren Abstinenz wieder durch den Abend führte und sich wieder als der beliebte Moderator zeigte wie man ihn kennt, der er in der Vergangenheit stets war.
Der Abend begann ebenfalls traditionell mit dem Weihnachtssingen mit “Oh Tannenbaum”. Üblich waren immer zwei Lieder die unsere Mitglieder zum Besten gaben, doch Saracino hatte in diesem Jahr ein Einsehen und unterbrach nach dem ersten Weihnachtslied. Nach in der Vergangenheit mehrfachen Drängen hin, übernahm Saracino nun das Singen selbst und nahm die Gäste in die Pflicht, die so eine Art Begleitorchester für ihn imitieren sollten. So legte er unter Beifall los und sang den spanischen Weihnachtsklassiker “Feliz Navidad”, was unter den Gästen wiedermal Gänsehaut verursachte. Tolle unerwartete Einlage von Sergio Saracino, Danke dafür!
Gegen 20:30 Uhr ging´s dann los mit dem Weihnachtsessen welches uns wieder ein Catering-Unternehmen mit viel Liebe zubereitete. Zuerst machte man sich an einen leckeren gemischten Salat ran bevor es zum Hauptmenü überging.
Da gab es als Hauptgang ein Hirschgulasch mit Preiselbeeren, Apfelrotkohl und Rahmschwarzwurzeln mit Knöpfle und Serviettenknödel oder Kartoffelgnocchi mit mediterranem Gemüseletscho. Als drittes Menü konnte man aber auch Piccata von der Hähnchenbrust mit Tomatensoße und Nudeln wählen. Natürlich konnte man am Catering Büfett sich sein Lieblingsessen selber zusammenstellen. Als Nachtisch wurden die Gäste zur späteren Stunde mit einem Apfelstrudel mit Vanillesoße, einer Lebkuchencreme mit Sauerkirschen oder einer Mousse au chocolat noch reichlich verwöhnt. Als Flüssignahrung konnte man unter den üblichen Getränken auswählen.


Danke an die Macher im Verein – ohne Ehrenamt geht es nicht

Den dritten Teil des Abends übernahm dann wieder der Vorstand in Person von Frank Kiefer. Es ging an die Ehrungen und Danksagungen. Wie jedes Jahr wurden alle, aber auch alle Macher beim FCR, das heißt von den Vorstandmitgliedern zu den Trainern, Betreuern, der Medizinischen Abteilung über alle sich im Ausschuss des FC befindlichen Mitglieder von den Technischen Leitern, der Verwaltung sowie dem Stadionsprecher über das PR-Team bis hin zum Greenkeeper, kurz alle außer den Fußballern mit einem Dankeschön mit kleinen Präsent gewürdigt. Doch jeder der dann auf der Bühne stand, hatte sich diese Anerkennung auch verdient. Der FC vergisst niemand, alle tragen zum Gelingen des Vereins in ihrer Weise bei. Daher nochmal von dieser Stelle Großer Danke an alle!


Spendenaktion der Aktiven als Highlight des Abends

Beim vierten Teil das Abends versammelten sich unsere Kapitäne der 1. Mannschaft, der U23 und von unserem TEAM Damen. René Hirschka, Kai Werner und Madgalena Bausenhart waren auf die Bühne gekommen. Hmm – was passiert da jetzt? Es ist auch nirgends ein Geschenk oder ähnliches zu sehen, denn an dieser Stelle wären die nächsten Danksagungen vorgesehen.
So ruften unsere Kapitäne alle Personen auf die Bühne die in irgendeiner Weise den einzelnen Teams zu Seite standen und unterstützten, selbst Urgestein Theo Seelmann als Fanvertreter wurde nicht ausgenommen. Alle ohne Ausnahme steckte René Hirschka beim Betreten der Bühne einen 10,- € Schein in die Hand, den jeder vor sich präsentieren sollte. Alle schauten sich an und rätselten – was soll das und was kommt jetzt. Hirschka gab zuvor bekannt, daß es neben den Geschenken und Presenten mal eine Abwechslung geben sollte.
Als alle ca. 30 Personen oben auf der Bühne standen wurde eine Kiste mit Schlitz präsentiert mit Flyern der “Rottenburger Tafel”. Jeder konnte sich nun irgendwie und irgendwo ausmalen, was jetzt kommt. Nach einer Kooperation mit der Tafel löste Hirschka dann das Rätsel auf und sprach, “Wir werden unsere 10,- € spenden” und so warfen unsere Kapitäne je einen roten Schein in die Box. “Wenn ihr wollt könnt ihr das Gleiche tun” so Hirschka weiter. Natürlich waren alle überrumpelt, trotzdem gingen dann alle ausgeteilten Geldscheine ohne Ausnahme in den Spendenkarton, die nun am Donnerstagabend der Tafel übergeben wurden. Insgesamt sammelten unsere Aktiven so imposante 335,- € für die Bedürftigen in Rottenburg. Ein klasse aber auch überraschende aber mit Beifall durchgeführte Aktion unserer Aktiven, die nun für mehr angestoßen haben – mal schaun was noch alles kommt. Auch hier bedanken sich unsere Kapitäne in Vertretung der Mannschaften, sich an alle Spender. Auch wir sagen nochmal DANKE!!


“Schlag den Trainer” und ein musikalischer Rückblick

Beim letzten Akt an diesem Abend waren dann wieder unsere Aktiven an der Reihe, sprich unser TEAM Damen und im Paket unsere Herren in einem Gemeinschaftsspiel. Die Damen machten den Anfang und positionierten sich links und rechts einer aufgebauten Leinwand bei dem ein Beamer für Unterstützung sorgen sollte. Es folgte der Jahresrückblick des Damenteams in musikalischer Form.
Nach dem Titel von “Zusammen” von Fanta 4 & Clueso ließen unsere Damen ihr Jahr mit einem eigens komponierten Text Revue passieren. Zentral stand eine Leinwand auf der parallel die Höhepunkte in Form von passenden Bildern angezeigt wurden. Es war eine gelungene und eine neue Form auf das Jahr zurückzublicken. Da Damencoach Andy Berghof erst später zur Weihnachtsfeier dazu stoß und so keine Rede halten konnte, übernahmen seine Damen dieses Amt in neuer Fasson bravourös für ihn. Der dazugehörige Text wurde zuvor in den Tischreihen verteilt, so daß auch die Gäste mitsingen konnten.
Die Herren, die dieses Jahr gemeinschaftlich ihre Show darboten, nahmen ihre Trainer Frank Eberle und Jürgen Wächter in die Pflicht. An Anlehnung des Pro7-Unterhaltungsklassiker “Schlag den Raab” mit Stefan Raab mussten sich hier die beiden Trainer beweisen. Die Moderation übernahm hier Steffen Reichert in einem dazu passenden Showanzug. In den Spielen mussten sich vorher ausgesuchte Spieler der 1. Mannschaft und der U23 gegen die Trainer stellen und auch durchsetzen.
Im ersten Spiel musste man ein Lied erkennen, daß unsere Damen in Person von Catrin Volk oder auch Cristina Saracino vorgluckern mussten. Ja, der Mund war voll mit Wasser und deshalb der Text schwer zu entschlüsseln, doch hier setzten sich die Trainer durch. Bei den nächsten Spielen war dann Geduld, Geschick und Technik gefragt, bevor sich die Trainer in einem Trinkspiel beweisen mussten. Doch auch hier blieben unsere Trainer Sieger, die sich gegen die Behr-Brüder klar durchsetzten. Beim Mohrenkopf-Spiel konnten die Spieler ausgleichen und so entschied das letzte Spiel. In einem Geschicklichkeitsspiel musste man einen Parcour durchlaufen indem man einen Löffel mit einem Ei drauf durchlaufen musste. Dieses Matchball-Spiel ging wieder an die Trainer die sich nur um Haaresbreite den Sieg holten. Eberle und Wächter konnten dann letztendlich den Abend mit 3:2 für sich entscheiden. Spannend wars und die Gäste gingen voll mit.


Franke Eberle´s Jahresfazit

Herrentrainer Frank Eberle nutzte nach all den Danksagungen traditionell die Gelegenheit um seine Hinrunden-Bilanz zu präsentieren, die diesmal sehr positiv ausfiel. Er wollte in dieser Saison ein jungen und hungrigen Kader aufbauen, was ihm definitiv gelang. Aus der U19 und der U23 nominierte er hoffnungsvolle Talente und baute zudem zur Vervollständigung vier extern verpflichtete Spieler aus der Region ein, die allesamt ins Schwarze trafen.
Ein voller Erfolg in der Saisonvorbereitung war das Trainingslager in Aach-Linz bei Pfullendorf in dem man auf und neben dem Platz zu einer tollen Einheit zusammenwuchs. Aufgrund vieler Verletzten und einiger Absagen war dann das Neckarpokal-Turnier in Lustnau ein Tiefpunkt in der Vorbereitung als man auf Platz 8 das Turnier beendete.
Zum Saisonstart allerdings konnte man sich wieder stabilisieren und startete mit zwei knappen Siegen und einer Niederlage in Derendingen. Es sollten nur eine weitere Niederlage bei den Young Boys Reutlingen sowie zwei Unentschieden folgen, alle anderen Spiele konnten teils dramatisch, teils glücklich, teils hochverdient gewonnen werden.
“Wir haben unser Ziel, gegen kompakte und körperbetonte Alb-Teams ebenso zu bestehen wie gegen Spitzenteams konstant umgesetzt und weiterentwickelt. Highlight für Alle war zweifelsohne am letzten Vorrundenspieltag das Spitzenspiel in Hirrlingen was einfach genial, souverän und abgezockt mit 3:0 gewonnen wurde! Das Spiel hätte mehr als die anwesenden 400 Zuschauer verdient gehabt und war mehr als eine Revanche für das 2:4 aus der Vorsaison. So beendete man als Herbstmeister auf Platz 1 mit 4 Punkten Vorsprung eine geile Hinserie. Die Platzierung kommt nicht von ungefähr, wir investieren mit 3 Trainingseinheiten pro Woche sehr viel, der große und breite Kader ist unser großes Plus! Ich denke, wir haben dies gerade sehr gut hinbekommen und immerhin schon 24 Spieler eingesetzt und somit auch auf die zwar wenigen Verletzungen und Verhinderungen bestens reagieren können!” so ein hochzufriedener Frank Eberle.


Fazit/ Ausblick Rückrunde
Es stehen in der Winterpause wieder 2 Hallenturniere – Stadtpokal und Tagblatt-Turnier – an. Es steht eine straffe Vorbereitung auf die Rückrunde an, in dem man im Ergenzinger Evolution Fitness Club sich die nötige Power holen will um die anstehenden Testspiele gegen zum Teil höherklassige Gegner zu bestehen. Ziel wird es sein am 10.03.2019 auf den Punkt hin fit und hungrig zu sein, um mit einem Sieg gegen Derendingen in die 13 verbleibenden Partien zu starten. “Bedenkt bitte, dass es noch ein langer Weg ist. Aber oder gerade deshalb freuen wir uns auf die Rückrunde: Wir spielen gegen alle vermeintlichen Spitzenteams Young Boys, Metzingen, Dettingen/Erms und Hirrlingen zu Hause, und dort konnte bislang nur Sickenhausen einen Punkt entführen!” so ein zuversichtlicher aber doch mahnender Frank Eberle.
Sehr zufriedenstellende Trainingsbeteiligung
Insgesamt konnten wir bislang 63 Trainingseinheiten absolvieren bei dem im Durchschnitt 18 Spieler anwesend waren, was natürlich ein sehr gutes Training möglich macht! Der Trainingsfleißigste war Neuzugang Pascal Baumgärtner, der auf 58 Einheiten kam, was ein prozentualer Wert von tollen 92 gibt. Die weiteren Plätze bei der Anwesenheit im Training waren Lukas Behr und und Tobias Wagner mit 57 Einheiten bei 90%. Dafür gab es von Eberle gesondert ein großes Lob!!
Frank Eberle sagt Danke…
…an folgende Personen die maßgeblich mitgeholfen haben, dass wir ein gutes und funktionierendes Team sind – allen voran an unsere beiden Betreuern Matze Amthor und Wolfgang Noll, an Bernd Kopp für die immer sachlichen Gespräche und die Abhaltung der Einheiten bei meiner Verhinderung, an Jürgen Haug für das sehr sehr gute Torspielertraining, bei allen Spielern für ihr großes Engagement, ebenso bei den Spielerfrauen und Freundinnen, sie sind sicher froh, Sonntag abends gut gelaunte Männer zu Hause zu haben…, und an Jürgen Wächter für die angenehme Zusammenarbeit mit Spielern der U23, der Weg zwischen unseren Teams soll eng und kurz bleiben! Eberle drückt der U23 alle Daumen, dass man mit einer guten Rückrunde die Klasse noch halten kann! Aber auch bei allen Jugendtrainern – denn sie schaffen die Basis für die nächsten erfolgversprechenden Generationen beim FCR.
Dank geht auch an Holger Liedtke für sein riesiges Engagement – ein Mann ein Wort! Ebenso Dank an Martin Alber, der Holger immer wieder unterstützt. Ebenfalls ein großen Dank an das Physio-Team um Dr. Maik Schwitalle und Sabine Schepperle mit Ihren Teams – eine Situation die sicherlich einmalig in unserer Liga ist und die wir sehr schätzen – durch die sehr kurzen Wege und Wartezeiten sind optimale Behandlungen und Nachversorgungen möglich!
Ein spezieller Dank geht an das PR-Team um Markus Riel und Ralph Kunze für die genialen Fotos und die aktuellste und informativste Homepage des gesamten Bezirks – hier erfahren manche Gegner über ihr eigenes Team mehr als sie bislang gewusst haben.

Zum Schluss wünscht Eberle Allen schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch in ein hoffentlich erfolgreiches Jahr 2019!!!
So nun genug Worte, schaut Euch die folgende Bildergalerie an, denn Bilder sagen mehr als tausend Worte!!


Bilder

Bildergalerie von der Weihnachtsfeier 2018 (© Fotos: Ralph Kunze)

Danke auch an alle Schaffer
Ein großer Dank zum Schluss geht noch an Personen die für die Organisation sowie für den Auf- und Abbau zuständig waren und somit für eine großartige Weihnachtsfeier mitverantwortlich waren.
Ein spezieller Dank geht somit an folgende Personen:

Brigitte Weber, Montse und Sergio Saracino, Wolfgang Noll, Uwe Behr, Alberto Di Raimondo, Daniela und Frank Eberle, Ulrike Kronenthaler, Moritz Koch sowie Spieler der 1. Mannschaft und der U23.

Mitgliederversammlung des FC Rottenburg unter Leitung von Frank Kiefer


Resümee Mitgliederversammlung 2018:
Sportlich wie finanziell alles im grünen Bereich


Liebe Mitglieder des FC Rottenburg
Anfang Oktober dieses Jahres fand unsere ordentliche Mitgliederversammlung in der FC-Gaststätte statt, bei der 39 Mitglieder anwesend waren. Als 1. Vorsitzender des Vereins war dies meine erste Versammlung, die ich leiten durfte.
Die Tagesordnungspunkte haben wir im Vorfeld auch auf unserer Homepage veröffentlicht. Auf die wesentlichen Punkte und deren Ergebnisse möchte ich eingehen, damit diejenigen, die nicht bei der Mitgliederversammlung dabei waren, informiert sind.

Geschäftsbericht des Vorstands
Holger Liedtke, unser Sportlicher Leiter, berichtete über unsere drei “Aktiven” Mannschaften und über Ereignisse der letzten Saison. Besonders herausgestellt hat Holger den Teamgeist der Mannschaften, der nicht nur innerhalb der einzelnen Teams, sondern auch mannschaftsübergreifend vorhanden ist. Dies überträgt sich auch auf unsere Jugendmannschaften, die weiterhin einen großen Stellenwert in unserem Verein besitzen.
Martin Haug berichtete ausführlich über die Entwicklung unserer Jugendmannschaften. Besonders erfreulich – und deshalb auch hier erwähnt – sind die Klassenerhalte der vier ersten Mannschaften A1, B1, C1 und D1.
Ferner gab Martin bekannt, dass er Ende nächsten Jahres als Jugendleiter nicht mehr zur Verfügung steht, dem Verein aber auch über diesen Zeitpunkt hinaus mit viel Rat und etwas weniger Tat erhalten bleibt. Ich danke Martin für sein “jahrzehntelanges” Engagement in vielen Funktionen.
Ich habe mich bei meinen Ausführungen auf die finanzielle Entwicklung, die Vereinsstrukturen und Mitgliederentwicklung konzentriert. Das Geschäftsjahr 2017 konnten wir mit einem Überschuss abschließen. Für das gute Ergebnis waren insbesondere die Beitragserhöhung aus 2015, die Einnahmen aus unseren Veranstaltungen und unsere Sponsoren ausschlaggebend. An dieser Stelle einen großen Dank an alle ehrenamtlichen Helfer und Förderer des Vereins.
Unsere Ausschüsse benötigen dringend weitere Unterstützer, damit wir unsere Aufgaben zukünftig entspannter erledigen können. Wir haben auch diesmal wieder festgestellt, dass die Last auf nur sehr wenige und immer wieder auf die gleichen Schultern verteilt ist.
Unsere Mitgliederstruktur zeigt eine gute Mischung aus Alt und Jung. Mehr als die Hälfte aller Mitglieder (56%) sind Jungen und Mädchen. Am „Aktiven“ Spielbetrieb nehmen 18% (Damen und Herren) teil und unser Anteil an Senioren (26%) kann sich sehen lassen.

Ehrungen
Neben der Gratulation zum 20-jährigen Bestehen unserer Frauengymnastikgruppe durfte ich langjährige und mit dem Verein verbundene Mitglieder zu besonderen Jubiläen gratulieren.
  • 20 Jahre – Karin Haug (Frauengymnastikgruppe)
  • 25 Jahre – Robert Hahn und Peter Kottlorz
  • 40 Jahre – Oskar Edel, Michael Heberle, Kurt Kronenthaler, Herbert Noll, Tino Ragos und Siegfried Stepanek
  • 55 Jahre – Jürgen Ruckgaber, Stefan Dettenrieder und Karl Ellsässer
  • 60 Jahre – Berthold Hallmaier
  • 65 Jahre – Klaus Liedtke und Dieter Bachmann

von links nach rechts: Andreas Noll, Frank Kiefer, Michael Heberle, Karl Elsässer, Tino Ragos, Karin Haug, Robert Hahn


Satzungsänderungen
Die Satzung wurde überarbeitet. Im Wesentlichen ging es um Formulierungen. Grundlegende Dinge wurden nicht geändert. Für eine Satzungsänderung stimmten
Ja = 38
Gegenstimmen = 0
Enthaltungen = 1

Beitragsanpassungen
Wir haben den Mitgliedern vorgeschlagen, die Beiträge geringfügig anzupassen. Das Ergebnis der Abstimmung:
  • Ja = 29 Stimmen
  • Nein = 0 Stimmen
  • Enthaltungen = 10 Stimmen
Wie sich die neuen Beiträge zusammensetzen, werden wir kurzfristig auf unserer Homepage darstellen.

Unsere nächste ordentliche Mitgliederversammlung wird satzungsgemäß im September/ Oktober 2019 abgehalten.

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Frank Kiefer
1. Vorsitzender

Die Redner


Die Jahreshauptversammlung des FC Rottenburg im Überblick

TOP 1: Begrüßung

Am Montag, den 01.10.2018 trafen sich am Abend 39 Mitglieder des FC Rottenburg in der Vereinsheim “FC-Gaststätte” auf dem Hohenberg. Mit einer etwa zehnminütigen Verspätung eröffnete der Vorstandsvorsitzende Frank Kiefer seine erste Versammlung im Amt des 1. Vorsitzenden des FC Rottenburg und übermittelte den anwesenden Mitgliedern den Geschäftsbericht des abgelaufenen Jahres 2017 dar. Der Abend wurde traditionell mit einer Gedenkminute für die im Dienste des FCR Verstorbenen gedacht.

TOP 2-5: Feststellungen

Als die ersten Tagesordnungspunkten wurden die ordnungsgemäße Einladung, die Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung, die Tagesordnungspunkte sowie die Anzahl der stimmberechtigten Mitglieder festgestellt bevor die Wahl des Protokollführers anstand, die auf Schriftführer Andreas Berghof fiel.

TOP 6: Geschäftsberichte

Nach dieser Einleitung legte unser 1. Vorsitzende Frank Kiefer im Tagesordnungspunkt 6 seinen Geschäftsbericht für das Jahr 2017 (siehe oben) vor, der sich aus folgenden Punkten zusammenstellte – die Mitgliederentwicklung, Veranstaltungen, anstehende Projekte, die Vereinsstruktur sowie den Finanzbericht. Bei der Mitgliederentwicklung kam man dann nach Entsorgung aller Karteileichen auf genau 615 Mitglieder, was für einen reinen Fußballverein immer noch eine stolze Zahl ist. Davon sind 85% männlich und 15% weibliche Mitglieder.
Holger Liedtke berichtete von den Aktiven Mannschaften, das wären Herren 1. Mannschaft, Herren U23 und TEAM Damen nur Positives. Ähnlich erfreulich war der Bericht von Jugendleiter Martin Haug, der unter anderem seinen Rücktritt zum nächsten Jahr als langjähriger Jugendleiter ankündigte. Das heißt, daß bis zum Oktober 2019 dieses Amt neu besetzt und deshalb eine neue Person installiert werden muss. Den Abschluss von Kiefer´s Bericht beinhaltete den ausführlichen Finanzbericht, der auch den größten Rahmen am Abend bildete.
Veranstaltungen
Kommen wir zum Tagesordnungspunkt “Veranstaltungen”, die ohne unsere freiwilligen und ehrenamtlichen Helfern nicht zu stemmen wären, deswegen wurden zu Beginn dieses Abschnitts all diese Personen mit einem großen Dank bedacht. Egal ob unsere zu Beginn des Jahres großes traditionelles dreitägiges Jugendhallenturnier “Volksbank Regio Cup” in der Volksbank Arena, unseren Fasnetsveranstaltungen “Fasnetparty am Schmotziga” in der Zehntscheuer und der letzten Saalfasnet in Rottenburg, dem traditionellen “Elfmeterball” in der Festhalle, das große zweitägige Rottenburger “Neckarfest”, dem zweitägigen Jugend-Kleinfeldturnier “Micki Sport Cup” auf dem Hohenberg-Sportanlage, dem anschließenden “Künstlerhoffest”  im Kreuzerfeld welches der FC Rottenburg bewirtet und zum Jahresende unsere verdiente jedes Jahr mit ca. 120 Personen gut besuchte “Weihnachtsfeier”.
Dabei handelt es sich ausschließlich um mindestens sechs Mammutveranstaltungen die erstmal innerhalb eines Jahr gestemmt werden müssen. Dabei muss man jeweils mindestens zwei Tage Auf- und Abbau und zum Teil wochen- wenn nicht monatelange Planungen hinzurechnen. Deswegen nochmal Großes Lob und Dank seitens des Vorstandes an alle Helfer und Organisatoren.

Projekte
Der FC Rottenburg hat auch in Zukunft wieder diverse Projekte auf der Agenda. Abgeschlossen und bereits installiert wurde die neue Flutlichtanlage der Firma Sitolux auf dem großen Kunstrasenplatz. Ein weiteres Projekt in Planung ist die zusätzliche Erweiterung einer Garage im Areal des Theo Seelmann Platz für Trainingsmaterial oder auch Räume für Mannschaftsbesprechungen (Beispiel siehe Bild). Geplant sind außerdem eine Beregnungsanlage für den Theo Seelmann Platz sowie ein neues Bewirtungshäuschen auf dem Kunstrasenplatz. Als letztes großes Projekt steht für alle Mannschaften ein neuer Ausrüstervertrag mit der Firma Erima in Aussicht.


Vereinsstrukturen
Die Vereinsstruktur des FC Rottenburg ist wie folgt aufgebaut. Das wären der Vorstand, die Ausschüsse sowie die die Abteilungen. Dies gliedert sich wie folgt auf:
Der Vorstand:
  • 1. Vorsitzender: Frank Kiefer
  • 2. Vorsitzender und Kassier: Bernd Henn
  • Geschäftsführung: Brigitte Weber
  • Sportlicher Leiter: Holger Liedtke und Martin Alber
  • Jugendleiter: Martin Haug
  • Schriftführer: Andreas Berghof
Der Ausschuss:
  • Technik: Wolfgang Noll, Uwe Behr, Alberto Di Raimondo, Thomas Kronenthaler
  • Sponsoring: Frank Kiefer
  • Passwesen/ Verwaltung: Monika Sachse und Petra Riegger
  • Öffentlichkeitsarbeit: Markus Riel und Ralph Kunze
  • Organisation Veranstaltungen: Sergio Saracino, Montse Saracino, Stefan Merkle, Sabine Merkle
  • Greenkeeper: Peter Fischer
Die Abteilungen:
  • Fußball
  • Seniorenfußball
  • Schiedsrichter
  • Frauengymnastik
  • Freizeitsport

TOP 7: Kassenbericht Geschäftsjahr 2017

Nach Abschluss des Geschäftsberichts wurde das Wort an den Kassenprüfer übergeben. Kassenprüfer Robert Hahn gab seinen Bericht über die Kassenprüfung ab. Alle Belege waren nachvollziehbar und vollständig vorhanden. Hahn attestierte hervorragend geführt Kassen und schlägt die Entlastung des Vorstands vor. Als neuen Kassenprüfer wurde für das Geschäftsjahr 2018 einstimmig Andreas Noll gewählt.

TOP 8: Entlastung Vorstand

Die Mitgliederversammlung erteilt dem gesamten Vorstand unter Vorsitz von Frank Kiefer einstimmig die Entlastung.

TOP 9: Ehrungen

Es wurden 14 Mitglieder geehrt, von Robert Hahn und Peter Kottlorz für 25 Jahre Mitgliedschaft bis unglaubliche 65 Jahre für Klaus Liedtke und Dieter Bachmann. Außerdem unter den Ehrungen waren Personen wie unser ehemalige 1. Vorsitzende Berthold Hallmaier (60 Jahre) oder auch unser ehemalige Jugendleiter Herbert Noll (40 Jahre). Leider konnten nur 4 Ehrungen vorgenommen, da die restlichen nicht anwesend waren. Außerdem wurde noch die Frauengymastikgruppe des FC Rottenburg für ihr 20-jähriges Bestehen geehrt. Die Frauen wurden vertreten durch Übungsleiterin Karin Haug. Die Initiative ging vor 20 Jahren von Inge Seelmann aus, die die Gymnastikgruppe ins Leben gerufen hat.

TOP 10: Satzungsänderungen

Die aktualisierte Satzung findet man auf unserer Homepage unter folgenden Link – https://fcrottenburg.de/verein/satzung – oder hier als PDF-Download.

TOP 11: Beitragsanpassung

Die Mitgliedsbeiträge 2017 ergaben 25% der Jahreseinnahmen und ergaben seit 2015 unter anderem seit den Beitragserhöhungen 35% Mehreinnahmen. Dennoch verweilt der FCR was Mitgliedsbeiträge angehen im gesunden Mittelfeld der vergleichbar anderen großen Vereine. Geplant sind für 2019 geringfügige inflationär bezogene Beitragserhöhungen (siehe Pressebericht oben).

TOP 12: Anträge

Folgende Anträge gingen zu den Satzungsänderungen in den Regelungen ein:
  • §1 – Name und Sitz des Vereins
  • §2 – Gemeinnützigkeit
  • §15 – Spielausschuss
  • §16 – Spielerversammlung
  • §20 – Auflösung des Vereins

TOP 13: Sonstiges

Im letzten Tagesordnungspunkt “Sonstiges” kamen keine Anregungen und Vorschläge, so daß nach fast 2½ Stunden die ordentliche Mitgliederversammlung 2018 des FC Rottenburg 1946 e.V. aufgelöst und beendet wurde.

Bilder

Bildergalerie von der Mitgliederversammlung (©Fotos: Ralph Kunze)

Pressestimmen

14.09.2018
Anzeige Schwäbisches Tagblatt

Hier noch ein paar Impressionen von der Mitgliederversammlung

 

Bis nächstes Mal zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2019