Große Enttäuschung nach dem 1:2 im Finale der Herren

Wieder reichte es nicht zum 13. Stadtpokalsieg des FC Rottenburg. Nach einem dramatischen Finale in einer Neuauflage von 2014 gegen den TSV Dettingen musste man sich diesesmal nur denkbar knapp mit 1:2 geschlagen geben. In der Anfangsphase hatte der FCR das Spiel im Griff und ging dann auch verdient mit 1:0 durch durch einen schönen Treffer von Daniel Kreudler in der 5.min in Führung. Doch postwendend glich der TSV Dettingen durch Schachtschneider aus. Jetzt wurde es ein richtig gutes Finale mit Dramatik und Spannung pur. Nach einem Freistoß in der 7.min für den TSV ging dieser wieder durch Schachtschneider mit 2:1 in Führung. Es war noch genügend Zeit für den FCR wieder auszugleichen, doch der 20-jährige Schiedsrichter Rico Sessler nahm dem FCR jede Chance wieder richtig ins Spiel zu kommen. Nach einem klaren Foul und den nichtgegeben Freistoß für den FC folgte ein Freistoß an der Strafraumgrenze für den TSV, was die zweite Fehlentscheidung nach sich zog. Baur wurde mit 2 Minuten Zeitstrafe vom Platz gestellt. So war es für den FCR fast unmöglich geworden dieses Spiel nochmal rumzuresien.

2015-12-29-5676

Gewaltiger Jubel von Daniel Kreudler bei seiner 1:0 Führung, Lukas Behr ist der erste Gratulant

7 Siege und eine einzige Niederlage = Platz 2

Die junge Mannschaft des FCR ohne u.a. Leistungsträger wie Kapitän Björn Straub, Moritz Glasbrenner, Bernd Kopp, Max Maier oder Kevin Hartmann gab nochmal alles, doch es reichte nicht mehr und der TSV Dettingen holte sich seinen dritten Stadtpokalsieg in Serie und darf den Wanderpokal nun behalten. Mit der einzigsten Niederlage im Turnier war der FCR vieler Meinungen der Fans und Zuschauer die beste Mannschaft im Turnier und hätte den Sieg verdient gehabt, doch erst nach 12 Minuten Spielzeit im Finale wird der Sieger ermittelt. Trotz der sagenhaften 25:7 Tore  (Dettingen 17:9 Tore) reichte es wieder nicht zum Sieg, da fragt man sich was man tun muss um zu gewinnen, außer Tore schießen. Wie ausgeglichen unsere Mannschaft aufgetreten ist zeigt die Anzahl der Torschützen. Alle acht Spieler konnten sich in die Torjägerliste eintragen, Unsere Abwehspieler Daniel Kreudler und René Hirschka entpuppten sich als hervorragende Hallenspieler die zusammen 7x trafen. Aber egal wer gespielt hat, das war heuer eine enorm starke Mannschaft und eine starke Leistung der Jungs von Trainer Osman Stumpp. Schade das es wieder nicht geklappt hat, Jungs. Ihr habt alles geben.
So, jetzt gratulieren wir erstmal dem TSV Dettingen zum Stadtpokalsieg und zum Triple und wollen nicht auf Schiedsrichter Sessler rumhacken, der wahrscheinlich als Schiedsrichter in der Halle vor so vielen fanatischen Fans den schwierigsten Job hatte. Am Ende des Turniers ist wahrscheinlich jeder froh das sich niemand ernsthaft verletzt hat. Hartmann setzte freiwillig aus, da er sich im letzten Jahr einen Kreuzbandriss zuzog und fast ein Jahr lang ausfiel. Jetzt gibt es einen “Neuen” Wanderpokal und den werden wir uns im nächsten Jahr holen.

2015-12-29-5602

Eine ausverkaufte Volksbank Arena mit 1000 Zuschauern sahen ein spannendes Finale

2015-12-30-5778

Siegerehrung mit René Hirschka, Oberbürgermeister Stephan Neher und SVH-Vorstand Pilling


Aufstellung FC Rottenburg:

Tobias Wagner, René Hirschka, Jan Baur, Oliver Braun, Moritz Grupp, Daniel Kreudler, Lukas Behr, Leon Oeschger, Bugra Taskin
Trainerstab: Osman Stumpp, Christoph Otto, Wolfgang Noll, Kevin Knobelspieß

Torschützen Endrunde:

2 Tore: Grupp, Oeschger, Hirschka, Braun, Kreudler
1 Tor: Taskin, Baur, Behr

Torschützen insgesamt Stadtpokal:

4 Tore: Braun, Grupp, Hirschka, Oeschger
3 Tore: Behr, Kreudler
2 Tore: Taskin
1 Tor: Baur


2015-12-29-5760

Oliver Braun und Leon Oeschger, unsere beiden Jungtalente vor voller Tribüne


Alle Spiele des FC Rottenburg beim Stadtpokal 2015:

Vorrunde:
FC Rottenburg – FC Rottenburg II 3:2
FC Rottenburg – TSV Dettingen 2:1
FC Rottenburg – SV Hailfingen 7:0
Endrunde:
FC Rottenburg – TSV Kiebingen 3:0
FC Rottenburg – SV Weiler 3:1
FC Rottenburg – Spvgg Bieringen/Schwalldorf/Obernau 2:1
Halbfinale:
FC Rottenburg – SV Wurmlingen 4:0
Finale:
FC Rottenburg – TSV Dettingen 1:2

Kompletter Spielplan mit allen Ergebnissen
Beitrag von der Vorrunde


Bilder:

Bildergalerie vom Stadtpokal-Herrenturnier


12466376_1114005681956766_3881214643383182080_o

2. Sieger bei 40. Rottenburger Stadtpokal 2015 – FC Rottenburg


Unerklärlich schwaches Abschneiden unserer E-Junioren

Selbst unser Erfolgstrainer der E1-Junioren Athanasios „Atha“ Tsakiridis war sprachlos und hatte keine Erklärung für das schwache Abschneiden seiner Truppe. Nach einer 0:2 Niederlage gegen den SV Weiler, einem 1:1 Unentschieden gegen die SGM Oberndorf/Wendelsheim und einem 2:0 Sieg gegen die SGM Göttelfingen hieß es für die Mannschaft, Koffer packen und den Heimweg antreten. “Bei einem so leblosen Auftritt kann man auch nicht mehr erwarten. Die Spieler mit sonst weniger Einsatzzeiten nutzten ihre Chance nicht und konnten sich dem Trainerteam in keinster Weise aufdrängen.” so brachte es Torspielertrainer Reinhard “Reini” Michael knallhart und sachlich auf den Punkt. Eine Erklärung könnte die seltsame Auslosung der Gruppen gewesen sein. Denn alle Favoriten der E-Junioren spielten in dieser Gruppe. Aber auch die anderen E-Jugendlichen enttäuschten auf ganzer Ebene und schieden in der Vorrunde aus.
Lediglich die E3-Junioren um Trainer Christian Vollmer erreichte als einzigtses FCR-Team das Viertelfinale, wo aber auch nach einem ernüchternden 0:7 gegen den späteren Dritten SV Hirrlingen Schluß war. Leider gibt es von E-Junioren kein Siegerbild, da ja niemand die Finals erreicht hat. Alle vier Teams haben nun die Chance beim eigenen FCR-Jugendturnier vom 06.-08.01.2016 ebenfalls in der Volksbank Arena sich zu rehabilitieren.

Spielplan mit allen Ergebnissen


C-Juniorinnen des FCR erneut Zweiter hinter dem SV Oberndorf

Bei den C-Juniorinnen konnten sich dei beiden favorisierten Teams vom FCR und Oberndorf durchsetzen und die ersten beide Plätze belegen. Beide starteten mit deutlichen Siegen. Dann kam es zum direkten Duell das mit 2:2 endete. Doch dann der 6:0 Sieg der Oberdorferinnen im letzten Spiel war dann doch ein paar Tore zu hoch für den FCR. Zwar besiegte man den SV Eutingen nochmal deutlich mit 4:2, aber es reichte nicht mehr die Mädels des SVO zu überholen. Punktgleich mit je 7 Punkten fehlten am Ende jedoch 4 Tore zum Gruppen- und Turniersieg.

Spielplan mit allen Ergebnissen

FC Rottenburg - C-Juniorinnen

2. Platz beim Stadtpokal 2015. Wie 2014 wurde man am Ende hinter dem SV Oberndorf “nur” Vize


Pressestimmen:

Schwäbisches Tagblatt Logo

Dettingen macht Triple perfekt

31.12.2015: Artikel von Martin Körner lesen