Articles tagged with: Pokal

TEAM Damen steht nach dem 3:1 in Ofterdingen wieder im Pokal-Halbfinale


TSV Ofterdingen –
FC Rottenburg TEAM Damen
1:3 (0:0)

Frauen Bezirkspokal Alb | Viertelfinale
Datum: Mittwoch, 09.10.2018
Spielbeginn: 19 Uhr
Spielort: Steinlachstadion Ofterdingen

Einzug ins Halbinfale perfekt gemacht

Das Viertelfinale im Bezirkspokal stand an und man fuhr zum Auswärtsspiel nach Ofterdingen. Nach zuletzt 5 Pflichtspielsiegen in Folge wollte man auch das 6. Spiel gewinnen und ins Halbfinale einziehen. Dieses Vorhaben gestaltete sich aber erstmal schwierig. Die Zuschauer am Mittwochabend sahen erstmals ein ausgeglichenes Spiel. Die ersten 15 Minuten gehörten den Gastgeberinnen, während die zweiten 15 Minuten den FCR-Damen gehörten, die sich dann wieder eine kleine Pause gönnten, in der sie den Ofterdingerinnen das Zepter überließen. Beide Teams hatten die Chance in Führung zu gehen, scheiterten aber an der jeweiligen Torspielerinnen oder am eigenen ungenauen Abschluss. Anne Biering rettete die FCR-Damen zweimal vor einem möglichen Rückstand.
In der Halbzeitpause sammelte man sich und wollte mit Vollgas in die zweite Halbzeit starten. Dies gelang den FCR-Damen besser als den Gastgeberinnen. Nach einem schönen Pass von Esra Özal war Cris Saracino alleine durch, ließ sich nicht zweimal bitten und schob zum 1:0, aus Rottenburger Sicht, ein. Das Tor leitete die stärkste Phase der Rottenburgerinnen ein. Man erspielte sich ein Übergewicht an Chancen und konnte in der 54. Minute das 2:0 erzielen. Kathrin Zug war die Torschützin. In der 71. sorgte Esra Özal für die Entscheidung bzw. das 3:0. 30m vor dem Tor kam der Ball zu ihr, und sie haute den Ball über alle hinweg ins gegnerische Tor. Doch wer gedacht hat, dass die Ofterdingerinnen nun das Handtuch schmeißen würden, wurde eines Besseren belehrt. In der 83. kamen diese nämlich zum 3:1 Anschlusstreffer und schöpften nochmal Mut. An der FCR-Defensive war aber in der restlichen Zeit kein Vorbeikommen mehr.
Fazit:
FCR-Damen ziehen ins Halbfinale des Bezirkspokals ein. Aufgrund der starken 2. Halbzeit ist dieses Ergebnis verdient. Wie schon im Ligaspiel stand das Spiel jedoch lange auf der Kippe. Am Ende konnte man sich aber über den 6. Pflichtspielsieg in Folge freuen. Nun erwartet man mit Freude die Auslosung.

Cristina Saracino (links) legte mit dem Tor zur 1:0 Führung den Grundstein zum erfolgreichen Einzug ins Halbfinale
(Archivbild aus dem Spiel gegen Oberndorf)


Fakten und Zahlen zum Spiel

Aufstellung:
Anne Biering, Julia Diegel, Jule Bühler, Catrin Volk (C), Jenny Fischer, Annabell Widmaier, Sophia Hess, Cristina Saracino, Kathrin Zug, Laura Paldauf, Esra Özal
Auswechselspielerinnen:
Magdalena Bausenhart, Miriam Balm, Teresa Hahn, Maike Fabich
Ein- und Auswechslungen:
(59.) Fabich für Fischer, (70.) Bausenhart für Paldauf, (76.) Hahn für Özal
Tore:
0:1 Cristina Saracino (51.)
0:2 Sophia Hess (54.)
0:3 Esra Özal (66.)
1:3 Cathrin Steinhilber (81.)
Schiedsrichter:
Dustin Quinones (TSG Tübingen, SRG Tübingen)
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf
Alle Pokalspiele mit Ergebnissen

Ausblick:
Am Sonntag den 14.10.2018 kommt es um 11 Uhr auf dem Rottenburger Kunstrasen zum nächsten Saisonspiel. Zu Gast sind die Damen aus Römerstein. Wir hoffen wieder auf zahlreiche Unterstützung.

Unsere U16 schmeißt die U17 der SGM Hirrlingen/Eichenberg aus dem Pokal


SGM SV Hirrlingen/Eichenberg U17 – FC Rottenburg U16 1:2 (0:1)

B-Junioren Bezirkspokal Alb | 2. Runde
Datum: Donnerstag, 27.09.2018
Spielbeginn: 19 Uhr
Spielort: Sportanlage Am Tuchhäusle Hirrlingen

Mike Rommel beschert emotionalen Last-Minute-Sieg

Die U16 des FC Rottenburg hat sich nach einem Krimi in der zweiten Bezirkspokal-Runde gegen die U17 der SGM SV Hirrlingen/Eichenberg mit 2:1 (1:0) durchgesetzt.
Die Rollen schienen früh klar verteilt: Unsere B2 versuchte, auch auf dem schwer bespielbaren Hirrlinger Rasenplatz überwiegend durch Flachpassspiel in Tornähe zu gelangen, während sich die körperlich robusten Gastgeber eher auf den Kampf beschränkten und zumeist mit langen Bällen agierten. Die Rottenburger Führung erzielte Othman Bouramtane, der eine Freistoß-Flanke von Leon Haug aus kurzer Distanz verwertete (8.).
Auch nach dem Wechsel waren die Gäste die überlegene Mannschaft. Jan Wezel hatte zwei Großchancen zum 2:0, scheiterte jedoch einmal an der Latte und einmal am Pfosten. Stattdessen kamen die Hirrlinger mit ihrem erst zweiten Torschuss überhaupt zum glücklichen 1:1 (72.) und leiteten damit eine spannende Schlussphase ein. Doch der FCR gab nicht auf, hielt gegen überharte Gastgeber kämpferisch gut dagegen und wurde belohnt: In der zweiten Minute der Nachspielzeit setzte sich Haug auf Linksaußen gut durch und Mike Rommel erzielte den viel umjubelten und hochverdienten Treffer zum Sieg (80.).
Die Rottenburger ließen sich von der rauhen Gangart und den provokanten Kommentaren der Hirrlinger Zuschauer nicht aus der Ruhe bringen und ziehen zurecht in das Achtelfinale des Pokals ein.
Aufstellung:
Rinderknecht, Walker, L. Damm, Rohrer, Gruber, Wezel, Tchassem, Liesdorf, Haug, Rommel, Bader, Malilelo, Backhaus, Bouramtane

Archivfoto: Stürmer Mike Rommel zieht ab und trifft (© Ralph Kunze)


Fussball.de

Aufstellung und Spielverlauf
Bezirkspokal 2.Runde – Alle Spiele, alle Ergebnisse

Ausblick

Am kommenden Sonntag empfängt die B2 in der Bezirksstaffel um 10:30 Uhr den TSV Sondelfingen auf dem heimischen Rasen im Kreuzerfeld. Im Bezirkspokal muss die Gans-Elf am Donnerstag, den 25.10.2018 um 19 Uhr im Achtelfinale bei der U17 des Ligakonkurrenten TSG Tübingen antreten.

B-Junioren unterliegen im Pokal nach klasse Kampf dem VfB Stuttgart mit 1:4


FC Rottenburg – VfB Stuttgart

1:4 (1:2)

B1-Junioren | U17
ADAC B-Junioren-Verbandspokal | 2. Runde
Mittwoch, 15.11.2017 | 18:00 Uhr


Beherzter und engagierter Auftritt unserer U17 im Pokal-Achtelfinale

Vielen Dank für die zahlreiche Unterstützung beim Spiel und bei der Tombola

Am vergangenen Mittwoch, 15.11.2017 gastierte die U17 des VfB Stuttgart zum ADAC-Verbandspokal-Achtelfinale gegen unsere FCR U17 auf dem Hohenberg-Kunstrasen. Auf unsere Jungs wartete eine sehr schwere Aufgabe, denn die U17 des VfB, angereist als Tabellenzweiter der B-Junioren Bundesliga Süd/ Südwest, war der klare Favorit in diesem Spiel. Für unsere Jungs war es ein Bonusspiel, das sie sich erarbeitet und verdient hatten, aber wir uns trotz unserer Außenseiterrolle nicht verstecken wollten und auch zeigen wollten, dass auch in Rottenburg guter Fußball gespielt wird. Doch auch der VfB nahm dieses Spiel sehr ernst und stellte in seiner Startelf 6 Spieler auf, die auch in der Startelf im letzten Bundesliga-Spiel gegen Eintracht Frankfurt standen. Darunter auch ein deutscher U17-Nationalspieler, der erst am Mittwochvormittag von einer Länderspielreise heimgekehrt war und noch mit Koffer nach Rottenburg reiste.
Von Anpfiff an war klar zu  erkennen, dass der VfB das Spielgeschehen in die Hand nehmen will und auf das schnelle 0:1 drängte. Doch unsere Jungs machten es dem VfB schwer sich zu gestalten und klare Chancen zu erarbeiten. Mit unheimlich viel Laufbereitschaft und einer aggressiven, aber fairen Zweikampfführung schaffte man es, den VfB vom eigenen Tor fern zu halten und versuchte bei Ballgewinn durch ein schnelles Spiel in die Spitze, Nadelstiche zu setzen. Leider verloren wir ab der 15. Minute ein wenig unseren Faden, man ließ die Abstände zu den Gegenspielern größer werden und attackierte den ballführenden Gegenspieler nicht mehr aggressiv genug und wich zurück. So passierte nun auch schließlich das 0:1. Im zentralen Mittelfeld und auch auf den Außenpositionen hatte der VfB zu viel Platz und schaffte es mit einer gekonnten Spielverlagerung auf außen und anschließend Tempolauf zur Grundlinie das 0:1.
Fast identisch fiel nur 7 Minuten später, also in der 22. Minute das 0:2. Das 0:2 war jedoch wieder ein kleiner Weckruf für unsere Jungs. Sie schüttelten sich kurz und zeigten wieder eine ganz andere Leistung wie in den letzten 10 Minuten. Man zeigte wieder viel mehr Engagement, schaffte es den VfB wieder früher und aggressiver zu stören und auch die gewonnenen Bälle wurden wieder versucht besser in den eigenen Reihen zu halten. Dieses Engagement wurde schließlich auch belohnt. Kurz vor dem Halbzeitpfiff setzten wir die ballbesitzenden VfB Spieler auf unserer rechten Seite unter Druck und zwangen ihren zentralen Mittelfeldspieler zu einem Rückpass. Doch diesen Rückpass fing unser Kapitän Jannis Hägele ab und marschierte alleine aufs Tor und verwandelte ins kurze Eck zum viel umjubelten 1:2.  Dann war Halbzeit.


FCR-Abwehrspieler Levi Kronenthaler (14) im Kopfballduell mit Stuttgarts Mittelstürmer (9), Torschütze zum 0:2 und serbischen Nationalspieler Jovan Djermanovic


Nach der Halbzeitpause machten wir genauso weiter, wie wir aufgehört hatten. So hatte wieder unser Kapitän die große Chance zum 2:2. Durch einen erzwungenen Ballverlust der VfB Spieler im Mittelfeld, schnappte sich Jannis den Ball dribbelte 10 Meter in die Hälfte der Stuttgarter und sah, dass dessen Torspieler weit vor dem Tor stand. Jannis versuchte mit einem klasse Schuss sein Glück, bei diesem der VfB Torspieler mit ganz viel Mühe gerade noch seine Fingerspitzen an den Ball bekam und diesen an die Unterkante der Latte lenken konnte, von wo der Ball wieder raus sprang. Doch man hätte meinen können diese Chance unserer Jungs weckte nun den VfB wieder auf. Denn nur wenige Minuten später erzielte der VfB wieder mit einem Tempolauf zur Grundlinie und Querpass das 1:3. Dieser Treffer hinterließ im Vergleich zur ersten Halbzeit jedoch keine Spuren bei unseren Jungs.
Wir waren weiterhin sehr laufstark und hielten den VfB mit einer beherzten und auch engagierten Defensivarbeit gut weg von unserem Tor. Leider verschlechterten sich nun die Witterungsverhältnisse. Es zog starker Nebel auf, der das Blickfeld der Spieler einschränkte und es auch uns Trainern und Zuschauern nur schwer ermöglichte weit entfernte Situationen zu sehen. Kurz vor Ende des Spiels konnten wir zentral 20 Meter vor unserem Tor den Ball nicht klären. So erzielte der VfB nun noch den Treffer zum 1:4 Endstand, denn ein Stuttgarter Spieler spielte den von uns nicht geklärten Ball auf außen, von dort wieder ein Querpass zur Mitte gespielt wurde und seinen Abnehmer in der Mitte fand.



Leider haben wir es nicht geschafft für die große Pokal-Sensation zu sorgen, doch unsere Jungs zeigten vor einer berauschenden Zuschauerzahl von 300 bis 400 Personen einen sehr tollen, disziplinierten und beherzten Auftritt, der uns Trainern und Verantwortlichen stolz sein lässt, solche Jungs im Verein zu haben. Doch jetzt gilt es das Spiel abzuhaken, das Positive und Gute mitzunehmen, denn bereits am kommenden Sonntag wartet das Liga-Derby in Ergenzingen auf uns, bei dem es für unsere Jungs um weitere 3 Punkte im Abstiegskampf geht. Über zahlreiche Unterstützung würden wir uns sehr freuen.

Wir gratulieren der U17 des VfB Stuttgart zum verdienten Erreichen des Viertelfinales und wünschen Ihnen für die restliche Bundesliga- und auch Pokal-Saison viel Erfolg!!!

Das Trainer-Team der U17 möchte sich an dieser Stelle noch bei allen Spielereltern bedanken, die sich freiwillig bereit erklärt haben, die große Zuschauermenge mit Rote Wurst, Glühwein, Kinderpunsch und weiteren Getränken zu verpflegen. Zudem gilt ein großes Dankeschön an Martin Haug für die Organisation der Bewirtung, Herbert Noll und Thomas Kronenthaler für das Aufstellen der Lautsprecheranlage, und an unseren FC-Vorstand Frank Kiefer, der die super tollen Preise für die Tombola organisiert hat.

Vielen Dank an Euch alle!!

Didi und Manu



So spielten sie:

  • Aufstellung:
    Lars Lukschanderl – Michele Nigro, Daniel Freitas, Paul Beckenbach, Levi Kronenthaler – Matthias Thomas Gampert – Enzo Daniel Carbone, Bastian Narr, Jannis Hägele (C), Kai Moser – Alexander Frank
    (Aufstellung taktisch von links nach rechts und nicht nach Nummern)
  • Auswechselbank:
    Marius Dargel, Georgios Nerantzakis, Patrik Androsevic, Henrique Cunha, Leonidas Werner Poschke
  • Auswechslungen:
    • 40. min – Poschke für Carbone
    • 51. min – Nerantzakis für Frank
    • 58. min – Androsevic für Nigro
    • 63. min – Cunha für Kronenthaler
  • Trainerstab:
    Dietmar Weber, Manuel Bixenstein

Vor klasse Kulisse wurde das Spiel des Jahres für Rottenburgs B-Junioren gegen Ende der Partie immer mehr zum Geisterspiel


Spieltag-Stenogram


Bilder von der Tombola

Wir bedanken uns nochmal bei der Diner & Sportsbar FBI, Immobilien Merz GmbH, Berner Torantriebe, Intersport Micki Sport und dem VfB Stuttgart für die tollen Spenden


Pressestimmen

Schwäbisches Tagblatt LogoDonnerstag, 14.11.2017

Kurzzeitig sogar spannend

Artikel von David Scheu lesen


Sieger des 1. Preises bei der Tombola

Herzlichen Glückwunsch an René Gensicke aus Pfullingen, der 2 VIP-Tickets für das Bundesligaspiel VfB Stuttgart – FC Bayern München am 16.12.2017 in der Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart gewonnen hat.
Danke an Losfee Jule (Mitte) und FCR-Vorsitzender Frank Kiefer (rechts), der durch die Tombola führte


Sponsoring beim FC Rottenburg – Sie haben Interesse?

Wir helfen Ihnen gerne weiter unter folgender E-Mail Adresse:
sponsoring@fcrottenburg.de
 
Präsentieren Sie eines unserer Heimspiele, egal ob Aktive oder Juniorenmannschaften. Zögern Sie nicht und unterstützen unseren Verein indem Sie Ihren Namen bzw. Firma auf bester Bühne vorstellen. Was müssen Sie tun? Informationen gibt es unter der E-Mail Adresse sponsoring@fcrottenburg.de