Bronz-Medaille 2016Jahresempfang 2016 der Stadt Rottenburg am Neckar in die Festhalle

Vor fast genau vier Wochen,  am Freitag, 15. April 2016, um 19 Uhr fand der Jahresempfang in der Festhalle Rottenburg, Seebronner Straße 20, statt. Die ganze Bevölkerung war herzlich eingeladen. Höhepunkte des Abends waren die Verleihungen der Bronze-Medaillen der Stadt Rottenburg und ein Festvortrag zum Martinsjahr 2016.
Zehn Bürgerinnen und Bürger wurden für ihr herausragendes bürgerschaftliches Engagement mit der Medaille der Stadt in Bronze ausgezeichnet. Festredner des Abends war Prof. Dr. Walter Fürst, Pastoraltheologe. Sein Impuls zum Martinsjahr 2016 stand unter der Überschrift „Martin von Tours – Patron eines solidarischen Europa.
Für die musikalische Umrahmung sorgte die Junge Philharmonie Rottenburg unter der Leitung von Albert Geiger, der Förderverein Stadtbibliothek bewirtete beim Stehimbiss.

Martin Haug, Sportlicher Leiter und Jugendleiter beim FCR wurde an diesem Abend mit der Bronze-Medaille für sein herausragendes bürgerschaftliches Engagement der Stadt Rottenburg geehrt. Aus vielen Zuschriften und Nominierungen wurde er von einem Gremium der Stadt stellvertretend für seinen Verein FC Rottenburg auserwählt. Zurecht wie ich meine. Gut, es gibt noch einige andere Mitglieder die es verdient hätten ausgezeichnet zu werden. Sie werden dann für das kommende Jahr der Stadt Rottenburg vorgeschlagen. Begleitet haben Martin Haug vom FCR, Brigitte Weber (Geschäftsführerin), Anett Stumpp (Schriftführerin), Markus Riel (PR-Team) sowie Inge und Theo Seelmann, engagierte Förderer und Urgesteine des FC Rottenburg.
An dieser Stelle wollen  wir nachträglich Martin Haug für diese Ehrung recht herzlich gratulieren.

Jahresempfang_15-04-2015 032_y_1280

Grußwort Oberbürgermeister Stephan Neher

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Die Ehrung verdienter Bürgerinnen und Bürger ist mittlerweile zu einem festen Bestandteil im städtischen Terminkalender geworden. Jedes Jahr im Frühjahr werden bis zu zehn Medaillen in Bronze der Stadt Rottenburg am Neckar an Menschen verliehen, die sich mit herausragendem bürgerschaftlichem Engagement um das öff entliche Gemeinwohl verdient gemacht haben. „Tue Gutes und rede darüber“ heißt eine oft zitierte Redensart, aber nicht jeder redet tatsächlich gerne über die unzähligen ehrenamtlichen Stunden für ein Projekt, eine Initiative, einen Verein, eine Idee… Und so ist die Bürgerehrung eine Gelegenheit, vor allem auch denjenigen, die häufig als „stille Helfer“ im Verborgenen Gutes tun, ausdrücklich danke zu sagen. Der Dank und die Anerkennung richten sich  darüber hinaus aber auch an die jeweiligen Vereinen oder Projektgruppen, die den Ehrenamtlichen ein fruchtbares Umfeld für ihr Engagement bieten. Ich verstehe die Geehrten auch als   Repräsentanten für alle ehrenamtlich Aktiven in Rottenburg am Neckar. Denn auch den Engagierten, die in diesem Jahr nicht für die Bürgerehrung ausgewählt wurden, gilt unser Respekt und unsere Wertschätzung. Schön, dass Sie heute Abend da sind und das geleistete Ehrenamt in unserer Stadt gemeinsam mit uns würdigen!

Stephan Neher
Oberbürgermeister

Jahresempfang_15-04-2016 109_y_1280

Das ist Martin Haug…

Haug-Martin_22-02-2016 064_y_1280

Martin Haug ist seit vielen Jahren in Diensten des FC Rottenburg – als Trainer, Begleiter, Vorstand … ein Multitalent.

…es gibt eigentlich kaum etwas, das Martin Haug noch nicht für den FC Rottenburg gemacht hat. Von 2013 bis 2015 bekleidete er das Amt des 1. Vorsitzenden, zuvor war und ist er immer noch seit einigen Jahren Jugendleiter und Sportlicher Leiter. Viele Mannschaften wurden durch ihn begleitet, sowohl im Training, als auch in der Betreuung. Auch Schiedsrichtereinsätze und Fahrdienste  gehören zu seiner „Freizeitbeschäftigung“. Selbst Aufgaben wie das Nachziehen der weißen Linie am Sonntagmorgen hat er häufig übernommen, auch in seiner Zeit als Vorsitzender. „Mädchen für alles“, „Multitalent“ oder „Seele des Vereins“ loben ihn die Vereinskameraden. Aktuell ist Martin Haug nach wie vor als Jugend- und Spielleiter aktiv. Jede einzelne dieser Aufgaben käme eigentlich schon dem zeitlichen Umfang einer Vollbeschäftigung gleich. Martin Haug hat sich aber durchgehend seit 2001 ehrenamtlich mit vollem Einsatz allen diesen Ämtern und Aufgaben gewidmet. Der mittlerweile pensionierte Lehrer für Geografie und Religion spielte in seiner aktiven Fußballzeit in Nord-Baden – in Höfen Kreisliga B, in Kalmbach 2. Amateurliga und in Pforzheim 1. Amateurliga –  und hörte mit beruflich bedingtem Umzug nach Rottenburg dann auf. Über seine Söhne, die beim FC Rottenburg mit Fußball begannen, kam er zum hiesigen Verein.

Broschüre zum Jahresempfang 2016 (Quelle: Stadt Rottenburg am Neckar)
Bilder: Steffen Schlüter/ Stadt Rottenburg am Neckar

Pressestimmen:

18.04.2016 • Medaillen fürs Ehrenamt (Artikel von Dunja Bernhard | Schwäbisches Tagblatt)
18.04.2016 • Stille Helfer erhalten verdienten Lohn (Artikel von Angela Baum | Schwarzwälder Bote)