FC RottenburgFC Rottenburg – North Carolina Fusion

1:2 (0:1)

C1-Junioren | U15
Freundschaftsspiel | friendly match
Saison 2016/17

Die C1-Junioren (U15) des FC Rottenburg in rot, sowie die Gäste aus Übersee, die North Carolina Fusion U15/16 in den weißen Trikots. Schiedsrichter ganz links war Frank Kiefer von der heimischen Schiedsrichtergruppe des FCR


Datum: Mittwoch, 12.04.2017
Tore:
0:1 NCF, 1:1 Pascal Sega nach Vorarbeit von Nico Ourganztidis, 1:1 NCF
Spielort: Hohenbergstadion Rottenburg
Schiedsrichter: Frank Kiefer (FC Rottenburg, SRG Tübingen)
Pressebericht DFBnet: Spielbericht
Besondere Vorkommnisse: keine


US-Delegation on Tour im Schwabenland
Am Mittwochabend kam es unter der Leitung des Rottenburger Schiedsrichters Frank Kiefer zu einem außergewöhnlichen Freundschaftsspiel im Hohenbergstadion Rottenburg zwischen der U15 des FC Rottenburg und einer U15/16-Auswahlmannschaft aus den USA, die North Carolina Fusion, eine von drei Stützpunkten des Staates im Osten der USA innerhalb des Nachwuchsprogramms des amerikanischen Fußballverbandes USSF. Dort spielen sie in der South-East Divison und belegen zum Zeitpunkt den 9. Tabellenplatz
Die amerikanischen Academy-Kicker besiegten in einem engen Spiel die C1-Junioren des FCR mit 2:1, nachdem sie mit 1:0 in Führung gingen. Der Rottenburger Pascal Sega konnte nach Vorarbeit von Nico Ourganztidis nach der Pause zum verdienten 1:1 ausgleichen. Die Fusion´s erzielten dann kurz vor Schluss dann doch den 2:1 Siegtreffer in einem ausgeglichenen und hochklassigen Testspiel. In den Tagen zuvor bezwangen die Kicker der North Carolina Fusion den VfB Stuttgart mit 3:1 und den VfL Pfullingen glatt mit 8:1 Toren.
Anschließend beendete man den Tag in der FC-Gaststätte, wo der geschlossene Tross der North Carolina Fusion zu Abend aß und den Tag ausklingen ließ. Es war auch für unsere Jungs eine außergewöhnliche Begegnung und dürften diesen Tag lange in Erinnerung behalten. Interessant war die Unterhaltung mit dem Vaters eines Kickers der Fusion, der einst in der Eishockey-Bundesliga in Deutschland unter anderem in München und Augsburg spielte, sowie war es auch für die Vereinsverantwortlichen vom FCR, mit Jugendleiter Martin Haug und den beiden vom PR-Team, Markus Riel und Ralph Kunze, ein Special-Day gewesen, denn man unterhielt sich nur englisch. Eine Erfahrung die man gerne wiederholen würde.
Bei ihrer zehntägigen Deutschland-Tour bestreiten die US-Boys insgesamt vier Testspiele und besuchen die ein oder andere Sehenswürdigkeit in Süddeutschland, wie die Mercedes-Benz Arena in Stuttgart oder das Schloß Lichtenstein. Bis zum Sonntag stehen noch unter anderem noch eine Führung durch die Allianz Arena in München auf dem Programm.


Die Fusion´s mit einer hervorragenden technischen Ausbildung
Bei dem Team NC Fusion handelt es sich um ein Auswahlteam aus dem Staat North Carolina, welches zwischen unseren DFB Stützpunkten und dem Auswahlstützpunkt in Ruit liegt. Hier werden Spieler aus einer bestimmten Region aus North Carolina zusammen gezogen, die dann als ein Team in der Development League spielt.
Die Reisegruppe, organisiert von Activity Tours Europe, besteht aus 34 Personen: 15 Spielern, 6 Geschwisterkindern und 13 Erwachsenen (Trainer, Betreuer und Eltern). Während Ihres Aufenthaltes wohnten sie in der Jugendherberge in Tübingen. Neben den Freundschaftsspielen besuchten sie noch das 2. Liga Spiel Heidenheim – Bochum,  das Schloss Liechtenstein und die Schlösser in Neuschwanstein sowie die Allianz Arena in München. Das Team ist eine gemischte Auswahl von U16 und U15 Spielern, welches am Vorabend bereits gegen eine U-Auswahl des VfB Stuttgarts gespielt und 3:1 gewonnen hatte. Somit ist unsere 1:2 Niederlage gar als „kleiner“ Erfolg zu bewerten. Es ist ebenfalls eine weitere sportliche Erfahrung für unsere Jungs einmal gegen ein Team aus einem anderen Kontinent gespielt zu haben.     

Aus sportlicher Sicht haben wir uns achtbar aus der Affäre gezogen, wir konnten gut mitspielen und ein großer Leistungsunterschied war insgesamt nicht zu erkennen. In Reihen der US-Boys blitzte aber immer mal wieder eine hervorragende technische Ausbildung auf, die in Tempodribblings besonders gut zu erkennen war. Dadurch, dass das US-Team im Ø 1 Jahr älter war (Jahrgang 2001/2002) wir (Jahrgang 2002/2003) waren sie uns körperlich überlegen, was wir durch Laufbereitschaft und Einsatzwillen im Großen und Ganzen ausgleichen konnten. Weiterhin war das Spiel eine hervorragende Trainingseinheit unter Wettkampfbedingungen für unser Pokal Halbfinale nächste Woche gegen den SSV Reutlingen.



Wo kicken die Jungs der NC Fusion?

Das U.S. Soccer Development Academy Programm bietet Bildung, Ressourcen und Unterstützung, um alltägliche Club-Umgebungen zu beeinflussen und Weltklasse-Spieler zu entwickeln.
Was ist das Programm der Entwicklungsakademie? Nach einer umfassenden Überprüfung der Elite-Spieler-Entwicklung in den USA und auf der ganzen Welt hat U.S. Soccer die Entwicklungsakademie im Jahr 2007 gegründet. Die Philosophie des Academy Programms basiert auf einer erhöhten Ausbildung, weniger Gesamtspielen und sinnvolleren Spielen mit internationalen Wettbewerbsregeln. Die Akademie hat insgesamt 150 Klubs, bestehend aus Teams aus fünf Altersgruppen: U-12, U-13, U-14, U-15/16 und U-17/18. Die Akademie ist derzeit dabei, ihre Programmierung um eine Mädchen-Entwicklungsakademie zu erweitern, die im Herbst 2017 beginnen wird.
Das Akademie-Programm konzentriert sich auf die positiven Auswirkungen auf alltägliche Club-Umgebungen, um die Maximierung der Entwicklung des Jugendspielers im ganzen Land zu  unterstützen. Die Akademie schätzt die individuelle Entwicklung von Elite-Spielern über gewinnende Trophäen und Titel. Die Akademie setzt den Standard für Elite-Umgebungen für Jugendfußballvereine bundesweit und ist ein Teil der weltweiten Führungsposition von U.S. Soccer im Jugendfußball, der Tausende von Spielern beeinflussen wird.


Das 1:2 für North Carolina Fusion

Bilder/ Pictures

Bildergalerie vom Spiel (© Fotos: Ralph Kunze)


Informationen über/ information about North Carolina Fusion

North Carolina Fusion U15/16
(Quelle/ source: Homepage North Carolina Fusion)


Pressestimmen/ press reviews

Schwäbisches Tagblatt Logo
FCR-Junioren gegen US-Boys

Dienstag, 11.04.2017 • Artikel lesen

2:1 für US-Talente beim FCR

Samstag, 15.04.2017 • Artikel lesen

(Anmerkung unseres PR-Teams:“Leider hat es dieses Spiel nur in eine Randnotiz in unserer Tageszeitung, in diesem Fall das Schwäbische Tagblatt, geschafft. Die Sportredakteure unserer Heimatpresse haben es nicht für nötig gehalten einen ausführlichen Beitrag darüber zu veröffentlichen, obwohl ein schönes gemischtes Mannschaftsbild [siehe oben] und reichlich Text an die Redaktion geschickt wurden. Nur mal so – es spielt ja jede Woche eine u.s.-amerikanische Fußballmannschaft in unserer Region. Ihr versteht?
Also Sorry Jungs, daß nicht mehr in der Presse kam. Dafür haben wir uns bei unserem Beitrag auf unserer Homepage Mühe gegeben und lange recheriert und viele Bilder gemacht um solch ein Spiel im würdigen Rahmen erscheinen zu lassen!”
)