Mannschaft: Herren 1. Mannschaft
Datum: Sonntag, 29.08.2021
Spielbeginn: 15 Uhr
Spielort: Sportplatz “Eschenwiesen” Seedorf (Rasenplatz)
Homepage SV Seedorf: www.sv-seedorf.de
Fussball.de: Spieltag und Tabelle

“Jetzt kommen die Spiele, in denen es gilt!”

…sagt FCR-Trainer Frank Eberle. “Die nächsten drei Gegner SV Seedorf, SSC Tübingen und SpVgg Holzgerlingen sind alles vermeintliche Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg”, so Eberle weiter. Am Sonntag steht die schwere Aufgabe in Seedorf an, gegen die wir noch nie punkten konnten. Nach dem verpassten Lucky Punch in letzter Minute gegen die SG Empfingen, sind unsere Jungs umso mehr gierig, wie auch schon beim Saisonauftakt in Wittendorf, wo man auch noch nie gewonnen hatte und dann mit einem verdienten 2:1-Sieg zurückkehrte.
„Gäste nicht zu unterschätzen“, titelt der Schwarzwälder Bote, doch der FCR erwartet beim ehrgeizigen SV Seedorf dennoch ein heißer Tanz, denn beide Vereine kämpfen von Beginn der Saison an um jeden Punkt und um den Klassenerhalt, welches Ziel beide Teams vor der Saison ausgesprochen haben. Daher werden sich die Teams um FCR-Trainer Frank Eberle und den beiden Spielertrainer des SV Seedorf Tobias Bea und Tobias Heizmann speziell darauf vorbereiten um am Ende erfolgreich aus der Partie zu gehen. Wir erwarten deshalb ein Spitzenspiel um den Klassenerhalt.
Eine noch junge Statistik zeigt, daß die Seedorfer bislang noch ungeschlagen, aber auf heimischen Boden noch ohne Sieg sind, während die Roten aus Rottenburg auswärts ebenfalls noch ungeschlagen sind. Der FCR will so in Seedorf viel Versäumtes nachholen und endlich nach drei knappen Niederlagen den ersten Sieg gegen das Schwarzwald-Team einfahren, doch es wird ein schwieriges Unterfangen.
Nicht nur der FCR zeigt Respekt vor den Blau-Weißen aus Dunningen, auch die Seedorfer zollen dem FCR angesichts der guten letzten Ergebnisse gegen die Top-Teams der Liga Respekt. “Für uns gibt es nur schwierige Spiele, aber das wird ein ganz schwieriges“, so SVS-Coach Tobias Heizmann. “Das sind gute Ergebnisse gegen Top-Gegner, das spricht für den FC Rottenburg”, zollt der SVS-Spielertrainer dem Schwarzwälder Boten gegenüber dem Gegner den nötigen Respekt, den er zudem stärker als in den vergangenen Jahren einschätzt und deshalb mit einem Punkt zufrieden sein würde.
Mit den beiden Trainern des SVS Tobias Bea und Tobias Heizmann sowie Neuzugang Hendrik Berg stehen nun drei gestandene ehemalige Oberligaspieler des FC 08 Villingen im Kader, die vor ein paar Wochen den Regionalligisten TSG Balingen im wfv-Pokal zur Verzweiflung brachten und in die Verlängerung zwangen.
Natürlich geben wir nach den zuvor drei verlorenen Partien in den drei bisherigen Landesligaspielen von vornherein kein Spiel verloren und werden alles versuchen die dabei guten Leistungen zum Saisonauftakt abzurufen. Wir werden auch wie in jedem Punktspiel an unser maximales Leistungsvermögen gehen müssen, da erneut wieder zahlreiche wichtige Spieler fehlen werden.
Die Eberle-Elf hofft einerseits darauf, “dass wir endlich auch mal in Seedorf das Quäntchen Glück haben, das uns in den beiden letzten Spielen (jeweils unglücklich 1:2 verloren) auf dem Sportplatz Eschenwiesen gefehlt hat”, andererseits, so die Rechnung des FC, sind für unsere Hohenberg-Kicker drei Punkte Pflicht, wollen sie selbst früh nicht ins Hintertreffen geraten. “Die haben auch den Druck. Vielleicht können wir das ausnutzen”, glauben die Rottenburger Spieler an ihre Chance. Denn in der Tabelle trennen beide Mannschaften nur 1 Punkt (FCR 5 Punkte, SVS 6 Punkte). Bei einem Rottenburger Sieg würde man an den Seedorfern vorbeiziehen und hätte mit 8 Punkten wieder Anschluss an die vorderen Plätze.
Wir wollen die vierte Chance nutzen und mit einem Sieg wieder nach Rottenburg zurückkehren. Der Glaube und der Teamgeist hat uns auch vor dem Spiel in Wittendorf bestärkt und geholfen.

Rückblick

Es war die 89. Minute, als der SV Seedorf am 13.09. vergangenen Jahres dem FCR den KO versetzte und durch den Treffer von Mario Grimmeißen mit 2:1 das Spiel in letzter Minute für sich entschied. Die Schwarzwälder feierten so einen glücklichen 2:1-Heimerfolg über die Eberle-Elf. Da macht der FC Rottenburg fast über die gesamte Distanz das Spiel, doch nach dem Schlusspfiff jubelte der SV Seedorf.

Der Kader des FC Rottenburg

Personell wird es einige Rückkehrer geben, dafür fehlen aber wiederum weitere Spieler urlaubs- und krankheitsbedingt. Die Trainingswoche muss zudem zeigen, ob einige lädierte Spieler (wieder) einsatzfähig sind.
Im Tor wird wohl wieder Maximilian Blesch stehen, der vorige Woche in einen Autounfall verwickelt war und letzten Samstag gegen Empfingen erstmal passen musste. Ersatzkeeper David Schiebel wird nach seinem Bänderriss wohl 6-8 Wochen ausfallen. Jan Baur wäre nach seiner Roten Karte gegen Ehningen wieder spielberechtigt, fällt nun aber leider krankheitsbedingt aus. Michael Merk und Bastian Seufert verweilen derzeit noch im Urlaub, während unsere beiden Talente Matze Gampert und Moritz Koch ihren Urlaub beendeten und wieder zurück zum Kader stoßen. Moritz Glasbrenner trainert derweil nach längerer Verletzungspause wieder mit, für ihn kommt aber ein Einsatz noch deutlich zu früh.
“Wir wollen trotz weiterhin dezimiertem Kader anstreben gegen Seedorf erstmals zu punkten. Dies umso mehr, weil im Laufe der Woche dann die Spiele gegen den SSC Tübingen und in Holzgerlingen anstehen. Es sind leider noch einige Spieler krank/ verletzt/ im Urlaub”, so Eberle beim Abschlussfazit zum Ende der Trainingswoche.

Unser Gegner SV Seedorf

Der SV Seedorf ist nach 4 Spieltagen in zwei Heimspielen noch ohne Sieg, aber auch noch ohne Niederlage. Es gab zum Auftakt ein 1:1 gegen den SV 03 Tübingen, bei dem man in der Nachspielzeit den Ausgleich kassierte. Aber auch bei den anderen beiden Unentschieden führte man jeweils und musste in beiden Spielen ebenfalls den Ausgleich hinnehmen. Beim Spiel gegen Tuttlingen kam man insgesamt zu einem Plus an klaren Möglichkeiten, musste sich aber gegen die Tuttlinger mit einem 1:1 zufrieden geben. Im letzten Spiel des SVS hat der TV Darmsheim gegen den SV Seedorf einen 0:2-Rückstand aufgeholt und beim 2:2 den ersten Punkt der Saison in der Fußball-Landesliga eingefahren.
Die personelle Situation verbesssere sich aber zunehmend. So steht Marvin Roth wieder zur Verfügung und Jannik Gapp sei soweit wieder fit, dass er eine Alternative von der Bank aus ist. “Das erlaubt uns auch andere Spieler, die noch leichte Blessuren haben, zu schonen. Somit schaue ich positiv dem Spiel gegen Rottenburg entgegen”, klingt Tobias Heizmann optimistisch dem Schwarzwälder Boten gegenüber.

Die Schiedsrichter

Das fünfte Landesligaspiel der Saison 2021/22 zwischen dem SV Seedorf und dem FC Rottenburg steht unter der Leitung vom 22-jährigen Verbandsligaschiedsrichter Tobias Huthmacher vom SV Sigmaringen. Er wird an den Seitenlinien assistiert von Mario Doser vom SV Ölkofen und Marvin Reimann vom SV Hochberg. Alle drei Unparteiischen kommen von der Schiedsrichtergruppe Sigmaringen.

Der Spielort

Gespielt wird auf dem Sportplatz “Eschenwiesen” in Seedorf.
Anfahrt: Sportplatzweg 3, 78655 Dunningen >> Anfahrt (Google Maps) <<

An alle FCR-Fans

Die Eberle-Elf würde sich trotz der Corona-Beschränkungen über zahlreiche Rottenburger Unterstützung freuen. Daher hoffen wir zum Start in die zweite Englische Woche beim SV Seedorf auf zahlreiche Fans aus Rottenburg. “Gemeinsam sind wir erfolgreich!”

Corona-Regeln

Angesichts der aktuell wieder stark steigenden Inzidenzzahlen, haltet bitte wenns geht die bekannten 1,5 Meter Abstand zu eurem Nächsten. Nehmt bitte vorsorglich eure Mund-/ Nasenschutzmasken mit. Außerdem besteht weiterhin die Dokumentationspflicht. Bitte kommt nur nach Seedorf, wenn ihr den 3G-Nachweis (geimpft, genesen, getestet) erfüllt!

Ausblick

Bereits am kommenden Mittwoch, den 01.09. empfängt der FCR am 6. Spieltag im Derby den Nachbarverein SSC Tübingen. Spielbeginn in der MERZ ARENA Rottenburg (Kunstrasenplatz) ist um 19 Uhr.