Vorschau auf den 9. Spieltag: FC Rottenburg zu Gast beim VfL Pfullingen II


VfL Pfullingen II – FC Rottenburg

Team: Herren 1. Mannschaft
Bezirksliga Alb: 9. Spieltag
Datum: Sonntag, 14.10.2018
Spielbeginn: 15 Uhr
Spielort: Stadion am Schönberg Pfullingen

Tabellenführer FC Rottenburg trifft auf dem Schönberg in Pfullingen gegen ein Team das in keinster Weise zu unterschätzen ist. Das Perspektivteam der Pfullinger Landesligamannschaft gilt als ein unbequemer Gegner, ist aber auf eigenem Platz noch ohne Punkte, das heißt sieglos. Gerade solche Begegnungen können und sind mit aller Vorsicht anzugehen. Die Zweite des VfL Pfullingen tritt mit dem Erfolgserlebnis am Mittwoch das Viertelfinale im Bezirkspokal erreicht zu haben am Sonntag gegen unsere Roten an oder steckt diese Englische Woche den Echaztälern noch in den Knochen?

Spiel der Gegensätze gegen eine Unbekannte

Was ist mit den Gegensätzen gemeint? Na, schaut man sich die Heim- und Auswärtstabellen der Bezirksliga an, kann man sie sehen. Kommen wir auf den Punkt. Am Sonntag trifft die schwächste Heimmannschaft auf die beste Auswärtsmannschaft der Liga.
Auf dem Papier dürfte dies eine klare Sache für den FCR werden, denn die Eberle-Elf führt die Auswärtstabelle vor den Pfullingern an, was heißt, daß die Pfullinger bislang eher eine Auswärtsmannschaft sind. So, aber die Pfullinger haben am Sonntag ein Heimspiel und da stehen sie in der Heimtabelle  auf dem letzten Platz mit 3 Niederlagen, also noch ohne jeden Punkt bei 3 Heimspielen. Diese wurden verloren gegen den SV Pfrondorf (2:4), SV Croatia Reutlingen (1:3) und gegen den TSV Eningen/Achalm (2:4), das heißt die Pfullinger sind im eigenen Stadion durchaus schlagbar.
Der FCR hat ja schon bewiesen, daß sie in Pfullingen gewinnen können. Am 17.04.2016 siegten die Roten hochverdient beim damaligen Landesliga-Tabellenführer VfL Pfullingen mit 2:1 im Volksbank-Stadion. Also, wir können es!
Trotzdem kann es für den FCR gefährlich werden, denn das Schlimme daran ist, daß die Pfullinger trotz 0 Punkten im eigenen Stadion gegen den Tabellenführer absolut nichts zu verlieren haben. “Es wird auf jeden Fall nicht einfach, wir müssen 100% geben sonst wird das nichts!”, so der nüchterne Vorausblick von FCR-Spielerlegende Andy Noll.

Impressionen vom letzten Gastspiel des FCR beim VfL – Am 17.04.2016 siegte der FCR mit 2:1
 

Wiedersehen mit Matthias Jedele
Personell reist der FCR angeschlagen zum VfL Pfullingen. Mit Kapitän René Hirschka, Adrian Dettling und Steffen Reichert sind drei wichtige Spieler von FC-Coach Frank Eberle angeschlagen und fraglich ob sie am Sonntag spielen können. Bei Hirschka wissen wir, daß er auch mit dem Kopf…, ach ihr wisst schon, spielen würde! Mathias Hägele, Jonas Neu und Pascal Baumgärtner werden am Sonntag beim Spiel der U23 in Altingen eingesetzt um weiter Spielpraxis zu sammeln.
Eberle beobachtete die Pfullinger beim Pokalspiel am Mittwoch in Hirrlingen und kam zu der Erkenntnis, daß die Jedele-Elf ein gutes Team besitzt. “Deshalb haben wir großen Respekt, streben aber trotzdem 3 Punkte an”, so Eberle.

Ein besonderes Wiedersehen gibt es zwischen FC-Coach Frank Eberle und VfL-Coach Matthias Jedele. “Ich freue mich auf ein Wiedersehen mit Coach Jedele, der ja auch schon unter mir beim FCR im Tor stand.”
Ansonsten kann man nicht viel über die 2. Mannschaft des VfL Pfullingen berichten, da es in der Vergangenheit auch keine Aufeinandertreffen gab. Trainer Jedele und sein Co Jan Herrmann besitzen Landesligaerfahrung mit Mössingen und Pfullingen. Beim Torhüter Martin Welsch setzen die Pfullinger auch auf den Nachwuchs und bauen auf den letztjährigen Keeper der A-Junioren-Verbandsstaffel. Mit Robertazzi, Steiner, Traube, Welsch oder auch Haag sind junge Spieler mit Landesliga- und Verbandsligaerfahrung im Kader von Jedele.
Aufpassen muss der FCR auf die Nummer 9 Patrick Weiland und die Nummer 10 Maurizio Laureti, die bislang die meisten Tore für den VfL erzielten. Auch diese beiden Spieler besitzen bereits Verbands- bzw. Landesligaerfahrung mit Pfullingen und Nehren. Insgesamt besitzt der VfL II eine gesunde Mischung aus Jung und Alt aber auch über die nötige Erfahrung um in der Bezirksliga zu überstehen.

Die Pfullinger starteten als Aufsteiger stark in die Saison mit zwei Auswärtssiegen in Zainingen und Sickenhausen. Den letzten Sieg holten sie in Genkingen am 21.09., danach gab es zuletzt eine Heimniederlage gegen Eningen und eine knappe Niederlage in Hirrlingen. Wir freuen uns auf ein tolles Spiel, diesmal gegen die Zweite des VfL.

Der Gegner: Verein für Leibesübungen Pfullingen 1862 e.V.

Der VfL II nach dem 3:1 Pokalsieg gegen die SGM Hirrlingen II/Hemmendorf II am vergangenen Mittwoch

Leider gibt es kein aktuelles Mannschaftsfoto des VfL Pfullingen II für die Saison 2018/19. Hier gibt es deshalb weitere Infos zu den Spielern und Trainer des aktuellen Kader auf der…
Bildquelle: Homepage VfL Pfullingen

Fieberkurve vor dem 9. Spieltag


Der Schiedsrichter

Für einen fairen Verlauf sorgt die noch junge 20-jährige Bezirksliga-Schiedsrichterin Daniela Kottmann von der SG Altheim aus der 154-köpfig zählenden Schiedsrichtergruppe Ehingen. Sie ist seit dem Jahr 2012 Schiedsrichterin.

Der Spieltag mit Tabelle und Spielplan

Spieltag und Tabelle
Spielplan 1. Mannschaft mit Spielberichten

Der Spielort

Spielort ist der Sport- und Freizeitpark Pfullingen. Gespielt wird im Stadion am Schönberg (Rasenplatz) oder im Volksbank-Stadion (Kunstrasen)
Adresse: Ahlbolweg 32, 72793 Pfullingen >> Anfahrtskarte <<

An alle FCR-Fans

Am Sonntag. dem 14.10.2018 geht es am 9. Spieltag zum Aufsteiger VfL Pfullingen II. Der Tabellenzehnte ist der Unterbau der Landesliga und Ex-Verbandsligamannschaft der Pfullinger. Wir wollen natürlich die Tabellenführung verteidigen und brauchen am Schönberg dafür auf jeden Fall 3 Punkte um dies zu realisieren. Dazu brauchen wir wieder die zahlreiche Unterstützung der Rottenburger Rottenburger um das Ziel zu realisieren. Anstoß ist im Stadion am Schönberg am Sonntag um 15 Uhr. Wir zählen auf euch!

Nun wünschen wir für den Sonntag eine spannende, faire und hoffentlich erfolgreiche Begegnung und wie immer…

„Gutes Spiel“

Vorschau auf den 8. Spieltag: FCR empfängt das Schlusslicht SV Zainingen


FC Rottenburg – SV Zainingen

Team: Herren 1. Mannschaft
Bezirksliga Alb: 8. Spieltag
Datum: Sonntag, 07.10.2018
Spielbeginn: 15 Uhr
Spielort: Hohenbergstadion Rottenburg (Rasenplatz)

Tabellenführer empfängt den Tabellenletzten! Doch dies wird FC-Coach Eberle nicht zum Anlass nehmen den Gegner in irgendeiner Weise zu unterschätzen. Am Sonntag wartet dann zu Hause die schwere Aufgabe gegen den SV Zainingen, für den FCR einer der unangenehmsten Gegner in der Saison. Allerdings und sowieso sind wir gewarnt – in der letzten Saison setzte es zwei bittere Niederlagen gegen das Team von der Alb.

Weiße Weste in Gefahr? – FCR erwartet angeschlagene Luik-Elf

Auf alle Fälle werden unsere Reds auf ein bissiges und wie es so schön bei den Boxern heißt und angeschlagene Zaininger treffen. Ja klar, angeschlagene Boxer sind die am Gefährlichsten! Darauf sind und werden unsere Kicker eingestellt sein, denn FC-Coach Frank Eberle wird die Tabellensituation nicht zum Anlass nehmen den Gast von der Alb nur im Ansatz zu unterschätzen.
Wie jeder weiß kann in der Bezirksliga jeder jeden schlagen. Immerhin setzte es wie gesagt in der vergangenen Saison im Hin- aber auch im Rückspiel je eine 1:2-Niederlage, die sehr bitter und unnötig waren. Deshalb gilt in erster Linie die Marschroute für den Sonntag – Revanche! Außerdem wollen wir im dritten Heimspiel unsere weiße Weste behalten und streben in jedem Fall einen Sieg in dem Fall den sechsten Saisonsieg an.
Doch Kapitän Hirschka warnt vorsichtshalber und meint, “Die Tabelle kann man hier vollkommen außer Acht lassen, so wie es in der Liga in jedem Spiel ist. Wir wissen aus der letzten Runde ganz genau wie die Zaininger uns den Zahn gezogen haben und werden diesmal alles dafür geben die 3 Punkte in Rottenburg zu behalten und unseren Lauf fortzuführen.”
Dabei wird Nachwuchstalent Mathias Hägele nicht helfen können, da er sich beim Spiel der U23 beim SV Wurmlingen eine Kopfverletzung zuzog. Wir wünschen dem Matze gute Besserung, daß er so schnell wie möglich wieder auf dem Platz steht. Ansonsten stehen Eberle alle Spieler zur Verfügung und kann mal wieder aus dem Vollen schöpfen. Am Donnerstag hatte die Mannschaft auf dem Cannstatter Volksfest mächtig Spaß und hat so nochmal den Teamgeist weiter gestärkt!

Der 8. Spieltag wird präsentiert von


SV Zainingen verpflichtete einen Ex-Nationalspieler
Einen Hammertransfer gelang dem SV Zainingen noch in der vergangenen Saison und verpflichtete als ersten Neuzugang für die Saison 2018/19 den Juniorennationalspieler aus Bosnien-Herzegowina Dejan Vidakovic. Der 22-Jährige Abwehrspieler spielte in der Juniorennationalmannschaft für Republika Srpska (neben der Föderation Bosnien und Herzegowina eine von zwei Entitäten von Bosnien und Herzegowina) sowie aktiv in der Futsalnationalelf und in der Premijer Liga in Bosnien und Herzegowina. Teilweise lief er vor großen Kulissen gegen die dortigen Topklubs Zeljeznicar Sarajevo und FK Sarajevo auf.
Personell stockt bei den Zainingern momentan die “Blutgruppe Blau” (siehe Mannschaftsbild), denn Stand Freitag und laut dem FuPa-Portal müssen die Zaininger auf einige Spieler verzichten. Mit dem Brüderpaar um Stammkeeper Denis Adamski (Kapselverletzung) sowie sein Bruder und Goalgetter Derian Adamski (Schambeinentzündung) aber auch mit dem 25-jährigen Co-Spielertrainer und Ex-Verbandsligaspieler des VfL Pfullingen Steven Scheurer mit einer Knieverletzung, fallen schon Mal drei wichtige Leistungsträger aus. Doch wie alle wissen schweißt das eine Mannschaft zusammen. Die Erfahrung pur beim SVZ bringt mit dem 35-jährigen Simon Ruopp ein ehemaliger Oberligaspieler des SSV Ulm 1846 mit. Ansonsten stellen sich die Älbler durchweg mit geballter Bezirksligapower auf.
In der letzten Saison begegneten sich die Blauen und die Roten im Hinspiel als der FCR wie heute auch Tabellenführer war. Damals brachte der SVZ dem FCR die erste Saisonniederlage bei und stürzte die Eberle-Elf vom Thron.
“Zainingen ist angeschlagen und stehen mit dem Rücken zur Wand und sind deshalb gefährlich. Wir wollen unbedingt in dieser Saison auch gegen die Alb-Teams gewinnen und sind zusätzlich durch die beiden Niederlagen aus der Vorsaison gewarnt. Gleichzeitig wollen wir aber unsere weiße Weste zu Hause behalten und wollen mit einem Sieg die Tabellenführung behaupten.” so ein zuversichtlicher aber auch vorsichtiger FC-Coach Eberle.
Der FCR hat mit 5 Siegen aktuell die meisten in der Liga und will die Serie auf 6 ausbauen, währenddessen die Zaininger bei 7 Spielen mit nur einem Sieg gegen den Aufsteiger SV Pfrondorf und einem achtbaren Unentschieden gegen den aktuell Zweiten Young Boys Reutlingen mit nur 4 Punkten überraschend am Tabellenende stehen. Doch wollen wir nicht länger spekulieren, rechnen und Vergleiche ziehen, am Sonntag wartet ein starker Gegner auf den FCR. Wir drücken den Jungs um Kapitän Hirschka die Daumen und glauben an den Erfolg!

Der Gegner: Sportverein Zainingen 1926 e.V.

Weitere Infos zu den Spielern und Trainer des aktuellen Kaders findet man auf der…
Bildquelle: Fussball.de SV Zainingen


Der Schiedsrichter

Für einen fairen Verlauf sorgt der erfahrene und bereits 57-jährige Schiedsrichter Thomas Zeeb vom TV Echterdingen aus der Schiedsrichtergruppe Stuttgart.

Der Spieltag mit Tabelle und Spielplan

Spieltag und Tabelle
Spielplan 1. Mannschaft mit Spielberichten

Der Spielort

Gespielt wird im Hohenbergstadion Rottenburg (Rasenplatz)
Adresse: Jahnstr. 35, 72108 Rottenburg >> Anfahrtskarte <<

An alle FCR-Fans

Am Sonntag kommt es zum Duell Tabellenführer gegen Tabellenletzter. Der FC Rottenburg begrüßt so als Spitzenreiter das Schlusslicht von der Alb, den SV Zainingen. Unser FC hat sich  für Sonntag viel vorgenommen und will sich für die beiden Niederlagen der vergangenen Saison revanchieren und einen Dreier anstreben. Um die Tabellenführung zu verteidigen brauchen wir wieder zahlreiche Rottenburger Unterstützung, deshalb kommt so zahlreich wie möglich ins Hohenbergstadion und feuert unsere Kicker lautstark an. Anstoß ist am Sonntag um 15 Uhr. Wir zählen auf euch!

Nun wünschen wir für den Sonntag eine spannende, faire und hoffentlich erfolgreiche Begegnung und wie immer…

„Gutes Spiel“

Vorschau auf den 7. Spieltag: FCR strebt drei Punkte in Dettingen/Erms an


TSV Dettingen/Erms – FC Rottenburg

7. Spieltag
Datum: Sonntag, 30.09.2018
Spielbeginn: 15 Uhr
Spielort: Neuwiesenstadion Dettingen an der Erms (Rasenplatz)

Tabellenneunter gegen Tabellenzweiter heißt die Konstellation bei einem der Topspiele am 7. Spieltag. Allerdings stehen die Roten dieses Mal vor den Blauen, so gastiert der FCR als Zweiter im Neuwiesenstadion in Dettingen/Erms. Es wartet auf alle Fälle im Jahr eins nach Erol Türkoglu ein unangenehmer Gegner auf die Hohenberg-Elf.

FCR will im Ermstal punkten und die Negativserie beenden

Seit vier Spielen ist der FCR gegen die Ermstäler sieglos. Das soll sich am Sonntag ändern wenn man den Schwung der letzten drei Spiele mit nimmt und die gleiche Einstellung und Willen an den Tag legt, damit dies gegen den letztjährigen Vizemeister gelingt. Unsere beiden Kapitäne Hirschka und Wagner sorgen mit ihrem Ehrgeiz ein Spiel gewinnen zu wollen, schon fast ansteckend dafür, daß diese Stimmung auf die Mitspieler übergreift. So verlief auch die Trainingswoche. Konzentriert wie noch nie absolvierten die Jungs um Trainer Eberle die Trainingseinheiten bis Freitagabend. Nun kann es losgehen. Übrigens, letzter Sieg des FCR gegen Dettingen/Erms war in der Saison 2009/10 auswärts am 2. Spieltag als man die Dettinger mit 6:2 im eigenen Stadion wegfegte.
+++ Ausgangslage +++
Natürlich will man auch die letzte 2:4-Heimschlappe im Juni sowie die knappe 0:1 Niederlage im April in Dettingen wettmachen, denn beim Hinspiel in Dettingen hatte man die Türkoglu-Elf am Rand einer Niederlage. So gab es letzte Saison zwei Niederlagen gegen die Blauen. Genügend Gründe am Sonntag anzugreifen um dies zu ändern.
Die Eberle-Elf ist nun seit drei Spielen ungeschlagen und will diese Miniserie fortsetzen und die aktuell angeschlagenen Dettinger, die in den letzten vier Spielen “nur” einen Sieg holten, in die Knie zwingen, was natürlich nicht einfach werden wird, was jeder weiß. Dementsprechend wird Coach Eberle seine Mannschaft einstellen und davor warnen die Dettinger nicht zu unterschätzen, die letztes Wochenende beim SV Hirrlingen immerhin kurz vor einem Sieg standen und erst in der 85. min noch den Ausgleich kassierten.
Das letzte Heimspiel allerdings verloren die Ermstäler sang und klanglos und deutlich mit 2:5 gegen den Aufsteiger TSV Eningen/Achalm, was bislang auch die einzige Niederlage in dieser Saison war. Beide Mannschaften trennen in der Tabelle 5 Punkte.
Nicht nur das 4:2 gegen die SG Reutlingen, sondern auch die Leistung dürfte uns Mut und Selbstvertrauen für die nächste Aufgabe kommenden Sonntag in Dettingen/Erms geben!” so ein motivierter Frank Eberle, der auf Sieg spielen will.

Impressionen von der letzten 2:4-Heimniederlage des FCR gegen den TSV Dettingen/Erms

+++ Personelle Situation +++
Die Urlaubszeit dauert an und hindert Michael Merk daran am Sonntag gegen Dettingen aufzulaufen. Ebenfalls nicht im Kader stehen wird Nachwuchstalent Mathias Hägele, der aus privaten Gründen passen muss. Den Urlaub hinter sich hat unser Torjäger Adrian Dettling, der sich nun aber mit Rückenproblemen rumärgern muss. FC-Coach Eberle will deshalb die Aufwärmphase vor dem Spiel abwarten um von eventuell von Dettling Grünes Licht zu bekommen. Alex Schirm und Steve Berhane werden erneut ein weiteres Spiel pausieren müssen. Somit wird aller Wahrscheinlichkeit nach der ein oder andere U23-Spieler am Sonntag auf der Bank sitzen und auf einen Einsatz hoffen. Unsere U23 spielt bereits am Samstag beim Derby in Wurmlingen und hat so am Sonntag spielfrei.
Die Dettinger werden seit dieser Saison vom bisherigen Co-Trainer Emir Satorovic trainiert, der damit den langjährigen und Ex-FCR-Trainer Erol Türkoglu ersetzt. Satorovic steht als Co-Spielertrainer der Ex-U19-Bundesligaspieler des SSV Reutlingen und Ex-Landesligaspieler von Croatia Reutlingen Daniel Blazevic zur Seite, der noch in der vergangenen Saison den B-Ligisten SV Degerschlacht trainierte und auch schon als Trainer bei Croatia Erfahrung sammelte.
Laut FuPa wird den Dettingern Abwehrspieler Marius-Laurin Finkbeiner wegen einer Knieverletzung fehlen. Mit den Abwehrspielern und Kapitän Johannes Maurer und Matthias Ziegelbauer, den Mittelfeldspielern Marko Blazevic, Neuzugang Davor Dzalto, Dominic Hirsch, Markus Müller, Tim Randecker sowie Ex-Verbandsligaspieler des VfL Pfullingen Sergio Sassano und den beiden Stürmern Daniel Blazevic und Routinier und Ex-Landesligaspieler der TuS Metzingen Enzo Liotti haben die Dettinger um nur einige aufzuzählen, erfahrene Spieler in ihren Reihen. So treffen am Sonntag Dettinger Erfahrung auf die Unbekümmertheit aus Erfahrung und jungen Talenten aufeinander. Wir erwarten ein enges und spannendes Spiel.

Der Gegner: Turn- und Sportverein Dettingen/Erms e.V.

Leider gibt es noch kein aktuelles Mannschaftsfoto des TSV Dettingen/Erms für die Saison 2018/19. Den aktuellen Kader und mehr Infos zu den Spielern und Trainern findet man auf der…

Der Schiedsrichter

Für einen fairen Verlauf sorgt Schiedsrichter Ioannis Kirizoglou vom TSV Dagersheim aus der Schiedsrichtergruppe Böblingen.

Pressestimmen

Der zuletzt in seinen Leistungen arg schwankende TSV Dettingen empfängt den FC Rottenburg. Obwohl man nur zwei Pünktchen aus den letzten drei Spielen holte, stimmte in Hirrlingen am vergangenen Wochenende, die Leistung und die Einstellung. „Wir waren die bessere Mannschaft. Da hätten wir einen Sieg verdient gehabt“, resümierte Dettingens Trainer Emir Satorovic nach dem Spiel. Mit den Gästen aus der Domstadt gastiert der Tabellenzweite, punktgleich mit 13 Punkten, wie der Spitzenreiter Croatia. im Neuwiesenstadion.
Artikel Südwest Presse, 28.09.2018

Der Spieltag mit Tabelle und Spielplan

Spieltag und Tabelle
Spielplan 1. Mannschaft mit Spielberichten

Der Spielort

Gespielt wird im Neuwiesenstadion Dettingen/Erms (Rasenplatz)
Adresse: Die neue Zeit 4, 72581 Dettingen an der Erms >> Anfahrtskarte <<

An alle FCR-Fans

Am Sonntag kommt es für die Eberle-Elf zum schweren Auswärtsspiel beim letztjährigen Vizemeister. Um in der Tabellenspitze weiter mitzuspielen wäre Unterstützung super. Deshalb bitten wir wieder alle unsere Fans, unsere Kicker so zahlreich wie möglich zu unterstützen. OK, der Weg ist nicht der Kürzeste, aber für einen treuen Fan ist kein Weg zu weit. Also, wir zählen auf euch!

Nun wünschen wir für den Sonntag eine spannende, faire und hoffentlich erfolgreiche Begegnung und wie immer

„Gutes Spiel“