Überraschung bei den F-Junioren, Damen scheitern nur knapp

Der erste Tag in einer sehr gut gefüllten Volksbank Arena beim Stadtpokal hatte es in sich. Nach einer dominierenden Vorrunde hatte die Favoriten der F1-Junioren des FCR mit 21:1 Toren alle Karten in der Hand. Aber auch unsere F2 bot mit 17:0 Toren eine überragende Vorrunde. Beide gewannen alle ihre Spiele. Dagegen mußten die F3- und F4-Junioren nach drei Spielen die Segel streichen und die Heimreise antreten, Schade. Im Viertelfinale setzten sich beide mit 5:1 und 3:0 souverän durch. Im Halbfinale wurde es dann eng. Die F1 scheiterte dann überraschend im 9m-Schießen am ebenfalls starken SV Wurmlingen. Da machte es die F2 besser und zog nach einem knappen aber verdienten 1:0 über Hirrlingen II ins Finale ein. Dort bezwangen sie den F1-Bezwinger SV Wurmlingen erneut in einem spannenden Finale im 9m-Schießen mit 5:4, nachdem es nach der regulären Spielzeit 1:1 gestanden hatte. Die erste Überraschung beim diesjährigen Stadtpokal war perfekt und der Jubel dementsprechend groß. Die F1-Junioren, als Favorit gestartet belegten am Ende den 4. Platz, da sie das Spiel um Platz 3 dann klar mit 1:3 gegen Hirrlingen verloren. Die Motivation war bei den Kids dahin. Glückwunsch an F2-Trainer Franco Sancarlo und seinen Kids zu diesem Coup.

F2-Junioren - Stadtpokalsieger 2015

Rottenburger Stadtpokalsieger 2015 sind die F2-Junioren des FC Rottenburg

D-Juniorinnen des FCR nach erster Teilnahme gleich Zweiter

Bei den D-Juniorinnen setzte sich mit dem SV Oberndorf letztendlich der Favorit durch. Doch am Anfang sah es nach einem Zweikampf zwischen dem FCR und den Oberndorferinnen aus. Beide starten mit einem 6:0 (FCR) und einem 7:0 (SVO) ins Turnier. Doch am Ende kam es dann zu einem richtigen Endspiel. Siegt der SV Oberndorf oder spielen Unentschieden gewinnen sie den Stadtpokal, gewinnen die Mädels des FCR mit vier Toren Unterschied würden sie noch den SVO abfangen und so den Pokal mit nach Hause nehmen. Doch soweit kam es nicht. Letztendlich gewann der SV Oberndorf das letzte Spiel mit 2:0 gegen den FCR und wurde somit klar und verdient Stadtpokalsieger. Damit verteidigten die D-Juniorinnen des SV Oberndorf Ihren Stadtpokaltitel vom Vorjahr, wogegen die FCR-Mädels erstmals dabei waren. Respekt und Lob an die beiden Trainerinnen Melissa Massa und Miriam Balm was Sie aus den Mädels gemacht haben. Auch hier gilt trotz des 2. Platzes ein Glückwunsch an die Mädels.

Hervorragender 2. Platz belegten die D-Juniorinnen des FC Rottenburg

Hervorragender 2. Platz belegten die D-Juniorinnen des FC Rottenburg

SV Oberndorf löst den FC Rottenburg gab

Am Abend waren dann die Damen an der Reihe. Sie spielten wie die D-Juniorinnen eine Hin und Rückrunde aus, da hier nur drei Teams gemeldet hatten. Sie hatten die hohe Bürde den Stadtpokal zu verteidigen. Doch gleich im ersten Spiel gab es den ersten Dämpfer. Mit 2:3 verlor man das Auftaktspiel gegen den Mitfavoriten SV Oberndorf. Nach einem knappen 1:0 gegen Seebronn und einem 1:1 beim Rückspiel gegen Oberndorf war es eigentlich schon vorbei. Doch nach dem überraschenden 2:1 Sieg der noch sieglosen Seebronnerinnen gegen Tabellenführer Oberndorf rochen unsere Damen nochmal Morgenluft, denn mit einem Sieg mit drei Toren Unterschied konnten Sie das Unmögliche noch möglich machen. Aber es sollte nicht sein, zwar gaben sie nochmal alles und gewannen ihr letztes Spiel mit 2:1 gegen den SV Seebronn/Neustetten, doch am Ende fehlten ganze zwei Tore zum Gruppensieg und somit zum Stadtpokalsieg. Diesen holten sich heuer die Damen des SV Oberndorf. Somit revanchierten sich die Oberndorferinnen für den zweiten Platz vom Vorjahr und stürzten die FCR-Damen vom Thron. Natürlich ist es schmerzlich den Stadtpokal zu verlieren, aber das sollte kein Beinbruch sein, ihr habt ihn ja nur ein Jahr lang ausgeliehen.

Bilder:

Bildergalerie vom Stadtpokal-Damenturnier

2015-12-27-0024

Platz 2 für die Damen des FC Rottenburg

Auftakt bei den Herren mit Überraschung

Nach einer kurzen Pause wurde der 40. Stadtpokal um 17.45 Uhr offiziell von Herrn Oberbürgermeister Stephan Neher, Hemmendorfs Ortsvorsteher Thomas Braun und SV Hemmendorfs Vorstand Yves Pilling eröffnet. Die Siegerehrungen nahm am ersten Tag nahm übrigens Kulturamtsleiter der Stadt Rottenburg am Neckar Karlheinz Geppert vor.
Erster Tag der Aktiven Herren: hier weiterlesen


Pressestimmen:
Schwäbisches Tagblatt Logo

Dramatik schon bei den Jüngsten

28.12.2015: Artikel von Hansjörg Lösel lesen