4. Volksbank Regio Cup: Erstes Highlight im neuen Jahr – Hier die Spielpläne


Regio Cup auch im neuen Jahrzehnt als verbindendes Element

Regio Cup der Volksbank wieder als verbindendes Element im Sport und im Jugendfußball. So geht es weiter mit Fußball Total auch im neuem Jahrzehnt. Nach dem Stadtpokal ist vor dem Regio Cup. Der FC Rottenburg veranstaltet übers Wochenende vom 4. bis 6.1.2020 bereits den 4. Volksbank Regio Cup in der Volksbank Arena in Rottenburg.
Die drei etablierten Jugendturniere der Vereine FC Rottenburg, VfL Herrenberg und VfL Nagold finden nun zum vierten Mal unter dem Namen Volksbank Regio Cup statt. Den Anfang der Regio Cup Reihe (es finden noch Turniere für A- und B-Junioren in Herrenberg und Nagold statt) eines Jahres macht der FC Rottenburg und richtet traditionell sein Hallenfußball-Turnier in der ersten Kalenderwoche aus. An allen drei Tagen, Samstag bis Montag, wird die Volksbank Arena in Rottenburg auf dem Hohenberg-Sportgelände Austragungsort des beliebten Hallenspektakels sein, den der FC Rottenburg in altbewährter Tradition veranstalten wird. 
Wieder werden Teams aus dem gesamten Gebiet des Württembergischen Fußball-Verbandes anreisen, das heißt vom Bodensee bis zum Raum Stuttgart und vom Schwarzwald bis hinüber zur Ostalb ist alles dabei. Um den Titel des Regio Cups bei den C- bis E-Junioren werden sich demnach Teams von den Jahrgängen 2005 bis 2010 wie z.B. der VfL Herrenberg, SV Vaihingen, SSV Zuffenhausen, VfL Kirchheim, TSG Tübingen, VfL Nagold, FC Horb, TSG Balingen, TuS Ergenzingen, SSV Reutlingen, VfL Pfullingen, Young Boys Reutlingen, FV 08 Rottweil, TSV Berkheim oder auch die Spvgg Freudenstadt und viele Teams aus der nahen Region spielen.
Als veranstaltender Verein werden sich die insgesamt 10 Mannschaften des FC Rottenburg alles versuchen den Heimvorteil zu nutzen wobei unsere E1- und D1-Junioren als aktuelle Stadtpokalsieger mit zu den Favoriten zählen werden. Insgesamt werden sich wieder 72 Mannschaften messen. Wir erwarten daher wieder spannende und heiße Duelle, denn das Jugendturnier des FCR unter dem bereits etablierten Namen „Volksbank Regio Cup“ ist mittlerweile zu einem echten Prestigeturnier emporgestiegen. Dies erlebt man immer wieder an der Riesenstimmung während der 3 Tage. Also, uns erwartet wieder Fußball Total gemäß den Durchführungsbestimmungen des FC Rottenburg.
Wer dieses Turnier gewinnt, darf zu Recht stolz sein, namhafte Gegner bezwungen zu haben und sich Regio-Cup-Sieger zu nennen. Es werden wieder an drei Tagen bis zu 2000 Besucher erwartet. Für das leibliche Wohl und die Rundumversorgung wie Live-Spielpläne oder aktuelle Bilder sorgen wieder zahlreiche ehrenamtliche Helfer des FC Rottenburg.
Auf der Homepage des FC Rottenburg unter www.fcrottenburg.de/turniere/volksbank-regio-cup oder auf unserem Facebook-Portal unter https://www.facebook.com/fcrottenburg/ gibt es immer die neuesten Infos und Ergebnisse rund um den 4. Volksbank Regio Cup 2020.

Kontakt und Turniertelefon
Martin Alber (Turnierorganisator)
Mobil: 0176 8436 8828
E-Mail: martin.alber@fcrottenburg.de

Die Termine

…täglich ab 9 Uhr
04.01.2020, Samstag (vormittags) | D-Junioren, Jahrgang 2007 und jünger
04.01.2020, Samstag (nachmittags) | C-Junioren, Jahrgang 2005 und jünger
05.01.2020, Sonntag (vormittags) | E1-Junioren, Jahrgang 2009 und jünger
05.01.2020, Sonntag (nachmittags) | E2-Junioren, Jahrgang 2010 und jünger
06.01.2020, Montag (vormittags) | F1-Junioren, Jahrgang 2011 und jünger
06.01.2020, Montag (nachmittags) | F2-Junioren, Jahrgang 2012 und jünger


LIVE-Spielpläne auf dem Desktop

D-Junioren:
D-Junioren-Turnier Gruppenspiele
D-Junioren-Turnier Endrunde
C-Junioren:
C-Junioren-Turnier Gruppenspiele
C-Junioren-Turnier Endrunde
E1-Junioren:
E1-Junioren-Turnier Gruppenspiele
E1-Junioren-Turnier Endrunde
E2-Junioren:
E2-Junioren-Turnier Gruppenspiele
E2-Junioren-Turnier Endrunde
F1-Junioren:
gibt es keine
F2-Junioren:
gibt es keine

PDF-Spielpläne zum Download

D-Junioren
C-Junioren
E1-Junioren
E2-Junioren
F1-Junioren
F2-Junioren

Handy Code scannen

LIVE aufs Handy

…hier gibts die passenden QR-Codes
D-Junioren:
D-Junioren-Turnier Gruppenspiele
D-Junioren-Turnier Endrunde
C-Junioren:
C-Junioren-Turnier Gruppenspiele
C-Junioren-Turnier Endrunde
E1-Junioren:
E1-Junioren-Turnier Gruppenspiele
E1-Junioren-Turnier Endrunde
E2-Junioren:
E2-Junioren-Turnier Gruppenspiele
E2-Junioren-Turnier Endrunde
F1-Junioren:
F1-Junioren-Turnier
F2-Junioren:
F2-Junioren-Turnier


Pressestimmen

Regio-Cup in Rottenburg
Artikel vom 03.01.2020 | Schwäbisches Tagblatt

44. Rottenburger Stadtpokal: Der Höhepunkt zum Schluß – hier die Spielpläne


Turnier: Hallenfußball-Stadtmeisterschaften Rottenburg am Neckar
Veranstalter: SV Obernau 1950 e.V.
Datum: 27. – 30.12.2019
Spielort: Volksbank Arena Rottenburg

Herren, D1- und E1-Junioren als Titelverteidiger am Start

Die 1. Mannschaft der Herren will nach dem Stadtpokalsieg und der gewonnenen Bezirksligameisterschaft den nächsten großen Coup landen und planen die Titelverteidigung des Stadtpokalsiegs von 2018. Nachdem der FCR nach 5 Jahren und vier verlorenen Endspielen im letzten Jahr endlich seinen 13. Titel holte, war die Freude riesengroß, zumal Steffen Reichert mit 7 Toren noch die Torjägerkanone gewonnen hatte. Als einziger Landesligist im Herrenwettbewerb und aktueller Titelträger zählt der FCR wie alle Jahre zu den großen Favoriten. So werden die Kicker von Frank Eberle mal wieder die gejagte Mannschaft sein. Unsere Kicker freuen sich schon mächtig darauf wieder vor gut 1000 Zuschauern spielen zu dürfen und werden deshalb wieder alles geben, zudem das “Prestige” die Spiele begleiten wird und es bei insgesamt 58 Derbys Fußball-Total im Vordergrund stehen wird. Heuer werden erstmals “nur” 14 Mannschaften am Herren-Stadtpokal teilnehmen, da mit der U23 des FC Rottenburg und der Fusion des SV Hailfingen und des SV Seebronn (gehen als SGM Hailfingen/Seebronn an den Start) zwei Mannschaften wegfallen.
Auch bei den Junioren wollen zwei Mannschaften des FC Rottenburg ihre Stadtpokalsiege von 2018 verteidigen. Mit den D1-Junioren um ihren neuen Coach Franco Sancarlo und die E1-Junioren mit ihren beiden Trainern Jörg Sinner Edo Medic zählen die beiden Teams auch dieses Jahr zu den Favoriten im Turnier. Aber auch alle anderen Juniorenteams des FCR gehen mit guten Chancen an Start den Stadtpokal zu gewinnen. So stehen z.B. neben den Verbandsstaffelmannschaften der A- und B1-Junioren mit ihren Trainern Marc Mutschler und Timo Gans auch die beiden Titelverteidiger des TuS Ergenzingen als Favoriten fest. Bei diesen Turnieren erwarten wir wieder Stimmung und Emotion pur mit hoffentlich auf Stadtpokal-Niveau fairen Begenungen. Alle anderen FC-Mannschaften haben ebenfalls gute Chancen in die Finalrunden zu kommen und eventuell auch den Pokal zu gewinnen.
Rottenburg sucht acht neue Stadtpokalsieger
Traditionell unmittelbar nach dem Weihnachtsfest sind alle wieder hungrig auf Fußball und so startet am Freitag, den 27.12. um 9 Uhr erstmal ein wenig entspannt das F-Junioren-Turnier (spielen erstmals keinen Sieger aus), die mit viel Spannung erwarteten Rottenburger Fußball-Hallenmeisterschaften mit dem 44. Rottenburger Stadtpokal. Insgesamt werden 94 Mannschaften, 3 weniger als 2018 und 8 weniger als 2017, geschuldet der neugegründeten Spielgemeinschaften, an den Start gehen.
Junioren und Juniorinnen aber auch die Herren und Senioren werden zum Jahresende zum 44igsten Mal um die Stadtmeisterschaft kämpfen. Davon stellt der FCR 16 Juniorenteams sowie ein Herrenteam. Leider nicht am Start sind wieder unsere Damen sowie unsere C-Juniorinnen, da es hierfür mangels Anmeldungen erst gar kein Turnier ausgetragen wird. Schade ist auch die erneute Nichtteilnahme unserer Senioren, die sicherlich gute Chancen gehabt hätten weit zu kommen. So spielen sie auf alle Fälle bei ihrem eigenen Turnier am 15.02.2020 ebenfalls in der Volksbank Arena um den begehrten FCR-Senioren-Pokal.
Folgend gibt es noch für alle Stadtpokal-Fans hier alle Spielpläne als PDF zum Download aber auch als LIVE-Spielpläne vom Veranstalter SV Obernau zur Verfügung gestellt.

LIVE-Spielpläne des SV Obernau

Mit Klick auf das Turnier (F-Junioren, D-Junioren etc.) gelangt man zu den jeweiligen LIVE-Spielplänen


Freitag, 27.12.2019

Samstag, 28.12.2019

Sonntag, 29.12.2019

Montag, 30.12.2019

Spielpläne als PDF zum Download


Weitere Turnierunterlagen


Info: Aufgrund von Verlängerungen, 9-Meter-Schießen und Siegerehrungen können sich die Zeiten nach hinten verändern. Eventuelle Spielplanänderungen können auch auf der offiziellen Homepage des Stadtpokals eingesehen werden.
Offizielle Homepage Stadtpokal Rottenburg

Pressestimmen

Statt 16 noch 14 Teams
Artikel vom 11.10.2019, Schwäbisches Tagblatt
Ganz Obernau schafft mit
Artikel vom 27.12.2019, Schwäbisches Tagblatt

Wir wünschen unseren 16 teilnehmenden Mannschaften des FCR aber auch unseren Gegnern ein schönes, spannendes und in erster Linie verletzungsfreies Turnier. Viel Spaß und viel Erfolg!

17. Micki Sport Cup 2019: Favoritensiege beim Rottenburger Traditionsturnier


Pefekte Organisation garantiert reibungslosen Turnierverlauf

Der FC Rottenburg erhält einmal mehr sehr viel Lob für ein top organisiertes Jugendturnier und findet dabei noch fünf verschiedene Sieger aus fünf verschiedenen Vereinen bei den fünf Micki Sport Cup-Turnieren. Die D-Junioren des FCR sicheren sich erstmals in der Turniergeschichte des Micki Sport Cups den Wanderpokal beim D-Jugendturnier. Grob geschätzte 2000 Gäste an den beiden Turniertagen besuchten bei perfekten Wetter das Hohenbergstadion und hatten mächtig Spaß, denn ihre Sprößlinge verteilt auf 71 Mannschaften boten Fußball vom Feinsten. Noch nie wurden die Kids, vorallem bei den Finals, so angefeuert wie bei der 17. Auflage unseres jährlich ausgetragenen FCR-Jugend-Kleinfeldturniers. Für den reibungslosen Ablauf sagen wir zu Beginn schonmal an alle Helfer Danke!!

Herzlichen Glückwunsch an die Micki Sport Cup Sieger 2019

FC Rottenburg

Turniersieger
D-Junioren

FC 08 Villingen

Turniersieger
E-Junioren

SV Neustetten

Turniersieger
F1-Junioren

VfL Pfullingen

Turniersieger
F2-Junioren

FV Biberach

Turniersieger
F3-Junioren


FCR bewältigt einen so nicht vorhergesagten hohen Besucherandrang
Nun ist auch der 17. Micki Sport Cup schon wieder Geschichte. Am 06. und 07. Juli 2019 kämpften wieder rund 1000 Kids um die begehrten Wanderpokale, gersponsert von Intersport Micki Sport. Der erste Dank geht wie jedes Jahr an Brigitte Weber, Geschäftsführerin des FC Rottenburg und Turnierchefin. Ihr kann man den Micki Sport Cup als „ihr Turnier“ zurordnen, so hat sie fast in allen Bereichen ein Auge drauf hat.
Zur Anerkennung für diesen ehrgeizigen Einsatz bedankten sich zahlreiche Teams während und nach dem Turnier mit Respekt an die zahlreich ehrenamtlichen Helfer des FC Rottenburg für ein wiedermal perfekt organisiertes Juniorenturnier, gesponsert von Intersport Micki Sport aus Rottenburg.
Der FC Rottenburg als Gastgeber und Veranstalter kann wieder neue Micki Sport Cup Sieger in die Archivliste aufnehmen. Fast schon ein Novum ist es, daß es bei fünf Turnieren fünf verschiedene Sieger aus fünf verschiedenen Vereinen gab. Stark!!
Vor allem bei den Finals konnte man spannende und hart umkämpfte Spiele erleben, bei denen es nach Abpfiff der verdiente Jubel und Leid in Form von Tränen zu beobachten gab.
Somit konnten sich beim D-Junioren-Turnier, die heuer auch im Stadion auf Kompaktspielfeld spielten und so auch in den Genuss kamen auch vor vollen Zuschauerrängen spielen zu dürfen, erstmals die D-Junioren des FC Rottenburg in die Siegerlisten eintragen. Das war natürlich Balsam auf die Seele der Jungs, die nach dem Abstieg in der Meisterschaft mächtig leiden mussten.
Bei den E-Junioren hieß der Sieger FC 08 Villingen, fast schon ein Dauersieger beim Micki Sport Cup, die aber verdient den Wanderpokal gewannen. So verhinderten die weit angereisten Villinger das Double des FC Rottenburg, die im Finale unterlagen und nicht den zweiten Titel auf dem Hohenberg holen konnten.
Außerdem durften sich noch der SV Neustetten, der FV Biberach und der VfL Pfullingen als neue Sieger zum Teil Wanderpokale und viele Preise entgegen nehmen. Neustetten gewann zuletzt 2012 den begehrten Cup. Mit den Pfullingern und Biberachern gab es beim der 17. Auflage aber auch Premierensiege.
Der FC Rottenburg sagt allen Gewinnern – Herzlichen Glückwunsch zum Micki Sport Cup Sieg!
Pech hatten zwei weitere FCR-Teams die es ins Finale geschafft haben, dann aber letztlich am VfL Pfullingen und am FC 08 Villingen gescheitert sind. Trotzdem klasse Erfolg. Nach einem Turniersieg, zwei zweiten Plätzen, einem 3. und einem 4. Platz für ein FCR-Team, darf sich der FC Rottenburg als erfolgreichstes Team beim 17. Micki Sport Cup feiern lassen.

Impressionen vom 06. Juli | Tag 1: Turniere der D- und E-Junioren

Zahlen, Fakten und Statistiken – 2,6 Tore im Schnitt wurden bei den genau 190 Spielen erzielt
190 Spiele wurden während der beiden Tage absolviert, dabei fielen sagenhafte 502 Tore, im Schnitt immerhin 0,1 Tore mehr als im vergangenen Jahr. Den höchsten Turneirsieg landeten die F3-Junioren des bayerischen Teilnehmers TSV Neu-Ulm und spätere Finalist, der mit mit 11:0 Toren in 10 Minuten Spielzeit gegen den abgeschlagenen FC Rottenburg II klar die Oberhand behielt. Kurios war das Abschneiden der Rottenburger D1-Junioren, die ohne Gegentor einen Premierensieg feierten und im Finale die Überraschungsmannschaft der SGM Schönbuch nach Verlängerung mit 1:0 schlugen. Den Jungs wäre es lieber gewesen, hätten sie das Entscheidungsspiel gegen den TV Derendingen in der Bezirksstaffel gewonnen um dann beim Micki Sport Cup den anderen den Vortritt zu lassen. Doch so stieg man aus der Bezirksstaffel ab und holte sich als Trost den 17. Micki Sport Cup. Die meisten Tore im Turnier fielen ebenfalls beim F3-Junioren-Turnier, denn nach dem höchsten Turniersieg erzielten sie gleichzeitig mit 24 Toren in 6 Spielen die meisten Tore im Turnier.
Die D-Junioren kamen zum Turnierstart bei 43 Spielen auf 79 Tore, ein Schnitt von 1,8 Tore pro Spiel, was 0,3 Tore weniger sind als letztes Jahr. Es war ein eher torarmes Turnier, da auf Kompaktspielfeld mit 70 Meter Länge gespielt wurde. Dabei wurden unglaublich 12x 0:0 und 14x 1:0 gespielt, was für eine großartige Defensivarbeit spricht. Den höchsten D-Junioren-Sieg gelang dem späteren Turnierzweiten SGM Schönbuch, die den SSC Tübingen mit 6:0 besiegten. Den attraktivsten und besten Fußball spielten die beiden Manschaften die im kleinen Finale aufeinandertrafen. Die U12 des SV Zimmern und der FC 08 Villingen. Der spätere Turniersieger FC Rottenburg spielte hingegen den effektivsten Fußball und gewannen und ließ mit der SG Sonnenhof Großaspach, dem SV Zimmern, dem FC 08 Villingen und dem SV Vaihingen dei eigentlichen Favoriten hinter sich.
Beim E-Junioren blieb der Sieger aus Villingen bis auf das Viertelfinalspiel, welches im 9-Meter-Schießen mit 8:7 gewonnen wurde, ohne Gegentor, dabei erzielten sie mit 13 Toren die meisten in diesem E-Turnier. Der TV Belsen überraschte beim Konzert der Großen mit einem guten 4. Platz.

Bei den Turnier der F-Junioren war das F1-Turnier mit 139 Toren aus 44 Spielen das mit Abstand torreichste Turnier an den beiden Tagen. Allerdings war das F3-Turnier mit 4,3 Toren im Schnitt das effektivste Turnier. Die F1-Junioren kamen immerhin noch auf 3,1 Tore pro Spiel, ebenfalls ein Topwert. Im Großen und Ganzen darf und kann man von den Statistikwerten her einmal mehr sehr zufrieden sein. Neben dem Jubel der Sieger gab es für den TSV Gomaringen beim F1-Turnier leider nichts zu lachen, denn nach 2018 verloren sie ihr zweites Finale in Folge. Bitter, aber vielleicht klappts dann beim dritten Anlauf.

Impressionen vom 07. Juli | Tag 2: Turniere der F-Junioren

Das Turnier in Zahlen:

Hier alle Ergebnisse der Finalspiele
D-Junioren-Turnier:
  • Finale: FC Rottenburg – SGM Schönbuch 1:0 n.V.
  • Spiel um Platz 3: SV Zimmern U12 – FC 08 Villingen 2:0
  • Spielplan mit Ergebnisse
E-Junioren-Turnier:
  • Finale: FC Rottenburg – FC 08 Villingen 0:2
  • Spiel um Platz 3: TV Belsen – SV Bonlanden 0:2 (nach 9m-Schießen)
  • Spielplan mit Ergebnisse
F1-Junioren-Turnier:
  • Finale: TSV Gomaringen – SV Neustetten 0:3
  • Spiel um Platz 3: FC Rottenburg – SGM Reutlinger Juniors 1:2
  • Spielplan mit Ergebnisse
F2-Junioren-Turnier:
  • Finale: FC Rottenburg III – VfL Pfullingen 0:2
  • Spiel um Platz 3: TB Kirchentellinsfurt – TSV Dettingen/Erms 1:0
  • Spielplan mit Ergebnisse
F3-Junioren-Turnier:
  • Turniermodus: Jeder gegen jeden
  • 1. Platz: FV Biberach, 2. Platz: TSV Neu-Ulm, 3. Platz: FC Rottenburg
  • Spielplan mit Ergebnisse

Alle Micki Sport Cup Sieger 2019


Gewohnt reich gedecktes Angebot an Speis und Trank im Versorgungszelt
An den knapp 20 Stunden Fußball Total an den beiden Turniertagen, wobei einzelne Mannschaften zum Teil fast zwei Stunden vor Turnierbeginn angereist waren, spricht für den Ernst des Turniers sich intensiv darauf vorzubereiten, bot unser Versorgungszelt so allerhand für den Gaumen und den Magen. Kaffee und Kuchen waren garantiert ein Renner, weiter wurde der Gast mit den altbekannten Speisen wie Rote Wurst mit Brötchen, Currywurst mit Brötchen oder Pommes oder Schnitzel mit Kartoffelsalat versorgt. Auch der Eiskaffe wurde vorallem am Samstag bei den heißen Temperaturen sehr gut angenommen. Für den kleinen Hunger zwischendurch gab es Butterbrezeln. Unsere FC-Gaststätte rundete das Angebot ab und bot das in Rottenburg sehr beliebte und selbst produzierte Speiseeis in allen Geschmacksrichtungen an. Wie gesagt, hungern musste niemand.

Impressionen rund um den 17. Micki Sport Cup

Bilder:

Bildergalerie vom 06. Juli | Tag 1 • © Fotos von Markus Riel und Ralph Kunze
Bildergalerie vom 07. Juli | Tag 2 • © Fotos von Markus Riel

Pressestimmen

Kleiner Trost für Rottenburger D-Jugend
Artikel vom 10.07.2019, Schwäbisches Tagblatt

Danke, Danke, Danke an alle freiwilligen Helfer, die wiedermal eine super Job machten!!
In diesem Abschnitt wollen wir uns wiederholen was wir in den vergangenen Jahren immer wieder sagen. In diesem Jahr zur 17. Ausgabe wollen wir unseren Helfer besonders danken. Erst eine Woche zuvor wurde mit enormen Anstrengungen das renommierte Rottenburger Neckarfest mit eigenem Stand gemeistert wo auch gut 150 ehrenamtliche Helfer an vier Tagen im Einsatz waren.
Der FCR mit seinen Verantwortlichen der Organisation, allen voran Brigitte Weber, die gute Seele des Turniers, den an beiden Tagen gut 100 ehrenamtlichen Helfer im Versorgungszelt die je nach Uhrzeit einen besonders stressigen Job inne hatten, dem Auf- sowie Abbaukommando um Wolfgang Noll, Uwe Behr, Alberto Di Raimondo, Sergio und Montse Saracino, die mit ihren Helfern flott und Hand in Hand die Arbeit drum rum machten. Da sprang ein Rädchen ins andere, klasse!
Danke an das PR-Team mit Markus Riel unterstützt von Ralph Kunze, der Turnierleitung mit unserer Turnieraufsicht Monika Sachse sowie unseren Sprechern Helmut Sachse, Arndt Heupel und Holger Liedtke sowie unseren beiden Laptopbediener Moritz Koch und Kai Werner.
Das Urkunden-Team um Didi Weber und Julian Weber hatten ebenfalls einen anstrengenden Job wo viel Geduld gefragt war. Sie waren damit beauftragt Mannschaftsbilder aller ca. 70 Teams zu machen um die entsprechende Urkunde zu erstellen. Nicht zu vergessen sind ganz klar, ohne die gar nichts geht, die gut 20 Schiedsrichter aus der Schiedsrichtergruppe Rottenburg.
Ebenfalls ein großer Dank geht an das Team des Deutschen Roten Kreuzes, die an den beiden Tagen eher eine ruhige Schicht hatten und es meist mit kleineren Blessuren zu tun hatten. 
Zu guter Letzt geht ein besonderer Dank an unseren Bürgermeister der Stadt Rottenburg Thomas Weigel, der sich die Zeit nahm kurz vorbeizuschauen. Außerdem bedanken wir uns bei Kulturamtsleiterin Anne Schröder, die bei zwei Turnieren die Siegerehrung vornahm sowei bei Erica Piscart, die die Siegerehrung des Abschlussturniers vornahm. An allen Siegerehrungen außerdem anwesend und aktiv helfend dabei waren FCR-Geschäftsführerin Brigitte Weber und Jugendleiter Martin Haug, der die Fans mit Informationen versorgte und den ein oder anderen lustigen Spruch los wurde. All denen gilt ein ganz großer Dank.
Trotz kleiner Serverprobleme und dem damit zum Teil eingeschränkten Live-Service-Dienst bei den Ergebnissen, kam dennoch von den teilnehmenden Vereinen selbst, die Bestätigung eine tolles Turnier durchgeführt zu haben. Zum Beispiel wieder mit den Worten „Immer wieder erstaunlich wie souverän ihr dieses Riesenturnier meistert und organisiert, dafür ein großes und ehrliches Lob“. So durften wir immer wieder lobende Worte von den Teams entgegen nehmen und die Tatsache auch gerne wiederholen. Das tut natürlich gut und gibt Kraft für weitere Aufgaben.
“Danke an alle teilnehmenden Teams, viel Erfolg in der neuen Saison und bis nächstes Jahr, beim 18. Intersport Micki Sport Cup 2020.”
Euer FC Rottenburg 1946 e.V.

Kopfzeile FC Rottenburg mit Motto Micki Sport Cup