TSV Wittlingen – FC Rottenburg

28. Spieltag
Datum: Sonntag, 22.04.2018
Spielbeginn: 15 Uhr
Spielort: Sportanlage am Hockenloch Wittlingen

FCR will nach vier sieglosen Spielen endlich den ersehnten Dreier seit dem 3:1 gegen den SSC Tübingen einfahren und in Wittlingen das 1:1 aus dem Hinspiel wettmachen

Angeschlagene Boxer sind die Gefährlichsten – Teil 2

Ähnliche Situation wie schon vor dem Auswärtsspiel beim TSV Altingen als man nach langer Durststrecke auch als angeschlagener Boxer beim 3:0 endlich wieder den ersten Sieg nach Rottenburg holte. Nach dem bitteren 1:4 letzten Sonntag zuhause gegen die SG Reutlingen, als man bei drei der vier Toren gewaltig Anteil hatte ist man verständlicherweise dementsprechend angesäuert und will die Pleite so schnell wie möglich wieder wettmachen.
Bei den letzten drei Auswärtsauftritten in Dettingen/Erms, Pliezhausen und Metzingen dominierte man den Gegner, vergaß allerdings die Tore zu machen, was beim FCR momentan das Sorgenkind ist. Eberle kündigte an, an diesem Versäumnis zu arbeiten. Nach “nur” zwei Trainingseinheiten diese Woche ist die Mannschaft wieder frisch und angriffslustig. René Hirschka und Tobias Wagner, unsere beiden verletzten Kapitäne, sind zuversichtlich, daß der Knoten irgendwann und bald sich lösen wird und wir wieder Tore sehen werden. Warum nicht am Sonntag, es wäre der ideale Zeitpunkt.
Obacht gilt es bei Moritz Krohmer und Martin Reiff, den beiden Toptorjäger der Wittlinger. Mit 14 bzw. 12 Treffern stehen die Beiden auf Platz 4 und 8 in der Torjägerliste. Adrian Dettling vom FCR steht mit aktuell 11 Treffern als bester FC-Torjäger auf Platz 11 der Torjägerliste. Zweitbester FC-Torjäger Hirschka mit 8 Toren fällt bis zum Saiaonende aus. Mit Sebastian Maier und Co-Spielertrainer Fadil Aliu gibt es zwei weitere Wittlinger Spieler auf die man achten sollte. Auf Abwehrspieler Timo Flitsch (Zehenbruch) und Yunus Yildiz (Leistenbruch) muss der TSV Wittlingen auf zwei wichtige Spieler verzichten, ob sie am Sonntag einsatzfähig sind ist nicht bekannt.
Beim FCR hingegen sind immer noch zahlreiche Leistungsträger nicht einsatzfähig, bei dem zwei mit Manuel Weber und Loris Zettel auf dem besten Weg sind ins Team zurückzukehren. Die beiden Mittelfeldspieler Marco Bolz und Luis Paulos, der sich nach überstanderer Knöchelverletzung zurückmeldet, wird sich Leon Oeschger erst beim aufwärmen am Sonntag vor dem Spiel entscheiden ob er spielen kann. Aber wollen wir nicht meckern, es ist so. Wir müssen das Beste daraus machen und jeder muss an sich und die Mannschaft glauben. Das Seuchenjahr das so begeisternd begann, zieht sich nun durch wie ein Roter Faden. Wir spielen nun die Saison so gut es geht und ordentlich zu Ende bei dem sich jetzt in dieser Phase unsere U23 und U19-Spieler beweisen und sich für die kommende Saison empfehlen können.

Der Gegner


Der Vergleich

Die letzten beiden Heimspiele der Wittlinger endeten Unentschieden wie auch die letzten beiden Auswärtsspiele des FCR Unentschieden endeten. Seit nunmehr vier Spielen warten nun beide Mannschaften auf einen Sieg. Der letzte Sieg des FC Rottenburg war am 31.03. beim 3:1 gegen den damals noch ungeschlagenen Tabellenführer SSC Tübingen. Der letzte Sieg des TSV Wittlingen war auch am 31.03. und da besiegte man beim 2:1 auch ein Topteam mit der SG Reutlingen. Also, es gibt viele Parallelen der beiden Teams.
In der Tabelle trennen beide Mannschaften aber 9 Punkte. Was für den FCR sprechen könnte ist die Auswärtsstärke. Als drittbeste Auswärtsmannschaft trifft man auf die neuntbeste Heimmannschaft.
Also, es dürfte wieder ein spannendes Bezirksligaspiel werden, wenn der Tabellenzwölfte (rutscht wegen dem 3:2 Sieg der Sickenhausener am Samstag über Zainingen einen Platz zurück) auf den Tabellensechsten trifft. Wir hoffen auf ein faires Spiel (FCR steht aktuell auf dem 2. Platz der Fairplay-Tabelle), aber wie es momentan aussieht läuft alles auf ein Unentschieden hinaus. Doch unsere Spieler dürfen uns gerne eines Besseren belehren und uns drei Punkte schenken.

Der Schiedsrichter

Für einen fairen Verlauf sorgt Bezirksligaschiedsrichter Blerim Seremi vom SV Rotfelden. Blerim Seremi gehört der Schiedsrichtergruppe Calw an.

Fieberkurve beider Mannschaften vor dem 28. Spieltag


Spieltag mit Tabelle und Spielplan | Saison 2017/18


Spielort

  • Gespielt wird auf der Sportanlage am Hockenloch Wittlingen
    Adresse ist Am Hockenloch, 72574 Bad Urach, >> Anfahrtskarte <<

Pressestimmen

Wittlingen braucht Punkte
Der TSV Wittlingen kämpft gegen den FC Rottenburg um weitere wichtige Punkte im Abstiegskampf. Rottenburg reist als Tabellensechster auf die Alb. Der TSVW steckt nach dem Remis am Mittwoch gegen Kellerkind Mössingen mit 27 Zählern noch voll drin im Abstiegssumpf. Dabei berichtete Wittlingens Abteilungsleiter Holger Wahl „von einem glücklichen Punkt gegen die Steinlachkicker.“ Rottenburg kommt mit einer 1:4-Niederlage bei der SG Reutlingen im Gepäck nach Wittlingen. Auch davor gab es für das Team von Trainer Frank Eberle auch nur zweimal ein 1:1-Remis.
Artikel von Rainer Jock vom 21.04.2018, Südwest Presse

An alle FCR-Fans

Wir hoffen am Sonntag bei traumhaften Frühlingstemperaturen auf zahlreiche Unterstützung aus Rottenburg und natürlich auf unsere treuesten Fans die unseren immer noch stark dezimierten Kader die Hoffnung geben um den erhofften Dreier einzufahren. Um 15 Uhr ist Spielbeginn in Wittlingen.

Nun wünschen wir für den Sonntag eine spannende und faire Begegnung und wie immer

„Gutes Spiel“