Mannschaft: Herren 1. Mannschaft
Datum: Mittwoch, 14.10.2020
Spielbeginn: 19:30 Uhr
Spielort: Hohenberg-Sportanlage Rottenburg (Kunstrasenplatz Ringelwasen)
Fussball.de: Nachholspiel des 4. Spieltags

Ein Sieg muss her – dringend!

Am Samstag geht man nach der verpassten Chance gegen die Young Boys einen Dreier eingefahren zu haben, ein wenig angespannt aber dennoch mit der Vorfreude schon vier Tage später es besser zu machen in das Nachholspiel vom 4. Spieltag, welches wegen eines Corona-Falles in der Empfinger Mannschaft am 05. September abgesagt werden musste. Will der FC Rottenburg den schwachen Saisonstart hinter sich lassen, muss gegen die SG Empfingen gewonnen werden!
Rottenburg steht in der Fußball-Landesliga vielleicht schon wieder vor einem “Schlüsselspiel”, OK, es sind immer noch 29 Spiele zu absolvieren, aber nach zuletzt schwachen Auftritten im Vergleich zum Auftakt der Saison, sollte gegen den starken Aufsteiger ein Sieg her. Doch Empfingen ist gegenwärtig gut drauf, musste bislang nur zwei Niederlagen hinnehmen. Bis auf die Auftaktniederlage gegen Nehren musste man sich nur noch dem Meisterschaftsfavoriten Nagold geschlagen geben. So blieb die Elf von Coach Philipp Wolf und Co-Spielertrainer Fabian Singer, der mit acht Assists der beste Vorlagengeber der Liga ist, bis auf die Niederlage in Nagold in acht Spielen ungeschlagen und belegt mit 13 Punkten den 9. Platz. Allerdings besteht aufgrund der vier Unentschieden immer noch Warnung, denn zum ersten Abstiegsplatz sind es nur drei Punkte. Doch kann die SGE von sich behaupten voll im Soll zu sein und verweilt aktuell als Aufsteiger auf einem der angestrebten Mittelfeldplätze.
Unser FC hingegen sollte sich auf die letzte Viertelstunde des Young Boys-Spiel besinnen welche man bei einem starken PowerPlay-Spiel den Gegner am eigenen Strafraum festnagelte, dann dürften wir uns am Mittwochabend wohl auf einen offenen Schlagabtausch freuen. Für den FCR gilt für das Empfingen-Spiel wieder unser beliebtes Sprichwort „Ein angeschlagener Boxer ist immer der Gefährlichste“. Die Jungs um Kapitän René Hirschka wissen um was es geht und werden sich auf einen Ansturm der Gäste vorbereiten und sind auf alle Fälle bereit für den ersten Heimerfolg der Saison.
Platzt gegen Empfingen der Offensiv-Knoten und holt der FCR gegen den Aufsteiger seinen ersten Heimsieg? Die Chancen dafür stehen gut, denn trotz der zuletzt schwachen Auftritte spielt der FCR bislang eine gute Saison und kann kämpferisch wie auch mental mit den Stärksten mithalten. Mit drei der ersten vier der Tabelle, darunter Tabellenführer Ehningen, hat der FCR bereits die Stärksten schon hinter sich. Aber –  jetzt muss man die guten Eindrücke einfach mal ins Praktische umsetzen und Punkte sammeln. Man darf sich jetzt nur nicht vorstellen, daß man gegen den Aufsteiger mal so eben einen Sieg einfährt, sicher nicht. Die Empfinger sind aktuell von den vier Neuen der stärkste Aufsteiger der Liga.
„Wir erwarten einen Gegner mit verstärkter Offensive, der sehr gefährlich und schon beachtliche Ergebnisse erzielt hat. Wir wollen mit aller Macht unsere bisherigen soliden Leistungen mit möglichst unserem ersten Heimsieg belohnen!“ Mit dieser optimistischen Einstellung von FC-Coach Frank Eberle will er und seine Mannschaft mit dem fünften Heimspiel den zweiten Saisonsieg einfahren und der scheint nicht so unrealistisch zu sein. Die Zuschauer dürfen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften erwarten – zumindest lässt das bisherige Saisonabschneiden der beiden Teams diese Schlussfolgerung zu. Wir drücken auf jeden Fall mit der zahlreichen Unterstützung unserer Fans die Daumen!

Rückblick

In den letzten Begegnungen mit Empfingen durften sich die Zuschauer immer über viele Tore freuen. Unvergessen der 10:1-Pokalsieg des FCR vor 10 Jahren in Empfingen. Es folgten in den Landesligajahren 2010 bis 2012 Ergebnisse wie ein 3:0 und 5:1 für den FCR, ein 2:2 oder auch ein 5:0 für Empfingen. Das Spiel verspricht also Toregarantie.
Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams konnte der FCR auf dem Hohenberg gewinnen. Es war ein Duell in der Landesliga am 28.04.2012 in der Saison 2011/12, welches man klar mit 3:0 gewinnen konnte. Dort will man am Mittwoch anknüpfen.

Der FCR-Kader

FC-Coach Frank Eberle werden wie schon gegen die Young Boys mit Leon Oeschger, Michi Merk und France Salafrica wichtige Spieler weiterhin verletzungsbedingt fehlen. Jungtalent Basti Narr und Abwehrstratege Tobi Wiedmaier werden beide voraussichtlich krankheitsbedingt ausfallen. Auch Stürmer Dani Wiedmaier wird Eberle ebenfalls nicht zur Verfügung stehen.
Da spielt man eigentlich die gesamte Saison schon einen ordentlichen Fußball wobei den Roten in jedem Spiel meist das nötige Glück fehlt und jetzt, wenn man hinten drin steht ist das halt so, fallen wieder zahlreiche Leistungsträger aus. Ja, wir sind es irgendwo schon gewohnt. Deshalb lassen sich die Jungs um Kapitän Hirschka nicht beirren und werden trotz allem vollen Einsatz zeigen um der Mannschaft den zweiten Saisonsieg zu bescheren.

Der Gegner

Die Empfinger haben sich als Aufsteiger ungewöhnlich stark, vor allem in der Offensive mit den Neuzugängen Dominik Bentele vom FC Holzhausen, unter anderem Ex-Drittligaspieler beim VfR Aalen, Ex-Regionalligaspieler bei der SG Sonnenhof Großaspach und SC Pfullendorf und Ex- Oberligaspieler beim FV Ravensburg, Panagiotis Karapidis von der U19 des TuS Ergenzingen sowie Ex-U19-Bundesligaspieler des SC Freiburg Nikolai Scheurenbrand (führt mit 8 Toren die Torschützenliste an) vom VfL Nagold, insgesamt drei Topstürmer verpflichtete wobei jeder seine eigenen Qualitäten besitzt.
So sorgten die Empfinger nach 10-jähriger Landesligaabstinenz schon beim ersten Saisonspiel, dem 1:2 gegen Nehren, durch die beiden Youngsters Karapidis und Scheurenbrand für viel Torgefahr. Mit 23 erzielten Toren gehört die Empfinger Truppe zu den offensivstärksten Mannschaften der Liga.
Aber auch in der Defensive wurde nachgerüstet. Mit dem 30-jährigen Matthias Müller kam der ehemalige Stammkeeper des VfL Nagold und SV Zimmern in die Gemeinde im Landkreis Freudenstadt. Als einer der Topstransfers dürfte die Verpflichtung des 23-jährigen Deutsch-Albaners  Gjergj Prebreza zählen, der unter anderem beim ehemaligen Erstligisten aus Luxenburg CS Grevenmacher spielte, aber auch Erfahrung bei den Oberligisten FSV Salmrohr, SV Mehring (Rheinland) und SSV Reutlingen sammelte. Mittlerweile stehen die Empfinger im Mittelfeld auf Platz 9, aber trotzdem nur 3 Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt.

Die Schiedsrichter

Daniel Traub, 29-jähriger Verbandsligaschiedsrichter von der SG Griesingen leitet das Nachholspiel vom 4. Spieltag gegen die SG Empfingen. Er wird assistiert von Dominik Dürr von der SG Ersingen und Jannik Schönle von der TSG Rottenacker. Alle drei Unparteiischen kommen aus der Schiedsrichtergruppe Ehingen.

Der Spielort

Gespielt wird auf dem Kunstrasenplatz “Ringelwasen” auf der Hohenberg-Sportanlage in Rottenburg.
Anfahrt: >> Anfahrt <<

Infos für Zuschauer

Der FC Rottenburg hat bezüglich seiner Heimspiele auf der Hohenberg-Sportanlage ein Corona-Hygienekonzept erarbeitet und bittet daher alle Gäste sich daran zu halten. Bei der erforderlichen Datenerhebung bieten wir auf unserer Homepage oder hier einen Datenerhebungsbogen zum Download an. Den sollte bzw. kann man ausfüllen, zum Spiel mitbringen und an der Kasse nach Aufforderung abgeben um eventuell auch lange Wartezeiten zu vermeiden und um den Eintritt zu gewähren. Natürlich kann man seine Daten auch am Spieltag selber auch in den Kassenbereichen “Z1, Z2 oder Z3” ausfüllen. Ihre personenbezogenen Daten werden von uns vier Wochen nach Erhalt gelöscht bzw. vernichtet. Zur Angabe Ihrer persönlichen Daten sind Sie nicht verpflichtet; auch wird die Richtigkeit Ihrer Angaben vom Betreiber nicht überprüft.
Sollten Sie uns Ihre personenbezogenen Daten allerdings nicht zur Verfügung stellen, können Sie unsere Leistungen nicht in Anspruch nehmen.
Im Hohenberg-Stadion sind bis erstmal einschließlich 31. Oktober 2020 bei allen unseren Heimspielen 500 Gäste zugelassen, während bei den Spielen auf dem Kunstrasenplatz “nur” 250 Zuschauer erlaubt sind. Bitte haltet euch an die bekannten AHA-Regeln (Abstand halten – Hygiene beachten – Alltagsmaske (Mund-Nasen-Bedeckung wenn nötig am Kiosk-Bereich)!! Danke.
Datenschutz-Hinweise zur Erhebung personenbezogener Daten gemäß der CoronaVO gibt es hier bei uns oder auf dem Corona-Portal des wfv.