Spieltags-Fakten

Team: Herren 1. Mannschaft
Spielklasse: Landesliga 3 Württemberg | 21. Spieltag
Datum: Samstag, 07.03.2020 | 15 Uhr
Spielort: Hohenberg-Sportanlage Rottenburg (Kunstrasen Ringelwasen)
Zuschauer: ca. 150


“Im Abstiegskampf angemeldet” meldete das Tagblatt in seiner Schlagzeile, welche sie von FC-Coach Eberle übermitttelt bekamen. Der FC feierte am Samstagmittag einen Sieg für die Moral und ist in die Erfolgspur zurückgekehrt. Die Jungs um Kapitän René Hirschka feierten gegen die Holzgerlinger mit einem am Ende deutlichen und verdienten 3:0 den erhofften Pflichtsieg, verschafften sich damit etwas Luft im Abstiegskampf der Fußball-Landesliga und rückten die zuletzt  erlittenen drei Niederlagen zumindest ein wenig in den Hintergrund. Nun geht man am Mittwoch mit dem nötigen Selbstvertrauen in das Nachholspiel gegen den SV Seedorf.

Abstiegskampf: FC lebt noch und schöpft wieder Hoffnung

Es war der dritte Heimsieg gegen Holzgerlingen in Folge. Wir wollten und mussten gewinnen. Ergebnis = wir haben gewonnen und glaubten an unsere Chance bei einem Sieg wieder ernsthaft in den Abstiegskampf einzugreifen, nachdem uns viele schon abgeschrieben hatten. Das sind Momente die die Mannschaft in den kommenden Spielen noch mehr zusammenschweißt. Die Eberle-Elf konnte beim ersten Heimspiel im Heimspiel-Triple den ersten Sieg und somit die ersten 3 Punkte gegen den Abstieg einfahren.
Eberle zeigte sich nach dem Spiel zufrieden – allerdings mit Einschränkungen: „Wir sind froh, dass wir gewonnen haben, wissen aber auch, was wir besser machen müssen“, sagte er und meinte damit vor allem die mangelnde Chancenverwertung seines Teams. In der letzten halben Stunde der zweiten Halbzeit ließ der FCR einige aussichtsreiche Möglichkeiten auf weitere Treffer liegen um das negative Tore-Konto zu verbessern. Am Ende machten wir uns das Leben selbst schwer, so daß der Gast dem 1:2 einigemale näher war als wir dem 3:0. Mit dem sehenswerten dritten Treffer, herausgespielt über den eingewechselten Potsou, der mit einem imposanten Flankenlauf den in der Mitte mitgelaufenen Merk sah und der mit vollen Engagement den Ball direkt und abgebrüht versenkte. “Unsere Anfangsphase hatte nix mit Landesliga-Fußball zu tun, gar nix” , schimpfte Holzgerlingens Trainer Osswald. “Rottenburg war uns in Sachen Aggresivität klar überlegen.”
Für eine disziplinierte Leistung gibt es drei Big Points
Die ersten 10 Minuten ging der FCR motiviert und konzentriert ins Spiel und belohnte sich gleich in der 3. Minute mit dem 1:0, nach dem Bernd Kopp aus dem Halbfeld einen Freistoß mit Schmackes in die Box brachte. Holzgerlingens Keeper ließ den Ball abprallen, Dettling staubte ab und es stand früh so wie erwünscht 1:0 für die Roten. Merk scheiterte mit einer weiteren Riesenchance eine Minute später mit einem klasse Schuss.
Der FCR drückte weiter und machte in der 17. Minute das 2:0 durch Merk. Zuspiel Baur, ein sauberer Lupfer von Merk und es stand 2:0. Dettling aus ca. 20 Meter in der 19. Minute und Holzgerlingen in der 22. Minute, bei dem Tobi Wagner mit einer starken Parade den Anschlusstreffer verhinderte, vergaben Super Chancen. In der 35. Minute wäre nach einer 2-fach-Topchance für Holzgerlingen eigentlich der Anschlusstreffer verdient gewesen. Die Roten des FC waren in dieser Situation ein wenig von der Rolle, doch die Abwehr arbeitete dabei engagiert. Reichert kam im Anschluss mit einem guten Schuss aus dem Rückraum zur nächsten guten FC-Chance. Es blieb nach einer Minute Nachspielzeit beim 2:0 zur Pause.
Potsou brachte frischen Wind
Rottenburg kam besser aus den Kabinen und setzte den Gast mit einer Riesen 3-fach-Chance unter anderem von Hirschka und Hägele gehörig unter Druck. Der auf Nägel sitzende Ioannis Potsou kam dann in der 60. Minute für Dani Wiedmaier ins Spiel. Von dort an lief es nach vorne flüssiger.
Potsou wirbelte die Holzgerlinger Abwehr ein ums andere Mal durcheinander und war fortan an den meisten Angriffen des FC beteiligt. So bediente er in kürzerster Zeit einmal Merk und 2x Dettling, welche ihre Chancen nicht nutzten. Es folgten drei weitere dicke Chancen in Person von Potsou. Die erste lupfte er frech übers Tor, die anderen beiden schob er knapp am Tor vorbei. Ja, das 3:0 wäre nun längst fällig. Doch die Gäste gaben sich nie auf, so daß Hirschka fast im Gegenzug im letzten Moment auf der eigenen Linie retten musste. Das Spiel machte nun dem Namen “Abstiegskampf” alle Ehre.
Das 3:0 erledigte dann in der 87. Minute endgültig Michi Merk in einer Gemeinschaftsproduktion mit Potsou. Nach einem Flankenlauf über rechts sah Potsou Merk in der Mitte mitlaufen, brachte den Ball flach auf den zweiten Pfosten, wo Merk mit vollem Elan die Kugel direkt ins Tor schoss. Klasse Tor!! Der unauffällige Schiedsrichter Raimund Bailer von der SRG Riß ließ dann noch zwei Minuten nachspielen. Es blieb dann letztlich beim 3:0.
Am Ende war es ein verdienter und wichtiger Sieg im Abstiegskampf, der bei Eberle und der Mannschaft gefordert und eingefahren wurde. Im Kampf gegen den drohenden Abstieg hilft es meist, enger zusammen zu rücken. Es gibt nun kaum Zeit um durchzuatmen, denn die nächste Chance lässt nicht lange auf sich warten. Am Mittwoch kommt Seedorf zur nächsten Herausforderung. Die Mannschaft sollte dabei die Tabellensituation aus den Köpfen streichen und sich nur auf die eigenen Stärken fokussieren. 


Stimmen zum Spiel

Frank Eberle (Trainer)
Hut ab vor der Leistung der Mannschaft! Unter enormen Druck zeigte unsere Mannschaft eine sehr konzentrierte und engagierte Leistung und siegte verdient mit 3:0 gegen Holzgerlingen.
Bereits nach wenigen Minuten konnte Adrian Dettling einen Abpraller nach einem Freistoß von Bernd Kopp zum 1:0 verwerten. Nach 17 Minuten gewann Jan Baur weit in der gegnerischen Hälfte einen Ball und schickte Michi Merk mit einem genialen Pass in Richtung Tor, dieser blieb cool und lupfte den Ball zum 2:0 über den Gästekeeper. In der Folgezeit kam Holzgerlingen besser ins Spiel und kam in der aus ihrer Sicht besten Phase zu einigen Chancen, die unsere starke Abwehr teils in höchster Not klären konnte.
Nach der Pause verflachte die Partie etwas, Holzgerlingen drängte zwar auf den Anschlusstreffer, wir investierten jedoch alles dafür, um keine größeren Chancen zuzulassen. Es war klar, dass wir mit dem voll besetzten Kader auch von der Bank starke Alternativen bringen konnten. Vor allem Ioannis Potsou wirbelte die Gästeabwehr nach seiner Einwechslung einige Male kräftig durcheinander. Er konnte jedoch zunächst weder beim Torabschluss noch bei den Vorlagen das Ziel finden. In der 87. Minute war dann der Sieg eingetütet: Potsou passte scharf nach innen und Michi Merk konnte mit seinem 2. Treffer ohne Mühe das 3:0 erzielen.
Fazit: Unser kompletter Kader hat sehr wohl Landesligaformat und kann mit Druck umgehen! Mit den 3 Punkten können wir den Anschluss an die Teams vor uns zwar noch nicht ganz herstellen, allerdings ist der SIeg auch für die Moral wichtig.
Bereits am Mittwoch wollen wir beim Nachholspiel zu Hause gegen Seedorf nachlegen und streben auch hier 3 Punkte an. Zudem wollen wir uns für die unglückliche 2:3 Niederlage im Sommer revanchieren. Es bleibt das abschließende Training abzuwarten, ob wiederum alle Spieler zur Verfügung stehen. Keeper Wagner wird allerdings berufsbedingt auf jeden Fall fehlen.
Tobias Wagner (Torwart und Vize-Kapitän)
Zuerst einmal war dies zu Beginn der Englischen Woche sehr wichtig einen Sieg eingefahren zu haben. Wir nahmen uns in der Kabine sehr viel für das Spiel vor, was wir auch von vorneweg gleich umsetzen konnten. Durch das frühe Pressing konnten wir den Gegner sehr früh in Bedrängnis bringen und uns so Chancen rausspielen. Die beiden Tore durch Adrian und Michi waren dann die Konsequenz davon. Danach schlief unser Spiel etwas ein und die Holzgerlinger wurden etwas stärker und kamen zu einzelnen Chancen, welche wir aber alle Samt im Verbund verhindern konnten.
In der zweiten Halbzeit war gefühlsmäßig die Holzgerlinger mehr am Ball, da sie auch mussten. Allerdings kamen sie in der zweiten Halbzeit zu keiner wirklich nennenswerten Chance. Wir bekamen durch das Anrennen der Holzgerlinger immer mehr Räume und kamen zu einigen Chancen. Michi konnte dann zum vorentscheidenden 3:0 eine davon nutzen.
Nun gilt es für die kommenden Spiele weiter so konzentriert zu agieren, um die nächsten Spiele ebenfalls gewinnen zu können. Unter der Woche gegen Seedorf können wir das gleich wieder zeigen und nachlegen.


So spielte der FC Rottenburg

Aufstellung:
Tobias Wagner (TW) – Bernd Kopp, René Hirschka (C), Lukas Behr, Jan Baur, Adrian Dettling, Michael Merk, Steffen Reichert, Tobias Wiedmaier, Mathias Hägele, Daniel Wiedmaier
Ersatzbank:
Pascal Baumgärtner (ETW), Jan Johannes (ETW), Bastian Seufert, Loris Zettel, Ioannis Potsou, Leon Oeschger, Moritz Koch, Jonas Neu
Ein- und Auswechslungen:
Potsou für D. Wiedmaier (60.), Zettel für Hägele (65.), Oeschger für Behr (68.), Neu für Dettling (81.)
Trainerstab:
Frank Eberle (Trainer), Wolfgang Noll (Betreuer)

Zahlen und Fakten zum Spiel

Tore:
1:0 Adrian Dettling (4.)
2:0 Michael Merk (17.)
3:0 Michael Merk (86.)
Fussball.de:
Spielverlauf und Aufstellungen
Spieltag und Tabelle
Schiedsrichtergespann:
Schiedsrichter: Raimund Bailer (TSG Achstetten, Schiedsrichtergruppe Riß)
1. Assistent: Joachim Gutzer (SV Altheim, Schiedsrichtergruppe Riß)
2. Assistent: Tobias Schwer (TSG Achstetten, Schiedsrichtergruppe Riß)
Besondere Vorkommnisse:
Das Wetter zum Spiel war kalt, stark bewölkt und windig bei Temperaturen um 5° C
Vorbericht zum Spiel:
Vorschau auf den 21. Spieltag: FCR empfängt Holzgerlingen zum Kellerduell

Bilder

Bildergalerie vom Spiel (© Fotos: Ralph Kunze)


Vorschau

Das nächste Pflichtspiel und zweite Heimspiel in Folge unserer Ersten ist bereits am kommenden Mittwoch, den 11.03.2020, dabei empfängt man im Nachholspiel vom 19. Spieltag den Mitaufsteiger SV Seedorf. Spielbeginn auf dem Rottenburger Kunstrasen ist abends unter Flutlicht um 19 Uhr.

Sponsoring und Präsentationen beim FC Rottenburg

Präsentieren Sie eines unserer Heimspiele, egal ob Aktive oder Juniorenmannschaften. Zögern Sie nicht und unterstützen unseren Verein indem Sie Ihren Namen bzw. Firma auf bester Bühne vorstellen. Sie haben Interesse? Im Menü “Sponsoring” gibt es weitere Informationen oder schreiben Sie an pr@fcrottenburg.de