A1-Junioren bleiben nach einem engen 0:2 beim SV Zimmern weiter sieglos


Mannschaft: A1-Junioren | U19
Spielklasse: Verbandsstaffel Württemberg, 6. Spieltag
Datum: Sonntag, 25.10.2020 | 13:30 Uhr
Spielort: Sportanlage Zimmern (Kunstrasenplatz)

Doppelschlag binnen zwei Minuten entscheidet das Spiel

Beim SV Zimmern war die U19 des FC Rottenburg am Sonntagmittag lange ebenbürtig, unterliegt am Ende aber doch noch mit 0:2 (0:0).
Auf dem Kunstrasen in Zimmern entwickelte sich in der Anfangsphase ein Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Die größte Tormöglichkeit hatte der FCR, als Laris Damm nach einer Standardsituation aus kurzer Distanz beinahe zum 1:0 eingeköpft hätte (10.). Ansonsten blieb es bei wenigen Highlights, da beide Teams ihre Sache in der Defensive sehr gut machten und wenig zuließen.
Im zweiten Durchgang kam dann allerdings Zimmern besser aus der Kabine und hatte die ein oder andere Aktion in Richtung des Rottenburg Tores. Aus FCR-Sicht kam dann auch noch Pech dazu, als ein Zimmerner Angreifer bei einem Abpraller richtig stand und so das 1:0 erzielte (59.). Als dann zwei Minuten später ein Sonntagsschuss auch noch zum 2:0 den Weg ins Rottenburg fand, hatte das schon vorentscheidenden Charakter (61.). Der FCR musste nun mehr Risiko gehen und bot dadurch viel Raum für Konter. Zimmern, das noch einen Elfmeter vergab (67.), nutzte diese Räume zwar nicht aus, doch auch dem FCR gelang es nicht, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen.
In einem Spiel, das lange völlig ausgeglichen war, bringt ein Doppelschlag innerhalb von 120 Sekunden den FCR auf die Verliererstraße.
Tabelle: Das Rottenburger Punktekonto bleibt weiterhin leer, so dass das Team eine weitere Woche auf Tabellenplatz 14 steht.

Fakten und Zahlen zum Spiel

So spielte die U19 des FCR:
Julian Häfner – Moritz Rohrer (72. Simon Ott), Laris Damm, Niko Knezevic, Jeronimo Britt – Nick Heberle (66. Salman Tajik), Okan Dirlik – Dogukan Kilicaslan, Elias Maier (75. Marsel Evic), Leon Beck – Adrian Hertkorn
Tore:
1:0 Niklas Hillmaier (59.)
2:0 Flavio Ippolito (61.)
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf | Spieltag und Tabelle
Schiedsrichter:
David Simovski (TSV Dagersheim/ SRG Böblingen)
Besondere Vorkommnisse:
Zeitstrafe FCR: Okan Dirlik (80.)
Vorschau:
Am kommenden Sonntag (1.11.) empfängt der FCR um 12 Uhr den Tabellenführer VfL Kirchheim auf dem heimischen Hohenberg.

Archivfoto: Kein Vorbeikommen: Dogukan Kilicaslan und der A1 gelingt in einem Ligaspiel erstmals kein Treffer. (© Ralph Kunze)

Pokal-Aus unserer A2-Junioren beim 0:3 gegen die SGM Lustnau/Pfrondorf


Mannschaft: A2-Junioren | U18
Spielklasse: Bezirkspokal Alb, Achtelfinale (3. Runde)
Datum: Mittwoch, 21.10.2020 | 19:30 Uhr
Spielort: Sportanlage Lustnau (Kunstrasenplatz)

A2 lässt sich abkochen

Die U18 des FC Rottenburg ist am Mittwochabend nach einer 0:3 (0:2)-Achtelfinal-Niederlage bei der A1 der SGM TSV Lustnau/Pfrondorf aus dem Bezirkspokal ausgeschieden.
Das Spiel hat kaum richtig begonnen, als der FCR bereits in Rückstand geriet: Einen Eckball konnten die Rottenburger nicht klären, so dass der Ball im Getümmel beim Lustnauer Stürmer landete, der freistehend vor dem Tor zum 1:0 einschob (5.). Zwar hatte Rottenburg im ersten Durchgang deutlich mehr Ballbesitz, konnte sich aber in der gegnerischen Hälfte kaum in den Zweikämpfen durchsetzen und wurde immer wieder von den souveränen Lustnauer Verteidigern abgekocht. Gleichzeitig verteidigte die Rottenburger Abwehrreihe nicht konsequent genug und kam deshalb mehrfach in Bedrängnis. So auch in der 43. Minute, als ein sich harmloser langer Ball von Lustnau unsauber verteidigt wurde und somit dem Gastgeber per Distanzschuss das 2:0 ermöglichte (43.).
Alle guten Vorsätze, sich nach dem Wechsel nochmals ranzuarbeiten, waren dann früh dahin, als Lustnau per abgefälschtem Distanzschuss das 3:0 erzielte (47.). Zwar kam der FCR im zweiten Durchgang immerhin zu einigen wenigen Torabschlüssen, doch die Mannschaft strahlte insgesamt viel zu wenig Torgefahr aus, um nochmals ernsthaft eine Aufholjagd starten zu können. Stattdessen kam Lustnau seinerseits immer wieder zum Abschluss und brachte den FCR mit einfachsten Mitteln noch mehrfach in Bedrängnis.
Nach einer insgesamt schwachen Vorstellung verabschiedet sich die U18 verdientermaßen aus dem Bezirkspokal.

Fakten und Zahlen zum Spiel

So spielte die A2 des FCR: 
Julian Häfner, Fabian Walker, Nils Gruber, Dimitri Shemeta, Farhan Ahmad Gill, Salman Tajik, Mike Rommel, Jakob Bader, Luis Malilelo, Alexander Tyurin, Simeon Weber, Francesco Ferro, Niklas Hatlie, Leon Haug
Tore:
1:0 Tom Rinderknecht (5.), 2:0 Dennis Biefe (43.), 3:0 Tom Rinderknecht (47.)
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf | Bezirkspokal – Alle Spiele der 3. Runde
Schiedsrichter:
Emanuel Ilicevic (VfB Stuttgart/ SRG Tübingen)
Vorschau:
Die A2 muss jetzt den Blick wieder nach vorne richten, denn am Samstag, den 24.10. steht um 15:30 Uhr das Topspiel der Leistungsstaffel an: Der Tabellenführer aus Rottenburg gastiert beim Zweiten TV Derendingen.

Archivfoto: Einen Schritt zu spät: Nils Gruber und die Rottenburger U18 haben gegen Lustnau das Nachsehen. (© Ralph Kunze)

A1 steht nach dem 2:1 n.V. im Pokal gegen Neckarsulm in der nächsten Runde


Mannschaft: A1-Junioren | U19
Spielklasse: wfv-Verbandspokal A-Junioren, 1. Runde
Datum: Mittwoch, 07.10.2020 | 19 Uhr
Spielort: Kunstrasenplatz Pichterich Neckarsulm

Heberle mit Kopfball-K.O. im Pokalfight

Die A1 des FC Rottenburg hat am Mittwochabend durch einen 2:1 (1:1, 1:1, 2:1)-Sieg nach Verlängerung bei der Neckarsulmer Sport-Union die 2. Runde des Verbandspokals erreicht.
Auf dem Kunstrasen in Neckarsulm standen die Zeichen früh auf Pokalfight, da sich beide Teams schwer taten, spielerische Akzente zu setzen. Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware, während der Ball die meiste Zeit zwischen den beiden Sechzehnern durch die Luft flog. In der 13. Minute ging Neckarsulm in Führung, als ein Heber aus dem Mittelfeld ausreichte, um den Stürmer frei vor dem Rottenburger Tor auftauchen zu lassen. Dieser überlupfte Torspieler Fabian Beck zum 1:0 (13.). Der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten: Einen Schussversuch von Leon Beck konnte der Neckarsulmer Verteidiger zwar noch blocken, doch der Nachschuss von Okan Dirlik schlug zum 1:1 im langen Eck ein (31.).
Im zweiten Durchgang tat sich noch weniger als im ersten, so dass sich eine Verlängerung förmlich abzeichnete. Als es nach 90 Minuten, inzwischen bei Dauerregen, immer noch 1:1 stand, ging es beiden Teams an die Substanz. Adrian Hertkorn setzte sich in der ersten Hälfte der Verlängerung gut durch und war im Strafraum nur mit einem Foul zu stoppen (96.). Leider konnte der FCR den fälligen Elfmeter nicht verwandeln. (97.). So musste eben eine andere Standard-Situation herhalten. Nach einem Eckball kam Kapitän Nick Heberle zum Kopfball und versetzte dem Gegner mit dem 2:1 den K.O. (105.). In der Schluss-Viertelstunde wehrte sich Rottenburg dann leidenschaftlich und verteidigte die Führung bis über die Zeit.
In einem Spiel mit wenigen Highlights hatte der FC Rottenburg das bessere Ende für sich und belohnt sich für den hohen Aufwand mit dem Einzug in die nächste Runde.

Fakten und Zahlen zum Spiel

So spielte die U19 des FCR: 
Fabian Beck – Niko Knezevic, Laris Damm, Jeronimo Britt – Lennis Eberle, Nick Heberle – Jannik Steck (67. Francesco Ferro), Okan Dirlik, Leon Beck (46. Finn Pastari) – Adrian Hertkorn, Dogukan Kilicaslan (65. Elias Maier)
Tore:
1:0 Jan Stascak (13.), 1:1 Okan Dirlik (31.), 1:2 Nick Heberle (105.+2)
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf | wfv-Pokal – Alle Spiele der 1. Runde
Schiedsrichter:
Jonas Rosenberger (SpVgg Bissingen/ SRG Ludwigsburg)
Vorschau:
Da die A1 in der Liga spielfrei ist, geht es erst wieder am Dienstag (13.10.) um 18:30 Uhr im Pokal weiter. Dort empfängt der FCR den Oberligisten SSV Reutlingen.

Archivfoto: Kapitän Nick Heberle köpft in der Verlängerung den 2:1-Siegtreffer. (© Ralph Kunze)