Articles tagged with: SpVgg Holzgerlingen

FCR wird von Holzgerlingen für die kleinsten Fehler deutlich mit 1:5 bestraft




Mit zuviel Respekt und gehemmt vor einer Holzgerlinger Mannschaft aufgrund der vergangenen Erfolge, ließ man sich dann mit Tempofußball überrumpeln. Über die gesamte Spielzeit fand man nie ein Mittel den Grünen Abwehrriegel zu knacken, bis auf einmal, als Hägele mit einem schönen Anspiel Steffen Reichert in Position brachte und er dann nach einer tollen Einzelleistung den FCR überraschend, nicht wie bei Fussball.de übermittelt durch eine Eigentor, in Führung brachte. Potsou hatte die Möglichkeit durch eine Riesen-Doppelchance den FC wiederum mit 2:1 in Führung zubringen. Doch in dieser Saison scheint das Glück nicht wie noch in der letzten Saison auf Seiten des FC zu sein, hinzu kommt Pech. Dennoch unterlag man nicht unerwartet sondern verdient. “Mit solch einer Leistung kann kein Gegner geschlagen werden” analysierte anerkennender Weise FCR-Kapitän René Hirschka.

Hiebe für “The Best Of The Rest” des FCR

Auf zehn Spieler musste die SpVgg Holzgerlingen am Sonntag verzichten, darunter sechs Urlauber. Um die Leistung der Holzgerlinger ein wenig herunterzuschrauben, auch beim FCR fehlten wichtige Spieler, deren gleich 12, sieben Urlauber und fünf Verletzte, dazu kommt, daß Reichert und Mathias Hägele immer noch angeschlagen aushelfen müssen und so auf keine 100% Leistung kommen. Jetzt müssen unsere Fans weiter stark sein, denn mit Michi Merk (verletzte sich im Spiel am Knie) und Tobi Wiedmaier (beendete mit einem dicken Knöchel das Dienstagstraining) drohen zwei weitere Ausfälle für das Zimmern-Spiel. Ja, so ist das und hier kommt das berühmte Zitat ins Spiel welches man hat wenn man im Keller steht, “Hast Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß.”
FC-Keeper Tobi Wagner muss nach diesem Spiel ein Riesen-Lob ausgesprochen werden, der mit zahlreichen Klasse Paraden und Reflexen den FC im Spiel hielt und Schlimmeres verhinderte. Auch Kapitän René Hirschka ging mit einer Top-Einstellung ins Spiel und hielt mit seinen Nebenleuten das Ergebnis im Rahmen. Nun geht´s am Samstag zum SV Zimmern, die nach erst 2 Spielen eher holprig in die Saison starteten, aber dennoch als Geheimfavorit in keinster Weise zu unterschätzen sind.


Stimmen zum Spiel

Frank Eberle (Trainer)
Trotz vieler Ausfälle sind wir guten Mutes zum Spiel nach Holzgerlingen gefahren. Uns war klar, dass wir auf einen sehr spielstarken und zielstrebigen Gegner treffen werden. Nachdem Steffen Reichert in der 10. Minute einen Angriff mit dem 1:0 vollendete, durften wir zu Recht hoffen, etwas Zählbares mitzunehmen. Nur 4 Minuten später erzielte der Gastgeber jedoch nach einer Unkonzentriertheit heraus den 1:1 Ausgleich.
Wir ließen uns dadurch jedoch nicht aus dem Konzept bringen und erspielten uns zwei sehr gute Chancen. Allerdings blieb Ioannis Potsou gleich 2x im 1:1 am Torspieler hängen, Michi Merk verzog mit einem satten Linksschuss leider. Nach einem langen Einwurf konnten wir den Ball nicht klären und mussten mit einem Schuss aus dem Rückraum das 1:2 hinnehmen. Damit nicht genug: Noch vor der Pause erzielte Holzgerlingen nach einem schönen Angriff über unsere linke Seite das 3:1.
In der Pause sammelten wir nochmals unsere Kräfte und wollten den Anschluss erzwingen. Wir begannen die 2. Halbzeit auch sehr gut, mussten allerdings mit dem ersten Konter das vorentscheidende 4.1 hinnehmen. Nach einem Handspiel im Strafraum erzielten die Hausherren den 5:1 Endstand.
Fazit: Kleine Fehler werden in der neuen Liga sofort mit Gegentoren bestraft. Nicht genutzte Torchancen bringen uns um den Lohn unseres Aufwandes. Trotz dem hohen Rückstand ließ sich das Team jedoch nicht hängen und kämpfte auch den hohen Temperaturen bis zum Schlusspfiff.
Wir hoffen, dass unsere lädierten Spieler bis zum Spiel am Samstag in Zimmern fit werden und uns die aus dem Urlaub zurück kehrenden Spieler wieder neue Frische bringen! Uns ist aber auch bewusst, dass es das Auftaktprogramm in sich hat und die kommenden Gegner nicht einfacher zu bespielen sein werden.
René Hirschka (Abwehrchef und Kapitän)
Zu dieser Leistung gibt es nicht viel zu sagen außer, dass es einfach viel zu wenig war. Gegen den Ball haben wir jegliches notwendiges Engagement vermissen lassen und so die einfachsten Gegentore und Chancen zugelassen. Wir schienen leider etwas verängstigt und beeindruckt von den bisherigen Ergebnissen der Holzgerlinger und waren deshalb gehemmt auf dem Platz. Nun kann es nur besser werden, da mit einer solchen Leistung kein Gegner geschlagen werden kann. Wir werden sofort daran arbeiten, direkt im Training wieder den Kampfgeist an den Tag zu legen der benötigt wird, sowohl gegen als auch mit dem Ball, um sich durchsetzen zu können.


Höhepunkte

1. Halbzeit:
7. Minute: Erste gute Chance für Holzgerlingen. Viererkette des FC steht zu hoch und wird durch einen langen Ball in die Spitze ausgehebelt. FC-Keeper Tobi Wagner musste erstmals seinen berühmten Reflex einsetzen. Um es vorwegzunehmen, Wagner verhinderte gegen Ende des Spiels Schlimmeres.
8. Minute: 2. Chance Holzgerlingen
9. Minute: Nächste Chance Holzgerlingen. Flanke, Direktabnahme, knapp vorbei.
10. Minute: 0:1 Steffen Reichert – Hägele spielt Reichert an der Strafraumgrenze an. Reichert läßt zwei Gegenspieler stehen und zieht aus ca. 20 Metern ab, zentral flach ins lange linke Eck. Es war die erste Chance überhaupt im Spiel für den FCR.
14. Minute: ⚽ 1:1 Marc Bernhardt – Bernhardt wurde zentral im freien Raum bedient, umspielt Wagner und trifft zum Ausgleich. Mit der vierten Chance der SpVgg hat es dann geklingelt.
20. Minute: Riesen-Doppelchance für Potsou als er zweimal freistehend am SpVgg-Keeper Kurkov scheitert.
25. Minute: Riesenchance für Merk. Sein satter Linkschuss aus spitzem Winkel ging nur knapp am langen Pfosten vorbei.
27. Minute: Doppelchance für die SpVgg nach einer Ecke. Erst ein Kopfball, dann der anschließende Schuß konnten nicht verwertet werden.
33. Minute: 2:1 Niko Klein – Nach einem Einwurf konnte Hirschka den Ball mit einer Kopfballabwehr am 1. Pfosten nicht mit der nötigen Power abwehren. So landete die Kugel bei Niko Klein genau vor die Füße, der hatte keine Probleme den Abstauber flach ins lange Eck einzuschießen.
36. Minute: Nächste Riesenchance für Holzgerlingen. Ein auch für die SpVgg überraschender Kopfball ging knapp vorbei.
38. Minute: Topchance für Holzgerlingen. Hirschka konnte im letzten Moment zur Ecke klären.
40. Minute: 3:1 Patrick Orifiamma – Ein blitzschneller Angriff über den Flügel, Hereingabe in die Mitte, Tor. Da gibt es nicht viel zu sagen. Toll herausgespieltes Tor.
45.+1 Minute: Halbzeit
2. Halbzeit:
46. Minute: Erste Torchance der zweiten Halbzeit für den FCR. Hägele´s Schuß wurde zur Ecke abgewehrt.
53. Minute: 4:1 Daniel Tremmel – Holzgerlinger Konter über rechte, Flügelwechsel auf die linke Seite, der Ball kam wieder zurück auf den 2. Pfosten, als Tremmel mit dem Kopf vollenden konnte. Hirschka kam Bruchteile von Sekunden zu spät. Seine Grätsche blieb erfolglos. Schade.
55. Minute: Freistoß Holzgerlingen. Tobi Wagner hält.
56. Minute: Torschuss Steffen Reichert.
58. Minute: 🔄 Jonas Neu kommt für den schon vor dem Spiel angeschlagenen Steffen Reichert.
62. Minute: 5:1 Julian Rubin – Strafstoß für Holzgerlingen. Schiedsrichterin Svenja Neugebauer entscheidet auf Handelfmeter nach einem Handspiel aus kürzerster Entfernung von Jonas Neu. Rubin verwandelt sehr sicher flach ins rechte Eck.
67. Minute: Tobi Wagner verhindert mit einer Klasse Parade das 1:6.
69. Minute: 🔄 A-Jugendspieler Jannis Hägele und der jüngere Bruder von Mathias kommt für Dani Wiedmaier ins Spiel.
70. Minute: Erneut Riesenparade von Tobi Wagner erneut nach schnellen Konter der Gastgeber.
73. Minute: Ein unberechtigter Freistoß für Holzgerlingen wurde für den FCR gefährlich. Da war für den FC schon Glück dabei nicht noch höher in Rückstand geraten zu sein. Es wäre wie gesagt ein irreguläres Tor gewesen.
76. Minute: Ein fataler Fehlpass ins Zentrum führte für Holzgerlingen zu einer 100%igen Torchance. Wagner, trotz allem bester Rottenburger an diesem gebrauchten Mittag, hielt mit einer riesigen Parade das 1:5 fest.
80. Minute: 🔄 Der nächste A-Jugendspieler Morteza Qanbari kommt für Oeschger ins Spiel. Beide U19-Spieler hinterließen einen guten Eindruck und haben sich für weitere Aufgaben empfohlen.
81. Minute: Mit der letzten nennenswerten Aktion im Spiel scheiterte Potsou mit einem Kopfball.
90.+4 Minute: Spielende


So spielte der FC Rottenburg

Aufstellung:
Tobias Wagner (TW) – René Hirschka (C), Jan Baur, Ioannis Potsou, Leon Oeschger, Bastian Seufert, Michael Merk, Steffen Reichert, Tobias Wiedmaier, Mathias Hägele, Daniel Wiedmaier
Ersatzbank:
Pascal Baumgärtner (ETW), Jan Johannes (ETW), Holger Liedtke, Morteza Qanbari, Jannis Hägele, Jonas Neu
Ein- und Auswechslungen:
Neu für T. Wiedmaier (58.), J. Hägele für D. Wiedmaier (69.), Qanbari für Oeschger (80.)
Trainerstab:
Frank Eberle (Trainer), Bernd Kopp (Co-Spielertrainer), Matthias Amthor (Betreuer), Wolfgang Noll (Betreuer)

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:
0:1 Steffen Reichert (10.)
1:1 Marco Bernhardt (14.)
2:1 Niko Klein (33.)
3:1 Patrick Orifiamma (40.)
4:1 Daniel Tremmel (53.)
5:1 Julian Rubin (62., Strafstoß)
Fussball.de:
Spielverlauf und Aufstellungen
Spieltag und Tabelle
Schiedsrichtergespann:
Schiedsrichter: Svenja Neugebauer (FV Langenargen, Schiedsrichtergruppe Friedrichshafen)
1. Assistent: Jan Wenzel (TSV Eriskirch, Schiedsrichtergruppe Friedrichshafen)
2. Assistent: Fabian Adler (SV Tannau, Schiedsrichtergruppe Friedrichshafen)
Spielort: 
Sportanlage “Hinter den Weingärten” Holzgerlingen (Kunstrasen)
Zuschauer:
ca. 150
Besondere Vorkommnisse:
keine
Pressestimmen:
Rottenburg mit 1:5-Pleite
Artikel vom 26.08.2019, Schwäbisches Tagblatt
Bilder:
Bildergalerie vom Spiel (© Fotos: Markus Riel)
Vorbericht zum Spiel:
Vorschau auf den 4. Spieltag: FCR vor schwerer Auswärtshürde Holzgerlingen


Vorschau

Die Englische Woche ist vorbei, doch leider muss man noch einmal auswärts ran. Dabei hat unsere Mannschaft diesmal Zeit sich wenigstens 6 Tage vorzubereiten. Das nächste Spiel unserer 1. Mannschaft ist am kommenden Samstag, den 31.08.2019 bei dem die Eberle-Elf zum nächsten Geheimfavoriten SV Zimmern reisen muss. Spielbeginn auf der Sportanlage an der Flözlinger Straße in Zimmern ist um Achtung, 15:30 Uhr.

Sponsoring und Präsentationen beim FC Rottenburg

Präsentieren Sie eines unserer Heimspiele, egal ob Aktive oder Juniorenmannschaften. Zögern Sie nicht und unterstützen unseren Verein indem Sie Ihren Namen bzw. Firma auf bester Bühne vorstellen. Sie haben Interesse? Im Menü “Sponsoring” gibt es weitere Informationen oder schreiben Sie an pr@fcrottenburg.de

Vorschau auf den 4. Spieltag: FCR vor schwerer Auswärtshürde Holzgerlingen


SpVgg Holzgerlingen – FC Rottenburg

Team: Herren 1. Mannschaft
Landesliga 3 Württemberg: 4. Spieltag
Datum: Sonntag, 25.08.2019
Spielbeginn: 15 Uhr
Spielort: Sportanlage “Hinter den Weingärten” Holzgerlingen

Nach der zweiten Liganiederlage gegen den VfL Nagold möchte und muss der FCR in der Sonntagsbegegnung gegen die noch ungeschlagene Sportvereinigung Holzgerlingen erneut an die Leistungsgrenze gehen und alles geben, um wieder zu punkten. Auch die Fans des FC  können hier eine große Hilfe sein und die Eberle-Elf zahlreich unterstützen. Es wartet ein harter Brocken auf die Roten, doch auch die Holzgerlinger warnen vor einem schweren Gegner. Wir sind gespannt ob sich der FCR gefangen und die ersten Auswärtspunkte holen wird.

“An die Grenzen gehen”

Das wird in dieser Saison, in jedem Fall erstmal in der Hinrunde zur Standardvorgabe von Frank Eberle werden. Zum Abschluss der Englischen Wochen mit bislang zwei Niederlagen, will der FC Rottenburg oder das was an Personal noch übrig ist, endlich wieder punkten. Doch einfacher werden die Aufgaben nicht, denn mit der SpVgg Holzgerlingen wartet das nächste Spitzenteam der Landesliga. Der FCR wird beim Böblinger Nachbar-Team versuchen kompakter zu stehen als noch gegen Nagold und aufgrund der Personalnot eine andere Präsenz zeigen müssen.
“Gegen ein Top-Team der Liga muss bei uns alles passen, um bestehen zu können”, so die Erkenntnis von Frank Eberle nach dem ernüchternden 1:4 gegen Nagold. Das Team um den Holzgerlinger Coach Martin Oßwald wird dem FCR nicht viel Raum bieten und wird zugleich versuchen seinen zweiten Heimsieg in Folge einzufahren. Die Roten hingegen haben die Möglichkeit ihre ersten Auswärtspunkte zu holen, denn das Oßwald-Team leidet wie auch der FCR an imensen Personalprobleme. Noch trennen beide Mannschaften nur 1 Punkt, was heißt, daß der FCR mit einem Sieg erstmal in der Tabelle an den Holzgerlingern vorbeiziehen könnte. Apropos Tabelle: Geht man nach der “Ewigen Tabelle” der Landesliga, liegt der FCR mit Platz 12 vorne, während Holzgerlingen noch eher jungfräulich in bislang nur 6 Landesligajahren auf dem 42. Platz steht. Da sind die Roten vom Hohenberg doch schon eher Alte Hasen, die in sich in der 19. Landesliga-Saison befinden.
Doch was zählt eine Ewige Tabelle. “Gegen so einen starken Gegner muss alles passen, da muss man seine Chancen einfach nutzen”, analysierte FC-Coach Eberle nüchtern. Da muss der FCR erstmal den Toptorjäger der SpVgg Daniel Tremmel mit der Nummer 8 ausschalten, wenn möglich auch im Kollektiv. Das Tremmel ein Problem für die Abwehr des FC werden kann, zeigt seine beeindruckende Statistik. In knapp 100 Landesligaspielen erzielte der 29-jährige satte 45 Tore. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, Ehrgeiz, Willen, Kampf und dem nötigen Glück kann man auch in Holzgerlingen punkten.
Ohne 8 plus 2 Fragezeichen gegen Holzgerlingen
“Am Sonntag geht es nach Holzgerlingen, wo uns eine sehr eingespielte Mannschaft erwartet, die in der abgelaufenen Rückrunde zu den besten der Liga gezählt haben. Mit einem deutlichen Auftaktsieg gegen Seedorf und einem Remis beim VfL Nagold haben sie diese Form bereits in der neuen Saison bestätigt. Es wird also schwierig für uns. Zumal neben den Langzeitverletzten Kopp, Behr, Weber und Salafrica nun auch noch Zettel, Koch, Stroh und Grundler im Urlaub sind und Hägele sowie Reichert weiterhin angeschlagen sind und deren Einsatz fraglich sein wird. Außerdem befinden sich seit längerem Julian Neu und noch bis Januar 2020 Adrian Dettling in den USA. Wir rücken deshalb als Team eng zusammen und schauen, dass wir mit großem Einsatz Paroli bieten können”, so die ernüchternde Bilanz von FC-Coach Eberle nach dem Abschlusstraining am Freitag.
Das Jahr 1946 verbindet
Vor drei Jahren konnten beide Vereine ihr 70-jähriges Vereinsjubiläum feiern, denn beide Vereine wurden oh Zufall im Jahr 1946 gegründet. Im Vergleich auf derm Sportplatz konnte der FCR seine beiden letzten Spiele in der Landesliga in Holzgerlingen nicht gewinnen (1:3, 2:3) wogegen der FCR seine letzten beiden Heimauftritte gegen die Grünen gewonnen hat (2:1, 4:2). Den letzten Punkt in Holzgerlingen holten die Roten am 11.11.2012 beim 1:1 am 13. Spieltag der Landesliga-Saison 2012/13. Beim letzten Aufeinandertreffen auf der Sportanlage “Hinter den Weingärten” in Holzgerlingen wurde 1:3 verloren, wobei FC-Keeper Wagner das Spiel nie vergessen wird. Denn da erzielte er vor 350 Zuschauern mit einem weiten Abstoß den 1:3 Anschlusstreffer nachdem man schon 0:3 hinten lag, trotzdem ein außergewöhnliches Tor für unsere Nummer Eins.

Der Gegner: Sportvereinigung Holzgerlingen e.V.

Vordere Reihe von links:
Dennis Gauß, Marco Bernhardt, Scott Rogers, Danil Kurkov, Malte Bonertz, Florian Heß, Julian Rubin, Marco Quaranta
Mittlere Reihe von links:
Martin Oßwald (Trainer), Rainer Tremmel (Vorsitz Sportlicher Bereich), Frank Gscheidle (Spielleiter), Ingo Welker (Betreuer), Patrick Orifiamma, Steffen Wagner, David Koch, Daniel Tremmel, Jan Modjesch, Alexander Colmsee, Alex Thies, Benjamin Wößner (Betreuer), Hans-Otto Nordmann (Betreuer), Nils Bauer (Betreuer)
Hintere Reihe von links:
Thomas Günkel, Maurice Heim, Genis Kastrati, Luca Conforti, Niko Klein, Moritz Ewald, Henry Kittelberger, Simon Di Romualdo, Ben Böttinger
Es fehlen:
Marcel Rinderknecht, Lukas Schäble
Hier gibt es noch weitere Infos zur Mannschaft der SpVgg Holzgerlingen…

Das Schiedsrichtergespann

Für einen fairen Verlauf am Sonntag beim zweiten Auswärtsspiel der Eberle-Elf sorgt die 30-jährige Schiedsrichterin Svenja Neugebauer vom FV Langenargen. Schiedsrichterin Svenja  Neugebauer hat einen steilen Aufstieg hinter sich. Sie leitet Spiele bei den Damen bis zur Regionalliga und bis zur Landesliga bei den Herren, dazu ist sie die erste Lehrwartin im Bereich des WFV, dabei ist sie erst seit 2015 Schiedsrichterin. Ihr assistieren an der Seitenlinie Jan Wenzel vom TSV Eriskirch und Fabian Adler vom SV Tannau. Alle drei Unparteiischen kommen aus der Schiedsrichtergruppe Friedrichshafen.

Der Spieltag mit Tabelle und Spielplan

Spieltag und Tabelle
Spielplan 1. Mannschaft mit Spielberichten

Der Spielort

Gespielt wird auf dem Sportanlage “Hinter den Weingärten” Holzgerlingen
Adresse: Hinter den Weingärten 5, >> Anfahrtskarte <<

An alle FCR-Fans

Beim zweiten Auswärtsspiel geht es diesmal nicht in den Schwarzwald, sondern Richtung Stuttgart, Ausfahrt Holzgerlingen. Unsere Erste muss am Sonntag, den 25.08.2019 bei einem der Geheimfavoriten ran, der SpVgg Holzgerlingen. Spielbeginn auf der Sportanlage “Hinter den Weingärten” in Holzgerlingen ist um 15 Uhr. Wir würden uns beim ca. 40 km entfernten Nachbarort von Böblingen über recht zahlreiche Unterstützung freuen um eventuell erfolgreich nach Rottenburg zurückzukehren.

Nun wünschen wir für den Sonntag eine faire und für den FCR hoffentlich erfolgreiche Begegnung und wie immer…

„Gutes Spiel“

Durchwachsenes Testspielwochenende unserer FC-Teams, nur U19 überzeugt


Herren 1. Mannschaft

TSV Ofterdingen – FC Rottenburg 3:1 (2:1)

Zweiter Test, zweiter Landesligist, zweite Niederlage, trotzdem kehrt man mit vielen positiven Eindrücken und Erkenntnissen auf den Hohenberg zurück. Ein Doppelpack vor der Pause bringt den FCR auf die Verliererstraße. Ein 3:0 nach 10 Minuten wäre durchaus möglich und auch verdient gewesen, doch daß rüttelte die Ofterdinger um die Ex-FC´ler Max Maier (fehlte leider verletzt) und Mehmet Fidan wach. Es wurde trotz allem, nach einer sehr harten Trainingswoche ohne die fehlenden Leistungsträger Wagner und Baur, ein offenes Vorbereitungsspiel.
Auch wenn das Ergebnis mit 1:3 wieder klar war, darf man mit der Leistung unserer Männer durchaus zufrieden sein, obwohl FC-Coach Frank Eberle die eine oder andere Schwäche in seinem Team ausmacht.
Eigentlich war es wie gegen den SV 03 Tübingen eine Woche zuvor. Gegen beide Landesligisten konnte man lange Zeit keine Klassenunterschied erkennen und wieder musste der FCR mit einer deutlichen Führung in die Halbzeitpause gehen und wieder lag man zur Halbzeit, diesmal durch zwei saublöde Gegentore zurück.
Die Eberle-Truppe legte stark los und ging in der 8. Minute nach toller Vorarbeit von Dettling durch Merk mit 1:0 in Führung, nicht überraschend sondern verdient. Eine Flanke von Dettling konnte Merk am 2. Pfosten unter die Latte drücken. Eine Minute später war es dann Dettling selber, der einen Torwartpatzer nicht nutzen konnte. Im Minutentakt gings weiter und diesmal scheiterte Reichert nur sehr knapp. Drei 100%ige Torchancen, nur ein Tor. Gegen einen höherklassig spielenden Verein sollte man solche Chancen nutzen. Nun gut, es war auf alle Fälle ein beeindruckender Start unserer Elf, die die Ofterdinger zum Umdenken brachte.
Nun übernahm der TSV die Initiative und dominierte dann die nächsten zehn Minuten mit guten Chancen. Doch mit Wagner-Ersatz Pascal Baumgärtner stand heute ein sicherer Rückhalt zwischen den Pfosten. Von der 20. bis zur 40. Minute wurde es eine offene Partie mit guten Chancen auf beiden Seiten, bis dann ein unscheinbarer Freistoß zum Ausgleich führte. Aus halbrechter Position wurde der Ball flach in die Box gespielt, wo sich irgendwie im 5er niemand zuständig fühlte und Fidan den Ball abgezockt in Netz beförderte. Da schauten aber, nicht nur die Spieler sondern auch die treuen mitgereisten FC-Anhänger, blöd aus der Wäsche.
Doch das wars noch nicht. Immer noch in der Schockstarre verlor man einen wichtigen Ball im Spielaufbau und kassierte durch Winter-Neuzugang Dennis Pascolo in der Schlussminute aus abseitsverdächtiger Position innerhalb von zwei Minuten das 1:2 und ging so erneut mit einem eher überraschenden Rückstand in die Pause.
In der Halbzeit nutzte Eberle die Gelegenheit für Wechsel. Oeschger, Weber. T. Wiedmaier und Hägele kamen für Behr, Zettel, Merk und Jonas Neu ins Spiel. So kam der FCR unmittelbar nach Wiederanpfiff durch Weber zu einer Riesenchance als er alleine auf den eingewechselten TSV-Keeper Armin Orman zulief und scheiterte. Die Gastgeber hatten nun wieder mehr Spielanteile und erspielten sich einige Chancen. So fiel dann auch in der 60. Minute das 3:1, als unsere Abwehr klassisch ausgehebelt wurde und ein langer Ball auf den 2. Pfosten Marvin Trage per Abstauber nutze. Kapitän Hirschka forderte nun seine Vorderleute auf wieder mehr zu tun, so hielt er es nun nicht mehr in der Abwehr aus und versuchte sich immer öfters in den Angriff mit einzuschalten. So kam er selber zum Torabschluss, was ihm auch einmal ganz gut gelang.
In der 70. Minute schlenzte Hägele einen Freistoß auf den 2. Pfosten wo Kopp mit einem Kopfball nur knapp scheiterte. In der 79. Minute traf der in weiß spielende TSV Ofterdingen nochmal den Pfosten. Der FCR rappelte sich in der Schlussphase nochmal auf und erspielte sich auch nochmal die ein oder andere Chance.
Fazit:
Es war ein hartes und intensiv geführtes Testspiel bei dem die Ofterdinger zeitweise richtig hart zur Sache gingen und Schiri Rainer Friedrich hätte gerne die oder andere Gelbe Karte hätte zücken können.
So merkte man aber, daß der TSV den FCR sehr ernst nahm, was wiederum für unsere Jungs von Frank Eberle spricht. Der Sieg am Ende für Ofterdingen geht in Ordnung, mehr aber auch nicht. Die Niederlage war durchaus vermeidbar, so auch das Fazit von Kapitän Hirschka, der nach Spielende ein wenig angefressen war, aber nochmal auf die kräfteraubende Trainingswoche hinwies. Es fehlten zum Schluss einfach die Körner die man beim Body Pump im Evolution Fitness Club gelassen hatte.
Die nun größte Herausforderung in der Vorbereitung für die Eberle-Elf wartet nun am Dienstagabend um 19 Uhr auf dem Kunstrasen des Reinhold-Fleckenstein-Stadions, wenn man beim Verbandsligisten VfL Nagold antritt. Die Nagolder erstmals mit dem Ex-Rottenburger Jugendspieler Christoph Hollnberger (kam von den U19-Bundesliga-Junioren des SC Freiburg), unterlagen am Wochenende im Test dem Oberligisten FC 08 Villingen nach einer starken Leistung „nur“ mit 1:3.
Aufstellung:
Pascal Baumgärtner, Bernd Kopp, René Hirschka, Lukas Behr, Adrian Dettling, Loris Zettel, Estefanos Berhane, Michael Merk, Steffen Reichert, Jonas Neu, Daniel Wiedmaier
Ersatzbank:
Leon Oeschger, Manuel Weber, Tobias Wiedmaier, Mathias Hägele
Ein- und Auswechslungen:
Oeschger für Behr, Weber für Zettel, T. Wiedmaier für Merk, Hägele für Jonas Neu (alle in der 46. Minute)
Tore:
0:1 Michael Merk (8.)
1:1 Mehmet Fidan (43.)
2:1 Dennis Pascolo (45.)
3:1 Marvin Trage (60.)
Schiedsrichter:
Rainer Friedrich (TV Belsen/ SRG Tübingen)
Bisherige Vorbereitungsspiele:
FC Rottenburg – SV 03 Tübingen 2:5

Ein paar Eindrücke vom Spiel der 1. Mannschaft beim TSV Ofterdingen

A-Junioren

FC Rottenburg U19 – SV Wendelsheim Aktive Herren 5:2 (2:0)

Für eine kleine Überraschung sorgten unsere A-Junioren, die bei ihrem dritten Test die 1. Mannschaft der Herren und Tabellenzweite der Kreisliga A3 beeindruckend deutlich geschlagen haben. “Wir waren von Anfang an die präsentere Mannschaft auf dem Platz und hielten gegen körperlich starke Wendelsheimer mit. Spielerisch konnten wir einige gute Akzente setzen und diese wurden auch mit fünf Toren belohnt. Die Jungs zeigten eine gute Leistung gegen den aktuell zweiten der Kreisliga A.” so U19-Chefcoach Marc Mutschler, der letzte Saison noch in Wendelsheim trainierte.
Die Tore für die Mutschler-Elf erzielten Georgios Neramtzakis traf in der 14. und 32. Minute zum 1:0 und 2:0, Ioannis Potsou erhöhte in der 66. und 67. Minute mit einem Doppelschlag zum 3:0 und 4:0 bevor Michele Nigro in der 83. Minute beim 5:0 den Sack zu machte. In der 84. und 86. Minute kam es noch zur Ergebniskorrektur und man kassierte noch zwei Gegentore durch Pöppel und Schulze.
Der nächste Test unserer A-Junioren findet am kommeden Samstag, den 16.02. auf dem Hohenberger Kunstrasen statt. Gegner ist die U17-Oberligamannschaft der TSG Balingen, die aktuell als Tabellenfünfter überwintern. Spielbeginn ist um 16:30 Uhr.
Bisherige Vorbereitungsspiele:
TSV Hirschau Aktive Herren – FC Rottenburg U19 7:1
GSV Maichingen – FC Rottenburg U19 0:1

B1-Junioren

FC Rottenburg U17 – TSG Balingen U16 1:3 (0:0)

Enttäuscht gingen die Jungs um das Trainertrio Bixenstein, Scheu und Nichter vom Platz. Bei der Niederlage gegen den Ligakonkurrenten, man steht aktuell als Siebter einen Platz und einen Punkt vor den Balingern, war sicherlich mehr drin, doch mit Laurin Janke der zwischenzeitlich zum 1:2 in der 72. Minute getroffen hatte, traf man nur einmal das gegnerische Tor. Die Balinger Tore fielen ebenfalls erst spät in der 62., 71. und 80. Minute.
Der nächste Testspielgegner auf dem heimischen Kunstrasen ist der FV Rot-Weiß Ebingen, die in der Bezirkstaffel Zollern unterwegs sind und momentan auf einem 3. Platz überwintern. Spielbeginn ist um 12:30 Uhr.
Bisherige Vorbereitungsspiele:
FC Rottenburg U17 – SGM SG Ahldorf-Mühlen/Neckartal U19 2:1

B2-Junioren

MTV Stuttgart U16 – FC Rottenburg U16 1:1 (0:1)

Trotz Einbahnstraßenfußball: B2 nur 1:1 in Stuttgart
Unsere B2 kommt trotz erdrückender Überlegenheit gegen die U16 des MTV Stuttgart nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Zu Beginn legte der FCR los wie die Feuerwehr und erspielte sich eine Großchance nach der anderen. Die logische Folge war das 1:0 durch Tobias Vetter in der 10. Minute. Doch unmittelbar danach wurden die Torchancen fahrlässig liegen gelassen. Entweder fehlte der letzte Pass oder die Torschüsse waren zu unsauber und gingen am Tor vorbei. Unsere Jungs spielten zwar ansehnlichen Fußball und hatten auf dem überaus engen Kunstrasen-Platz gute Kombination vorzuweisen, doch vor dem Tor waren sie nicht cool genug.
Nach dem Wechsel fiel dann der 1:1-Ausgleichstreffer aus dem Nichts nach einem Ballverlust in der Offensive (43.). Dies war auch gleichzeitig der letzte Treffer der Partie, denn trotz 20 Torschüssen und astreinen Einbahnstraßenfußballs kam der FCR zu keinem weiteren Tor. Stattdessen waren die vergebenen Torchancen teilweise kurios, inklusive eines Lattentreffers und einem Schuss, den ein Stuttgarter Verteidiger auf der Linie noch abgrätschte. Auf dem sehr schmalen Spielfeld waren die Räume so eng, dass der hinten eingeigelte MTV das Remis über die Zeit retten konnte. Unsere B2 zeigte insgesamt eine spielerisch gute Leistung und dominierte den MTV Stuttgart mehr als deutlich. Doch nur ein Tor war zu wenig Zählbares.
Aufstellung:
Beck, Walker, Rohrer, Gruber, Vetter, Tchassem, Haug, Rommel, Bader, Malilelo, Backhaus, A. Damm
Das nächste Testspiel der B2 findet am kommenden Samstag, den 16.02. auf dem heimischen Kunstrasen gegen die U15-Oberliga-Mannschaft des SSV Reutlingen statt. ACHTUNG: Leider wurde das Spiel abgesagt!
Bisherige Vorbereitungsspiele:
FSV Waiblingen U16 – FC Rottenburg U16 1:5

Tobias Vetter ist der einzige Rottenburger Torschütze beim Festival der vergebenen Chancen. (© Daniela Wezel)


C-Junioren

FC Rottenburg – TSV Musberg 0:7
FC Rottenburg – MTV Stuttgart III 1:3

Unsere C-Junioren erlebten kein gutes Wochenende, denn man kassierte zwei bittere Niederlagen, die eine eindeutig zu hoch und die andere einfach unnötig. Gegen die Musberger hatte man am Samstag noch Hoffnung, als die ersten 20 Minuten sehr guter, schneller und direkter Fußball gespielt wurde aber man dennoch wieder mit 0:1 in Rückstand geriet. Am Ende waren es dann satte 7 Gegentore, die für die Psyche sicherlich nicht fördernd waren. Und hier liegt auch schon das Problem. Bei einem Rottenburger Rückstand hadern unsere Jungs schon mit einer Niederlage und schalten eine Gang zurück, dies sollten sie schnellst möglich aus ihren Köpfen bekommen. Ein weiterer Punkt ist, daß die meisten unserer C-Jugendspieler vom jungen Jahrgang sind und viele noch mit dem kleinen Spielfeld vertraut sind. Nun sollte die gesamte Spielfeldbreite genutzt werden und sich nicht durch die Mitte zwängen. Wir drücken aber dem Trainerstab Giuseppe Perrino und Peter Fischer alle Daumen, daß endlich mal ihre Arbeit Früchte, die Vorgaben umgesetzt und so endlich ein Erfolgserlebnis einstellt.
Beim zweiten Test am Sonntag wollte man alles besser machen und so rechnete man mit einem klaren Sieg. Doch bei strömenden Regen wurden wieder die gleichen Fehler gemacht. Wieder Rückstand, Spiel viel zu eng gestaltet indem die Flügel nie besetzt waren, so gab es natürlich auch keine Anspielstationen. Jetzt heißt es weiter hart arbeiten um endlich auch mal in Führung zu gehen, vielleicht wären dann die Köpfe frei für mehr. Jungs, bleibt dran und glaubt an Euch, ihr könnt es!
Das nächste Vorbereitungsspiel unserer C-Junioren ist am kommenden Samstag, den 16.02. früh um 09:30 Uhr gegen den SV Spaichingen.
Bisherige Vorbereitungsspiele:
keine

D1-Junioren

FC Rottenburg U13 – SpVgg Holzgerlingen U13 0:9 (0:4)

Am schwersten erwischt hat es unsere D1-Junioren, die am Sonntagmorgen gegen den Bezirksstaffel-Dritten Böblingen/Calw in einem Leistungsvergleich über 3x 25 Minuten gehörig unter die Räder kam. Zu berücksichtigen ist, daß unsere Jungs ihr erstes Testspiel nach der Halle im Freien absolvierten und sich erst wieder an die Maße gewöhnen müssen. Diese Niederlage wird den Jungs wahrscheinlich eine Weile durch die Köpfe schwirren, bevor unser Trainerteam Frank Kiefer/  Oliver Seel in einigen Gesprächen und weiteren Trainingseinheiten die Jungs wieder in die Spur führen wollen. Das Gute an dem 0:9 ist, daß es sich “nur” um ein Testspiel handelt und demnach keine Punkte verteilt werden, trotzdem ärgerlich.
Beim nächsten Test will unsere U13 alles besser machen, wenn man am Samstag, den 16.02. auf dem Kunstrasen um 11 Uhr die U12 des SV Spaichingen empfängt.
Bisherige Vorbereitungsspiele:
keine