Mannschaft: Herren 1. Mannschaft
Datum: Samstag, 11.09.2021
Spielbeginn: 15:30 Uhr
Spielort: Hohenberg Stadion Rottenburg
Homepage SV Zimmern: www.svzimmern.de
Fussball.de: Spieltag und Tabelle

FCR will mit „positiver Energie“ nachlegen

Am Samstagnachmittag um halb vier erwartet der FCR mit dem SV Zimmern einen in jedem Jahr heiß gehandelter Meisterschaftskandidat. Wir haben gesehen, dass wir in der Landesliga gegen jeden erfolgreich sein können, aber auch gegen jeden, wie zuletzt gegen den SSC Tübingen, stolpern können. „Doch so ein Sieg wie am letzten Sonntag gegen die SpVgg Holzgerlingen, stärkt auch enorm das Selbstbewusstsein“, so Eberle.
„Wir versuchen gegen Zimmern den nächsten Sieg zu holen”, gibt Eberle das klare Ziel vor. Doch wird es alles andere als ein einfaches Spiel gegen Zimmern, denn gegen die Schwarz-Gelben haben unsere “Reds” oft so ihre Probleme gehabt. Wie zuletzt beim 1:4 im vergangenen Jahr. Zimmern hat eine der spielstärksten Mannschaften der Liga. Dennoch haben wir Möglichkeiten, das Spiel zu gewinnen. Die Statistik spricht immer noch klar für Zimmern. Bei 6:3 Siegen für Zimmern aus den letzten 12 Spielen gilt es diese Zahlen zugunsten des FCR zu verbessern. Doch auf Statistiken sollte man nicht so viel geben. Im heimischen Stadion konnte der FCR zuletzt im Jahr 2015 etwas Zählbares gegen Zimmern mitnehmen, damals gab es mit einem 0:0 und einem 1:1 zwei Unentschieden.
Nach sieben Spieltagen stehen die Roten vom FC auf dem 12. Tabellenplatz. „Wir brauchen weiter Punkte, das wissen wir alle. Die Moral im Team ist wieder intakt. Jetzt gilt es, sich gemeinsam das nächste Erfolgserlebnis zu erarbeiten“, fordert auch Eberle.
Der SV Zimmern geht dabei als Favorit in die Partie, bei dem der FCR mit einem Heimsieg mit den Schwarzwäldern nach Punkten (11) gleichziehen könnte. Das wird auch das Ziel der Eberle-Truppe sein. Dabei gilt weniger denken, direkter und schneller agieren um mehr Konstanz ins Spiel zu bringen. Beständigkeit heißt nun das Zauberwort und das über die nächsten Spiele und weiter gesehen über die gesamte Saison. Allerdings muss Eberle dabei erstmal wieder Zugriff auf den gesamten vollständigen Kader besitzen um eben diese Konstanz ins Spiel zu bekommen.
Die Rückkehr in die Landesliga-Erfolgsspur ist beim Sieg in Holzgerlingen erfolgreich geglückt, jetzt will die Truppe um Kapitän René Hirschka beim nächsten Spiel im Kampf um den Klassenerhalt nachlegen und gleich den dritten Saisonsieg nachlegen.
Beim Abschlussstatement meinte Eberle noch : “Zimmern dürfte vor allem mit ihrem neuen Stürmer Kaminski sehr gefährlich sein. Wir wollen allerdings unseren Aufwärtstrend mit einer engagierten Leistung fortsetzen!”

Das Spiel wird präsentiert von…


Der Kader des FC Rottenburg

In der Haut von FC-Coach Frank Eberle will momentan kein Trainer stecken. Denn aufgrund neuer Ausfälle wird es wieder zu einer Challenge für Eberle. Der FCR hat rückblickend nebenbei erwähnt seinen 3:1-Auswärtssieg teuer bezahlen müssen und muss so am 8. Spieltag gegen die Welzer-Elf auf Loris Zettel und Daniel Gall verzichten, die sich im Spiel in Holzgerlingen so verletzten, dass sie erstmal für einige Zeit ausfallen werden. „Den Sieg in Holzgerlingen haben wir mit zwei Verletzungen bezahlt“, sagt FC-Coach Frank Eberle. Loris Zettel hat einen doppelten Bänderriss im Sprunggelenk erlitten, Daniel Gall hat eine entzündende Wunde an der Ferse, die dringend eine Pause nötig macht.
Am Samstag fehlen zudem Marius Schmiedel und Bastian Seufert die aus privaten Gründen passen müssen. Moritz Koch ist weiterhin mit der VfB-Fußballschule unterwegs. Dafür kehren Stammkeeper Max Blesch, Basti Narr und nach längerer Verletzungspause auch Manu Weber sowie die beiden aus dem Urlaub zurückgekehrten Tom Vetter und Leon Oeschger zurück ins Aufgebot von Eberle. Man sieht – Frank Eberle ist weiterhin am Improvisieren!!!

Unser Gegner

„Bei Zimmern dreht sich ja alles um Damian Kaminski“ sagt Eberle. 8 Treffer in 7 Spielen hat der 30-jährige Neuzugang von Oberligist FC 08 Villingen schon erzielt, was den zweiten Platz in der Torjägerliste bedeutet. „Aber es wäre auch fatal, uns nur auf ihn zu konzentrieren”, so Eberle.
Zuletzt fegte der SVZ den TV Darmsheim mit 6:0 vom Platz und setzte ein wichtiges Lebenszeichen. Allerdings konnten die Schwarzwälder auch zuvor drei Spiele am Stück nicht gewinnen. Im letzten Auswärtsspiel setzte es gar beim SC 04 Tuttlingen eine 2:3-Niederlage, die so nicht eingeplant war, wie auch das 2:3 des FCR gegen den SSC Tübingen. Ein 1:1 gegen Nehren und ein 3:3 beim SV 03 waren weitere zuletzt sieglose Partien. Beim 6:0 gegen Darmsheim holte sich der SVZ wieder Selbstvertrauen und einen Mittelfeldplatz zurück. Beide Mannschaften trennen drei Punkte.

Das letzte Duell

Im Vorjahr war der FCR beim 1:4 auf dem heimischen Kunstrasen klar unterlegen. „Jetzt geht´s darum, zu zeigen, dass wir weiter sind als damals“, sagt Eberle. Bei dem deutlichen 1:4 am Samstagabend des 26.09.2020 lag der SVZ bereits nach 46 Minuten 4:0 vorne, bevor Lukas Behr den zu späten Rottenburger Ehrentreffer erzielen konnte. Zimmern war an diesem Tag einfach das stärkere Team und deshalb der verdiente Sieger. Wie im letzten Jahr legte der FCR ein 3:1 in Holzgerlingen vor, die Zimmerer hingegen unterlagen unverhofft dem TV Darmsheim mit 0:1 im eigenen Stadion und wollten die Scharte auswetzen, was ihnen dann gegen den FC auch gelang.

Die Schiedsrichter

Das Landesligaspiel zwischen dem FC Rottenburg und SV Zimmern steht unter der Leitung des 30-jährigen Landesliga-Schiedsrichters Patrick Brabanski vom TSV Weilimdorf. Er wird an den Seitenlinien assistiert von Marcel Maier von der SG Weilimdorf und Denis Bühlmeyer vom TSV Weilimdorf. Alle drei Unparteiischen kommen aus der Schiedsrichtergrupe Stuttgart.

Der Spielort

Gespielt wird im Hohenberg Stadion auf dem Hohenberg-Sportgelände in Rottenburg am Neckar.
Anfahrt: >> Anfahrt <<

An alle FCR-Fans

Der FCR würde sich trotz aller bekannten Corona-Regeln beim Samstagspiel über zahlreiche Rottenburger Unterstützung freuen. Für das Alb/Neckar-Schwarzwald-Duell gegen die Zimmerer hoffen wir wieder auf zahlreiche Fans. “Gemeinsam sind wir erfolgreich!”

Ausblick

Das nächste Landesligaspiel am 9. Spieltag bestreitet unsere Erste am kommenden Sonntag, den 19.09. mit dem Auswärtsspiel beim Namensvetter FC Gärtringen. Anstoß im Stadion am Weingarten in Gärtringen ist um 15 Uhr.

Corona-Regeln

Wer die Heimspiele unserer Mannschaften des FC Rottenburg schauen will, sollte einiges über die infektionsschützenden Maßnahmen des Corona-Virus beachten.
Die wichtigsten Regeln: Es gilt die Dokumentationspflicht, indem man seine Kontaktdaten ganz einfach analog vor Ort im Kassenbereich hinterlässt oder ganz einfach den zum Download bereitgestellten Datenerhebungsbogen entspannt schon zuhause ausfüllt und mit ins Stadion bringt um eventuell Warteschlangen an der Kasse zu vermeiden.
Die Luca-App: Für die digitalen Freunde der Datenerhebung haben wir am Spielort einen QR-Code bereitgestellt, den man mit der “luca-app” abscannt und sich so für das Spiel registriert. Sollten Sie uns Ihre personenbezogenen Daten allerdings nicht zur Verfügung stellen, können Sie unsere Leistungen nicht in Anspruch nehmen.
Ansonsten gelten die üblichen Abstands- und Hygieneregeln. Außerdem besteht auf allen unseren Sportplätzen ab einer Zuschauerzahl von 300 die Maskenpflicht. Also bitte bringt eure medizinischen Mund- Nasenschutzmasken bzw. eure FFP2-Masken mit. Sollte ein Abstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden können gilt ebenfalls Maskenpflicht.
Kabinen-Nutzung:
Vorlage für den 3G-Nachweis durch den Gastverein
In Baden-Württemberg ist eine neue Corona-Verordnung Sport in Kraft getreten. Während es für den Sport im Freien keinerlei Einschränkungen oder Vorgaben mehr gibt, ist der Zutritt zu geschlossenen Räumen wie der Kabine nur noch mit 3G-Nachweis erlaubt. Der Heimverein ist als Hausrechtsinhaber verpflichtet, die Regelungen auf dem eigenen Sportgelände umzusetzen.