Mannschaft: Herren 1. Mannschaft
Datum: Samstag, 20.11.2021
Spielbeginn: 14:30 Uhr
Spielort: Allmendstadion Maichingen (Kunstrasenplatz)
Homepage GSV Maichingen: www.gsvfussball.de
Fussball.de: Spieltag und Tabelle

FCR will Abstiegszone verlassen

Die Mannschaft um Trainer Frank Eberle ist am Samstag (14:30 Uhr) beim Tabellenachten GSV Maichingen gefordert und sollte im Hinblick auf das restliche Programm in diesem Jahr nicht verlieren.
Der Abstiegskampf in der Landesliga spitzt sich derweil immer weiter zu. “Das bietet die Chance, nach dem Sieg in Darmsheim sich mit einem weiteren Erfolg aus dem Keller nach oben zu arbeiten. Wir wollen am Samstag in Maichingen entsprechend versuchen nachzulegen”, so Frank Eberle.
Der Dreier von letzter Woche habe nach etwas Unruhe innerhalb der Mannschaft „sehr gut getan“. Nun hoffe man aber, dass es jeder kapiert habe, dass man mit nur ein paar Prozent Leistung, Wille und Kampf weniger, den Abstiegskampf nicht bestehen kann. So muss wieder jeder für jeden alles geben. Na sagen wir mal, “Mir brauchet oifach no a bissle mehr dia „Mia san Mir“- Mentalität”.
Mindestens 4 Punkte will FC-Trainer Frank Eberle aus den letzten beiden Hinrundenspielen in Maichingen und gegen Mühlheim noch vor der Winterpause einfahren, „auch wenn es beim GSV Maichingen schwer werden sollte“, so Eberle. „Wir werden trotzdem alles daran setzen, mindestens einen Punkt in Maichingen zu ergattern und unseren Aufwärtstrend aus dem Spiel in Darmsheim fortzusetzen. Gegen sehr spielstarke Gastgeber wird dies ein schweres Unterfangen, zumal mit Dirk Prediger ein überragender Offensivspieler in ihren Reihen steht“, sagt Eberle.
Auf dem hart erkämpften aber verdienten Auswärtserfolg in Darmsheim, darf sich der FCR deshalb nicht ausruhen. “Wir wollen und müssen unbedingt nachlegen.” Es wird ein echt schwieriges Spiel, denn der Gastgeber, aus dem Sindelfinger Stadtteil, stellt ein heimstarkes Team und sie werden sicher alles daran setzen, um nach der letzten Niederlage gegen Zimmern wieder zu punkten um auch den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren. Auch der FCR ist gewillt und schon genötigt zu punkten um im Tabellenkeller nicht noch weiter abzurutschen und den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze ganz zu verlieren.

Archivbild: Hartumkämpfte Zweikämpfe beim letzten Spiel am 27.11.2016, hier zwischen FCR-Kapitän René Hirschka und dem Maichinger Stürmer Samet Öztürk. Endstand 3:3.


Der Kader des FC Rottenburg

Mit Keeper Max Blesch fällt weiterhin unser Stammkeeper mit einer zähen Rippenprellung aus, weshalb sich FC-Coach Eberle sich nach dem Abschlusstraining dafür entschieden hat U19-Keeper Julian Häfner in Maichingen spielen zu lassen. “Man konnte am Dienstag beim Trainingseinstieg von Blesch nicht mit zuschauen”, so Eberle. Es ging einfach nicht und das wird dem Max am meisten ärgern, daß er seinen Jungs weiterhin nicht helfen kann. Zudem werden Daniel Wiedmaier, Moritz Koch und verletzungsbedingt, nach seinem Kurzeinsatz in Darmsheim, leider auch wieder Bernd Kopp fehlen.

Unser Gegner

Der GSV belegt aktuell einen guten 8. Platz und ist neun Punkte vor dem FCR platziert. Nach zuletzt vier Spielen ohne Niederlage gegen Mannschaften aus der vorwiegend unteren Tabellenhälfte, folgten zuletzt zwei Niederlagen in Darmsheim (2:3) und am letzten Sonntag ein 0:1 zuhause gegen Zimmern, dabei kassierte man unter anderem in der letzten Minute die erste Heimniederlage. “In der 90. Minute darf der Gegner eine Chance so nicht nutzen”, ärgerte sich GSV-Trainer Giuseppe Vella darüber, dass seine Mannschaft nicht energisch genug verteidgte. “Wir waren viel zu anständig und vorne nicht effizient genug”, so Vialla.
Mit dem 34-jährigen Kapitän Dirk Prediger haben die Maichinger einen ehemaligen 3. Liga-Spieler von den Stuttgarter Kickers in ihren Reihen. Außerdem lief der gebürtige Heilbronner noch 46x in der Regionalliga, 152x in der Oberliga, aber auch 52x in der U19-Bundesliga für den VfB Stuttgart auf. Aktuell ist Dirk Prediger mit 9 Saisontreffern aus 14 Landesligaspielen der treffsicherste Spieler in Reihen der Maichinger, die in der Breite eine insgesamt treffsichere Offensive stellen. Auch FCR-Trainer Frank Eberle sieht mit dem offensiven Mittelfeldspieler Prediger den “überragenden” Spieler beim GSV Maichingen. Neben Prediger stehen beim GSV noch weitere ehemalige Verbandsligaspieler im Kader, aber auch mit Max Knorn einen ebenfalls früheren Regionalligaspieler für Ulm und den KSC.

Das letzte Duell

Das letzte Aufeinandertreffen zwischen der Elf von Giuseppe Vella und der Eberle-Truppe ist fast genau fünf Jahre her. Damals im November 2016 trennte man sich in einem denkwürdigen Spiel im Hohenberg-Stadion 3:3, nachdem der FCR bereits mit 1:3 zurücklag und der FCR ab der 66. Minute auch noch mit einem Mann weniger auskommen musste, da Bernd Kopp mit einer total überzogenen Roten Karte vom Platz musste. Noch erwähnenswert sind die 3 Tore von Max Maier, der den FCR noch das Remis sicherte.
Das letzte Spiel im Allmendstadion in Maichingen konnten die Maichinger mit 3:2 für dich entscheiden. Die letzten vier Vergleiche zwischen den beiden Teams ist aber ausgeglichen – je ein Sieg für Maichingen und den FCR und zwei Unentschieden. Der letzte Sieg für den FCR war am 06.12.2015 beim 4:3-Heimsieg im Hohenberg-Stadion. Eins war sicher zwischen den beiden Mannschaften – Tore waren immer garantiert.

Die Schiedsrichter

Das Landesligaspiel zwischen dem GSV Maichingen und dem FC Rottenburg steht unter der Leitung der 29-jährigen Landesliga-Schiedsrichterin Miriam Dreher vom TSV Ruppertshofen aus der Schiedsrichtergruppe Schwäbisch Gmünd. Sie wird an den Seitenlinien assistiert von Marc-Kevin Seidl vom SV Breuningsweiler und Marcel Wacker vom TSV Mutlangen.

Der Spielort

Gespielt wird voraussichtlich auf dem Kunstrasenplatz des Allmendstadions in Maichingen.
Adresse: Allmendweg 24, 71069 Sindelfingen >> Anfahrt (Google Maps) <<

An alle FCR-Fans

Der FCR würde sich trotz aller bekannten Corona-Regeln beim Samstagsspiel über zahlreiche Rottenburger Unterstützung freuen, allerdings nur Geimpfte und Genesene!! Für das Alb-Gäu-Duell beim GSV Maichingen hoffen wir wieder auf zahlreiche Fans. “Gemeinsam sind wir erfolgreich!”

Corona-Regeln

Aufgrund der aktuell dramatischen Corona-Lage in Baden-Württemberg gilt seit dem 17. November die “Alarmstufe“!! Es gilt die 2G-Regel für Zuschauer. Also, bitte richtet euch auf die vor Ort nötigen Kontrollen ein, setzt eure Mund-Nasenbedeckungen auf solltet der Abstand nicht eingehalten werden können und lasst euch bitte impfen, wer es noch nicht getan hat!!
Corona-Regeln in der Alarmstufe:
FAQ zum Trainings- und Spielbetrieb in der Alarmstufe
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner