KOMM MIT International – Elsass-Spring Cup 2018

Internationales Turnier in Kehl – B-Junioren des FCR holen mit 2 Teams 4 Pokale

Drei ereignisreiche Tage erlebten die B-Junioren des FC Rottenburg, die über Pfingsten mit zwei Teams an einem internationalen Turnier in Kehl teilnahmen. Los ging´s am Freitagnachmittag, als man sich mit drei Kleinbussen auf den Weg Richtung französische Grenze machte. Nach der Eröffnungsfeier am Freitagabend im Kehler Rheinstadion begannen auch schon die Spiele – und die liefen erfolgreich: Sowohl die U17 als Sieger ihrer Gruppe als auch die U16 als Zweiter ihrer Gruppe qualifizierten sich für das Viertelfinale am Sonntag. Die U16 hatte aufgrund des Spielplans noch etwas Zeit und nutzte diese am Samstagmittag zum Fußball-Golf. Hier überraschten einige nicht gerade als Technik-Wunder bekannte Kicker und lochten erstaunlich souverän ein. Am Samstagabend stand dann das gemeinsame Public Viewing des DFB-Pokal-Finales an. Nach dem überraschenden Frankfurter Sieg mussten die Bayern-Fans unter den Spielern Hohn und Spott des glücklichen Frankfurt-Fans aus dem Trainerteam über sich ergehen lassen.

Lange traurig waren die Spieler aber nicht – denn die Viertelfinals am frühen Sonntagmorgen verliefen für beide Teams erfolgreich: Erst gewann die U16 mit ein bisschen Glück 2:1 gegen die Jungs aus dem Kölner Stadtteil Flittard, dann siegte die U17 knapp aber souverän mit 1:0 gegen die SGM Deilingen. Wer den Spielplan genau im Blick hatte, wusste was jetzt kam: Im Halbfinale spielten die beiden Rottenburger Teams im direkten Duell um den Einzug ins Endspiel. Sicher nicht ganz alltäglich, da der Zimmerkollege auf einmal zum Gegenspieler wurde. Vor und nach dem Spiel verlief´s dann auch entsprechend harmonisch – unter anderem mit einem gemeinsamen Spielerkreis vor dem Anpfiff. Während des Halbfinals ging´s dann aber ganz ernsthaft zwischen allen 22 um den Finaleinzug. Dabei war die U17 vor allem im ersten Durchgang überlegen, ließ aber drei Großchancen liegen. So blieb´s bis ganz zum Ende spannend, ehe der U17 drei Minuten vor Ende doch noch der 2:1-Siegtreffer gelang. Für die U16 ging es nun gegen Viktoria Berlin um den 3. Platz – laut Spielplan gleich im Elfmeterschießen, worüber angesichts der nachlassenden Kräfte wohl niemand besonders böse war. Vom Punkt behielt die U16 dann die Nerven, was sich lohnen sollte: Nur für die ersten drei Plätze gab´s bei der Siegerehrung später nämlich einen Pokal.
Im Finale traf die U17 dann im Stadion auf den Gastgeber Kehler FV. Dabei machte schon die Kulisse ordentlich was her: Fast jeder der 600 Sitzplätze im Rheinstadion war besetzt, nach dem Einlauf mit Schieds- und Linienrichtern wurden die Nationalhymnen gespielt. Ein bisschen wie bei den Großen also. Ganz kurz lustig wurde es nochmal beim Verlesen der Spielernamen, als es der Stadionsprecher fertig brachte, jeden (ausnahmslos jeden!) Rottenburger Namen falsch auszusprechen. Eventuell lag´s jedoch auch an der unleserlichen Schrift der U17-Trainer auf dem Spielberichtsbogen… Wie auch immer: Dem folgenden Finale drückte unsere U17 schnell ihren Stempel auf und ging durch Bastian Narr mit 1:0 in Führung. Durch einen Sonntagsschuss konnten die Kehler in der letzten Minute ausgleichen, sodass das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Hier avancierte FCR-Torhüter Marius Dargel mit drei gehalten Elfern zum Matchwinner und war bald unter einer Jubeltraube begraben.

Groß war dann die Freude bei der Siegerehrung, als neben den Pokalen für die Plätze 1 und 3 noch zwei weitere Trophäen an den FCR gingen: Zum besten Torhüter des Turniers wurde Lars Lukschanderl von der U17 gewählt, die Torjäger-Kanone ging an U16-Stürmer Adrian Hertkorn mit 5 Treffern. Im Anschluss wurden die Pokale mehrfach gefüllt – einzig in Sachen Trinkspruch brauchten die Spieler dann noch etwas Nachhilfe vom Trainerteam. Es hätte wohl noch einige Trinkrunden mehr gegeben, wenn der etwas löchrige Pokal nicht den Geist aufgegeben hätte. Am Pfingstmontag ging´s dann zurück nach Rottenburg – mit ganz vielen positiven Eindrücken und mit der festen Absicht, bald wieder an einem internationalen Turnier teilzunehmen. Fünf Freiplätze für ein Turnier im kommenden Jahr hat der FCR als Turniersieger von Kehl jedenfalls schon mal sicher.
Ein großes Kompliment des gesamten Trainerteams geht an dieser Stelle nochmal an die Spieler, die während des Turniers wirklich alles aus sich rausholen mussten: 23 Spieler für 2 Teams ließen kaum Möglichkeiten zum Wechseln oder Schonen. Bei insgesamt 6 Spielen über jeweils 40 Minuten hieß das: 240 Minuten für quasi jeden Spieler im Verlauf des Wochenendes. Ebenfalls ein Dank geht an Jugendleiter Martin Haug und Finanzvorstand Frank Hägele sowie die zahlreichen Eltern, die uns während der drei Tage begleitet und unterstützt haben.
Folgende Spieler waren in Kehl dabei:
Patrik Androsevic, Max Blocher, Luis Branz, Jeronimo Britt, Daniel Carbone, Henrique Cunha, Marius Dargel, Endrit Demhasaj, Daniel Freitas, Matthias Gampert, Jannis Hägele, Nick Heberle, Adrian Hertkorn, Roque Kiesow, Levi Kronenthaler, Lars Lukschanderl, Kai Moser, Stavros Mpouras, Georgios Neramtzakis, Joel Nichter, Ioannis Potsou, Bastian Narr, Danny Nguyen, Michele Nigro, Leonidas Poschke

Spielplan mit allen Ergebnissen und Tabellen

Turniersieg und Platz 3 unserer B-Junioren beim Elsass-Spring-Cup 2018 in Kehl


Bilder

Bildergalerie von David Scheu/ FC Rottenburg
Bildergalerie von Christian Koch/ Kehler FV

Video

Video von Georg Mpouras


Weitere interessante externe Links zum Turnier

Homepage KOMM MIT International
Homepage KOMM MIT International – Elsass Spring Cup 2018
Facebook KOMM MIT International
Homepage Veranstalter Kehler FV
Programmablauf
Turnier Online-Katalog 2018