Spieltag-Infos:

Mannschaft: Herren 1. Mannschaft
Datum: Mittwoch, 27.04.2022
Spielbeginn: 19 Uhr
Spielort: Stadion am Silberweg Böblingen (Rasen-Nebenplatz 2)
Homepage SV Böblingen: www.sv-boeblingen-fussball.de
Fussball.de: Spieltag und Tabelle

Fakt ist – Wir müssen weiter punkten!

OK – das am Mittwoch bei der Sportvereinigung Böblingen, einem der Landesliga-Dinos, wird für unsere Mannschaft kein Spaziergang, da sich die Böblinger in einem Aufwärtstrend befinden. Egal, wir brauchen Punkte, Punkte, Punkte, egal wie! Auch innerhalb unserer Truppe gab es ein Umdenken, so machte man in den letzten Spielen sichtbare Fortschritte und zeigte eben gegen die „Großen“ der Liga was sie drauf haben. Doch Böblingen ist eben halt Böblingen. Wie unangenehm die Mannschaft zu spielen ist konnte man im Hinspiel beobachten. Deshalb ist es jetzt ungemein wichtig daß unsere Stürmer in letzter Zeit, jetzt wo es darauf ankommt, einen unglaublichen Wandel durchliefen und anfangen plötzlich zu treffen – zur richtigen Zeit.
Nach dem aus FC-Sicht unglücklichen 1:1 aus dem Hinspiel (Ausgleich für Böblingen in letzter Minute), zeigte die Eberle-Elf bereits ihr aggressives und mannschaftlich geschlossenes Gesicht. Dabei ist die Gier und der Wille die Landesliga zu sichern jetzt bei jeden angekommen, so haben nun alle ohne Ausnahme den Ernst der Lage erkannt und das Vorhaben Landesliga 2022/23 verinnerlicht. „Wir haben den Abstiegskampf endlich angenommen!“ Hochkonzentriert wird die Mannschaft am Mittwochabend deshalb ins Stadion am Silberweg fahren, wo man so Stand heute auf dem Nebenplatz des Stadions, also auch auf Rasen spielen werden. Bei anhaltenden Regen wird womöglich auf dem Kunstrasenplatz unten an der Bahnstation Goldberg gespielt.
Das 4:0 vom vergangenen Samstag im wichtigen „Sechs-Punkte-Spiel“ gegen die Spvgg Trossingen, gab den Jungs um Kapitän René Hirschka zusätzlich viel Selbstvertrauen im Abstiegskampf, die Spieler zeigten noch mehr Einsatz und noch mehr Aggressivität. Denn nach diesem Spiel und spätestens nach dem starken Auftritt beim Tabellenführer Young Youngs, ist den Jungs bewusst, daß sie die Mission „Klassenerhalt“ noch aus eigener Kraft schaffen können. Die Basis im Abstiegskampf ist und bleibt eben der Kampf!
In unserer Situation ist es eigentlich egal, wer der Gegner ist, wir müssen weiter punkten. Die SVB liegt aktuell 11 Punkte vor dem FCR auf Platz 9, dazwischen liegen aber nur 5 Plätze. Fußball spielt sich nun mal zum großen Teil im Kopf ab. Deshalb war der Sieg gegen den direkten Konkurrenten Trossingen so unglaublich wichtig – eben auch für den Kopf. Aber in unserer Gesamtsituation ist es gut, solche Spiele zu gewinnen. Ob das ein Schritt in die richtige Richtung war, wird das Spiel in Böblingen zeigen, erst dann kann die Situation neu bewertet werden.
Jetzt ist es an der Zeit wiedermal ein paar Zitate rauszuhauen: “Solange rechnerisch noch etwas möglich ist, geben wir nicht auf” oder besser noch: “Wir müssen jetzt Gras fressen!” Doch das beste Zitat welches aktuell zu uns passt wäre: „Wir müssen ja nur ein Tor mehr schießen als der Gegner!” Ja wenn Fußball nur so einfach wäre.

Archivbild: Leon Oeschger (13) konnte sich beim 1:1 im Hinspiel hier gegen zwei Böblinger Spieler behaupten.


Der Kader des FC Rottenburg

Loris Zettel hätte sich zwar von seiner verletzungsbedingten Auswechslung am Samstag erholt, wird aber aus beruflichen Gründen fehlen, ebenso weiterhin Manuel Weber (krank) und Basti Narr (verletzt). Basti Seufert wird nach seiner “Hochzeitspause” wieder im Kader stehen. Zudem nehmen wir U23-Angreifer Moritz Liss mit (drittbester Stürmer mit bislang 8 Treffern), der in den letzten Wochen desöfteren mittrainiert hat. FC-Coach Frank Eberle zum Spiel: “Wir wollen von Anfang an zeigen, dass wir gegen den drohenden Abstieg kämpfen und müssen deutlich mehr Einsatz bringen als die bereits gesicherten Böblinger!”

Unser Gegner

Die Böblinger unter dem Noch-Trainergespann Enzo Marchese und Timo Gmoser spielen bislang eine ordentliche Rückrunde, nachdem die Hinserie nicht so verlief wie man sich das vorgestellt hatte. So konnte man die letzten drei Spiele, darunter zwei Siege, erfolgreich gestalten, man kassierte in den bisherigen elf Rückrundenspielen nur zwei Niederlagen (0:3 bei den Young Boys und 3:4 in Bösingen) und blieb in vier Heimspielen mit zwei Siegen und zwei Remis zuhause bislang ungeschlagen. Das letzte Heimspiel nach zuvor vier Auswärtsspielen in Folge konnten die Blau-Weißen mit dem 2-fach-Torschützen Tahir Bahadir mit 3:1 gegen den SC 04 Tuttlingen gewinnen.
Am letzten Wochenende stand das Derby beim TV Darmsheim auf dem Programm, welches die Böblinger mit 3:2 für sich entschieden. Aufgrund der besseren Chancen war der Böblinger Sieg nicht unverdient. Auch in diesem Spiel konnte sich Bahadir in die Torschützenliste eintragen. Das heißt, unserer Defensivabteilung um Hirschka und Kopp wird es nicht langweilig werden. Desweiteren sollten sich unsere Spieler den 32-jährigen Torjäger Sascha Raich (12 Tore), den ehemaligen 3. Liga- und Regionalligaspieler für die Kickers, Schalke und Wolfsburg Shkemp Miftari (9 Tore), aber auch Tahir Bahadir dem derzeitigen Toptorjäger der Böblinger und Ex-Oberligaspieler (14 Tore) nicht aus den Augen verlieren. Ach ja – Böblingen muss am Mittwoch auf einem wichtigen Mann verzichten! Aber Stop – Es ist nur der Betreuer, der in Darmsheim kurioserweise die Rote Karte kassierte.
Personell wird es bei den Böblinger nach der Saison interressante Veränderungen, u.a. einen Trainerwechsel geben. Das Trainerduo Enzo Marchese (Stuttgarter Kickers) und Timo Gmoser, werden zum Saisonende den Verein verlassen. Die Nachfolger wurden auch schon vorgstellt. Mario Estasi und Daniel Fredel sind ab der nächsten Saison das neue Trainergespann der SVB. Derzeit trainiert der 32-jährige Fredel die B-Jugend der Böblinger und ist zudem Jugendleiter. Mario Estasi war schon von 2009 bis 2015 Trainer der SVB. Fabian Schragner, SVB-Kapitän rückt ab der neuen Saison zudem in die sportliche Leitung auf.

Das letzte Duell

Der FCR verpasste im Hinspiel beim späten 1:1 gegen die SV Böblingen seinen ersten Heimsieg. Selbst die Tagespresse titelte damals, daß Böblingen durch einen direkt verwandelten Freistoß durch Daniel Knoll mit einem blauen Auge davon kam. Jan Baur brachte den FCR in der ersten Hälfte mit 1:0 in Führung. “Ärgerlich, aber so bitter ist Fußball. Das muss erstmal verdaut werden. Wir haben dem Spiel über weite Strecken den Stempel aufgedrückt und nicht gewonnen. Vor dem Spiel hätte man eventuell ein 1:1 unterschrieben. Doch jetzt haben wir zwei Punkte liegen gelassen. Das tut weh, da völlig unnötig“, ärgerte sich geschlossen die FC-Fangemeinde.
Beim letzten Auftritt des FC in Böblingen zum Rückrunden-Auftakt im Dezember 2019 gab es auf dem Kunstrasenplatz eine sehr unglückliche 2:4-Niederlage. Zweimal konnten die Jungs um Kapitän Hirschka einen Rückstand wettmachen, wurden aber wieder nicht für eine starke Leistung belohnt. In der Gesamtstatistik der letzten Jahre verzeichnet die SVB aber immer noch leichte Vorteile im Vergleich mit Rottenburg, doch der FCR holt auf.

Die Schiedsrichter

Das Punktspiel zwischen der SV Böblingen und dem FC Rottenburg steht unter der Leitung von Landesliga-Schiedsrichter Daniel Dosch von der Spvgg Aldingen aus der Schiedsrichtergruppe Tuttlingen. Er wird an den Seitenlinien assistiert von Mossab Nagay vom SV Gosheim und Patrick Sechi von der Spvgg Trossingen.

Der Spielort

Gespielt wird auf dem Nebenplatz 2 (Rasenplatz) direkt neben dem Stadion am Silberweg in Böblingen.
Anfahrt: Silberweg, 71032 Böblingen >> Anfahrt <<

An alle FCR-Fans

Mittwochabend in Böblingen. Da darf man sich auf zahlreiche Unterstützung nicht unbedingt verlassen, aber hoffen. Die Eberle-Elf will dennoch beim Tabellenneunten, der Sportvereinigung Böblingen, möglichst punkten. Unterstützt, wer dabei ist, lautstark unsere Mannschaft. “Gemeinsam sind wir erfolgreich!”
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner