Mannschaft: Herren 1. Mannschaft
Datum: Sonntag, 17.10.2021
Spielbeginn: 15 Uhr
Spielort: Sportgelände Bruchäcker Bösingen (Rasenplatz)
Homepage VfB Bösingen: www.vfb-boesingen.de
Fussball.de: Spieltag und Tabelle

FCR ohne Druck gegen Titelaspirant Bösingen

Am Sonntag kommt es in der Landesliga am Bruchäcker in Bösingen ab 15 Uhr zum Duell zwischen dem Kimmich-Club und Titelaspiranten VfB Bösingen und dem Abstiegskandidaten FC Rottenburg. Den Zuschauern erwartet ein Kräftemessen zweier Mannschaften, die Gegensätzlicher kaum sein können. Dennoch will Rottenburg seinen seit zwei Spielen erfolgreichen Aufwärtstrend gegen formstarke Bösinger fortsetzen, dabei kann der FC eigentlich nur gewinnen, um es animierend auszudrücken.
Wir wollen den Tabellenvierten nicht nur ärgern, sondern wenn´s geht auch bei ihm punkten. Dabei will der FCR seine Auswärtsstärke ausspielen und sich auf die Gastspiele der vergangenen Jahre besinnen, als man drei Mal in Folge am Bruchäcker gewinnen konnte.
Dass die Bösinger im heimischen Gelände schlagbar sind, zeigte kürzlich mit der Spvgg Trossingen ein weiterer Abstiegskandidat, als sie im Schwarzwald-Derby vor 350 Zuschauern mit einem 2:1 aus Bösingen heimkehrten. Allerdings sollte man dazu erwähnen, fehlte an diesem Tag ihr Toptorjäger Torsten Müller. „Wenn unsere Kanten hinten den ausschalten, ist sicher was drin für uns“, sagte ein hinsichtlich des Sonntagsspiels optimistischer FCR-Trainer Frank Eberle.
Angesicht gegenüber der anderen Abstiegskandidaten, kann der FCR mit „nur“ 20 Gegentoren eigentlich noch stolz sein, doch schaut man nach vorne in die Offensive, da ist weiterhin bei nur 11 erzielten Toren in 12 Spielen gewaltig der Wurm drin. Das muss sich schnellstens ändern und das wissen unsere Spieler, insbesondere unsere Stürmer ohne sie unter Druck zu setzen.
Wie allen bekannt sein dürfte stehen die Bösinger Zuschauer voll hinter ihrer Mannschaft und sind somit der 12. Mann im Spiel für die Schwarz-Weißen aus dem Schwarzwald. Doch Druck sind unsere Spieler gewöhnt und können bestens damit umgehen. Vielleicht spornt ja das frenetische Bösinger Publikum unsere Stürmer sogar ein wenig an.
Am Sonntag wird die Meisterschaft und der Abstieg noch nicht entschieden. Trotzdem gehen wir jedes Duell an wie ein Endspiel um so schnell wie möglich nichts mehr mit dem Abstiegskampf zu tun zu haben. Grundsätzlich machen wir uns nichts vor: Um eine ganze Saison lang die Stimmung und die Konzentration hoch zu halten, muss alles passen. Aber wir glauben daran, dass genau das nach und nach eintrifft. Die Bösinger hingegen, wollen sie Meister werden, sind verdammt aufgrund der Tabellenkonstellation, gegen den FCR zu gewinnen, während der FCR mit einem Punkt bei solch einem Gegner glücklich wäre. Wir freuen uns immer in Bösingen zu spielen, vor allem vor so einer tollen Atmosphäre.

Der Kader des FC Rottenburg

Die Erwartungen müssen wiedermal ein wenig heruntergeschraubt werden. Haben wir letzte Woche noch „gejubelt“ weil wir auf den kompletten Kader zurückgreifen konnten, so fallen für morgen schon wieder etliche Spieler aus. Verletzt ausfallen werden Basti Narr, Daniel Gall und Manu Weber. Jannis Hägele muss seiner Arbeit nachgehen und wird ebenfalls fehlen. Dann wird Frank Eberle noch auf den familiär verhinderten Jan Baur sowie auf die erkrankten Tobi und Dani Wiedmaier und Ammar Mansour verzichten müssen.
Frank Eberle: “Wir werden deshalb voraussichtlich Thomas Schmidt und Bernd Kopp (!!!) aktivieren und evtl. noch einen Spieler der U19 mitnehmen.” Torhüter Max Blesch hingegen ist nach seiner überwundenen Verletzung wieder fit und kann spielen! “Mal sehen, wie wir uns da dann schlagen werden gegen die Bomben-Offensive von Bösingen…” , sagt Eberle.

Unser Gegner

Es müllert beim VfB!
Am letzten Spieltag lieferten sich die Bösinger beim TV Darmsheim ein wahres Torspektakel. Mit 7:4 gewannen sie beim aktuell Drittletzten aus dem Gäu. Es war bis zur 75. Minute und dem Stand von 4:4 ein offenes Spiel, bis dann die Bösinger eine Schlussoffensive starteten und noch deutlich das Spiel für sich entschieden.
Mit Torsten Müller stellt der VfB Bösingen den Toptorjäger der Landesliga und steht mit 14 Toren aus 11 Spielen an der Spitze der Torjägerliste. Auch sein Namensvetter Marius Müller steuerte mit 7 Toren zum bisherigen Erfolg des VfB bei. Es müllert beim VfB! Dabei stellt Bösingen mit 36 Treffern auch noch den zweitbesten Sturm der Liga!
Zuletzt konnte der VfB Bösingen fünf Spiele am Stück gewinnen und ist nach der Formtabelle somit die Mannschaft der Stunde in der Staffel 3 der Landesliga. Die letzte Niederlage – Achtung – war die 1:2-Heimniederlage gegen Trossingen, die bislnag einzige Heimpanne der Bösinger. Und nochmal Achtung – der FCR stellt mit nur sechs kassierten Auswärtstoren die beste Auswärtsabwehr aller Teams in der Landesliga – bemerkenswert. Das dürfte für ein spannendes Landesligaspiel sprechen.

Bildquelle: Homepage VfB Bösingen


Das letzte Duell

In den letzten beiden Spielzeiten 2019/20 und 2020/21 kam es zu keinem einzigen Spiel zwischen den beiden Teams. Immer kurz bevor das Duell anstand, wurde die Saison coronabedingt abgebrochen. So können wir heute auf ein letztes positives Ergebnis zurückblicken, denn beim letzten Aufeinandertreffen zwischen Bösingen und dem FCR konnte der FC als klarer 3:0-Sieger vom Platz gehen. Die Tore damals, allerdings im heimischen Hohenberg-Stadion, erzielten Dani Wiedmaier, Reichert und Oeschger.
An den letzten Auftritt in Bösingen vor nun fast genau 5 Jahren (16.10.2016) will sich so recht niemand mehr erinnern, denn damals gab es eine bittere 1:5-Schlappe auf dem Sportgelände Bruchäcker. Mit einer ganz anderen Mannschaft, einer jungen hungrigen Mannschaft, will der FCR dieses Ergebnis vergessen machen.
Der letzte Sieg für den FCR in Bösingen liegt 6 Jahre zurück. Damals gewann man mit 10 Mann 2:0 durch Tore von Canpolat und Engraf. Ein Jahr zuvor konnte man mit 1:0 durch das unvergessene Kopfballtor drei Minuten vor Schluss durch Hirschka und wiederum ein Jahr zuvor (vor 8 Jahren) 3:2 erstmals in Bösingen gewinnen. Beim letzten Sieg in Bösingen stehen heute noch im Kader Kopp, Hirschka, Baur und Blesch. Auch der damals noch junge Tobias Dierberger stand in der Siegerelf, heute kickt Dierberger in der Regionalliga in Balingen. Also, alles ist möglich in Bösingen.

Die Schiedsrichter

Das Landesligaspiel zwischen dem VfB Bösingen und dem FC Rottenburg steht unter der Leitung des Landesliga-Schiedsrichters Patrick Stephany vom TV Altdorf. Er wird an den Seitenlinien assistiert von David Simovski vom TSV Dagersheim und Armin Schick vom SV Nufringen. Alle drei Unparteiischen kommen aus der Schiedsrichtergrupe Böblingen.

Der Spielort

Gespielt wird auf dem Sportgelände Bruchäcker Bösingen (Rasenplatz)
Adresse: Bruckäcker 2, 78662 Bösingen >> Anfahrt (Google Maps) <<

An alle FCR-Fans

Der FCR würde sich trotz aller bekannten Corona-Regeln beim Sonntagsspiel über zahlreiche Rottenburger Unterstützung freuen. Für das Schwarzwald/Neckar-Alb-Duell gegen den VfB Bösingen hoffen wir wieder auf zahlreiche Fans. “Gemeinsam sind wir erfolgreich!”

Corona-Regeln

Aktuell gilt aufgrund der neuen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg vom 16. September die neue “Basisstufe” (diese gilt im Moment).

Das TEAM Damen empfängt im Abstiegskampf den Tabellenletzten!

Dabei hoffen die Damen um Kapitänin Sophia Hess und Trainer Andreas Berghof auf zahlreiche Unterstützung, um das Kellerduell der beiden noch sieglosen Teams der Landesliga 2 für sich zu entscheiden und so den ersten Saisonsieg einzufahren.