Articles tagged with: Hohenbergstadion Rottenburg

U17 hält nach dem 3:2 Sieg gegen den FV Ravensburg Tuchfühlung zur Spitze

FC RottenburgFV RavensburgFC Rottenburg – FV Ravensburg
3:2 (1:1)

B1-Junioren | U17
Verbandsstaffel Süd Württemberg | Saison 2015/16 | 17. Spieltag

Verbandsstaffel Süd beschnitten

Datum: Samstag, 02.04.2016
Tore:
1:0 Yannick Stroh (26.), 1:1 Oguzhan Karademir (38, Eigentor), 2:1 Philipp Samtner (45.), 2:2 Michael Schmid (50., Strafstoß), 3:2 Rafael Ferraz (61.)
Spielort: Hohenbergstadion Rottenburg
Schiedsrichter: Ruben Zeitler (TSV Betzingen, SRG Reutlingen)
Pressebericht WFV: Spielbericht
Besondere Vorkommnisse: keine


Fussball.de_Rand2Spielverlauf und Aufstellung
Spieltag, Ergebnisse und Tabelle
Torjägerliste


2016-04-02-2663

Zum Teil wurde es eine ganz schön hitzige Begegnung, auf sowie neben dem Platz.
Guiseppe Capasso, Kapitän der FCR U17-Junioren lies hier seinen Gegner ins Leere laufen

3:2 – Heimsieg mit Willenskraft

Mit dem FV Ravensburg stellt sich eine Mannschaft im Hohenbergstadion vor, die im laufe der Runde immer besser in Schwung gekommen ist du vor gut 150 Zuschauern zu Beginn auch tonangebend war. Zwingende Torchancen konnte sich der FV aber wie über die gesamte Partie nicht wirklich viele herausspielen. Mitte der ersten Halbzeit bekamen wir das Spiel besser in Griff du nach dem 1.0 durch Yannick waren wir spielbestimmend. Aus dem nichts dann der Ausgleich durch einen Verzweiflungsschuss der sich an die Latte senke und von dort gegen den Rücken von Oguzhan prallte. Nach dem Wechsel die erneute Führung durch Philipp nach Ballgewinn und Flanke von Jannik. Die Gäste benötigten dann ein Elfmetergeschenk für den erneute Ausgleich, als unserem Spieler der aufspringende Ball an die Hand ging. Raffi was es dann, der mit dem 3:2 alles klar machte, denn unsere Abwehr lies danach nichts mehr anbrennen und wir schaukelten den Sieg kontrolliert über die Zeit.
(Spielbericht von Trainer Dietmar Weber)


Homepage FV Ravensburg:

Spielbericht lesen


Bilder:

Bildergalerie vom Spiel (© Fotos: Ralph Kunze)


Pressestimmen:

Schwäbisches Tagblatt Logo
Alarmglocken sind wieder an

Dienstag, 05.04.2016: Artikel von Moritz Hagemann lesen

schwäbische.de
Gemischte Gefühle beim Fußballnachwuchs des FV Ravensburg

Dienstag, 05.04.2016: Artikel von Christopher Meltzer
Nach zuletzt vier Ligasiegen in Serie haben die B-Junioren des FV Ravensburg beim FC Rottenburg eine Niederlage kassiert. Zweimal gelang es dem FV, einen Rückstand auszugleichen, doch Rottenburgs dritten Treffer von Rafael Ferraz konnte Ravensburg nicht mehr kontern.


2016-04-02-2692

Ein energisch jubelnder Siegtorschütze Rafael Ferraz
Er belegt nun in der Torschützenliste der Verbandsstaffel Süd Württemberg mit 10 Treffern den 3. Platz

 

FCR Herren mit einem hart umkämpften 2:1 Arbeitssieg gegen Holzgerlingen

Das Spiel wurde präsentiert vonCopyshop Rottenburg (1)» Fiore Copy & Print – Copyshop Rottenburg «

FC RottenburgSpVgg Holzgerlingen

FC Rottenburg – SpVgg Holzgerlingen
2:1 (1:1)

Aktive Herren | 1. Mannschaft
Landesliga 3 Württemberg | 10. Spieltag
Sonntag, 11.10.2015 | 15:00 Uhr

2015-10-25-0016

Hintere Reihe von links nach rechts: Maier, Canpolat, Hirschka, Straub, Braun, Kreudler, Glasbrenner
Vordere Reihe von links nach rechts: Baur, Wagner, Hartmann, Reichert


FCR wird zum Statistikkiller in der Landesliga

Tabellenführer VfL Pfullingen holte sich im Hohenbergstadion seine erste Saisonniederlage ab und heute kassierten die Holzgerlinger Ihre erste Auswärtsniederlage. Ja, der FC macht gerade allen Mannschaften die Statistik kaputt, denn nicht durch gerade attraktiven Fußball sondern über den Kampf zieht man momentan dem Gegner den Zahn. “Es war kein schönes Spiel”, gab FCR-Trainer Osman Stumpp nach dem Spiel ehrlich zu. Da hat er wohl recht, denn der Ball fand seinen Weg meist über lange Bälle die gegnerische Hälfte. Kein Kurzpassspiel, kein Direktspiel sondern nur Stückwerk beim Spielaufbau, aber das wußten die Spieler und auch der Trainer nach dem Spiel selber. Meist muss man sich dem Gegner anpassen und da es die Gäste Ihr Spiel auch nur über den Kampf suchten, passte man sich diesem an. Natürlich erspielte man sich zahlreich gute Chancen, die man wiedermal nicht erfolgreich verwerten konnte. Aber auch die Holzgerlinger schafften es meist nur bis zum 16er und dann war Schluß. Kam man mal bis in den Strafraum war mit unserem Keeper Tobias Wagner wieder ein sicherer Rückhalt im Kasten des FC. Vereitelt und im Keim erstickt wurden die Gästechancen meist durch René Hirschka und Oliver Braun, unser neues Dreamteam in der Innenverteidigung.

2015-10-25-3590

War sich wieder für keinen Zweikampf zu schade. Kapitän Björn Straub

Kevin Hartmann sorgte mit einem beeindruckenden Solo bereits in der 2.min für eine frühe Führung für den FCR. Man bestimmte bis zur Pause das Spiel und hatte mehr Ballkontakte, während die Chancen der Holzgerlinger zu harmlos waren, also nie wirklich Gefahr waren fürs FC-Tor. Bis zur 32.min als aus dem Nichts der Ausgleich fiel. Doch gleich nach der Pause ging der FCR wieder in Führung, mit einem wunderschön herausgespielten Tor. Hirschka mit einem Traumzuspiel in den 16er auf Canpolat der umspielte klassisch den Torhüter und vollendete mit links zum verdienten 2:1. FC-Keeper Wagner mußte nun immer wieder mal mit tollen Glanzparaden die Führung retten. Zu mehr Toren würde man kommen, würde man das Loch im Mittelfeld schließen, denn mit Kapitän Björn Straub, unser etatmäßiger 8er, war meist in der Spitze zu finden oder sogar als sogenannte falsche Neun im Zentrum verloren. Eigentlich sollten seine Pässe auf die eigentlichen Sturmspitzen Hartmann und Canpolat zum Erfolg führen. So kam es im Mittelfeld zu viel Stückwerk und Ballverlusten, daß enorm an die Kräfte ging, wo man gegen Ende des Spiel fast noch bestraft wurde. Der tiefe Platz im Hohenbergstadion tat sein übriges und man mußte mit seinen Kräften gut haushalten. Ein an den Spielanteilen ausgeglichenes Spiel wurde mit der Gelb/Roten Karte für den Holzgerlinger Orifiamma beendet. Der FCR nutzte die numerische Überlegenheit nicht aus. Eine strittige Szene kurz vor Schluß im 16er brachte die Gäste in Wallung, was bis hinauf zu den Tribünenrängen sich auswirkte. Elfmeter ja oder nein? Sagen wir mal, man kann ihn, man muss ihn aber nicht geben. Weiter gings mit Kampf und Krampf auf beiden Seiten. Es wurde nie eine gutes Fußballspiel, sondern gerade über den Kampf holte man sich heute den vierten Saisonsieg und kletterte um 3 Plätze auf Rang 8 vor, wo man erstmal durchschnaufen kann, aber nur bis nächsten Sonntag, wo es zum heimstarken VfB Bösingen geht. So kanns weitergehen. Dann kommen mit den beiden Reutlinger Mannschaften (Croatia und Young Boys) zwei Teams nach Rottenburg die unangenehm zu spielen sind. Die Jungs müssen nur an Ihre Stärke glauben, dann schaffen Sie auch diese Hürde.

2015-10-25-3511

Das 2:1 durch Cihan Canpolat nach einer tollen Vorbereitung durch Hirschka

Kampf- und Arbeitssieg

Zusammenfassung des Spiels:
Es steht bereits 1:0 für den FCR, als die Zuschauer vom Kreisliga A Spiel FCR U23 gegen TSV Kiebingen (4:3) ins Hohenbergstadion eintrafen. Hartmann lief in der 2.min einmal quer von der linken auf die rechte Seite hinüber und lies die Abwehr ziemlich schlecht aussehen. Er hatte genügend Anspielstationen mit Canpolat oder Straub. Doch er wollte es wissen und schloß am Ende seiner Reise einfach mal ab und erzielte die Blitzführung für den FCR. Hätte er nicht getroffen, wäre der Vorwurf gekommen, “Warum hast Du nicht abgespielt”. Das spricht für die Schlitzohrigkeit von Hartmann. Gleich eine Minute später mußte FC-Torhüter Wagner das erste Mal eingreifen und toll parieren. In der 13.min kam Holzgerlingen durch einen Freistoß zu einer guten Gelegenheit. Doch auch der spät zu sehende Ball konnte Wagner klasse entschärfen. Eine Riesenchance hatte Straub in der 14.min als er von Hartmann hervorragend im freien Raum angespiet wurde und plötzlich ganz allein vor SpVgg-Keeper Nestler stand, doch die Platzverhältnisse (sollte dringend mal saniert werden) machten Straub einen Strich durch die Rechnung. In den Folgeminuten rannte Holzgerlingen öfter aufs Rottenburger Tor an, doch meist völlig harmlos und ohne jegliche Gefahr. FCR ist bis dahin die spielbestimmende Mannschaft und hatte auch mehr Ballkontakte. Dann der Ausgleich in der 32.min. als man den Ball nicht wegbekam und und Daniel Tremmel schnell schaltete und den Ball unhaltbar oben rechts ins Tor schlenzte. Ein völlig unerwarter Ausgleich. Nach einem Foul an Straub in der 33.min wurde er wegen Meckerns mit Gelb verwarnt weil der Pfiff ausblieb. Das Spiel plätscherte so hin und her ohne jegliche Höhepunkte, bis in der 44.min Kreudler in einer Vorwärtsbewegung in der Mitte der gegnerischen Hälfte so böse gefoult wurde, daß man schlimmeres befürchten mußte. Doch es ging “Gott sei Dank” weiter. Dann war Pause.

2015-10-25-0105

Die 2:1 Führung aus anderer Perspektive (Terrasse FC-Gaststätte)

Weiterhin kein schönes Spiel bis zur 52.min als Abwehrchef René Hirschka der sich mit in den Angriff eingeschaltet hat einen Zuckerpass über die Abwehrreien der Holzgerlinger auf Cihan Canpolat schlug. Der nahm den Ball an, umspielte den Gästetorhüter geschickt und schloß mit einem Linksschuß ins kurze Eck zur 2:1 Führung ab. Bis zu diesem Zeitpunkt eine vediente Führung. Ein Highlight konnten die Zuschauer in der 54.min erleben, als Oli Braun kurz vorm 16er mit einem blöden Foul den Holzgerlinger zu einem Freistoß verhalf. Durch seine beste Tat im Spiel und mit einer “Weltklasseparade” auch wunderschön anzuschauen, lenkte Tobi Wagner den Ball überragend über die Latte zur Ecke, die dann nicht ganz ungefährlich, aber geklärt wurde. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld, tauchte ein Holzgerlinger Stürmer alleine vor Wagner auf, doch der konnte entspannt und sicher klären. Die Gäste übernahmen nach dem 2:1 die Kontrolle übers Spiel und machen mächtig Druck aufs FC-Gehäuse. Mit geschlossener Mannschaft rückte der Gast immer wieder in die Rottenburger Hälfte und scheiterten meist an der starken FC-Abwehr. In der Zwischenzeit kamen Schirm für Kreudler (61.), Dierberger für Glasbrenner (65.) und Grupp für Canpolat (70.) ins Spiel. In der 25.min konnte Maier im eigenen 16er gerade noch klären. Patzer bei Wagner in der 75.min., als er den Ball mit dem Fuß annehmen wollte, doch durch den unebenen Platz versprang ihm der Ball, daß es kurz gefährlich wurde. Nichts passiert! In der 78.min kam Bernd Kopp zu seinem nächsten Kurzeinsatz für den platten Hartmann ins Spiel. 9 Minuten vor Schluß zeigte der hervorragende Schiedsrichter Johannes Deiß dem Holzgerlinger Orifiamma die Gelb/Rote Karte wegen Meckerns, berechtigt. Sechs Minuten vor Schluss kam Kopp nach Zuspiel von Grupp zu einem Schuss wo der Holzgerlinher Keeper mit Glanzparade retten mußte, Schade das wärs gewesen. Dann die dickste Chance im Spiel für Rottenburg. Ein Traumzuspiel von Maier auf den ganz frei im Zentrum stehendem Straub. Der lief dann ganz alleine auf das Tor zu wobei der Torwart klären konnte. Ein kleiner Haken und Straub wäre an Ihm vorbei, doch wie er nach dem Spiel kommentierte war sein Kopf leer und seine Kraft aufgebraucht. Schade, aber es hat ja am Schluß dann doch gereicht. Brenzlig wurde es nochmal in der Nachspielzeit als Wagner mit einer Unsicherheit die Zuschauer nochmal schockte und nicht an seine herzkranken Fans dachte. Der Schiri pfiff ab und der Jubel war wieder groß.
Fazit:
Ein Arbeitssieg der nur über den Kampf gewonnen wurde. Ein verdienter Sieg, da der FCR sich diesesmal seine Chancen reinmachte und die Holzgerlinger im Sturm einfach zu harmlos waren. Mit einem sich in Topform befindlichen FC-Keeper Wagner kam nie richtig Gefahr auf. Ein Sonderlob von Trainer Stumpp an die Abwehr um Hirschka und Braun. Nun gehts zum VfB Bösingen, an dem René Hirschka gute Erinnerung hat. Denn er war es der den Rottenburger Sieg damals in der 88.min mit einem Kopfball entschied.

2015-10-25-3522

FCR-Keeper Tobias Wagner bekam mit dieser Glanzparade Szenenapplaus von den Zuschauern


Stimmen zum Spiel:

Kapitän Björn Straub:
“Ich denke es war nicht unser bestes Spiel das wir am Sonntag gezeigt haben, unser Kurzpassspiel war größtenteils gar nicht vorhanden und wir haben viel mit langen Bällen gearbeitet. Der Spielaufbau von hinten über das Mittelfeld bis vor zu den Spitzen war nicht wirklich gut. Auch die zweiten Bälle haben wir nicht oft für uns gewinnen können und so musste man oft in Zweikämpfe gehen um den Ball weider zu gewinnen. Nichts desto trotz haben wir das Spiel mit 2:1 gewonnen und sind sehr froh über die drei Punkte, auch wenn wir am Schluss noch etwas Glück bezüglich des nicht gegebenen Elfmeters hatten. Auch ich muss mir die vergebene Chance am Ende ankreiden, es war ein schönes Zuspiel von Max Meier und ich muss den dann einfach rein machen dann wäre der Sack zu gewesen.”


Mannschaftskader FC Rottenburg:

  • Aufstellung:
    (1) Tobias Wagner – (2) Oliver Braun, (5) René Hirschka, (7) Steffen Reichert, (8) Björn Straub (C), (9) Cihan Canpolat, (10) Moritz Glasbrenner, (19) Kevin Hartmann, (20) Max Maier, (21) Jan Baur, (32) Daniel Kreudler
  • Ersatzbank:
    (22) Maximilian Blesch, (3) Alexander Schirm, (4) Bernd Kopp, (18) Moritz Grupp, (23) Tobias Dierberger
  • Ein- und Auswechslungen:
    (61.) Alexander Schirm für Daniel Kreudler, (65.) Tobias Dierberger für Moritz Glasbrenner, (70.) Moritz Grupp für Cihan Canpolat, (81.) Bernd Kopp für Kevin Hartmann
  • Trainer:
    Osman Stumpp

Spielerstatistik nach dem 8. Spieltag


Bilder:

Bildergalerie vom Spiel

2015-10-25-3526

Brenzlige Situation im Strafraum der “Reds”. Hirschka mittendrin


Das Spiel im Stenogramm:

  • Tore:

Kevin Hartmann1:0
Kevin Hartmann (19)
2. Minute

SpVgg Holzgerlingen1:1
Daniel Tremmel (8)
32. Minute

Cihan Canpolat2:1
Cihan Canpolat (9)
52. Minute

2015-10-25-3647

Die vergebene Chance zur 3:1 Führung von Björn Straub kurz vor Spielende


Pressestimmen:

Schwäbisches Tagblatt Logo
Magerkost reicht auch

26.10.2015: Artikel lesen


Reutlinger General Anzeiger Logo_Original
FCR mit »Kampfsieg« und sehenswerten Treffern

26.10.2015: Artikel lesen


SZBZ
Mit dem Rücken zur Wand

26.10.2015: Artikel von Thomas Oberdorfer lesen


Schwarzwälder Bote

folgt…

27.10.2015: Artikel von Harald Rommel lesen


Vorschau:

Am Sonntag, den 01.11.2015 um 14:30 Uhr muss der FCR am 11. Spieltag beim Tabellendreizehnten VfB Bösingen, die im allgemeinen als heimstark gelten, antreten. Kann der FC wieder eine Serie starten? Also, Fans und Freunde der 1. Mannschaft und des FC Rottenburg, macht Euren Sonntagsausflug zum 52 km entfernten Bösingen im Schwarzwald und unterstützt uns wieder so begeisternd wie bisher. ACHTUNG: Allgemein neue Anstoßzeit wegen der Winterzeit ist ab sofort um 14:30 Uhr.
Anfahrt und Adresse: Sportgelände Bösingen (Rasenplatz),


“Hallo Fans und Freunde des FCR, unterstützen Sie unsere 1. Mannschaft”

FCR-Spielepräsentation_01Wir helfen Ihnen gerne weiter unter folgender E-Mail Adresse:
sponsoring@fcrottenburg.de

C1-Junioren fertigen den noch sieg- und torlosen TSV Frommern mit 7:0 ab

FC RottenburgTSV Frommern
FC Rottenburg – TSV Frommern
7:0 (2:0)

C1-Junioren | U15
Landesstaffel 3 Württemberg | Saison 2015/16 | 3. Spieltag

Landesstaffel 3 schwarz_250

Datum: Samstag, 10.10.2015
Tore:
1:0 Bastian Narr (29.), 2:0 Jannis Hägele (35.), 3:0 Johannes Göggel (37.), 4:0 Bastian Narr (40.), 5:0 Artam Ademi (43.), 6:0 Alexej Storm (61.), 7:0 Danny Nguyen (63.)
Spielort: Hohenbergstadion Rottenburg
Schiedsrichter: Wagner, Johannes (TSV Oeschingen, SRG Tübingen)
Pressebericht WFV: Spielbericht
Besondere Vorkommnisse: Zeitstrafe für Paul Biermaier vom TSV Frommern (33.)


Fussball.de_Rand2Spielverlauf und Aufstellung
Spieltag, Ergebnisse und Tabelle
Torjägerliste


7 Tore, 6 Torschützen

Gegen den TSV Frommern konnten wir nun zeigen was wir drauf haben. Beide Mannschaften begannen engagiert. Der TSV Frommern hatte aber spielerisch nichts entgegenzusetzen. So war dann die logische Folge, dass wir noch vor der Halbzeit mit 2:0 in Führung gingen.
In der zweiten Halbzeit war es dann ein Spiel auf ein Tor, nämlich auf das des TSV Frommern, dessen Team nun endgültig überfordert war. So schossen wir noch weitere fünf Tore und hätten, an den Chancen gemessen, locker noch weitere Treffer landen können.
(Spielbericht von Betreuer Ralf Schimmer)


Pressestimmen:

Schwäbisches Tagblatt LogoRottenburg schießt Frommern ab

13.10.2015: Artikel lesen