Articles tagged with: Testspiel

FCR gewinnt beim Doublesieger Zollern SV Rangendingen verdient mit 1:0


Spielklasse: Bezirksliga Zollern gegen Landesliga Staffel 3 Württemberg
Wettbewerb: Vorbereitung/ Testspiel
Datum: Mittwoch, 12.08.2020 | 19 Uhr
Spielort: Sportplatz Mühlwasen Rangendingen (Rasenplatz)

Landesligakicker rehabilitieren sich für Pokal-Aus

Wiedergutmachung geglückt: Sieg gegen Doublesieger des Bezirks Zollern. Die Mannschaft von Spielertrainer Bernd Kopp und Ex-Landesligaspieler Holger Liedtke siegen hochverdient beim SV Rangendingen (Bezirksligameister und Bezirkspokalsieger im Bezirk Zollern) durch den einzigen Treffer von Daniel Wiedmaier kurz vor Schluss (82.) und rehabilitieren sich am Mittwochabend für das Pokal-Aus vor 4 Tagen in Baiersbronn.
Dabei musste der FCR mit einer Rumpftruppe antreten, denn fast die halbe Mannschaft fehlte aufgrund von Verletzungen bzw. urlaubsbedingt, wie auch noch Chefcoach Frank Eberle. Außerdem musste Bernd Kopp auf sämtliche Nachwuchstalente verzichten, die zur gleichen Zeit mit der U23 in Salmendingen im Einsatz waren.
Es sollte das Spiel werden indem die Mannschaft sich wieder in ihrer Standardstärke präsentierte und das auch noch stark ersatzgeschwächt zufriedenstellend umsetzte. Der FCR war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und kontrollierte das Spielgeschehen. Die Rangendinger hingegen waren von Beginn an taktisch ausgerichtet und versuchten es meist durch ihren Spielertrainer und Ex-Regionalligaspieler und ehemaliges Urgestein der TSG Balingen Manuel Pflumm (35) mit langen Bällen in die Spitze, meist auf den anderen ehemaligen Verbandsligaspieler des FC 07 Albstadt Lars Eschment (34). Allerdings verpufften diese Vorstöße meist an der sehr aufmerksamen und heute sicher stehenden FC-Abwehr.
Die Kopp-Elf konnte sich in der ersten Hälfte durch druckvolles Pressing und aufmerksames Agieren immer wieder in die Hälfte der Rangendinger arbeiten und erspielte sich so zahlreiche Torchancen. So z.B. Zettel (10.), 2x Koch (18. und 21.), Hägele, nach der verletzungsbedingten Auswechslung in Baiersbronn wieder fit (23.), Dani Wiedmaier (31.) oder aber auch Merk (42.). Gut und gerne hätte man nach diesen sehr guten Möglichkeiten 2 oder auch 3:0 führen müssen.
Die Rangendinger kamen nach einem Konter in der 43. Minute aus stark abseitsverdächtiger Position, zu ihrer ersten sehr guten Chance. Es blieb beim torlosen 0:0 zur Pause.
In der zweiten Hälfte ein unverändertes Bild. Der FC drückte weiter und kam zu weiteren sehr guten Tormöglichkeiten. Allerdings startete der SVR mit einer ersten Chance in der 48. Minute. Dann nahm der FC wieder das Heft in die Hand und kam zunächst durch Zettel (51.), Vetter, kam für Merk ins Spiel 57.), Koch (65.) und nochmal Vetter (69.) zu ersten guten Chancen. Die Rangendinger, kaum noch im Spiel, fanden in der 74. Minute mit ihrer ersten Chance in der zweiten Hälfte, mit Tobi Wagner ihren Meister, der am Abend den Neuer machte und sich oft an der Mittellinie aufhielt, was für den Spielverlauf spricht.
Nach einem Torschuss von Hägele (78.) vergab der SVR einen aussichtsreichen Freistoß (80.). Dann fiel doch der längst fällige Führungstreffer für den FCR. Ein klasse herausgespielter Konter über Vetter, der den Ball quer rechts auf Dani Wiedmaier legte. Unser Rechtsaußen blieb cool und legte den Ball ins lange Eck. Nun zahlt es sich aus wenn man aggressiv und konsequent bis zum Schluss fightet. So hat sich die ganze Mühe letztendlich dann gelohnt.
In der Schlussphase machte der FCR weiter Druck und wollte weiter nachlegen, scheiterte aber mit Topchancen durch 2x Vetter und Koch am sehr starken Rangendinger Keeper.
Am Ende blieb es dann letztlich beim hochverdienten 1:0-Erfolg beim SV Rangendingen, deren Spiel meist über die Ex-Balinger-Legende Manuel Pflumm lief. Bernd Kopp hingegen schonte sich und schaute sich das Spiel von der Seitenlinie aus an, machte sich viele Notizen und kommunizierte viel mit Holger Liedtke, der vorwiegend für das Coaching zuständig war.


Fakten und Zahlen zum Spiel

Aufstellung FC Rottenburg:
Tobias Wagner (TW), René Hirschka (C), Loris Zettel, Moritz Koch, Manbuel Weber, Michael Merk, Jonas Neu, Tobias Wiedmaier, Mathias Hägele, Marius Schmiedel, Daniel Wiedmaier
Ersatzbank:
Bernd Kopp, Tom Vetter
Ein- und Auswechslungen:
Vetter für Merk (54.)
Tore:
0:1 Daniel Wiedmaier (82.)
Verwarnungen:
Gelbe Karte SVR: Michael Kraus (54.), Manuel Pflumm (73.), David Bieger (79.)
Gelbe Karte FCR: –
Schiedsrichter:
Jonas Toranzo (FC Wessingen, SRG Balingen)
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf

Vorschau

Weiter geht´s am kommenden Samstag (15.08.) mit dem vorletzten Testspiel beim Bezirkligisten TB Kirchentellinsfurt. Spielbeginn ist um 16 Uhr auf der Sportanlage Faulbaum in Kirchentellinsfurt. Eigentlich war ein Test beim Vizemeister der Bezirksliga Alb SV Croatia Reutlingen geplant, allerdings mussten die Reutlinger wie aus der Presse übermittelt leider wegen eines Coronafalles im näheren Umfeld das Spiel absagen. Wir wünschen den oder dem Betroffenen eine schnelle Genesung.
Das letzte Vorbereitungsspiel bevor es am 22.08. in der Landesliga beim SV Wittendorf losgeht ist am Dienstag (18.08.) beim Bezirksligisten Böblingen/Calw SV Rohrau. Spielbeginn in Rohrau ist um 19:30 Uhr.

Landesliga-Kicker gewinnen Testspiel gegen Bezirksligist Derendingen mit 3:1


Spielklasse: Landesliga Staffel 3 Württemberg gegen Bezirksliga Alb
Wettbewerb: Vorbereitung/ Testspiel
Datum: Mittwoch, 05.08.2020 | 19 Uhr
Spielort: Hohenberg-Stadion Rottenburg (Rasenplatz)

Gelungene Generalprobe für das Pokalspiel am Samstag

Die 1. Mannschaft der Herren erkämpfte sich im ersten und einzigen Heimspiel während der Vorbereitung gegen den letztjährigen Bezirksliga-Fünften TV Derendingen verdient ihren zweiten Testspielsieg.
Die Zuschauer sahen zwei unterschiedliche Halbzeiten. In der ersten dominierte der Gastgeber um Kapitän Hirschka, er zeigte sein spielerisches Können, kam sehr gut in das Spiel, erarbeitete sich viele Chancen und ließ hinten keine Echte zu. Die zweite Halbzeit lief jedoch komplett anders, die Gäste nahmen sich viel vor und kämpften sich nach 0:3-Rückstand zurück ins Spiel und hatten gegen unkonzentrierte und müder werdende FC´ler einige gute Möglichkeiten.
Dank einer starken ersten Halbzeit konnte die Eberle-Elf den ersten und einzigen Heim-Test in der Vorbereitung gewinnen, allerdings machten die zweiten 45 Minuten Kopfzerbrechen, denn da verlor der FCR durch zahlreiche Wechsel ein wenig den Faden und überließ den Gästen aus Derendingen das Spielgeschehen, bis auf ein paar einzelne Angriffe welche ins Leere liefen.
Nach einer sehr starken Anfangsphase ging die in grau-melange spielende FC-Elf nach einer schönen Einzelaktion von Lukas Behr in der 15. Minute logischerweise mit 1.0 in Führung. Kurz später verpassten erneut mit 2x Behr und Hägele die frühe 2:0-Führung. Dies erledigte unser Neuzugang von den A-Junioren Bastian Narr nach Vorarbeit von Jan Baur in der 29. Minute, der die Kugel quer legte und Narr nur noch abstauben musste.
Nach 33 Minuten konnte man dann die erste gute Chance der Derendinger notieren. Allerdings fanden die Gäste in Tobi Wagner ihren Meister zwischen den Pfosten. Eine weitere gute Möglichkeit hatte Bernd Kopp, der aus aussichtsreicher Position einen Freistoß flach neben das Tor setzte. Das 3:0 durch René Hirschka in der 42. Minute war dann der hochverdiente Schlusspunkt einer sehr guten ersten Halbzeit. Der FC war bis dahin die klar spielbestimmende Mannschaft.
Die Derendinger konnten dann in der zweiten Hälfte mit einer klaren Leistungssteigerung überzeugen. Die Spielweise in dieser Phase wurde auf beiden Seiten zunehmend härter, blieb aber fair. Der FC, unter anderem nun mit Debütant und Neuzugang David Schiebel im Tor, kam zunächst aber besser aus der Pause und hatte gute Chancen durch Baur, Urlaubsrückkehrer Merk und Behr, später dann nochmal durch Merk und Baur. Der Gast in rot-weiß gestreift spielend blieb cool und konnte dann verdientermaßen in der 65. Minute den Ehrentreffer durch Florian Liebig erzielen.
Der FC machte in den ersten 45 Minuten alles klar. Am Ende war es letztlich ein verdienter Sieg der Eberle-Elf, aufgrund der klar besseren ersten Hälfte. Der Gastgeber spielte eine gute erste Halbzeit, muss sich aber wieder den Vorwurf der leichtfertig vergebenen Chancen gefallen lassen.
FC-Coach Frank Eberle bilanziert einen guten Test gegen Derendingen. „Vor allem in der 1. Halbzeit hatten wir gefühlt 80% Ballbesitz und haben uns klug Chancen herausgespielt. Die 3:0 Führung zur Pause war deshalb hochverdient. Nach dem Wechsel ging es stürmisch weiter, wobei vor allem Michi Merk und Jan Baur beste Chancen leider nicht verwerten konnten. Noch ärgerlicher aber ist der Gegentreffer zum 1:3, bei dem die Abwehrreihe nicht gut aussah. Ein guter Test, der uns für die Pokalaufgabe in Baiersbronn eingestimmt haben dürfte”, so Eberle im abschließenden Fazit.


Fakten und Zahlen zum Spiel

Aufstellung FC Rottenburg:
Tobias Wagner (TW), Tobias Wiedmaier, Bernd Kopp, René Hirschka (C), Lukas Behr, Jan Baur, Mathias Hägele, Tom Vetter, Leon Oeschger, Bastian Narr, Jonas Neu
Ersatzbank:
David Schiebel, Loris Zettel, Marius Schmiedel, Moritz Koch, Manuel Weber, Michael Merk
Ein- und Auswechslungen:
Schiebel für Wagner, Merk für Oeschger, Weber für Narr, Zettel für Vetter, Schmiedel für T. Wiedmaier, Koch für Hägele (alle 46.)
Tore:
1:0 Lukas Behr (15.)
2:0 Bastian Narr (29.)
3:0 René Hirschka (42.)
3:1 Florian Liebig (65.)
Verwarnungen:
Gelbe Karte FCR: Loris Zettel (53.)
Gelbe Karte TVD: Mbavu, Cedric Isaac (68.), Robin Geiger (86.)
Schiedsrichter:
Daniel Fuchs (TSV Hagelloch, SRG Tübingen)
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf

Vorschau

Am kommenden Samstag kommt es zum ersten Pflichtspiel der Saison. In der 1. Runde des DB Regio-wfv-Pokal muss der FCR am Samstag, den 08.08 um 15:30 Uhr zum Bezirkspokalsieger Nördlicher Schwarzwald SV Baiersbronn bei Freudenstadt. Drücken wir die Daumen, denn der Sieger hat am 15.08. in der 2. Runde Heimrecht gegen den Sieger TV Darmsheim (LL3) gegen den Oberligisten SSV Reutlingen.
Die Englischen Wochen in der Vorbereitung gehen weiter mit dem Testspiel am kommenden Mittwoch, den 12.08. beim Bezirksligameister Zollern SV Rangendingen. Spielbeginn ist um 19 Uhr. Also das Programm bleibt straff und hart.

FCR zeigte sich trotz des 0:2 beim Verbandsligisten VfL Pfullingen zufrieden


Spielklasse: Verbandsliga Württemberg gegen Landesliga Staffel 3 Württemberg
Wettbewerb: Vorbereitung/ Testspiel
Datum: Samstag, 01.08.2020 | 10:30 Uhr
Spielort: Schönberg-Stadion Pfullingen (Rasenplatz)

Schönberg-Stadion Pfullingen


Eberle trotz Niederlage zufrieden

Der FCR kassierte beim Highlight der Vorbereitung im Schönberg-Stadion seine zweite Niederlage  – und war trotzdem zufrieden. Beim Verbandsligisten VfL Pfullingen lieferte man trotz unerträglicher Hitze eine starke kämpferische Leistung ab. Das Spiel wurde deshalb von 15 Uhr in die frühen Morgenstunden vorverlegt. „Das war ein ordentlicher Auftritt“ lobte FC-Coach Frank Eberle seine Männer unmittelbar nach dem Abpfiff.
Wir haben die erste Halbzeit richtig gut Fußball gespielt und das Spiel offen gestaltet, dabei half die gute Kommunikation zwischen den einzelnen Mannschaftteilen und dem Trainer. Der VfL Pfullingen ging dabei einigemale sehr robust in die Zweikämpfe und zeigte so, daß man vor dem Landesligisten keine Angst aber doch ein wenig Respekt hatte. Dennoch konnte der Gastgeber seine Qualitäten als Verbandsligist ausspielen und erspielte sich einige gute Chancen, die mit ihrer Schnelligkeit und Dynamik die Rottenburger Hintermannschaft das ein oder andere Mal in Bredouille brachten. Doch auch die Roten vom FC hatten ein paar wenige richtig gute Möglichkeiten den VfL zu ärgern, so z.B. der Pfostentreffer von Moritz Koch in der 56. Minute.
Als wir dann in der Pause durchgewechselt haben und einige Leitungsträger eine Pause gönnten, wurde es natürlich schwieriger. So fehlte in der ersten Viertelstunde ein wenig die Ordnung, so daß Pfullingen dies eiskalt ausnutzte und mit zwei Treffern in Front ging.
Der erste Treffer in der 48. Minute fiel durch den Balinger Neuzugang Lukas Glaser. Nach einer scharfen Hereingabe auf den zweiten Pfosten kam Jan Baur´s Grätsche zu spät und Glaser hatte keine Mühe den Ball im Tor unterzubringen. Der zweite Treffer, sechs Minuten später aus gut 25 Metern, zirkelte Kevin Haussmann mit links unhaltbar für Wagner in den oberen linken Winkel. In den letzten 10 Minuten drängte der FC sogar die Pfullinger in der eigenen Hälfte fest und kam durch Hirschka, Behr, Dani Wiedmaier, Oeschger und nochmal Behr zu ihren besten Chancen im Spiel.
Als Fazit kann man sagen, daß wir in der ersten Halbzeit zu vorsichtig und passiv zu Werke gingen und so die Schönberg-Elf stark machte. Nach dem Seitenwechsel haben wir es bis auf die ersten 15 Minuten deutlich besser gemacht und hätten dadurch mindestens ein Tor verdient gehabt. Im Großen und Ganzen war es ein ordentlicher Test gegen einen starken Verbandsligisten.
Der FCR befindet sich trotz dieser Niederlage auf einem guten Weg, muss dabei allerdings weiterhin auf einige Leistungsträger verzichten. Hierbei machten bislang alle unsere Neuzugänge weiterhin einen guten Eindruck und haben sich sehr gut integriert.


Fakten und Zahlen zum Spiel

Aufstellung FC Rottenburg:
Tobias Wagner (TW), Bernd Kopp, René Hirschka (C), Lukas Behr, Bastian Seufert, Jan Baur, Tom Vetter, Leon Oeschger, Tobias Wiedmaier, Mathias Hägele, Daniel Wiedmaier
Ersatzbank:
Lehel Ferati, Bastian Narr, Moritz Koch, Jonas Neu
Tore:
1:0 Lukas Glaser (48.)
2:0 Kevin Haussmann (54.)
Verwarnungen:
Gelbe Karte: Sven Packert (12.), Dominik Früh (34.), Marc Tiryaki-Zeeb (85.), alle VfL Pfullingen
Schiedsrichter:
Jan Streckenbach (TSV Dettingen/Erms, SRG Reutlingen)
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf

Vorschau

Nächster Test der Eberle-Elf ist bereits am kommenden Mittwoch, den 05.08. um 19 Uhr im Hohenberg Stadion gegen den Bezirksligisten TV Derendingen.
Am kommenden Samstag kommt es dann zum ersten Pflichtspiel der Saison. In der 1. Runde des wfv-Pokal muss der FCR am Samstag, den 08.08 um 15:30 Uhr zum Bezirkspokalsieger Nördlicher Schwarzwald SV Baiersbronn bei Freudenstadt.