Articles tagged with: Vorbericht

Vorschau auf den 23. Spieltag: FCR muss zum Tabellenführer VfL Pfullingen


Landesliga transparenz beschnittenVfL Pfullingen – FC Rottenburg

23. Spieltag: Landesliga Staffel 3 Württemberg

Datum: Sonntag, 17.04.2016
Spielbeginn: ACHTUNG: bereits um 11:00 Uhr morgens
Spielort: Volksbankstadion Pfullingen (Kunstrasen)


Zum Frühschoppen nach Pfullingen

Das Landesliga-Topspiel am 23. Spieltag findet zu ungewöhnlicher Zeit statt. Um bereits morgens um 11 Uhr muss der FCR beim Tabellenführer VfL Pfullingen antreten. Na hoffen wir mal das FC-Coach Osman Stumpp am Samstag einen Zapfenstreich verhängt um die Jungs pünktlich um sich zu haben. Verzichten muss Stumpp auf jeden Fall auf den immer noch angeschlagenen Moritz Glasbrenner und der am Zeh verletzte Stürmer Moritz Grupp. Ebenfalls fehlen wird der wegen einer Überdehnung des Kreuzbandes im Spiel gegen K´furt, Tim Weber. So haben wieder einige Spieler die Möglichkeit sich in den Vordergrund zu spielen.
FC-Cheftrainer Stumpp zeigt sich zuversichtlich wie auch unser Sportlicher Martin Haug, der den Jungs um Kapitän Bernd Kopp durchaus eine Überraschung zutraut. Warum soll man in Pfullingen nicht gewinnen können, auch wenn der VfL die letzten sechs von sieben Spielen gewonnen hat. Nur war es nicht immer das Gelbe vom Ei was die Pfullinger boten, glaubt man der Presse. Heiß werden die Pfullinger auf jeden Fall sein. Sie sinnen sich nähmlich auf Revanche. Was für eine Revanche und das gegen den FCR? Na, im Hinspiel gelang den Roten ihr erster Heimsieg in der Saison uuund man brachte den Pfullingern mit  einem 1:2 im Hohenbergstadion gleichzeitig ihre erste Saisonniederlage bei und die war auch noch verdient und das wurmt die Kicker um VfL-Coach Michael Konietzny immer noch. Sowieso ist ein Spiel gegen den aktuellen Tabellenführer und Ligaprimus immer was besonderes, deshalb auch die Aussage von Stumpp: “Wir freuen uns auf den Vergleich mit dem Tabellenführer”, das ist immer eine schöne Standortbestimmung. Aber nur wenn unsere Jungs am Sonntag 120% geben, denn mit dem Pfullinger Publikum spielen sie noch zusätzlich gegen den 12. Mann.
Stöbern wir mal im Archiv und schauen mal 60 Jahre zurück. Damals hielt sich der FCR gut und erspielte sich beim VfL ein gerechtes 2:2 Unentschieden. Schlagzeile in der damaligen Südwest Presse wurde mit “Gerechtes Unentschieden in Pfullingen” betitelt. Den komplettten Spielbericht aus der Saison von 1955/56 finden sie weiter unten unter der Überschrift “Damals… beim FCR”. Mit der Devise “Wir gucken daß wir unser Spiel aufziehen” so Cheftrainer Stumpp, der nach Pfullingen fahren will um 3 Punkte zu holen. Das ist mal ein Wort und somit freuen wir uns auf ein spannendes Topspiel, wahrscheinlich auf dem Kunstrasen im Volksbankstadion in Pfullingen.

2015-10-11-1183

Der 1:0 Führungstreffer durch Adrian Dettling in der 23. Minute beim verdienten 2:1 Hinspielsieg des FCR

Vergleich VfL Pfullingen vs. FC Rottenburg

Beide Mannschaften haben ihr letztes Spiel gewonnen. Der FCR gegen K´furt mit einem verdienten 2:0 Sieg und der VfL gewann sein Spiel in Bösingen in einem Arbeitssieg durch Strafstoß von Kevin Haussmann mit 1:0. Eben dieser Haussmann flog mit Gelb/Rot vom Platz und wird beim Spiel am Sonntag gegen den FCR fehlen. Ebenfalls beim VfL ausfallen wird Philip Bochinger mit Nasenbeinbruch. Das Hinspiel gewann der FCR verdient mit 2:1 durch Tore von Dettling und Hartmann und dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Biber.
Zwar hat der FCR seine Auswärtsspiele in der Rückrunde allesamt zu null verloren, waren aber immer die bessere und spielbestimmende Mannschaft, bis auf Zimmern wo man dem Zweiten ordentlich Paroli bot und unglücklich verlor. Den letzten Sieg auf fremden Boden holte sich der FCR beim damaligen Zweiten TSG Tübingen mit 2:1 und das mit einer überzeugenden Leistung. Nehmen wir den Schiedsrichter am Sonntag als gutes Omen, er pfiff den letzten Auswärtssieg des FC bei der TSG, könnte es ein schöner Sonntag werden. Denn jede Serie geht einmal zu Ende.
Im direkten Vergleich geht es fast ausgeglichen zu. 3 Siege, 2 Unentschieden und 4 Niederlagen und 15:18 Tore aus den letzten neun Spielen. Der letzte Auftritt am 31.08.2014 im Volksbankstadion endete 3:1 für Pfullingen, darunter war der am Sonntag Gelb/Rot gesperrte Haussmann als Doppeltorschütze.
Der letzte Sieg des FCR in Pfullingen, ja den gabs, ist schon 5 Jahre her und war am 30.07.2011 als man 3:1 siegte. Allerdings war das in der 1. Runde im WFV-Verbandspokal. Die letzte Heimniederlage des VFL wurde am 15. Spieltag durch ein 0:2 des SV Zimmern beigefügt. 15 Punkte Vorsprung auf den FCR, der zweitbeste Sturm und die zweitbeste Abwehr der Liga dürften für ein klare Angelegenheit sprechen, doch Stumpp wie schon angedeutet, will auf Sieg spielen und dieses Spiel gewinnen. Na dann, drücken wir vom FCR alle mal die Daumen, daß diese Mission gelingt. Wir glauben an Euch Jungs!!


VfL Pfullingen | Saison 2015/16

VfL Pfullingen

Obere Reihe von links nach rechts:
Athletiktrainer Mario Grund, Kevin Haussmann, Sergio Sassano, Florian Gekeler, Christopher Leuze, Bernd Maier, Julian Welsch, Mauritio Laureti, Simon Roggenstein, Immanuel Baur
Mittlere Reihe von links nach rechts:
Trainer Michael Konietzny, Selcuk Alici, Christopher Scheufen, Dominik Früh, Jonas Schneider, Dominik Grauer, Patrick Lehmann, Marius Müller, Tobias Steiner, Matthias Dünkel, Co-Trainer Michael Strobel
Untere Reihe von links nach rechts:
Betreuer Horst Sonnenwald, Steven Scheurer, Co-Trainer Sven Bahnmüller, Julian Fauser, Lukas Hildenbrand, Dominik Biber, Tim Becker, Metecan Ünal, Philip Bochinger, Tobias Hauser, Betreuer Oliver Leuze
Es fehlen:
Markus Hirlinger, Rafael Robertazzi


Schiedsrichter:

Für einen fairen Verlauf wird der noch junge 22-jährige Landesligaschiedsrichter Dominik Sarec vom FC Frittlingen sorgen. Er pfeift sein zweites Jahr in der Landesliga und ist seit 2008 Schiedsrichter. Er wird assistiert von Daniel Dosch von der Spvgg Aldingen und David Benne vom FSV Denkingen. Alle drei sind von der Schiedsrichtergruppe Tuttlingen. Schiedsrichter Sarec dürfte dem FCR noch gut in Erinnerung sein, denn er leitete das spannende Derby im November bei der TSG Tübingen, als der FCR auf dem Kunstrasen des TSG-Geländes 2:1 gewann. Na, nehmen wir es mal als gutes Omen.


Damals…beim FCR…

…ja ich habe da mal im Archiv gegraben und ein Spiel gefunden das fast genau 60 Jahr her ist. In der Saison 1955/56 gelang dem FCR beim VfL Pfullingen ein gerechtes 2:2 Unentschieden. Torschützen der Partie waren Junginger und Helmut Schneider, müßten den eingefleischten FC-Fans ein Begriff sein. Auch die tabellarische Konstellation war damals ähnlich. Pfullingen als Zweiter und der FCR als Sechster. Bei sehr holprigen Platzverhältnissen, ja das wurde damals in den 50ern schon bemängelt, hielt der FC Rottenburg gut mit. Nicht in der Landesliga und auch nicht in der A-Klasse Alb (Vorgänger der Bezirksliga), nein man duellierte sich am 6. November 1955 in der Gruppe 6 der 2. Amateurliga, zu damaligen Zeiten noch die dritthöchste Liga in Deutschland. Zum Vergleich spielt man heute durch die immer wieder neu dazukommenden Ligen nun  in der 7. Liga. Ja so schnell gehts, dank DFB. Nachfolgend der Original Pressebericht mit Tabelle der Südwest Presse (könnte in den 50ern auch anders geheißen haben. Wer es weiß bitte melden)

1955.11.06_Gerechtes Unentschieden in Pfullingen


Experten-Landesligatipp:

Tobias Straub tippt den 23. Spieltag

Straub war jahrelang als Betreuer und Physiotherapeut auf der Bank der 1. Mannschaft tätig bevor er aus privaten Gründen seinen Job an Wolfgang Noll und Michael Amthor übergab. Doch statt sich auf die faule Haut zu legen, stieg er als 2. Sportlicher Leiter neben Martin Haug ins Vorstandgeschäft ein. Er ist halt ein FCR´ler. Bevor er in der Saison 2011/12 bei den Aktiven als Physio einstieg, kickte er von den C-Junioren bis zu den A-Junioren in der Jugend des FCR. Beim jüngsten Job musste er am vergangenen Wochenende als zweiter Torhüter in der Landesliga aushelfen, wofür man ihn bereits zum 4. Mal einsetzte. Also, er ist unser Multitalent beim FCR und ist überall einsetzbar. Von solchen Typen braucht der Verein mehr. So, nun zu den Tipps.

SV NehrenVfB Bösingen1:3, Sa | 0:1 beendet
FC GärtringenTSG Tübingen2:2, Sa | 2:1 beendet
VfL PfullingenFC Rottenburg1:2
TB KirchentellinsfurtTSG Young Boys Reutlingen1:1
SV Croatia ReutlingenSpVgg Holzgerlingen0:2
FC HolzhausenTuS Metzingen1:1
SV ZimmernGSV Maichingen4:1
Spvgg MössingenSC 04 Tuttlingen2:1

Saisonverlauf:

2016.04.17_Fieberkurve_VfL-FCR


Saison 2015/16 | Spieltag mit Tabelle und Spielplan

Spieltag und Tabelle Landesliga 3
Alle Spiele der 1. Mannschaft mit Spielberichten


Spielort:

Gespielt wird im Volksbankstadion Pfullingen (Kunstrasen)
Adresse ist Ahlbohlweg 1, 72793 Pfullingen >> Anfahrt <<


Pressestimmen:

Schwäbisches Tagblatt
Frühschoppen beim Ersten

Freitag, 15.04.2016 • Artikel lesen

Reutlinger General Anzeiger Logo_Original

Konietzny: Es ist heiß

Freitag, 15.04.2016 • Artikel lesen

FuPa_SWP
Geht Metzinger Serie weiter?

Freitag, 15.04.2016 • Artikel von Giovanni De Nitto lesen


An alle FCR-Fans

„Wir hoffen wieder wie immer auf zahlreiche und lautstarke Rottenburger Unterstützung, diesesmal bereits morgens um 11 Uhr zur Frühschoppenzeit, wie das Tagblatt titelte, damit beim schweren Auswärtsspiel am Schönberg in Pfullingen der Hinspielsieg wiederholt werden kann. Also liebe Freunde des FCR und Fans unserer 1. Mannschaft, auf gehts am Sonntag nach Pfullingen.


Nun wünschen wir beim Topspiel am Sonntag eine spannende und faire Begegnung und wie immer „Gutes Spiel”

Vorschau auf den 22. Spieltag: Der Tabellenletzte Kirchentellinsfurt zu Gast


Landesliga transparenz beschnittenFC Rottenburg – TB Kirchentellinsfurt

22. Spieltag: Landesliga Staffel 3 Württemberg

Datum: Sonntag, 10.04.2016
Spielbeginn: 15:00 Uhr
Spielort: Hohenbergstadion Rottenburg (Rasenplatz)


Das Spiel wird präsentiert von

Logo Sautermeister VersicherungsbüroPracktkerle_mainLogo-on_graphitRGB


FCR empfängt erneut in einem Derby den Tabellenletzten

Nach der Spvgg Mössingen vor 14 Tagen als die Stumpp-Elf mit 3:0 als Sieger vom Platz ging, bekommt es der FCR erneut mit dem Schlusslicht der Landesliga 3 zu tun. Mit dem TB Kirchentellinsfurt kommt der Ex-Verein von Rottenburgs 29-jährigen Neuzugang und Stürmer Oliver Ambacher auf den Hohenberg nach Rottenburg. Doch sein erster Einsatz muss noch warten, denn die Spielfreigabe wird erst einen Tag später aktiv, so daß Oliver erst ab dem 11.04. beim FCR voll durchstarten kann. Seit dem 3. Spieltag wechselt der TBK zwischen dem Letzten und Vorletzten Platz hin und her. Trotz der Tabellensituation hat TBK-Chefcoach Jan Wachsmuth seinen Vertrag vorzeitig verlängert. Das die Schwarz/ Weißen den Klassenerhalt noch schaffen scheint niemand mehr daran zu glauben, doch in der vergangenen Saison schien der TBK auch schon abgestiegen und starteten eine fulminante Aufholjagd und schafften noch den Liga.
Unsere Elf hat am Sonntag einiges vor und möchte seine treuen Fans wieder friedlich stimmen. Zwar ist nach zwei Niederlagen ohne Torerfolg in Folge noch keine Welt untergegangen, dennoch sollte jetzt wieder ein Dreier her um endlich die Sicherheit zu bekommen in der Tabelle doch noch hinter rein zu rutschen. Beide Auswärtsspiele in Metzingen und Gärtringen hat man dominiert und man war die bessere Mannschaft, jetzt muss nur noch das Tor wieder getroffen werden, dann ist alles wieder gut und die Stimmung wieder besser. Nach der Jahreshauptversammlung des FC Rottenburg am Donnerstag wo auch die Herrenmannschaft anwesend war, haben sie uns einen Sieg versprochen. Doch FC-Coach Stumpp hält den Ball flach und erinnert an das Hinspiel als die K´furter trotz der klaren 2:4 Niederlage gut mitspielten und eine kompakte Einheit stellten.
Moritz Glasbrenner, der zu seiner Topform zurückgefunden hat, wird am Sonntag wegen muskulärer Probleme definitiv ausfallen und auch beim VfL Pfullingen zuschauen müssen. Bei Kevin Hartmann, der unter Woche beim Training sich mit einem Pferdekuss herumplagen mußte, war der Einsatz ebenfalls unklar. Doch nach dem Abschlusstraining am Freitag war er guter Dinge und wäre einsatzbereit. Glasbrenner wohnte dem letzten Training vor dem K´furt-Spiel bei und gab noch den ein oder anderen Tipp an Guiseppe Nigro, der zu seinem Landesligadebüt im FCR-Trikot aller Voraussicht nach kommen wird. Er hat sich in der U23 Woche für Woche empfohlen. Also, der FC ist bereit auf einen tollen Fußballnachmittag bei vorausgesagten 16° C und einem nach vielen Beschwerden seitens der Spieler aufbereiteten Rasen im Hohenbergstadion. Doch wie bei den Mössingern gilt – angeschlagene Gegner sind immer die Gefährlichsten.

2015-10-04-a-9599

Ein Vorbild an Einsatz beim Hinspiel. Abwehrrecke und Vizekapitän René Hirschka in einem verbissenen Kopfballduell

Vergleich FC Rottenburg vs. TB Kirchentellinsfurt

Beide Mannschaften verloren ihre letzten beiden Spiele, wobei der FCR mit 0:4 Toren und der TBK mit 1:9 Toren den Kürzeren zogen. Das Hinspiel gewann der FCR beim Trainerdebüt von Osman Stumpp klar mit 4:2 Toren wobei Neuzugang Oliver Ambacher mit einem sensationell direkt verwandelten Freistoß unter die Latte zum 2:3 Anschlusstreffer traf. Nach damals turbulenten Wochen tat dieser Auswärtssieg sehr gut, jetzt wäre ein Sieg wieder gegen K´furt erneut Gold wert. Natürlich wird der FCR am Sonntag der klare Favorit sein, alleine wegen der Tabellenkonstellation. Der FCR (32 Punkte) als Sechster könnte bei einem Sieg bis auf Platz 4 hochklettern, sei denn Gärtringen (33) und Maichingen (34) machen mit. Das letzte Heimspiel gegen K´furt vom 21.09.2014 endete mit einem schwachen aber gerechten 1:1 Unentschieden. Mit dem TBK kommt nicht nur der Tabellenletzte nach Rottenburg sondern die stehen da nicht von ungefähr. Mit dem schlechtesten Sturm (20 Tore) und schlechtesten Abwehr (56 Tore) weisen sie ein Tordifferenz von -36 Toren auf während der FCR auf -1 (30:31 Tore) kommt. Im direkten Vergleich hat der FCR die letzten fünf Spiele gegen die Faulbaum-Kicker nicht mehr verloren bei einem Torverhältnis von 14:5 Toren. Nur das sollte keine Garantie für den nächsten Sieg sein, man schaut man sich den letzten Spieltag an. Der Letzte Mössingen putzte die Young Boys mit 5:0 vom Platz. Die Roten um Kapitän Bernd Kopp sollten also genügend gewarnt sein.

TB Kirchentellinsfurt 2015/16

TB Kirchentellinsfurt 2015-16

Obere Reihe von links nach rechts:
Phil Hombach, Mauro LaForza, Maik Rpckenbauch, Tobias Lock, Daniel Petershofer, Kai Schmidt, Murat Alkan
Mittlere Reihe von links nach rechts:
Trainer Jan Wachsmuth, Betreuer Dietmar Müller, Co-Spieler-Trainer Murat Ercan, Can Stoffregen, Ralf Bierlmeier, Robin Wagner, Pressesprecher Florian Kalbfell, Finanzchef Achim Walker, Abteilungsleiter Rolf Faustenhammer
Untere Reihe von links nach rechts:
Oliver Ambacher (mittlerweile beim FCR), Dominic Kauffmann, Dennis Baumann, Niklas Kriegeskorte, Christoph Schneck, Georg Leistikow, Mauri Marra, Patrick Wagner.
Es fehlen:
Andreas Braun, Cem Karakus, Toni Rosa, Guiseppe Sardo, Christoph Sauter, Michael Wuta


Schiedsrichter

Für einen fairen Verlauf wird Schiedsrichter Denis Bisaki vom TSV Schönaich aus der Schiedsrichtergruppe Böblingen sorgen. Er pfeift seit gut einem Jahr in der Landesliga und ist seit 2011 Schiedsrichter. Er wird assistiert von Dennis Schreiber vom SV Rohrau und Stefan Jokic vom TSV Schönaich. Als vierter Offizieller Schiedsrichter wird Ralf Lalka, ebenfalls von der TSV Schönaich die Partie im Auge haben.


Experten-Tipp
U18-Trainer Uwr Behr und Alberto Di Raimondo tippen den 22. Spieltag

Die beiden A2-Junioren-Trainer Uwe Behr und Alberto Di Raimondo sind zwei erfahrene Trainer die sich seit Jahren meist um die jüngeren Jahrgänge des FCR kümmern. Egal ob A-, B- oder C-Junioren, die Beiden sind eng mit unserem Nachwuchs verbunden und kennen den Verein in und auswendig und haben somit ein großes Fußballwissen. Uwe Behr ist zugleich die rechte Hand von unserem Technischen Leiter Wolfgang Noll der wenn es um Arbeiten in oder ums Stadion oder beim Neckarfest geht. Die Behr´s sind eine echte Fußballerfamilie. Mit seinen drei Söhnen – Lukas spielt bei der U23 und ist auf den Sprung in die 1. Mannschaft, Niklas bei der U19 und Leon in der U18 bei seinem Vater – sind alle drei feste Bestandteile in ihrer Mannschaft. Auch Alberto Di Raimondo hat einen Sohn. Marco spielt in der ersten Mannschaft des TSV Hirschau in der Bezirksliga Alb. Zusammen haben sie es gewagt den 22. Spieltag der Landesliga zu tippen. Das Spiel Tuttlingen gegen Zimmern endete 0:1.

SC 04 TuttlingenSV Zimmern1:2, 0:1, Fr
VfB BösingenVfL Pfullingen1:3, Sa
TuS MetzingenSV Croatia Reutlingen0:2
GSV MaichingenFC Holzhausen2:0
FC RottenburgTB Kirchentellinsfurt3:1
TSG TübingenSpvgg Mössingen4:0
SpVgg HolzgerlingenSV Nehren1:1
TSG Young Boys ReutlingenFC Gärtringen0:2

An alle FCR-Fans

„Wir hoffen wieder wie immer auf zahlreiche und lautstarke Rottenburger Unterstützung damit beim dritten Heimspiel in diesem Jahr der wichtige 11. Saisonsieg eingefahren werden kann. Also liebe Freunde des FCR und Fans unserer 1. Mannschaft, auf gehts am Sonntag ins Hohenbergstadion wo es zum Derby mit dem Tabellenletzten TB Kirchentellinsfurt kommen wird.


Saison 2015/16 | Spieltag mit Tabelle und Spielplan

Spieltag und Tabelle Landesliga 3
Alle Spiele der 1. Mannschaft mit Spielberichten


Spielort:

Gespielt wird im Hohenbergstadion oder auf dem Kunstrasen Ringelwasen Rottenburg
Adresse ist Jahnstr. 35, 72108 Rottenburg >> Anfahrt <<


Saisonverlauf:

2016.04.10_Fieberkurve_FCR-K´furt


Pressestimmen:

Schwäbisches Tagblatt
Landesliga-Derby: TBK beim FCR

Freitag, 08.04.2016 • Artikel lesen

FuPa_SWP
Derby und Abstiegskampf

Freitag, 08.04.2016 • Artikel von Giovanni De Nitto lesen


Nun wünschen wir beim Heimspiel am Sonntag eine spannende und faire Begegnung und wie immer „Gutes Spiel“

Vorschau auf den 21. Spieltag: FCR zu Gast beim Namensvetter Gärtringen


Landesliga transparenz beschnittenFC Gärtringen – FC Rottenburg

Landesliga Staffel 3 Württemberg | 21. Spieltag

Datum: Sonntag, 03.04.2016
Spielbeginn: 15:00 Uhr
Spielort: Sportanlage Am Weingarten Gärtringen


Siegesserie der Gärtringer läßt Stumpp-Kicker kalt

In den letzten Tagen wurde man immer wieder mit der Siegesserie des FC Gärtringen gegen den FC Rottenburg konfrontiert. Nun gut, bei acht Niederlagen aus den letzten acht Begegnungen gegen die Gärtringer, darf man trost von einem Angstgegner reden. Doch jedes einzelne Spiel hat einen eigenen Charakter und eine andere Mannschaft. So, dann wäre jetzt der richtige Zeitpunkt um diese verdammte Serie zu knacken. Die Vorzeichen standen noch nie besser und nach der Niederlage in Metzingen beim Nachholspiel am Mittwochabend sind unsere “Roten” heißer denn je. Sie wollen diese bittere und vorallem unnötige Niederlage wett machen und den Fans zeigen, die sicherlich wieder zahlreich in Gärtringen anwesend sein werden, daß sie es drauf haben auch in Gärtringen zu gewinnen.

2015-09-27-0717

Moritz Grupp ist jederzeit ein Unruheherd im Rottenburger Angriff

Das Abschlusstraining im Rottenburger Hohenbergstadion stimmt froh. Es waren alle Mann an Bord bis auf den Dauerverletzten Marlon Schnabl. Alexander Schirm wird am Sonntag bei der U23 zum Einsatz kommen und wird dort wieder langsam herangeführt und aufgebaut. Der Einsatz von Jan Baur wird sich weiterhin verzögern, da er immer noch wegen einer Grippe nicht einsatzfähig ist. Neuzugang Oliver Ambacher, der vom TB Kirchentellinsfurt zum FCR wechselte, trainierte unermüdlich mit und hinterlies nach einem Fotoshooting im neuem FC-Trikot einen guten Eindruck. Alle waren hochkonzentriert mit ein wenig Spaß bei der Arbeit, was ein gutes Zeichen ist um diese hohe Hürde Gärtringen zu bezwingen.
Beim letzten Heimspiel des FCG im Derby gegen den auf den Abstiegsrängen platzierte und vom Ex-FCR-Trainer André Gonsior trainierte SpVgg Holzgerlingen, kam man nicht über ein 0:0 Unenschieden hinaus. “Wir haben viel zu kompliziert gespielt“ monierte FCG-Trainer Kemmler nach den letzten beiden Spielen. Das könnten auch die Worte von FC-Coach Stumpp nach dem Metzingen-Spiel sein. Also die Chance einen wichtigen Dreier beim FC Gärtringen zu holen stehen sehr gut, zumal unsere Mannschaft sich immer besser findet und man von den zahlreichen Abgängen jetzt schon niemand mehr spricht. Auch vom Fehlen des Ex-Kapitäns Björn Straub, der beim letzten Heimspiel gegen Mössingen Zuschauer war, hat man sich mittlerweile abgefunden. Er nutzte seinen Osterurlaub um von England kurz ins Hohenbergstadion nach Rottenburg zu jetten um seinen Kameraden, das sind sie ja noch bis zum Saisonende, zu unterstützen. Tolle Geste!
Das am Rande des Schönbuch gelegene Gärtringen, zwischen Herrenberg und Böblingen, ist ja bekanntlich der Absteiger aus der Verbandsliga, kommen aber in dieser Saison nicht so richtig in die Gänge. Fraglich ist der Einsatz von Leistungsträger Rico Wentsch (spielte in der 3. Liga für die Stuttgarter Kickers und in der Regionalliga beim TSG Hoffenheim II) der vor ca. vier Wochen wegen eines Muskelfaserrisses (Quelle: FuPa.net) länger ausfiel. Natürlich wäre dies ein herber Verlust für den FCG. Auch diverse Abgänge haben unseren Gegner geschwächt, ja aber auch wir vom FCR können da ein Lied davon singen. Also da gibt es keine Ausreden. Der jüngst gemeldete Abgang ist der 29-jährige Mittelfeldspieler Timo Prokopp der zum B-Ligisten TSV Öschelbronn als spielender Co-Trainer wechselt. Er war vom FCG-Trainer Hanjo Kemmler trainierte Mannschaft eine wichtige Stütze. Irgendwie scheinen die unteren Ligen attraktiver zu werden, siehe auch die Abgänge beim FCR. Fünf Spieler haben bei den Gärtringern für die kommende Saison bereits zugesagt.

2015-09-27-0468

Es war ganz schön was los beim Hinspiel am 27.09.2015 im Hohenbergstadion Rottenburg

Vergleich TuS Metzingen – FC Rottenburg

Bei den direkten Vergleichen ist nicht viel zu sagen, ausser daß der FCG seit dem 01.11.2015 zuhause kein Spiel mehr gewonnen und seit 6 Spielen im heimischen Stadion sieglos ist bei 3:8 Toren. Der letzte Heimsieg gelang ausgerechnet gegen die TuS Metzingen mit 3:2. Ansonsten gab es für den FCR bei den letzten acht Begegnungen acht Niederlagen!
Das Hinspiel wurde am 27.09.2015 am 6. Spieltag gegen den damaligen Titelaspiranten unglücklich mit 1:2 verloren. Es war aller Meinungen nach eine total unnötige Niederlage und völlig unverdient für den FC Gärtringen. Die spielten diesen Arbeitsieg routiniert zu Ende. Am Ende wäre ein Unentschieden verdient gewesen. Gut, das war im Hinspiel, jetzt gibt es seitens des FCR eine ganz andere und runderneuerte Elf mit neuem Trainergspann. Mal schauen was drin ist. Es wird nach dem Spiel der TSG in Zimmern das heimliche Topspiel am 21. Spieltag in der Landesliga 3 werden. Denn wenn der Fünfte (FCR) gegen den Sechsten (FCG) spielt, dürfte es eine spannende Angelegenheit werden, vorallem für die Zuschauer.
Nur zwei Punkte trennen beide voneinander. Im Torverhältnis hat der FCR leicht die Nase vorn, bei einer Torfifferenz von +2 (30:28 Tore), bei den Gärtringer heißt diese -3 (27:30 Tore). In der Rückrundentabelle steht der FCG auf einem Abstiegsplatz bei nur einem Sieg (3:0 beim SV Nehren). In der Heim und Auswärtstabelle stehen beide ähnlich da. FCR mit 13 Punkten aus 9 Auswärtsspielen, die Gärtringer mit 14 Punkten aus 10 Heimspielen. Bei den Torjägern stehen beide Mannschaften ebenfalls auf Augenhöhe. Adrian Dettling (FCR) und Selim Altinsoy (FCG) haben jeweils 7 Tore auf dem Habenkonto.
Aber Statistik hin, Statistik her, meist kommt es ganz anders als es die Statistik hergibt. Hoffen wir auf ein spannendes und faires Landesligaduell.


Hinspiel am 27.09.2015:

Spielbericht FC Rottenburg – FC Gärtringen 1:2


Mannschaftskader FC Gärtringen:

FCG 2015_2016


Schiedsrichter:

Für diesen fairen Verlauf wird der erfahrene 35-jährige Landesliga-Schiedsrichter Manuel Eggle vom VfR Unterfahlheim aus der Schiedsrichtergruppe Ulm/ Neu-Ulm sorgen. Er ist seit 1997 Schiedsrichter, also seit 19 Jahren. Er wird assistiert von Marco D `Amico vom FC Schmiechtal und Zsolt Kurtuly vom TSV Erbach.


Experten-Tipps:

E1-Trainer Athanasios „Atha“ Tsakiridis tippt den 21. Spieltag

Der 21. Spieltag, außer das Freitags- und Samstagsspiel, wurde von U11-Junioren- und Erfolgscoach Atha Tsakiridis getippt. Er trainiert momentan den älteren Jahrgang der E-Junioren und hat die Quali-Runde (Hinrunde) als Tabellenführer beendet und startet nun mit seinen Kids als einer der Favoriten auf den Titel in die Meisterschaftsrunde. Außerdem ist er ein Mann der mit seinem Geschick bei handwerlichen Arbeiten jeglicher Art beim FCR rund um das Hohenbergstadion immer da ist und auch immer sein Wort hält. Von diesen Menschen sollte der FCR mehr haben, weiter so Atha! Und nun zu den Tipps.

VfL PfullingenSpVgg Holzgerlingen3:1, Fr., bereits gespielt
FC HolzhausenSC 04 Tuttlingen1:3, Sa., bereits gespielt
Spvgg MössingenTSG Young Boys Reutlingen0:2
TB KirchentellinsfurtVfB Bösingen0:2
TuS MetzingenGSV Maichingen2:1
FC GärtringenFC Rottenburg1:2
SV ZimmernTSG Tübingen1:1
SV Croatia ReutlingenSV Nehren0:2

An alle FCR-Fans:

„Wir hoffen wieder wie immer auf zahlreiche und lautstarke Rottenburger Unterstützung beim Verbandsligaabsteiger. Also liebe Freunde des FCR und Fans unserer 1. Mannschaft, auf gehts am Sonntag nach Gärtringen.


Saison 2015/16 | Spieltag mit Tabelle und Spielplan:

Spieltag und Tabelle Landesliga 3
Alle Spiele der 1. Mannschaft mit Spielberichten


Spielort:

Gespielt wird auf der Sportanlage Am Weingarten Gärtringen (Rasenpatz)
Adresse ist Deufringer Str. 14, 71116 Gärtringen >> Anfahrt <<


Saisonverlauf:

2016.04.03_Fieberkurve_Gärtringen-FCR


Pressestimmen:Schwäbisches Tagblatt

Schlüsselspiel für SV Nehren

Freitag, 01.04.2016: Artikel lesen

FuPa_SWP
TuS Metzingen – Die Woche der Wahrheit

Freitag, 01.04.2016: Artikel von Giovanni De Nitto lesen

FC Gärtringen will in die Erfolgsspur zurück

Sonntag, 03.04.2016: Artikel von Thomas Oberdorfer lesen | Gäubote


Nun wünschen wir beim ehemaligen Verbandsligisten FC Gärtringen eine spannende und faire Begegnung und wie immer „Gutes Spiel“