Articles tagged with: Verbandsstaffel Württemberg

A-Junioren unterliegen trotz ordentlicher Leistung beim SV Fellbach mit 0:3



Infos zum Spiel

Mannschaft: A1-Junioren | U19
Wettbewerb: Verbandsstaffel Württemberg, 10. Spieltag
Datum: Samstag, 20.11.2021 | 14:30 Uhr
Spielort: Max Graser Stadion Fellbch (Kunstrasenplatz)

FCR kommt nicht durch

Trotz einer ordentlichen Leistung kommt der FCR nicht zum Torerfolg und unterliegt in der Verbandsstaffel am Samstagmittag auswärts beim SV Fellbach mit 0:3 (0:0).
Der FCR übernahm direkt das Kommando und hatte schon nach drei Minuten die Riesen-Chance zur Führung. Nach einem misslungenen Klärungsversuch der Fellbacher war plötzlich eine 1:1-Situation da, doch der Heber aus kurzer Distanz ging zwar über den Keeper, aber auch übers Tor (4.). Die mit zehn Ausfällen dünn besetzten Rottenburg blieben am Drücker und zogen ihr Spiel sauber und strukturiert auf. Allerdings fehlte im vorderen Drittel die nötige Durchschlagskraft, so dass insgesamt wenige Chancen auf beiden Seiten zu sehen waren.
Nach dem Wechsel kam Fellbach besser in die Partie und machte die Räume enger. Dennoch hatten erneut die Rottenburger die klarste Tormöglichkeit in dieser Phase, als ein Schuss aus kurzer Distanz nur gegen den Fellbacher Pfosten knallte (58.). Kurz darauf wurde erstmals ein entscheidender Zweikampf in der Defensive nicht gewonnen, so dass Fellbach nach einem Konter mit zwei Mann auf FCR-Keeper Fabian Beck zulief und durch Erik Schlipf das 1:0 erzielte (64.). Der FCR ging nun erhöhtes Risiko und startete einen Angriff nach dem anderen. Doch sie kamen vorne einfach zu selten durch. Bei einer weiteren Riesenchance wurde der Abschluss nicht konsequent gesucht und einmal zu oft quer gespielt (72.). So drängten die Gäste zwar auf den Ausgleich, waren aber in Summe zu leicht für die Fellbacher Abwehr zu verteidigen. Nach dem 2:0 durch Joel Zinsser nach einer Ecke war alles klar (84.). Das 3:0 durch Muhammed Avmedoski, ebenfalls nach einer Ecke, bedeutete den Schlusspunkt (89.).
Fazit:
Der FCR zeigt eine ordentliche Leistung und hätte etwas Zählbares verdient, doch die fehlende Torgefahr sorgte dafür, dass das Team mit leeren Händen dasteht.
(Spielbericht: Trainer Timo Gans)

Archivfoto: Nach drei Spielen ohne Niederlage unterliegen Luca Mainhardt und der FCR beim SV Fellbach. (© Daniel Wennagel)


Fakten und Zahlen zum Spiel

Aufstellung FCR:
Fabian Beck – Fabian Walker, Raphael Langer, Luis Malilelo – Atila Koruyan, Julian Kiesecker, Moritz Rohrer, Luca Mainhardt (76. Lauri Reinwald) – Noel Cuflom – Mike Rommel (62. Salman Tajik), Jakob Bader
Tore:
1:0 Erik Schlipf (64.)
2:0 Joel Zinsser (84.)
3:0 Muhammed Avmedoski (89.)
Schiedsrichter:
Jannik Wieland (SV Allmersbach, Schiedsrichtergruppe Backnang)
Tabelle:
Der FCR bleibt bei elf Punkten und rutscht in der unfassbar engen Tabelle auf Platz 9 ab.
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf
Spieltag und Tabelle

Vorschau

Weiter geht es für die U19 am kommenden Sonntag (28.11.) um 11 Uhr zuhause gegen den Tabellen-Vierten TSG Balingen.

U19 des FCR holt sich beim 4:3 in Friedrichshafen seinen ersten Auswärtssieg



Infos zum Spiel

Mannschaft: A1-Junioren | U19
Wettbewerb: Verbandsstaffel Württemberg, 8. Spieltag
Datum: Samstag, 06.11.2021 | 16:30 Uhr
Spielort: Zeppelin Stadion Friedrichshafen (Kunstrasenplatz)

Ein Sieg der Moral

Die U19 des FC Rottenburg kommt nach 0:2-Rückstand zurück und gewinnt die Verbandsstaffel-Partie beim VfB Friedrichshafen am Samstagnachmittag verdient mit 4:3 (2:1).
Trotz großer Personalsorgen trat der FCR gut auf und war von Beginn an die Mannschaft mit der besseren Spielanlage. Allerdings waren es erneut die individuellen Fehler, die die Mannschaft zunächst ins Hintertreffen brachten: Harun Kirimli verwertete einen Patzer im Spielaufbau zum 1:0 für Friedrichshafen (11.). Wenig später erzielte Sirac Ulutürk nach einem Standard aus kürzester Distanz unbedrängt das 2:0 (24.). Doch der FCR ließ sich nicht hängen und glaubte weiter an seine Chance. Kurz vor dem Pausenpfiff staubte Raphael Langer nach einem Freistoß von Moritz Rohrer zum psychologisch wichtigen 1:2-Anschlusstreffer ab (45.).
Die schmeichelhafte Gäste-Führung zur Pause sollte nicht lange Bestand haben. In Durchgang zwei drückten nur noch die Rottenburger und erzielten durch Julian Kiesecker per strammen Linksschuss den 2:2-Ausgleich (53.). Es sprach nun alles für den FCR, doch zunächst musste das Team einen weiteren Rückschlag hinnehmen, als eine abgefälschte Bogenlampe aus 18 Metern irgendwie ihren Weg ins Tor fand – Schütze des 3:2 für Friedrichshafen war Moritz Kriegler (57.). Allerdings konnte an diesem Tag auch der neuerliche Rückstand den FCR nicht seines Siegeswillens berauben. Die Gäste drängten sofort wieder auf den Anschlusstreffer und in der 66. Minute war es erneut Langer, der mit seinem sechsten Saisontor per Kopf den 3:3-Ausgleich besorgte. Jetzt war der FCR wieder obenauf, während Friedrichshafen noch eine gute Kontermöglichkeit hatte, die Luis Malilelo in allergrößter Not stark klärte (69.). Der FCR hatte seinerseits bereits in der 72. die 100-prozentige Torchance auf dem Fuß, doch der Ball landete neben dem Tor. So dauerte es bis zur 83. Minute, ehe Noel Cuflom sehenswert zum verdienten 4:3 für Rottenburg traf. Bitter: Kurz vor Schluss musste Kylian Tchassem verletzt raus, doch auch zu zehnt verteidigte der FCR den Sieg leidenschaftlich über die Zeit.
Fazit:
Der FCR beweist nach zweimaligem Rückstand eine tolle Moral und zeigt eine ansprechende fußballerische Leistung. Somit geht der knappe Sieg in einem spannenden Spiel hochverdient nach Rottenburg.
(Spielbericht: Trainer Timo Gans)

Archivfoto: Noel Cuflom erzielt beim Comeback nach Verletzungsphase den Siegtreffer zum 4:3 in Friedrichshafen. (© Ralph Kunze)


Fakten und Zahlen zum Spiel

Aufstellung FCR:
Julian Häfner – Fabian Walker, Raphael Langer, Luis Malilelo – Atila Koruyan, Moritz Rohrer, Julian Kiesecker, Jannik Steck (82. Luca Mainhardt) – Noel Cuflom – Jakob Bader (76. Mike Rommel), Kylian Tchassem
Tore:
1:0 Harun Kirimli (11.)
2:0 Sirac Ulutürk (24.)
2:1 Raphael Langer (45.)
2:2 Julian Kiesecker (53.)
3:2 Moritz Kriegler (57.)
3:3 Raphael Langer (66.)
3:4 Noel Cuflom (83.)
Schiedsrichter:
Johannes Hehnle (TSV Rißtissen, Schiedsrichtergruppe Ehingen/Donau)
Tabelle:
Dank sieben Punkten aus den letzten drei Spielen macht der FCR in der Tabelle einen Sprung und verbessert sich mit nun insgesamt elf Punkten auf Platz sechs.
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf
Spieltag und Tabelle

Vorschau

Am Samstag (13.11.) um 14:30 Uhr steht für den FCR auf heimischem Gelände ein Sechs-Punkte-Spiel bevor. Die Rottenburger empfangen den punktgleichen Tabellen-Siebten TV Pflugfelden.

A-Junioren spielen gegen den VfL Kirchheim/Teck “nur” 4:4 nach 3:0-Führung



Infos zum Spiel

Mannschaft: A1-Junioren | U19
Wettbewerb: Verbandsstaffel Württemberg, 7. Spieltag
Datum: Samstag, 30.10.2021 | 14 Uhr
Spielort: MERZ ARENA Rottenburg (Kunstrasenplatz Ringelwasen)

FCR holt geschlagenen Gegner zurück ins Spiel

Trotz einer 3:0-Führung nach 30 Minuten trennt sich die U19 des FC Rottenburg am Samstagnachmittag noch 4:4 (3:1)-Unentschieden vom VfL Kirchheim/Teck.
Der FCR startete furios und spielte die klar beste halbe Stunde der bisherigen Saison. Schnelle Spielzüge, kaum Fehlpässe und konsequente Zweikampfführung sorgten dafür, dass die favorisierten Gäste aus Kirchheim 30 Minuten lang nicht ein einziges Mal aufs Rottenburger Tor schossen. Ganz anders der FCR: Finn Pastari vollendete einen stark ausgespielten Konter in der 14. Minute zum 1:0. Kurz darauf entschied der Schiedsrichter auf Foulspiel gegen Kylian Tchassem – den fälligen Elfmeter verwandelte Raphael Langer sicher zum 2:0 (22.). Und schließlich setzte Tchassem noch einen drauf, als er nach einer Hereingabe den Ball zum 3:0 über die Linie drückte. Es schien, als sei Kirchheim bereits geschlagen, doch leider erlaubte sich Rottenburg mal wieder einen folgenschweren Abwehrfehler, als ein Dribbling im eigenen Sechzehner zum Ballverlust und dem 1:3-Anschlusstreffer der Gäste durch Pascal Schwickert führte (33.). Das war der Hallo-Wach-Effekt und von nun an drückte nur noch Kirchheim.
Von daher war es eine Frage der Zeit, bis das 2:3 fallen würde. Die Entstehung war aus Rottenburger Sicht mehr als ärgerlich, denn ein flach herein gespielter Eckball der Gäste wäre eigentlich leicht zu verteidigen gewesen, fand aber den Weg ins Tor zum 2:3 durch Burak Öksüz (53.). Kurz darauf folgte eine weitere Schlüsselszene des Spiels, denn der FCR hatte nach einer Flanke die hundertprozentige Torchance per Kopf aus fünf Metern zum 4:2 (62.). Stattdessen machten die Kirchheimer vorne beinahe, was sie wollten, und der FCR verlor komplett den Zugriff. Kirchheim gelangen zwei weitere Tore: Theo Gut per Foulelfmeter zum 3:3 (78.) und erneut Öksüz per Kopf zum 4:3 (80.) drehten die Partie zugunsten der Gäste. Der FCR warf nun nochmal alles nach vorne, hatte zunächst eine Großchance aus kurzer Distanz (88.), die noch vergeben wurde, erzielte dann aber durch Langers zweiten Treffer per Kopf nach einer Ecke doch noch den 4:4-Ausgleich (90.).
Fazit:
Trotz des Last-Minute-Ausgleichs fühlt sich das Remis wie eine Niederlage an. Nach der 3:0-Führung hatte nichts dafür gesprochen, dass Kirchheim noch ins Spiel zurückfinden würde, aber mal wieder machte der FCR dem Gegner das Toreschießen viel zu einfach.
(Spielbericht: Trainer Timo Gans)

Archivfoto: Fällt erneut als Torschütze auf: Innenverteidiger Raphael Langer erzielt seine Saisontore drei und vier. (© Ralph Kunze)


Fakten und Zahlen zum Spiel

Aufstellung FCR:
Fabian Beck – Fabian Walker, Raphael Langer, Luca Mainhardt – Atila Koruyan (84. Salman Tajik), Moritz Rohrer, Julian Kiesecker, Luis Malilelo (68. Jannik Steck) – Kylian Tchassem – Finn Pastari (46. Jakob Bader), Muhammed Tiraki (81. Mike Rommel)
Tore:
1:0 Finn Pastari (14.)
2:0 Raphael Langer (22./ Foulelfmeter)
3:0 Kylian Tchassem (31.)
3:1 Pascal Schwickert (33.)
3:2 Burak Öksüz (53.)
3:3 Theo Gut (78./ Foulelfmeter)
3:4 Burak Öksüz (80.)
4:4 Raphael Langer (90.)
Schiedsrichter:
Daniel Dosch (Spvgg Aldingen, Schiedsrichtergruppe Tuttlingen)
Tabelle:
Mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen steht der FCR nun mit acht Punkten auf dem neunten Rang im Mittelfeld der Tabelle.
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf
Spieltag und Tabelle

Vorschau

Das nächste schwere Auswärtsspiel steht am Samstag (6.11.) um 16:30 Uhr an. Dann reist der FCR zum Tabellen-Vierten VfB Friedrichshafen.