Vorschau auf den 23. Spieltag: Eberle-Elf muss auf die Alb zum SV Zainingen


SV Zainingen – FC Rottenburg

Team: Herren 1. Mannschaft
Bezirksliga Alb: 23. Spieltag
Datum: Sonntag, 14.04.2019
Spielbeginn: 15 Uhr
Spielort: Sportanlage Römerstein-Zainingen

Die Eberle-Elf fährt nach drei Auftaktsiegen ins neue Jahr als Favorit auf die Schwäbische Alb nach Zainingen. Allerdings ist der SV Zainingen nach einer bislang schwachen Saison dank der Rückkehr ihres Torjägers Derian Adamski wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt, bis zum Rückschlag am Mittwoch beim Nachholspiel zuhause gegen den SV Croatia Reutlingen als man 2:4 unterlag. Dementsprechend heiß wird die Luik-Elf am Sonntag gegen den FCR auflaufen um erneut dem Tabellenführer ein Bein zu stellen.

Als Tabellenführer nach Zainingen – das Eberle-Team ist gewarnt!

Gewarnt ist der FCR deshalb, da man in der Vorsaison nach 4 Spieltagen noch ungeschlagen nach Zainingen fuhr und dann dort den ersten K.O. abholen musste. Die Zaininger holten damals vor einer eindrucksvollen Kulisse am 06.09.2017 in einem Abendspiel ihren ersten Saisonsieg.
Heuer wird der FCR mit einer anderen Einstellung auf die Alb fahren um den Alb-Fluch zu entgehen. Dabei erwartet man engagierte, angriffslustige und kämpferisch eingestellte Zaininger, die das 2:4 aus dem Mittwochspiel wieder wettmachen wollen und dabei sollte dem SVZ der Tabellenführer gerade recht kommen.
Wir erwarten eine Zaininger Mannschaft, die aufgrund der letzten Spiele mit 3 Siegen und nur einer Niederlage gegen Croatia mit breiter Brust auflaufen wird. Wir sind gewarnt, da wir bereits letzte Saison als Tabellenführer eine Niederlage beim Gastspiel auf der Alb einstecken mussten. Wir werden aber versuchen, mit aller Macht drei Punkte zu holen um die Tabellenführung zu verteidigen.” so FC-Coach Frank Eberle, der unter der Woche bis Donnerstag beim RB Leipzig, unter anderem bei U19-Bundesligisten, hospitieren durfte und einiges aufsaugen konnte. Eberle wurde von Co-Spielertrainer Bernd Kopp trainiert und optimal vorbereitet, so blieben beide in diesen Tagen ständig in Kontakt.

“Es waren sehr viele Eindrücke und totale Einblicke, die mir gewährt wurden. Eine bleibende und einmalige Sache mit vielen Impulsen, die ich in nächster Zeit in unser Training und in unser Spielverhalten einbauen werde!” so ein vom Umfeld der Leipziger beeindruckter Eberle. Doch jetzt geht es erstmal am Sonntag im Alltag weiter, wenn es um 3 Punkte in der Meisterschaft in der Bezirksliga geht. Einen Dreier in Zainingen sollte eingeplant werden, den die ärgsten Verfolger wie die Young Boys und der SV Croatia haben beide machbare Aufgaben.
Dabei werden uns voraussichtlich wieder Torjäger Adrian Dettling, der seine Oberschenkelverletzung auskuriert hat sowie France Salafrica wieder zur Verfügung stehen. Leider wird Alex Schirm fehlen, der privat verhindert ist. Außerdem werden mit Loris Zettel und Leon Oeschger weiterhin unsere Motoren im Mittelfeld immer noch verletzungsbedingt fehlen!

Ein paar Impressionen aus dem 2:1-Hinspielsieg gegen den SV Zainingen

“Ich will dort natürlich gewinnen…”
so Co-Spielertrainer Bernd Kopp, der zum schweren Auswärtsspiel in Zainingen folgendes meint, “In den letzten Jahren sahen wir dort nicht allzu gut aus. aber wir haben einen guten Lauf und ich will dort natürlich auch gewinnen.” Dass es beim FC zur Zeit läuft, zeigt daß man die letzten 9 Spiele unbesiegt blieb. Der SVZ hingegen konnte, bis auf das 2:4 am Mittwoch, seine bislang drei Spiele in diesem Jahr alle gewinnen. Davor gab es 6 Niederlagen in Folge.
Der seit 4 Spielzeiten beim SVZ kickende Stürmer und Torjäger (58 Spiele/ 40 Tore) Derian Adamski ist nach langer Verletzung seit drei Spielen wieder im Kader und hat dabei gleich wieder 3x getroffen.
Ein Sieg des FCR in Zainingen ist schon eine Weile her und wird daher ein schwieriges Unterfangen, doch auch beim SG Reutlingen als man mit 3:0 als Sieger vom Platz ging, waren die Fans zunächst skeptisch ob das bei der SGR klappen würde. Es hat geklappt. Also, der FCR fährt mit Respekt zum wiedererstarkten SV Zainingen, aber nicht um sich zu verstecken.
Beim letzten Auftritt in Zainingen konnte man mit einer 1:0 Pausenführung noch überzeugen, bevor man mit einem Doppelpack nach der Pause innerhalb von 3 Minuten den K.O. bekam. “Leider ist es nun soweit und wir mussten die erste Niederlage einstecken. Es bahnte sich im Voraus an, da schon beim warmmachen die “Handbremse” angelegt war”, so damals das Fazit unseres Kapitäns René Hirschka. Doch diesmal soll die berühmte “Handbremse” gelöst und mit voller Konzentration und einem kollektiven und couragierten Auftreten mit einem Dreier beendet werden.

 Der Gegner: Sportverein Zainingen 1926 e.V.

Weitere Infos zum SV Zainingen:

Die Fieberkurve beider Mannschaften vor dem 23. Spieltag


Der Schiedsrichter

Für einen fairen Verlauf am Sonntag Jahr sorgt die 29-jährige Landesliga-Schiedsrichter André Altendorfer vom SV Sillenbuch aus der Schiedsrichtergruppe Stuttgart. André Altendorfer ist seit 2005 Schiedsrichter und außerdem Assistent in der Verbandsliga.

Der Spieltag mit Tabelle und Spielplan

Spieltag und Tabelle
Spielplan 1. Mannschaft mit Spielberichten

Der Spielort

Gespielt wird auf der Sportanlage Römerstein-Zainingen
Adresse: Ob dem Vogelloch, -Zainingen >> Anfahrtskarte <<

Pressestimmen

Artikel lesen
Schwäbisches Tagblatt, 12.04.2019
Mit dem Spitzenreiter FC Rottenburg wartet am Sonntag der nächste schwere Brocken
Artikel von Rainer Jock/ Südwest Presse, 12.04.2019
“Der SV Zainingen katapultierte sich zuletzt mit neun Punkten in Folge auf den zehnten Tabellenplatz und verschaffte sich mit 25 Zählern etwas Luft von den untersten Tabellenrängen. Zuletzt ließen die Schützlinge von Kommandogeber Ralf Luik mit einem 3:0-Erfolg beim heimstarken SV Hirrlingen aufhorchen.
Mit dem Spitzenreiter FC Rottenburg wartet am Sonntag aber der nächste schwere Brocken. Ein Grund warum die Formkurve bei den Römersteinern wieder nach oben zeigt, ist mit Sicherheit die Rückkehr von Derian Adamski.
Der Torjäger gab nach einer langen Verletzungspause sein Liga-Comeback Ende März beim 2:1-Erfolg gegen den TSV Genkingen. Eine Woche später brachte er mit dem Treffer zum 2:0 beim TSV Eningen seine Mannschaft auf die Siegerstraße, ehe er mit einem Doppelpack in Hirrlingen den SVZ zum achten Saisonsieg führte.
Unter der Woche traf Adamski im Nachholspiel gegen den SV Croatia Reutlingen allerdings nicht und so setzte es eine 2:4-Heimniederlage, bei der man bis zur 62. Minute sogar mit 2:1 in Führung lag, am Ende aber das Nachsehen hatte.”

An alle FCR-Fans

Zum Auswärtsspiel am Sonntag, den 14.04.2019 beim SV Zainingen würden wir uns über zahlreiche Unterstützung freuen um die erfolgreich Tabellenführung zu verteidigen. Ebenfalls auf der Mission “Verteidigung der Tabellenführung” sind unsere Damen. Sie spielen am gleichen Tag, ebenfalls auf der Schwäbischen Alb im 7 km entfernten Römerstein-Donnstetten beim FC Römerstein. Anstoss beim TEAM Damen wäre um 11 Uhr oder wir unterstützen zuerst unsere B1-Junioren bei ihrem schweren Heimspiel auf dem Hohenberg um 11:30 Uhr gegen den SV Westerheim um dann anschließend nach Zainingen zu fahren.

Nun wünschen wir für den Sonntag eine spannende, faire und für den FCR hoffentlich erfolgreiche Begegnung und wie immer…

„Gutes Spiel“

B2 bleibt nach dem 3:0 gegen Hirrlingen im neuen Jahr weiter ungeschlagen


FC Rottenburg U16 – SGM SV Hirrlingen/Eichenberg U17 3:0 (0:0)

Bezirksstaffel Alb | 17. Spieltag
Datum: Sonntag, 07.04.2019
Spielbeginn: 10 Uhr
Spielort: Sportanlage Kreuzerfeld Rottenburg (Rasenplatz)

Einen Schritt voraus: Tobias Vetter (rechts) und der FC Rottenburg II kontrollieren das Spiel. (© Ralph Kunze)


Wieder 3:0 – B2 bestätigt Aufwärtstrend

Unsere B2 gewinnt am Sonntagvormittag auch ihr zweites Rückrunden-Heimspiel durch drei Tore nach dem Wechsel
Bereits in der 3. Minute hatte der FCR die erste Riesenchance zur Führung, doch wie so oft in dieser Saison nutzten die Roten ihre Tormöglichkeiten nicht. Im Zehn-Minuten-Takt erspielte sich der FCR weitere glasklare Chancen, doch in der 18., 30. und 40. Minute wurden weitere Hochkaräter unmittelbar vor dem Tor vergeben. Somit war Rottenburg zwar die überlegene Mannschaft, ging aber dennoch nur mit einem 0:0 in die Pause.
Nach dem Wechsel blieben unsere Jungs dran und behielten weiterhin die Spielkontrolle. Dies zahlte sich aus, als Jan Wezel in der 51. Minute zur längst überfälligen 1:0-Führung traf. Mit zunehmendem Spielverlauf ergaben sich mehr Räume und unsere U16 wurde immer gefährlicher. Innenverteidiger Fabian Walker holte im zweiten Spiel in Folge einen Elfmeter raus, der leider nur den Weg an den Pfosten, und nicht ins Tor fand (59.). Sechs Minuten später machte es Leon Haug besser, als er eine Flanke von Nils Gruber per Kopf zum 2:0 versenkte (65.). Mit einem abgefälschten Distanzschuss aus 18 Metern sorgte Moritz Rohrer kurz darauf für den 3:0-Endstand (68.).
Die Bilder gleichen sich: Wie schon im Spiel am Mittwochabend gegen Lustnau machte unsere B2 aus einem 0:0 zur Pause noch einen verdienten 3:0-Sieg und bestätigt somit den Aufwärtstrend der letzten Woche.


Fakten und Zahlen zum Spiel

Aufstellung:
Fabian Beck (TW), Fabian Walker (C), Laris Damm, Moritz Rohrer, Nils Gruber, Jan Wezel, Tobias Vetter, Kylian Tchassem, Leon Haug, Luis Malilelo, Aaron Damm
Auswechselspieler:
Philipp Oskar Richter
Ein- und Auswechslungen:
(37.) Patlak für Bader
Trainerstab:
Timo Gans, Daniel Haug
Tore:
1:0 Jan Wezel (51.)
2:0 Leon Haug (65.)
3:0 Moritz Rohrer (68.)
Schiedsrichter:
Haojun Zhuo (SV 03 Tübingen, SRG Tübingen)
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf
Spieltag und Tabelle
Besondere Vorkommnisse:
Zeitstrafe in den 50. Minute für den Spieler Gramer (2) von der SGM SV Hirrlingen/Eichenberg.
Bilder:
Bildergalerie vom Spiel (© Fotos: Ralph Kunze)

Ausblick

Unsere B2 erwartet nun eine schwere Aufgabe, wenn sie am Sonntag, den 14.04. um 13 Uhr auswärts beim Tabelllenzweiten SSV Reutlingen II antreten muss.

FC-Damen gewinnen aus einer stabilen Defensive heraus 4:0 gegen Griesingen


TEAM Damen FC Rottenburg – SG Griesingen 4:0 (3:0)

Regionenliga 5 Württemberg | 15. Spieltag
Datum: Sonntag, 07.04.2019
Spielbeginn: 11 Uhr
Spielort: Hohenbergstadion Rottenburg (Rasenplatz)

FCR-Damen gewinnen 4:0 gegen Griesingen

Am 07.04.2019 erwartete man die SG Griesingen zum nächsten Saisonspiel. Da die Konkurrenz aus Oberndorf spielfrei hatte, konnte man mit einem Sieg die Tabellenspitze erobern. Die FCR-Damen kamen auf dem ungewohnten Rasen im Hohenbergstadion sehr langsam ins Spiel. Die ersten 30 Minuten waren geprägt von Hektik, Abspielfehlern, Fehlern bei der Ballannahme und zwei Mannschaften, die insgesamt einfach wenig hinbrachten.
Trotz der großen Schwierigkeiten waren die FCR-Damen klar spielbestimmend. Es dauerte bis zur 32. Minute ehe Cris Saracino das erlösende 1:0 erzielte. Nun ging es im Hohenbergstadion ab. Innerhalb von 5 Minuten erhöhten die FCR-Damen auf 3:0. Das 2:0 wurde von Jenny Fischer, die heute von Beginn an vor der Abwehr auflief, erzielt. Kathrin Zug war für das 3:0 zuständig. Hierbei muss man aber sagen, dass das Tor zu 90% Juli Diegel zugeschrieben werden könnte. Diese tankte sich auf dem rechten Flügel durch und gewann dabei zwei Zweikämpfe und schlug eine perfekte Flanke, die Kathrin Zug nur noch verwerten musste. Ein weiterer Treffer gelang vor der Pause nicht mehr.
In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Die FCR-Damen machten das Spiel und erspielten sich Chance um Chance. Griesingen stand tief und verteidigte aufopferungsvoll das eigene Tor. Trotz größter Torchancen dauerte es bis zur 70. Minute ehe Tete Hahn auf 4:0 stellen konnte. In den letzten 20 Minuten hatte man das Spiel im Griff, konnte aber keinen weiteren Treffer erzielen.
Fazit:
FCR-Damen tun sich lange schwer, können dann aber verdient und souverän gewinnnen. Die Viererkette stand sicher und konnte immer wieder durch geschicktes Verlagern gefährliche Angriffe einleiten. Die Chancenverwertung war heute nicht perfekt, da hätten mehr Tore fallen können.

(Bericht Trainer Andreas Berghof)


Fakten und Zahlen zum Spiel

Aufstellung:
Anne Biering (TW), Julia Diegel, Catrin Volk, Franziska Zug (C), Fiona Tschochner, Sophia Hess, Büsra Taskin, Cristina Saracino, Kathrin Zug, Jenny Fischer, Laura Paldauf
Auswechselspielerinnen:
Jule Bühler, Magdalena Bausenhart, Miriam Balm, Teresa Hahn, Amelie Schramm
Ein- und Auswechslungen:
(60.) Hahn für Fischer, (68.) Bausenhart für Paldauf, (72.) Balm für Tschochner
Tore:
1:0 Cristina Saracino (30.)
2:0 Jenny Fischer (33.)
3:0 Kathrin Zug (37.)
4:0 Teresa Hahn (70.)
Schiedsrichter:
Kwabena Amfo (TSV Altingen, SRG Tübingen)
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf
Spieltag und Tabelle
Bilder:
Bildergalerie vom Spiel (© Fotos: Ralph Kunze)


Ausblick

Am Sonntag, den 14.04.2019 geht es auf die Schwäbische Alb zum Tabellenvorletzten FC Römerstein. Doch Vorsicht – die Römersteinerinnen gewannen ihr letztes Spiel beim Tabellendritten SV Lautertal mit 1:0. Anstoß in Römerstein-Donnstetten ist um 11 Uhr.
Über zahlreiche Unterstützung würden sich die Damen freuen und wer schon auf der Schwäbischen Alb ist um unser TEAM Damen anzufeuern, der macht sich nach dem Spiel auf und fährt zum 7 km entfernten Nachbarort Zainingen. Denn dort spielt um 15 Uhr unsere 1. Mannschaft der Herren in der Bezirksliga beim SV Zainingen. Welch ein Zufall. Könnte ein schöner Ausflugstag für FC-Fans werden.