Articles tagged with: Testspiel

Bezirksligakader des FCR bei der Vorbereitung im Trainingslager Höfen/ Enz

Anfahrt und Adresse:
Infos Hotel Ochsen

Vorbereitung mit Trainingslager der Herren in Höfen an der Enz im Schwarzwald

Am Wochenende 21.-23.7. war das Bezirksligateam in Höfen an der Enz im Trainingslager. Die Unterbringung im Hotel „Ochsen“ war hervorragend – die Verbindung wurde vom Sportlichen Leiter Martin Haug hergestellt, der aus Höfen stammt.
Am Freitag wurde eine intensive Trainingseinheit auf dem bestens hergerichteten Sportgelände des VfL Höfen abgehalten. Nach dem Abendessen wurde mit einigen Spielen der Teamgeist gefördert.
Am Samstag drehten die Spieler zunächst für 30 Minuten eine Runde im schönen Enztal. Bei zwei weiteren Trainingseinheiten auf dem Platz wurden weitere spielerische Elemente vermittelt.
Am späten Nachmittag fand sich das Team im Kletterpark Enzklösterle ein. Teils kräftezehrende Parcours wurden überwunden. Die Spieler halfen sich gegenseitig bei der Begehung, selbst vorhandene Höhenängste konnten so überwunden werden. Zum Abschluss des Parcours kletterten fast alle Spieler auf einen ca. 20 Meter hohen Baum um von dort eine 200 (!!!) Meter lange Seilbahnrutsche zu fahren, die beeindruckend über das Tal führte. Als Guide Max dem Team noch eine Herausforderung stellte, die nur mit gegenseitiger Hilfe zu bewältigen war, stellte sich heraus, dass die Jungs sehr gut miteinander harmonieren. Nach dem Abendessen wurde eine Teamsitzung abgehalten, bei der sich der Mannschaftsrat bildete und ein Ausblick auf die bevorstehende Saison aufgezeigt wurde.


Im Hotel:


VfL Höfen – FC Rottenburg

1:1 (0:0)

Testspiel
Sonntag, 23.07.2017 | 11:00 Uhr

Hirschka entpuppt sich im Testspiel als potentieller Stürmer

Am Sonntag bat Trainer Frank Eberle um 8.30 Uhr erneut zum Lauf, ehe um 11.00 Uhr ein Spiel gegen den VfL Höfen auf dem Programm stand. Gegen den motivierten Aufsteiger in die Kreisliga A spielte das Team 1:1. Man merkte deutlich, dass die Spieler bereits eine sehr große Belastung hatten. Nach vielen erspielten Chancen, die teils fahrlässig ausgelassen wurden, war es Keeper Tobias Wagner vorbehalten, mit einem Kopfballtreffer den Ausgleich zu erzielen. Abwehrchef René Hirschka, der in der Schlussphase ebenfalls im Angriff auflief, scheiterte mit einem sehenswerten Fallrückzieher am starken Keeper der Heimelf. Erschöpft aber mit besten Eindrücken trat das Team anschließend die Heimreise an.

Bericht des VfL Höfen:

Erfolgreicher Test gegen Rottenburg

Der Landesligaabsteiger Rottenburg bereitete sich die letzten drei Tage in Höfen auf die neue Runde vor. Sie gastierten im Hotel Ochsen und trainierten bei uns auf den beiden frisch sanierten Plätzen. Zum Abschluss ihres Trainingslagers stand am heutigen Sonntag ein Spiel gegen unsere neuformierte Mannschaft an.
Rottenburg kam wie erwartet gut in die Partie und beherrschte die erste Viertelstunde das Spielgeschehen. Doch auch wir fanden mehr und mehr besser in’s Spiel. Teils große Chancen brachten auf beiden Seiten nichts ein, so ging es mit 0:0 in die Pause.
Nach der Halbzeit traten wir weiterhin mutig auf und spielten – wenn möglich – schön nach vorne. Nach 55 Minuten traf Roberto Stoffel zum 1:0, nachdem er sich gegen 4 Verteidiger und den Keeper durchsetzen konnte. Nachdem unser Torwart schon einige Großchanchen parieren musste, traf Rottenburg nach 75 Minuten, dann doch noch zum Ausgleich. In der Schlussphase hatten beide Teams jeweils noch eine große Chance das Spiel zu gewinnen, doch beide Torhüter hatten einen Sahnetag erwischt. Mit dieser hervorragenden Leistung konnten wir natürlich sehr zufrieden sein.


Testspiel im Überblick:

Impressionen vom Trainingslager:


Bilder:


North Carolina Fusion besiegen bei ihrer Deutschland-Tour die U15 des FCR


FC RottenburgFC Rottenburg – North Carolina Fusion

1:2 (0:1)

C1-Junioren | U15
Freundschaftsspiel | friendly match
Saison 2016/17

Die C1-Junioren (U15) des FC Rottenburg in rot, sowie die Gäste aus Übersee, die North Carolina Fusion U15/16 in den weißen Trikots. Schiedsrichter ganz links war Frank Kiefer von der heimischen Schiedsrichtergruppe des FCR


Datum: Mittwoch, 12.04.2017
Tore:
0:1 NCF, 1:1 Pascal Sega nach Vorarbeit von Nico Ourganztidis, 1:1 NCF
Spielort: Hohenbergstadion Rottenburg
Schiedsrichter: Frank Kiefer (FC Rottenburg, SRG Tübingen)
Pressebericht DFBnet: Spielbericht
Besondere Vorkommnisse: keine


US-Delegation on Tour im Schwabenland
Am Mittwochabend kam es unter der Leitung des Rottenburger Schiedsrichters Frank Kiefer zu einem außergewöhnlichen Freundschaftsspiel im Hohenbergstadion Rottenburg zwischen der U15 des FC Rottenburg und einer U15/16-Auswahlmannschaft aus den USA, die North Carolina Fusion, eine von drei Stützpunkten des Staates im Osten der USA innerhalb des Nachwuchsprogramms des amerikanischen Fußballverbandes USSF. Dort spielen sie in der South-East Divison und belegen zum Zeitpunkt den 9. Tabellenplatz
Die amerikanischen Academy-Kicker besiegten in einem engen Spiel die C1-Junioren des FCR mit 2:1, nachdem sie mit 1:0 in Führung gingen. Der Rottenburger Pascal Sega konnte nach Vorarbeit von Nico Ourganztidis nach der Pause zum verdienten 1:1 ausgleichen. Die Fusion´s erzielten dann kurz vor Schluss dann doch den 2:1 Siegtreffer in einem ausgeglichenen und hochklassigen Testspiel. In den Tagen zuvor bezwangen die Kicker der North Carolina Fusion den VfB Stuttgart mit 3:1 und den VfL Pfullingen glatt mit 8:1 Toren.
Anschließend beendete man den Tag in der FC-Gaststätte, wo der geschlossene Tross der North Carolina Fusion zu Abend aß und den Tag ausklingen ließ. Es war auch für unsere Jungs eine außergewöhnliche Begegnung und dürften diesen Tag lange in Erinnerung behalten. Interessant war die Unterhaltung mit dem Vaters eines Kickers der Fusion, der einst in der Eishockey-Bundesliga in Deutschland unter anderem in München und Augsburg spielte, sowie war es auch für die Vereinsverantwortlichen vom FCR, mit Jugendleiter Martin Haug und den beiden vom PR-Team, Markus Riel und Ralph Kunze, ein Special-Day gewesen, denn man unterhielt sich nur englisch. Eine Erfahrung die man gerne wiederholen würde.
Bei ihrer zehntägigen Deutschland-Tour bestreiten die US-Boys insgesamt vier Testspiele und besuchen die ein oder andere Sehenswürdigkeit in Süddeutschland, wie die Mercedes-Benz Arena in Stuttgart oder das Schloß Lichtenstein. Bis zum Sonntag stehen noch unter anderem noch eine Führung durch die Allianz Arena in München auf dem Programm.


Die Fusion´s mit einer hervorragenden technischen Ausbildung
Bei dem Team NC Fusion handelt es sich um ein Auswahlteam aus dem Staat North Carolina, welches zwischen unseren DFB Stützpunkten und dem Auswahlstützpunkt in Ruit liegt. Hier werden Spieler aus einer bestimmten Region aus North Carolina zusammen gezogen, die dann als ein Team in der Development League spielt.
Die Reisegruppe, organisiert von Activity Tours Europe, besteht aus 34 Personen: 15 Spielern, 6 Geschwisterkindern und 13 Erwachsenen (Trainer, Betreuer und Eltern). Während Ihres Aufenthaltes wohnten sie in der Jugendherberge in Tübingen. Neben den Freundschaftsspielen besuchten sie noch das 2. Liga Spiel Heidenheim – Bochum,  das Schloss Liechtenstein und die Schlösser in Neuschwanstein sowie die Allianz Arena in München. Das Team ist eine gemischte Auswahl von U16 und U15 Spielern, welches am Vorabend bereits gegen eine U-Auswahl des VfB Stuttgarts gespielt und 3:1 gewonnen hatte. Somit ist unsere 1:2 Niederlage gar als „kleiner“ Erfolg zu bewerten. Es ist ebenfalls eine weitere sportliche Erfahrung für unsere Jungs einmal gegen ein Team aus einem anderen Kontinent gespielt zu haben.     

Aus sportlicher Sicht haben wir uns achtbar aus der Affäre gezogen, wir konnten gut mitspielen und ein großer Leistungsunterschied war insgesamt nicht zu erkennen. In Reihen der US-Boys blitzte aber immer mal wieder eine hervorragende technische Ausbildung auf, die in Tempodribblings besonders gut zu erkennen war. Dadurch, dass das US-Team im Ø 1 Jahr älter war (Jahrgang 2001/2002) wir (Jahrgang 2002/2003) waren sie uns körperlich überlegen, was wir durch Laufbereitschaft und Einsatzwillen im Großen und Ganzen ausgleichen konnten. Weiterhin war das Spiel eine hervorragende Trainingseinheit unter Wettkampfbedingungen für unser Pokal Halbfinale nächste Woche gegen den SSV Reutlingen.



Wo kicken die Jungs der NC Fusion?

Das U.S. Soccer Development Academy Programm bietet Bildung, Ressourcen und Unterstützung, um alltägliche Club-Umgebungen zu beeinflussen und Weltklasse-Spieler zu entwickeln.
Was ist das Programm der Entwicklungsakademie? Nach einer umfassenden Überprüfung der Elite-Spieler-Entwicklung in den USA und auf der ganzen Welt hat U.S. Soccer die Entwicklungsakademie im Jahr 2007 gegründet. Die Philosophie des Academy Programms basiert auf einer erhöhten Ausbildung, weniger Gesamtspielen und sinnvolleren Spielen mit internationalen Wettbewerbsregeln. Die Akademie hat insgesamt 150 Klubs, bestehend aus Teams aus fünf Altersgruppen: U-12, U-13, U-14, U-15/16 und U-17/18. Die Akademie ist derzeit dabei, ihre Programmierung um eine Mädchen-Entwicklungsakademie zu erweitern, die im Herbst 2017 beginnen wird.
Das Akademie-Programm konzentriert sich auf die positiven Auswirkungen auf alltägliche Club-Umgebungen, um die Maximierung der Entwicklung des Jugendspielers im ganzen Land zu  unterstützen. Die Akademie schätzt die individuelle Entwicklung von Elite-Spielern über gewinnende Trophäen und Titel. Die Akademie setzt den Standard für Elite-Umgebungen für Jugendfußballvereine bundesweit und ist ein Teil der weltweiten Führungsposition von U.S. Soccer im Jugendfußball, der Tausende von Spielern beeinflussen wird.


Das1:2 für North Carolina Fusion


Bilder/ Pictures

Bildergalerie vom Spiel (© Fotos: Ralph Kunze)


Informationen über/ information about North Carolina Fusion

North Carolina Fusion U15/16
(Quelle/ source: Homepage North Carolina Fusion)


Pressestimmen/ press reviews

Schwäbisches Tagblatt Logo
FCR-Junioren gegen US-Boys

Dienstag, 11.04.2017 • Artikel lesen

2:1 für US-Talente beim FCR

Samstag, 15.04.2017 • Artikel lesen

(Anmerkung unseres PR-Teams:“Leider hat es dieses Spiel nur in eine Randnotiz in unserer Tageszeitung, in diesem Fall das Schwäbische Tagblatt, geschafft. Die Sportredakteure unserer Heimatpresse haben es nicht für nötig gehalten einen ausführlichen Beitrag darüber zu veröffentlichen, obwohl ein schönes gemischtes Mannschaftsbild [siehe oben] und reichlich Text an die Redaktion geschickt wurden. Nur mal so – es spielt ja jede Woche eine u.s.-amerikanische Fußballmannschaft in unserer Region. Ihr versteht?
Also Sorry Jungs, daß nicht mehr in der Presse kam. Dafür haben wir uns bei unserem Beitrag auf unserer Homepage Mühe gegeben und lange recheriert und viele Bilder gemacht um solch ein Spiel im würdigen Rahmen erscheinen zu lassen!”
)


Beim 0:3 gegen den Verbandsligisten FC 07 Albstadt unter Wert geschlagen


FC RottenburgFC Rottenburg – FC 07 Albstadt

0:3 (0:2)

Aktive Herren | 1. Mannschaft
Testspiel
Wintervorbereitung 2016/17

Testspiel silber

Datum: Samstag, 18.02.2017 | 16:00 Uhr
Tore: 0:1 Felix Loch (27.), 0:2 Pietro Fiorenza (44.), 0:3 Pietro Fiorenza (86.)
Spielort: Kunstrasen Ringelwasen Rottenburg
Schiedsrichter: Rainer Friedrich (TV Belsen, SRG Tübingen)
Fussball.de: Spielverlauf und Aufstellung



Spiel mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten

Nun, man sollte vielleicht in Zukunft bei Testspielen gegen den FC 07 Albstadt in Albstadt spielen. Warum? Ganz einfach, bei den beiden bislang ausgetragenen Freundschaftspielen blieb man auf der Alb, also auswärts, bislang ungeschlagen bei einem 0:4 Auswärtssieg und einem 2:2 Remis. Nun gut, gegen einen Verbandsligisten kann man verlieren, allerdings war der 3:0 Sieg der Albstädter ein wenig zu hoch, ja ein Unentschieden aufgrund zweier unterschiedlicher Halbzeiten, könnte man als ein gerechteres Ergebnis sehen.
Zu Beginn war es ein ziemlich ausgeglichenes Testspiel, bis zur 13 min, als der FC 07 zur ersten Chance im Spiel kam und fünf Minuten später die zweite Chance nur knapp vorbei ging. In der 25. min kam der FCR dann zu seiner ersten richtig guten Möglichkeit selber in Führung zu gehen. Freistoß von Taskin aus dem rechten Halbfeld verfehlt Hirschka im Strafraum nur knapp, allerdings stand Rauschenberger am zweiten Pfosten und köpfte knapp am Tor vorbei. Im Gegenzug wieder die Älbler mit der größten Chance im Spiel als der Ball am langen Pfosten vorbei das Tor verfehlte.
In der 27.min dann die 1:0 Führung für Albstadt, als Hirschka mit einem missglückten Rückpass auf FCR-Nachwuchskeeper Sautter 07-Spieler Loch den Ball an Sautter vorbeispitzeln konnte. Anstatt 1:0 in Führung zu gehen, lag man nun nicht ganz unverdient hinten. Früher taktischer Wechsel beim FCR. Braun kam für Rauschenberger in der 31.min ins Spiel. In der 40.min konnte Sautter den Ball, der aus sehr spitzen Winkel auf ihn zukam, zur Ecke klären, der dann nichts einbrachte. In der 44.min spielte der Verbandsligist seine ganze Stärke und Cleverness aus und ging durch einen schnellen Konter durch die Mitte und einer Hereingabe auf Fiorenza, der den Ball nur abstauben musste, mit 2:0 in Führung. Bis dahin auch eine verdiente Führung für Albstadt.



Nun kam die Halbzeit des FCR. Behr passte den Ball in der 49.min auf Tim Weber, doch FC 07-Keeper Aller kann klären. Schade, Riesenchance. Anschließende Ecke von Maier in den 16er wurde nochmal gefährlich. In der 55.min kam der wiedergenesene Leon Oeschger für den angeschlagenen Maier ins Spiel.
Von nun an dominiert der FCR das Spiel und kam mit guten Spielzügen immer wieder zu guten Torchancen, so wie in der 69.min als Taskin Tim Weber frei spielte und der eine Riesenchance vergab. Zwei Minuten später Doppelpass von Braun auf Behr und zurück, Braun aus der Distanz mit einem klasse Schuß. Am Rande des Spielfelds konnte man mithören wie ein Zuschauer einem ausgewechselten Albstadt-Spieler mitteilte, nach der Frage wie es steht – “noch 0:2 zum Glück”. Genauso ist es, denn mittlerweile könnte es gut und gerne 2:2 stehen.
Ab der 80.min kamen dann die Gäste wieder besser ins Spiel und kamen auch gleich zu einer guten Chance. Im Gegenzug erneut zwei dicke Chancen für den FCR. Behr mit einem genialen Pass auf Baur, der in die Mitte auf Taskin, doch mehr als eine Ecke sprang dabei nicht heraus. Dennoch tolle Gelegenheit. Die Ecke von Braun traf Taskin, aber knapp am Tor vorbei. Dann wieder schneller Konter von Albstadt im Anschluss, doch knapp vorbei. In der 86.min dann der entscheidende Treffer wieder durch Fiorenza mit einem tollen Schuß in den Winkel. Wie schon erwähnt, wäre in diesem Spiel eher ein Unentschieden das gerechtere Ergebnis gewesen. Aber gut, man nimmt einiges aus dem Spiel mit, nur zwei Einwechselspieler bei dem immerhin ganze sieben Stammspieler fehlten.


Mannschaftskader:

  • Aufstellung:
    (1) Joshua Sautter, (4) Bernd Kopp, (5) René Hirschka (C), (6) Lukas Behr, (8) Max Maier, (9) Jan Baur, (14) Tim Weber, (15) Mehmet Fidan, (17) Jeff Rauschenberger, (18) Bugra Taskin, (19) Manuel Weber
  • Reservebank:
    (23) Oliver Braun, (13) Leon Oeschger
  • Einwechslungen:
    (31.) Braun für Rauschenberger, (55.) Oeschger für Maier
  • Es fehlten:
    Tobias Wagner, Alexander Schirm, Adrian Dettling, Steve Berhane, Moritz Glasbrenner, Florian Parker, Luis Paulos, Daniel Kramm
  • Trainerstab:
    Florian Parker, Bernd Kopp


Im Rahmen der Vorbereitung sind und waren für die 1. Mannschaft folgende Testspiele terminiert:
  • 04.02.2017 | 18:00 Uhr: FCR – TSG Balingen U23 1:2
  • 05.02.2017 | 18:00 Uhr: FCR – SV Wendelsheim 3:3
  • 08.02.2017 | 19:00 Uhr: FCR – TV Derendingen abgesagt
  • 11.02.2017 | 13:00 Uhr: SV Weingarten – FCR 3:1
  • 18.02.2017 | 16:00 Uhr: FCR – FC 07 Albstadt 0.3
  • 19.02.2017 | 16:00 Uhr: FCR – SG Reutlingen abgesagt
  • 22.02.2017 | 20:00 Uhr: TSV Frommern – FCR
  • 24.02.2017 | 16:00 Uhr: FCR – 1. FC Burladingen abgesagt
  • 25.02.2017 | 16:00 Uhr: FCR – SV Hirrlingen