Der FC Rottenburg sagt Danke an alle Helfer beim Volksbank Regio Cup 2020


Ohne Helfer kein Regio Cup!!

Deshalb will sich der FC Rottenburg in diesem Jahr bei allen nachfolgend aufgeführten Helfern und Familien ganz recht herzlich bedanken für die Durchführung unseres Traditions-Jugendfussballturniers, dem “Volksbank Regio Cup” vom 04. bis 06.01.2020 in der Volksbank Arena. Außerdem geht ein großer Dank an die sehr zahlreichen Kuchenspenden. Insgesamt waren  über die drei lange Tage unglaubliche 92 Personen im Einsatz die für einen reibunglosen und arbeitsintensiven Ablauf des Turniers sorgten.

Danke an die Helfer für die Mitarbeit rund um das Turnier:
Afef Khardani, Ahmad Bilal, Ale, Alice Huber, Angela Sauerwein, Anne Biering, Antje Henning, Axel Küpper, Bern Henn, Charly Luz, Christian Dettenrieder, Daniel Binazer, Dirk Naumann, Dominik Schwab, Dzemil Gruhonjic, Eugen Scholl, Familie Liedtke, Familie Morina, Familie Wagner, Familie Beresi, Familie Chadonidis, Familie Iordanidis, Familie Kamberi, Familie Kostic, Familie Medic, Familie Wiedmaier, Fuad, Frank Dettling, Frank Kiefer, Frau Fischer, Frau Hewig,  Frau Pusch, Frau Sailer, Elke Jäger, Gökhan Özgür, Güren Güler, Heinrich Klöster, Helene Schwab, Helmut Sachse, Henrik Löffler, Herr Djulic, Herr Duru, Herr Pusch, Herr Zocher, Ina Gerber, Iris Seel, Jakob Abb, Jamie Louis Heck, Jener Sajlam, Jennifer Schwab, Jörg Brauchle, Josiane Brigato, Jude Sewong, Julia Siemens, Jürgen Schwab, Kai Adelberger, Karo Walter, Klaudia Bulic, Kumri Rushiti, Leon Schepperle, Marc Auracher, Mareike Kuenzlen, Markus Riel, Martin Alber, Melanie Ries, Michael Ruckgaber, Monika Sachse, Moritz Koch, Nicole Sinner, Oliver Seel, Özcan Özmen, Petra Schüssler, Petra Supra, Pinar, Ralph Kunze, Rudina Papailia, Sabine Lindner, Sandra Heberle, Sandy Fritsche, Silvia Haug, Slava Beck, Sven Steckler, Svetlana Schaf, Tanja Mayer, Tomaso Caruso, Till, Ute Schmeckenberger, Uwe Thomas, Verona  Brauchle, Wolfgang Adis, Yvonne Hewig und Sassan Salemi.
…und Danke an alle Kuchenspender:
Karin Fecht, Dirk Naumann, Familie Hannaneh, Familie Henning, Familie Kamberi, Familie Maksuti, Familie Medic, Familie Paredes, Frau Meßner, Ina Gerber, Iris Seel, Isabel Kühle, Josiane Brigato, Kumri Rushiti, Maren Ulmer, Melanie Ries, Nicole Sinner, Nikol Merchetti, Patrica Mesquita, Petra Schüssler, Rudina Papailia, Susanne Scholl und Tanja Mayer.

         
„Ganz herzlichen Dank allen, die mitgeholfen haben. Ohne eure Mitarbeit und Hilfe könnten wir solch einen Event nicht stemmen“
Der Vorstand des FC Rottenburg

Turniersieg für unsere B1-Junioren beim Herrenberger Volksbank Regio Cup



Volksbank Regio Cup für U17-Junioren in Herrenberg

FCR holt sich Turniersieg im Elfmeterschießen

Die U17 des FC Rottenburg hat sich am Dienstagabend (10.09.) den Titel beim 4. Volksbank Regio Cup in Herrenberg geholt.
Im Finale setzte sich der FCR mit 2:1 nach Elfmeterschießen gegen den VfL Nagold durch. Damit haben sich die Rottenburger den Sieg vom Punkt gesichert, den sie eigentlich schon in der regulären Spielzeit verdient gehabt hätten.
Zuvor hatte sich der FCR in der Vorrunde als Gruppensieger durchgesetzt. Dem 2:0-Auftaktsieg über die SGM Gäufelden folgte ein weiterer 2:0-Erfolg gegen Turnierfavoriten SV Böblingen. Im letzten Gruppenspiel machte der FCR durch den 1:0-Sieg über die SGM Weil der Stadt/Schafhausen/Grafenau die Finalteilnahme klar.

Ergebnisse:

Vorrunde:
FCR B1 – SGM Gäufelden B1 2:0
FCR B1 – SV Böblingen B1 2:0
FCR B1 – SGM Weil der Stadt/Schafhausen/Grafenau B1 1:0
Finale:
FCR B1 – VfL Nagold B1 2:1 n.E.

So spielten sie:

Beck, Walker, Gruber, Eberle, Tchassem, Kaiser, Kiesecker, Rommel, Steck, Bader, Alexander, Malilelo, Pastari, Evic, Mainhardt, Bauer

Turnierstimmen

FC Rottenburg gewinnt den Volksbank Regio-Cup der B-Junioren
Turnierbericht des VfL Herrenberg vom 12.09.2019

So seh’n Sieger aus: Die Rottenburger Turniersieger und Finalgegner VfL Nagold.

3. Volksbank Regio Cup 2019: 50 Stunden Hallenfußball, 154 Spiele, 732 Tore


Der FC 08 Villingen konnte mit einem Doppelsieg bei D- und C-Junioren und einem 2. Platz bei den E-Junioren voll überzeugen und war somit bester teilnehmender Verein

Favoritensiege beim topbesetzten 3. Volksbank Regio Cup des FCR

Die erste Mammutaufgabe des FC Rottenburg im neuen Jahr ist geschafft und schon wieder Geschichte. Das Traditionsturnier darf somit erneut als ein großer Erfolg in die Archive abgelegt werden. Ohne der vielen ehrenamtlichen Helfer, Eltern, Spieler, Schiedsrichter und Trainer ist solch ein Event nie zu stemmen. In fast 50 Stunden, 3 Tagen und 6 Turnieren wurde vom 04. – 06.01.2019 der 3. Volksbank Regio Cup mit vollem Einsatz und Energie gestemmt. Dabei wurde das Turnier bereits vor vielen Wochen geplant, organisiert und nun zu Ende geführt.
So gab es vorab unter anderem wieder sehr viel Lob der teilnehmenden Mannschaften für die perfekte Organisation und Durchführung und es wurden schon wieder die ersten Zusagen für den 4. Volksbank Regio Cup abgegeben. Wir vom FC Rottenburg, in erster Linie in Person von Turnierchefin Brigitte Weber, geht der Dank an die 70 teilnehmenden Vereine, daß wirklich alle Mannschaften angereist und angetreten sind und sonst keine Absagen mehr reinkamen, so konnte ein reibungsloser und pünktlicher Ablauf gewährleistet werden.

Auch die Vertreter der Volksbank Herrenberg-Nagold-Rottenburg bedankten sich für das tolle Turnier und die tolle Atmosphäre in der Volksbank Arena in Rottenburg. So waren es Frank Hornung (Firmenkundenbetreuung), Steffen Sattler (Filialdirektor PK) und Axel Küpper (Firmenkundenberater), alle aus der Volksbank in Rottenburg, die den Siegerehrungen beiwohnten und zum Teil auch durchführten.


Bei 154 Turnierspielen fielen insgesamt satte 732 Tore, was ein Schnitt von sagenhaften 4,7 Treffer pro Spiel bedeutet. Nur 8 Unentschieden mussten unsere Schiedsrichter aus der Schiedsrichtergruppe des FC Rottenburg abpfeifen, was dafür spricht welche Brisanz in den Spielen steckte und der Rest zum Teil auch deutlich entschieden wurde.
Am Freitag, den 04. Januar war Auftakt zum 3. Volksbank Regio Cup zu dem der FC Rottenburg geladen hatte. Über 30 Stunden lang sahen die über die 3 Tage gut 2000 Zuschauer richtig klasse Hallenfußball bei dem sich am Ende auch die Besten den Titel sicherten. So gewannen bei den E1-Junioren der SV Zimmern, die im Finale den FC 08 Villingen mit 3:1 besiegten und damit in allen 6 Spielen unbesiegt blieben.
Bei den E2-Junioren sicherte sich die TSG Balingen mit 8:1 in einem einseitigen Finale gegen das Überraschungsteam der SGM Dußlingen/Nehren den Titel.
Bei den D- und C-Junioren hieß der Sieger FC 08 Villingen und das völlig verdient. Beim D-Junioren-Finale trafen die beiden besten Mannschaften aufeinander. So setzte der VfL Herrenberg bis zum Schluß auf Gegenwehr und unterlag am Ende den Villinger nur knapp mit 0:1. Auch die Herrenberger hätten den Cup verdient gehabt.
Bei den C-Junioren kam es zum Finale FC 08 Villingen gegen den VfL Pfullingen, was auch zu einem richtig klasse Endspiel wurde. Der FC 08 setzte sich dann gegen Ende des Spiels verdient mit 4:2 durch.


Am letzten Tag kämpften im wahrsten Sinne, die Kleinsten um die Preise und den Titel des Regio Cups. Beim F1-Junioren-Turnier holte sich der Neuling beim Regio Cup SG 07 Untertürkheim den Sieg und zeigten für ihr Alter schon fast perfekten Hallenfußball. Da gab es viel Lob für das Team mit den Gelben Trikots. Im Finale kam es zum Topspiel bei den F1-Junioren. Der SV Neustetten unterlag gegen die Stuttgarter nur knapp mit 1:2, wobei die Jungs des SV Neustetten mit einem überzeugenden Auftreten ebenso verdient im Endspiel standen.
Bei den F2-Junioren kam es zu einem Finale, daß an Stimmung der 6 Turniere ganz oben angesiedelt war. Am Ende siegten die Jungs von der SV Böblingen in einem spannenden Finale mit 3:1 gegen die erste Mannschaft des FC Rottenburg, die bei der 3. Ausgabe heuer leider ohne Regio-Cup-Titel lieben.
Den höchsten Turniersieg überhaupt holten sich die C-Junioren des FC 08 Villingen, die beim 15:0 gegen die sehr ersatzgeschwächte SGM Wendelsheim nie Mühe hatten und so die SGM in den 10 Minuten Spielzeit regelrecht untergingen. Das spannendste Turnier-Spiel lieferten sich der SGV Freiberg gegen den späteren Turniersieger der E1-Junioren SV Zimmern. Beim 7:4 für Zimmern ging es hin und her, bis dann zum Ende hin der SVZ noch 3 drauflegen konnte und ein Hammerspiel für sich entscheiden konnte. Es war schon beeindruckend zu sehen wie weit zum Teil die Kids in ihrer Entwicklung schon sind und brillanten Fußball aufs Parkett legten. Hier muss man mal an die Vereine einen großen Respekt zollen für die hervorragende Jugendarbeit. Natürlich tauchte hier und da das ein oder andere Talent auf, die es dann ganz einfach schon im Blut haben.
Nach allen 6 Turnieren kann man davon sprechen, daß sich am Ende auch die Besten durchsetzen konnten und dabei 5 Vereine, Villingen gewann ja doppelt, sich nun Regio Cup Sieger nennen dürfen und sich im kommenden Jahr erneut zur Titelverteidigung stellen werden.

Alle „Volksbank Regio Cup“ Sieger 2019 auf einen Blick

C-Junioren-Turnier: FC 08 Villingen
D-Junioren-Turnier: FC 08 Villingen
E1-Junioren-Turnier: SV Zimmern
E2-Junioren-Turnier: TSG Balingen
F1-Junioren-Turnier: SG 07 Untertürkheim
F2-Junioren-Turnier: SV Böblingen

Es war heuer wieder wie, wie auch in den zwei Jahren zuvor ausgetragenen Regio-Cup-Turnieren, eine familiäre Atmosphäre mit sportlich fairen Verhalten der teilnehmenden Vereine. Beliebt wie eh bleibt der Regio Cup weil Mannschaften mitspielen, die man sonst so zusammengestellt bei nur wenigen Turnieren vorfindet und weil es so beliebt ist, zeigt die zahlreichen Zusagen für den kommenden Regio Cup 2020 direkt nach Turnierende.
So bedankt sich das Orga-Team des FCR für ein tolles Jugendturnier und sagt Tschüß bis nächstes Jahr. Danke für ein tolles, ach was geiles Junioren-Turnier beim 3. Volksbank Regio Cup 2019.