A2-Junioren gewinnen 4:0 im Spitzenspiel bei der U19 des TV Derendingen


Mannschaft: A2-Junioren | U18
Spielklasse: Quali-Leistungsstaffel 1 Bezirk Alb, 5. Spieltag
Datum: Samstag, 24.10.2020 | 15:30 Uhr
Spielort: Sportplatz Derendingen (Rasenplatz)

A2 holt wichtigen Sieg im Aufstiegsrennen

Die U18 des FC Rottenburg hat das Spitzenspiel der Quali-Leistungsstaffel am Samstagnachmittag beim TV Derendingen souverän mit 4:0 (2:0) gewonnen.
Der FCR war auf dem schwer bespielbaren Derendinger Rasenplatz von Beginn an die überlegene Mannschaft. Das wirkte sich auch früh aufs Ergebnis aus, als Mike Rommel eine Hereingebe von Luis Malilelo zum 1:0 verwertete (6.). Trotz zahlreicher guter Chancen blieb es allerdings lange bei der knappen Ein-Tor-Führung, obwohl Rottenburg das Spiel schon in der ersten Hälfte hätte entscheiden können. Immerhin gelang dem Tabellenführer noch vor der Pause das 2:0 durch Farhan Ahmad Gill (35.). 
Der Tabellenzweite versuchte es nach dem Wechsel weiterhin über den Kampf, doch der FC Rottenburg hielt gut dagegen und erhöhte durch Kylian Tchassem schnell auf 3:0 (52.). Derendingen gab sich immer noch nicht auf und hatte per Elfmeter die Chance auf den Anschlusstreffer, doch FCR-Keeper Fabian Beck hielt stark (55.). Das Spiel blieb weiterhin intensiv und die Gastgeber wehrten sich trotz des Drei-Tore-Rückstands nach Kräften. Erst das 4:0 durch erneut Tchassem sorgte für die endgültige Entscheidung (79.).
Der FCR siegt auch in dieser Höhe völlig verdient im Spitzenspiel und nimmt im Rennen um den Bezirksstaffel-Aufstieg damit eine wichtige Hürde.
Tabelle: Der FCR bleibt die einzige Mannschaft ohne Punktverlust und steht mit nun zwölf Zählern aus vier Spielen weiterhin auf Platz eins.

Fakten und Zahlen zum Spiel

So spielte die U18 des FCR:
Fabian Beck, Fabian Walker, Moritz Rohrer, Nils Gruber, Markus Bauer, Kylian Tchassem, Aaron Damm, Salman Tajik, Mike Rommel, Jakob Bader, Luis Malilelo, Alexander Tyurin, Niklas Hatlie, Farhan Ahmad Gill
Tore:
0:1 Mike Rommel (6.), 0:2 Farhan Masood Gill Ahmad (35.), 0:3 Kylian Tchassem (52.), 0:4 Kylian Tchassem (79.)
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf | Spieltag und Tabelle
Schiedsrichter:
Emanuel Ilicevic (VfB Stuttgart/ SRG Tübingen)
Vorschau:
Die U18 ist am kommenden Wochenende spielfrei und steigt erst am darauf folgenden Mittwoch wieder ein: Am 4.11. geht es um 19 Uhr auswärts zur SGM SV Neustetten/Kiebingen/Bühl I.

Archivfoto: Durchgesetzt: Kylian Tchassem erzielt beim 4:0-Sieg der A2 zwei Treffer. (© Ralph Kunze)

A1 verliert in letzter Minute Stadtderby mit 3:4 gegen den TuS Ergenzingen


Mannschaft: A1-Junioren | U19
Spielklasse: Verbandsstaffel Württemberg, 5. Spieltag
Datum: Sonntag, 18.10.2020 | 15 Uhr
Spielort: Hohenberg-Sportanlage Rottenburg (Kunstrasenplatz Ringelwasen)

Rottenburger Aufholjagd bleibt unbelohnt

Die U19 des FC Rottenburg hat das Verbandsstaffel-Derby gegen den TuS Ergenzingen am Sonntagnachmittag knapp mit 3:4 (0:2) verloren.
Gleich zu Beginn musste der FCR einen Dämpfer hinnehmen, als die Ergenzinger ihren ersten Angriff direkt in ein Tor ummünzten (3.). Rottenburg war am Anfang nur mäßig im Spiel, steigerte sich aber mit fortschreitendem Spielverlauf und begann, selbst Akzente nach vorne zu setzen. In der 35. Minute waren es aber erneut die Gäste, die einen Treffer bejubeln durften. Per Foulelfmeter erhöhte Ergenzingen auf 2:0 (35.).
Im zweiten Durchgang hatte sich Rottenburg viel vorgenommen und begann zielstrebig. Umso ärgerlicher war das Ergenzinger 3:0, das nach einem Steilpass gegen die aufgerückte FCR-Abwehr gelang (64.). Trotz einem Drei-Tore-Rückstand gab der FCR nicht auf und glaubte weiter an seine Chance. Als Adrian Hertkorn nach einer Ecke zum 1:3 traf, ging nochmal ein Ruck durch die Mannschaft (68.). Der FCR setzte die Gäste nun früh unter Druck und zwang sie zu Fehlern im Spielaufbau. Zunächst gelang Nick Heberle dadurch das 2:3 (80.) und nur kurze Zeit später Hertkorn der viel umjubelte 3:3-Ausgleich (83.). Das Spiel schien nun etwas auszurollen und vieles deutete auf ein Remis hin, als Ergenzingen in der Nachspielzeit per direktem Freistoß aus 28 Metern doch noch den Siegtreffer erzielte (90.+1).
Der FCR zeigte nach holprigem Start eine furiose Aufholjagd und hätte einen Punkt verdient gehabt. 
Tabelle: Der FCR bleibt weiter punktlos und belegt aktuell den 14. Tabellenrang.

Fakten und Zahlen zum Spiel

So spielte die U19 des FCR:
Fabian Beck – Jeronimo Britt, Niko Knezevic, Laris Damm, Dogukan Kilicaslan (39. Simon Ott) – Nick Heberle, Moritz Rohrer – Markus Bauer, Elias Maier, Leon Beck – Adrian Hertkorn
Tore:
0:1 Marcel Metzfer (3.)
0:2 Denis Schmidt (35., Strafstoß)
0:3 Noah Scheurenbrand (64.)
1:3 Adrian Hertkorn (68.)
2:3 Nick Heberle (80.)
3:3 Adrian Hertkorn (83.)
3:4 Julian Ciossek (90.+1)
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf | Spieltag und Tabelle
Schiedsrichter:
Marc Falk (TSV Allmendingen/ SRG Ehingen)
Vorschau:
Die A1 hat am Sonntag, den 25.10. um 11 Uhr die nächste Chance auf Punkte: Diesmal geht es auswärts gegen den Tabellen-Neunten SV Zimmern.

Archivfoto: Adrian Hertkorn erzielt im vierten Ligaspiel seine Saisontore vier und fünf. (© Ralph Kunze)

 

U19 liefert beim 3:5 n.E. dem Oberligisten SSV Reutlingen heißen Pokalfight


Mannschaft: A1-Junioren | U19
Spielklasse: wfv-Verbandspokal A-Junioren, 2. Runde
Datum: Dienstag, 13.10.2020 | 19 Uhr
Spielort: Hohenberg-Sportanlage Rottenburg (Kunstrasenplatz Ringelwasen)

FCR liefert Oberligisten begeisternden Pokalkrimi

Die A1 des FC Rottenburg hat den haushohen Favoriten SSV Reutlingen am Dienstagabend in der zweiten Pokalrunde bis ins Elfmeterschießen gezwungen und dort knapp mit 3:5 (1:0, 1:1, 2:2) verloren.
Rottenburg erwischte einen regelrechten Traumstart und ging durch einen Distanzschuss von Leon Beck früh mit 1:0 in Führung (4.). Von da an übernahm der Favorit aus Reutlingen das Kommando und hatte deutlich mehr Spielanteile, allerdings ohne sich klare Torchancen zu erspielen. Der FCR, der leider Finn Pastari nach 23 Minuten mit Außenbandriss auswechseln musste, hätte in zwei Situationen sogar noch einen Konter gefährlich zum Abschluss bringen können, doch der letzte Pass hat nicht gestimmt.
Nach dem Seitenwechsel erhöhte der Oberligist den Druck und drängte Rottenburg weiter in die Defensive. Eine der wenigen kleinen Unachtsamkeiten in der Hintermannschaft nutzte Reutlingen zum 1:1-Ausgleich (63.). Doch für den Rest der regulären Spielzeit hielt der FCR-Verbund den Angriffen der Reutlinger stand, die zwar viel mehr Ballbesitz, aber nur wenige klare Torchancen hatten. In der Verlängerung war der SSV zwar weiter am Drücker, doch Rottenburg bekam nun wieder etwas mehr Entlastung. Nach einem Eckball für Rottenburg ging ein SSV-Verteidiger im Strafraum mit der Hand zum Ball (110.). Den fälligen Elfmeter verwandelte Lennis Eberle sicher zum viel umjubelten 2:1 für Rottenburg (111.). Mit nur noch neun Minuten zu spielen, startete Reutlingen nun eine wütende Schlussoffensive. Entscheidend war dann eine Standard-Situation, als sich der Oberligist per direkt verwandeltem Freistoß aus gut 25 Metern zum 2:2 doch noch ins Elfmeterschießen rettete (116.). Dort verschossen drei der vier FCR-Schützen, so dass die ganz große Sensation am Ende leider ausblieb,
Der FCR liefert dem Favoriten aus Reutlingen einen begeisternden Fight und den Zuschauern einen packenden Krimi. Auch wenn es am Ende nicht gereicht hat, macht diese Leistung optimistisch für die nächsten Wochen.

Fakten und Zahlen zum Spiel

So spielte die U19 des FCR:
Fabian Beck – Jannik Steck, Niko Knezevic, Laris Damm, Jeronimo Britt – Lennis Eberle, Nick Heberle – Finn Pastari (24. Kylian Tchassem), Dogukan Kilicaslan, Leon Beck – Adrian Hertkorn (82. Elias Maier)
Tore:
1:0 Leon Beck (4.)
1:1 Jannis Röhm (63.)
2:1 Lennis Eberle (111., Strafstoß)
2:2 Jan-Christian Beifuss (116.)
Elfmeterschießen:
Tore für den FCR: Jeronimo Benjamin Britt
Tore für den SSV: Luca Meixner, Ben Schaal, Furkan Kemal Özüdogru
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf | wfv-Pokal – Alle Spiele der 2. Runde
Schiedsrichter:
Jonas Toranzo (FC Wessingen/ SRG Balingen)
Besondere Vorkommnisse:
Zeitstrafen für den SSV: Alexander Bastl (87.), Jannis Röhm (114.)
Strafen für Teamoffizielle des SSV: Gelbe Karte für Trainer Maik Stingel (40.), Rote Karte für Trainer Maik Stingel (114.)
Vorschau:
Am kommenden Sonntag empfängt die A1 um 15 Uhr auf dem heimischen Kunstrasen den Tabellenzweiten TuS Ergenzingen zum 4. Spiel in der Verbandsstaffel.

Archivfoto: Mit Händen und Füßen: Trotz gebrochener Hand erzielt Lennis Eberle kurz vor Schluss das 2:1. (© Ralph Kunze)