B2-Junioren des FCR verdienter 5:2-Derbysieger über die Eichenberg-Auswahl



Geschlossene Mannschaftsleistung als Schlüssel zum Derby-Erfolg

Die jungen Kerle der Rottenburger U16 hielten diesmal dem Druck stand, nicht gegen den Vorletzten, sondern dafür nicht das Derby zu verlieren. So ging man als verdienter 5:2-Sieger beim älteren Jahrgang der Eichenberg-Auswahl vom Platz.
„Der Schlüssel zum Erfolg war unser gesamtes Auftreten“, erklärte Perrino, B2-Coach des FC Rottenburg. „Wir standen kompakt, haben gut gegen den Ball gearbeitet.” So machte man nebenbei die schlechte 1. Halbzeit von letzter Woche vergessen. “Wir haben Moral und mentale Stärke gezeigt, als wir nach dem 1:2 zur Pause nicht von unserem Matchplan abgewichen sind”, so Perrino.
Dieser Derby-Sieg war der Lohn der zuletzt harten Arbeit indem man sich diszipliniert, konzentriert und mannschaftsdienlich präsentierte. Dabei geht auch ein Dank an die Eltern, die dazu Woche für Woche beitragen, daß ein Erfolg nur im erweiterten Team möglich ist. „Das war technisch, taktisch, physisch und mental eine geschlossene Mannschaftsleistung“, freute sich U16-Trainer Giuseppe Perrino nach dem klaren 5:2-Auswärts-Derbysieg in Schwalldorf gegen die Hirrlinger U17, bei dem unter anderem mit Degen und Tyurin auch zwei Joker zu den Torschützen gehörten.
Dabei musste Perrino mit dem etatmäßigen Kapitän Aurel Stahl, Ben Kronenthaler, Julian Kiesecker und Noah Lindner auf vier Leistungsträger verzichten, unter anderem wurden Kiesecker und Lindner in die U17 zum Verbandsstaffelspiel gegen Olympia Laupheim berufen. So konnten Andere sich in den Vordergrund spielen und sich FC-Coach Perrino empfehlen.
Das zum Teil hektisch und aggressiv geführte Derby stand dabei kurz vor dem Abbruch, aber nicht wegen des Spielverlaufs, sondern wegen starken Nebels.

Tabelle: Trotz des Auswärtssieges gegen die Eichenberg-Auswahl konnte man in der Tabelle keine Plätze gut machen und verteidigte erstmal den 6. Platz. Dafür konnte man aufgrund der Niederlage der Betzinger und dem spielfreien Wochenende des VfL Pfullingen den Punktabstand auf den 3. Platz von 4 auf 1 Punkt verkürzen. Das sollte erstmal Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben und speziell für das nächste Heimspiel gegen den Dritten Young Boys geben.

Archivfoto: Doppeltorschütze Lauri Reinwald (rechts) brachte die U16 des FCR mit seinem 2:2-Ausgleichtreffer in die richtige Spur


Spielbericht

Am Sonntag, 20.10.19 trat unsere B2-Jugend bei unseren Nachbarn der SGM SV Hirrlingen/Eichenberg an. Durch stark eingeschränkte Sichtverhältnisse, aufgrund des dichten Nebels und tiefem, schwerbespielbaren Rasen, konnten sich beide Teams auf ein kräftezehrendes Spiel einstellen. Man konnte davon ausgehen, dass am Ende das Spiel entschieden wird, der über die größeren Kraftreserven verfügt.
Im Gegensatz zu den vorherigen Spielen, waren unsere Jungs von der ersten Sekunde an sehr konzentriert und haben gleich den ersten Angriff nach Anpfiff mit dem 1:0 abgeschlossen. Direkt nach dem eigenen Anstoß öffnete Toni Petrakis das Spiel mit einem weiten Diagonalpass auf Lauri Reinwald. Ehe sich die Abwehrreihe von Hirrlingen/Eichenberg sortiert hatte, konnte sich Lauri von halbrechter Position toll durchsetzen und schloss im Strafraum mit einem strammen Linksschuss ab. Zwar konnte der Torwart den hart geschossenen Ball zur Seite parieren, doch handlungsschnell hat Lauri nachgesetzt und die Blitzführung erzielt.
Danach hatten die in neongelb-schwarz spielenden FCR-Jungs mehr vom Spiel und ließen den Gegner kaum etwas zu. Mit zunehmender Spieldauer nahm die Passqualität allerdings immer mehr ab und das Kombinationsspiel wurde mehr und mehr vernachlässigt. So wurde Hirrlingen/Eichenberg zu Kontern eingeladen und gerieten dabei innerhalb von 2 Minuten mit 2 Gegentreffen plötzlich in Rückstand. Zu diesem Zeitpunkt fand wenig Spielfluss statt und eine gewisse Verunsicherung machte sich danach bemerkbar. Dadurch wurden keine zwingenden Torchancen erspielt und mussten zusehen wie der Gegner plötzlich dem 3:1 näher war als wir dem Ausgleichstreffer.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten in den ersten paar Minuten der zweiten Halbzeit, fanden unsere FCR-Jungs wieder besser zum Spiel. Mit der Einwechslung von Leo Degen kam auch wieder etwas mehr Struktur ins eigene Spiel. Es wurde wieder kombiniert und die Quote der ankommenden Pässe nahm wieder etwas zu. Gleichzeitig konnte das Mittelfeld wieder am Spiel teilnehmen. Durch die anhaltende Drangphase, ausgehend von unseren beiden Außenverteidiger Luca Meinhardt und Alexander Tyurin, wurde die gegnerische Abwehr vor immer größeren Problemen gestellt. So erzielten unsere Jungs in der 52. Minute den sprichwörtlich bereits in der Luft liegende Ausgleichstreffer. Nach einem scharf getretenen Eckball und einem Getümmel im gegnerischen Fünfmeterraum, reagierte Lauri Reinwald am schnellsten und markierte mit seinem Doppelpack das 2:2.
Nur 4 Minuten später hatte Leo Degen seine gute Leistung mit dem 3:2 gekrönt. Einen von Robin Ledda hart geschossener Freistoss aus ca. 20 Meter, konnte der Torwart nur nach vorne abklatschen. Handlungsschnell reagierte auch Leo in dieser Situation und ließ dem Keeper keine Chance.
Nach weiteren 4 Minuten verwandelte dagegen Robin Ledda seinen nächsten Freistoss, von der linken Strafraumecke, direkt in die lange Ecke. Ein klasse Tor zum 4:2, bei dem der Torhüter keine Abwehrchance hatte.
Den Schlusspunkt setzte dann kurz vor Schluss Alexander Tyurin, den unser Torspieler und Kapitän Nico Heizmann, mit einer überlegten Spieleröffnung im eigenen Strafraum einleitete. Mit schnellem und präzisem Kombinationsspiel von der eigenen Abwehrreihe über das Mittelfeld, vollendete Alexander Tyurin mit seinem couragierten Durchsetzungsvermögen zum 5:2. Auch er hatte sich für eine kämpferisch, engagierte Leistung belohnt.
Trotz des klaren Sieges und dem phasenweise guten Kombinationsspiel in der zweiten Halbzeit, kamen immer noch zu viele leichte und vor allem unnötige Ballverluste vor. Damit wird der Gegner aufgebaut und bringt unsere Jungs in Bedrängnis. Mit etwas mehr Spielintelligenz könnten diese Leichtsinnsfehler deutlich reduziert werden. Angesichts der bevorstehenden Aufgaben in den nächsten Wochen sind die 3 Punkte enorm wichtig, um einen Tabellenplatz im Mittelfeld zu festigen. Glückwunsch an die FCR-B2-Mannschaft und dem Trainerteam zu diesem Sieg.
(Spielbericht von Roberto Accardi)

B2-Junioren des FC Rottenburg


Fakten und Zahlen zum Spiel

So spielten sie – Aufstellung FC Rottenburg U17:
Nico Heizmann (TW, C) – Aris Khan (32. Alexander Tyurin), Nik Triebskorn, Miguel Accardi (68. Jonathan Billing), Stavros Mpouras, Lauri Reinwald, Robbie Sawini (41. Leonard Degen), Luca Mainhardt, Antonios Petrakis, Dimitrios Mitakis (80. Pashalis Tsitziras), Robin Ledda
Tore:
0:1 Lauri Reinwald (2.)
1:1 Nathan Dürrschnabel (18.)
2:1 Davide Ruggieri (20., Strafstoß)
2:2 Lauri Reinwald (52.)
2:3 Leonard Degen (56.)
2:4 Robin Ledda (60.)
2:5 Alexander Tyurin (80.)
Schiedsrichter:
Jonas Baur (TGV Entringen, SRG Tübingen)
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf
Spieltag und Tabelle

Vorschau

Die B2-Junioren haben am kommenden Sonntag (27.10. um 10:30 Uhr) den ersten Gradmesser vor der Brust. Mit der U17 der Young Boys aus Reutlingen kommt der Tabellendritte nach Rottenburg. Gespielt wird  voraussichtlich auf der Kreuzerfeld-Sportanlage.

Unter den Augen von Kevin Kurányi testete die U16 gegen die U15 der Kickers



FC Rottenburg U16 – SV Stuttgarter Kickers U15 1:4 (1:1)

Mannschaft: B2-Junioren | U16
Datum: Samstag, 17.08.2019
Spielort: Hohenbergstadion Rottenburg
Spielklasse: Bezirksstaffel Alb gegen EnBW Oberliga Baden Württemberg

FCR gibt trotz Niederlage eine gute Figur ab

Am Samstag, den 17. August gastierten die C-Junioren-Oberligakicker der Stuttgarter Kickers unter ihrem Trainer Julian Wöhr, letzte Saison abgestiegen aus der obersten C-Jugend-Liga in Deutschland, der Regionalliga Süd, im Hohenbergstadion um sich in einem Freundschaftspiel bzw. Leistungstest zu messen.
Dabei boten unseren B-Junioren, gemischt aus B1, B2 und C-Jugendspielern, eine ordentliche bis starke Leistung, vorallem in der 1. Halbzeit als man sogar früh in der 5. Minute durch B2-Spieler Nik Triebskorn mit 1:0 in Führung ging und diese bis kurz vor der Halbzeitpause auch halten konnte, bis dann doch noch der Ausgleich fiel. Anzumerken ist, daß beim FC mit Michael Frank ein kleiner Feldspieler im Kasten der Perrino-Kicker stand, aber zur Überraschung aller seine Aufgabe bravourös erledigte.
Nach der Pause ließ die Kondition nach und die Stuttgarter kamen besser ins Spiel und übernahmen dann auch  das Spielgeschehen. So erzielten die Blauen in Folge weitere 3 Treffer. In der letzten Viertelstunde mobilisierten die Kicker um Coach Giuseppe Perrino nochmals ihre letzten Kräfte und kamen auch wieder zu Chancen, waren bis zum Schluß wieder ein ebenbürtiger Gegner.
Es war ein toller und lehrreicher Test gegen eine Mannschaft die in der letzten Saison noch in der höchsten C-Junioren-Liga Deutschlands kickten, also in der Regionalliga Süd (Gegner waren VfB Stuttgart, Eintracht Frankfurt, SC Freiburg oder TSG Hoffenheim) und anschließend leider absteigen mussten, so daß sie in dieser Saison nun in der EnBW Oberliga antreten werden. Die Gegner werden da nicht unattraktiver, denn in der Oberliga Baden Württemberg warten Mannschaften wie der SSV Ulm, FC Astoria Walldorf, SV Sandhausen oder der SV Waldhof-Mannheim.
Allerdings war B2-Coach Perrino zwar mit dem Ergebnis so einigermaßen einverstanden, aber nicht mit der von ihm ausgegebenen Spielweise seine Jungs, mit der er überhaupt nicht einverstanden war. Ist ja auch klar, diese Elf wird so nie wieder zusammen spielen, außerdem saßen nur zwei C-Jugendspieler auf der Bank. Trotzdem konnte Perrino doch für die kommende Saison einiges vom Spiel gegen die Kickers mitnehmen.


Kevin Kurányi visited Rottenburg

Allerdings geriet das Spiel im Laufe der Zeit immer mehr in den Hintergrund, den der 52-malige Ex-Nationalspieler Kevin Kurányi (auf den Bildern in Bildmitte oben im grauen Hoodie) saß so ganz unauffällig auf der Tribüne und beobachtete seinen Sohn Karlo, der bei den Kickers in die Fußstapfen seines Vaters treten will (auf den Fotos der Spieler mit der Nr.22).
Daß es bereits der zweite Besuch von Kurányi im Rottenburger Hohenbergstadion war, schien ihm zunächst nicht mehr bewusst, bis ihm unser Jugendleiter Martin Haug auf die Sprünge half und dem ehemaligen 275-fachen Bundesliga-Profi für den VfB Stuttgart und TSG 1899 Hoffenheim und 123-fachen Spieler in der russischen 1. Liga für Dynamo Moskau die Geschichte erklärte und für ihn die Vergangenheit zurückholte.

Presseartikel Schwäbisches Tagblatt vom 25.06.2001

Kevin Kurányi (Dritter von rechts) hier im Hohenbergstadion am 24.06.2001 beim DFB-Pokalsieg der A-Junioren des VfB Stuttgart


Rückkehr an Erfolgsstätte
Mit seinem Sohn Karlo Kurányi kam Kevin Kurányi zurück an die Erfolgsstätte vom 24.06.2001, als er zusammen mit Timo Hildebrand, Sami Khedira oder auch Manuel Bölstler das DFB-KICKER A-Jugend-Pokalendspiel im Hohenbergstadion Rottenburg mit 5:1 gegen den FK Pirmasens gewann, das letzte Pokal-Endspiel vor der Verlegung der Spiele nach Berlin. Allerdings konnte er damals vor über 800 Zuschauern noch kein Tor erzielen.
Gerne erinnerte er sich daran,  da es für ihn direkt nach dem Spiel zur Vorbereitung mit der Bundesligamannschaft des VfB Stuttgart nach Sylt ging und seine Profikarriere so seinen Lauf nahm.
Eine tolle Randgeschichte während eines interessanten Freundschaftspiel zwischen der Rottenburger B-Jugend und den C-Junioren der Kickers aus Stuttgart.


Fakten und Zahlen zum Spiel

Aufstellung FC Rottenburg U17:
Michael Frank (TW), Jamie-Louis Heck, Luca Mainhardt, Nik Triebskorn, Robin Ledda (C), Alexander Tyurin, Lauri Reinwald, Marsel Evic, Julian Marco Kiesecker, Mike Rommel, Jakob Bader
Ersatzbank:
Shawn Seel, Samuel Schmid
Ein- und Auswechslungen:
Schmid für Reinhardt (49.), Seel für Schmid (72.)
Trainerstab
Giuseppe Perrino, Peter Fischer
Tore:
1:0 Nik Triebskorn (5.)
1:1
1:2
1:3
1:4
Schiedsrichter:
Victor Novak (SV 03 Tübingen/ SRG Tübingen)
Fussball.de
Aufstellung und Spielverlauf
Bilder:
Bildergalerie vom Spiel (© Fotos: Markus Riel)


Vorschau

Bei der Vorbereitung unserer FCR-Talente gegen Teams der Stuttgarter Kickers gibt es am Dienstagabend, den 27.08. die Fortsetzung. Denn da spielt unsere U19 um 18:30 Uhr bei der U19 der Stuttgarter Kickers in Degerloch. Auch die A-Junioren der Kickers spielen in der EnBW Oberliga Baden Württemberg. Es wird für die Mutschler-Elf ebenfalls ein lehrreicher Test bei dem man viele positive Eindrücke sammeln kann.

B2-Junioren beenden die Saison mit einem 3:1-Sieg beim TSV Betzingen


TSV Betzingen U17 – FC Rottenburg U16 1:3 (0:1)

Bezirksstaffel Alb | 22. Spieltag
Datum: Sonntag, 26.05.2019
Spielbeginn: 10:30 Uhr
Spielort: Sportanlage Reutlingen-Betzingen (Rasenplatz)

Archivfoto: Grund zum Jubeln: Torschütze Mike Rommel und die B2 gewinnen das letzte Saisonspiel der Bezirksstaffel. (© Ralph Kunze)


B2 siegt zum Abschluss und springt auf Platz fünf

Unsere U16 hat beim letzten Saisonspieltag der Bezirksstaffel den TSV Betzingen auswärts mit 3:1 (1:0) geschlagen.
Die Rottenburger waren von Beginn an tonangebend und ließen den Ball gut in den eigenen Reihen laufen. Lediglich der letzte Pass wurde zu oft unsauber gespielt, so dass es lange beim 0:0 blieb. In der 35. Minute erkannte Tobias Vetter, dass der Betzinger Torspieler zu weit vor seinem Tor stand und traf aus 40 Metern zur verdienten 1:0-Führung für den FCR.
Nach dem Wechsel erspielte sich unsere B2 weitere Chancen, vergab diese aber zum Teil fahrlässig. In der 65. Minute war es dann der eingewechselte Emanuel Ilicevic, der das 2:0 erzielte. Kurz darauf wurde es nochmal spannend, als Betzingen nach einem Freistoß zum 1:2-Anschlusstreffer kam (69.). Doch nur zwei Minuten später stellte Mike Rommel mit seinem Treffer zum 3:1 den alten Abstand wieder her (71.). Dieses Tor zog den Gastgebern endgültig den Zahn, so dass der Rottenburger Auswärtssieg nicht mehr gefährdet wurde.
Unserer B2 gelingt ein guter Saisonabschluss mit einer ordentlichen Leistung. Durch den Auswärtssieg springt der FCR in der Abschluss-Tabelle der Bezirksstaffel noch auf den respektablen fünften Platz.

Fakten und Zahlen zum Spiel

Aufstellung:
Fabian Beck (TW), Fabian Walker (C), Laris Damm, Moritz Rohrer, Nils Gruber, Tobias Vetter, Kylian Tchassem, Robin Ledda, Mike Rommel, Jakob Bader, Luis Malilelo
Auswechselspieler:
Tom Rinderknecht, Leon Haug, Emanuel Ilicevic
Ein- und Auswechslungen:
(32.) Haug für Gruber und Ilicevic für Tchassem, (41.) Rinderknecht für Beck
Trainerstab:
Timo Gans, Daniel Haug
Tore:
0:1 Tobias Vetter (35.)
0:2 Emanuel Ilicevic (65.)
1:2 Ensar Ayvaz (69.)
1:3 Mike Rommel (71.)
Schiedsrichter:
Jan Marcel Kroll (TV Unterhausen, SRG Reutlingen)
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf
Spieltag und Tabelle
Besondere Vorkommnisse:
keine

Fazit der Saison 2018/19

Die B2-Junioren unter ihrem Trainerstab Timo Gans und Daniel Haug beenden die Saison 2018/19 in der Bezirksstaffel Alb auf einem sehr gutem 5. Platz und der gleichzeit besten Saisonplatzierung (siehe Fieberkurve) neben mit dem SSV Reutlingen und VfL Pfullingen zwei weiteren U16-Teams und acht U17-Mannschaften.