Articles tagged with: Winterpause

Die Fußballverbände haben entschieden: WINTERPAUSE im Verbandsgebiet!!!


Corona-Update

Fußballverbände Baden und Württemberg gehen vorzeitig in die Winterpause

Die Fußballverbände in Baden und Württemberg haben entschieden, sämtliche ab dem 04.12. bis zum Jahresende 2021 angesetzten Verbandsspiele abzusetzen und in das neue Jahr zu verlegen. Die Entscheidung war erforderlich, nachdem die Landesregierung bis zum Abend weder eine neue CoronaVO noch eine CoronaVO Sport verkündet hat. Zu erwarten ist jedoch, dass jedenfalls eine Kabinennutzung ab morgen nur noch unter 2G-Plus-Voraussetzungen möglich sein wird, möglicherweise gilt dies zudem auch für die Sportausübung. Vor dem Hintergrund dieser Rechtsunsicherheit und ganz kurzfristig zu erwartender Verschärfungen, ist eine Fortsetzung des Spielbetriebs nicht zu vertreten.
„Wir halten einen Spielbetrieb unter diesen Bedingungen für nicht mehr zumutbar. Unsere Vereine haben all die Regelungen in den vergangenen Wochen mit viel Engagement und Disziplin umgesetzt. Über Nacht Tests für das ganze Team zu organisieren, das können wir von niemandem verlangen“, begründet wfv-Präsident Matthias Schöck.
Dass die neuen, drastischen Einschränkungen im Bereich des Breitensports erst am Freitagabend veröffentlicht werden sollen und bereits am Folgetag gelten werden, halten die Präsidenten für äußerst unglücklich.
Ronny Zimmermann, Präsident des Badischen Fußballverbandes: „Wir müssen uns bei unseren Vereinen für die Kurzfristigkeit dieser Entscheidung entschuldigen. Wir haben alles daran gesetzt, unseren Vereinen das Fußballspielen zu ermöglichen, wurden aber von den neuen Maßnahmen vollkommen überrascht. Es war nicht abzusehen, dass die 2G-Plus-Regelung von heute auf morgen auch für unsere Spielerinnen und Spieler mindestens in den Umkleideräumen gilt.
Mit der Absetzung aller Spiele im Kalenderjahr 2021 ruht der Spielbetrieb im Amateurfußball in ganz Baden-Württemberg bis zum Ende der Winterpause. Dies gilt auch für die Oberligen Baden-Württemberg (Herren, Frauen, Jugend). Trainingsmöglichkeiten bestehen für Mannschaften nach wie vor unter den Vorgaben der Corona-Verordnung Sport. Sobald die Neufassungen der Verordnungen vorliegen, informieren wir über deren Inhalte.
Textquelle/Autor: Württembergischer Fußball-Verband am 03. Dezember 2021

Wie geht´s weiter

Vereinsspielplan FC Rottenburg auf Fussball.de

Archivbild: Ralph Kunze

Landesliga erwacht aus der Winterpause und startet ohne den FC Rottenburg

FCR mit Zwangspause, 3 Spielabsagen

Landesliga transparenz beschnittenDas Spiel des FC Rottenburg bei der TuS Metzingen wurde abgesagt!!!

Am Wochenende startet die Landesliga 3 ins neue Jahr und beginnt mit dem zweiten Spieltag der Rückrunde. Die Rückrunde begann mit dem letzten Spieltag im alten Jahr und endete mit einem 4:3 Sieg des FCR gegen den Aufsteiger GSV Maichingen. Somit überwinterte man auf einem hervorragenden 6. Platz und einem Rückstand von nur 5 Punkten auf den Relegationsplatz. Allerdings ist der Vorsprung nach hinten mit 7 Punkten recht komfortabel, doch wie jeder weis ist in dieser Landesliga alles möglich und es ist nach vorne wie nach hinten alles möglich.
Doch nach den vielen Abgängen in der Winterpause (Cihan Canpolat, Arthur Engraf, Benjamin Schiebel, Steffen Reichert und Tobias Dierberger) musste die Mannschaft während der Winterpause sich neu formieren und finden. Mit Workshops und Seminaren bereitete man sich auf die schwierige Rückrunde vor. Leider muss die Landesliga ohne den FCR starten, da das Spiel beim TuS Metzingen abgesagt wurde weil die Stadt Metzingen den Platz gesperrt hat. Einen Nachholtermin ist noch nicht bekannt, wird aber sobald ein Ausweichtermin gefunden wurde bekannt gegeben.
Das Ziel wird sein, trotz des 6. Platzes, sich die Klasse so schnell wie möglich zu sichern um sich noch in der laufenden Saison auf die Neue vorzubereiten. Da mit Kapitän Björn Straub und Offensivspieler Kevin Hartmann bereits zwei Spieler ihren Abschied zum Saisonende in Richtung Kreisliga A zum SV Hirrlingen angekündigt haben wird in der kommenden Saison eine neue Mannschaft auf dem Platz stehen. Aber soweit sind wir noch nicht. Doch das Björn Straub sein letztes Spiel im Trikot des FC Rottenburg gegen den GSV Maichingen absolvierte, ist Fakt. Er wird der Mannschaft die komplette Rückrunde fehlen da er für 4 Monate zu einem Berufspraktikum in England antreten wird. Als Kapitän ersetzen wird ihn sein Vize Bernd Kopp, der nach langer Verletzungspause nach einem Kreuzbandriss in die Mannschaft zurückgekehrt ist. Ebenfalls zurückkehren wird nach langer Verletzung Stürmer Tim Weber. Jetzt darf sich jeder beweisen, aber die Qualität ist immer noch so hoch um den 6. Platz zu verteidigen. FCR hat nach wie vor ein sehr hohes Spielerpotential um oben mitzuspielen.
Neben dem FCR-Spiel in Metzingen wurden auch die Partien FC Holzhausen gegen den VfB Bösingen und SV Zimmern gegen die Spvgg Holzgerlingen mit unserem Ex-Trainer André Gonsior abgesagt. Das heißt, daß beide Samstagspiele ausfallen und der Rückrundenauftakt des FC Rottenburg mit dem Heimspiel am Sonntag, den 13.03.2016 um 15 Uhr gegen den ebenfalls zwangspausierenden FC Holzhausen sein wird.

2015-08-30-9040

Solche Szenen von Björn Straub werden wir vermissen. Er war ein Vorbild an Einsatz

Na dann, um die Zeit zu überbrücken haben wir Fußball-Experte und FCR-Urgestein Theo Seelmann gewinnen können den 17. Spieltag für uns zu tippen. Ab jetzt wird an jedem Spieltag ein Experte oder Prominenter die Spiele tippen um den Spieltag noch spannender zu machen.

Hier der Expertentipp von Theo Seelmann:
FC HolzhausenVfB Bösingen2:2abgesagt
SV Zimmern o.R.SpVgg Holzgerlingen3:1abgesagt
GSV MaichingenTSG Young Boys Reutlingen1:0
TuS MetzingenFC Rottenburg0:1abgesagt
Spvgg MössingenSV Nehren1:4
FC GärtringenVfL Pfullingen1:2
SV Croatia ReutlingenTB Kirchentellinsfurt3:1
SC 04 TuttlingenTSG Tübingen2:2

Hier gehts zur aktuellen Landesligatabelle

Transfers in der Winterpause beim FC Rottenburg: Wer geht, wer kommt!

02Transferzeit: Das ist im Amateurfußball nicht anders als in der Bundesliga. Zelte werden abgebrochen, neue Herausforderungen gesucht, Teams ergänzt, verstärkt und neu strukturiert. Ob Kreisklasse oder Oberliga.

Welche Transferperioden gibt es?
Das offizielle Spieljahr beginnt immer am 1. Juli.
Die Transferperiode I läuft von 1. Juli bis 31. August.
Transferperiode II liegt im Winter von 1. bis 31. Januar.

Der FC Rottenburg 1946 e.V. vermeldet folgend aktuell und feststehende Transfers während der Winterpause.
Da das Transferfenster noch bis 31. Januar 2016 geöffnet ist können sich noch weitere Zu- bzw. Abgänge ergeben.


Abgänge:

Cihan Canpolat_2

Cihan Canpolat

TSV Hirschau (BL)

Arthur Engraf_2

Arthur Engraf

TSV Hirschau (BL)

Benjamin Schiebel_2

Benjamin Schiebel

TSV Hirschau (BL)

Steffen Reichert_2

Steffen Reichert

SSV Rübgarten (BL)

Tobias Dierberger_2

Tobias Dierberger

TSG Tübingen (LL)

BL=Bezirksliga | LL=Landesliga / Fotos: © Ralph Kunze

Balken Abgänge

Vier von fünf Spieler machen einen Schritt zurück

Der schmerzhafteste Abgang wird sicherlich unser Torjäger Cihan Canpolat sein. Der 22-jährige führt zur Winterpause zusammen mit Adrian Dettling die interne Torjägerliste mit 5 Treffern an, desweiteren ist er auch noch mit 5 Torvorlagen zusammnen mit Kaptiän Björn Straub der beste Vorbereiter. Also ein bitterer und emotionaler Abgang dem auch Cihan Canpolat nicht leicht viel.
Mit Arthur Engraf verlässt unser “6er” und man mag es kaum glauben nach Bernd Kopp (27) der zweitälteste Spieler den Club. Das wird das Durchschnittsalter gewaltig nach unten drücken. Er ist der letzte Überbliebene der den vorletzten Aufstieg in die Landesliga in der Saison 2009/10 noch miterleben durfte.
Benny Schiebel hat bereits vor der Saison ein Ausscheiden aus der Mannschaft angekündigt, da er in den nächsten zwei Jahre Rottenburg wegen eines Studiums den Rücken kehren würde, also ein Abgang mit Ansage.
Das noch erst 19-jährige Stürmertalent Tobias Dierberger wird den FCR innerhalb der Landesliga verlassen und zwar zum Erzrivalen und Mitkonkurrenten TSG Tübingen, das einige Fans gar nicht “so gut” finden. Dennoch ist dieser Abgang ebenfalls schmerzlich, da er wie gesagt ein Riesentalent ist und sich die Tübinger dementsprechend freuen dürfen.
Den wohl spektakulärsten Abgang hingegen vollzieht unser Allrounder und auch erst 22-jährige Steffen Reichert, denn es zum Tabellenschlusslicht (noch ohen jeden Punkt) SSV Rübgarten zieht, wo sein Vater Klaus Reichert während der Vorrunde das Amt des Cheftrainers übernommen hat.
Auch Leutrim Goxhuli (wechselte in der letzten Winterpause vom SG Dynamo Dresden II zum FCR), kehrte dem FC im Sommer den Rücken um bei verschiedenen Probetrainings in höherklassigen Clubs vorzuspielen. Er ist somit seither ohne festen Verein und wird wie Steffen den SSV Rübgarten verstärken.
Der Wechsel von Max Blesch zum SV Wendelsheim der vom Schwäbischen Tagblatt verkündet wurde, war eine Ente und wird hiermit dementiert.

Alle fünf Spieler die den Verein in der Winterpause verlassen kommen meist aus der Talentschmiede des FC Rottenburg, bis auf Engraf der 2009 vom TuS Ergenzingen verpflichtet wurde und wie bekannt in seinem ersten Jahr gleich Meister wurde. Canpolat spielte bislang nur in seinm Heimatverein TSV Hirschau wo er in frühester Jugend zum FCR wechselte und viele Titel sammeln konnte. Viele Titel beim FCR sammelte auch Reichert, der seit der D-Jugend beim FCR kickte und zwischen durch es beim SSV Reutlingen und TSG Tübingen versuchte. Dierberger ist erst seit 2013 beim FCR und spielte bislang nur für unsere A-Junioren. Seine Karriere lief über die TuS Ergenzingen, dem SSV Reutlingen und der TSG Balingen.

Fassen wir zusammen. Bis auf Dierberger wechseln alle eine Etage tiefer in die Bezirksliga und müssen alles daran setzen nicht in die Kreisliga A abzusteigen. Na, dann mal viel Glück.
Dennoch bedanken wir uns bei allen fünf Spielern für das zum Teil langjährige Vertrauen und erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem Meistertitel vor zwei Jahren in der Bezirksliga und Aufstieg in die Landesliga. Alles Gute bei Euren neuen Vereinen.

Gonsior und Beyerle mit neuen Trainerjobs

Bereits während der Vorrunde hatten uns die beiden Trainer André Gonsior (Chef- und Spielertrainer) und Andreas Beyerle (Trainer) verlassen und wurden durch Osman Stumpp ersetzt. Stumpp ist nun seit dem 01. Oktober 2015 alleiniger Verantwortlicher als Trainer und das sogar recht erfolgreich wie der Tabellenplatz 6 zeigt. Er trainierte vorher den Kreisliga A Verein SV Hirrlingen wo nun unser Ex Andreas Beyerle als Chefcoach übernommen hat. André Gonsior, der seit dem Ausscheiden beim FCR bei der SpVgg Holzgerlingen mittrainieren durfte wird ab sofort das Amt des Spielertrainers bei den Schönbuchkickern im Landkreis Böblingen übernehmen und versuchen den Verein in der Landesliga zu halten.


Balken ZugängeZugänge:

Bislang kann der FCR drei Neuzugänge vermelden. Sportlicher Leiter Martin Haug konnte mir zu diesem Zeitpunkt sagen, daß der Verein sich weiter bemühen und den Spielermarkt weiter beobachten wird.. Doch da kommen Stimmen die sagen, man soll unseren eigenen Talenten (und da gibt viele talentierte Spieler) und den Spielern der U23 eine Chance geben. U23-Trainer Enzo Fortuna hat den ein oder anderen Spieler in seinen Reihen die sich wohl Hoffnung machen dürfen in den Landesligakader aufzurücken.

Folgende Spieler wechseln in der Winterpause zum FC Rottenburg:
  • Mehmet Fidan (SV 03 Tübingen)
  • Jeff Rauschenberger (TSG Tübingen)
    kommt im Tausch mit Dierberger von der TSG Tübingen (sind indentische Spielertypen)
  • Guiseppe Nigro (TuS Metzingen)
Desweiteren gibt es einen Rückkehrer bei den Junioren:
  • Alessio Belligiano (TSG Balingen U17)
    kehrt von der U17 der TSG Balingen (EnBW Oberliga Baden Württemberg) zurück zum FC Rottenburg in die Mannschaft von Trainer Didi Weber in die U17 der Verbandsstaffel Süd.

Weitere Informationen über unsere Neuzugänge werden zu gegebener Zeit veröffentlicht.

Wolfgang Noll

Wolfgang Noll

Intern wird es auf der Trainerbank der 1. Mannschaft Verstärkung geben. Wolfgang Noll, die gute Seele der Spieler, wird bis auf weiteres als Betreuer und “Physiotherapeut” unseren Kickern zur Seite stehen. Mit dem Anbringen von seinen Tape-Verbänden ist er bei den Spielern sehr gefragt. Er bringt sehr viel Erfahrung mit, da er bei Seminaren in der Winghoferklink viel Know-how mitbringt. Unter anderem war er in vergangenen Jahren bereits Betreuer unserer Kicker. Wolfgang Noll ist ein Urgestein beim FC Rottenburg und zugleich ist er auch noch im Ausschuss als Technischer Leiter tätig. Er wird Tobias Straub vertreten, der aus familiären Gründen ein wenig kürzer treten wird.


Pressestimmen:

Schwäbisches Tagblatt Logo

12.12.2015: Reichert geht zu Reichert
15.12.2015: Mehmet Fidan zum FCR