Articles tagged with: VfL Pfullingen

FC verliert im dritten Testspiel gegen Verbandsligist Pfullingen knapp mit 2:3


Wettbewerb: Vorbereitung/ Testspiel
Spiel: FC Rottenburg – VfL Pfullingen 2:3 (1:2)
Team: Herren 1. Mannschaft
Datum: Samstag, 08.02.2020 | 14 Uhr
Spielort: Kunstrasen Ringelwasen Rottenburg
Spielklasse: Landesliga 3 Württemberg gegen Verbandsliga Württemberg

Trotz Niederlage dem Favoriten die Stirn geboten

Es war ein harter Kampf im Alb-Prestigederby bei der Vorbereitung auf die Rückrunde. Wir haben uns nicht versteckt. Wir haben versucht, ihnen unser Spiel aufzudrängen, spielten mutig und haben dabei versucht immer wieder Nadelstiche zu setzen. Es war ein guter Test gegen einen starken Gegner.
Mit Selbstbewusstsein und viel gegenseitiger Respekt traten beide Teams am Samstagmittag an und boten für die für ein Testspiel zahlreichen Zuschauer, tollen und über weite Strecken aggressiven Tempofußball. Der FCR der ohne wichtige Leistungsträger wie Reichert, Dettling, Oeschger oder Merk auflaufen musste, spielte wieder aus einer stabilen Defensive mit dem Wissen einer gut funktionierenden Dreierkette mit Hirschka, Kopp und Tobias Wiedmaier in der ersten Hälfte und mit Seufert in der zweiten Hälfte. Oeschger musste übrigens verletzungsbedingt kurz vor Spielbeginn passen, so rückte Koch in die Startelf nach. So spielte die Eberle-Truppe mit viel Selbstvertrauen, denn es ist immer wieder reizvoll in der Vorbereitung gegen höherklassige Mannschaften zu spielen um herauszufinden wie der aktuelle Leistungsstand ist.
Beide Mannschaften hatten während der 90 Minuten immer wieder ihre starken Phasen. Die Marschroute der Roten war, mit Selbstbewusstsein aber auch auf der anderen Seite mit dem nötigen Respekt gegen den Verbandsligsten aufzutreten.
Die Pfullinger, die zum großen Teil mit ihrer Verbandsligamannschaft angetreten sind, hatten ebenfalls, so die zum Teil hektische Spielweise, größten Respekt vor den Kicker um Kapitän Hirschka. Man wollte irgendwie verhindern gegen den Vorletzten der Landesliga zu verlieren. So ließen sie auch meist nichts anbrennen, ließen immer wieder ihre Klasse aufblitzen und zeigten mitunter den Fußball den man von ihnen kennt.
Pfullingen ist, schaut man sich den Kader an, ein kompletter Gegner: Sie können nicht nur selbst das Spiel machen, sondern spielten lange Bälle, waren schnell beim Umschaltspiel und fix in ihren Kontern.
FC-Keeper Tobi Wagner musste in der 5. Minute erstmals richtig eingreifen und mit einer starken Parade einen frühen Rückstand abwehren. In der 12. Minute dann die etwas überraschende 1:0-Führung des Favoriten nach einem 20-Meter-Schuss. Doch postwendend konnte der FCR mit einem klasse ausgeführten Angriff in der 13. Minute ausgleichen. Behr legte quer auf Potsou, der noch vor dem Pfullinger Keeper reinrutschte und ausgleichen konnte.
Nach einer kurzen Ecke trafen die Gäste in der 18. Minute zur erneuten Führung, die allerdings vermeidbar gewesen wäre, allerdings Wagner keine Chance hatte. So ging´s dann auch die Pause.
FC-Coach Eberle nahm zwei Wechsel vor und brachte mit Seufert für Routinier Kopp eine weitere Alternative für die Dreierkette. Außerdem übernahm Baumgärtner die zweiten 45 Minuten im Tor.
Den besseren Start nach der Pause hatte zweifelsohne der FCR, der mit Behr, Potsou oder Hägele gute Chancen hatten erneut auszugleichen. Doch statt des Ausgleichs, fiel in der 55. Minute das 1:3 für Pfullingen. Ein langer Ball in die Spitze wurde ins lange Eck verwertet. Michi Garus kam in der 75. Minute für Koch ins Spiel.
Eine Riesenchance für den FC in der 76. Minute konnte Behr per Kopf nicht im Tor unterbringen. Schade, starker Kopfball. Nach einigen guten Möglichkeiten in der Schlussphase des Spiels, nahm sich dann Baur sein Herz in die Hand und setzte zu einem Sturmlauf an, den niemand aufhalten konnte. Baur tankte sich energisch bis in die Box vor und kam erfolgreich zum Abschluss. So stand es ab der 87. Minute nur noch 2:3 für Pfullingen. Bei diesem Spielstand blieb es dann bis zum Schlusspfiff. Mit ein wenig mehr Glück und einem vollständigen Kader, wäre mehr drin gewesen.


Fakten und Zahlen zum Spiel

Aufstellung FC Rottenburg:
Tobias Wagner (TW), Bernd Kopp, René Hirschka (C), Lukas Behr, Loris Zettel, Jan Baur, Ioannis Potsou, Moritz Koch, Tobias Wiedmaier, Mathias Hägele, Daniel Wiedmaier
Ersatzbank:
Pascal Baumgärtner (ETW), Michael Garus, Bastian Seufert
Ein- und Auswechslungen:
Baumgärtner und Seufert für Wagner und Kopp (beide 46.), Garus für Koch (75.)
Tore:
0:1 Fatmir Karasalihovic (12.)
1:1 Ioannis Potsou (13.)
1:2 Daniel Kühnbach Azevedo (18.)
1:3 Fatmir Karasalihovic (55.)
2:3 Jan Baur (87.)
Schiedsrichter:
Schiedsrichter: Lars Schulmeister (TSV Hirschau/ SRG Tübingen)
1. Assistent: Tim Weinmann (SV 03 Tübingen/ SRG Tübingen)
2. Assistent: Victor Novak (SV 03 Tübingen/ SRG Tübingen)
Fussball.de
Aufstellung und Spielverlauf

Vorschau:

Nächster Test unserer 1. Mannschaft ist bereits am kommenden Mittwoch (12.02.) um 19:15 Uhr beim TV Derendingen, Tabellenfünfter der Bezirksliga Alb. Gespielt wird auf dem Kunstrasen an der Steinlach in Derendingen.

B1-Junioren erwischen keinen guten Tag und unterliegen 2:4 in Pfullingen



FCR überwintert auf Platz drei

Zum Abschluss der Hinrunde unterliegt die U17 des FC Rottenburg auswärts beim VfL Pfullingen verdient mit 2:4 (1:1).
Der FCR erwischte den besseren Start und hätte bereits nach 30 Sekunden führen müssen, doch drei Top-Tormöglichkeiten hintereinander fanden nicht den Weg ins Tor. Besser machte es dann Leon Haug, der in der siebten Minute ein Traumtor aus 25 Meter erzielte. Pfullingen wirkte wie wachgerüttelt und war von nun an besser im Spiel. Rottenburg hatte Angst, Fußball zu spielen, so dass sich kein sonderlich ansehnliches Spiel entwickelte. Zwei Stellungsfehler in der FCR-Mannschaft ermöglichten Pfullingen dann noch das 1:1 vor der Pause (33.).
Nach dem Wechsel waren es erneut zunächst die Rottenburger, die besser ins Spiel fanden. Allerdings gelang Pfullingen der nächste Treffer: Nach einer Ecke erzielten die Gastgeber das 2:1 (50.). Der FCR ließ sich – wie so oft in der Saison – von einem Gegentreffer total verunsichern und stellte eine Viertelstunde lang komplett das Fighten ein. Die Folge waren das 3:1 und 4:1 für Pfullingen und damit die Entscheidung (62., 66.). Nach Leon Kaisers Treffer zum 2:4 keimte nochmals kurz Hoffnung auf (69.), doch das Momentum war schnell wieder verflogen, so dass kein weiterer Treffer mehr gelang.
Der FCR erwischte keinen guten Tag und muss sich vor allem wegen der Schwächephase im zweiten Durchgang dem VfL Pfullingen verdient geschlagen geben.
Tabelle: Nach Abschluss der Hinrunde steht der FC Rottenburg mit 25 Punkten auf einem guten dritten Tabellenrang. Der Vorsprung zu Platz sieben beträgt fünf Punkte.

(Spielbericht: Timo Gans)


Archivfoto: Leon Haug brachte die U17 des FC Rottenburg zwar in Führung, doch zu einem Punktgewinn reichte es nicht.
(© Ralph Kunze)


Fakten und Zahlen zum Spiel

So spielten sie – Aufstellung FC Rottenburg U17:
Fabian Beck – Nils Gruber, Laris Damm, Fabian Walker (58. Jakob Bader), Jannik Steck (41. Luis Malilelo) – Moritz Rohrer, Lennis Eberle – Leon Haug, Kylian Tchassem (55. Simon Alexander), Finn Pastari (41. Marsel Evic) – Leon Kaiser
Tore:
0:1 Leon Haug (7.)
1:1 Vincent Hornung (33.)
2:1 Albert Silov (50.)
3:1 Moritz Moczygemba (62.)
4:1 Sotirios Vassiliou (66.)
4:2 Leon Kaiser (69.)
Schiedsrichter:
Antonio Ippolito (TSV Gammertingen, SRG Münsingen)
Besondere Vorkommnisse:
keine
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf
Spieltag und Tabelle
Pressestimmen:
Ergenzinger Ademi trifft vom Anstoß weg
Artikel vom 10.12.2019, Schwäbisches Tagblatt

Vorschau

Die U17 startet bereits am kommenden Samstag beim Turnier des TuS Ergenzingen in die Hallensaison.

C1-Junioren sind Bezirkspokalsieger nach einem 2:0 Erfolg gegen Pfullingen


FC RottenburgVfL Pfullingen_neuVfL Pfullingen – FC Rottenburg

0:2 (0:0)

C1-Junioren | U15
Bezirkspokal C-Junioren
Saison 2015/16 | Finale

Bezirkspokal C-JuniorenDatum: Samstag, 25.06.2016
Tore:
0:1 Ioannis Potsou (62.), 0:2 Fabian Geiser (65.)
Spielort: Sportplatz Waldschule Ohmenhausen (Rasenplatz)
Schiedsrichter: Ruben Zeitler (TSV Betzingen, SRG Reutlingen)
Pressebericht WFV: Spielbericht
Besondere Vorkommnisse: Rote Karte (52.) für Djakovic (VfL Pfullingen)


Fussball.de_Rand2Spielverlauf und Aufstellung
Bezirkspokal C-Junioren – Alle Ergebnisse der C1-, C2- und C3-Junioren
Vereinsseite FC Rottenburg U15


FCR U15 - Pokalübergabe 2016

Riesenjubel der Kicker des FCR bei der Pokalübergabe

C1-Junioren machen das Pokal-Triple perfekt

Erstmal Herzlichen Glückwunsch an die U15 des FC Rottenburg zum erneuten Pokalsieg. Der Verein gratuliert den C1-Kickern um Kapitän Aaron Wagner und den Trainern Bernd Geiser und Jörg Holzhauser zu dieser herausragenden Titelverteidigung. Die U15 des FC Rottenburg verteidigt verdient seinen Vorjahreserfolg und gewinnt zum dritten Mal in Folge den Bezirkspokal !!!!!!!!!!

Nach dem am Ende souveränen 6:2 Halbfinalsieg gegen den SSV Reutlingen III stand man erneut im Finale beim Bezirkspokal der C-Junioren. In Ohmenhausen bei Reutlingen fanden an diesem Tag außer den C-Junioren auch das Finale der A-Junioren und das Mädchenfinale der C-Juniorinnen statt.
Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte, war die U15 des FCR im zweiten Spielabschnitt die klar bessere Mannschaft und lies die Pfullinger kaum noch zur Entfaltung kommen. Nach der Roten Karte in der 52. Minute für einen Pfullinger Spieler, der durch einen Tritt durch zu hohes Bein mitten ins Gesicht eines Rottenburger Spielers, vom Platz flog. (Den Treffer konnte man über den ganzen Platz hören). Danach nutzte der FCR das Übergewicht und kam zu mehreren Torchancen. Zwei davon konnte man durch direkt verwandelte Freistöße nutzen, der erste mit Gefühl in den Winkel, der zweite mit unhaltbar mit Bums. Nach dem 2:0 waren die Pfullinger bedient und der FCR kontrollierte dann das Spiel sicher bis zum Schlußpfiff.
Nach Abpfiff war der Jubel groß, so daß Trainer Jörg Holzhauser einfach mal auf dem Spielfeld zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort stand und von (glaube ich) Kapitän Aaron Wagner mit dem vollen Wassereimer vom Spielfeldrand nass gemacht wurde. Als die große Freude sich ein wenig gelegt hatte, bat Junioren-Pokalspielleiter des wfv Kurt Friedrich zur Siegerehrung. Nach der Pokalübergabe wurden den Siegern noch hellblaue Siegershirts des wfv mit der Aufschrift “Pokalsieger Bezirk Alb C-Junioren 2016” überreicht. Zum Schluss gabs noch Fotos zusammen mit den Pfullingern und natürlich vom Pokalsieger alleine.
Nach dem Spiel traf man sich geschlossen mit Pokal auf dem Neckarfest im FCR-Festzelt und feierte noch ausgiebig.

Zwei Standards innerhalb von 3 Minuten erledigen den VfL Pfullingen

Spielbericht folgt…

Bezirkspokalsieger C-Junioren 2016 - FC Rottenburg U15

Pokalsieger 2016 – FC Rottenburg U15


Der Weg der C1-Junioren zum Pokalsieger

  • 1. Runde: Freilos (wie auch der Finalgegner VfL Pfullingen)
  • 2. Runde: TV Derendingen – FCR C1 0:3
  • 3. Runde: FCR C1 – TSV Dettingen/Erms 6:0
  • Viertelfinale: SGM Bodelshausen/Ofterdingen – FCR C1 0:5
  • Halbfinale: FCR C1 – SSV Reutlingen 1905 Fußball III 6:2
  • Finale: VfL Pfullingen – FCR C1 0:2

Bilder:


Pressestimmen:

Schwäbisches Tagblatt Logo
Bezirks-Wembley in Ohmenhausen

28.06.2016 • Artikel lesen

Pokalfinale_C1_25Juni16_074

Pokalsieger FC Rottenburg U15 (links) und der Vize VfL Pfullingen (rechts), ganz rechts Junioren-Pokalspielleiter Kurt Friedrich