Articles tagged with: Punktspiel

Vorschau auf den 8. Spieltag: FCR empfängt den Tabellensiebten SV Zimmern


Mannschaft: Herren 1. Mannschaft
Datum: Samstag, 11.09.2021
Spielbeginn: 15:30 Uhr
Spielort: Hohenberg Stadion Rottenburg
Homepage SV Zimmern: www.svzimmern.de
Fussball.de: Spieltag und Tabelle

FCR will mit „positiver Energie“ nachlegen

Am Samstagnachmittag um halb vier erwartet der FCR mit dem SV Zimmern einen in jedem Jahr heiß gehandelter Meisterschaftskandidat. Wir haben gesehen, dass wir in der Landesliga gegen jeden erfolgreich sein können, aber auch gegen jeden, wie zuletzt gegen den SSC Tübingen, stolpern können. „Doch so ein Sieg wie am letzten Sonntag gegen die SpVgg Holzgerlingen, stärkt auch enorm das Selbstbewusstsein“, so Eberle.
„Wir versuchen gegen Zimmern den nächsten Sieg zu holen”, gibt Eberle das klare Ziel vor. Doch wird es alles andere als ein einfaches Spiel gegen Zimmern, denn gegen die Schwarz-Gelben haben unsere “Reds” oft so ihre Probleme gehabt. Wie zuletzt beim 1:4 im vergangenen Jahr. Zimmern hat eine der spielstärksten Mannschaften der Liga. Dennoch haben wir Möglichkeiten, das Spiel zu gewinnen. Die Statistik spricht immer noch klar für Zimmern. Bei 6:3 Siegen für Zimmern aus den letzten 12 Spielen gilt es diese Zahlen zugunsten des FCR zu verbessern. Doch auf Statistiken sollte man nicht so viel geben. Im heimischen Stadion konnte der FCR zuletzt im Jahr 2015 etwas Zählbares gegen Zimmern mitnehmen, damals gab es mit einem 0:0 und einem 1:1 zwei Unentschieden.
Nach sieben Spieltagen stehen die Roten vom FC auf dem 12. Tabellenplatz. „Wir brauchen weiter Punkte, das wissen wir alle. Die Moral im Team ist wieder intakt. Jetzt gilt es, sich gemeinsam das nächste Erfolgserlebnis zu erarbeiten“, fordert auch Eberle.
Der SV Zimmern geht dabei als Favorit in die Partie, bei dem der FCR mit einem Heimsieg mit den Schwarzwäldern nach Punkten (11) gleichziehen könnte. Das wird auch das Ziel der Eberle-Truppe sein. Dabei gilt weniger denken, direkter und schneller agieren um mehr Konstanz ins Spiel zu bringen. Beständigkeit heißt nun das Zauberwort und das über die nächsten Spiele und weiter gesehen über die gesamte Saison. Allerdings muss Eberle dabei erstmal wieder Zugriff auf den gesamten vollständigen Kader besitzen um eben diese Konstanz ins Spiel zu bekommen.
Die Rückkehr in die Landesliga-Erfolgsspur ist beim Sieg in Holzgerlingen erfolgreich geglückt, jetzt will die Truppe um Kapitän René Hirschka beim nächsten Spiel im Kampf um den Klassenerhalt nachlegen und gleich den dritten Saisonsieg nachlegen.
Beim Abschlussstatement meinte Eberle noch : “Zimmern dürfte vor allem mit ihrem neuen Stürmer Kaminski sehr gefährlich sein. Wir wollen allerdings unseren Aufwärtstrend mit einer engagierten Leistung fortsetzen!”

Das Spiel wird präsentiert von…


Der Kader des FC Rottenburg

In der Haut von FC-Coach Frank Eberle will momentan kein Trainer stecken. Denn aufgrund neuer Ausfälle wird es wieder zu einer Challenge für Eberle. Der FCR hat rückblickend nebenbei erwähnt seinen 3:1-Auswärtssieg teuer bezahlen müssen und muss so am 8. Spieltag gegen die Welzer-Elf auf Loris Zettel und Daniel Gall verzichten, die sich im Spiel in Holzgerlingen so verletzten, dass sie erstmal für einige Zeit ausfallen werden. „Den Sieg in Holzgerlingen haben wir mit zwei Verletzungen bezahlt“, sagt FC-Coach Frank Eberle. Loris Zettel hat einen doppelten Bänderriss im Sprunggelenk erlitten, Daniel Gall hat eine entzündende Wunde an der Ferse, die dringend eine Pause nötig macht.
Am Samstag fehlen zudem Marius Schmiedel und Bastian Seufert die aus privaten Gründen passen müssen. Moritz Koch ist weiterhin mit der VfB-Fußballschule unterwegs. Dafür kehren Stammkeeper Max Blesch, Basti Narr und nach längerer Verletzungspause auch Manu Weber sowie die beiden aus dem Urlaub zurückgekehrten Tom Vetter und Leon Oeschger zurück ins Aufgebot von Eberle. Man sieht – Frank Eberle ist weiterhin am Improvisieren!!!

Unser Gegner

„Bei Zimmern dreht sich ja alles um Damian Kaminski“ sagt Eberle. 8 Treffer in 7 Spielen hat der 30-jährige Neuzugang von Oberligist FC 08 Villingen schon erzielt, was den zweiten Platz in der Torjägerliste bedeutet. „Aber es wäre auch fatal, uns nur auf ihn zu konzentrieren”, so Eberle.
Zuletzt fegte der SVZ den TV Darmsheim mit 6:0 vom Platz und setzte ein wichtiges Lebenszeichen. Allerdings konnten die Schwarzwälder auch zuvor drei Spiele am Stück nicht gewinnen. Im letzten Auswärtsspiel setzte es gar beim SC 04 Tuttlingen eine 2:3-Niederlage, die so nicht eingeplant war, wie auch das 2:3 des FCR gegen den SSC Tübingen. Ein 1:1 gegen Nehren und ein 3:3 beim SV 03 waren weitere zuletzt sieglose Partien. Beim 6:0 gegen Darmsheim holte sich der SVZ wieder Selbstvertrauen und einen Mittelfeldplatz zurück. Beide Mannschaften trennen drei Punkte.

Das letzte Duell

Im Vorjahr war der FCR beim 1:4 auf dem heimischen Kunstrasen klar unterlegen. „Jetzt geht´s darum, zu zeigen, dass wir weiter sind als damals“, sagt Eberle. Bei dem deutlichen 1:4 am Samstagabend des 26.09.2020 lag der SVZ bereits nach 46 Minuten 4:0 vorne, bevor Lukas Behr den zu späten Rottenburger Ehrentreffer erzielen konnte. Zimmern war an diesem Tag einfach das stärkere Team und deshalb der verdiente Sieger. Wie im letzten Jahr legte der FCR ein 3:1 in Holzgerlingen vor, die Zimmerer hingegen unterlagen unverhofft dem TV Darmsheim mit 0:1 im eigenen Stadion und wollten die Scharte auswetzen, was ihnen dann gegen den FC auch gelang.

Die Schiedsrichter

Das Landesligaspiel zwischen dem FC Rottenburg und SV Zimmern steht unter der Leitung des 30-jährigen Landesliga-Schiedsrichters Patrick Brabanski vom TSV Weilimdorf. Er wird an den Seitenlinien assistiert von Marcel Maier von der SG Weilimdorf und Denis Bühlmeyer vom TSV Weilimdorf. Alle drei Unparteiischen kommen aus der Schiedsrichtergrupe Stuttgart.

Der Spielort

Gespielt wird im Hohenberg Stadion auf dem Hohenberg-Sportgelände in Rottenburg am Neckar.
Anfahrt: >> Anfahrt <<

An alle FCR-Fans

Der FCR würde sich trotz aller bekannten Corona-Regeln beim Samstagspiel über zahlreiche Rottenburger Unterstützung freuen. Für das Alb/Neckar-Schwarzwald-Duell gegen die Zimmerer hoffen wir wieder auf zahlreiche Fans. “Gemeinsam sind wir erfolgreich!”

Ausblick

Das nächste Landesligaspiel am 9. Spieltag bestreitet unsere Erste am kommenden Sonntag, den 19.09. mit dem Auswärtsspiel beim Namensvetter FC Gärtringen. Anstoß im Stadion am Weingarten in Gärtringen ist um 15 Uhr.

Corona-Regeln

Wer die Heimspiele unserer Mannschaften des FC Rottenburg schauen will, sollte einiges über die infektionsschützenden Maßnahmen des Corona-Virus beachten.
Die wichtigsten Regeln: Es gilt die Dokumentationspflicht, indem man seine Kontaktdaten ganz einfach analog vor Ort im Kassenbereich hinterlässt oder ganz einfach den zum Download bereitgestellten Datenerhebungsbogen entspannt schon zuhause ausfüllt und mit ins Stadion bringt um eventuell Warteschlangen an der Kasse zu vermeiden.
Die Luca-App: Für die digitalen Freunde der Datenerhebung haben wir am Spielort einen QR-Code bereitgestellt, den man mit der “luca-app” abscannt und sich so für das Spiel registriert. Sollten Sie uns Ihre personenbezogenen Daten allerdings nicht zur Verfügung stellen, können Sie unsere Leistungen nicht in Anspruch nehmen.
Ansonsten gelten die üblichen Abstands- und Hygieneregeln. Außerdem besteht auf allen unseren Sportplätzen ab einer Zuschauerzahl von 300 die Maskenpflicht. Also bitte bringt eure medizinischen Mund- Nasenschutzmasken bzw. eure FFP2-Masken mit. Sollte ein Abstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden können gilt ebenfalls Maskenpflicht.
Kabinen-Nutzung:
Vorlage für den 3G-Nachweis durch den Gastverein
In Baden-Württemberg ist eine neue Corona-Verordnung Sport in Kraft getreten. Während es für den Sport im Freien keinerlei Einschränkungen oder Vorgaben mehr gibt, ist der Zutritt zu geschlossenen Räumen wie der Kabine nur noch mit 3G-Nachweis erlaubt. Der Heimverein ist als Hausrechtsinhaber verpflichtet, die Regelungen auf dem eigenen Sportgelände umzusetzen.

FCR holt sich beim 3:1 in Holzgerlingen den zweiten Landesliga-Auswärtssieg



Spieltags-Fakten

Mannschaft: Herren 1. Mannschaft
Wettbewerb: Landesliga Staffel 3 Württemberg, 7. Spieltag
Datum: Sonntag, 05.09.2021 | 15 Uhr
Spielort: Stadion Holzgerlingen (Rasenpatz)


FCR zeigt erhoffte Trotzreaktion

Der FC Rottenburg präsentiert sich beim 3:1-Auswärtserfolg und gleichzeitig höchsten Saisonsieg nach zuletzt unruhigen Tagen gut erholt. Dabei zeigte das Eberle-Team bei herrlichstem Spätsommerwetter nach der herben Heimpleite gegen den SSC Tübingen eine starke Trotzreaktion und gewann auf dem Rasenplatz des schönen Holzgerlinger Stadions durch den vierten Saisontreffer von Kapitän René Hirschka per Kopf nach einer Ecke von Matze Hägele  (32.), durch Matze Gampert (38.) mit seinem allerersten Landesligatreffer per Linksschuss, ebenfalls vorbereitet von Hägele und einem Jokertor von Jannis Hägele (87.) nach feinem Zuspiel von Schmidt, verdient drei Punkte beim Kampf um den Klassenerhalt.
Der FCR verlässt dabei nach diesem verdienten zweiten Landesliga-Auswärtserfolg beim direkten Konkurrenten SpVgg Holzgerlingen wieder die direkten Abstiegsplätze. Es war ein verhaltener Beginn beider Teams, keiner wollte Fehler machen. So kam Schmiedel in der 6. Minute zu einem ersten Torschuss für den FCR. Nach gut 25 Minuten löste der FCR seine Handbremse und erspielte sich nun eine Reihe an auch guten Tormöglichkeiten. Dani Wiedmaier (26.), Schmiedel und Matze Hägele mit einer Doppelchance in der 28. Minute waren weitere Zeichen, dass der FCR mehr will als die Holzgerlinger.
Den Grundstein für den Erfolg, zuletzt gewann man am 1. Spieltag beim SV Wittendorf, legten dann die Kicker von Trainer Frank Eberle eben in der ersten Hälfte, als sie in einem zum Teil von beiden Mannschaften eher mit angezogenen Handbremsen geführten Spiel mit einem Doppelpack durch Hirschka (32.) und Gampert (38.) dann doch noch die Weichen in die richtige Richtung stellten. Leider musste Loris Zettel zwischen den Toren in der 33. Minute verletzungsbedingt mit einem ersten Verdacht auf Bänderriss ausgewechselt werden. Für ihn kam Tobi Wiedmaier ins Spiel und reihte sich neben Hirschka in der Viererkette ein.
Doch mit dem unnötigen Anschlusstreffer in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit (45.+2) brachte sich der FCR kurz vor dem Pausenpfiff wieder selber in Zugzwang, obwohl U19-Keeper Julian Häfner bis dahin eigentlich nichts zu tun hatte. Auf jeden Fall konnten wir die ersten 45 Minuten keine nennenswerte Torchance der Gastgeber verzeichnen. „Das war nicht mal ein Chance“, so Eberle erstaunt zum Anschlusstreffer. So ging es noch wenigstens mit einer 2:1-Führung für die Roten in die Pause.
In der zweiten Hälfte dann, kamen die Holzgerlinger frischer aus der Kabine und setzten in der 59. und 60. Minute mit einer Doppelchance ein Zeichen, sich noch nicht ergeben zu wollen. Doch der FCR antwortete durch Chancen von Baur (57.) und Heberle (58.). In der 72. Minute hatte der FCR dann das Glück des Tüchtigen, als zwei Holzgerlinger alleine auf das FC-Tor zu stürmten und auch vom letzten Mann Tobi Wiedmaier nicht mehr gestoppt werden konnte. Der Abschluss war dann uneigennützich, da auch FC-Keeper Häfner sich immer größer machte und den Schützen verunsicherte, der setzte den Ball neben das Tor. Da musste jeder mal kurz durchschnaufen, denn das hätte durchaus der Ausgleich sein können.
In der Zwischenzeit brachte Eberle noch mit Schmidt, Seufert und Jannis Hägele für den angeschlagenen Daniel Gall drei frische, unter anderem zwei offensive Spieler ins Geschehen, bei dem der junge Jannis Hägele in der 87. Spielminute nach feinem Zuspiel von Schmidt, frei vorm Tor die Entscheidung herbeiführte. Zuvor gab es noch durch Jannis` Bruder Mathias und Merk zwei weitere gute Chancen. Die Holzgerlinger, oft im Abschluss zu harmlos, erspielten sich durch den Ex-FC´ler Steffen Reichert in der Schlussphase nochmal zwei gute Möglichkeiten. Doch mit Julian Häfner, nach Ausfall von Stammkeeper Blesch, hatte der FCR wieder einen sicheren Rückhalt zwischen den Pfosten.
Nach vier Minuten Nachspielzeit beendete der unauffällige Schiedsrichter Johannes Röhrig aus Schwäbisch Gmünd die Partie. Der FCR zeigte die erhoffte Trotzreaktion und will am Samstag gegen den SV Zimmern unbedingt nachlegen.
Last-Minute-Info: Loris Zettel hat nach der finalen Diagnose unseres Doc zwei Außenbänder gerissen und fällt voraussichtlich 4 Wochen aus. Daniel Gall hingegen muss erstmal mindestens 2 Wochen wegen einer Wunde an der Ferse pausieren!


Stimmen zum Spiel

Frank Eberle, Trainer FC Rottenburg
Eine sehr gute Reaktion auf die indiskutable Leistung bei der Niederlage unter der Woche gegen den SSC Tübingen zeigte unsere Mannschaft am Sonntag in Holzgerlingen! Von Beginn an gingen alle sehr konzentriert, engagiert und positiv gestimmt an die Aufgabe heran. In der 32. Minute köpfte Kapitän Hirschka einen Eckball von Matze Hägele zur 1-0 Führung ins Toreck. Kurz darauf passte erneut Hägele auf den aufgerückten Matze Gampert, der den Ball mit Tempo mitnahm, vor dem Keeper cool blieb und zum 2-0 einschob.
Mit dem Halbzeitpfiff konnten die Gastgeber den Anschlusstreffer per Kopf nach einer Freistoßflanke erzielen. Umso ärgerlicher, da dies der erste Ball aufs Tor von U19-Keeper Julian Häfner war!
In der 2. Halbzeit mussten beide Teams den heißen Temperaturen Tribut zollen. Holzgerlingen drängte auf den Ausgleich, wir ließen zunächst einige Konterchancen zur Vorentscheidung aus. In der 72. lief ein Stürmer nach einen kapitalen Fehlpass unserer Abwehr alleine auf Julian zu, dieser verkürzte jedoch gekonnt den Winkel so dass der Schuss neben das Tor ging. Erst in der 87. Minute erzielte Jannis Hägele nach feinem Pass des ebenfalls eingewechselten Thomas Schmidt das 3-1. Damit waren die 3 wichtigen Punkte gebucht.
Fazit: Tolle Moral bringt uns einen wichtigen Dreier! Leider mussten Loris Zettel mit Verdacht auf Außenbandriss und Daniel Gall mit einer Fußverletzung ausgewechselt werden. Bei beiden dürfte ein Einsatz am kommenden Samstag gegen Zimmern unwahrscheinlich sein. 

Pressestimmen

Rottenburger Reaktion nach Aussprache
Artikel lesen – Tobias Zug am 06.09.2021, Schwäbisches Tagblatt
Schitzkasten-Elf der Woche mit Jannis Hägele
Die Elf der Woche – Vincent Meißner am 06.09.2021, Schwäbisches Tagblatt
Er glänzte als Mitarbeiter des Tages: Arbeitete bis 14 Uhr als Koch, fuhr dann zur zweiten Mannschaft des FCR nach Bühl, wurde eingewechselt, traf dort in der Kreisliga B7 gegen die SGM Kiebingen/Bühl II kurz vor Schluss zum 3:0-Endstand, ehe er nach Holzgerlingen weiterfuhr, wo er in der Landesliga für die erste Mannschaft der Rottenburger den Treffer zum 3:1-Endstand erzielte.
Dabei kommt Jannis zur Ehre mit Größen wie Thilo Kehrer von Paris St-Germain und Simon Klostermann von der TSG Balingen in einer Elf zu stehen.


Fakten und Zahlen zum Spiel

So spielte der FC Rottenburg:
Julian Häfner – René Hirschka (C), Daniel Gall (76. J. Hägele), Loris Zettel (32. T. Wiedmaier), Jan Baur, Matthias Thomas Gampert, Nick Heberle (71. Seufert), Michael Merk, Mathias Hägele, Marius Schmiedel, Daniel Wiedmaier (57. Schmidt)
Auswechselbank FC Rottenburg:
Bastian Seufert, Thomas Schmidt, Tobias Wiedmaier, Jannis Hägele
Tore:
0:1 René Hirschka (32.)
0:2 Matthias Thomas Gampert (38.)
1:2 Steffen Wagner (45.+2)
1:3 Jannis Hägele (87.)
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf
Spieltag und Tabelle
Schiedsrichtergespann:
Schiedsrichter: Johannes Röhrig (Spfr Lorch)
1. Assistent: Daniel Schrimpf (TV Heuchlingen)
2. Assistent: Manuel Barth (TSV Heubach)
Schiedsrichtergruppe: Schwäbisch Gmünd
Zuschauer: ca. 150

Bilder

Bildergalerie vom Spiel (© Fotos: Markus Riel)

Ausblick

Am kommenden Samstag, den 11.09.2021 empfängt der FCR zum Klassiker den SV Zimmern. Spielbeginn im Hohenberg Stadion in Rottenburg ist um 15:30 Uhr.

Vorschau auf den 7. Spieltag: FC muss im Kellerduell zur SpVgg Holzgerlingen


Mannschaft: Herren 1. Mannschaft
Datum: Sonntag, 05.09.2021
Spielbeginn: 15 Uhr
Spielort: Sportanlage “Hinter den Weingärten” Holzgerlingen
Homepage SpVgg Holzgerlingen: www.spvggholzgerlingen.de
Fussball.de: Spieltag und Tabelle

Das Kollektiv muss wieder triumphieren

Wir müssen jetzt liefern…, bevor es zu spät ist und wir im Tabellenkeller festsitzen. Jetzt gilt es Aufrappeln und nach vorne schauen!! Die Mannschaft will und muss gegenüber sich und ihren Fans etwas gutmachen. FC-Coach Frank Eberle hofft und glaubt an eine Trotzreaktion in Holzgerlingen.
Für unseren Landesligisten geht es, um es nochmal zu erwähnen, mit seinem nochmals verjüngten Kader vornehmlich um den Klassenerhalt – Personelle Sorgen stören aber schon seit der Vorbereitung einen eingespielten Stamm zu finden, deshalb ist Eberle weiterhin gezwungen zu improvisieren und mit eigenen U23 und U19-Spielern einen Kader aufzustellen. Erst wenn alle Fehlenden zurückkehren, kann die Intensität erhöht werden und die Arbeit an den taktischen Feinheiten leichter von der Hand gehen, was gerade in der Corona-Phase von elementarer Bedeutung ist.
In Holzgerlingen erwartet im Kampf um den Anschluss ans Mittelfeld dem FCR ein unangenehmer und hungriger Gegner, der alles versuchen wird seinen zweiten Saisonsieg einzufahren. Allerdings wird der FCR das Gleiche wollen und ist nach seinem Tiefpunkt der noch jungen Saison vom Mittwoch auf Wiedergutmachung aus.
Die Statistik verspricht ein offenes Spiel zu werden, denn bei den letzten 8 Landesliga-Duellen konnte jede Mannschaft je 4x gewinnen. Doch die letzten beiden Partien entschied der FCR mit 4:2 und 3:0 klar für sich.
Die Roten um Kapitän René Hirschka waren nach der deprimierenden und unerklärlichen 2:3-Heimpleite gegen den Tabellenletzten SSC Tübingen total am Boden zerstört. Der Motor scheint beim Eberle-Team momentan zu stottern und muss wieder gewartet und getuned werden. So musste FC-Coach Frank Eberle und andere Mitglieder des Trainerstabes wieder Aufbauhilfe leisten und nutzten dabei in den letzten Tagen die kurze Zeit bis hin zum Holzgerlingen-Spiel mit vielen Team- und Einzelgesprächen um der Mannschaft wieder den nötigen Mut zuzusprechen.
Die Mannschaft hat die Zeit gut genutzt um unter anderem beim Fotoshooting am Freitag auf ganz andere Gedanken zu kommen, dabei konnte man wieder ein Lächeln und Entspannung bei den Spielern erkennen, die sich auf den Sonntag freuen um das Missgeschick schnell wiedergutzumachen. Denn dass wir allesamt sehr gute Einzelspieler haben ist Fakt, jetzt gilt es wieder den Teamspirit zu finden, der uns die ersten Spiele ausgezeichnet hat und natürlich muss an der Abschlussschwäche hart gearbeitet werden. Coach Eberle nahm den Spielern nach dem Shooting am Freitag die Anspannung in einer deutlichen und intensiven Aussprache, anschließend ging es dann in ein konzentriertes Abschlusstraining über mit abschließend weiteren Ansagen zum Sonntag-Spiel.
Drei Punkte Rückstand auf Platz 8 sind aufzuholen, wenn es Frank Eberle gelingt, schnell eine aus den verbliebenen Routiniers, den jungen Talenten, die in der abgebrochenen Spielzeit ihre ersten Gehversuche in der Landesliga gemacht haben, und den Neuen eine funktionierende Einheit zu formen. Wir sind guter Dinge, dass wir die Probleme, die wir zurzeit haben, in den Griff bekommen.
„Lerne verlieren zu können und Du wirst gewinnen.“

Das letzte Duell

Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams in der Saison 2020/21 konnte der FCR nach zuvor fünf sieglosen Spielen zum Landesliga-Auftakt beim damals Letzten Holzgerlingen durch Tore von Vetter, Hirschka, Behr und Merk einen hochverdienten 4:2-Auswärtssieg einfahren. „Dieses Gefühl haben wir lange nicht gehabt“, sagte Eberle damals nach dem Spiel. Dieses Gefühl würde der FCR nach der bitteren 2:3-Heimpleite gegen den Letzten SSC Tübingen nochmal gut tun.

Der FCR-Kader

Personell wird der FCR wieder auf ein paar wichtige Kräfte verzichten müssen, unter anderem muss Frank Eberle auf seine Nr. 1 im Tor Max Blesch verzichten (Urlaub), er wird vertreten von unserem U19-Torhütertalent Julian Häfner, der sein Startelfdebüt in der Landesliga gibt, da mit Schiebel und Mehri beide etatmäßigen Keeper hinter Blesch verletztungsbedingt passen müssen. Außerdem fehlen werden die urlaubenden Tom Vetter und Leon Oeschger. Basti Seufert hingegen ist aus dem Urlaub zurück und steht wieder zur Verfügung. Auch U23-Routinier Thomas Schmidt wird am Sonntag einen weiteren Einsatz in der Landesliga bekommen.

Der Gegner

Nach vier deftigen Niederlagen (0:3, 1:5, 1:5, 1:6) zum Auftakt in die neue Saison gab es zuletzt im Heimspiel gegen den SC 04 Tuttlingen mit 2:1 den ersten lang ersehnten Saisonsieg und die ersten drei Punkte. So hatte es sich der Ex-Coach des FCR Andreas Beyerle und sein neuer spielender Co-Trainer Steffen Reichert, der noch in der letzten Saison beim FC unter Vertrag stand, nicht vorgestellt. Man kennt und respektiert sich. Aktuell belegen die Holzgerlinger den drittletzten 18. Platz bei einem Torekonto von 5:20, 3 Punkten und einem Spiel weniger. Bei einem Sieg der Grün-Weißen über die Roten, würde die Beyerle-Elf in der Tabelle am FC vorbeiziehen, was die Eberle-Elf mit aller Macht verhindern will.
Personell mus Beyerle in Kevin Gregor Borek auf seinen in der Vorsaison besten Stürmer wegen eines Kreuzbandrisses, passiert in der Vorbereitung, so wie es aussieht die komplette Saison verzichten.

Die Schiedsrichter

Das Landesligaspiel zwischen der SpVgg Holzgerlingen und dem FC Rottenburg steht unter der Leitung des Landesligaschiedsrichters Johannes Röhrig von den Spfr Lorch. Er wird an den Seitenlinien assistiert von Daniel Schrimpf vom TV Heuchlingen und Manuel Barth vom TSV Heubach. Alle drei Unparteiischen kommen von der Schiedsrichtergruppe Schwäbisch Gmünd.

Der Spielort

Gespielt wird wahrscheinlich wie immer auf dem Kunstrasenplatz der Sportanlage “Hinter den Weingärten” in Holzgerlingen.
Adresse: Hinter den Weingärten 5, 71088 Holzgerlingen >> Anfahrt (Google Maps) <<

An alle FCR-Fans

Die Eberle-Elf würde sich trotz der Corona-Beschränkungen über zahlreiche Rottenburger Unterstützung freuen. Daher hoffen wir beim wichtigen Kellerduell zum Ende der zweiten Englischen Woche in Holzgerlingen auf zahlreiche Fans aus Rottenburg. “Gemeinsam sind wir erfolgreich!”

Corona-Regeln

Angesichts der aktuell wieder stark steigenden Inzidenzzahlen, haltet bitte wenns geht die bekannten 1,5 Meter Abstand zu eurem Nächsten. Nehmt bitte vorsorglich eure Mund-/ Nasenschutzmasken mit. Außerdem besteht weiterhin die Dokumentationspflicht. Bitte kommt wenns geht, aufgrund der Pandemiebekämpfung, nur nach Holzgerlingen, wenn ihr den 3G-Nachweis (geimpft, genesen, getestet) erfüllt!

Ausblick

Am nächsten Samstag, den 15.09.2021 empfängt unser FC am 8. Spieltag den SV Zimmern. Spielbeginn im Hohenberg Stadion in Rottenburg ist um 15:30 Uhr.