Articles tagged with: Punktspiel

Vorschau auf den 21. Spieltag: FCR empfängt Holzgerlingen zum Kellerduell


FC Rottenburg – SpVgg Holzgerlingen

Team: Herren 1. Mannschaft
Landesliga 3 Württemberg: 21. Spieltag
Datum: Samstag, 07.03.2020
Spielbeginn: 15 Uhr
Spielort: Hohenberg-Sportanlage Rottenburg (Kunstrasen)

Abstiegskampf: FCR jetzt zum Siegen verdammt

Nach zuletzt drei erfolglosen Auswärtsspielen in der Landesliga muss die Eberle-Elf am Samstag (15 Uhr) auf dem Rottenburger Kunstrasen das Heimspiel gegen die SpVgg Holzgerlingen unbedingt gewinnen. „Wir bräuchten in der jetzigen Situation halt mal dringend einen Sieg. Das wäre für die Moral und das Selbstvertrauen enorm wichtig“, so FC Coach Frank Eberle, der auf die zahlreiche Unterstützung der Fans hofft, um mit leidenschaftlichem Einsatz 3 Punkte zu holen!
• Die Ausgangslage
FC-Coach Frank Eberle redet nicht groß drumrum: ” Jetzt gilt´s!”, betonte er gegenüber dem Schwäbischen Tagblatt. Die Prekäre Lage hat sich nach dem 0:5 in Nagold zudem noch mehr zugespitzt. So blickt der FC schon “richtungweisenden Spielen”, darunter die ersten beiden sogenannte “6-Punkte-Spiele”, entgegen. In den nächsten 8 Tagen könne man zwar noch nicht absteigen oder die Liga halten, dennoch sind die Mannen um Kapitän René Hirschka erstmal gegen Holzgerlingen zum Siegen verdammt. Allen ist bewusst, ohne einen Spieler unter Druck zu setzen, wie wichtig dieses erste Heimspiel im neuen Jahrzehnt sein wird.
“Das nächste Spiel ist immer das schwerste Spiel!”, sagte einst Sepp Herberger. Wie recht er hatte. Wir schauen tatsächlich zunächst auf das erste Spiel, also von Spiel zu Spiel, um nicht noch mehr Druck aufzubauen. Für den FC Rottenburg aber auch die SpVgg Holzgerlingen sind am Samstag Punkte im Abstiegskampf Pflicht. Beide Teams haben eine turbulente Woche hinter sich. Der FC startete zwar mit einer eingeplanten aber dafür hohen Niederlage in die Landesliga-Rückrunde. Die Holzgerlinger blieben am letzten Spieltag ebenso punktlos und mussten sich im heimischen Stadion dem SV Zimmern mit 0:2 geschlagen geben.
Um nochmal zusammenzufassen – Wir wissen, dass die nächsten Wochen, vor allem die nächsten drei Heimspiele, für uns richtungsweisend sein werden. Denn nach dem Heimspiel-Triple (Holzgerlingen 7.3, Seedorf 11.3. und Zimmern 15.3.) sollte mit dem dann folgenden Auswärtsspiel beim ebenfalls gefährdeten VfB Bösingen und dem darauffolgenden Heimspiel gegen den Tabellenletzten SSC Tübingen möglichst gepunktet werden, bevor es gegen die Titelkandidaten aus Holzhausen und Gärtringen geht. Danach wird man sehen wo uns die Reise hinführt. Holzgerlingen ist noch Gegner, von insgesamt 5 Teams auf den Nichtabstiegsplätzen, in Schlagdistanz. Es ist die erste Mannschaft auf dem ersten gesicherten Platz, dabei kann der FC den Rückstand auf die Mannschaft aus dem Böblinger Landkreis mit einem Sieg auf 6 Punkte reduzieren.
“Holzgerlingen ist eine sehr robuste, taktisch und spielerisch stark aufgestellte Truppe. Uns ist bewusst, dass wir nun in den drei Heimspielen in den nächsten 8 Tagen die Weichen für die Mission Klassenerhalt stellen müssen. Hierfür reichen nicht nur gute Leistungen aus, wir benötigen Siege! Die Spieler sind darauf eingeschworen und wir gehen sehr energisch und zielstrebig an die Aufgaben heran”, gab ein optimistischer FC-Coach Frank Eberle in seinem Abschlussstatement bekannt. Ruhe, Beschaulichkeit und Zusammenhalt sind nun die Attribute, auf die der FC Rottenburg in der Rückrunde setzen muss.
Landesliga-Spielabsagen
Das Spiel am Samstag VfB Bösingen gegen den VfL Nagold und das Spiel am Sonntag SV Nehren gegen den SV Wittendorf wurden, Stand 07.03. 11 Uhr, abgesagt.
• Das Personal
Für das Spiel gegen Holzgerlingen stehen uns voraussichtlich alle Spieler zur Verfügung. Manuel Weber trainiert seit dieser Woche erstmals nach langer Verletzungspause wieder mit, ein erster Einsatz wird in den nächsten Wochen geplant werden. Kapitän Hirschka hat sich für das gestrige Training krank gemeldet, es bleibt abzuwarten, ob er einsatzfähig ist. Er wäre ein wichtige Stütze neben Bernd Kopp im Defensivverbund.
Bei den Gästen heißt es laut einer Schlagzeile der SZ/BZ (Sindelfinger Zeitung/Böblinger Zeitung) vom 5.3.
Oßwald fehlt eine komplette Elf. Mit einem stark dezimierten Kader muss die SpVgg Holzgerlingen am Samstag in der Fußball-Landeliga beim FC Rottenburg antreten. Trainer Martin Oßwald wird auf Spieler aus der A-Jugend und eventuell auch aus der zweiten Mannschaft zurückgreifen müssen.” Doch auf solche Pressemitteilungen wird und will sich FC-Coach Eberle nicht ein- und verlassen und stellt sich auf einen starken Gegner ein. Mit dem ehemaligen U19-Bundesligakeeper des VfB Stuttgart, aktueller Stammkeeper und spielender Co-Trainer Malte Bonertz fällt auf jeden Fall ein wichtiger Leistungsträger bei den Gästen aus. Wegen einer Gelb-Roten Karte letzte Woche aus dem Spiel gegen Zimmern, ist Bonertz ein Spiel gesperrt.
• Die letzten Duelle
Beim Hinspiel am 25.08.2019 gab es auf dem Holzgerlinger Kunstrasen eine derbe 1:5-Klatsche für den FCR. Diese soll natürlich ausgebügelt werden. Davor gab es vor der Rekordkulisse von 350 Zuschauern in der letzten Landesliga-Saison vor dem Abstieg ebenfalls in Holzgerlingen eine 1:3-Niederlage. Doch das war alles auswärts! In den letzten beiden Heimspielen gegen die Hozgerlinger gab einmal ein 2:1 und einmal einen 4:2-Sieg. Das sollte Mut machen für den ersten Heimauftritt 2020.

Der Gegner: SpVgg Holzgerlingen (Sportvereinigung Holzgerlingen e.V.)

Vordere Reihe von links:
Dennis Gauß, Marco Bernhardt, Scott Rogers, Danil Kurkov, Malte Bonertz, Florian Heß, Julian Rubin, Marco Quaranta
Mittlere Reihe von links:
Martin Oßwald (Trainer), Rainer Tremmel (Vorsitz Sportlicher Bereich), Frank Gscheidle (Spielleiter), Ingo Welker (Betreuer), Patrick Orifiamma, Steffen Wagner, David Koch, Daniel Tremmel, Jan Modjesch, Alexander Colmsee, Alex Thies, Benjamin Wößner (Betreuer), Hans-Otto Nordmann (Betreuer), Nils Bauer (Betreuer)
Hintere Reihe von links:
Thomas Günkel, Maurice Heim, Genis Kastrati, Luca Conforti, Niko Klein, Moritz Ewald, Henry Kittelberger, Simon Di Romualdo, Ben Böttinger
Es fehlen:
Marcel Rinderknecht, Lukas Schäble

Internetauftritt der SpVgg Holzgerlingen

Homepage unter www.spvggholzgerlingen.de
FuPa.net-Webseite unter www.fupa.net/club/spvgg-holzgerlingen/team/m1

Das Schiedsrichtergespann

Für einen fairen Verlauf am Samstagmittag beim Heimspielauftakt 2020 sorgt Landesliga-Schiedsrichter Raimund Bailer von der TSG Achstetten. Ihm assistieren an der Seitenlinie Joachim Gutzer vom SV Altheim und Tobias Schwer von der TSG Achstetten. Alle drei Unparteiischen kommen aus der Schiedsrichtergruppe Riß.

Fieberkurve beider Teams


Der Spieltag mit Tabelle und Spielplan

Spieltag und Tabelle
Spielplan 1. Mannschaft mit Spielberichten

Der Spielort

Gespielt wird auf dem
Adresse: >> Anfahrtskarte <<

An alle FCR-Fans

Zum ersten Heimspiel 2020 erwarten und hoffen wir für unsere Erste auf zahlreiche Unterstützung beim Abstiegskampf gegen Holzgerlingen. Gespielt wird am Samstag, den 07.03.2020 um 15 Uhr auf dem Kunstrasen des Rottenburger Hohenberg-Areals.

Informationen zum Corona-Virus

WFV-Hauptgeschäftsführer Frank Thumm wendet sich an Vereine
Der Württembergische Fußballverband (WFV) hat in Person seines Hauptgeschäftsführers Frank Thumm alle Vereine zum Coronavirus mit folgendem Wortlaut informiert. „Sie alle haben in den vergangenen Tagen in den Medien verfolgt, dass es auch in Deutschland und insbesondere in Baden-Württemberg zu Infektionen mit dem Corona-Virus kam.”
Keine Einstellung des Spielbetriebs
“Vor diesem Hintergrund haben wir geprüft, ob eine vorübergehende Einstellung des Spielbetriebs derzeit erforderlich ist. Im Ergebnis haben wir uns dazu entschieden, von einer solchen Maßnahme im Moment abzusehen. Wir vertrauen insoweit auf die zuständigen Gesundheitsbehörden, die bisher keine entsprechenden Verbote ausgesprochen haben. Bundesweit sehen derzeit auch die übrigen Landesverbände – mit Ausnahme des besonders betroffenen Landkreises Heinsberg in NRW – von Spielabsagen ab.”
Appell an die Aktiven und Zuschauer – kein Hand-Shake
“Dessen ungeachtet appellieren wir erneut an alle Aktiven und Zuschauer, den Empfehlungen des Sozialministeriums Baden-Württemberg und des Robert Koch Instituts Folge zu leisten. Konkret sind insbesondere Maßnahmen zum Infektionsschutz zu ergreifen und unter den dort genannten Voraussetzungen Fußballveranstaltungen ganz fern zu bleiben. Auch auf den ansonsten üblichen Hand-Shake vor Spielbeginn soll daher verzichtet werden.”
Der FC Rottenburg und der wfv appellieren weiter an die Zuschauer und Fans
Versucht bei der Begrüßung auf das Händeschütteln zu verzichten auch wenns schwer fällt. Alle werden es verstehen. Halten Sie beim Husten und Niesen Abstand zu anderen und drehen Sie sich weg; halten Sie die Armbeuge vor Mund und Nase oder benutzen Sie ein Taschentuch, das sie sofort entsorgen (Husten- und Niesetiquette). Wir hoffen trotz allem auf viele Besucher.

Nun wünschen wir für den Samstag eine faire und für den FCR hoffentlich erfolgreiche Begegnung und wie immer…

„Gutes Spiel“

U17 zum Rückrundenauftakt mit einem fulminanten 6:2-Sieg in Weingarten



Spieltagsfakten

Team: B1-Junioren | U17
Spielklasse: Verbandsstaffel Süd Württemberg | 14. Spieltag
Datum: Sonntag, 01.03.2020 | 13 Uhr
Spielort: Lindenhofstadion Weingarten (Kunstrasenplatz)

U17 reicht eine dominante erste Halbzeit

Der FCR startete denkbar schlecht und geriet nach einem Angriff der Gastgeber über den linken Flügel früh in Rückstand. Im Anschluss übernahmen die Rottenburger dann aber die Spielkontrolle und kombinierten sich immer wieder zielstrebig durchs Zentrum vor das gegnerische Tor. Die Folge war eine Vielzahl bester Chancen, von denen bis zur Pause fünf verwertet wurden durch schön herausgespielte Treffer von Lennis Eberle (9.), Leon Kaiser (11./35.), Kylian Tchassem (27.) und Leon Haug (29.). Einziger Wermutstropfen der starken ersten Hälfte war das vermeidbare zweite Gegentor (32.), als man trotz Überzahl nicht entschlossen genug verteidigte.
Im Gefühl der vermeintlich komfortablen 5:2-Führung schaltete der FCR nach dem Seitenwechsel in den Verwaltungsmodus. Unpräzises Passspiel und unnötige Dribblings sorgten zudem dafür, dass die Kugel nicht lange in den eigenen Reihen blieb. Weingarten dagegen kam immer besser ins Spiel und hatte mehrere gute Chancen. FCR-Torspieler Julian Häfner und kurz darauf der Pfosten verhinderten einen dritten Treffer der Gastgeber, durch den die Partie womöglich nochmal hektisch geworden wäre. Als die Rottenburger die Sache Mitte der zweiten Hälfte wieder etwas besser in den Griff bekamen, machte Kylian Tchassem nach Vorlage von Julian Kiesecker mit seinem Tor zum 6:2 (71.) den Deckel drauf. Aufgrund der dominanten ersten Hälfte letztlich ein verdienter Sieg. Tabelle: Durch den Dreier in Weingarten springt der FCR auf den zweiten Tabellenplatz.
(Bericht von David Scheu)

So spielte die U17 des FC Rottenburg

Aufstellung:
Julian Häfer – Leon Haug, Fabian Walker, Luis Malilelo (50. Jakob Bader / 55. Julian Kiesecker) – Moritz Rohrer, Simon Alexander, Jan Wezel (60. Marsel Evic), Finn Pastari (62. Mike Rommel), Lennis Eberle – Kylian Tchassem, Leon Kaiser
Ersatzbank:
Mike Rommel, Jakob Bader, Julian Marco Kiesecker, Marsel Evic
Trainerstab:
David Scheu (Trainer), Daniel Haug (Co-Trainer)

Zahlen und Fakten zum Spiel

Tore:
1:0 Mustafa Rahmani (2.)
1:1 Lennis Eberle (5.)
1:2 Leon Kaiser (12.)
1:3 Kylian Tchassem (29.)
1:4 Leon Haug (31.)
2:4 Mustafa Rahmani (33.)
2:5 Leon Kaiser (36.)
2:6 Kylian Tchassem (73.)
Fussball.de:
Spielverlauf und Aufstellungen
Spieltag und Tabelle
Schiedsrichter:
Erkan Bektas (FC Dostluk Friedrichshafen, Schiedsrichtergruppe Friedrichshafen)

Vorschau

Am Sonntag, 08.03. kommt der Tabellensechste SSV Ulm 1846 II ins Hohenberg-Stadion, von dem man sich im Hinspiel 2:2 trennte. Spielbeginn ist um 13 Uhr auf dem Kunstrasen hinter dem Stadion.

FC geht beim Alb-Schwarzwald-Derby beim VfL Nagold deutlich mit 0:5 unter



Spieltagsfakten

Team: Herren 1. Mannschaft
Spielklasse: Landesliga 3 Württemberg | 20. Spieltag
Datum: Samstag, 29.02.2020 | 15 Uhr
Spielort: Reinhold-Fleckenstein-Stadion (Kunstrasenplatz)
Zuschauer: ca. 120


In einem für unsere Kicker über weite Strecken einseitigen Landesliga-Rückrundenauftakt, musste man einen herben Rückschlag einstecken und ist beim 0:5 in Nagold die letzten 20 Minuten richtig eingebrochen, nachdem man bis zur 70. Minute dem Favoriten aus Nagold das Leben so richtig schwer machte. “Wir machen das Tor nicht zum 1:1 und dann bekommen wir so einen Elfmeter”, ärgerte sich FCR-Trainer Frank Eberle nach einem gebrauchten Arbeitstag.

Kein Matchglück!! – Bittere Pleite zum Rückrundenstart

Gründlich vermasselt haben unsere abstiegsbedrohten Kicker den Rückrundenstart gegen den Favoriten aus Nagold. Es war eine hart aber meist fair geführte Partie bei dem der Gastgeber sich in der ersten Hälfte des Spiels schwer tat und keine Ideen hatte den gut gestaffelten Abwehrriegel des FC zu durchbrechen. Bei der zweithöchsten Saisonniederlage musste FC-Coach Frank Eberle auf etliche immer noch angeschlagene Leistungsträger mit Trainingsrückstand zurückgreifen, was sich gegen Ende des Spiels bemerkbar machte.
Die Nagolder, aggressiver und mit mehr Siegeswillen, taten sich aber auch bis zur 70. Minute sehr schwer gegen eine gut stehende und aufmerksame Rottenburger Defensive. In anderer Richtung klappte einfach das Umschaltverhalten nicht, so erspielte man sich nur wenige Chancen. Die Niederlage, klar eine schon eingeplante, ist trotzdem aufgrund der Höhe, ein herber Rückschlag. In den nächsten 3 Spielen müssen die Spieler nun eine Reaktion zeigen.
Bereits in der 4. Minute musste Kopp die erste große Chance der Nagolder von der Linie retten. In der Folge fiel dem Gastgeber nicht mehr fiel ein und rannte sich immer wieder an der Rottenburger Abwehr fest. Erst in der 14. Minute kam der FCR durch Merk zu seiner ersten halben Chance. In der 27. Minute lief dann die erste richtige Angriffswelle des FC, allerdings konnte man sich nie eine echte Torchance erarbeiten. Mit einem 0:0 in den Köpfen war man sicherlich schon in den Kabinen, da traf Nagold dann doch noch und führte nach einem Eckball in der 44. Minute und dem folgenden Kopfstoß von Walter Vegelin am ersten Pfosten mit 1:0. Bis dahin konnte der FCR gut gegen halten. Die Nagolder drückten und so war die Führung eigentlich absehbar. In der Nachspielzeit konnte Tobi Wagner noch einen schnellen Konter des VfL mit einer Klasse Parade zur Ecke klären.
Der FCR kam gut aus der Pause und dominierte die ersten fünf Minuten mit dem Ergebnis einer Riesen-Kopfballchance von Dettling. Nagold knüpfte nun wieder an die Leistung der ersten Hälfte an und erspielte sich zwei klasse Chancen, Wagner konnte eine davon riesig klären.
Angeschlagen kam für Angeschlagen. Eberle brachte mit den lange verletzten Oeschger und Zettel zwei Spieler mit Trainingsrückstand aber mit Routine. Für den noch lädierten Hägele und D. Wiedmaier war der aktive Arbeitstag beendet. In der 65. Minute dann die Riesenchance für den FCR durch Dettling, der von Reichert in die Schnittstelle freigespielt wurde und plötzlich frei vor dem Nagolder Keeper stand, dann auch leider leider an ihm scheiterte. Das hätte der Ausgleich sein müssen.
Sehr glücklicher Elfmeter bringt Nagold auf die Siegerstraße
So fiel in der 70. Minute kurz später durch einen sehr sehr fragwürdigen Strafstoß das 2:0. Ein Laufduell zwischen Bernd Kopp und Elias Bürkle führte zu einer sehr harten Entscheidung. Kopp wird dabei von hinten zu Boden gedrückt. Eigentlich hätte es auch Freistoß für den FCR geben können, sogar müssen. Das Spiel hätte eventuell einen anderen Verlauf genommen. Doch Schäuffele kümmerte das nicht, er verwandelte sicher rechts halbhoch und unhaltbar für Wagner zur 2:0 Führung.
Beim FCR war in der Folge ein klarer Konzentrationsabfall bemerkbar, die Körperspannung war ebenfalls nicht mehr spürbar. Skoda donnerte in der 75. Minute einen Eckstoß von David Weinhardt so was von volley zum 3:0 ins Netz. Kurz danach kam der junge Walter Vegelin auf Zuspiel von Skoda trotz Bedrängnis zum 4:0 (78.), obwohl man hier sagen muss, dass der Treffer aus einer klaren abseitsverdächtigen Position heraus erzielt wurde. Nur zwei Minuten später wuchtete Walter Vegelin den Ball zentral vor dem Kasten von Tobias Wagner aus 17 Meter freistehend zum 5:0-Endstand (80.) in die Maschen.
Der Bann beim FCR war gebrochen, die Nagolder hingegen spielten sich in einen Rausch. Der VfL kam so in der 84. Minute zu einer richtig guten Chance noch auf 6:0 zu erhöhen. Das wäre aber aufgrund der seitens des FC gespielten ersten 70 Minuten nicht verdient gewesen. Standards und Unachtsamkeiten sprich Konzentrationsmängel, führten zu dieser klaren Niederlage im nach Böblingen zweiten Rückrundenspiel.
„Wir werden und müssen jetzt wieder Vollgas geben und alles dafür tun, um die anstehenden drei Heimspiele zu gewinnen“, so das Versprechen unserer Mannschaft. Wir glauben weiterhin an unser Team und werden es weiterhin solange es rechnerisch möglich ist, so gut und zahlreich es geht, unterstützen.


Stimmen zum Spiel

Frank Eberle (Trainer)
Kein Matchglück!! Nagold war von Beginn an überlegen und drückte uns tief in die eigene Hälfte. Wir vereidigten sehr gut und konzentriert, konnten allerdings kaum für Entlastung geschweige denn für eigene Torgefahren sorgen. Kurz vor Halbzeit dann das 0:1 nach einer Ecke, die wir nicht abräumen konnten. Ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt!
Die 2. Hälfte begannen wir taktisch umgestellt viel mutiger und offensiver ausgerichtet. Die beste Phase des Spiels führte dann auch zur einzigen richtigen Torchance für uns, leider scheiterte Adrian Dettling am Keeper, der den Ball zur Ecke klären konnte. In der 70. Minute dann die Schlüsselszene des Spiels: nach einem Laufduell Kopps mit seinem Gegenspieler, bei dem sich beide hielten und zogen entschied Schiedsrichter Kurz auf Elfmeter. Ein WITZ!!!
Das 2:0 war dann die Vorentscheidung und unser Bann und Wille war leider gebrochen. Nagold bekam Platz und erzielte innerhalb von wenigen Minuten 3 weitere Tore.
Fazit: Du kannst in Nagold verlieren! Bis zur 70. Minute können wir zufrieden sein, hatten eben nicht das nötige Glück um was Zählbares zu holen. Über die letzten 3 Tore in der Schlussphase müssen wir ernst reden!
Wir richten den Blick nun auf die 3 anstehenden Heimspiele gegen Holzgerlingen, Seedorf und Zimmern. Hier müssen wir möglichst mit Siegen punkten!
René Hirschka (Kapitän)
Wir haben eigentlich gut gespielt und unsere Aufgabe, einfach erst mal nur zu verteidigen und wenig Chancen zu zulassen gut gemacht, leider konnten wir nach vorne kaum Nadelstiche setzen. Doch ein 0:0 wäre zur Pause eben durchaus drin gewesen, was aber leider bei dem sechsten siebten super Eckball, die alle sehr schwer zu verteidigen waren, in der 44 min. dahin war.
Deshalb mussten wir etwas mutiger agieren, dies sah zunächst auch gut aus und wir hatten Anfang der zweiten Hälfte die Chance den Ausgleich zu erzielen. Dann gab es eben den umstrittenen Elfmeter der in meinen Augen und nach Rücksprache mit dem beteiligten Gegenspieler sehr glücklich für Nagold gepfiffen war. Nach diesem Genickschlag waren wir leider erst mal ausgenockt und haben direkt die weiteren Treffer zugelassen. Wir konnten uns das Glück diesmal leider nicht erzwingen sondern wurden sogar noch bestraft.
Doch es stehen noch genug sehr wichtige Spiele aus in denen wir wieder auftrumpfen wollen und mit vollem Teamgeist und Kampfeswille uns gegen jede Niederlage stemmen werden!!!!


So spielte der FC Rottenburg

Aufstellung:
Tobias Wagner (TW) – Bernd Kopp, René Hirschka (C), Lukas Behr, Adrian Dettling, Michael Merk, Steffen Reichert, Jonas Neu, Tobias Wiedmaier, Mathias Hägele, Daniel Wiedmaier
Ersatzbank:
Pascal Baumgärtner (ETW), Jan Johannes (ETW), Michael Garus, Bastian Seufert, Loris Zettel, Jan Baur, Leon Oeschger
Ein- und Auswechslungen:
Zettel für D. Wiedmaier und Oeschger für Hägele (beide 57.), Seufert für Kopp (73.)
Trainerstab:
Frank Eberle (Trainer), Matthias Amthor (Betreuer), Wolfgang Noll (Betreuer)

Zahlen und Fakten zum Spiel

Tore:
1:0 Walter Vegelin (44.)
2:0 Niklas Schäuffele (70., Strafstoß)
3:0 Lysander Skoda (75.)
4:0 Walter Vegelin (78.)
5:0 Walter Vegelin (80.)
Fussball.de:
Spielverlauf und Aufstellungen
Spieltag und Tabelle
Schiedsrichtergespann:
Schiedsrichter: Bahri Kurz (TSV Wiersnheim, Schiedsrichtergruppe Vaihingen/Enz)
1. Assistent: Ingo Grieser (TSV Wiernsheim, Schiedsrichtergruppe Vaihingen/Enz)
2. Assistent: Marco Hanser (TSV Schwieberdingen, Schiedsrichtergruppe Vaihingen/Enz)
Besondere Vorkommnisse:
Das Wetter zum Spiel war windig, regnerisch und kühl bei Temperaturen um 10° C
Vorbericht zum Spiel:
Vorschau auf den 20. Spieltag: FCR muss zum Tabellendritten VfL Nagold

Bilder

Bildergalerie vom Spiel (© Fotos: Markus Riel)


Vorschau

Beim Rückrunden-Auftakt mit dem Auswärtsspiel beim VfL Nagold und den beiden Gastspielen in Ehningen und Böblingen endet das Auswärtsspiel-Triple mit drei Auswärtsspielen in Folge. Weiter gehts mit einem Heimspiel-Triple. Am kommenden Samstag, 07.03. um 15 Uhr empfängt die 1. Mannschaft die SpVgg Holzgerlingen zum spannenden Kellerduell auf dem Rottenburger Kunstrasen. Mit dem Nachholspiel gegen den SV Seedorf am Mittwoch (11.03.) und gegen den SV Zimmern (15.03.) folgen innerhalb von 8 Tagen zwei weitere Heimspiele. Es warten also drei richtungsweisende Heimspiele gegen den Abstieg. Bitte unterstützt unser Team recht zahlreich um das angestrebte Ziel von 9 Punkten zu erreichen!

Sponsoring und Präsentationen beim FC Rottenburg

Präsentieren Sie eines unserer Heimspiele, egal ob Aktive oder Juniorenmannschaften. Zögern Sie nicht und unterstützen unseren Verein indem Sie Ihren Namen bzw. Firma auf bester Bühne vorstellen. Sie haben Interesse? Im Menü “Sponsoring” gibt es weitere Informationen oder schreiben Sie an pr@fcrottenburg.de