Articles tagged with: Meisterschaft

Vorschau auf den 17. Spieltag: FC mit Hinrundenabschluss beim TSV Ehningen


TSV Ehningen – FC Rottenburg

Team: Herren 1. Mannschaft
Landesliga 3 Württemberg: 17. Spieltag
Datum: Samstag, 23.11.2019
Spielbeginn: 14:30 Uhr
Spielort: Sportanlage Schalkwiese Ehningen

FCR gestärkt, doch das Drama im Abstiegskampf geht weiter

Es gilt jetzt die Konzentration hochzuhalten und den Darmsheim-Schwung mitnehmen. Sechs Tage nach dem imposanten 5:1-Erfolg zur richtigen Zeit, gelang allerdings noch kein richtiger Befreiungsschlag, deshalb darf sich die Eberle-Elf auf keinen Fall ausruhen, denn in diesem Jahr sind sie doch noch zweimal gefordert. Mit einem Sieg im Kellerduell beim anderen Aufsteiger TSV Ehningen wollen die Roten am Samstag (14:30 Uhr) einen weiteren großen Schritt tun um die Abstiegszone zu verlassen. Das Wichtigste aber wird sein, dass die Mannschaft das Erfolgserlebnis gegen Darmsheim mitnimmt.
• Die Ausgangslage
Wenn wir in einer Struktur auftreten, leidenschaftlich kämpfen und den Basistugenden folgen, kommen wir auch auswärts wieder zu spielerischen Elementen und letztlich zu den gewünschten Erfolgen. Trainer Frank Eberle war sichtlich zufrieden, nachdem seine Jungs den ersten Sieg seit acht Spielen fest machten. Nach einer intensiven aber dafür verständlich entspannteren Trainingswoche glauben die Kicker um Kapitän Hirschka wieder an sich und wollen nun auch auswärts den frischen Aufwärtstrend bestätigen.
Der FC peilt daher den zweiten Erfolg in Serie an und will noch vor der Winterpause den Anschluss an den ersten Nichtabstiegsplatz herstellen. Wir rechnen uns in Ehningen etwas aus, müssen aber trotz Kopp und Hirschka noch mehr Stabilität in die Defensive reinbekommen. Oftmals entscheidet die Tagesform, aber wir müssen definitiv punkten. Eberle fordert deshalb in diesem trotz kräfteraubendem Abstiegskampf noch mehr Druck seiner Jungs.
Im Kampf um den Klassenerhalt sollten in den beiden noch ausstehenden zwei Auswärtsspielen in Ehningen und Böblingen doch mindestens 4 von den noch zu vergebenden 6 Punkten geholt werden um ein wenig entspannt in die Winterpause zu gehen um sich dann mit neuem Mut und Hoffnung auf die Rückrunde vorzubereiten.
Bis zum 6. Platz stecken derzeit 12 von 17 Mannschaften im Abstiegskampf, darunter auch die beiden Aufsteiger aus Ehningen und Rottenburg. Mit einem Sieg der Eberle-Elf am Samstagmittag könnte man einen Riesenschritt erstmal Richtung Relegationsplatz machen, so könnte man dann befreit zum Favoriten nach Böblingen fahren, die man am 1. Spieltag mit 2:0 besiegen konnte und die Saison perfekt seinen Anfang nahm. Doch mittlerweile hat die Eberle-Elf der Landesliga-Alltag eingeholt.
Noch zur Info: Aufgrund des Totensonntag (24.11.) werden alle Spiele am Samstag ausgetragen, bei den Aktiven wie bei den Junioren.
• Das FC-Personal
Der Abstiegskampf ist auch ein Abnutzungskampf, bei dem sich hin und wieder Spieler verletzten, so hat es nun unsere Nummer 1 im Tor Tobi Wagner erwischt und fällt mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel definitiv dieses Jahr voll aus, also auch in Böblingen am kommenden Sonntag. Dafür steht wieder Pascal Baumgärtner im Tor, da er seine Sache in der 2. Halbzeit gegen Darmsheim, als er den verletzten Wagner ersetzte, sehr gut gemacht hat. Ansonsten gehen wir mit 18 Feldspielern an die Aufgabe heran, müssen lediglich auf die Langzeitverletzten Weber, Grundler und Salafrica verzichten. “Wir wollen unbedingt Punkten und mit derselben Einstellung und dem Mut vom Darmsheim-Spiel an die Aufgabe herangehen!” so Eberle.
Die Ehninger haben noch ein recht junges Trainergespann mit Javier Klug und dem 39-jährigen Spielertrainer und ehemaligen Oberligaspieler der SGV Freiberg und 1. FC Normannia Gmünd George Berberoglu. Bislang bester Torschütze der Ehninger ist Timo Paetzold mit 5 Treffern. Mit dem erfahrenen 33-jährigen Ali Cetan steht neben Berberoglu ein weiterer ehemaliger Oberliga- und Verbandsligaspieler im Kader. Der Aufsteiger aus Ehningen geht mit einem was das Alter und Erfahrung angeht, ausgeglichenen Kader an den Start.
• Die letzten Duelle
Die letzten Duelle sind lange her. In der Saison 2010/11 spielte man zuletzt in der Landesliga gegeneinander. Dabei konnten beide jeweils ihre Heimspiele gewinnen. Der FC siegte damals mit 3:0, die Ehninger gewannen ihr Heimspiel knapp mit 2:1. So dürfen wir, auch wenns lange her ist aber aufgrund der aktuellen Konstellation ein Spiel auf Augenhöhe erwarten, mit dem hoffentlich späteren Sieger Rottenburg.
• Zahlenspiele
Die Ehninger als Tabellen-11. empfangen den Tabellen-15. aus Rottenburg. Beide Mannschaften trennen 5 Punkte. Mit einem Sieg könnte sich der FCR bis auf zwei Punkte an die Ehninger herankämpfen, sollte der FCR verlieren, würde man den Kontakt zum rettenden Ufer erstmal wieder verpassen. Beim Torverhältnis schenken sich die beiden Mannschaften in der Offensive nicht viel, denn beide Teams erzielten in der laufenden Saison je 23 Tore. In der Defensive trennen die Beiden aber 15 Tore. Der FC musste bislang 40x den Ball aus dem Netz holen, die Ehninger lediglich 25x.
Geht man von den letzten 5 Spielen aus, stehen beide Mannschaften auf dem gleichen Level. 2 Niederlagen, 2 Unentschieden und ein Sieg. Dabei konnte der FCR seinen Sieg im letzten Spiel einfahren, der Ehninger Sieg ist schon 4 Spiele her. Zuletzt holten die Blau-Gelben lediglich einen Punkt in Holzgerlingen, verloren gegen Nagold und in Seedorf jeweils deutlich mit 0:4 und 1:4. Die Roten verloren hingegen nur eines der letzten 4 Spiele.
Die Ehninger konnten von acht Heimspielen nur drei gewinnen, 5:1 gegen SSC Tübingen, 2:1 gegen den SV 03 Tübingen und der bislang letzte Heimsieg mit 4:1 gegen Böblingen. Auch in diesem Kellerduell kann man nicht unbedingt einen Favoriten ausmachen, so dürfen wir gespannt sein und ein spannendes und hart umkämpftes Spiel erwarten.

Der Gegner: TSV Ehningen (Turn- und Sportverein Ehningen 1914 e.V.)

Hintere Reihe stehend von links:
Emir Görkem, Abou Bangura, Andrei Ulici, Gökhan Akyüz, Ali Cetin, Eric Grässer
Mittlere Reihe stehend von links:
Helmut Pautz, Marcel Krause, Ali Bostantepe, Javier Klug, George Berberoglu, Dennis Melzer, Valmir Mustafa, Tobias Kies
Vordere Reihe sitzend von links:
Admir Kasapi, Marcel Berberoglu, Mahmut Yorulmaz, Samet Kibar, Mustafa Görkem, Timo Pätzold, Samet Öztürk, Metehan Kizilagil, Kaan Toprak

(Namen und Bildquelle: Facebook TSV Ehningen)


Internetauftritt des TSV Ehningen

Homepage unter https://tsvehningenfussball.de
Facebook-Portal unter https://www.facebook.com/TSV-Ehningen-Fussball-118245381578615
FuPa.net-Webseite unter https://www.fupa.net/club/tsv-ehningen/team/m1

Pressestimmen

SV Nehren beendet das Fußballjahr
Artikel vom 22.11.2019, Schwäbisches Tagblatt
Der Tausendprozentige
Artikel von David Scheu vom 22.11.2019, Schwäbisches Tagblatt

Das Schiedsrichtergespann

Für einen fairen Verlauf am Samstagnachmittag beim achten Auswärts- und letzten Hinrundenspiel der Saison sorgt der 35-jährige Landesliga-Schiedsrichter Tobias Brand vom FV Kirchhausen. Tobias Brand ist seit 2008 Schiedsrichter. Ihm assistieren an der Seitenlinie Patrick Werner vom TSV Lehrensteinsfeld und John Geiwiz vom TSV Untergruppenbach. Alle drei Unparteiischen kommen aus der Schiedsrichtergruppe Heilbronn.

Fieberkurve beider Teams


Der Spieltag mit Tabelle und Spielplan

Spieltag und Tabelle
Spielplan 1. Mannschaft mit Spielberichten

Der Spielort

Gespielt wird auf dem
Adresse: , 71139 Ehningen >> Anfahrtskarte <<

An alle FCR-Fans

Unterstützt unsere 1. Mannschaft auch nach dem 5:1-Sieg gegen Darmsheim weiterhin, denn die Kellerduelle gehen weiter. Für das letzte Hinrundenspiel am Samstag, den 23.11. beim TSV Ehningen hoffen wir wieder auf zahlreiche Rottenburger Unterstützung. Spielbeginn ist bereits um 14:30 Uhr auf der Sportanlage Schalkwiese in Ehningen, gleich am Ortseingang von der Autobahn kommend. Auf geht´s nochmal: “Gemeinsam sind wir erfolgreich!”

Nun wünschen wir für den Samstag eine faire und für den FCR hoffentlich erfolgreiche Begegnung und wie immer…

„Gutes Spiel“

Damen machen mit dem 1:0-Sieg in Unterjesingen Herbstmeisterschaft klar




1:0 Auswärtserfolg in Unterjesingen

Den 7. Sieg in Folge feierten die FCR-Damen mit 1:0 bei den Damen des SV Unterjesingen. Kalt und Nass war der Sonntagmittag, als die FCR-Damen zum Auswärtsspiel nach Unterjesingen fuhren. Man hatte sich viel vorgenommen und wollte die Tabellenführung verteidigen und die Siegesserie weiter ausbauen.
Auf dem Kunstrasenplatz des SVU entwickelte sich kein schönes Spiel für die Zuschauer. Die Partie war geprägt von langen Bällen, Fehlpässen und wenig Torchancen auf beiden Seiten. Es war ein kampfbetontes Spiel, in dem die Hektik und die Angst, den entscheidenden Fehler zu machen, beide Teams hemmte.
Die erste gute Chance erspielten sich die SV U-Damen. Die flinke und immer wieder sehr bewegliche Stürmerin tauchte alleine vor Jojo Schwenkglenks auf, scheiterte mit ihrem Abschluss aber an der Torspielerin der FCR-Damen. Die FCR-Damen kamen sehr schwer ins Spiel, konnten sich aber am Ende der ersten Halbzeit zwei Chancen herausspielen, die aber nicht wirklich zwingend waren. Beide Mannschaften konnten sich in der ersten Halbzeit nicht auf der Anzeigetafel verewigen.
In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Beide Mannschaften waren bemüht, konnten sich aber nicht entscheidend durchsetzen. Zwischen der 60. und der 70. Minute kam es dann zu den beiden spielentscheidenden Szenen. Auf der Seite der FCR-Damen setzte sich Büsra Taskin gegen ihre Gegenspielerin durch und erzielte das 1:0 für die Rottenburgerinnen. Paar Minuten später hatte Angela Ogiermann die riesen Chance den Ausgleich zu erzielen, doch ihr Distanzschuss touchierte nur die Latte. In den restlichen 20 Minuten waren die FCR-Damen mit dem verteidigen der Führung beschäftigt, während sich die Gastgeberinnnen in der Hälfte der FCR-Damen festsetzten. Wie in den letzten Spielen auch, hielt die Defensive den vielen Angriffen jedoch statt und man konnte den so wichtigen Auswärtsdreier feiern.
Fazit: 7. Sieg in Folge. 10. Sieg im 11. Spiel. FCR-Damen erkämpfen sich in einem typischen Unentschiedenspiel doch noch den 1:0 Sieg. Fussballerisch hatte man noch viel Luft nach oben und konnte selten an die Leistungen der letzten Wochen anknüpfen. Kämpferisch warf man jedoch alles was man hatte in die Waagschale. Darüber hinaus präsentierte man sich von der ersten bis zur 95. Minute als eine Einheit und pushte sich gegenseitig immer wieder nach vorne.

(Bericht Trainer Andreas Berghof)


Archivbild: Siegtorschützin Büsra Taskin (Mitte) setzt sich wiedermal durch und erzielte ihren 12. Saisontreffer und führt nun die interne Torschützenliste vor Cristina Saracino mit 11 Treffern an. (© Foto: Ralph Kunze)


Fakten und Zahlen zum Spiel

Aufstellung FCR TEAM Damen:
Johanna Schwenkglenks (TW), Julia Diegel, Jule Bühler, Leonie Haug, Franziska Zug, Magdalena Bausenhart, Sophia Hess (C), Annabell Widmaier (60. Paetz), Cristina Saracino (80. Saracino), Kathrin Zug, Büsra Taskin (89. Paldauf)
Auswechselspielerinnen:
Esra Özal, Teresa Hahn, Laura Paldauf, Tanja Paetz
Tore:
0:1 Büsra Taskin (63.)
Schiedsrichter:
Uwe Riethmüller (TGV Entringen, SRG Tübingen)
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf
Spieltag und Tabelle

Ausblick

Am Samstag kommt es um 17.00 Uhr zum nächsten Heimspiel der Saison. Zu Gast werden die Damen der SGM Munderkingen/Griesingen sein. Durch das Unentschieden des SV Lautertal kann man an diesem Tag die Herbstmeisterschaft klarmachen.

Gans-Truppe gewinnt 2:1 gegen den TSV Neu-Ulm und behauptet den 2. Platz



Torabschluss-Schwäche sorgt für hektische Schlussphase

Die U17 des FC Rottenburg gewinnt trotz bester Torchancen gegen den TSV Neu-Ulm am Sonntagmittag zuhause nur mit 2:1 (1:0).
Der FCR fand gut ins Spiel und war die dominante Mannschaft. Einen sauber vorgetragenen Angriff verwertete Leon Kaiser bereits in der 6. Minute zur 1:0-Führung. Nach einer kurzen Schwächephase, in der zu viele Bälle leichtfertig verloren wurden, übernahmen die Rottenburger gegen Ende des ersten Durchgangs wieder klar das Kommando. Doch eine hundertprozentige Torchance aus fünf Metern wurde nicht genutzt, so dass es zur Pause bei der verdienten, aber zu niedrigen 1:0-Führung blieb.
Nach dem Wechsel zeigte sich ein ähnliches Bild. Rottenburg war wieder am Drücker und erzielte erneut ein frühes Tor: Kylian Tchassem traf zum 2:0 (46.). Was sich nun abspielte, war ein Festival der vergebenen Torchancen. Gleich mehrfach schossen die FCR-Angreifer den Neu-Ulmer Torspieler aus kürzester Distanz an. Als Folge einer eklatanten Torabschluss-Schwäche wurden reihenweise Großchancen vergeben. So stand es nicht 5:0 oder 6:0, sondern nach wie vor nur 2:0, was der Grund war, dass es hintenraus hektisch wurde. Aus dem Nichts gelang Neu-Ulm per Standard der 1:2-Anschlusstreffer (70.). Und plötzlich hatten die Gäste die Chance, doch noch etwas Zählbares mitzunehmen. Sie drängten auf den Ausgleich, doch die Rottenburger Defensive hielt stand. In einer emotionalen Schlussphase gab es gegen einen Neu-Ulmer Spieler noch eine Zeitstrafe (78.), während ein anderer Akteur der Gäste die Rote Karte sah (80.).
Der Sieg des FCR ist zwar hochverdient, doch um ein Haar hätte die unterirdische Chancenverwertung zwei Punkte gekostet.
Tabelle: Die Rottenburger gehen einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt und stehen mit 22 Punkten aus zehn Spielen weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz.

(Spielbericht: Timo Gans)


Archivfoto: Gerade nochmal gut gegangen: Moritz Rohrer und die U17 gewinnen nur ganz knapp gegen einen strauchelnden Gegner.
(© Pressefoto Ulmer)


Fakten und Zahlen zum Spiel

So spielten sie – Aufstellung FC Rottenburg U17:
Fabian Beck – Nils Gruber (67. Markus Bauer), Laris Damm, Fabian Walker, Luis Malilelo – Moritz Rohrer, Lennis Eberle (72. Simon Alexander) – Leon Haug, Kylian Tchassem, Finn Pastari (41. Jan Wezel) – Leon Kaiser (73. Mike Rommel)
Tore:
1:0 Leon Kaiser (6.)
2:0 Kylian Tchassem (46.)
2:1 TSV Neu-Ulm, k.A. (70.)
Schiedsrichter:
Philip Nieswandt (VfL Pfullingen, SRG Reutlingen)
Besondere Vorkommnisse:
Baris Durmus (TSV Neu-Ulm) erhält in der 78. Minute wegen Unsportlichkeit eine Zeitstrafe. Ebenfalls wegen einer Unsportlichkeit muss der Neu-Ulmer Spieler Yigithan Tekyildirim in der 80. Minute mit einer Roten Karte das Spiel beenden.
Fussball.de:
Aufstellung und Spielverlauf
Spieltag und Tabelle
Pressestimmen:
Fußballgott bestraft FCR
Artikel von Ferdinand Schwarz vom 19.11.2019, Schwäbisches Tagblatt

Vorschau

Bereits am kommenden Samstag (23.11.) tritt der FCR um 15:30 Uhr auswärts beim Tabellen-Elften TSG Ehingen an.