Eberle-Truppe bereitet sich auf die neue Saison vor – Hier alle aktuellen Infos


Endlich wieder Fußball!!

Glücksgefühle beim Trainingsauftakt auf dem Hohenberg. Schwitzen ist angesagt, für den angestrebten sportlichen Klassenerhalt in der Landesliga. Zum Einstieg in die Vorbereitung wollen wir hier erstmal alles kurz zum Trainingsstart, dem Fitnesszustand, Termine und über Corona-Regeln berichten, bevor es am 24. Juli im Pokal und am 7. August am 1. Spieltag mit dem Landesliga-Auswärtsspiel beim SV Wittendorf losgeht.
Die neue Saison steht damit in den Startlöchern. Seit dem 7. Juni gelten weitgehende Lockerungen für den Sport in Baden-Württemberg und im Landkreis Tübingen. Grund sind die sehr positiven Entwicklungen der Inzidenz in der Region. „Wir haben lange auf diesen Moment gewartet und am 8. Juni erstmalig seit Monaten in begrenzten Gruppen trainieren können“, so FC-Coach Frank Eberle.
Das Training findet daher unter Einhaltung der zurzeit gültigen Corona-Regeln statt, das tut der Freude am Training aber keinen Abbruch – im Gegenteil – die Freude war und ist riesengroß, endlich wieder gegen den Ball treten zu dürfen.
Doch hoffen wir alle gemeinsam, dass uns die gefährlichere verbreitende Delta-Variante verschont und nicht wieder in Lockdown-Maßnahmen treibt. Alle Trainer, auch die Jugendtrainer, wurden deshalb auf die derzeit geltenden Regeln ins Sachen Hygiene und Umgang eingewiesen.
Die Rottenburger Fußballer kehrten nach einer gefühlten Ewigkeit nun wie viele andere Mannschaften in der Region nach sieben Monaten Zwangspause auf den Platz zurück – ein Besuch beim ersten Training mit erstmal 15 Kickern war wie Balsam auf die zurzeit angespannte Fußballseele.
Am Dienstag, dem 1. Juni, bat Frank Eberle seine Spieler der 1. Mannschaft zum freiwilligen Trainingsauftakt in die Vorbereitung auf die Landesliga-Saison 2021/22, die zweite Saison übrigens in Folge, nachdem uns Corona höchstwahrscheinlich vor einem drohenden Abstieg bewahrt hat. Nun bekommen unsere Männer eine weitere Chance die sie nutzen wollen, allerdings ohne Wagner, Behr, Reichert und Neu, wichtige Leistungsträger die uns leider verlassen haben und fehlen werden.
Doch das tut dem internen Teamspirit innerhalb der Mannschaft keinen Abbruch, der den FCR seit Jahren stark macht und mit neuen Trikots vom neuen Ausstatter „Jako“, soll eine erfolgreiche Saison versprechen. Gleich zum Einstieg in die Vorbereitung empfängt das Team von Frank Eberle am 8. Juli mit dem Verbandsligisten VfL Pfullingen gleich einen Knaller.
„Es muss einfach jedem klar sein, dass künftig weniger als 100% nicht gehen!“
Na, wer erinnert sich noch an das letzte Spiel unserer Truppe vor dem Saisonabbruch? Ja genau – es war die 1:2-Niederlage bei der Spvgg Trossingen am 18. Oktober letzten Jahres, welche wie viele andere Spiele eng war und hätte auch anders ausgehen können. Damit wir in der neuen Saison mit anderer Energy an den Start gehen, sollten wir die Worte von Kapitän René Hirschka nach dem Trossingen-Spiel uns nochmal aufgreifen und verinnerlichen.
René Hirschka: „Es ist ein Scheiß Gefühl, so ne Niederlage einstecken zu müssen, obwohl es sich die anderen nicht wirklich verdient haben. Wir werden gerade halt für jedes Prozent was wir weniger geben 10-fach bestraft, aber daran werden wir nicht zerbrechen sondern dadurch, dass wir so ne geile Truppe sind, werden wir uns da unten rauskämpfen und an der Herausforderung wachsen. Es muss einfach jedem klar sein, dass weniger als 100% nicht gehen und wir doppelt arbeiten müssen um uns zu belohnen.“
Sollte diese Einstellung umgesetzt werden, dürfen wir uns auf eine spannende und erfolgreichere Saison freuen, sollte sie zu Ende gespielt werden. Wir müssen jetzt endlich diesen Schei.. Corona-Virus aus den Köpfen bringen um uns jetzt einfach wieder mit dem Fußball-Virus zu infizieren, uns zu belohnen und diesmal aus sportlicher Sicht letztlich die Landesliga zu halten. Das ist das Ziel!
Mannschaft will hart arbeiten
„Ich merke den meisten Spielern schon an, dass Sie sich in den letzten Monaten zwar durch Läufe einigermaßen fit gehalten haben, an den Fitness-Zuständen müssen wir aber intensiv arbeiten. Wir trainieren im Juni nun 2 x pro Woche auf freiwilliger Basis, ab 28. Juni starten wir dann offiziell mit der Vorbereitung. Die ständig wechselnden Regelungen die wir dabei beachten müssen, erschweren die Vorbereitung für die Einheiten aber enorm“, so Eberle.
Ab dann will Eberle die Zügel richtig anziehen um zum Saisonstart am 7. August ein Team auf den Platz schicken zu können, welches nach zwei abgebrochenen Runden auf sportlichem Wege die Klasse letztlich halten kann.
Personell konnte der FCR mit Ammar Mansour einen weiteren jungen Spieler vom SV 03 Tübingen verpflichten. Mansour ist Heimkehrer, denn der 19-jährige Stürmer spielte in seinem ersten A-Jugendjahr schon beim FC und hat uns vor zwei Jahren Richtung Tübingen verlassen und kehrt nun wieder auf den Hohenberg zurück.

Testspiele:
Donnerstag, 08.07.2021, 19:30 Uhr: FC Rottenburg – VfL Pfullingen (Verbandsliga)
Samstag, 10.07.2021, 16:00 Uhr: FC Rottenburg – TSV Hirschau (Bezirksliga)
Mittwoch, 14.07.2021, 19:30 Uhr: SV Gültlingen (Bezirksliga) – FC Rottenburg
Sonntag, 18.07.2021, 11:00 Uhr: FC Rottenburg – TSV Ofterdingen (Bezirksliga)
Mittwoch, 21.07.2021, 19:00 Uhr: SV Deckenpfronn (Bezirksliga) – FC Rottenburg
Samstag, 24.07.2021, 14:00 Uhr: SV Rangendingen (Bezirksliga) – FC Rottenburg
Mittwoch, 28.07.2021, 19:00 Uhr: TSV Trillfingen (Landesliga) – FC Rottenburg
Samstag, 31.07.2021, 16:00 Uhr: FTSV Kuchen (Bezirksliga) – FC Rottenburg
Mittwoch, 04.08.2021, 18:45 Uhr: TSV Dettingen/Rttbg. (Bezirksliga) – FC Rottenburg
DB Regio-wfv-Pokal, 2. Runde:
Mittwoch, 28.07.2021, 18:30 Uhr: SV Seedorf/TSG Balingen – FC Rottenburg
(Sollte der Gegner TSG Balingen heißen, hat der FCR ein Heimspiel)

Der vorläufige Landesliga-Spielplan für die Saison 2021/22

Mit Klick auf diese Grafik kann der komplette Spielplan als PDF heruntergeladen werden.
Achtung: Der WFV hat entschieden, daß der Spielplan gegenüber der abgebrochenen Vorsaison unverändert bleibt, bis auf die Termine und Anstoßzeiten. Die Termine und Zeiten könnten sich aber eventuell noch ändern, deshalb handelt es sich erstmal um einen vorläufigen Spielplan. Hier geht es zum immer aktuellen Spielplan auf Fussball.de.

Hier noch die Eckdaten der Landesliga-Saison 2021/22:
Um noch auf den Spielmodus der neuen Landesliga-Saison aufmerksam zu machen, entschied man sich nach einem deutlichen Votum unter den Vereinen von 16:2 für den klassischen Spielmodus, also Hin- und Rückrunde, das heißt, es geht nun wirklich in die Planungen der neuen Runde.
Hier der aktualisierte Rahmenterminkalender mit Stand vom 27.05.2021.
  • Saisonbeginn: Sa/So, 07./08. August 2021
  • Ende 2021: Sa/So, 11./12. Dezember 2021
  • Beginn 2022: Sa/So, 26./27. Februar 2022
  • Saisonende 2022: Sa/So, 11./12. Juni 2022
  • Englische Wochen: 3 (18. August, 01. September und 27. April 2022)
außerdem
  • WFV-Pokalrunde: evtl. am Samstag 24.07.2021

  • In Räumlichkeiten (z.B. Umkleideräume und Toiletten) besteht abseits des Sportbetriebs die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Abseits des Sportbetriebs ist ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten.
  • Auf der Hohenberg-Sportanlage sowie der Kreuzerfeld-Sportanlage muss man aktuell im Freien keinen Mund-Nasen-Schutz mehr tragen.
  • Denkt dran – es gilt, wie bisher bekannt, die Dokumentationspflicht bei den Sportlern (Fußballer und Trainerstab) wie auch bei den Zuschauern, wenn es jetzt wieder mit den Testspielen losgeht. Dies gilt auch für vollständig Geimpfte, Getestete oder Genesene.
  • Es sind wieder bei einem Inzidenzwert unter 35 bis zu 750 Zuschauer im Stadion erlaubt. Anhand der Größe der Sportanlagen, sind bei uns im Hohenberg Stadion „nur“ bis zu 500 Zuschauer erlaubt, in die MERZ ARENA und auf dem Kreuzerfeld-Sportplatz 250 Zuschauer, so ist und bleibt der Abstand von 1,5 Metern gewährleistet.
  • Es gelten ansonsten die üblichen AHA+L-Regeln des RKI. Vor Betreten der Sportanlage sollten bitte die Hände mit dem bereitstehenden Desinfektionsmittel desinfiziert werden. Sollte jemand Krankheitssymptome aufweisen die auf eine Corona-Infektion hindeuten, sollte man bitte zuhause bleiben und darf auch nicht unsere Sportanlagen betreten.
  • Auf unseren Sportanlagen ist der Ausschank und Konsum von Alkohol untersagt.
Wann ist man geimpft, genesen oder getestet:
  • Vollständige Impfung (14 Tage nach der Zweitimpfung)
  • Genesenennachweis (mind. 28 Tage, max. 6 Monate zurückliegend)
  • Negativer Test (max. 24 Stunden, bei Schulbescheinigungen 60 Std. vor Sportausübung)

Senioren des FCR veranstalten ihren 44. Senioren-Cup in der Volksbank Arena


Turnier: AH-Hallenfußballturnier des FC Rottenburg
Veranstalter: Abteilung Senioren FC Rottenburg
Datum: 15.02.2020
Spielort: Volksbank Arena Rottenburg

Traditionsturnier für Alte Herren wiederbelebt

Die Senioren des FC Rottenburg haben nach großer Nachfrage das alt-ehrwürdige Hallen-Fußballturnier für AH-Kicker des Jahrgangs 1985 und älter in Rottenburg wieder ins Leben gerufen und richten am Samstag, den 15.02. nun nach dreijähriger Pause das Turnier in seiner 44. Ausgabe wieder aus. Zuletzt wurde das Turnier am 23.01.2016 ausgetragen, ebenfalls in der Volksbank Arena auf der Hohenberg-Sportanlage.
3 Jahre lang waren nun die Alten Herren der TSG Tübingen Titelverteidiger und müssen nun doch noch den Wanderpokal wieder freigeben. Denn mit den Ü35-Teams vom Gastgeber FC Rottenburg, die Schwarzwälder Mannschaften vom FC 08 Villingen und TSV Aistaig, aus dem Raum Reutlingen der Tus Metzingen und unsere Nachbarvereine wie der SV 03 Tübingen, TSV Dettingen, TSV Kiebingen, SV Neustettem sowie die kurzfristig zusammengestellte SGM Wendelsheim/Wurmlingen gibt es wieder attraktive und starke Herausforderer. Die Teams der SGM Erkenbrechtsweiler-Hochwang und dem Topteam des TSV Kuppingen mussten das Turnier kurzfristig absagen. Schade.
Los gehts um 12 Uhr und endet mit dem Finale, wenn alles pünktlich über die Bühne geht, mit dem Finale um 17:55 Uhr. Die Siegerehrung findet gleich im Anschluss an das Finale statt, denn es bleibt kaum Zeit, denn es geht anschließnd umgehend in die nächste Halle. Nämlich in die Festhalle um den 70. Elfmeterball unsicher zu machen. Diese Kombination, erst Kicken dann Feiern, ist seit Beginn des Turniers im Jahre 1972 Tradition und verbindet die Alte Herren Jahr für Jahr. Tolle Sache!!
Wir hoffen auf zahlreichen Besuch wenn die ehemaligen Stars und Legenden ihrer Vereine tollen und attraktiven Fußball präsentieren. Kicken dürften die Alten Herren nicht verlernt haben, doch die Kondition wird dafür der härteste Gegner sein. Für das leibliche Wohl ist übrigens in der Volksbank Arena gesorgt.

Spielplan

LIVE-Spielplan
PDF-Spielplan

Sparkassen Junior-Cup 2019/20: D-Mädels erreichen doch die Verbandsrunde


Unsere D-Mädels stehen unter den besten 32 Teams in Württemberg

Die D-Juniorinnen vertreten nun doch als letzte Mannschaft den FC Rottenburg beim Sparkassen-Junior-Cup in der Vorrunde auf Verbandsebene. Die Mädels von Coach Florian Schwinghammer und Martin Haug erreichten tatsächlich nach dem knapp verlorenen Bezirks-Endrunden-Finale gegen Unterjesingen die Vorrunde auf Landesebene in Spaichingen.
Wir berichteten vom Aus aller unserer FC-Teams, doch da müssen wir uns korrigieren und richtigstellen, daß unsere D-Mädels, die das Finale in der Bezirks-Endrunde in Neustetten erreicht hatten, doch noch in die Verbandsrunde eingezogen sind und jetzt unter den besten 32 Mädels-Teams im D-Jugend-Bereich des Württembergischen Fußball-Verbandes stehen. Die Vorrunde auf Verbandsebene wird bereits am Sonntag, 09.02.2020 in der drittgrößten Stadt im Landkreis Tuttlingen ausgetragen. Denn gespielt wird in der Gruppe 4 in der Sporthalle Schillerschule in Spaichingen.

Gruppeneinteilung der Vorrundenspiele in Spaichingen

Gruppe 3: SGM Heiligenzimmern/Vöhringen, SV Spaichingen, SV Unterjesingen, VfL Sindelfingen Ladies
Gruppe 4: FC Rottenburg, SGM SV Eutingen, SV Böblingen, TSVgg Plattenhardt

Da die Berichterstattungen des wfv doch sehr undurchsichtig und spärlich sind und wenige wissen wer nun weiter kommt und wer nicht, waren wir auch der Meinung, daß sich nur die Bezirks-Sieger für die Verbandsrunde qualifizieren. Umso erfreulicher ist es nun, daß wir durch Zufall erfuhren, daß die Reise für unsere D-Mädels weitergeht. Es gab doch Rätselraten selbst bei den Experten. Es gibt nirgendwo aktuelle Infos über den Sparkassen-Junior-Cup, egal wo die Spiele stattfinden oder wann sie stattfinden. Es wäre schön wenn von dieser Turnierreihe, es sind immerhin die Württembergischen Hallenmeisterschaften für diese Altersklassen, für die so vielen Interessierten es die diversen und wichtigen “aktuellen” Downloads wie Durchführungsbestimmungen, Spielpläne, Ergebnissen und Termine vom Ausrichter geben würde. Viele Fans des Junior-Cups würden sich über so einen Service freuen und wir würden so nicht unsere D-Mädels versehentlich aus dem Turnier werfen.
Doch nun freuen wir uns über die Teilnahme unserer jüngsten Kickerinnen, wenn sie am kommenden Wochenende zusammen mit den 32 besten Mädels-Teams in der Vorrunde auf Verbandsebene alles tun um sich für das Landesfinale in Ulm zu qualifizieren um die Württembergischen Hallenmeisterinnen bei den D-Juniorinnen zu ermitteln.
Neben Spaichingen (bei Tuttlingen), bei dem der FC in den Gruppen 3 und 4 spielt, in den Gruppen 1 und 2 in Grünkraut (bei Ravensburg), in den Gruppen 5 und 6 in Schwieberdingen (bei Ludwigsburg) sowie in den Gruppen 7 und 8 in Esslingen (bei Stuttgart) werden die Teilnehmer für das Finale auf Verbandsebene gesucht.
Sparkassen-Junior-Cup Fußball geht in heiße Phase
Der Sparkassen-Junior-Cup, die wfv-Hallenmeisterschaften der Jugend, geht also jetzt in die entscheidende Phase. Am Sonntag, 09. Februar startet der Wettbewerb auf Verbandsebene mit der Vorrunde. Die Qualifikanten aus den Bezirken wurden seit vergangenen November in über 500 Turnieren mit insgesamt ca. 4.000 Mannschaften in den fünf Altersklassen (C-, D- und E-Junioren sowie C- und D-Juniorinnen) ermittelt.
Das Finale auf Verbandebene bei dem dann endgültig der Württembergische Hallenmeister ermittelt wird, findet am Samstag, den 29.02.2020 in Ulm statt.

Termine, Spielpläne und Ergebnisse

Vorrunde auf Verbandsebene:
PDF-Spielplan Spaichingen
Spielplan auf Fussball.de
Spielort: Sporthalle Schillerschule, Schillerstr. 10, 78549 Spaichingen
Finale auf Verbandsebene am Samstag, 29.02.2020:
Spielort Finale: Halle Ulm Nord, Talstr. 51 (Berliner Ring), 89081 Ulm

Unsere D-Mädels – Viel Erfolg!!


Hintere Reihe stehend von links:
Trainer Florian Schwinghammer, Emma Tonidis, Gioia Rizzo, Jamilia Ferro, Isabel Kamberi, Chiara Sancarlo
Vordere Reihe sitzend von links:
Lilly Medic, Emma Biesinger, Antonia Heberle, Lilian Poser, Melissa Corvitto