Sparkassen Junior-Cup LogoDer Sparkassen Junior-Cup Fußball 2016/17, die »Hallenfußballmeisterschaft für Jugendmannschaften« startet in eine neue Runde. Beim Bezirksturnier findet die Relegation/ Vorrunden am 26.11. und 27.11. sowie am 03.12. und 04.12.2016 statt. Es nehmen insgesamt 319 Mannschaften vom Bezirk Alb teil, das sind 29 Teams weniger als im Vorjahr. Startschuß ist am Samstag mit den E-Junioren.
Aufgrund des demografischen Wandel im Amateurfußball müssen immer mehr Vereine aufgrund von Spielermangels oder fehlenden Fördermitteln ihre Mannschaften vom Spielbetrieb abmelden. Davon ist auch der FC Rottenburg nicht ausgeschlossen.


Sparkassen Junior-Cup Fußball nimmt Fahrt auf
peter-schneider-praesident-des-sparkassenverbandes-freut-sich-ueber-die-erfolgreiche-zusammenarbeit

Peter Schneider
Präsident des Sparkassenverband

Gute Nachrichten für unsere Hallenkicker: Der Sparkassenverband Baden-Württemberg hat sein Engagement für den Sparkassen Junior-Cup Fußball um ein weiteres Jahr verlängert und geht als Namensgeber für die Hallenmeisterschaften der Jugend nun bereits in die dritte Saison.
Peter Schneider, Präsident des Sparkassenverbandes, freut sich auf  „750 Turniere mit rund 4.000 Mannschaften. Beim Sparkassen Junior-Cup Fußball bewegt sich eine ganze Menge. Wir freuen uns sehr darüber, diese erfolgreiche Turnierserie für Kinder und Jugendliche zwischen neun und 14 Jahren auch weiterhin inhaltlich mit zu gestalten“.
Im Zeitraum zwischen Oktober und Februar sind an zehn Wochenenden rund 40.000 Kinder in den Altersklassen von der E- bis zur C-Jugend am Sparkassen Junior-Cup Fußball beteiligt. Zunächst werden auf Bezirksebene die 80 Meister-Teams gesucht. Weiter geht es dann auf Verbandsebene, wo aus 240 Mannschaften die fünf Hallen-Verbandsmeister (E-, D-, C-Junioren und D- und C-Juniorinnen) gekürt werden.
„Eine solche Veranstaltungsreihe organisatorisch und personell im Ehrenamt zu stemmen, ist keine Selbstverständlichkeit“, erklärt wfv-Präsident Matthias Schöck. „Deswegen sind wir sehr glücklich darüber, mit dem Sparkassenverband einen starken und regional aufgestellten Partner an der Seite zu haben, der uns vorbildlich unterstützt. Unser Dank gilt natürlich auch den Ausrichtern, die Jahr für Jahr einen tollen Rahmen stellen“. Alleine für die Siegerpreise der Endrunde stellt der Sparkassenverband 440 adidas-T-Shirts und rund 800 Bälle zur Verfügung.
Die württembergischen Hallenmeisterschaften der Jugend zählen seit mehr als 30 Jahren zu den größten und traditionsreichsten Jugendfußball-Turnierserien überhaupt. Die Turnierorte sind über das gesamte wfv-Verbandsgebiet verteilt. Die Wettbewerbe auf Bezirksebene starten Ende Oktober/Anfang November mit den Vorrundenturnieren und enden Ende Januar mit den Finalrunden auf Verbandsebene.
(Quelle: wfv)


Die Mannschaften der Bezirksrunde teilen sich wie folgt auf:

  • C-Junioren: 43
  • D-Junioren: 75
  • E-Junioren: 102
  • F-Junioren: 84
  • C-Juniorinnen: 9
  • D-Juniorinnen: 6

Die Durchführungsbestimmungen hier nochmal Kurzform:

Die Meisterschaften im Hallenfußball der Jugend werden auf Verbands- und Bezirksebene durchgeführt.
Die Wettbewerbe der Meisterschaften im Hallenfußball werden im Bezirk Alb von folgenden Jahrgängen durchgeführt:
C-, D-, E- und F-Junioren müssen sich durch die Relegation spielen um die Verbandrunde zu erreichen. Die C- und D- Juniorinnen steigen erst auf dieser Verbandsebene ein. Die Bezirke ermitteln die Bezirksmeister. Auf Verbandsebene werden die Württembergischen Hallenmeister ausgespielt.
Auf Bezirksebene kann sich jeder Verein mit beliebig vielen Mannschaften an den Meisterschaften im Hallenfußball beteiligen. Sofern nicht genügend Hallen zur Verfügung stehen, kann der Bezirksjugendausschuss mit Zustimmung des Verbandsspielausschusses bestimmen, dass jeder Verein pro Altersklasse nur mit einer Mannschaft teilnehmen kann. Von jedem Bezirk nimmt in den Altersklassen C-, D- und E-Junioren der Erst-, Zweit und eventuell Drittplazierte der Bezirksmeisterschaft an der Württembergischen Meisterschaft auf Verbandsebene teil. Die überverbandlich spielenden C-Junioren-Mannschaften werden in die Vorrunde auf Verbandsebene gesetzt und brauchen sich nicht über die Bezirksebene zu qualifizieren.
Es wird gemäß den wfv-Futsal-Spielregeln (wfv-Auslegung) gespielt. Unterschiedliche Auslegungen gemäß der Altersklassen sind in den Durchführungsbestimmungen beschrieben. Die Meisterschaften im Hallenfußball werden im Punktsystem durchgeführt. Ein gewonnenes Spiel wird für den Sieger mit drei Punkten, ein unentschiedenes für beide Mannschaften mit je einem Punkt gewertet. Bei allen Spielrunden auf Verbandsebene sowie der Endrunde auf Bezirksebene müssen die  kippsicheren Tore 3 Meter breit und 2 Meter hoch sein. Eine Mannschaft besteht aus höchstens 11 Spielern, von denen fünf (vier Feldspieler und ein Torwart) gleichzeitig auf dem Spielfeld sein dürfen. Die Spielzeit beträgt 1 x 10 Minuten und wird nicht durch den Schiedsrichter, sondern durch einen von der
Turnierleitung eingesetzten Zeitnehmer festgestellt. In der 20-seitigen Ausgabe der Futasl-Regeln werden alle Details genau beschrieben, also bitte reinschauen. Mit der Teilnahme an diesem Wettbewerb werden die vorstehenden Bestimmungen voll inhaltlich anerkannt.
Ausführliche Beschreibungen, Allgemeines und Regeln für die Spiele um den Sparkassen-Junior-Cup 2015/16 finden Sie unter den besonderen Durchführungsbestimmungen.
WFV-Logo mit Text

August 2015 | Verbandsspielausschuss

Unsere C1-Junioren wurden in der vergangenen Saison Württembergischer Hallen-Vizemeister

Sie unterlagen erst im Finale dem 1. FC Eislingen knapp mit 0:1 Toren. Die U15 des FC Rottenburg kann auf diesen 2. Platz und der Württembergischen Vize-Meisterschaft stolz sein. Sie hat den Bezirk Alb würdig vertreten. Als Württembergischer Meister wäre man im hessischen Königstein bei den Süddeutschen Meisterschaften angetreten. Aber es sollte nicht sein. Der FC Rottenburg hat somit seine hervorragende Jugendarbeit einmal mehr bestätigt. Also, ihr FC-Teams, nehmt diesen Erfolg als Ansporn und hängt euch rein. Sollte eine oder auch mehrere Mannschaften erfolgreich, so werden sie gebührend geehrt.

Siehe Beiträge zum Erfolg der C1-Junioren:
2016-03-13-2872

FC Rottenburg U15 – Württembergischer Vize-Hallenmeister 2016
Mit Jugendleiter Martin Haug (1.v.l.), Oberbürgermeister Stephan Neher (3.v.l.), 1. Vorsitzender Carlos Köhler (2.v.r.)


Wer spielt wo:

Hallenbelegungsplan 2016/17


Termine:

Junioren:
Bezirkshallen-Vorrunde:
  • 26.11.2016: E-Junioren (In Mössingen, Sonnenbühl, Unterhausen, Rommelsbach)
  • 27.11.2016: C-Junioren (In Mössingen, Sonnenbühl, Unterhausen, Rommelsbach)
  • 03.12.2016: F-Junioren (In Mössingen, Sonnenbühl, Münsingen, Rommelsbach, Walddorf)
  • 04.12.2016: D-Junioren (In Mössingen, Sonnenbühl, Münsingen, Rommelsbach, Walddorf)
Bezirkshallen-Zwischenrunde:
  • 07.01.2016: E- + C-Junioren (In Pfullingen, Münsingen, Rommelsbach, Walddorf, Neustetten)
  • 08.01.2016: F- + D-Junioren (In Pfullingen, Münsingen, Rommelsbach, Walddorf, Neustetten)
Bezirkshallen-Endrunde:
  • 26.11.2016: F2009 (In Bad Urach)
  • 27.11.2016: E2007 (In Bad Urach
  • 21.01.2017: E- + F-Junioren (In Pfullingen)
  • 22.01.2017: C- + D-Junioren (In Pfullingen)
Juniorinnen:
Bezirkshallen-Endrunde:
  • 04.12.2016: C- + D-Junorinnen (In Eningen)

Die aktuellen Spielpläne, Ergebnisse und Spielorte sind nur noch übers DFBnet oder auf fussball.de abrufbar.
(Die Spielpläne zum Junior-Cup können auf fussball.de in folgener Menü-Reihenfolge eingesehen werden. Württemberg –> 16/17 –> Hallenturniere (Futsal) –> Entsprechende Jugend wählen –> Hallen-Bezirksturnier –> Bezirk Alb –> Hallenmeisterschaft)


Spielpläne:

Alle Spielpläne als PDF-Dokument der teilnehmenden Mannschaften des FC Rottenburg

  • Komplettspielplan der Mannschaften des FC Rottenburg auf einen Blick als hier PDF-Dokument
  • Alle Spiele der Mannschaften des FC Rottenburg auf einen Blick auf Fussball.de

Weitere Infos, Ergebnisse und alle Sieger vergangener Junior-Cups finden Sie auf der Seite des wfv “Jugendfussball im Bezirk Alb” unter www.jugend-alb.de


Rückblick Saison 2015/16:

Hier gibt´s nochmal alle Ergebnisse und alle Sieger in einer Bildergalerie:
Die Württembergischen Hallenmeister waren:
  • C-Junioren – 1. FC Eislingen
  • C-Juniorinnen – TSV Mühlhausen/Stuttgart
  • D-Junioren – FSV Waiblingen
  • D-Juniorinnen – SGM Donzdorf
  • E-Junioren – TSG Nattheim