Mannschaft: Herren 1. Mannschaft
Datum: Sonntag, 19.09.2021
Spielbeginn: 15 Uhr
Spielort: Stadion “Am Weingarten” Gärtringen
Homepage FC Gärtringen: www.fc-gaertringen.de
Fussball.de: Spieltag und Tabelle

Engagiert und furchtlos gegen „Angstgegner“ Gärtringen

Mit dem FC Gärtringen wartet ein “unbequemer” Gegner auf die Roten: Aggressiv spielen und nicht verstecken – heißt die Devise um etwas Zählbares mitzunehmen, um auswärts wieder ein positives Resultat zu erzielen. Der FC Gärtringen war immer bis zum 3:1-Sieg des FCR im Stadion „Am Weingarten“ im Jahr 2016 der Angstgegner des FCR. Seither fährt man gelassener, zum in jedem Jahr zu den Favoriten zählenden Kemmler-Kicker, aber immer noch mit dem nötigen Respekt.
Der FCR, der in den letzten Spielen arg schwächelte, auch aufgrund zahlreicher Ausfälle von wichtigen Leistungsträgern, wird am Sonntag wieder personell gestärkt auflaufen. Der Namensvetter aus Gärtringen hingegen, der die Saison eher schwach begann, ist in den letzten drei Spielen eher im Aufwind – das heißt: es könnte sich zu einem spannenden Landesliga-Kellerduell entwickeln. Kellerduell gegen Gärtringen? Ja klar, denn der FCG steht als Tabellenzehnter nur 2 Punkte vor den Roten von Coach Frank Eberle. Bei einem Sieg der Rottenburger Kicker würde man als aktueller Tabellen-16. sogar in der Tabelle an den Schwarz-Weißen von Trainer Hanjo Kemmler vorbeiziehen.
Kemmler stellt sich auf ein ekliges Spiel ein gegen einen Gegner, der sich mit einer Fünferkette tief hinten reinstellt. „So hat er es auch gegen Nagold und Empfingen gemacht und sich jeweils einen Punkt erkämpft“, kommentierte er über den FCR dem Böblinger Boten. Erst 13 Gegentore haben die Rottenburger kassiert. „Wir dagegen schon 19“, weiß Kemmler. „Da werden wir am Sonntag eine Lösung finden müssen, um deren Defensive zu knacken.“
Pech hatten die am letzten Spieltag beim TV Darmsheim überlegenen aber ungewohnt offensivschwachen Gärtringer. Sie kassierten in der Nachspielzeit der 92. Minute noch den 2:2-Ausgleich. Ab der 70. Minute musste die Kemmler-Elf aber wegen einer Gelb-Roten Karte gegen Besim Ramadani das Spiel in Unterzahl zu Ende bringen. Der 33-jährige Mittelfeldspieler Besim Ramadani wird nun im Spiel gegen den FCR aufgrund dieser Sperre fehlen. „Wir müssen dieses Spiel auch mit zehn Mann gewinnen“, kann es FCG-Coach Hanjo Kemmler noch immer nicht fassen. Deshalb will er die zwei verlorenen Punkte am Sonntag gegen den FC Rottenburg auf jeden Fall wiedergutmachen. „Das wird aber nicht einfach.“
„Wir müssen wieder als Mannschaft funktionieren“, so Eberle, „dann könnte es auch in Gärtringen klappen“. Jetzt ist das Team um Kapitän René Hirschka unter Zugzwang, denn man hat sich in den vergangenen Wochen unnötig in die Bredouille gebracht, nicht mehr punkten zu wollen, sondern jetzt schon punkten zu müssen.
Mit dem FCR kommt nun ein Abstiegskandidat ins Gärtinger Stadion der auswärts mit 2 Siegen und einem Unentschieden eine bessere Bilanz aufweist als in den Heimspielen, was uns allen ein wenig Hoffnung gibt. Der FC Rottenburg hofft so auf wichtige Punkte im Abstiegskampf!

Der Kader des FC Rottenburg

Etwas besser als in den letzten Spielen sieht es personell im Rottenburger Kader aus, bei dem die beiden zuletzt erkrankten Leon Oeschger und Tom Vetter wieder in den Kader dazustoßen. Außerdem kehren aus dem Urlaub mit Marius Schmiedel und Bastian Seufert zwei wichtige Defensivspieler zurück zur Mannschaft. Weiterhin fehlen werden Moritz Koch, der beim VfB Stuttgart noch bis Februar ein Trainerpraktikum absolviert sowie die Verletzten Loris Zettel, Daniel Gall, David Schiebel, Bernd Kopp und Moritz Glasbrenner.
“Es scheint, daß wir die Urlaubswelle überstanden haben”, sagt FC-Coach Frank Eberle.
Nostalgieabend beim Hauptsponsor
Am gestrigen Freitagabend hat man sich beim langjährigen Haupt- und Trikotsponsor der Landesligakicker der 1. Mannschaft “Karosserie Baur” zu einem geselligen Abend getroffen. Geladen hatte Seniorchef Bernhard Baur zu einen deftigen Vesper und Getränken und einer Führung durch sein Anwesen. Baur führte alle Anwesenden über sein Oldtimerdomizil in Seebronn und erzählte von seiner Verbindung zwischen dem FCR und sein Hobby zu den nostalgischen Gefährten.
Es war ein wunderschöner Abend unter anderem mit Probefahrten einiger Oldtimer. FC-Coach Frank Eberle übereichte Bernhard Baur das aktuelle Freizeitshirt des FCR um die Verbundenheit zur Mannschaft zu signalisieren. So wurde nach den vergangenen eher negativen Ergebnissen der Teamspirit gestärkt und die mannschaftliche Geschlossenheit ausgebaut, unter anderem an der gut besuchten Oldtimer-Bar und mit interessanten Gesprächen mit dem Seniorchef selber aber auch mit seinem Nachfolger und Juniorchef Sebastian Vollmer.
Man schwebte in Nostalgie und man sah ausgelassene, entspannte und unglaublich interessierte Spieler. Ein ausführlicher Bericht vom Abend bei Bernhard Baur ist in Arbeit, sowie viele richtig geiler Bilder. Freut euch.

Gruppenbild mit Bernhard Baur (Mitte mit roten Shirt), Gastgeber und Seniorchef von Karosserie Baur.


Unser Gegner

Beim letzten Heimspiel gegen den SC 04 Tuttlingen gelang dem FCG am 7. Spieltag erst der erste Heimsieg der Saison. Zuvor musste man aber drei Niederlagen (2:3 gegen den SV 03, 2:4 gegen Böblingen und 2:3 gegen die Young Boys) auf heimischen Boden verkraften. Allerdings erzielte man immer mindestens zwei Tore. Zuletzt konnten die Gärtinger 7 Punkte aus den letzten drei Spielen einfahren, so daß der Sprung in die Erfolgsspur geglückt ist. Wie beim FCR sieht die Auswärtsbilanz besser aus als die Heimbilanz.
Mit dem ehemaligen Regionalligaspieler und Neuzugang vom GSV Maichingen Fabio Abbruzzese, dem ehemaligen Oberligaspieler,Torjäger und Routinier Maikel Boric und dem 21-jährigen Stürmer Semih Emirzeoglu stellt der FCG eine breitere Offensive als der FCR. Alle drei Spieler stehen mit jeweils 3 Treffern in der Torschützenliste. Doch mit dem ehemaligen FCR´ler Leutrim Goxhuli, sowie Ender Özcan, Christian Mijic oder auch Micael Marques hat der FCG einige ehemalige Oberligaspieler am Start, sowie wollen die Schwarz-Weißen mit weiteren ehemaligen Verbandsligaspielern gepaart mit jungen Talenten in der Landesliga weiterhin ein Wörtchen mitzureden.
Mit 19 Gegentoren aus bislang 8 Spielen jedoch stellt der FCG auch die fünftschwächste Defensive der Liga, noch hinter dem FCR.

Das letzte Duell

Beim damaligen Tabellenfünften musste der damalige Siebzehnte FCR am 4. Oktober 2020 eine schmerzliche 0:4-Pleite einstecken. Am Ende ging der Sieg auch in der Höhe trotz zahlreicher Rottenburger Chancen in Ordnung. Die Gärtringer waren auch aufgrund einer 3:0-Halbzeitführung einfach spritziger, agiler und präsenter und mit einer überragenden Offensive einfach effizienter und gefährlicher und zeigten sich dem FCR letzte Saison als einer der Topfavoriten auf den Titel.

Die Schiedsrichter

Das Landesligaspiel zwischen dem FC Gärtringen und dem FC Rottenburg steht unter der Leitung des 20-jährigen Landesliga-Schiedsrichters Marvin Monninger vom SV Bonlanden. Er wird an den Seitenlinien assistiert von Alessandro Heim von der SportKultur Stuttgart und David Hörz vom TSV Bernhausen. Alle drei Unparteiischen kommen aus der Schiedsrichtergrupe Stuttgart.

Der Spielort

Gespielt wird im Stadion “Am Weingarten” in Gärtringen.
Adresse: Deufringer Str. 14, 71116 Gärtringen >> Anfahrt (Google Maps) <<

An alle FCR-Fans

Der FCR würde sich trotz aller bekannten Corona-Regeln beim Sonntagsspiel über zahlreiche Rottenburger Unterstützung freuen. Für das Gäu-Alb/Neckar-Duell gegen die Gärtringer hoffen wir wieder auf zahlreiche Fans. “Gemeinsam sind wir erfolgreich!”

Ausblick

Am 10. Spieltag empfängt zum nächsten Landesliga-Heimspiel unsere Erste am 26.09., übernächster Sonntag, den Tabellenführer Young Boys Reutlingen. Anstoß im Hohenberg Stadion in Rottenburg ist um 15 Uhr.

Corona-Regeln

Aktuell gilt aufgrund der neuen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg vom 16. September die neue “Basisstufe” (diese gilt im Moment):