Articles tagged with: Bezirksliga Alb

Herren 1.Mannschaft macht aus einem 0:3 Rückstand einen 5:4 Sieg bei der U23 des SSV Reutlingen

SSV Reutlingen 1905 IISSV Reutlingen 1905 II U23 – FC Rottenburg 4:5 (3:1)FC Rottenburg

Herren 1.Mannschaft
Bezirksliga Alb  |  3.Spieltag  |  Sonntag, 01.09.2013  |  15:00 Uhr

 


Bezirksliga Logo

45 Minuten lang guten Fußball zu spielen reicht nicht zum Sieg. Diese alte Fußballweisheit bewahrheitete sich am Wochenende auch beim SSV Reutlingen II, denn nach 45 Minuten führte die Mayer-Elf durch Tore von Vergoulakis Karapantzos (18.) und Alessio Bennardo (24., 35.) noch mit 3:0, ehe Cihan Canpolat mit dem Pausenpiff für Rottenburg verkürzte. Alles sah also beim Seitenwechsel nach einem sicheren Sieg für den SSV aus, doch am Ende gewann der FC Rottenburg mit 5:4 an der Kreuzeiche und bleibt ungeschlagen. »Wir haben in der zweiten Halbzeit geschlafen und im Abwehrbereich individuelle Fehler gemacht. So haben wir es Rottenburg einfach gemacht, zu gewinnen«, ärgerte sich SSV-Spielleiter Philipp Rädlein. Björn Straub (53.), Kevin Hartmann per Doppelpack (54., 68.) und Arthur Engraf per Foulelfmeter (74.) drehten die Partie zum 5:3 aus Rottenburger Sicht. Karapantzos gelang mit seinem zweiten Treffer nur noch Ergebniskosmetik (76.). Somit bleibt die Oberliga-Reserve in der Bezirksliga weiter sieglos. »Wir machen hinten einfach zu viele Fehler«, sieht Rädlein im Defensivbereich den Grund für den Fehlstart.


SSV Reutlingen 1905 II U23:
Kemmler, Laudage, Yilik, Bernhardt, Candan (72. Stern), Tahtsidis (82. Ates), Karapantzos, Bennardo, Genc, Ahmakidis (46. Fortuna), Tuvoni
FC Rottenburg:
Wagner, Kopp, Hirschka, Engraf, Reichert, Sraub (C), Canpolat (83. Hahn), Hartmann (70. Baur), Gonsoir, Bez, Schiebel (90. Schirm)
Tore:
1:0 Vergoulakis Karapantzos (18.), 2:0 Alessio Bennardo (24.), 3:0 Alessio Bennardo (35.), 3:1 Cihan Canpolat (45.), 2:3 Björn Straub (53.), 3:3 Kevin Hartmann (54.), 3:4 Kevin Hartmann (68.), 3:5 Arthur Engraf (70. Strafstoß), 4:5 Vergoulakis Karapantzos (76.)
Besondere Vorkommnisse:
Je eine gelbe Karte für SSV und FCR
Strafstoß für FCR in der 70.Minute zum 3:5 durch Arthur Engraf


Schiedsrichter:
Hermann Schäfer (Stuttgart)
Spielort:
K1 Sport- und Freizeitpark Markwasen (Kunstrasenplatz)
Zuschauer:
ca.100
Spielinfos:
Aufstellung,Torschützen und Spielverlauf
Statistik Bezirkliga Alb Saison 2013/2014:
Aktuelle Ergebnisse und Tabelle
Aktuelle Torjägerliste

Erster Saisonsieg der ersten Mannschaft beim 3:0 gegen den SV Wurmlingen


FC Rottenburg – SV Wurmlingen 3:0 (1:0)SV Wurmlingen

Herren 1. Mannschaft
Bezirksliga Alb, 2. Spieltag, Saison 2013/14
Samstag, 24.08.2013 | 15:30 Uhr

Zweites Saisonspiel und zweite 0:3 Pleite. Es war zu befürchten und es hat sich (leider) auch bewahrheitet – die beiden Titelfavoriten waren an den ersten beiden Spieltagen eine Nummer zu groß. Sicher auch auf Grund der sehr angespannten Personalsituation. Das zweite Aufeinandertreffen von Rot-Weiß gegen Grün-Weiß innerhalb von nur 14 Tagen war eine eindeutige Angelegenheit. Zwar ging das Pokalspiel deutlicher aus, war aber vom Spielverlauf sicher enger als diese Begegnung. Beide Mannschaften waren gegenüber der Pokalpartie auf einigen Positionen verändert. Den Ton gaben aber von Beginn an die Hausherren an. Grün-Weiß sah sich von der ersten Spielminute einer Angriffswelle nach der anderen gegenüber. So entwickelte sich schnell ein Duell zwischen der Rottenburger Offensive und Goalie Mark Ruckgaber. Und Mark hatte einen „Sahnetag“ erwischt und avancierte zum besten Mann auf dem Kunstrasen. Doch in der 8. Minute wurde er trotzdem bezwungen. Eine blitzsaubere Kombination über rechts außen schlossen die Gastgeber sehenswert ab. In dieser Phase zeigte der FC zu was er technisch, spielerisch und läuferisch in der Lage ist. Danach aber machte Grün-Weiß die Schotten dicht. Lorenz Theurer und Christian Di Stefano gelang es immer besser mit der Viererkette die Angriffe zu unterbinden. Und was durchkam entschärfte Goalie Mark Ruckgaber. So ging man mit einem knappen 0:1 in die Kabine und man konnte merken, dass den Gastgebern bei diesem Spielstand nicht ganz wohl war. Leider gelang es Grün-Weiß nicht entscheidend Druck aufzubauen und habhafte Chancen zu erarbeiten. In der 65. Spielminute konnte man dann die Steine poltern hören, als Kevin Hartmann nach einem zu kurz abgewehrten Ball die Murmel sehenswert annahm und trocken verwandelte. Grün-Weiß ließ den Kopf nicht hängen, versuchte weiter auch nach vorne was zu bewegen, blieb aber meistens im Stückwerk hängen. Vier Minuten vor Spielende dann noch das 0:3. FC-Spielertrainer Gonsior setzte sich sehenswert durch und lupfte die Murmel an Goalie Mark Ruckgaber vorbei. Das Tor erzielte aber Cihan Canpolat – Abseits? Nun hier waren sich weder Spieler noch Zuschauer einig. Aus beiden Lagern gab es zwei Meinungen – nun egal, spielentscheidend war der Treffer nicht mehr.TBK verliert Spitzenspiel.
(Quelle Bericht: Homepage SV Wurmlingen)

FC Rottenburg:
Geiger, Kopp, Hirschka, Engraf, Reichert, Straub (C), Canpolat (80. Wagner), Hartmann (77. Schirm), Hahn (75. Baur), Gonsior, Schiebel

SV Wurmlingen:
Ruckgaber, Wirth, Neumeier, Fahrner, Schaal, Di Stefano, Alparslan, Theurer (C), Mensel, Hess (76. B.Kopp), Reusch

Tore:
1:0 Kevin Hartmann (12.), 2:0 Kevin Hartmann (65.), 3:0 Cihan Canpolat (86.)

Schiedsrichter:
Wilmar Rau (Hechingen)
Spielort:
Kunstrasenplatz Ringelwasen Rottenburg
Zuschauer:
ca. 150
Besondere Vorkommnisse:
1 Gelbe Karte für den FCR
4 Gelbe Karten für den SVW
Fussball.de
Aufstellung und Spielverlauf

Spieltag und Tabelle

Pressestimmen

Erneute Niederlagen für Neulinge
Erneut Niederlagen gab es für die Aufsteiger SV Wurmlingen und SV Walddorf. Die Wurmlinger unterlagen beim FC Rottenburg mit 0:3 (0:1). »Das war ein verdienter Heimsieg, nur die Chancenverwertung wär ähnlich schlecht wie in der Vorwoche. Das muss man allen vorwerfen«, war Rottenburgs Spielertrainer André Gonsior dennoch nicht ganz zufrieden. Denn nach der 2:0-Führung durch Kevin Hartmann (15., 60.) habe »so ziemlich jeder« eine gute Chance auf das 3:0 liegen lassen, so der Angreifer. Cihan Canpolat sorgte am Ende dann noch für das 3:0 (86.).
Reutlinger General-Anzeiger, Reutlingen, den 26.08.2013

Zum Saisonauftakt des FC Rottenburg gab es nur ein 3:3 Remis beim SV 03


SV 03 Tübingen – FC Rottenburg 3:3 (1:1)

Herren 1. Mannschaft
Bezirksliga Alb, 1. Spieltag, Saison 2013/14
Sonntag, 18.08.2013 | 15 Uhr

FCR erspielt sich Chancenplus, SV 03 kommt zurück

So schön kann Fuߟball-Bezirksliga sein: Zum Liga-Auftakt sahen 300 Zuschauer ein 3:3 (1:1) zwischen dem SV 03 Tübingen und dem FC Rottenburg, das dem neutralen Zuschauer keinen Wunsch offen ließ. Der FC Rottenburg spielte ab der 46. Minute mit einem Mann mehr da Steffen Müller vom SV 03 glatt rot sah und ihn Schiedsrichter Georg Haas vom Feld schickte. Wenn man von den klaren Torchancen ausgeht hätte der FCR das Spiel für sich entscheiden müssen. So begannen beide Mannschaften zum Saisonauftakt 2013/2014 mit “nur” einen Punkt, da ja beide Teams als Meisterschaftsanwärter auserkoren wurden.

18.08.2013_SV 03 Tuebingen - FC Rottenburg_04

André Gonsior vorbei an zwei Tübinger Spieler (Bildquelle: Markus Ulmer)


SV 03 Tübingen:
Christensen, Günzel, Danjo, Mueller, Karrer, Ohlbruck (36. Faßnacht), Kuhn (75. Lindel), Öztürk, Eggensperger, Müller (46. Ambacher), Ahmed

FC Rottenburg:
Geiger, Kopp, Engraf, Reichert, Straub (C) (75. Schirm), Canpolat, Hartmann, Esser, Gonsior, Weber (19. Hahn), Bez (61. Hirschka)

Tore:
1:0 Eggensperger (9.), 1:1 Canpolat (45.), 1:2 Canpolat (58.), 2:2 Ambacher (60.), 2:3 Gonsior (68.), 3:3 Ahmed (80.)

Schiedsrichter:
Georg Haas
Spielort:
SV 03 Stadion Tübingen (Rasenplatz)
Zuschauer:
ca. 300
Besondere Vorkommnisse:
Rote Karte für den Tübinger Steffen Müller (46.)
Je eine gelbe Karte für SV 03 und FCR
Fussball.de

Aufstellung, Torschützen und Spielverlauf
Spieltag und Tabelle

Mehr Bilder zum Spiel in der  >> Bildergalerie <<

Pressestimmen:

Canpolat-Doppelpack reicht nicht
Im Spiel zweier Meisterschaftsfavoriten trennten sich der SV 03 Tübingen und der FC Rottenburg mit einem 3:3 (1:1)-Remis. »Letztlich war es ein gerechtes Unentschieden. Kompliment an unsere Mannschaft, die fast eine ganze Halbzeit in Unterzahl spielte«, war Tübingens Pressewart Klaus Fischer mit dem Ergebnis zufrieden. Felix Eggensberger brachte nach einer Hereingabe von Nadeem Ahmed den SV in Front. Doch Cihan Canpolat nutzte einen Fehler von SV-Schlussmann Jonas Rebmann-Christensen zum 1:1 (45.). Nach dem Seitenwechsel musste Tübingens Steffen Müller wegen einer Notbremse mit Rot vom Platz. Die Rottenburger gingen dann durch Canpolat in Führung (58.). Oliver Ambacher gelang nach Ahmed-Vorlage zwar das 2:2 (60.), doch FC-Spielertrainer André Gonsior brachte die Seinen wieder in Front (68.). Letztlich wollte aber Ahmed nach zwei Vorlagen auch noch selber treffen, umspielte FC-Schlussmann Michael Geiger und traf zum 3:3-Endstand (80.).
Reutlinger General-Anzeiger, Reutlingen, 19.08.2013