Corona Updates


FC Rottenburg 1946 e.V., zuletzt aktualisiert am 25.07.2021


Ab dem 28. Juni gelten in Baden-Württemberg neue Corona-Verordnungen!

Die Landesregierung hat am 25. Juni 2021 eine neue Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus beschlossen. Die neuen Regelungen treten ab dem 28. Juni 2021 in Kraft.
Zu den konkreten Regelungen verweist das Landratsamt auf den aktualisierten Stufenplan (Öffnungsschritte) vom 28. Juni des Landes Baden-Württemberg mit Stand vom 25. Juni.

Corona-Regeln für den Landkreis Tübingen, Stadt Rottenburg und für unseren Amateurfußball:

Die 7-Tage-Inzidenz liegt jetzt seit mehr als 5 Tagen unter 10. Deshalb gelten seit dem 28. Juni nun weitere Lockerungen, siehe auch die Regelungen im aktualisierten Stufenplan und in der Corona-VO bzw. Corona-VO Sport des Landes Baden-Württemberg.
In welcher Inzidenzstufe wir uns im Landkreis Tübingen befinden, tritt durch die Bekanntgabe des Gesundheitsamtes ein und wenn der jeweilige Schwellenwert an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter- oder überschritten wurde. Sie finden in unseren obigen Links eine regelmäßig aktualisierte Übersicht der Lockerungen, auch für die wichtigen Bereiche im Sport.
  • Es besteht nach den allgemeinen Regelungen eine Masken- und Abstandspflicht in geschlossenen Räumen und Maskenpflicht immer dann, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Abweichungen dazu sind in den einzelnen Regelungen der Lebensbereiche und deren Inzidenzstufen festgehalten.
  • Sportausübung ist im Freien und in geschlossenen Räumen ohne Einschränkung zur Gruppengröße oder anderer besonderer Regelungen erlaubt (Inzidenzstufe 1+2, d.h. bis 35 Inzidenz, bitte immer die Inzidenzstufe im Blick behalten).
  • In Inzidenzstufe 1 und 2 ist im Freizeit- und Amateursportbereich keine Vorlage eines Test-, Impf- oder Genesenennachweises (3G) mehr notwendig; weder für den Sport noch für die Nutzung der Umkleiden, Toiletten und Duschen.
  • Die Nutzung der Umkleiden, Toiletten und Duschen sind erlaubt, jedoch ist auf den Zuwegen und in der Umkleidekabine, aber auch wo der Abstand von 1,5 Meter nicht gewährleistet werden kann, also im Bereich des Kiosk bzw. Eingang/ Kassenbereich eine medizinische Maske oder FFP2-Maske erforderlich.
  • Die allgemeinen Hygieneanforderungen, insbesondere das Hygienekonzept nach §5 mit Datenverarbeitung §6 CoronaVO und der Dokumentationsnachweis der Teilnehmer*innen besteht weiterhin. In Räumlichkeiten besteht abseits des Sportbetriebs die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Abseits des Sportbetriebs ist ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten.
    Den für den Einlass zum Spiel ausgefüllten Datenerhebungsbogen gibt es >> HIER << zum Herunterladen.
  • Es sind wieder bei einem Inzidenzwert unter 10 (Inzidenzstufe 1) bis zu 1500 Zuschauer im Stadion erlaubt (ab einer Zuschauerzahl von 300 besteht allerdings Maskenpflicht) oder 30% der max. Kapazität ohne 3G-Nachweis, und max. 60% mit 3G-Nachweis (§8 CoronaVO), dabei muss ein Abstand von 1,5 Metern eingehalten werden.
  • Für Sportveranstaltungen werden Hygienekonzepte und die Einhaltung der AHA-Regeln wieder wichtiger. Bitte achten Sie ganz besonders darauf, damit wir die niedrigen Inzidenzzahlen im Kreis Tübingen behalten! Sportwettkampfe sind in § 4 geregelt. Bei der Durchführung von Sportveranstaltungen mit Zuschauern sind diese Regelungen unbedingt einzuhalten! Auch Freundschaftsspiele zählen zu Sportwettkämpfen und können unter den in § 4 Corona-Verordnung Sport genannten Regelungen stattfinden.

Zutritts- und Teilnahmeverbot

  • Der Zutritt zum Sportgelände bleibt untersagt wenn:
    • eine Infektion oder Anordnung von Quarantäne vorliegt.
    • bei Symptomen wie Husten, Fieber (ab 38° Celsius), Atemnot vorliegt. Hinweis: wenn derartige Symptome bei einer Person des eigenen Haushaltes vorliegen, sollte ebenfalls auf eine Teilnahme verzichtet werden
    • bei NichtEinhaltung der Vorgaben des Hygienekonzepts (z.B. Abstand, Maske, Testung).
    • bei erkennbar alkoholisierten Personen.

Informationen des Württembergischen Fußball-Verbandes (WFV)

Ihr findet die aktuellesten Corona-Infos auf dem WFV-Corona-Infoportal oder direkt im Ampelsystem der württembergischen Stadt- und Landkreise.


Erleichterung bei Testpflicht

  • Die Teilnehmer können auch zur Laienanwendung gedachte Selbsttests durchführen. Dabei muss die Anwendung dieses Tests von einer geeigneten Person überwacht und bescheinigt werden. Darüber hinaus können Bescheinigungen durch offizielle Teststellen, Arbeitgeber, Schulen oder Dienstleister ausgestellt werden.

Wann ist man geimpft, genesen oder getestet

  • Vollständige Impfung (14 Tage nach der Zweitimpfung)
  • Genesenennachweis (mind. 28 Tage, max. 6 Monate zurückliegend)
  • Negativer Test (max. 24 Stunden, bei Schulbescheinigungen 60 Std. vor Sportausübung)