Articles tagged with: Turnier

B2-Junioren mit Turniersieg und einer besonderen Mission beim SV Gosheim


FCR zu Besuch bei alten Bekannten 

Vor einigen Monaten erhielt der FC Rottenburg eine Turniereinladung von alten Bekannten aus Gosheim. Dort betreibt Lothar Nann ein Intersport-Geschäft – und vermittelte seinem Sohn Daniel vor einigen Jahren einen Ausbildungsplatz bei Micki Sport in Rottenburg. In dieser Zeit kickte Daniel Nann dann auch bei den A-Junioren des FCR und kam mit diesen bis in die Aufstiegsspiele zur Oberliga im Sommer 2012. 
Am vergangenen Sonntag machten sich nun die B2-Junioren auf den Weg in den Schwarzwald ins 850 Meter hoch gelegene Gosheim. Dort hatten die Gastgeber ein wirklich tolles Turnier auf die Beine gestellt: Unter anderem gab´s Live-Übertragungen der Spiele auf einem Fernseher im Aufenthaltsraum, Vorab-Interviews mit den Trainern für das Turnierheft und einen Radar zur Geschwindigkeitsmessung von Schüssen – unsere Jungs kamen dabei auf Werte zwischen 81 und 103 km/h. 

Und sportlich erfolgreich war das Turnier auch: Die B2-Junioren des FCR kamen bis ins Endspiel und schlugen auf dem Weg dorthin unter anderem die gleichaltrige U16 des SV Zimmern. Im Finale unterlag man dann dem SV Spaichingen (Bezirksstaffel Schwarzwald) mit 6:7 nach Neunmeterschießen, konnte sich nach dem Turniersieg am Vortag in Altensteig aber dennoch über ein erfolgreiches Wochenende freuen.


Die Gosheim-Finalisten: FC Rottenburg U16 (hinten im dunkelblauen Trikot) und der SV Spaichingen (vorne im hellblauen Trikot)
Quelle Bild: SV Spaichingen


Für den FCR waren im Einsatz:
  • Beim Turnier in Altensteig am 6. Januar waren dabei:
    Max Blocher, Jero Britt, Nick Heberle, Joel Nichter, Simon Ott, Marten Schmitz, Pascal Sega, Lukas Weisser
  • Beim Turnier in Gosheim am 7. Januar waren dabei:
    Luis Branz, Jero Britt, Endrit Demhasaj, Adrian Hertkorn, Roque Kiesow, Joel Nichter, Marten Schmitz, Pascal Sega

Hier im Finale beim Neunmeterschießen gegen den SV Spaichingen.
Die B2-Junioren spielten in ihren neuen blauen Trikots von gesponsert von Immobilien Merz GmbH in Rottenburg


Turnierbericht vom 7. SVG-Cup 2018 in Gosheim

Die Fußball-B-Junioren des SV Spaichingen sind Sieger des Gosheimer Hallenturniers. Der SVS-Nachwuchs setzte sich verdient durch. Das Endspiel gegen den FC Rottenburg gewannen die Primstädter 7:6 nach Neunmeterschießen.
Insgesamt hatten zwölf Mannschaften an dem Turnier in der Gosheimer Halle beim Bildungszentrum teilgenommen. Gespielt wurde mit einer Rundumbande. In der Vorrunde gewannen in der Gruppe A der SVS und der FC Rottenburg jeweils ein Spiel und trennten sich zweimal unentschieden. Das reichte, um sich mit je fünf Punkten für die Zwischenrunde zu qualifizieren. Der SV Deilingen (1 Sieg, 1 Niederlage, 1 Remis) und die SG Wehingen/Gosheim I blieben auf der Strecke. In der Gruppe B war der SV Zimmern die dominierende Mannschaft, leistete sich nur beim 2:2 gegen die Zweitplatzierte SG Wellendingen einen Punktverlust. Die SG Heuberg/Mahlstetten wurde 3:0, die SG Oberndorf 5:0 besiegt. In der Gruppe C erreichte die SG Kolbingen durch zwei Siege und eine Niederlage den zweiten Platz hinter dem FV 08 Rottweil, der als Sieger einen Punkt mehr aufwies.
In der Zwischenrunde mit zwei Dreier-Gruppen erwischte der SV Spaichingen mit einem 6:1-Sieg gegen die SG Wellendingen einen glänzenden Start. Das folgende 2:2 gegen Rottweil reichte zum Finaleinzug, da die Nullachter gegen Wellendingen nur 4:2 erfolgreich waren. In der anderen Gruppe feierte Rottenburg mit 4:0 gegen Zimmern und 3:0 gegen Kolbingen den ersten Platz. Die Kolbinger überraschten dann mit einem 4:0-Erfolg gegen Zimmern und erreichten das Spiel um Platz drei. Hier mussten sich die Heuberger allerdings dem FV 08 Rottweil 1:3 geschlagen geben.
Mit dem SV Spaichingen und dem FC Rottenburg standen die beiden besten Mannschaften verdient im Finale. In der Vorrunde hatten sich beide Teams 2:2 getrennt. Der SVS ging 1:0 in Führung, doch Rottenburg konterte mit zwei Toren. Die Primstädter glichen zum 2:2 aus. Auch das 3:2 des FCR hatte nur kurz Bestand, denn der SVS traf zum 3:3. In der Verlängerung fiel dann kein Treffer mehr. Im Neunmeterschießen hatten die Spaichinger das bessere Ende für sich und setzten sich mit 4:3 zum Gesamtendergebnis von 7:6 durch.
(Quelle: schwäbische.de/ Klaus Berghoff)

Weitere Infos gibt es auf der Homepage des SV Gosheim

Die Ergebnisse


22. VR-Junior Cup der Volksbank Nordschwarzwald in Altensteig

Turniersieg für U16 und Platz 2 für U9 in Altensteig

Die Volksbank war auch im Schwarzwald Pate eines Hallenturniers. Die B2-Junioren holten sich am Samstag, den 06.01. in der Justus-Perels-Halle in Altensteig beim vom TSV Altensteig veranstaltenden 22. Junior Cup der Volksbank Nordschwarzwald erfolgreich den Turniersieg. Herzlichen Glückwunsch an die Trainer David Scheu und Berthold Nichter und die Jungs. Zweiter wurde die SGM Wittendorf vor der SGM Hochdorf-Vollmaringen.
Beim Turnier der F1-Junioren belegten unsere Kids den den 2. Platz. Die F1-Junioren unterlagen im Finale beim 22. Junior Cup des TSV Altensteig dem VfL Nagold. Dritter wurde die SGM Nordschwarzwald.

Weitere Infos gibt es auf der Homepage des TSV Altensteig

42. Rottenburger Stadtpokal 2017: Ein Vierter und ein zweiter Platz an Tag 3


Momentaner Leistungstand unserer D1 reicht “nur” zu Platz 4

Beim D-Junioren-Turnier mussten wir den anderen den Vortritt lassen. Nicht mehr als zu einem 4. Platz reichte es für die erste Mannschaft des FC Rottenburg. Beim Spiel um den 3. Platz unterlag man deutlich dem jüngeren Jahrgang des TuS Ergenzingen II. Den Stadtpokalsieg holten sich wie schon 2016 der TuS Ergenzingen I in einem spannenden Finale mit 2:0 gegen die SGM Wendelsheim/Oberndorf, die bereits im letzten Jahr den Ergenzingern im Finale unterlagen. Eben die SGM Wendelsheim/Oberndorf qualifizierten sich gerade noch als bester Gruppendritter hinter dem FCR I für das Viertelfinale. Als zweitbester Gruppendritter zog die D2 ins Viertelfinale ein und wurde vom TuS Ergenzingen II mit 1:5 abgewatscht. Somit war das Turnier und alle Träume aufs Halbfinale beendet.
Besonderes Lob muss man den D3-Junioren des FCR aussprechen, die als Drittbester Gruppendritter leider ausscheiden musste. Bis dahin spielten die Jungs ein starkes Turnier. Gratulieren wir den Ergenzinger zum wiederholten Stadtpokalsieg und peilen dann eben den Sieg beim 43. Stadtpokal-Turnier an.
Für die D1-Junioren waren folgende Spieler erfolgreich: Elias Tsakiridis (6 Tore), Eldin Pervic undAron Heberle (je 3 Tore), Jule Schäfer (2 Tore), Dennis Ulmer, Enrico Manca und Tomaso Baldasarre (je 1 Tor)

Unter den letzten Vier

“Beim Stadtpokal konnten wir den 4. Platz belegen. Mit Siegen gegen Hailfingen/Seebronn (4:0), Weiler II (7:0), SGM Baisingen/Göttelfingen (2:0), einem Unentschieden nach großem Kampf gegen SGM Wendelsheim/Oberndorf (2:2), und einer knappen, unglücklichen Niederlage gegen Ergenzingen I (1:2), einer Halbfinalniederlage gegen Wendelsheim/Oberndorf (1:3), und dann im Spiel um Platz 3 dann noch eine Klatsche nach lustlosem Gekicke gegen Ergenzingen II (0:5). Die Ergebnisse spiegeln die jeweiligen Vorstellungen in den Spielen wider. Von sehr gutem Spiel bis grausamen Ballgeschiebe. Ich will mich nicht auf Einzelheiten einlassen. Über dem Daumen gepeilt kann man den 4. Platz als „Leistung erfüllt“ ansehen.” so abschließend ein sichtlich leicht angefressener Co-Trainer Reini Michael.

Spielplan mit allen Ergebnissen



Bilder

Bildergalerie vom D-Junioren-Turnier (© Fotos: Ralph Kunze, Markus Riel)


Impressionen vom D-Junioren-Turnier


TuS Ergenzingen holt sich den Stadtpokal, FC Zweiter

Dass dieses A-Jugend-Turnier gleich mit dem Topspiel begann war keine gute Idee. Nach dem internen Eichenberg-Duell folgte gleich die Partie Ergenzingen gegen Rottenburg das der TuS deutlich mit 4:1 für sich entschied und das Turnier da eigentlich schon entschieden war. Denn keiner glaubte mehr, daß die Ergenzinger nach dieser Leistung noch einen Punkt abgeben würden. Doch der FCR wollte sich nicht so einfach abspeisen lassen und drehte nun mächtig auf, denn ein Ausrutscher der Ergenzinger wäre durchaus möglich. Nach einem 3:1 gegen Eichenberg I, einem 8:0 gegen Eichenberg II und einem 6:0 gegen die SGM Hirschau belegte man am Ende aufgrund der blöden Niederlage im ersten Spiel leider “nur” den zweiten Platz und holte sich den Vizetitel wie auch im Vorjahr. Die Ergenzinger gaben sich keine Blöße mehr und sicherten sich nach einem 3. Platz im letzten Jahr den Titel. Mit 18:5 Toren und 9 Punkten aus 4 Spielen spielte der FCR am Ende doch noch ein ordentliches Turnier.

Ein besonderes Event mit viel Emotionen

“Natürlich nimmt man sich für den Stadtpokal immer sehr viel vor und möchte den Pokal auch gewinnen. Ist schließlich jedes Jahr ein besonderes Event mit viel Emotionen! Auch wir haben uns viel vorgenommen, konnte jedoch in kaum einer Phase das zeigen was wir spielen wollten. Dieses Jahr waren bei den A-Junioren leider nur 5 Teams am Start, so dass abzusehen war dass der Turniersieger zwischen Ergenzingen und Rottenburg ausgespielt wird. Ich hätte mir gewünscht, dass diese beiden Teams in der letzten Partie aufeinander treffen würden, einfach um die Spannung bis zum Ende hoch zu halten. So kam es, dass wir im ersten Spiel gleich auf Ergenzingen trafen.
Ergenzingen war ín diesem Spiel die bessere Mannschaft und sicherte sich verdient den Turniersieg. Wir werden noch drei weitere Hallenturniere bestreiten und dann am 15.01.2018 bereits wieder in die Vorbereitung zur Rückrunde einsteigen. Wir sind froh, dass wir ohne Verletzung aus dem Turnier gegangen sind und starten im kommenden Jahr den nächsten Versuch!” so der mit Fassung wirkende FC-Coach Bernd Geiser.

Spielplan mit allen Ergebnissen


FC Rottenburg U19 | Vize-Stadtpokalsieger 2017


Bilder

Bildergalerie vom A-Junioren-Turnier (© Fotos: Ralph Kunze)


Impressionen vom A-Junioren-Turnier


SV Wendelsheim Stadtpokalsieger “außer Konkurrenz”

Die Wendelsheimer holten sich den Stadtpokal 2017 bei den Alten Herren Ü40 (wobei im Turnier nicht alle Ü40 waren), daß nun zum zweiten Mal, eben außer Konkurrenz, gespielt wurde. Mit einer 2 Tore besseren Tordifferenz standen dann die Wendelsheimer besser da als der Zweitplatzierte SV Oberndorf, nachdem man sich mit je 13 Punkten nichts schenkte. Also, spannender kann ein Stadtpokalsieger nicht ermittelt werden. Glückwunsch. Die Wendelsheimer belegten im übrigen letztes Jahr noch den letzten Platz bei einem Sieg des SV Weiler.
Was wir vom FC Rottenburg nicht verstehen können, warum wie schon 2016 keine Mannschaft der FC-Senioren gemeldet war obwohl man aus dem Vollen schöpfen könnte. An Qualität unserer Senioren liegt es bestimmt nicht, denn dort stehen viele Größen und ehemalige FC-Legenden in den Reihen, die locker um den Sieg mitspielen könnten. Also, rappelt Euch auf und meldet Euch beim 43. Rottenburger Stadtpokal 2018 endlich mal an, wenn der TSV Kiebingen zum nächsten AH-Turnier bittet. Wir alle würden uns freuen!!

Spielplan mit Ergebnissen


Pressestimmen

Schwäbisches Tagblatt Logo

Wenn die Bande nicht viel bringt

Samstag, 30.12.2017: Artikel von David Scheu lesen


Bisherige Stadtpokal-Beiträge

42. Rottenburger Stadtpokal 2017: E1 holt den Pott, Herren und U23 weiter


E1-Junioren holen sich erstmals nach 2014 wieder den Titel

Die E1-Junioren holen sich nach dem Doppelpack von 2013 und 2014 erstmals wieder den Pott!! Unsere Jüngsten beherrschten in diesem Jahr den Stadtpokal und das auch noch in beeindruckender Manier. Am Donnerstagmittag machten es unseren E1-Junioren ihren jüngeren Kollegen gleich und holten sehr souverän den Stadtpokalsieg 2017. Im Finale besiegte man in einer klaren Angelegenheit die starke SGM Baisingen I mit 4:2 Toren. Herzlichen Glückwunsch an die Jungs mit ihrem Trainer Franco Sancarlo und seinem Co-Trainer Costa Nikoulaudis.
Nach dem enttäuschenden Viertelfinal-Aus im vergangenen Jahr konnte man sich wieder in beeindruckender Weise rehabilitieren. Bei 7 Spielen gab es 7 herausragende Siege. Dabei gab es bereits nach der Vorrunde 21:0 Tore. Ohne Gegentor blieb man auch im Viertel- und Halbfinale als man beidemale mit 6:0 klarer Sieger war. Nur im Finale rappelte es hinten mal. Bei zwei Gegentoren im Finale blieb es dann auch. Insgesamt gab es dann nach dem Stadtpokalsieg 37:2 Tore!! Wow, einfach spitze Jungs.

Die E3-Junioren als einer der zwei besten Gruppendritten erreichte ebenfalls das Viertelfinale, hier gab es für die E3-Junioren nichts zu holen und verloren deutlich 1:4 gegen die SGM Baisingen I, dem späteren Finalisten und schied somit aus dem Turnier aus.
Die E2-Junioren hingegen mussten als Gruppendritter die Segel streichen. Hier entschied das bessere Torverhältnis für die SGM Hailfingen/Seebronn, Schade. Die E4-Junioren schlugen sich tapfer, belegten einen guten 4. Platz in der Vorrunde und wurden unter Wert geschlagen. Alles in allem war es ein tolles Turnier unserer E-Junioren.

“Sind der Favoritenrolle gerecht geworden”

so Siegertrainer Franco Sancarlo, der sichtlich hocherfreut war nach dem imposanten Auftreten seiner Mannschaft. “Der Stadtpokal 2017 war für die E1 ein toller Mannschaftserfolg! Mit 21:0 Toren nach der Vorrunde und insgesamt 37:2 Toren ungeschlagen durch das Turnier, …da kann man schon von einem Hochverdienten Turniersieg sprechen. Wir sind als klarer Favorit ins Turnier gestartet und dieser Favoritenrolle auch gerecht geworden. Mit 9 erzielten Toren hat Finn Doll ausgiebig am Teamerfolg beigetragen. Bis auf einen Spieler haben alle getroffen und dazu beigetragen dass der Stadtpokal in Rottenburg bleibt! Das zeigt, dass das Team aus dem Jahrgang 2007 sehr breit aufgestellt ist und von einer engen Leistungsdichte profitiert. Wir arbeiten aktiv daran, dass das ein oder andere Talent in der Zukunft unsere Aktive Mannschaft weiter voran bringen kann!”


FC Rottenburg E1-Junioren | Stadtpokalsieger 2017


Impressionen vom E-Junioren-Turnier


Hier die Ergebnisse des Stadtpokalsiegers

Vorrunde:
  • FCR I – SV Wurmlingen 4:0
  • FCR I – FC Rottenburg II 5:0
  • FCR I – TSV Kiebingen 3:0 (kampflos)
  • FCR I – SGM Hirrlingen/Hemmendorf 9:0
Viertelfinale:
  • FCR I – SG Hailfingen/Seebronn 6:0
Halbfinale:
  • FCR I – SGM Baisingen II 6:0
Finale:
  • FCR I – SGM Baisingen I 4:2

Spielplan mit allen Ergebnissen


Bilder

Bildergalerie vom E-Junioren-Turnier (© Fotos: Ralph Kunze, Markus Riel)


Unsere B-Juniorinnen belegten von 3 teilnehmenden Mannschaften den 3. Platz, was so vorher nicht eingeplant war. Man hatte sich mehr vorgenommen. Am Ende holten sich die Kickerinnen vom SV Oberndorf verdient den Stadtpokalsieg. Zweiter wurden die B-Juniorinnen des SV Weiler. Irgendwie konnten unsere Mädels gleich im ersten Spiel dem Druck nicht standhalten als man aus unerklärlichen Gründen mit 0:7 gegen Kickerinnen des SV Oberndorf wahrlich unterging. Auch im zweiten Spiel zeigten die B-Mädels Nerven und schafften es nicht trotz Führung gegen den SV Weiler zu gewinnen. Man verlor am Ende knapp aber mit einer Leistungssteigerung mit 1:2. Nachdem der SV Oberndorf nach 0:2 Rückstand gegen Weiler noch mit 4:2 das Spiel drehen konnte, war klar, daß der Stadtpokalsieg den Oberndorferinnen nicht zu nehmen war. Die Entäuschung seitens der FCR-Mädels war groß und hatten so gar keinen Bock auf die Siegerehrung, verständlich. Aber Mädels, so ist Fußball.

Spielplan mit allen Ergebnissen


Ein paar Impressionen vom B-Juniorinnen-Turnier


Im Gleichschritt in die Endrunde, Rauschenberger verabschiedet sich mit 2 Toren

Unsere 1. Mannschaft erreichte als Gruppensieger sowie die U23 als Zweiter die Endrunde

Beim zweiten Spieltag des Herrenturniers am Donnerstagabend standen vor etwas mehr Zuschauer (war sehr gut gefüllt, schätzungsweise 900 zuschauer) als am 1. Spieltag die Vorrundengruppen 3+4 auf dem spielplan. In der Gruppe 3 setzte sich Favorit FC Rottenburg I mühsam aber verdient mit 3 Siegen durch und qualifizierte sich für die Endrunde. Im ersten Spiel gegen den SV Wurmlingen setzte man sich mit 2:1 in buchstäblich letzter Sekunde durch. Gegen Kiebingen (3:1, hätte höher ausfallen MÜSSEN) und Weiler (4:2) ließ man nichts anbrennen, zeigte aber weiterhin Schwächen im Torabschluss. Gruppenzweiter wurde der SV Wurmlingen, die mit 4 Punkten aufgrund des besseren Torverhältnisses sich glücklich durchsetzen konnte.
In Gruppe 4 gab sich Mitfavorit SV Wendelsheim keine Blöße und zog ebenfalls als Gruppensieger mit 9 Punkten in die Endrunde am Samstag. Unsere U23, die mit einer 2:6 Klatsche gegen die Wendelsheimer ins Turnier starteten, fingen sich und fegten den Titelverteidger SpVgg Bieringen/Schwalldorf/Obernau mit 5:0 aus der Halle. Mit dem gleichen Ergebnis fertigte man auch die SGM Rohrdorf/Eckenweiler/Weitingen ab und zog mit zwei Siegen und 6 Punkten verdient in die Endrunde ein.
Die Erste, die sich insgesamt nach der Vorrunde mit der drittstärksten Abwehr (4 Gegetore) präsentierte, setzten die jungen Wilden der U23 ein Zeichen in der Offensive und geht mit dem drittstärksten Sturm (12 Tore) in die Endrunde. So ergibt sich nun die Situation, daß in der Endrunde der FCR I auf seinen Unterbau die U23 trifft und das gleich als Auftaktspiel.


Sie spielten für die 1. Mannschaft
  • Tobias Wagner, Adrian Dettling, Daniel Wiedmaier, Tobias Wiedmaier, Bugra Taskin, Manuel Weber, Luis Paulos, Jeff Rauschenberger, Giovanni Hanuman
  • Trainerstab: Frank Eberle, Bernd Kopp, Matthias Amthor
Torschützen beim FC Rottenburg I
  • Berke Gözütok 4 Tore
  • Jeff Rauschenberger 2 Tore
  • Daniel Wiedmaier 1 Tor
  • Adrian Dettling 1 Tor
  • Luis Paulos 1 Tor

Sie spielten für die U23
  • Oguzhan Karademir, Matthias Schirinzi, Leon Behr, Dominik Letzgus, Ricardo Carilli, Alessio Belligiano, Sezer Yakut, Emrah Kurtoglu, Pascal Ulmer
  • Trainerstab: Matthias Schirinzi, Kai Werner
Torschützen für die U23
  • Sezer Yakut 4 Tore
  • Pascal Ulmer 3 Tore
  • Alessio Belligiano 3 Tore
  • Ricardo Carilli 2 Tore

Mit 3 Siegen wurde das erste Zwischenziel Endrunde erreicht.

“Gegen Wurmlingen gelang der verdiente aber glückliche Siegtreffer in der letzten Sekunde. Gegen Kiebingen wäre ein höherer Sieg möglich gewesen ehe zum Abschluss gegen den SV Weiler mit 4:2 gewonnen wurde. In der Zwischenrunde gibt es nun das FC interne Duell gegen unsere U23!
Ziele: Wir wollen das Zusammenspiel unserer jungen Mannschaft noch deutlich verbessern und möglichst ins Finale einziehen. Jeff Rauschenberger verabschiedete sich nach der Vorrunde am Donnerstag vom Team und wechselt zur Rückrunde zum SF Salzstetten. Ihm alles Gute bei seinem neuen Verein. Für ihn wird am Samstag U19 Spieler Marc Schmid ins Team rücken.” so das Fazit von Trainer Frank Eberle nach der Vorrunde.


Impressionen Vorrunde der Herren


Pressestimmen

Schwäbisches Tagblatt Logo

Titelverteidiger draußen

Freitag, 29.12.2017: Artikel lesen


Bisherige Stadtpokal-Beiträge